Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Der Schwangerschaftsausflug mit Folgen

von Wingi
GeschichteLiebesgeschichte / P16 / Gen
Dr. Borstel Dr. Brummel Dr. Pfund Dr. Robert Schmidt Nikola Vollendorf Peter Vollendorf Stephanie Vollendorf Tim Schenk
26.10.2005
23.11.2005
11
8.107
2
Alle Kapitel
12 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
26.10.2005 575
 
Nikola wachte am nächsten Morgen alleine auf. Kein Schmidt da. Das kam ihr schon komisch vor, bis sie einen Zettel auf dem Nachttisch liegen sah.
>Morgen Schatzi, wenn du aufwachst werde ich hundert pro nicht neben dir liegen, weil ich beim Bäcker bin. Dein Robi. *schmatzzzzzzzzzzzzz*<
"Süß. Aber ich stehe jetzt auch nicht auf." Nikola drehte sich wieder um und wollte gerade schlafen als sie hörte wie Robert die Wohnung betrat.
Sie schloss die Augen und wollte so tun als ob sie schliefe, aber Schmidt durchschaute sie.
"Morgen Schatz. Soll ich dich wecken?" Robert legte seine Jacke ab und setzte sich neben Nikola ans Bett.
"Ja", sagte sie wie ein kleines Kind.
"Gut" Schmidt zog ihr die Decke weg und küsste ihren Bauch. Er spielte mit seiner Zunge ihn Nikolas Bauchnabel, worauf hin diese Lachen musste.
"Nikola. Jetzt mal was ernstes.", sagte Schmidt nachdem er ihren ganzen Bauch mit der Zunge erkundet hatte.
"Hm.... Was denn Darling?" Nikola richtete sich auf um Robert in die Augen zu sehen.
"Nachher in der Klink sind wir Dr. Schmidt und Schwester Nikola. OK? Und keinem wird etwas erzählt!"
"Ist klar. Wir wollen doch keine Gerüchte!" Nikola küsste Robert noch mal und stand dann auf.

"Morgen Nikola.", frohlockte Tim Nikola entgegen. Doch diese reagierte kühl.
"Morgen Tim.", sagte sie ohne ihn dabei anzusehen.
"Sag mal Schätzchen. Was ist denn mit dir los?" Tim erkannte das etwas anders war. Aber er wusste noch nicht ganz was.
"Was soll denn sein Tim? Ich habe einfach gut geschlafen." In dem Moment betrat Schmidt die Station. Er sah ins Stationszimmer und erblickte Nikola. Beide warfen sich einen verliebten Blick zu und realisierten im gleichen Moment wo sie waren
Schmidt sah hoch erhobenen Hauptes gerade aus auf die Station.
"Guten Morgen.", rief er in die Station.
"Guten Morgen.", sagte Nikola leise. Nur Tim konnte es hören.
"Sag mal, was ist denn mit dir und Schmidt los? War da etwa was und ich weiß es nicht?" Tim war empört. Seine beste Freundin tat es mit ihrem Erzfeind und erzählt es ihm nicht mal.
"Was soll denn gewesen sein?" Nikola war noch sehr in Trance.
"Na du warst gestern nicht zu Hause."
Jetzt wurde Nikola erst richtig wach. Woher wusste Tim, dass sie nicht zu Hause gewesen war? "Woher weißt du denn das?"
"Na ja ich wollte dich gestern noch anrufen und dir sagen, dass ich den Schlüssel gefunden habe. Und da habe ich die halbe Nacht angerufen."
"OK. Schmidt hat mich gestern noch entführt an einen sehr romantischen Ort. Und als wir wieder zu Hause waren, habe ich gemerkt dass ich keinen Schlüssel dabei habe. Und Schmidt war so freundlich mich bei ihm schlafen zu lassen.", erzählte Nikola leise.
"In einem Bett??" Tims Neugier war wieder mal ungebremst.
"Nein natürlich nicht. Ich habe auf einer Matratze geschlafen", log Nikola.
"Ach so." Tim verließ das Zimmer auf der Suche nach Schmidt. Er wollte ihn ausquetschen.

......Fortsetzung folgt........................
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast