Akai hoshi

von KisamaTao
GeschichteDrama / P12
Anna Kyoyama Yo Asakura
09.06.2007
09.06.2007
1
1640
 
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
1 Review
 
 Datenschutzinfo
 
 
 
Mein roter Stern...

Akai hoshi

~~~~
so^-^ Das is meine erste One-Shot zum Pairing YoxAnna^-^ Hoffe sie gefällt euch^.^
Das Ganze widme ich dem JonnnyXD Der auch mir freundlich, wie er isXD ne One-Shot gewidmet hat^.^
Hoffe es gefällt dirXD
~~~~

"Nennst du das trainieren?!", fragte eine etwas gereizte Itako den, ihr gegenüberstehenden, Japaner schroff.
"Öhm.. Ja..?", gab dieser kleinlaut zur Antwort, ehe er sich klein machte und seine Worte noch einmal überdachte. "I-ich meinte natürlich nein!"
"Schon gut.. Ich weiß, was du meinst..", grummelte die Blonde vor sich hin, ehe sie sich umdrehte und Anstalten machte ins Haus zu gehen.
"Warte doch Anna!", hielt Yoh sie jedoch zurück, noch bevor sie sich ganz zum Gehen gewand hatte.
Verwundert blieb die Angesprochene stehen, sah Yoh an und fragte: "Was ist denn noch Yoh?"
"N-naja.. Also.. Anna.. Gibst du mir jetzt nicht.. noch mehr Aufgaben..?", wollte der Japaner leise wissen.
Zu seiner großen Überraschung schüttelte Anna den Kopf.
"Nein.. Die, die du schon hast reichen erstmal..", murmelte sie, als sie jedoch sah, wie er erleichtert aufatmete, fügte sie noch hinzu: "..wobei sich das schnell ändern kann!"
Damit war sie nun entgültig im Haus verschwunden und lies Yoh alleine im Garten zurück.


Wenig später war der Braunhaarige mit seinen Übungen fertig, glaubte er.
Als er jedoch die Küche betrat um etwas zu Essen fiel ihm sogleich ein kleiner Zettel auf, welcher am Kühlschrank klebte.
Bin weg.
Während ich weg bin kannst du den Müll rausbringen und einkaufen.
Wehe du legst dich auf die faule Haut! Du weißt, ich merke das!
Anna

'Na toll', dachte er sich, leicht angesäuert, tat aber genau wie ihm geheißen.
Zuerst brachte er den Müll feinsäuberlich geordnet hinaus und machte sich dann auf, um die Einkäufe zu erledigen.

Wenig später stand der braunhaarige Japaner nun in einem Supermarkt und kaufte dieses und jenes, was Anna für ihr Abendessen haben wollte.
'Man.. Is ja gut, dass ich einkaufen muss.. Aber wieso immer gleich soviel..?', sprach Yoh wieder mit sich selbst.
Leicht genervt, aber vollbepackt schritt er nun wieder hinaus um alles, was er eingekauft hatte sicher nach Hause zu bringen.
Eben, als er in sein gewohntes Viertel einbiegen wollte, hielt er abrupt inne.
"..Anna..?", entfuhr es ihm.
Hatte sie ihn eben gerufen?
'Achwas.. Jetzt hab ich schon Hallu-', dachte sich der Japaner, als...
"YOH!!!"
Kein Zweifel.
Anna rief ihn.
Sofort lies er die Einkäufe fallen und rannte los.
Rannte einfach ihrer Stimme nach, welche noch immer in seinen Ohren widerhallte.
Noch im Laufen zog er sein Schwert 'Harusame', das er immer bei sich trug.
"Amidamaru!", schrie er dabei und sah seinen Schutzgeist besorgt und gehetzt an.
Doch Amidamaru war genauso hilflos wie er und schwieg, bis die beiden den Park erreicht hatten.
"Yoh-dono!.. Ich spüre einen anderen Gegner...", murmelte der Samurai, während Yoh seine Schritte langsamer werden lies und sich umsah.
"Anna..?!", rief er entsetzt, als er die Blonde etwas entfernt am Boden liegen sah.
So schnell ihn seine Füße trugen rannte er zu ihr hin und nahm sie in den Arm.
"Anna..?", fragte er leise, völlig aufgelöst.
Die Itako rührte sich nicht.
Eben, als Yoh versuchen wollte ihr zu helfen, wurde er von einer rauen Stimme unterbrochen.
"Du solltest lieber von ihr weggehen.. Sonst muss ich dir auch wehtun.."
Yoh sah auf.
"Was..? Hey!! Was hast du mit ihr gemacht?", fragte er wutentbrannt und nicht auf seine Drohung eingehend.
Die Gestalt gab hierauf keine Antwort, kam jedoch einen Schritt näher an die beiden heran.
"Das büßt du mir!", fauchte Yoh, während er aufstand und sein Gegenüber musterte.
Der Kerl trug einen langen schwarzen Mantel, dazu eine ausgebeulte kurze Hose, ein weißes Hemd und braune Schuhe.
Was war das denn für eine Witzfigur?
Yoh hätte gelacht, wenn er nicht genau gewusst hätte, dass eben diese Witzfigur seiner Anna etwas angetan hatte..
Voller Verwunderung musste der Japaner jedoch feststellen, dass der Kerl mehr draufhatte, als doof auszusehen.
Schon bei seinem ersten Angriff wurde Yoh weit zurückgeschleudert.
Die Schmerzen nahm er einfach hin, rappelte sich wieder auf und bildete seinen OverSoul für einen Gegenschlag.

Es wollte so gar nicht recht klappen..
Die Beiden Kontrahenten standen sich erst kurz gegenüber, doch sah man schon jetzt, dass Yoh klar im Nachteil war.
Der Japaner hatte überall Schirfwunden, blutete aus der Nase und hatte eine aufgeplatzte Lippe.
'MIst verdammter...', entfuhr es ihm in Gedanken, als er sein Gegenüber ansah.
Dieser lächelte.
Keuchend überwand sich Yoh dann zu einer Frage:
"..W-wer bist du..?"
"Mein Name ist Shirosamu..", antwortete dieser kalt. [Shiro-> weiß, samui-> kalt]
"Shirosamu..?", wiederholte Yoh verwundert.
Sein Gegenüber nickte, ehe dieser ihm erzählte: "Ich habe nur vor deine kleine Freundin zu töten, wenn du also brav bist und zur Seite bleibst, so passiert dir nichts.."
Energisch schüttelte Yoh den Kopf. "Denkste!! Ich lass Anna nicht im Stich! NIEMALS!!"
Erneut versuchte der Braunhaarige einen Angriff, der jedoch, wie auch die anderen zuvor, zum Scheitern verurteilt war.
Mit einer mehr als leichten Bewegung gelang es Shirosamu die Waffe des Japaners in der Bewegung herumzudrehen und ihm somit zu entreissen.
Der Schmerz explodierte in Yohs Hand und entlockte ihm einen verzerrten Schrei.
'Fuck, fuck, fuck!!!', dachte sich Yoh verzweifelt.
Was sollte er tun?
Er konnte ihn nicht besiegen, doch konne er Anna nicht einfach im Stich lassen!
Es gab nur einen Weg..
Er musste kämpfen!
Für Anna!
Für seine Liebe..

Der Kopf der blonden Itako brummte fürchterlich, als sie langsam die Augen aufschlug und sofort Kampfeslärm vernahm.
"Hm..?", benommen sah sie sich um und erblickte Yoh.
Er lag am Boden, halb sitzend.
Seine Arme hatte er nach hinten gestemmt um nicht auch mit dem Oberkörper den Boden zu berühren, das linke Bein hing ungewöhnlich absurd von seinem Körper ab, während das rechte verzweifelt versuchte den Jungen nach hinten zu schieben.
"Yoh!", rief Anna erschrocken, als ihr klar wurde, dass Yoh am Verlieren war.
Sein Blick wanderte zu ihr, doch was sie in seinen Augen las machte ihr Angst, fürchterliche Angst.
"Anna...", wisperte er, kaum hörbar.
Die Itako wollte aufstehen, zu ihm rennen, doch Yoh verbot es ihr mit einem Kopfschütteln.
"Yoh..", murmelte sie, nun komplett verwirrt.
Shirosamu ging ungerührt auf Yoh zu, dessen Schwert 'Harusame' in Händen.
Die Augen der Itako weiteten sich.
Was würde jetzt geschehen?
Sie wollte es nicht wissen.
"Yoh!!!", fing sie an zu schreien, wurde jedoch von Shirosamu unterbrochen.
"Sei still.. Ich will doch den Todesschrei meines Opfers hören..."
Yoh störten die Worte des Angreifers nicht, er konzentrierte sich voll und ganz auf Anna.
"Anna.. hör zu... Ich.. ich weiß, dass..", er unterbrach kurz um zu husten, "..ich nicht immer das getan hab.. was.. was du von mir wolltest.."
Die Waffe über seinem Kopf kam seiner Kehle bedrohlich nahe.
"..aber.. aber ich muss.. dir eins sagen.."
Kurz entfernte sich die Klinge wieder auf einen annehmbaren Abstand, das Gesicht Shirosamus zierte ein Grinsen.
"Yoh... was..?!", fragte Anna entsetzt, doch blieb keine Zeit ihre Frage zu beantworten, oder gar ihr Gehör zu schenken.
"Anna..", keuchte Yoh, ".. Ich.. habs dir nie gesagt, aber.. Ich liebe dich!"
>SPLOTSCH<
Die feingeschmiedete Klinge bohrte sich erbarmungslos in Yohs Brust.
Sie riss sein ganzes Fleisch auseinander und lies das Blut quellen.
Von Yoh war noch ein Aufschrei zu vernehmen, ehe auch der Rest seines Lebens aus ihm wich.
Das Blut spritzte zu allen Seiten, lies seine Kleidung blutrot werden und machte sie schwer.
Das Herz in der Brust des jungen Japaners hörte auf zu schlagen und lies seinen Blick leer werden.
Anna konnte dem Ganzen nur entsetzt zusehen.
"Nein..", nuschelte sie.
Wieso hatte er das getan?
"Nein!"
Er hatte es für sie getan..
"NEIN!!!", schrie sie nun.
Ihr rannen die Tränen über die Wangen.
"DU DUMMKOPF!!!", kreischte sie die Leiche an, "WIE KONNTEST DU?!"
Aus ihrem Geschrei wurden ertsickte Schluchzer und sie vergrub ihr Gesicht in den Händen.
"Yoh..", murmelte sie.
"Hmpf.. Ich glaube das reicht erstmal..", meinte Shirosamu breit grinsend, "..ich lasse dir noch ein paar Tage zu leben.. Um mich an deinem Schmerz zu weiden!.. Aber ich versprech dir.. In spätestens 4 Tagen komme ich wieder.. und dann hole ich mir dein Leben!"
Damit verschwand der Angreifer einfach.
Die Itako kümmerten seine Worte nicht, es war unwichtig.
Für sie zählte nur, dass Yoh nun.. tot war.
Sie wollte es nicht glauben.
Sie konnte es nicht glauben.
Doch es war so.
Ganz langsam drang die Wahrheit zu ihrem Gehirn vor.
"Yoh.."
Weinend krabbelte sie zu dem Japaner hin.
"Yoh..?", fragte sie leise.
Keine Antwort.
"Yoh.."
Stille.
Alles war still, bis auf die leisen Geräusche beim Schluchzen der Itako.
Vorsichtig nahm die Blonde den Körper des anderen in die Arme.
Der beißende Geruch des Blutes stieg ihr sofort in die Nase, doch ignorierte sie diesen und drückte den leblosen Körper fest an sich. Beim genauen Hinsehen bemerkte sie, dass seine Augen weit offen standen, geweitet des Schmerzes halber.
"Du Idiot..", murmelte sie leise, während sie der Leiche eine Strähne aus dem Gesicht wischte.
"Das hättest du nicht tun müssen.."
Ihre Finger glitten über das Blut, betasteten die Wunde, die noch immer einen kleinen Blutschwall aufzuweisen hatte, und besah ihren Verlobten traurig.
"Aber ich danke dir.."
Mit einem leichten Lächeln auf den Lippen, welches von den Tränen auf ihrer Wange getrübt wurde, drückte sie Yohs Leiche noch etwas enger an sich und gab ihm einen Kuss.
Einen kurzen Kuss auf den Mund, welcher ihr den kupfernen Geschmack in den Mund legte.
Es störte sie nicht.
Behutsam schloß die Itako die Augen Yohs, welche noch immer vor Schreck und Schmerz geweitet waren und murmelte:
"Ich liebe dich auch Yoh..."

~~~~
so^-^
ich hoffe es hat euch gefalln^^
Un entschuldige mich dafür, dass ich kein AnnaxYoh-Fan binXD Aber so schlecht wars doch gar nich, oder?XD
Sagt mir wenigstens, dass ich meine Schuldigkeit getan habXD dann bin ich zufriedn^.^
NJa, un vllt. hinterlasst ihr mir ja au Kommis ^.-
Review schreiben