Help Me!

von Newra90
GeschichteDrama / P12
12.03.2005
01.07.2005
28
84.491
 
Alle Kapitel
28 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 Datenschutzinfo
 
12.03.2005 3.360
 
Annas Prov:
,,Äh, Kohle her Kleiner.''
sagte ich zu so einem  kleinen von unserer Schule. Es war Pause und ich brauchte mal wieder Kohle,
warum das geht niemanden was an. Reicht schon das diese Clique schon wieder rüber schaut ich würde den Kleinen nicht
weh tun ich drohte nur. Ich zog ihn hinter die nächste Ecke: ,,Also Kohle her.'' ,, Aber ich hab das Geld nicht.''
,,Gib es mir sonst er lebst du dein blaues Wunder.'' Er hielt mir das Geld hin ich wollte gerade danach greifen
als es jemand anderes nahm. ,,He lass doch den Kleinen in Ruhe, bist du so tief gesunken?'' sagte ein Junge zu mir.
Er war ein Kopf größer als ich hatte braune Haare und trug ein Basecape eine Baggie und ein Pulli,
er war einer der Jungen aus der Clique. Sie hatten eine Schulband seit kurzem hatten aber noch keinen Namen der Blonde
war ihr Sänger und hatte eine Freundin Sam hieß sie. Sie waren alle in meiner Klasse sie waren zwar nicht bei den Beliebten,
aber sie hatten sich ich hatte niemanden. Ich trug ne Jeans darüber ein Rock ein Top und darüber ne Stoffjacke
meine Daunenjacke hatte ich auch noch an, weil es Winter ist und sau kalt ist. ,,Hier Kleiner geh,''
meinte er und drückte ihm das Geld in die Hand. Der Junge verschwand: ,,Was geht es dich an.''
schnauzte ich ihn an und machte mir einen Zopf das mir aber nicht gut gelang da meine Haare lockig sind und schwer zu bändigen.
,,Machst du das immer?'' fragte er und hielt mich am Arm fest. Die aus seiner Clique sahen rüber ich sah ihn wieder an:
,,Das geht dich gar nichts an.'' sagte ich und wollte mich aus seinem Griff befreien. ,,Hör auf  die Kleinen zu erpressen.''
sagte er und schubste mich gegen die Wand. Ich kam mit dem Rücken gegen die Wand zwar nur kurz
aber es tat so weh ich schloss die Augen und sank auf den Boden.  ,,So feste hab ich dich auch nicht geschubst,''
meinte er. Der Rest der Clique stand jetzt neben ihm: ,,Komm stell dich net so an.'' meinte Joe.
,,Das hat nichts mit ihm zu tun.'' sagte ich stand auf und ging. Scheiße ich brauchte das Geld doch was sollte ich denn jetzt machen?
Der Tag ging vorbei und
ich merkte das die aus der Clique mich immer anstarrten  ich wollte ja auch nicht die Kleinen erpressen aber ich brauchte
das Geld doch. Es klingelte und ich ging nach hause ich stand lange vor unserem herunter gekommenem Haus bis ich rein ging.

Mikes Prov:
,,Haben wir nur so Freaks in unserer Klasse.'' meinte Brad.  Wir saßen wie immer im Park ich griff mir ne Flasche Bier
und trank erst mal ein paar Schlücke.
,,Hey Mike, alles klar?''
fragte Chaz der neben mir saß.
,,Ja, mir geht nur der Satz von dem Mädchen
net mehr aus dem Kopf.''
,,Ach komm vergiss die, die is doch sowieso total durchgeknallt.'' ,,Das hat nichts mit ihm zu tun.''
sagte Sam nachdenklich. ,,Bor können wir die net mal vergessen.'' nörgelte Chaz. ,,Wie heißt sie eigentlich?''
fragte Rob der Chaz überhörte. ,,Anna, sie ist vor längerer Zeit zu uns in die Klasse gekommen.''
erzählte Sam und legte ihren Kopf auf Chaz's Schulter. Wir hörten Polizeisirenen die nicht mehr weit vom Park
wegwaren sie machten hier oft Kontrollen, da wir alle außer Sam sechzehn waren und sie fünfzehn und
eigentlich nicht trinken durften fingen wir an ein zupacken. Aber die Polizei war so schnell da das wir in alle Richtungen wegrannten
durch einige Abkürzungen hängte ich sie ab. Ich kam an diesem alten verrotteten Haus in meiner Straße vorbei
ich ging Heim  und kaum hatte ich das Haus betreten piepste mein Handy: ,,Bist du daheim ruf mal an,
wir treffen uns nachher bei mir wurde keiner erwischt. Chaz'' Ich ging hoch in mein Zimmer rund rief Chaz an.

Annas Prov:
Am nächsten Morgen tat mir alles weh aber ich war froh für ein paar Stunden aus dem Haus rauskam ich hatte an der rechten Augenbraue
eine kleine Wunde und auf der linken Wange eine Schnittwunde seit zwei Wochen ging das so.
Ich zog mich an und ging zur Schule in der Pause suchte ich den kleinen von gestern: ,,Und hasste das Geld.''
,,Fängst du schon wieder an.'' sagte Mike und zog mich weg. ,,Lass die Kleinen in Ruhe sonst kriegst du es mit uns zu tun.''
schrie Chaz und schubste mich.
Und schon wieder kein Geld diesmal muss ich es richtig bezahlen, die letzten Stunden beiden verflogen und
die anderen stürmten beim Klingeln raus. Auch der Lehrer verschwand ich warf die Jacke auf meinen Tisch und
sank zitternd an der Wand runter: ,,Ja , ich hab nur mein Buch liegen lassen.'' hörte ich jemanden sagen.
Ich stand auf und ging zu meinem Platz, als Sam reinkam sie holte ihr Buch. Ich machte mir die Haare zu einem Zopf
wobei mein Pullover hoch rutschte: ,,Hey Sam wo bleibst du Chaz wird schon ungeduldig?'' fragte Mike der gerade die Klasse betrat.
Er starrte auf das Stück Bauch was man sah ich zog den Pulli schnell runter und drehte mich von den beiden weg
ich hatte nämlich überall blaue Flecken. ,,Alles in Ordnung?'' fragte Sam. ,,Ja, passt schon.'' sagte ich aber die Tränen konnte ich mir nicht verkneifen.
,,Jetzt könnt ihr zu den anderen gehen und über mich lästern.'' sagte ich verletzt und drehte mich zu den beiden um.
,,Wer war das?'' fragte Sam und deutete auf mein Gesicht.'' ,,Ich bin gefallen wenn's recht ist.''
sagte ich packte meine Sachen und wollte gehen aber Mike hielt mich am Arm fest: ,,Bist du da auch gefallen?''
fragte er und deutete auf meinen Bauch.
,,Das versteht ihr eh nicht außerdem weiß ich nicht wo von du redest.'' antwortete ich immer noch liefen mir Tränen über die Wangen.
Er zog meinen Pulli ein Stück hoch: ,,Bitte lass mich gehen.'' flehte ich ihn an. Er lies mich los und ich stürmte aus der Klasse
jetzt wusste es auch noch jemand und dann auch noch die beiden. Schlimmer konnte es jetzt nur noch zu hause kommen.

Mikes Prov: ,,Was habt ihr den mit der gemacht?'
' fragte Chaz grinsend. Ich war geschockt ich hatte noch die so viele blaue Flecken an einer Person gesehen.
Ob sie noch mehr hatte? Wir gingen runter und da saß sie im Büro vom Direktor: ,,Mike kommst du?''
fragte Chaz. ,,Ne, ich muss noch zum Taylor geht schon, telen wir noch mal?'' ,,Ja, bis nachher.'' riefen die  anderen.

Annas Prov:
,,Die Eltern des Jungen wollen keine Anzeige erstatte, warum haben sie das gemacht?'' fragte Mister Miller.
Ich zuckte mit den Schultern, ich konnte das Büro verlassen. ,,He Anna, warte mal.'' Hörte ich jemanden mich rufen.
Ich blieb nicht stehen und sah auch nicht zurück Mike hatte mich eingeholt und stand jetzt vor mir:
,,Was wollte die von dir?'' ,,Das geht dich nichts an.'' fuhr ich ihn an und fuhr mit dem nächsten Bus nach hause.
,,Du kleine Schlampe wo ist mein Geld.''
schrie mich mein Vater an. Er zerrte mich hoch in mein Zimmer ich kam langsam wieder zu mir und mir tat alles weh
er hatte wieder Stunden lang auf mich eingeprügelt.
Ich schnappte mir meine Tasche und rannte zum Park ich war oft hier denn hier konnte mir keiner weh tun,
es war kalt denn ich hatte nur meinen Pulli an keine Zeit gehabt meine Jacke mit zunehmen. Aber mir wurde auf einmal schwarz vor Augen.
Ich öffnete langsam die Augen
ich lag auf einem fremden Bett und hatte ein T-Shirt  von jemand fremden an. Meine Hose lag auf dem Boden sie war klitsch nass
aber wo war ich hier? An den Wänden hingen über all Fotos und ich erkannt Sam und die Clique.
Ich sah aus dem Fenster und erkannte meine Straße ich war völlig in Gedanken versunken, als mich das klopfen wieder in die Realität zurück holte
und mir tat alles wieder weh. Sam kam rein: ,,Wie geht's?'' ,,Geht so. Was ist eigentlich passiert?
,,Ich weiß nicht, wir waren im Park und haben da jemanden liegen gesehen dann sind wir hin gegangen und haben dich gefunden völlig
durchnässt und schon blau angelaufen. Wir haben dich hergebracht und ich hab dich mit Hilfe umgezogen von Mike.''
,,Wer war das Anna? Und jetzt sag net du bist gefallen.'' Ich sah auf die Bettdecke runter: ,,Ist doch egal,
warum kümmert ihr euch jetzt um mich?'' Darauf wusste sie kein antwort: ,,Ich geh dir mal was zu trinken holen.''
meinte sie und verschwand.
Mein Handy klingelte ich hatte es mal gekriegt als es meiner Familie noch besser ging dann ist meine Mutter vor
zwei Wochen abgehauen und mein Vater hat aufgehört zu arbeiten.
,,Du kleine Schlampe wo bist du?''
,,Ich....'' ,,Du kommst jetzt sofort nach hause  und dann kannst du dein blaues wunder erleben.'' schrie er.
Ich legte auf ich hatte Angst ich legt mich hin und heulte mich aus. Ich merkte erst gar nicht  das Mike neben mir saß ich setzte mich langsam: ,,Wer war das?'' fragte er und deutete auf meine Beine.
Ich sah ihn nicht an: ,,War er das am Telefon?'' Ich stand auf packte mir so schnell es ging meine Sachen ich fand
meine Schuhe nicht nah ja egal dann muss es halt so gehen ich kam gerade an der Zimmertür an und hatte sie schon
auf, als Mike sie  wieder zu drückte. Ich sah in fragend an: ,,Du kannst nicht dauernd weglaufen.''
Ich sank auf den Boden den meine Beine gaben nach er trug mich zum Bett und legte mich auf dieses:
,,Vor hin hat er es wieder gemacht.'' Fing ich stotternd an. Ich konnte kein Geld besorgen und da zog er mich hoch
in mein Zimmer........'' ich konnte nicht weiter reden Tränen liefen mir wieder übers Gesicht. ,,Er hat sich doch nicht an dir vergriffen.''
fragte Mike entsetzt. Ich schüttelte den Kopf. Er prügelte so lange auf mich ein bis ich unmächtig wurde.''
,,Wo für braucht er das Geld?''
,,Für Rechnungen für alles seit meine Mutter vor zwei Wochen abgehauen ist spielt er voll kommen verrückt.''
,,Sie hat dich mit ihm allein gelassen?'' Ich nickte nur. ,,Ich sollte besser gehen, danke.'' sagte ich und stand auf.
,,Mike?''
,,Mhm!'' ,,Erzähl den anderen nichts also  der Clique.'' Er nickte ich zog meine Hosen an meinen Pulli drüber
und fand auch meine Schuhe zog sie an schnappte mir meine Tasche und ging runter am Wohnzimmer blieb ich stehen:
,,Ich wollte mich bei euch bedanken ich verschwinde dann mal.'' sagte ich und ging.

Mikes Prov: Ich ging runter und setzte mich zu den anderen
: ,,Was habt ihr so lange da oben gemacht?'
' fragte Brad grinsend.
,,Nicht was du denkst.'' antwortete ich gereizt. ,,Was ist den passiert?'' fragte Sam. Ich winkte ab:
,,Proben wir heute noch mal?''
fragte Chaz der wieder mal genervt war. ,,Aber nett ist sie,'' sagte Chaz leise. Alle sahen ihn an:
,,Was man darf ja wohl noch seine Meinung sagen, können wir jetzt proben gehen?'' sagte Chaz und stand
auf. Wir gingen in die Garage und fingen an unsere Lied zu spielen.
Nach drei Stunden proben
und neue Texte  hin zu kriegen gingen die anderen, ich setzte mich in mein Zimmer und zeichnete.
Ich konnte echt froh sein das ich eine normale Familie habe, ich legte mich aufs Bett machte Hausaufgaben und schauten dann noch was im TV kam bis ich einschlief.

Annas Prov: ,,Lass mich los,''
schrie ich ihn an. Er lies mich los aber warf irgend was das mich im Gesicht unter dem rechten Auge auf dem Knochen traf.
,,Du bist das letzte,'' schrie ich und lief hoch in mein Zimmer meine Jacke schnappte ich mir ich schloss mich ein
und machte Evanescence ,,Going Under'' an. Er hämmerte gegen die Tür ich zog mich um und packte meine Schulsachen
und das T-Shirt von Mike in meine Tasche. Ich machte kurz  die Hausaufgaben was nur Mathe und Geschichte war.
Ich machte die Musik aus und wollte mein Handy in die Tasche stecken aber es war weg na ja egal.
Ich zog die Jacke an und kletterte aus dem Fenster ich rutschte das Stück Dach runter und fiel aus dm ersten Stock
Ich knallte in den Schnee und war auf meinen Arm gefallen es zog und  er tat weh genauso tat es mir unter dem Auge weh.
Ich war schon oft allein im Krankenhaus gewesen zum Glück hatte nie jemand richtig gefragt warum ich allein komme.
,,Und was ist?''
,,Also wir haben uns die Röntgenbilder angeguckt und du hast dir die Speiche gebrochen einer der Unterarmknochen.
Das muss wohl eingegipst werden.'' Ich nickte nur ich wurde in einen anderen Raum gebracht und
bekam einen Gib der Über die Hand bis zum Ellebogen ging sogar die Finger wurden Eingegipst damit der
Gips einen besseren halt hat. ,,Wie ist das passiert?'' Ich bin beim Sport auf den Arm gefallen.'' log ich.
Ich bedankte mich und ging in den Park dort saß ich bis es Morgen war.

Mikes Prov:
Ich wachte auf und
rutschte auf irgend was aus fluchend sucht ich den Lichtschalter bis ich sah au was ich ausgerutscht war,
Annas Handy ich zog mich an und steckte es in meine Baggie schnappte mir meine Tasche meine Jacke und
machte mich auf den Weg zur Schule. ,,Ich versteh nicht wie mein seine Kinder schlagen kann.''
sagte Sam nach dem sie eine Zeit lang neben mir gelaufen war. ,,Verstehe ich auch nicht sie tut mir so leid.''
Ich weiß ich hätte es nicht tun sollen aber ich hab es Sam erzählt. ,,Mike?'' ,,Ja,'' fragte ich und sah sie an.
,,Magst du sie?''
,,Ja, aber nicht mehr als Freundschaftlich.''
antwortete ich. In der Klasse trafen wir auf die anderen Anna fehlte ich fing an einen Text zu schreiben denn Geschichte war langweilig.
Als es klopft:
,,Herein.'' ,,Tschuldigung hab verschlafen,'' hörte ich Anna leise sagen ich sah auf und es erschrak mich was ich sah,
sie hatte unter dem Auge einen Bluterguss und einen eingegipsten Arm. Sie setzte sich, während dessen suchte
ich die Blicke der anderen die mich genauso geschockt ansahen. ,,Was ist den mit Anna passiert?''
fragte Phoenix. ,,Sieht nicht gut aus.'' sagte Chaz. Endlich Pause aber Anna war schon weg sie tat mir so leid sie
war doch nur ein paar Stunden zu hause und schon kam sie mit einem eingegipsten am, am nächsten.
Ich fand sie auf der Bank sie saß so dass auf jeder Seite der Bank ein Bein hatte. Ich setzte mich auch so hin ihr gegen über:
,,War er das?''
,,Er hat was nach mir geschmissen.'' Den Arm hab ich mir gebrochen als ich aus dem Fenster geklettert bin um ab zu
hauen da bin ich
ausgerutscht und vom Dach gefallen.'' erklärte sie. ,,Sieht aber noch ganz schön leer aus,'' sagte ich und deutete auf ihren Gips.
Sie sah mich verwirrt an: ,,Darf ich?'' Sie nickte ich legte die Stifte auf die Bank und fing an ein Graffiti auf den Gips zu malen dort
stand jetzt schon mal mit Bleistift Linkin Park. ,,Der Name eurer Band?'' ,,Ja ,aber wo er weißt du das?''
,,Was anderes könnte ich mir nicht darunter vorstellen.''

,,Der will doch was von Anna
das sieht ein Blinder mit nähm Krückstock.'' sagte Rob. ,,Glaub net Mike will bestimmt nur nett sein.''
meinte Chaz.
,,Also zu mir hat er gesagt er will nur Freundschaft. Ich find sie auch ok wollen wir nicht mal was mit ihr machen?''
fragte Sam.
,,Wir können ja  so Übernachtung machen.'' schlug Joe vor. ,,Wie kommst du auf so ne Idee, aber schlecht wäre das net ich mein jetzt wegen Anna.''
sagte Phoenix. ,,Ja nach hause will sie bestimmt net ich hab sturmfrei können es ja bei mir machen.''
schlug Sam vor.
,,Aber so glücklich habe ich Mike schon lang net mehr gesehen,'' meinte Chaz und fing dann an mit Sam rum zu knutschen. ,,Bor Leute holt euch ein Zimmer.'' sagte Brad genervt.

Annas Prov:
In wenigen am Ende der Pause hatte er das Graffiti fertig:
,,Danke das sieht echt stark aus.''
,,Ich konnte dich ja schlecht mit so nähm weißen hässlichen Ding rumlaufen lassen. Gehen wir zu den anderen?''
 fragte er mich und lächelte mich an. Ich nickte und wir gingen zu den anderen: ,,Hey heute Abend Übernachtung bei Sam.
Kommst du auch Anna?''
fragte mich Phoenix.
,,Weiß nicht störe doch bestimmt nur.'' ,,Du kommst mit Mike kann dich ja abholen und dann kommt ihr zu zweit dann zu Sam.''
,,Wann denn?''
,,Hallo werde ich auch mal gefragt?''
,,Nein Mike! Also kommst du?'' ,,Ja aber ich hol Mike ab?'' sagte ich und musste grinsen. ,,Eh lass mich auch mal was schreiben,
wau Mike Kunstwerk.''
meinte er nur er  und schrieb was auf den Gips wie de anderen. Wir gingen beim klingeln zurück in die Klasse
ich musste noch zu meinem Spinnt: ,,Na Anna Freunde gefunden?'' fragte Jenny einer der beliebten.
Sie starrte auf das Graffiti von Mike das schwarz, hell- und dunkelblau war und einfach nur geil aussah.
,,Bild dir nichts ein die lassen dich sowieso fallen und Mike würde sowieso nichts mit so einer wie dir anfangen.
Bevor ich antworten konnte antwortete neben mir jemand: ,,Ach ja wenn du meinst Jenny nur weil du keine richtigen Freunde
hast musst du anderen mal die Freunde gönnen.'' Chaz legte einen Arm auf meine Schulter und wir gingen in die Klasse.
Review schreiben