Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Die Wunderquelle

von eiszwerg
GeschichteHumor / P12 / MaleSlash
20.04.2005
20.04.2005
1
1.601
 
Alle Kapitel
6 Reviews
Dieses Kapitel
6 Reviews
 
 
 
20.04.2005 1.601
 
Die Wunderquelle
Autor: eiszwerg
Fandom: hack
Warnungen: eh... silly? und ... sehr ooc
Pairing: ...geheim... *ggg*
Disclaimer: Glaubt irgendjemand wirklich, dass ich noch in Deutschland leben und in
der Schule hocken und überhaupt diese ff schreiben würde, wenn auch nur ein
winzig kleiner Teil dieses absolut genialen Werks mir gehören würde?... ja? ... na
denn: Mir gehört hier leider gar nix außer die übrig gebliebenen Rechtschreibfehler.
Und Geld verdien ich auch nicht *schnüff*... oder will mir jemand die Fehler
abkaufen? *augenleucht*

Kommentar: *räusper* ICH LIEEEEEEEEEEEEEBE HACK!!!!!!!!!!!!! ...Sorry.
*rotwerd* das musste einfach raus. Außerdem finde ich, dass es auf dieser Seite
entschieden zu wenige Geschichten dazu gibt! *mit straßenlaterne winkz*
Die Idee kam mir als ich Sandalphons .hack//LOVESTORY' *schild hochhalt*
gelesen hab. *kniefall mach*
Meine erste ff zu hack *aufgeregt hin und her lauf* und hoffentlich net die letzte
(*harrrrr* Balmung *dahinschmelz*).


.:°:.:°:.:°:.:°:.:°:.:°:.:°:.:°:.


Die Wunderquelle


Kite stand etwas verlassen in der Stadt des Sigma-Servers. Auf keine seiner Flash-Mails hatte er eine Antwort bekommen, aber er wollte unbedingt dieser geheimnisvollen Nachricht vom Board nachgehen.

Jetzt blieb nur noch eine Adresse übrig. Aber er wollte ihn nicht rufen, gerade IHN am allerwenigsten! Allein beim Gedanken an ihn wurde ihm ganz warm und sein Herz klopfte bis zum Anschlag und etwas begann sich zu regen, von dem er nie gedacht hatte, es könne sich in dieser Cyberwelt überhaupt regen.

Und wenn er so darüber nachdachte, vielleicht war es auch möglich... NEIN! Schluss! Aus! Und selbst wenn... Er schüttelte wild den Kopf, um diesem endlich klar zu machen, dass daraus sowieso nichts wurde, was natürlich nicht funktionierte.

Dafür funktionierte etwas anderes, nämlich das Signal einer Flash-Mail. Kite war so glücklich über die willkommene Ablenkung, dass er gar nicht nachsah, von WEM er gerufen worden war. Hätte er, dann wäre er jetzt entschieden weniger glücklich, weil keine Ablenkung.

Aber so rannte zum Chaos-Tor und wechselte zum Lambda-Server, wo er schon sehnsüchtig von jemandem erwartet wurde. Und dieser Jemand war *trommelwirbel* *trompetentröten* niemand anderes als ER, Balmung vom Azurhimmel!

Kite wurde vor Schreck kreidebleich, doch zum Rückzug war es bereits zu spät, denn der Blademaster hatte ihn gesehen und kam auf ihn zu. Beim Anblick seines freundlichen Lächelns (Moment... Balbal lächelt? Was ist hier los?) wechselte Kites Bettlakenfarbe zu der einer überreifen Tomate.

"Da bist du ja, Kite. Hast du die nachricht auf dem Board gelesen? Die, über dieses seltsame Gebiet. Ich dachte, vielleicht, könnten wir uns das Mal ansehen?"

Über der tiefen, sinnlichen Stimme des Größeren vergaß Kite fast, dass er etwas gefragt worden warund starrte deshalb erst einige Sekunden abwesend in Balmungs Gesicht bis er endlich nickte; hätte er jetzt versucht, etwas zu sagen, wäre nichts Gutes dabei herausgekommen.

Balmung sah für einen kurzen Augenblick enttäuscht aus. Hatte er mehr Enthusiasmus erwartet?

"Gut, dann lass uns gehen. Du hast alles?" Die Frage war rein rethorisch, auch war das Lächeln aus seinem Gesicht verschwunden. Anschließend drehte er sich herum und gab die Schlüsselworte ein.

Ein gelbes Licht verschlang die beiden Charaktere und gab sie in einem Level-50-Wüstengebiet wieder frei. Der Blademaster schien etwas eingeschnappt und ging, ohne noch ein weiteres Wort zu verlieren, schnurstracks an Kite vorbei in die heißen Weiten des Sandes.

Nach, wie es Kite schien, einer Ewigkeit kamen sie an der Myst-Quelle (oder auch 'Mistquelle', wie ich sie nenn wenn mein Gegenstand schon wieder schlechter geworden is *g*) an. Das Seltsame an der ganzen Sache war, dass sie auf noch kein einziges Monster getroffen waren.

Nun standen sie stumm nebeneinander vor der Quelle und bestaunten das kühle, nasse Blau. Schließlich war es Balmung, der das Schweigen brach, hatte doch Kite - war er doch sonst ein Wasserfall an Wörtern in Person - heute noch kein Wort mit ihm gewechselt.

"Hast du was, das wir reinwerfen können?"

Kite nickte. Er hatte sich die Nachricht gut eingeprägt und extra einen besonderen Gegenstand mitgebracht.

Zögernd trat er noch einen weiteren Schritt auf die Quelle zu, stoppte und kramte in seinem Inventar nach dem Gegenstand, den er vergeblich vor Balmung zu verbergen suchte.

"Aber, das ist ja..."

Weiter kam er nicht, da Kite das 'Objekt' schon in die Fluten hatte platschen lassen. Ein, zwei Sekunden lang geschah gar nichts und Kite wollte schon laut fluchen, da er einen seiner wertvollsten Gegenstände für immer verloren hatte, als sich die Wasseroberfläche teilte und aus einer riesigen Fontäne eine Art Tropfen zum Vorschein kam.

Dieser beaugte Tropfen, normalerweise Monsieur (blau) oder Großvater (rot) genannt, war golden. Seine hochkarätigen Rubinaugen blinzelten erst verschlafen auf die Neuankömmlinge herab, dann auf den Gegenstand in seiner Hand.

Schlagartig war er wach und schaute von dem Item zu Kite, von Kite zu Balmung und wieder zurück.

"..." sagte das Ding, erschrak über seine fehlende Stimme und sammelte sich zu einem zweiten Anlauf. "Was... eh... was wünschst du dir, Meister?" fragte der König aller Tropfen, der Anzeige nach zu urteilen 'Monarch', und sah dabei auf Kite, der sich unter dessen Blick wand.

"Ich... eh..." sagte er unsicher und warf dabei immer wieder Seitenblicke auf den ratlos dastehenden Balmung. Verdammt, wenn er doch nicht daneben stehen würde!

Der guckte traurig. Wollte der andere ihm nicht seinen Wunsch offenbaren oder was? Er seufzte frustriert auf.

"Wenn es dir nicht passt, dass ich dabei bin, dann geh ich halt." meinte er und wollte schon verschwinden, als Kite ihn zurückhielt.

"Nein, ich..." Er räusperte sich verlegen und kratzte sich mit der linken Hand am Hinterkopf während die Rechte immer noch Balmungs Ärmel festhielt. Dann sah er mit festem Blick Monarch an.

"Ich wünsche mir, dass Balmung mich auch liebt." Dabei leuchtete er wie eine rote Ampel, auch Balmung ging es nicht anders, nur dass bei diesem noch zwei weit aufgerissene Augen und ein offen stehender Mund dazukamen.

Monarch senkte bedauernd den Kopf.

"Tut mir ehrlich leid, Kleiner, aber solche WÜnsche kann ich nicht erfüllen. Hast du keinen anderen Wunsch?"

Kite seufzte traurig und schüttelte den Kopf. Balmung neben ihm befand sich immer noch im Zustand einer Datensäule.

Der gold glänzende Tropfen warf noch einen letzten entschuldigenden Blick zu dem Twinblade, bevor er den seltenen Gegenstand zurückgab und ihm zum Trost 10 Goldäxte und 10 Silberxte schenkte und wieder in seine Quelle tauchte.

"Jetzt hasst du mich, oder? Es tut mir ja leid... nein, eigentlich tut es das nicht, aber egal. Ich liebe dich, Balmung und ich hätte nie zu träumen gewagt, dass wir einmal Seite an Seite kämpfen würden. Aber jetzt ist wohl eh alles zu spät. Verschwinde ruhig, du brauchst dich nicht verantwortlich zu fühlen oder so."

Kites Hand, die bis dahin den Kontakt zu Balmung hergestellt hatte, fiel resignierend herab und tat damit ihren Beitrag zu der geknickten Erscheinung des Twinbladers.

Statt jedoch abzuhauen und den Kleinen eiskalt sitzen zu lassen schloss Balmung die Lücke zwischen ihren Körpern und umarmte Kite.

"Du Dummkopf! Warum sollte ich verschwinden!?"

Kite wusste nicht recht, wie ihm geschah. Sollte er die Umarmung erwidern oder tat der andere das nur, um ihm im nächsten Moment ein reinzuwürgen, weil er ihn so abstoßend fand?

"Den Wusch hättest du auch schon früher erfüllt haben können..."

'Hä?' dachte Kite, was er kurze Zeit später auch ausformulierte.

"Hä?"

Balmung kicherte. Was, der ach so kalte und unnahbare Balmung kicherte? Okee, wo war der Echte und was habst du mit ihm gemacht!? (Ich? Garnix *abwehrend die hände heb*)

"Du bist süß, wenn du so verwirrt guckst." lächelte Balbal in Kites sich neuerlich rötendes Gesicht, in dem noch immer vereinzelte Tränen glitzerten. Dann beugte er sich tiefer zu dem Kleineren herunter um ihm etwas ins Ohr zu flüstern.

Prompt wurde Kite röter als jemals zuvor und knuffte den lachenden Blademaster spielerisch in die Seite, sah ihm dann aber ernst in die Augen und nickte zaghaft.

Balmungs Hand legte sich auf Kites Wange während sein Atem das Gesicht des Grünhaarigen streifte. Schließlich trafen sich ihre Lippen zu einem ersten Kuss, der garantiert nicht der letzte gewesen sein sollte.



owari


Weiß net, gefällt mit irgendwie net richtig. Kann vielleicht aber auch daran liegen, dasses von mir is. Eigene Sachen gefallen einem ja generell net so gut wie die von anderen. Was solls *schulterzuck*. Bin Kommantaren nicht abgeneigt. *mit Laternenpfahl winkz*
Review schreiben
 
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast