Der (geschmolzene) Eisklotz

GeschichteRomanze / P18 Slash
Hidan Ino Yamanaka Itachi Uchiha Kakuzu Kisame Hoshigaki Shikamaru Nara
30.01.2008
11.10.2008
11
8378
 
Alle Kapitel
23 Reviews
Dieses Kapitel
3 Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
Nach einer längeren Reise standen sie vor einem großen Felsen.

„Wow, der ist ja größer als“ weiter kam Cee nicht, denn eine Männerstimme unterbrach sie grob.
„Na was haben wir denn da? Ein junges Pärchen, nein wie süss. He Leute, dass müsst ihr euch ansehen.“ rief der Mann nach hinten.
Er hatte weiße Haare und einen schwarzen Mantel mit roten Wölkchen drauf an. In der einen Hand hielt er eine Sense mit drei Klingen (wie er aussieht wisst ihr ja  n.n)
Cee und Itachi drehten sich zu ihm um.
„Habt ihr euch verlaufen?“ fragte der Mann nun mit zuckersüsser Stimme. Hinter ihm erschienen sieben weitere Männer.
„Nein haben wir nicht. Aber wenn ihr die Akatsukis seid, sind wir hier wohl richtig.“ Cee musterte die Männer, sowie Itachi es kurz zuvor getan hatte.
„Hoh, großer Töne. Ich glaube Jashin würdest du gefallen. Mir gefällst du.“ Der Weisshaarige musterte sie beide nun auch, wobei er Cee länger betrachtete als nötig fand sie.
„Das Mädchen sagte Akatsuki. Also wollen sie wohl zu uns. Wir sollten sie erst zum Leader bringen bevor du irgendwas machst Hidan.“

Der Mann links neben dem Weisshaarigen trat hervor. Er ging an Itachi und Cee vorbei. Wachsam drehten sie sich um.
Hinter ihnen war eine Tür erschienen.
„Kommt herein. Aber macht ja nichts kaputt!“ I

tachi ging vor Cee immer dem Mann hinterher, welcher schliesslich vor einer Tür stoppte und anklopfte.
„Herein“ hörte man eine gedämpfte Stimme von drinnen und sie kamen der Aufforderung nach.
„Leader diese Personen standen vor unserem Versteck.“ Hinter einem Schreibtisch saß ein orangehaariger Mann der an etwas schrieb.
„Ah danke Kakuzu. Du kannst gehen.“ Die Tür schloss sich nun blickte der Mann auf.

„Du musst Itachi Uchiha sein. Freut mich, dass du mein Angebot angenommen hast. Aber wer ist das Mädchen da?“ Sein Blick prüfte beide kurz.
„Cee“ antwortet Itachi kurz.
„In dem Brief stand doch, dass du allein kommen sollst. Warum hast du sie mitgebracht?“ Der Leader klang leicht verärgert.
Diesmal antwortete Cee, sie erklärte ihm kurz den Grund. Details der Begegnung im Wald liess sie aus.
„Du kannst aber nicht bei uns bleiben.“ stellte der Leader sachlich fest. „Wir haben feste Teams und da Itachi bereits eingeplant ist, hast du keinen Partner  u-„
„Ich brauche keinen Partner, ich kann auch alleine arbeiten.“ unterbrach Cee ihn.
„-nd ausserdem weiss ich nichts über dich.“ beendete er den angefangenen Satz.

Es klopfte und bevor der Leader was sagen konnte, trat eine blauhaarige Frau ein. Diese wurde anscheinend schon erwartet, denn mit einer knappen Kopfbewegung Richtung Itachi griff die Frau nach dessen Arm und zog ihm durch die Tür, welche sich hinter beiden leise schloss.


~später am Tag~

Es pochte an seiner Tür. Genervt über die Störung sah Itachi auf.
„Ja?“ fragte er.
„Hi Itachi!“ Cee strahlte ihn an.
„Was willst du?“ Itachi wollte sie schnell wieder aus dem Zimmer haben.
„Ich darf bleiben ist das nicht toll?“
„Ja ganz toll.“ sarkastisch setzte Itachi sich auf sein Bett. Das konnte dauern.
„Ich hab das Zimmer neben euch. Mit wem bildest du denn ein Team?“
Innerlich seufzte er, sie nervte ihn, aber auf eine süsse Art irgendwie. Den letzten Gedanken ignorierte er.
„Mit Kisame Hoshigaki. Da ist er.“ Ein blauhäutiger Mann trat ein. Ihr wurde etwas unwohl, holla sie war froh keinen Partner zu haben.
Verdutzt schloss der Fischmensch die Tür hinter sich. „Oh wir haben Besuch, hallo.“
„ Äh hallo, ich bin Cee.“ erwiderte sie. „Naja ich geh dann mal, ich muss noch auspacken. Tschüss!“ Hastig verschwand sie.

„Wundersames Mädchen.“ Kisame schüttelte den Kopf.
°Interessant ist sie ja schon, scheinbar findet sie Kisame gruselig. Ich sollte mehr über sie herausfinden.° Itachi dachte nach, während er seine restlichen Sachen auspackte, viel war es nicht.


~bei Cee~

>Klack<
Die Tür schloss sich.
Cee packte gerade konzentriert ihre Sachen in den Schrank um nicht an die Situation eben denken zu müssen.
Ohne sich umzudrehen meinte sie: „Itachi was willst du denn?“
„Itachi? Ist wohl der Name deines Freundes.“
Erschrocken fuhr Cee herum. Vor ihr stand der Weisshaarige, Hidan hiess er. Ohne Sense und Mantel.
„Na was machst du Kleine?“
„Ich heisse Cee.“
„Hübscher Name. Sag mal, bist du mit Itachi zusammen?“ fragte er geradeheraus.
„Ich wüsste nicht was dich das angeht.“ Skeptisch sah sie zu ihm auf, was zum Teufel wollte er?

Cee drehte sich um, packte die restlichem Sachen weg, schloss den Schrank und verstaute die Tasche unterm Bett. Plötzlich spürte sie zwei Hände an ihren Hüften kreisen.
„Knackiger Arsch“
Cee stiess mit ihrem Ellenbogen Hidan in die Magengrube.
„Was soll das?!“ fuhr sie ihn an.
„Aufbrausend, wunderbar.“ Ohne eine Antwort auf ihre Frage kam er näher. Sie wich zurück bis sie die Wand in ihrem Rücken spürte. Er begann zu grinsen.
Dann packte er ihre Handgelenke und hielt sie fest. Seine Lippen befanden sich auf ihren und seine Zunge drang in ihren Mund ein.

               Was zu viel war war zu viel, sie biss zu.

„Au! Du kleines Miststück. Aber das gefällt mir.“ Sein Grinsen wurde schmutziger.

Er küsste sie nochmal wurde jedoch abrupt zurückgerissen.
„Mir gefällt aber nicht was du mit ihr machst.“ Die Stimme klang kühl.
Review schreiben