Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Wer-Was-Warum?

von Wingi
GeschichteAllgemein / P16 / Gen
Dr. Robert Schmidt Nikola Vollendorf
14.02.2006
14.02.2006
10
7.854
 
Alle Kapitel
6 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
14.02.2006 613
 
Nikola schaute sich um. Niemand da. Gut. Sie schlich zum Fahrstuhl und warte darauf das dieser auf ging. Doch....
"Robert. Was machst du den da?" Nikola war ehr negativ überrascht.
"Die Frage ist doch er, wo du jetzt hin willst?" Schmidt ließ Nikola in den Fahrstuhl einsteigen und drückte den Knopf.
"Ich muss mal eben weg." Oh Gott. Nikola konnte Schmidt doch jetzt nicht sagen, dass sie zu einem Psychiater gehe um dort ihr Gedächtnis wieder auf Vordermann zu bringen.
"Soll ich dich fahren?"
"Nein." Kamm die Antwort wie aus der Pistole geschossen.
"Gut. Komm aber bald wieder. Ich halte es nicht ohne dich aus." Schmidt küsste Nikola und stieg in der zweiten Etage aus. Nikola fuhr weiter runter.
....
"Ah. Frau Vollendorf. Bitte setzten Sie sich doch." Der Psychiater begrüßte Nikola freundlich: "Roske meine Name. Was ist den genau Ihr Problem."
"Also. Ich......." Nikola stotterte. Sie wollte ihr Gedächtnis jetzt nicht mehr zurück. Es lief gerade so schön mit Schmidt.
"Bitte. Ihnen muss hier überhaupt nichts peinlich sein. Also erzählen Sie."
Nikola erzählte ihm die ganze Story und auch was sie und Schmidt abgemacht hatten, um eine normale Beziehung zu führen.
"Ah. Und Sie hoffen, das ich Ihnen jetzt helfen kann Ihre Vergangenheit so wohl wieder zu beleben, als auch zu Verstehen. Ich habe nämlich das Gefühl, das Ihnen Ihre Vergangenheit ein Rätsel in beiden Punkten ist. Gedächtnisschwund und Verständlichkeit. Hab ich recht?" Herr Roske sah Nikola an, diese nickte: "Ja, haben Sie."
"Gut, dafür müssen Sie mir aber erzählen was Sie wissen. Sonnst kann ich gar nichts machen."
Nikola hatte das Gefühl als würde der Psychiater sie verstehen. OK. Das war sein Job, so zu tun als ob, aber Nikola wusste: ihm konnte sie es erzählen. Und das tat sie dann auch.
"Hm..... Na gut. Wenn das so ist." Der Psychiater schrieb alles fleißig mit, damit auch ja nichts vergaß.
"Und was meinen Sie?" Nikola wurde nervös. Nicht das er ihr jetzt sagte: sie müsse versuchen Dinge zutun, die sie an die Vergangenheit erinnerten. "Sie müssen versuchen Dinge zu tun, die Sie an die Vergangenheit erinnern."
OK. Und jetzt? Nikola sah den Mann einweinig hilflos an. Was hatte sie nicht schon alles versucht?
"Und wie genau stellen Sie sich das vor?"
"Wissen Sie, ich habe das Gefühl Sie wollen im Moment gar nicht über Ihre Vergangenheit bescheid wissen? Ihnen gefällt alles so wies jetzt ist. Sie wollen keine Veränderungen, die Ihnen am Ende weh tun. Richtig?"
Nikola sah überrascht auf: "Ja richtig." Gab sie klein laut zu.
"Na also. Wenn Sie wirklich wollen, fällt Ihnen alles wieder ein. Versprochen...... Und sagen Sie jetzt bitte nicht: Es währe alles um sonnst gewesen. Im Gegenteil. Diese Sitzung hat Ihnen unendlich weiter geholfen. Sie werden viele Dinge, auch Teil weiße durch Ihr Gedächtnisverlust, mit anderen Augen sehen." Roske sah Nikola. Diese wusste gar nicht was sie sagen sollte. Außer: "Danke Doktor." Sie verließ das Gebäude und war wieder auf den weg in die Klink.
.. follllllgt mehr....
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast