Das Kätzchen wird zur Katze

GeschichteAllgemein / P12 Slash
Ichigo Momomiya / Mew Ichigo Keiichiro Akasaka Masaya Aoyama / Blue Knight / Deep Blue-sama Minto Aizawa / Mew Minto Purin "Pudding" Huang / Mew Pudding Retasu Midorikawa / Mew Lettuce Ryou Shirogane / Aluto / Alto Zakuro Fujiwara / Mew Zakuro
02.01.2005
02.01.2005
1
1827
 
Alle Kapitel
19 Reviews
Dieses Kapitel
16 Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
 
Titel: Das Kätzchen wird zur Katze
Autor: Nigihayami  Nushi
Teil: 1/?
Fandom:Tokyo Mew Mew
Warnung: Yuri ,Lime ,bissel silly
Paring: Ichigo x Zakuro , Ryo x Keichiro
Disclaimer: Tokyo Mew Mew gehört nicht mir und ich mache auch kein Geld damit.
Kommentar: Also das ist meine erste Yuri und zweite ff und der Anfang ist mehr als bescheuert...ich weiß..
Aber bitte habt Erbarmen *weg duck* ich versuchs besser zu machen.
Kommis sind sehr erwünscht! *chibiblick aufsetz*


Genervt kam Ichigo aus der Kabine. Das solche dummen Situationen aber auch immer ihr passieren mussten. Sie war mit ihrem Freund Aoyama und ein par Freundinnen in eine Kneipe gefahren und hatte sich ein Konzert ihrer Lieblingsband angehört. Aoyama hatte gerade noch die letzten Karten bekommen. Jetzt war das Konzert schon seit einer Stunde vorbei ,aber sie waren noch in der Kneipe geblieben und hatten sich unterhalten. Leider hatte sie ein par Stunden vor dem vereinbarten Treffzeitpunkt bemerkt ,dass sie ihre Regel bekommen hatte! Dadurch war ihre Laune schon ziemlich gesunken, schließlich hatte sie heut Abend ein Bisschen mehr mit Aoyama vorgehabt.....
//So'n Scheißdreck // dachte sie und warf den Tampon in den Mülleimer neben dem Waschbecken. Fast zeitgleich flog noch ein Tampon hinein.
"Scheiße ,daneben!" hörte sie eine junge Mädchenstimme aus der Kabine nebenan fluchen. Aus dieser trat auch schon im nächsten Augenblick ein schlankes Mädchen. Sie hatte dunkle ,lange Haare ,die sie zu einem komplizierten Zopf zusammen gebunden hatte. Ichigo schätzte sie auf 18 , ein Jahr älter als sie selbst.
"Oh, ich dachte ich wäre allein hier", kam es nun von ihr "dass sie aber auch nicht mal genug Geld haben in jede Kabine nen Mülleimer zu stellen!" Sie hob ihr Wurfgeschoss auf und bemerkte das dicht daneben noch eins lag.
"Hast du auch deine Tage? " fragte sie Ichigo ganz direkt ,als sie den Müll ,dieses Mal treffsicherer, beseitigte.
Ichigo stutze und stammelte dann etwas verlegen "Äh.... ,ja. Find ich auch voll dumm mit den Mülleimern. Wenigstens haben sie in jeder Kabine Hygienebeutel !"
Die Andere lachte. Ichigo fand das sie mit einem Lächeln noch schöner aussah.
"Das wäre ja noch schöner , wenn sie sogar da sparen würden! Warst du auch auf dem Konzert? Der Eintritt war ganz schön teuer ,findest du nicht ?"
Ichigo nickte. "Ja und die Getränke sind auch nicht grade billig. Aber mein Freund kennt den Besitzer und deshalb bekommt er sie manchmal umsonst. Ansonsten wär' das hier echt nicht auszuhalten ."
Ihr Gegenüber schaute ein wenig verdutzt. "Du hast nen Freund? Von meinem ersten Eindruck könnt ich schwören das du auf Mädchen stehst ."
Jetzt war es Ichigo die erstaunt war. " Wie kommst du denn darauf ?Bist du lesbisch ?"
//Wenn die so direkt ist ,dann bin ich das auch //
"Nee, aber bi! Ich heiße übrigens Zakuro !" antwortete sie lässig und gab Ichigo die Hand.
Diese nahm sie ,immer noch überrascht, und schüttelte sie. "Mein Name ist Ichigo ."
"Was ist los ? Warum guckst du so komisch? Hast du es noch nie mit nem Mädel probiert ?"
"Ähm ,naja  irgendwie noch nicht. Ich glaub da würde ich mich ziemlich komisch bei fühlen...."
Zakuro  lächelte ein wenig verführerisch und trat einen schritt näher an Ichigo heran.
"Willst du's aus probieren?" Sie kam Ichigo noch ein wenig näher und diese spürte Zakuros warmen Atem auf ihrer Haut.
//hm....gar kein so schlechtes Gefühl //konnte Ichigo gerade noch denken bevor Zakuro sanft ihre Lippen auf ihre drückte und sie zärtlich küsste.
Ichigo war durch diesen plötzlichen Kuss ein wenig überrumpelt und noch ein bisschen gehemmt. Zakuro bemerkte das sofort und nahm Ichigo zärtlich in den Arm und streichelte ihr ein wenig über den Rücken. Sie spürte wie sich Ichigo zunehmend entspannte und begann den Kuss zu genießen. Ichigo wurde etwas mutiger und öffnete ihre Lippen um mit der Zunge gegen Zakuro's zu drücken. Zakuro öffnete willig ihre Lippen und ließ Ichigo's Zunge in ihren Mund. Diese erkundete auch gleich neugierig die neue Umgebung und spielte mit Zakuro's Zunge.
// Wow sie kann wirklich gut küssen! Und ihre Berührungen in meinem Nacken sind so zärtlich und mitfühlend. Als wenn sie genau weiß was ich gerne mag! Kein Wunder sie ist ja auch ein Mädchen. So hat es sich bei Aoyama nie angefühlt!//



Unterdessen machte sich dieser schon Sorgen wo seine Liebste blieb.  Die Freunde saßen in der kleinen Sofaecke ganz hinten im Saal. Ryo saß auf Keichiro's Schoß und hatte seine Arme um ihn geschlungen. Purin kniete vor dem kleinen Tischchen und versuchte ein Kartenhäuschen aufzubauen. Allerdings gelangte ihr das nicht so ganz. Einerseits war sie zu zappelig um die Karten ruhig hinstellen , andererseits pustete Minto von Zeit zu Zeit ganz zufällig in Purin's Richtung. Diese saß zusammen mit Aoyama auf dem Sofa und langweilte sich. Retasu war gleich nach dem Konzert nach Hause gegangen ,weil ihre Eltern ihr nicht erlaubten länger als 12.00 Uhr wegzubleiben. Sie hatte sich dafür 1000 mal entschuldigt bevor sie gegangen war. Und so hatte Minto niemanden mit dem sie sich vernünftig unterhalten konnte ,da Ryo und Keichiro ihre ganze Aufmerksamkeit ihrer Beziehung widmeten und Aoyama nur ungeduldig zum Mädchenklo und auf seine Armbanduhr blickte.
//Wo bleibt sie denn nur? So lange braucht doch niemand, noch nicht mal ein Mädchen!//
"Hey Minto ,kannst du mal gucken wo Ichigo bleibt?"
Da sie eh nichts zu tun hatte antwortete Minto  mit einem klar' und machte sich Richtung Mädchenklo davon.
Sie öffnete die Tür und betrat den Raum. Das Licht war ein wenig schummrig und eine Lampe war kaputt , sodass Minto erst einmal blinzeln musste bevor ihre Augen sich an das Licht gewöhnt hatten. Nach kurzer Zeit entdeckte sie neben dem Waschbecken in der Ecke ein großes dunkelhaariges Mädchen ,dass mit dem Rücken zu ihr stand und mit irgendwem rumknutschte. Leider konnte sie die zweite Person nicht erkennen ,weil sie kleiner als das Mädchen war.
//Ups ,da komm ich wohl grad etwas ungelegen. Hm, alle Kabinen sind offen ,Ichigo muss schon raus gegangen sein// Mit einem letzen Blick auf die Küssenden verließ Minto den Raum.
"Sie ist nicht mehr auf'm Klo" beantwortete Minto Aoyamas fragenden Blick als sie an ihren Tisch zurück kehrte.
"Vielleicht ist sie schon raus gegangen. Hier ist ja auch nicht mehr so viel los. Du kannst sie ja suchen gehen. Also mir wird's hier zu langweilig. Ich glaub ich geh bald nach Hause. Was ist mit dir Purin? Müsstest du nicht schon längst im Bett sein?"
Das kleine Mädchen schüttelte energisch den Kopf sodass ihre goldbraunen Zöpfe nur so hin und her flogen.
"Meine Mama hat mir erlaubt so lange zu bleiben wie Keichiro, ne. Weil er so vernünftig ist, ne. Außerdem bin ich noch gar nicht müde, ne!"
//Das ist ja auch nicht verwunderlich bei der Menge Cola die sie vertilgt hat.//dachte Minto und warf einen Blick auf Keichiro ,der gerade sehr ungehemmt mit Ryo knutschte und ihm ganz unverschämt unters T-Shirt ging.
"Chrm, chrm" räusperte sich Minto "Ok was hälst du davon wenn wir rausgehen und Ichigo suchen und dann gleich Purin nach Hause bringen? Dann können diese zwei Turteltauben ungestört ihren Bedürfnissen nachgehen." Sagte sie an Aoyama gewandt. Dieser nickte nur und war schon auf dem Weg Richtung Tür. Minto wartete noch kurz bis Purin ihre Karten zusammengeräumt hatte und verabschiedete sich mit einem knappen ,Tschüß' von dem Knäul aus Körperteilen der beiden Jungen.


"Wow !" das war alles was Ichigo herausbrachte ,als sich Zakuro ,nach einer Ewigkeit wie es Ichigo vorkam ,langsam aus der Umarmung löste und den Kuss beendete.
"Ja ,das denke ich auch! Du kannst wirklich gut küssen ,dein Freund kann sich glücklich schätzen ." frech pustete sich Zakuro  eine ihrer langen lila Strähnen aus dem Gesicht.
"Danke " Ichigo schaute ein wenig verlegen. Der Kuss hatte ihr wirklich gut gefallen und sie schien Zakuro so nah gewesen zu sein ,doch jetzt wusste sie einfach nicht was sie sagen sollte.
"Was hälst du davon wenn ich dir noch nen Drink spendiere? Oder musst du schon heim? Schließlich ist es schon .." sie warf einen Blick auf die Armbanduhr ,die ihrem schlanken Handgelenk noch mehr Anmut verlieh "...oh schon halb 2. Wie die Zeit vergeht..." sie grinste.
"Halb 2 schon?!?" Ichigo war sichtlich geschockt. "Ich glaub ich sollte mal wieder zurück zu den Anderen gehen ,die werden sich sonst noch Sorgen machen. Komisch das sie mich noch gar nicht gesucht haben..."
"Ok ,gut. Ich werde noch ein bisschen hier bleiben. Hier ist meine Handynummer .Ich hoffe wir sehen uns wieder !" mit diesen Worten steckte sie Ichigo einen kleinen Zettel in die Hosentasche ,hauchte ihr ein Küsschen entgegen und wandte sich zur Tür. Ichigo trat hinter aus dem Raum doch bevor Zakuro den Gang entlang Richtung Theke verschwinden konnte rief ihr Ichigo noch hinterher.
"Ich ruf dich an! Und hey Zakuro , du siehst wirklich gut aus !"
Diese drehte sich noch kurz um und lächelte Ichigo an bevor sie um die Ecke bog und im nächsten Raum verschwand.

Ichigo machte sich stattdessen auf den Weg zum 1. Stock ,wo sie und ihre Clique zuletzt gesessen hatten.
Sie betrat den Saal und schaute sich um. Es waren fast keine Leute mehr da ,nur ein etwas älterer Mann rauchte in einer Ecke seine Pfeife. Sie ließ ihren Blick zu der Sitzecke ihrer Clique streifen ,entdeckte aber nur Ryo und Keichiro die gerade aufstanden und gehen wollten. Nachdem Ryo von Keichiros Schoß aufgestanden war ,reichte er seinem Schatz die Hand und zog ihn in die Höhe. Sofort versanken sie wieder in einem liebevollen Kuss. Wie schon Minto kurze Zeit vorher ,konnte sich Ichigo nur durch äußerst lautes Räuspern Gehör verschaffen.
"Chrm, chrm. Könnt ihr mir mal kurz zuhören? Wo sind denn die anderen ?"
Der Blondschopf beendete den Kuss und wandte sich Ichigo zu.
"Oh ,bist du auch mal wieder da? Die anderen sind schon gegangen. Ich glaub sie wollten dich suchen. Allerdings hab ich das nicht so genau mitbekommen...."

"Achso"  //ich kann mir schon denken warum...//
"Hm ,hat Aoyama nichts gesagt? Eigentlich wollte er heut noch mit zu mir kommen.... ist ja komisch.."

"Keine Ahnung. So weit ich weiß wollte er dich nur suchen. Vielleicht triffst du ihn ja aufm Weg nach Hause. Wir wollen jetzt auch gehen. Schließlich hat morgen Nachmittag das Café wieder auf und wir müssen früh schlafen gehen ,nicht wahr mein Schatz ?" der kleinere wandte sich an seinen grinsenden Freund.
"Ja ,genau. Wir müssen morgen gut ausgeschlafen sein. Also komm Süßer wir schlafen ein bisschen..."
Augenzwinkernd gab Keichiro ihm ein Küsschen und verließ mit ihm Arm in Arm das Gebäude.
"Ich liebe es wenn du so vielsagend zwinkerst.." hörte Ichigo  Ryo gerade noch sagen bevor sie ein wenig beleidigt ,tschüß und danke für so viel Aufmerksamkeit !' murmelte und sich mit einem sehnsüchtigen Gedanken an Zakuro auf den Nachhauseweg machte.


So das war der erste Teil.
Bitte sagt mir ob ich weiter schreiben soll!!!

Cya , das Nigi
Review schreiben