Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Mermaid Melodies - Mikeru, Seira & Mikaru -

von Bimbe
GeschichteAllgemein / P12 / Gen
Mikaru Amagi Seira - Orange Pearl Mermaid
01.11.2006
01.11.2006
3
1.557
 
Alle Kapitel
5 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
 
01.11.2006 467
 
Vorwort:


Tja, da bin ich mal wieder, mit einer neuen Fanfic am Start! – Es ist gleichzeitig meine erste Songfic.
Da ich mal annehme, dass kaum einer japanisch kann, nehme ich mit den deutschen Übersetzungen der drei Lieder (tsubasa wo daite; birth of love; ashita ga mienakute) Vorlieb. – Ich habe die Songs NICHT übersetzt! – Allerdings muss ich auch gestehen, ich habe keine Ahnung, von welcher Internetseite ich die Übersetzung habe, da ich auf vielen Seiten von MMPPP war. – Und da es diese Übersetzungen mit Sicherheit auf mehreren Seiten gibt, wird’s ja wohl auch nicht allzu schlimm sein, oder? ^^

Doch ich will gleich erwähnen, dass ich nur den Manga von MMPPP kenne und ein paar klitzekleine Videoausschnitte aus dem Anime mal gesehen habe. – Mit anderen Worten: Ich kann mich nur an den Manga halten! ^^

Da es die Songs von Mikeru (tsubasa wo daite), Seira (birth of love) und Mikaru (ashita ga mienakute) sind, ist jedes einzelne Kapitel selbstverständlich aus der Sicht des-/derjenigen geschrieben!

Mal gleich vorneweg:
Mikeru, Seira & Mikaru gehören Pink Hanamori & Michiko Yokote!



08. Fanfiktion:
Mermaid Melodies:
- Mikeru, Seira & Mikaru -

01. Song:
tsubasa wo daite ~ Umarmt von Flügeln


Ich fühle mich so verlassen und allein…
Niemand ist da, der mich versteht…
Ich habe niemanden, der für mich da ist…

♪«Der Horizont ist erhellt.
Ich fliege hin zu diesem Licht, aber der kalte Regen durchnässt meine Flügel.
Und ich bin heute wieder alleine.»♫


Schon seit Ewigkeiten existiere ich…
Ich weiß nicht mehr, wie lange schon…
Irgendwann habe ich aufgehört auf die Zeit zu achten…

♪«Wie die kleinen Wellen auf dem Wasser, flackern ferne Erinnerungen in meinem Herzen.
Gerade jetzt, wo ich ruhig schlafen möchte umarmt von Flügeln in einem lichtdurchlässigen Wind.»♫


Wozu bin ich geboren?
Wieso lebe ich?
Was soll ich im Leben tun?

♪«Ich suche nach der ungefähren Aufgabe, mit der mich das Schicksal beauftragt hat.
Eine Schar Federn tanzt hernieder wie Blütenblätter.
Eines Tages werde ich ganz sicher den Ort erreichen können, wo mein einsames Herz geheilt werden kann.»♫


Die Einsamkeit macht mich so traurig…
Es schnürt mir regelrecht die Kehle zu…
So lange spüre ich sie schon…

♪«Meine Augen spiegeln diesen Platz wider, wenn ich hinauf schaue in den Himmel.
Ich habe die Bruchstücke meiner Traurigkeit gesammelt.»♫


Ich will nicht mehr einsam sein…
Ich sehne mich nach mehr…
Ich möchte so viel mehr…

♪«Die Ewigkeit ist so endlos und bedrückend.
So arg, dass es klingt, als würde sich jemand etwas herbeisehnen.
Aber mein Traum ist nur eine Fata Morgana.
Aber jetzt blüht er irgendwo geheim und vergänglich.»♫


Ich fühle mich so verlassen und allein…
Ich wünsche mir, diese unerträgliche Einsamkeit nicht mehr zu spüren…

Doch mein Wunsch geht nicht in Erfüllung…
Alles bleibt nur ein Traum…
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast