Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Erinnerungen

von Eiswolf
GeschichteAllgemein / P12 / MaleSlash
13.02.2007
15.02.2007
3
3.621
 
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
13.02.2007 1.148
 
Kurze Erklärung da es sich um Erinnerungen handelt können die Erzählungen die unglaublichsten Sachen enthalten.

Erinnerungen

Sanfter Wind strich über die grünen Hügel des Soldaten Friedhofes.
Das Bunte Blätterkleid das die Bäume im Herbst auf Crofton trugen raschelte leicht als sich der frische Herbstwind darin verfing.
Ein Mann mit weiß meliertem Haar schritt am Asphaltweg dahin.
Er kam an eine Bank die vor einem Grabstein stand und setzte sich hin um sich aus zu ruhen.
Er schloss die Augen und seufzte stark.
Schwere Schritte waren aus der anderen Richtung zu hören. Er öffnete die Augen und sah sich einem alten Kammerden gegenüber.
Der Mann mit der roten Uniform der Vereinigten Sonnen setzte sich wortlos neben den alten Mann.
Einige bunte Blätter tanzten im auffrischenden Wind und dunkle Wolken bäumten sich am Horizont auf.
Es wurde etwas dunkler am Friedhof der Gefallenen.
„Mein Freund. Ich habe dich schon lange nicht mehr gesehen.“, fing der Mann mit der Uniform ein Gespräch an.
„Ja, Serge. Ich weiß ich hatte nicht soviel Zeit. Meine Tochter hatte geheiratet und ich habe zwei Enkel von ihr bekommen auf die ich sehr stolz bin.“, meinte der alte Mann und steckte seine Hände in den langen schwarzen Wollmantel den er trug.
„Wie geht es ihr denn, Jack?“, fragte Serge seinen Freund.
„Ganz gut, Serge.“, meinte Jack.
Nach diesem Kurzen Gespräch verstummten beide wieder.
Weitere schwarze Wolken bauten sich auf um ein Gewitter an zu kündigen.
Eine Krähe, der erste Bote des Winters setzte sich auf einen Ast und begann ihr grausames Lied zu singen.
Ein weiterer Stoß des Windes der sich langsam zu einem Sturm entwickelte riss an den Blättern des Baumes bis sie nachgaben und im wilden Reigen um sich tanzten.
Jack sah hoch zu dem Vogel der in der Krone des Baumes saß.
„Weist du Serge an was mich der Vogel erinnert?“, fragte Jack.
„Ja. An den eisigen Klumpen in der nähe der Peripher der da irgendwo im All hing. Mann war das ein Auftrag. Piraten jagen und alles was es gab war nur eine einzige Spielunke auf diesem Gott verlassenen Planeten. Damals sang auch so ein Vogel das Lied.“, meinte Serge

Die Türe der Spelunke wurde aufgetreten und ein Mann flog im hohen Bogen rücklings heraus.
Eine Schneewehe stoppte seinen Flug abrupt und lies es für kurze Zeit auf seinen Kopf schneien.
Zwei andere Junge Männer traten aus dem Lokal und lachten laut.
„Na hast du schon genug oder willst do noch mal versuchen unsere Frauen anzubaggern?“, lachten sie ihn aus.
Der Mann der im Schnee lag stand auf und putzte sich ab.
Wütend stampfte er im frischen Schnee davon zurück zu einem Lager das die Truppen der Vereinigten Sonnen auf geschlagen hatten um die Piraten die den Planeten überfallen zu jagen.
-Na wartet ich komme wieder und dann gibt’s eins auf die Glocke, dass ihr drei Tage im Kreis lauft.- dachte sich Jack.
In der Bar standen die Beiden Männer und kippten sich starken Schnaps in die Kehle.
Inzwischen war es Abend geworden und nur vereinzelt fielen Strahlen der untergehenden Sonne(n??) in den Schankraum.
Die Tür schlug auf und frischer Wind trieb etwas Schnee in den Raum.
Zwei große Schatten verdunkelten den Eingang.
Die beiden Trunkenbolde blickten sich um und musterten die Neuankömmlinge.
Die Türe schloss sich mit einem Knall als einer der beiden sie zuschlug.
„Komm Serge lass uns einen trinken.“, klopfte Jack seinen Kameraden auf die Schulter.
Beide setzten sich Richtung Bar in Bewegung.
„Grunz, zwei Bier.“, orderte Jack beim Barkeeper der allgemein als Grunz bekannt war.
Der Grunz nickte kurz mit dem Kopf und gab ein leises Grunzen von sich dem er den Namen verdanket.
Er war Raucher und musste sich den Kehlkopf entfernen lassen aufgrund dessen er Grunzende Laute von sich gab.
Die zwei Bier wurden gezapft und vor den beiden abgestellt.
Die beiden Männer die zuvor Jack aus dem Lokal beförderten erkannten ihn im ersten Moment nicht und kippten sich noch einmal das scharfe Zeug in die Kehle das hier allgemein bekannt als Eiszapfen war.
„Du sag mal Jack wie geht’s denn deiner Freundin? Kommt sie nach wenn wir wieder von diesem Eisklumpen abhauen?“, fragte Serge provokant laut.
„Ja, Helen kommt nach. Wir treffen uns dann auf Crofton und dort wird dann geheiratet. Ein Kind ist auch schon unterwegs.“, meinte Jack ebenso laut.
Die beiden Einheimischen hörten das Gespräch mit.
Sie standen auf und gingen zu den beiden hinüber.
Jack der Serge gegenüber saß erblickte sie zuerst und nickte leicht mit dem Kopf um seinen Freund zu warnen.
„Hast du noch nichts dazu gelernt?“, meinte einer der beiden und holte mit der Faust aus um Serge auf den Hinterkopf zu schlagen.
Die Vorwarnung seines Freundes ließ Serge schneller reagieren.
Ein Ellbogen fuhr aus und grub sich in den Magen des Mannes der Serge schlagen wollte.
Mit einem ächzenden Laut klappte er zusammen.
Der zweite Mann griff nach einem Aschenbecher, holte aus und wollte Jack damit schlagen.
Jack beugte sich nach vorne.
Der Schwung mit dem der Schlag ausgeführt war ging ins leere und drehte den Mann um die eigene Achse.
Eine Schlägerei begann.
Grunz der hinter der Bar stand schaute sich das Ganze amüsiert an.
„Nicht doch Jungs die Scheibe ist neu!“, krächzte er laut als Serge und Jack einen der Beiden durch das Fenster nach draußen in die Dunkelheit beförderten.
Ein schwarzer Vogel wurde aufgeschreckt der sich gerade über den Kadaver einer Maus hermachen wollte.
Er landete auf einem Laternenmasten und sah sich das ganze von oben an.
Der Zweite Mann wurde aus der Türe geschleudert und begab sich auf die Reise ins Land der Träume als sein Kopf gegen einen Laternenpfahl schlug.
Der Mann der durch das Fenster geflogen war stand behäbig auf schleppte sich zu seinem Freund und hob ihn auf und schleifte ihn mit.
Die beiden hatten für heute genug kassiert.
Der schwarze Vogel begann laut zu krächzen. Es klang wie ein Lachen.

„Ach ja, das waren noch Zeiten. Was Serge?“, seufzte Jack und grinste seinen Freund an.
„Ja und als wir dann auf Crofton waren gab es eine riesige Hochzeit ich kann mich noch gut daran erinnern.“, antwortete Serge seinem Freund.
Die schwarzen Wolken hatten zugenommen und verdeckten die letzten Strahlen der Sonne.
„Es wird kalt. Serge.“, meinte Jack der seine Jacke fester um den alten Körper zog.
Die ersten Tropfen des Regens begannen sich langsam vom Himmel zu lösen und auf die Erde nieder zu fallen.
Es wurde wieder stumm zwischen den Beiden.
Ein Blitz zuckte am Horizont.
„Weißt du was mich noch faszinierte? Kannst du dich an das Gefecht erinnern das wir hatten? Es war ein Wetter wie dieses und wir die Infanterie waren mal wieder im Schlamm unterwegs. Wie hiess dieser sumpfige Planet noch mal. Hilf mir mal Serge, mein Gehirn mag auch nicht mehr so wie früher.“, sinnierte Jack über die Vergangenheit nach.
„Ja ich weiß welches Gefecht du meinst.“, schwelgte Serge in Erinnerungen.
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast