Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Gespräche

GeschichteLiebesgeschichte / P12 / MaleSlash
Bikky Goldman Dee Layton Randy "Ryo" MacLane
13.09.2005
24.10.2005
2
2.225
 
Alle Kapitel
6 Reviews
Dieses Kapitel
4 Reviews
 
 
13.09.2005 1.498
 
Herzlich Willkommen zu "Gespräche" Runde 2.
Diesmal verrat ich nicht so viel, aber meiner Meinung nach wird es ziemlich schnell klar, wer mit wem redet und worum es geht!!
Hoffentlich gibt es den einen oder anderen, der Spaß am Lesen des Dialogs hat!

-----------Gespräch 2----------


"Ryo?"

"Nein!!!"

"Ryo, bist du es?"

"Nein, das hab ich doch schon gesagt....!"

"Bikky?!"

"Blitzmerker!"

"Was...was machst du da?"

"Dreimal darfst du raten: Ich unterhalte mich dir, du Dumpfbacke!"

"Ja, das ist mir klar, aber...verdammt, wo ist Ryo?"

"Nicht da!?"

"Wie, nicht da? Es ist doch 11:00 PM und er hat Heute keinen Spätdienst, also sollte er ja wohl da sein!"

"Ist er aber nicht!"

"Okay, ist er einkaufen?"

"Es ist 11:00 PM, welcher Laden ist da denn noch offen?"

"....Whole Foods, Wal Markt..."

" Ich habs verstanden, aber nein er ist nicht einkaufen...!"

"Ist er noch im Revier?"

"Du hast doch gerade eben selbst gesagt, dass er kein Spätdienst hat, warum sollte er dann noch im Revier sein?"

"Sag...hast du Carol bei dir?"

"Warum fragst du?"

"Weil ich die Dusche höre!"

"Neee...seit wir sie damals unter der Dusche erwischt haben duscht sie hier nicht mehr!"

"Hast du Besuch von einer anderen...du Schlingel?"

"Was glaubst du denn, wer ich bin, bin doch nicht so ein Perversling wie du!"

"Also, wer duscht da?"

"Ryo, wer sonst?"

"..."

"Dee?"

"Du kleiner...."

"Was?"

"Warum lügst du mich an?"

"Pfff, ich hab dich nicht angelogen, Ryo ist halt nicht da, er ist im Bad, so einfach ist das!"

"....also, könntest du ihn bitte, bitte ans Telefon holen?"

"Er duscht gerade, findest du das dann nicht etwas unpassend, wenn ich ihn hole, nur weil DU anrufst?"

"Glaub mir, er wird nicht böse sein!"

"Aber auch nur in deinen Träumen!"

"Ich sag das nicht gerne Bikky, aber...bitte!"

"Wie wärs, wenn du mir einfach erzählst, was du ihm sagen wolltest und ich es ihm ausrichte, wenn er aus dem Bad ist?"

"Wie wärs, wenn du ihn einfach herholst?"

"Wie wärs, wenn ich einfach auflege?"

"Bikky!"

"Also....worüber wolltest du mit ihm reden?"

"Das geht dich gar nichts an!"

"Tsss..., natürlich, ich wohn hier, außerdem ist er mein Daddy!"

"Erstens ist nicht dein richtiger Daddy und außerdem bin ich sein Freund, okay?!"

"Ach halt die Luft an!"

"Bikky, wir habe ein Recht auf Privatsphäre, genau so wie du!"

"Jetzt machs doch nicht so spannend, was ist aufregendes passiert? Hast du einen Star getroffen, Ryo betrogen, einen Mord beobachtet oder vielleicht ist es sogar so aufregend und du hast einen Kaffee bei Starbucks getrunken?"

"Nein, nichts davon...!"

"Ist denn irgendwas passiert, was nennenswert wäre?"

"Hmmm..., eigentlich nicht!"

"Und warum verdammt rufst du dann mitten in der Nacht an und möchtest mit Ryo reden? Mensch, du bist echt...ich weiß nicht, wie ich dich beschreiben soll, mir fehlen die Worte, ich leg jetzt auf!"

"Wenn du das machst....!"

"Was dann? Du kannst mir keine Angst machen, du bist viele tausende Kilometer entfernt!"

"Mein lieber Bikky, du hast in Erdkunde nicht gut aufgepasst, so weit sind Chicago und New York nicht voneinander entfernt!
Und wenn es um deine Ermordung geht, dann hab ich Siebenmeilenstiefel!"

"...ohh, jetzt hab ich aber Angst! Ich schlottere schon, hörst dus nicht? "

"Solltest du auch!"

"Jetzt ernsthaft, aus deinem Mund kommt nichts produktives, ich leg jetzt auf und sag Ryo, dass du angerufen hast und vergessen hast, was du sagen wolltest!"

"Ich habe überhaupt nicht vergessen, was ich sagen wollte!"

"Gerade hat sich das aber ganz anders angehört!"

"Ich möchte mit ihm reden, ganz einfach und habe keine Lust mir dir darüber noch länger zu diskutieren !"

"Was würdest du ihm denn sagen wollen? Stell dir einfach vor, ich wäre Ryo!"

"..."

"Was?"

"Mir wird schlecht!"

"Ganz ehrlich, wenn ich mir vorstelle, du würdest das mit mir machen, was du mit Ryo machst, wenn ihr denkt, ihr seid alleine...dann kann einem wirklich schlecht werden!"

"Was meinst du damit?"

"Genau das, was ich gemeint gesagt habe, ich sag nur: Küche, Tisch....!"

"Ist ja gut, ich habs verstanden!"

"Wirst rot Layten?"

"Geht dich gar nichts an!"

"Ich hab da  so ne Frage an dich...!"

" Wenn's nicht so lange dauert!"

"Wie dumm hast du dich eigentlich eingestellt, dass der Boss dich nach Chicago geschickt hat?"

"Dumm? Wieso dumm? Ich würde eher sagen, es ist eine Auszeichnung, schließlich hab ich den entscheidenden Hinweis geliefert, weswegen die Recherchen nach Chicago verlegt werden konnten, von wegen dumm!"

"Auch ein blindes Huhn findet mal ein Korn, oder wie heißt es so schön?"

"Irgendwie hab ich das Gefühl, dass du Heute noch unerträglicher bist als sonst, Bikky!"

"Du bist lustig, wer ist denn Schuld dran?"

"Ich bin jetzt seid vier Tagen in Chicago, bei aller nicht vorhandenen Liebe, wie kann ich da Schuld an deiner schlechten Laune sein?"

"Dreimal darfst du raten..."

"Ryo?"

"Jetzt bild dir bloß nicht ein, dass er, oder gar ich dich vermissen würden, bei Gott nein. Es ist wirklich herrlich mal nicht deine Visage, dein Gequatsche und Rumgefummele an Ryo jeden Abend ertragen zu. Wenn du da bist, und du wohnst ja schon so gut wie bei uns, gerät alles in Unordung.
Wir haben uns ein paar sehr nette Abende gemacht!"

"So?"

"Hör auf so blöd zu fragen, glaubst du, nur weil du mal ein paar Tage nicht da bist geht die Welt unter....meinetwegen kannst du auch noch die nächsten vier Tage in Chicago bleiben und Ryo..."

"...was ist mit Ryo?"

"Mit Ryo ist alles OKAY, verstanden, wie kommst du darauf, dass es ihm schlecht geht?"

"Das hab ich auch nie behauptet!"

"..."

"Bikky!"

"Ja!"

"Was ist mit Ryo?"

"Wie oft denn noch? Es geht im ausgezeichnet, besser denn je."

"Warum bloß glaub ich dir nicht?"

"Weil du ein eingebildeter Schleimbolzen bist!"

"Das ist eine Möglichkeit, die andere ist, vielleicht deswegen weswegen es mir nicht so gut geht wie sonst!"

"Ich glaube kaum, dass Ryo an seiner eigenen Verblödung eingeht!"

"Ich gebs auf!"

"Was?"

"Mit dir, wie mit einem erwachsenen Menschen zu reden!"

"Ich bin volljährig!"

"Dann benimm dich auch so!"

"Ich mach was ich will und du kannst mir gar nichts sagen, du bist nicht mit mir verwandt oder sonst was, du bist nur zufällig der Lover von meinem Daddy!"

"...und als solcher habe ich durchaus das Recht zu erfahren, was mit meinem "Lover" los ist!"

"Nichts ist mit ihm los, er duscht, okay, jetzt vielleicht nicht mehr, vorher war er noch im Revier, Überstunden und Heute Abend spielen wir Karten!"

"Karten?"

"Das macht echt Spaß!"

"Mein Gott, ist das öde bei euch, Zeit, dass ich wiederkomme, scheint ja ne Stimmung wie bei ner Beerdigung zu herrschen!"

"Haha!"

"Dee..!"

"Hmm...!"

"Wann...kommst du denn wieder nach Hause?"


-------Ende----


So, diesmal ist das Ende nicht ganz so kitschig geworden, da bin ich stolz drauf.
Ich denke es wird recht klar, was passiert, wer redet und so weiter!
Also, mir hats Spaß gemacht das Gespräch zu schreiben, die Idee ist mir, wie immer ganz spontan gekommen, daher kann ich nicht sagen, wann das nächste Kapitel zu erwarten ist, sorry!
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast