Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Die Legende des Carnel Teil 2

Kurzbeschreibung
GeschichteAbenteuer / P12 / Gen
14.03.2005
16.04.2005
14
8.170
 
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
14.03.2005 346
 
Langsam lies der Klingenmeister Gil´gamesch den Kopf sinken. Die Horde hatte sich nun auf einen
Berg verschanzt. Die Situation schien aussichtslos. Untote Armeen hatten sie umzingelt. Wenn es
nur einen Ausweg gäbe. Einen Fluchtort wo die Untoten sie nicht finden konnten. Ein Berater zog
eine Karte aus der Tasche. Sie zeigte eine Nahansicht des Berges die Horde wurde als Axt
gekennzeichnet und die Untoten als Kreuz. Erstaunlich viele Kreuze waren darauf zu finden. Und nur
zwei Äxte, eine war auf dem Gipfel des Berges die andere ganz am Fuße. Beide Posten waren
umringt von Kreuzen. Der Berater nahm einen Stift und zeichnete eine Schlucht in den Berg darin
zeichnete er auch Kreuze. Dann sagte er: "Unsere Wolfsreiter berichten das die Untoten eine Schlucht
gegraben haben und darin einige Außenposten errichtet haben, sie wollen auf keinen Fall das wir
entkommen und unsere Hauptstreitmacht warnen". Er gab Gil´gamesch Gelegenheit etwas zu sagen
doch als er es nicht tat fuhr er fort: "Wenn wir nicht bald einen anderen Weg finden kommen wir hier
nicht mehr raus, der Außenposten am Fuße des Berges hat ohnehin keine Chance, und wir haben
nicht genug Rohstoffe und Leute um uns zu wehren." Gil´gamesch erhob seinen Kopf wieder. "Ich
weiß das einzige was wir tun können ist warten, die Wolfsreiter sollen ständig nach einem Ausgang
suchen wenn es etwas neues gibt will ich sofort informiert werden." Eine Stunde später ging
Gil´gamesch im Versammlungsraum immer noch auf und ab. Alle anderen waren schon gegangen,
doch ihn hielt die Sorge in diesem Raum gefangen. Es lag vielleicht nicht unbedingt in der Natur der
Orcs sich zu sorgen doch in ausweglosen Situationen wie diesen... Plötzlich flog die Tür mit einer
immensen Wucht auf, ein Orc schleppte sich herein, er hatte starke Verletzungen und schrie: "Wir
werden angegriffen überall sind Untote." Kurz darauf brach er am Boden zusammen.
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast