Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Hüter des Lichts

von Mike-sama
Kurzbeschreibung
GeschichteAbenteuer / P16 / Gen
22.11.2006
22.11.2006
8
4.385
 
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
22.11.2006 647
 
Viele Geschichten ranken sich um die Phantastische Welt Vana´diel und ihren
Bewohnern. Diese Geschichte beschränkt sich jedoch ganz alleine auf die
Geschichte einer einzelnen Person. Doch diese Person ahnt nichts von seiner
Herkunft. Seine Vergangenheit ist verhüllt in tiefen Nebelschwaden und noch
ahnt er nicht das alles was er bisher als die Wahrheit betrachtet hat eine
riesige Lüge ist, welche sein Leben für immer verändern wird.

Entstehung der Welt:

Diese Geschichte beginnt mit einem Stein. Einem Heiligen Juwel. Gigantisch groß
und wunderschön. Sein vielfarbiges Licht vertrieb die Dunkelheit und erschuf
einen Ort immer währendem Glückes, welches Paradies genannt wurde. Hier
regierten die Götter. Zu dieser Zeit existierte noch das absolute Leben, doch
auch der absolute Tod. Die Leere, eine dunkle Macht, welche sogar Götter töten
konnte war der absolute Tod. Der absolute Tod war ein Ende ohne Wiedergeburt.
So lebten die Göttin der Morgendämmerung Altana zusammen mit ihrem Bruder, dem
Gott des Zwielichts Promathia, und den Elementargöttern eine Ewigkeit in
Frieden und Harmonie.
Nach einer Ewigkeit überfiel Promathia der Todeswunsch. Um ihren Bruder vor dem
Absoluten Tod zu schützen nutzte Altana die Kraft des Mutterkristalls um eine
Rasse zu erschaffen. So entstand die Rasse der Zilart. Eine Rasse als Fesseln
Promathias, welche ihn durch ihre bloße Anwesenheit fesselten und vor dem
Freitod bewarten. Sie besaßen eine geheimnissvolle Kraft. Das Flüstern der
Seele. Mit dieser Kraft konnten sie untereinander Telepatisch kommunizieren. So
lebten sie eine lange Zeit im Paradies ohne jemals Not und Schmerz zu erfahren.

Doch die Leere trachtete nach dem Mutterkristall. Der Juwel das alles Leben
erschaffen hatte.
Es war schon fast zu spät. Die Leere war kurz davor alles Licht zu zerstören.
In ihrer Not zersplitterte Altana den Mutterkristall in Fünf Teile, damit die
Leere es schwerer haben würde den Mutterkristall zu kontrollieren. Jetzt müsse
sie 5 Kristalle kontrollieren um das Licht zu verschlingen.

Doch diese Tat zerstörte das Paradies. Die perfekte Welt existierte nicht mehr.

Eine neue Welt wurde geboren. Diese Welt wurde von nun an Vana´diel genannt.

Der Absolute Tod wurde ausgelöscht, genauso wie das Absolute Leben. Die Welt
wurde zu einem ewigen Kreislauf von Geburt, Tod und Wiedergeburt. Die Zilart
wurden auf der Erde Wiedergeboren, während die Götter in den himmlischen
Gefilden weilten.

Doch die Zilart konnten ihr neues Leben nicht akzeptieren. Sie fanden diese Welt
unperfekt. Zum ersten mal erlebten sie so etwas wie Leid und Schmerz. Sie sahen
nur einen Weg. Sie mussten die Mutterkristalle wieder vereinen. Dies würde die
Apokalypse einleiten, Vana´diel zerstören und das Paradies wieder erschaffen.
Unter Einfluss der neuen Welt konnte es vorkommen das neugeborene Kinder, das
Flüstern der Seele nicht besaßen. Die Zilart nannten sie Kuluu. Diese Kinder
wurden entweder verbannt, oder versklavt.
Die Zilart erbauten ihre Hauptstadt Al'taieu. Dort sollte das Tor zum Paradies
geöffnet werden.
Über ganz Vana´diel wurden Türme errichtet. Diese Türme sollten die Kraft
der verstreuten Mutterkristalle einfangen. Sie erschufen eine Fliegende Stadt
namens Tu´lia in den Wolken. Diese Stadt sollte die Kraft der Mutterkristalle
bündeln und nach Al´taieu schicken um das Tor zu öffnen. Um die Kraft der
Kristalle zu sammeln erschufen sie den Delkfutt Tower, auf der Insel Qufim,
welche die Kraft der Kristalle empfing und nach Tu´lia senden sollte. Doch der
Versuch die Macht der Kristalle zu kontrollieren  erzeugte eine Explosion welche
die Zilart auslöschte. Die Kuluu welche von der Explosion verschont wurden,
mutierten zu einer Rasse welche wir heute als die Tonberry kennen. Die
Hauptstadt Al´taieu, wurde in eine andere Dimension verfrachtet, und ward nie
wieder gesehen.

Doch nun waren Promathias Ketten verschwunden. Nichts hinderte ihn nun mehr
daran, die Leere wieder zu erwecken und seinen Absoluten Tod zu erzwingen. Um
Promathia ein weiteres mal aufzuhalten, erschuf Altana 5 neue Rassen, welche als
Ketten fungieren sollten. Die Hume, die Elvaan, die Tarutaru, die Mithras und
die Galkas. Diese Rassen sollten Promathia auf alle Ewigkeit fesseln.

Und so begann das neue Zeitalter in Vana´diel.
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast