Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Special Unit 2 - Freier Fall

von Kathyana
KurzgeschichteDrama, Angst / P6 / Gen
Kate Benson Nicholas "Nick" O'Malley
20.02.2008
26.02.2008
4
2.367
 
Alle Kapitel
9 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
20.02.2008 522
 
Fandom: Special Unit 2 – Die Monsterjäger
Autorin: Aiyana
Disclaimer: Ich habe keinerlei Rechte an „SU2“ und mir die Charaktere lediglich für diese Story ausgeliehen.
Wichtige Charaktere: Nick O’Malley, Kate Benson


Special Unit 2 – Die Monsterjäger
„Freier Fall“


Jetzt oder nie, dachte Nick O’Malley bei sich und tastete nach der Waffe, die er vorsorglich unter seinem Pilotensitz im Helikopter versteckt hatte.
Ein einziger gut gezielter Schuss würde vielleicht schon genügen, um Kate von dem Sandmann zu befreien, der ihren Körper übernommen hatte. Verlieren wollte er sie auf keinen Fall. Und opfern auch nicht. Lieber würde er selbst draufgehen, als dass er ihr Leben aufs Spiel setzte.
Würde ihn jemand fragen, würde er das selbstverständlich bestreiten, dennoch war es so.
Aber noch bevor er die Gelegenheit hatte zu zielen reagierte der Link bereits. Verdammt, der wollte ihm die Waffe abnehmen.
Es kam zum Gerangel, bei dem Nick dadurch, dass er gleichzeitig den Helikopter flog, ziemlich gehandicapt war. Trotzdem tat er was er konnte, musste aber schnell herausfinden, dass dieser Parasit, der seine Partnerin da übernommen hatte, ihr enorm Kraft verlieh. Wäre sie sie selbst gewesen, hätte es ihm eigentlich gelingen müssen, gegen sie anzukommen, aber so…
Plötzlich war die Mündung auf ihn gerichtet. Er kämpfte darum, sie abzuwenden, aber dann löste sich ein Schuss.
Schmerz flammte gleißend und weiß in Nicks Seite auf, bevor er von Dunkelheit, die sich über seine Sinne legte, abgelöscht wurde. Er sank leblos gegen die Cockpitseite und der Steuerknüppel entglitt seinen kraftlos geworden Fingern.
Kreiselnd, von Windböen hin und her geworfen, tauchte der führerlose Drehflügler durch die Wolken und trudelte gefährlich auf die Wolkenkratzer Chicagos zu…
Wie ein Nebelschleier aus Sand löste sich der Link nun wieder aus Kate Benson und gab ihren Körper frei. Auf der Passagierbank hinter der Pilotenreihe, in der die beiden Special Unit 2-Cops sich befanden, materialisierte der Parasit sich gleich darauf wieder. Dann schnappte er sich den einzigen Fallschirm, öffnete die Seitenluke und sprang ab.
Doch was er jetzt noch nicht wusste, war die Tatsache, dass Nick den Fallschirm präpariert hatte und der sich nicht öffnen würde.
‚Bye, bye, Link’ oder etwas Entsprechendes würde Nick dazu sicherlich sagen, wenn er es könnte und genüsslich grinsen, weil es ihm wieder einmal gelungen wäre einen Link ins Jenseits zu befördern. Aber momentan bekam er absolut gar nichts davon mit und auch Kate begann erst nach und nach zu begreifen, wo sie sich befand und was um sie herum vorging.
„Nick?!“ Ihr panischer Schrei und den Namen ihres Partners formen, war praktisch eins. Dann hatte sie sich auch schon zu ihm hinübergebeugt und rüttelte seine leblose Gestalt. Aber die einzige Reaktion, die darauf folgte, war ein Stöhnen, während der Helikopter taumelnd durch die Wolken schmierte, anstatt – wie Kate es angenommen hatte – Steingleich vom Himmel zu stürzen.
„Nick? Du musst aufwachen! Wir stürzen ab!“ rief Kate und rüttelte Nick O’Malley erneut. Und obwohl sie sonst eigentlich keine besonders raue Art hatte und Nick eher für derartige Aktionen zuständig war, überkam es sie plötzlich. „NICK!!!“ schrie sie ihn an und schüttelte ihn grob. „Schlafen kannst du später! Jetzt MUSST du diesen Vogel fliegen!“
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast