10 Gründe

GeschichteHumor / P6
Autolycus Callisto Gabrielle Joxer Salmoneus Xena
17.01.2006
17.01.2006
1
4.479
 
Alle Kapitel
3 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
17.01.2006 4.479
 
Disclaimer: Dieser Text enthält Xena, Gabrielle, Argo, Autolycus, Salmoneus, den Kriegsherrn des Tages, Ares, Aphrodite, Callisto, Alti, Minya, Familie Amazentaur, Meg mit Joxer und den Kids, und eine Werbepostkarte, die alle nicht meine Ideen sind. Trotzdem bin ich ihnen allen auf ihre Weise für ihre mehr oder weniger metaphysische Existenz dankbar.
SPOILER... ein paar unzusammenhängende Schnipsel aus der sechsten Staffel sind auch dabei. An meine Haut läßt der Autor nur Wasser und die billigste Seife, die er kriegen kann.


10 Gründe ...



gesammelt von Jürgen Anders


... warum es praktisch ist, eine Kriegerprinzessin zu sein


. Geistlose Machosprüche kannst Du jederzeit auf maximal 30 Sekunden und das Lebenswichtigste begrenzen.
. Für eine 6-Staffel-Serie reicht Deine Satteltasche mit Bettrolle für Dich und Deine Freundin, auch wenn Du die letzte Pfanne öfters gleich nach dem Aufstehen verbeulst.
. Beim Durchreiten bleibst Du immerzu in Dörfern hängen, um dem Kriegsherren, wegen dem jemand weint, die längst verdiente Abreibung zu verpassen, damit Du ungerührt weiterzappen kannst.
. Deine Stute findet ihre Parklücke selbst, ohne Dich zu nötigen, vorzuführen, daß Du sie auch genauso gezielt dorthinein pfeifen könntest, so gezielt wie ihre Hufe in die Zahnlücke des Deppen hinter ihr.
. Dir wird bei 20 Grad im Schatten auch im knappsten Lederteil nicht kalt, weil Du stattdessen den Kriegsherren des Tages kampfakrobatisch regelmäßig in den Schatten stellst.
. Wenn Dir das Vorspiel nicht gefällt, kannst Du das den betreffenden Laienspielern gleich mit Whiskey und Fackel ins Gesicht sagen oder ihnen eine treffende Faust-Kritik über die lässige Schulter zukommen lassen.
. Jeder unterbricht seinen schlechten schmutzigen Witz, wenn Du danach nochmal in die selbe Taverne kommst.
. Der Hufschmiedsgeselle läßt Hufeisen nur dem Trampel in den Korb fallen, der Dich täglich mit Gänseeiern zum Frühstück begrüßt.
. Dich interessiert nicht, ob jemand merkt, daß die Laus, die Du in den Kamin schnippst, von ihren Gefährten mit dem Schrei 'Oh my god, they killed Kenny!' verabschiedet wird.
. Dein Charakter verstärkt graue Haare und Falten bei Kriegsherren.


... warum es nett ist, eine Bardin zu sein


. Du verbringst Dein Leben mit einer Kriegerprinzessin, zu deren vielen Fähigkeiten auch die zählt, länger als 30 Sekunden gepflegte und humorvolle Konversation treiben zu können.
. In der Satteltasche Deiner besten Freundin ist noch Platz für Deinen Umhängebeutel, auch wenn Du das erst merkst, nachdem ihr euch zwei Staffeln lang ihre Bettrolle geteilt habt.
. Wenn Deine Redshirt-Freunde regelmäßig vor den Credits am Ende weggezappt werden, weinst Du zwar, bleibst aber trotzdem nicht an ihnen hängen.
. Um Parklücken brauchst Du dich nicht zu kümmern, weil Dich das Pferd Deiner Freundin nicht mag, und es das außerdem ohnehin auch selber erledigen kann.
. Dein Kostüm wird von Staffel zu Staffel knapper, weil Du Dich zunehmend heißer auf Kosten von Kriegsherren austobst, anstatt ihre kalte Klinge am Hals zu haben.
. Du machst mit einer einzigen subtilen Andeutung über Dein Vorspiel noch nach zwei- bis dreitausend Jahren tausende unschuldiger Menschen auf einen Schlag zu ver- und entzückten BardInnen.
. Jeder unterbricht seinen schlechten schmutzigen Witz, nachdem Du ihm Deine Freundin vorgestellt hast.
. Du hast alle Zeit der bekannten Welt, die schrägsten Schuh-Designs anzuprobieren, während Deine Freundin erstmal ihr Pferd beschlagen läßt, und findest dabei raus, daß griffiges Eisen an den Hufen nicht nur beim Grillen unterwegs praktisch ist.
. Schuster lügen nicht über Designermodelle und machen reelle Preise, wenn Du beiläufig beim Anprobieren ausprobierst, wie gut sich ihre Produkte für Highkicks eignen.
. Dich interessiert nicht, ob jemand merkt, daß Dich Deine Freundin mit so einem runden, fliegenden, rasiermesserscharfen Ding frisiert hat.
. Die resultierende Löwenzahnfrisur läßt Dich erwachsener und verantwortungsbewußter erscheinen, auch wenn Du Deinen unersetzlichen Amazonen-Kampfstab in einem Anfall von geistlicher Belaberung den indischen Bach runtergehen läßt.


... warum es cool ist, eine Kriegerprinzessin auf dem Sattel zu tragen


. Diese dunkle ledertragende Frau redet nie länger als 30 Sekunden auf Dich ein, was Black Beauty, die vollblütige Assistentin Doris, Lassie und Flipper vor Neid ganz grün werden läßt.
. Für einen 5-Tage-Dreh hast Du mehr Doubles, als eins von denen mit dem Huf zusammenzählen kann.
. Du bleibst an jedem Blumenstrauß hängen, den Dir ein Zentaur schenkt, auch wenn er danach weint, weil die Dir immer so lecker schmecken.
. Diese irritierende Blonde erzählt Dir nicht, wie Du Dich einzuparken hast.
. Dafür rettet sie im Winter Deine nette braune Spielkameradin aus einer gemeinen Schnappfalle und bringt euch gemeinsam in einem gemütlichen kuscheligen Stall in einem weltbekannten Kur- und Badeort unter, während sich Deine Reiterin fragt wann sie das letzte mal rossig war.
. Diese dunkle ledertragende Frau hat auch gesagt, Du sollst Dich von Hengsten fernhalten, und Du tust das freiwillig, weil sie die Peitsche hat und Du sie eigentlich gerne auf Dir reiten läßt.
. Keiner geht mehr pietätlos mit Salami um, nachdem diese dunkle ledertragende Frau einmal gepfiffen hat, während ein Kriegsherr in Reichweite Deiner Hinterhand war.
. Du bist mit dem Beschlagen vor der Bardin dran, egal wieviele Kamele der Pferdehändler für euch beide bietet.
. Dich interessiert nicht, ob jemand merkt, daß Dir eine echte Königstochter den Schweif in tausend Zügen gebürstet hat, Du gehst davon aus.
. Läuse zu hassen und für einen Apfel alles zu tun macht Dich zu einem beliebten, vielschichtigen und umworbenen Charakter.


... warum es lohnend ist, ein hochqualifizierter Trickdieb zu sein


. Liquiditätsprobleme sind innerhalb von 30 Sekunden behoben.
. Für einen 5-Tage Urlaub reicht Deine Hand als Gepäck.
. Du läßt eine Bardin nie hängen und weinen, weil sich ihre Freundin jederzeit Deinen Körper ausleihen darf, um ihren eigenen zu retten, wenn es ihr unter ihrer Kiste zu heiß wird.
. Du kommst problemlos durch jede mit korinthischen Doppelriegelschlössern gesicherte Lücke in jeden Park.
. Du bekommst nie kalte Füße, weil Du jedes Unterfangen kompetent und schnell in trockene Tücher bringst und Dich ohnehin nie jemand lange genug in fußkalten Kerkern festhalten könnte.
. Du spielst jedem freiwillig was vor.
. Keiner unterbricht seinen schlechten schmutzigen Witz, wenn Du den Raum betrittst, weil es keiner merkt.
. Meg und Joxer erzählen Dir über einen Grog die Wahrheit über ihre Ausflugsphantasien in Leder, auch wenn Du ihr Skript ziemlich hahnebüchen findest.
. Dich interessiert nicht, ob jemand merkt, daß Du bei ihm zu Besuch warst, solange er es nicht tut, während Du noch da bist.
. Graues Haar und Falten verstärken Deine Verkleidung.


... warum man als Händler am besten in der Nähe Kriegerprinzessinen bleibt


. Wenn Verhandlungen innerhalb von 30 Sekunden scheitern, weil Du das alte große Schwert Deines Geschäftspartners plötzlich aus der Nähe bewundern mußt, da sich sein neues von Dir erworbenes erst kürzlichim Regen aufgelöst hat, haut sie Dich sogar schon vor dem Aufstehen wieder raus.
. Von einem 5-Tage Umsatz bleibt nur das Handgepäck, aber dafür man kommt mit dem Leben davon.
. Beim Zappen weinst Du nur, wenn Ares Deine überaus wertvollen und unersetzlichen Waren dabei trifft.
. Du bekommst problemlos Höchstpreise für jede Parklücke, weil Du sie an den Xena-Fantroß aus Übersee, der ihr unauffällig folgt, versteigern kannst.
. Du frierst nicht bei 20 Grad im Schatten, weil Du zufällig gerade besonders günstige thrakische Heizdecken und griechisches Feuer im Gelegenheits-Kombi-Angebot hast.
. Wozu Vorspiel wenn man doch gleich feilschen kann?
. Du bringst es fertig, einen schlechten schmutzigen Witz als 'Miss Known World'-Wahl zu vermarkten, dabei etwas bleibendes für die Frauen- und die Männerbewegung zu erreichen, und dafür selbst von den eingefleischtesten Subtexterinnen noch für Deine Gesangskünste gelobt und für besser als Joxer befunden zu werden.
. Du bist besser im Wahrheit erzählen als alle Hufschmiede und Pferdehändler zusammen.
. Du brauchst eigentlich nicht mehr zum Friseur, nicht nur weil Du gerade diese besonders günstige neuartige vollautomatische phönizische Bartschneidemaschine im Angebot hast.
. Graues Haar und Falten verstärken Deinen Charakter, schmälern aber Deinen Umsatz an Kosmetikartikeln, die selbige zu beseitigen versprechen.


... warum man als Kriegsherr am besten nicht in der Nähe von Kriegerprinzessinnen bleibt


. Sie läßt Dir nur 30 Sekunden, um Dich mit Deiner harten Kindheit, der andauernden sozialen Ausgrenzung und allen weiteren Ausreden, die sich Dein teuer versklavter Psychologe für Dich ausgedacht hat, aus der Affäre zu ziehen, und gibt kein Iota Überziehungskredit.
. Für einen 5-Tage Urlaub würde das Plündern von drei Tälern reichen, wenn es diese Kriegerprinzessin einem nicht schon immer am ersten verleiden würde, indem sie daraus einen 5-Jahres Urlaub hinter gotischen Gardinen macht.
. Beim Kloppen bleibst Du hängen, wenn jemand weint, und kloppst nochmal und nochmal und... Scheiße, Xena!
. Wenn Du mit einem Dorf fertig bist, ist überall Parklücke, ist dagegen die Kriegerprinzessin vorher mit Dir fertig, ist wenigstens da Parklücke, wo Du Deine Gäule vorher stehengelassen hast.
. Wenn Du bei 20 Grad im Schatten frierst, könntest Du ein Dorf anzünden, dann wäre es warm und hell, aber die Kriegerprinzessin würde den Rauchsignalen folgen und Du hättest nicht lange was davon.
. Das Vorspiel ist versaut, wenn sie Dich in Ketten legt.
. Dir war nicht bewußt, daß es auch schlechte schmutzige Witze wie Dich gibt, bis sie die Taverne betrat.
. Jeder erzählt Dir sofort die Wahrheit, die ganze Wahrheit, nichts als die Wahrheit und jede andere Wahrheit, die ihm gerade noch einfällt auch, wenn Du ihn nur lange genug folterst, tratscht es dann aber einer Kriegerprinzessin gleich nochmal alles weiter, weil es grad' so schön war.
. Dich interessiert nicht, ob jemand merkt, daß Du beim Friseur warst, um zu plündern, brandzuschatzen und ihn in die Sklaverei zu verkaufen.
. Filziges Haar auf dem Kopf und schlechte Zähne verstärken Deinen Charakter, aber es könnte sein, daß Du ersteren gründlich gewaschen bekommst und zweitere vollends verlierst.


... warum mann nicht ein Mann, sondern der Mann ist


. Es gibt da diese ledertragende Kriegerprinzessin, die Dich schon 30 Sekunden bevor Du ein Wort sprichst, kommen spürt.
. Für einen 5-Tage Krieg reicht Verschlagenheit, vorausgesetzt, sie ist nicht in der Nähe und versaut Dir den Spaß aus Prinzip und ihrer Freundin zu liebe.
. Wenn Du die Kriegerprinzessin für 25 Jahre hängen läßt, und alle weinen weil Du ihren Plan nicht schnallst, zappst Du Dich einfach zu ihrer Tochter und spielst so lange mit ihr.
. Du kommst problemlos in jede Parklücke, weil Du immer mit einem Feuerball zwischen die Hufe Platz machen kannst.
. Du frierst nichtmal in der Tiefkühltruhe am Berg Ätna.
. Das Vorspiel ist von Dir aus frei, nur ist sie nicht mehr willig, seit Dir diese nervige Blonde dauernd in die Quere kommt, obwohl die allerdings auch Reize hat, die das Nachfolgen wert sind...
. Jeder fängt schlechte schmutzige Witze an, wenn Du den Raum betrittst, weil das Teil der Bewerbungsunterlagen als aufstrebender, junger, dynamischer und erfolgloser Kriegsherr ist.
. Sie erzählt Dir die Wahrheit, auch wenn ihr Schwert gerade in Deinem Bauchnabel steckt.
. Dich interessiert nicht wirklich, daß jeder gehört hat, daß Du zeitweilig sterblich warst, aber es ist eigentlich nett von ihr, daß sie so lange das Schwert bei sich behält und ihre Freundin trotzdem mit ins Bett bringt, obwohl sie die jung verwitwete Nachbarin verscheucht hat.
. Graues Haar und Falten verschwinden, nachdem sie für Dich und Deine Schwester Odins goldene Äpfel geklaut hat, und Du Dir einbildest, daß sie Dich wohl doch so mag wie Du bist und Du deshalb darfst.


... warum es *iiieks* ist, die Göttin der Liebe zu sein


. Kerle sind innerhalb von 30 Sekunden sprachlose Mmmmmmmmänner.
. Du hast immer 5-Tage Urlaub, und wenn Du partout Handgepäck haben willst, dann zappst Du es Dir einfach her.
. Beim Zappen weint keiner mehr, außer vor Glück oder Dir nach.
. Du drapierst Dich problemlos und einfach umwerfend in jeder sonnenbeschienenen knospengrünen Lücke, Park, Pritsche oder parfümierter Tempel.
. Du frierst nie, auch wenn Du auf Klamotten stehst, die fast nichts verschleiern.
. Das Vorspiel ist immer sa..gen..haft!
. Jeder unterbricht seinen schlechten schmutzigen Witz, wenn Du die Taverne betrittst, weil er sofort an einen besseren denkt.
. Pferdehändler würden Dir alles schenken, wenn Du es nur gebrauchen könntest.
. Dich interessiert nicht, ob jemand merkt, daß Du seit einer Ewigkeit noch nie beim Friseur warst.
. Graues Haar und Falten sind ein Problem sterblicher Hygiene, glaubst Du.


... warum es irgendwie scharf ist, immer wieder von Xena in Ketten oder unter einen Steinschlag gelegt zu werden


. Frau lernt innerhalb von 30 Sekunden die Geologie ganzer Bergzüge und ein halbes Dutzend konkurrierender Herrscher der Unterwelten kennen.
. Für einen 5-Staffel Job reicht Handgepäck, weil man oft genug vor dem Umziehen stirbt und spätestens als Engel porentief rein wird.
. Wenn Du die Kriegerprinzessin zappen willst, laß einfach ihre Bardin an einem brennenden Seil mit ihrem Rock direkt über dem Trampel, der sich neulich bei Dir beworben hat, hängen.
. Brauchst Du eine Parklücke und willst Du sie mal so richtig sauer in Fahrt erleben, mach' das selbe nochmal mit ihrem Pferd.
. Du frierst nie, selbst wenn Du zu faul zum Feuerholz holen bist, vorausgesetzt Du bist gerade eine Göttin und hast reichlich Feuerbälle zur Hand, hast einen Vertrag mit dem Fürst der Finsternis oder brandschatzt gerade im Namen und auf Rechnung deiner Lieblingsfeindin ein Dorf.
. Das Vorspiel ist ein Balanceakt auf Leitern, aber leider geht sie, nachdem sie Dich angekettet hat.
. Schlechte schmutzige Witze unterbrichst Du einfach mit dem Schwert, wenn Du Dein Heerlager betrittst, kleine Schweinchen lockst Du in die selbe Falle, wenn Du Dich selbst aus dem Kerker entläßt.
. Streitwagenhändler erzählen Dir die Wahrheit, aber es nützt ihnen nichts, weil Du sie sowieso danach abmurkst.
. Dich interessiert nicht, ob jemand merkt, daß Dir wer den Kopf geschoren hat, weil die Schneeflocken gerade so lecker auf der Zunge prickeln.
. Feuerbälle und 30-Meter Sprünge für den Effekt können Deinen Kampfschrei eigentlich nicht mehr toppen.


... warum es modisch adrett ist, als Skelett oder mit Hirschgeweihhut rumzulaufen


. Einen kurzen Lebenslauf von jetzt bis zum vorübergehenden Tod durch Kreuzigung bringst Du in 30 Sekunden gekonnt in 3D-IMAX-Dolby Digital Surround rüber.
. Für einen 5-Wiedergeburten Auftritt reichen halb so viele Staffeln.
. Zum Zappen brauchst Du nur so lange eine Fernbedienung wie diese drei Kriegerprinzessinnen-Fans noch nicht grafft haben, daß Du Alexis 'Alti' LosAlamos bist.
. Du stirbst wiederholt problemlos auf jeder Parklücke, vorausgesetzt es ist ein Schweißgerät und ein roter V8-viele-Pferde-Sportflitzer zur Hand.
. Du frierst nicht bei 20 Grad im Schatten, weil es in Sibirien nie so warm wird.
. Wenn Du was vorspielst, dann Kreuzigungsvisionen.
. Wenn einer seine schmutzigen Witze nicht unterbricht so lange Du obenauf bist, beendest Du sie in einem anderen Leben einfach, indem Du das Basic-Instinct-Ding mit ihm machst.
. Panisch fliehenden Kfz-Mechanikern zerlegst Du den Schrottplatz nebenbei bis zur Unkenntlichkeit.
. Den Produzenten interessiert nicht, ob Du gerade beim Friseur warst.
. Er meint außerdem, wirres Haar, sackartige Fellkleidung und ein gehörnter Hut mit triefenden Bluttropfen anstatt einer sexy Lederkluft sind unbedingt notwendig, damit die ZuschauerInnen Deinen Charakter auch wiedererkennen.


... warum Lederklamotten gut für Dich sind


. Dein stoffeliger Freund sieht nach 30 Sekunden nur noch Dich und nicht mehr diese dahergelaufene Kriegerprinzessin.
. Für einen kurzen Urlaub an einem Tag im Leben derselben und ihrer Freundin reicht Dein wohlbeheizter Badezuber samt Seife allemal.
. Zum Zappen hängt sie dem Riesen was an, anstatt Dich wegen Deinem Anhang zum Weinen zu bringen.
. Du kommst problemlos in jede Parklücke, weil alle anderen aus Deinem Dorf ausgebüxt sind.
. Du frierst nicht bei 20 Grad im Schatten, wenn Dich Ares' Anblick an Deinen Freund erinnert.
. Du verläßt stante pede ihn, Xena, ... Muriel...?, Aphrodite und ...Joxer...? ...hm, nie gehört... freiwillig fürs Vorspiel.
. Du kennst Ares und Aphrodite auch als schmutzige Witze, was tierisch cool ist, weil sie Dir so irgendwie ganz normal vorkommen.
. Dem Kulissenschieber erzählst Du die Wahrheit über den Bruder des Produzenten, worauf er ihn prompt nach der Vorstellung hängen läßt.
. Dich interessiert nicht, ob jemals schon ein Friseur durch Dein Dorf gekommen ist, obwohl Du lesen und schreiben kannst und stark wie ein Ochse bist, was dort eine ebenso seltene Kombination ist wie Waschen, Legen, Föhnen.
. Im Theater verstärkst Du Deinen eigenen Charakter und findest Dich selbst.


... warum starke Frauen und schneidige Zentauren eine unschlagbare Familie sind


. Innerfamiliäre Konflikte sind leicht innerhalb von 30 Sekunden mit Kampfstab oder Hufen zu schlichten.
. Wo andere den Hafer für einen 5-Tage Trip unterbringen müssen, bleibt noch Platz für den Kinderwagen, Junior will schließlich auch hin und wieder was zum Ziehen haben.
. Beim Zoffen im Hause Kriegerprinzessin finden sich immer welche, die alle drei Seiten volkomen verstehen können.
. Du brauchst Dich nie um Parklücken zu kümmern, weil er keine braucht, wenn er den Einkauf gleich selbst erledigt.
. Du frierst nicht bei 20 Grad im Schatten, obwohl Dein Liebster panische Angst vor Feuer hat, und preist die Götter für Stallwärme.
. Das Vorspiel ist ein ewiges Geheimnis des Xenaversums, vom Nachspiel kann man angesichts der Resultate nur sagen, daß es seit der ersten Staffel zu klappen scheint.
. Irgendwann wird auch der Letzte spitzkriegen, daß ihr beide auf diskriminierende Witze über stinkende Gäule und Prügelweiber überhaupt nicht höflich reagiert.
. Der Hufschmied ist es nicht gewöhnt, direkt mit Deinem Gatten zu verhandeln.
. Dein Haarstylist wundert sich, daß Du mit Deiner exquisiten Dauerwelle eine Striegelbürste kaufst, aber dann die Reitgerte dankend ablehnst, weil ihr nicht so drauf seid.
. Du schätzt den Charakter Deiner Jugendfreundin extrem verstärkt positiv ein, seit sie sich mit dem starken schwarzen Kaltblüter von nebenan mit diesen unglaublichen stahlgrauen Augen und den gepflegten weißen Huffedern trifft.


... warum mann einer Bardin, die schon eine Kriegerprinzessin mit Pferd hat, nachläuft, obwohl die Wirtin sehnsüchtig wartet, und daß nicht nur weil der Deckel noch offen ist


. Baggerarbeiten sind innerhalb von 30 Sekunden beendet.
. Für Bananencreme mit Kirschen zu 5 Dinare das Büschel reicht Dein Taschengeld nicht.
. Am Staffelende bist Du der, der weint wenn jemand hängen bleibt oder weggezappt wird.
. Du verfehlst problemlos jede Baumlücke im Park.
. Du stolperst auch bei 20 Grad im Schatten über Deinen eigenen.
. Meg sagt, vorgespült wird immer, sonst ißt die Kundschaft sauer.
. Die Adoptivmutter Deiner Adoptivkinder steckt Dich jederzeit in die Tasche, was gute schmutzige Witze betrifft.
. Argo erzählt Dir nicht die Wahrheit über Bienchen, Blümchen und den stattlichen Hengst vom Hof gegenüber.
. Dich interessiert nicht, ob jeder mekt, daß Dich jede Armee zwischen Kain und Callisto hat abblitzen lassen.
. Seltsame Helme und rappelichte Kostüme vom Küchenausstatter verdecken zwar Deinen Glatzenansatz, aber weder Deinen Charakter noch Deine Kochkünste.
. Du kannst zwar nicht immer bis zehn zählen, aber wenigstens die Handschrift der Bardin erkennen, den Wucherpreis für eine Originalschriftrolle klaglos zahlen, sie vom Kreuz abnehmen, ihr Blumen an die Lavagrube legen, 25 Jahre nach ihr suchen, das Pferd ihrer ebenso spurlos verschollenen Freundin in Pflege nehmen, dessen Nachwuchs respektvoll behandeln, eine Fan-Kneipe betreiben, die kleinen Schwächen ihrer Wirtin akzeptieren, sie trotzdem lieben und glücklich machen, und euren Kindern abends lange gute Geschichten vorlesen. Das können viel zu wenige Väter.




Making of... 10 Gründe


Wie üblich lange bevor der fast noch beamtete Postbote spätmorgens, also gegen sechzehn Uhr zehn, seinen geringen Beitrag zum Überlaufen des xenitischen Briefkastens leistete, brachte ein frühaufgestandener, unbekannter Bote der scharfsinnig kalkulierenden und marktforschenden Privatwirtschaft seine knappe Botschaft im Bodensatz desselbigen unter.
Diese sich wohl nur an den männlichen Teil der Gesellschaft wendende Nachricht - siehe Anhang A - ordnete er (ich nehme ohne Beschränkung der Allgemeinheit an, daß 'sie' sich geweigert hätte, es sei denn sie war jung und brauchte das Geld um ihr brotloses Ingenieur-, Astrophysik- oder Französischeliteraturdesneunzehntenjahrhundertsstudium endlich hinter sich zu bringen und sich lukrativeren Hobbys wie dem Taxifahrerinnenberuf zuwenden oder ein Büschel Kirschen und Bananencreme kaufen zu können) präzise geschult dem entsprechend frequentierten Teil der oberflächlich betrachtet so anonymen wie gleichberechtigten Schlitze hinter ihren dezent schmucklosen Klappen aus gebürstetem Edelstahl zu. Dies gelang ihm anhand der subtilen verräterischen Kennzeichen, die dem uneingeweihten Auge nur als Namensschilder bekannt sind, und deren komplizierte, verborgene Bedeutungen nur in jahrzehntelanger, mühevoll kommerziell drittfinanzierter soziologischer Feldforschung dem Unbekannten entrissen und dem Lichte der Kultur zugeführt werden konnten.
Männer haben bekanntlich Briefkastenschilder, wie zum Beispiel 'Jürgen Anders' oder auch 'Heinz Mustermann', der übrigens auch wesentlich mehr Kreditkarten hält als der erstere (das genaue Verhältnis der Kreditkartendichten läßt sich nicht analytisch formulieren, da die Division durch Null mathematisch unzulässig und in Deutschland obendrein verboten ist).
Dies - die Eigenschaft der Briefkastenschilder, nicht die Unzulässigkeit der Division durch Null - liegt daran, daß Männer zwar keine Frauenselbstverteidigungskurse besuchen dürfen, es sei denn als Sandsack, sich aber trotzdem trauen, anhand ihres Türschildes preiszugeben, daß sie ihre Videorecorder, DVD-Player, Stereoanlagen, Fax-Geräte und Reclambüchleinsammlungen im Falle eines Bruches nicht angemessen verteidigen könnten. Das heißt man machoistische Selbstüberschätzung.
Frauen haben dagegen Briefkastenschilder wie zum Beispiel 'J.Anders' oder 'H.Mustermann', da sie zwar Frauenselbstverteidigungskurse besuchen dürfen, um mal ganz unter sich in Ruhe auf den Sandsack hauen üben zu können, aber trotzdem nicht möchten, daß unvoreingenommene BesucherInnen durch das betonen der Tatsache, daß sie ihre Videorecorder, DVD-Player, Stereoanlagen, Fax-Geräte und Reclambüchleinsammlungen jederzeit angemessen und geübt mit allen Mitteln verteidigen könnten, von vornherein undifferenziert abgeschreckt werden. Das heißt man soziale Kompetenz und soft skills.
Briefkastenschilder der Art 'H.&A.Day' oder 'X.Amphipolis&G.Poteideia' lassen sehr zum Betrüben der kommerziellen Soziologie keine weiteren Schlüsse auf marketingrelevante Lebensgewohnheiten zu, vielmehr spiegeln sie einfach die Tatsache wieder, daß Briefkastenschilder einfach zu kurz für dauerhafte Beziehungen sind.
Nicht wissenschaftlich belegt ist weiterhin das beliebte und oft wiederholte Gerücht, daß deshalb etwa Fachzeitschriften wie 'Joxer The Mighty Quarterly' oder Nischenprodukte wie korrekt sortierte Xena-DVD-Boxen nie per Wurfsendung beworben würden, oder daß die sechste Staffel der beiläufig erwähnten Fernsehserie bisher nicht in Deutschland ausgestrahlt wurde, weil sich der Zusammenhang von RTL-Stammzuschauerschaft, Zielpublikum, Satellitenschüsseln und Kabelanschlüssen auf Grund von Zweideutigkeiten in der statistischen Auswertung von Briefkastenschildchen bisher nicht genügend erhärten ließ um die Investition zu rechtfertigen.
Ich erwähne dies nur, um deutlich zu machen, mit was für Leuten wir es hier zu tun haben, wenn es darum geht, unter einem neunzigjährigen inländischen Markennamen neue vitalisierende Gesichts-peeling-Pflegeprodukte 'for men' zur porentiefen Reinigung der Gesichtshaut nur für Männer zu bewerben. Ganz abgesehen von der diskriminierenden Einschränkung der Vorzüge dieser Produkte auf das ohnehin historisch bedingt bevorteilte Geschlecht.
Aber die geneigten LeserInnen mögen sich selbst ein Urteil bilden:


- Anhang A -


Bildseite:


10 GRÜNDE ...


...warum es schön ist, ein Mann zu sein
. Telefongespräche sind in 30 Sekunden beendet.
. Für einen 5-Tage Urlaub reicht Handgepäck.
. Beim Zappen bleibst Du nicht hängen, wenn jemand weint.
. Du kommst problemlos in jede Parklücke.
. Du frierst nicht bei 20 Grad im Schatten.
. Das Vorspiel ist freiwillig.
. Keiner unterbricht seinen guten schmutzigen Witz, wenn Du den Raum betrittst.
. Kfz-Mechaniker erzählen Dir die Wahrheit.
. Dich interessiert nicht, ob jemand merkt, dass Du beim Friseur warst.
. Graues Haar und Falten verstärken Deinen Charakter.


Schriftseite:

NOCH EIN GRUND, WARUM MAN LIEBER MANN IST: DAS NEUE VITALISIERENDE GESICHTS-PEELING VON ##### FOR MEN, ZUR PORENTIEFEN REINIGUNG DER GESICHTSHAUT, NUR FÜR MÄNNER.



all stories, elements, designs, and other products of creativity not previously copyrighted or otherwise documented (c) J.A. 2002 v.1.0.0.0
Review schreiben