neuanfang

GeschichteDrama / P12 Slash
Kirika Yumura
16.12.2004
16.12.2004
1
710
 
Alle Kapitel
4 Reviews
Dieses Kapitel
4 Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
16.12.2004 710
 
Autor: ich
ect.

here we go!

Dunkle Nebelschwaden umhüllen deine Gestallt
Stille,
kein Laut von dir
Sehnsucht,
Augenblicke später bist du verschwunden
Einsamkeit,
das Ende der Zweisamkeit naht
Schmerz und Trauer ist das was bleibt.

Tief klaffende Wunden
Wie in Staub zerfallen ist unsere Liebe,
Tränen fließen, Blut kommt hinzu.
Es kommt von meinem Herzen,
doch halt noch seh' ich dich
vor dem weit geöffneten Höllenschlund,
langsam verschwindest du darin schwebend.
Endlich nacht,
Totenstille.

Der Mondschein erhellt mein Zimmer,
Wind kommt auf,
er bläst mir die Blätter vom Tisch.
Nacht ohne Ende
Ich bin verlassen
Mein Herz es schmerzt so sehr,
ich will weg von hier,
zurück zu dir.

Der Totengang ist somit beschlossen,
ich mach mich bereit für die Reise ins Jenseits,
ich komme zu dir.
Ein letzter Blick zur Welt,
Ade!


<Ich will nicht mehr! Ich kann nicht mehr! Ich will weg von hier! Wieder zu dir! Dich bei mir haben! Dich berühren! Du fehlst mir so!>, denkt das Mädchen, dass diese Zeilen geschrieben hat. Blonde Locken umrahmen ihr schönes Gesicht. Weiche blasse Haut, makellose Zähne, strahlende blaue Augen, leicht geschwungene schöne Lippen, lassen nicht erkennen, was sich hinter dem Gesicht des Mädchens abspielt, was in ihrem Kopf vorgeht. Liebenswürdigkeit, Bereitschaft anderen zu helfen, ein offenes Ohr, Klugheit, Erfolg, Das sind Dinge hinter denen sich das wahre Leben des Mädchens verbirgt. Vergangenheit, die verdrängt wurde, Leute, die vergessen gehören, Liebe, die erloschen ist, Hass der über Jahr und Tag geschürt wurde, Erinnerungen, die vergessen werden sollten, sind eine Folter der dieses Mädchen, das für jeden eine helfende Schulter hat. Doch wer redet mit ihr? Wer fragt nach ihren Problemen und ist für sie da? Wer ist ihr eine helfende Schulter, wenn sie weint in den kalten Stunden der Nacht? Wer nimmt ihre Geheimnisse in sich auf? Wer teilt ihre Lasten und Qualen? Niemand, der für sie das ist! Niemand, der zu ihr hält, wenn sie es braucht! Niemand, der ein offenes ohr für sie hat, wenn sie eines braucht! Keiner fragt sie, ob sie reden will, alle wollen immer nur ihr Herz ausschütten und sich bei ihr ausweinen ...  //  Geht es dir gut auf Erden, wollen alle deine Freunde werden, bist du einmal in Not, sind alle seine Freunde tot.  //  Wer ist ihr ein guter Freund? Alle die ihr einst wichtig waren sind verschwunden. Alle, die für sie da waren sind weg. Jeder, dem sie vertraut hat, hat sie nach uns nach verlassen und sie ist alleine ... ganz alleine ... Dunkelheit, Schmerz, Erinnerungen, Vergangenheit, Folter, Qualen, Gesichter, Stimmen treiben sie in den Wahnsinn, verfolgen sie und sie läuft davon. Alleine, ohne Schutz, bis zur Erschöpfung. Eine Wand, sie bleibt stehen und alles dringt auf sie ein. Tränen fließen, Blut kommt hinzu, es kommt aus ihrem Herzen. Schmerzen auf jedem Zentimeter ihrer Haut. Schweiß dringt aus ihren Poren, Blut kommt hinzu, es kommt aus ihrem Herzen. Bilder laufen vor ihrem inneren Auge ab. Tränen fließen ... Blut kommt hinzu ... es kommt aus ihrem Herzen. Erlösung ist alles was ihr bleibt, doch wer erlöst sie? Niemand ist da, niemand, der ihr zuhört, niemand, der ihr Leiden teilt... Flehen zu einem Gott an den nicht geglaubt wird ... Erleichterung ... Erlösung ...


Erneut tut sich der Höllenschlund auf,
doch diesmal nimmt er mich,
er führt mich zu dir.
Ich erwache,
keine Schmerzen, keine Sehnsucht,
alles Wunderbar.

Ewige Nacht, schön sanft und ruhig,
heiße Glut, erneute Zweisamkeit,
keine Erinnerung, nur die Wahrheit,
reines Blut, keine Tränen.
Alles so wundervoll und schön,
Träume werden wahr.

Du näherst dich mir,
wir treffen uns ein zweites mal,
denn wir beide leben hier.
Zwei neue Leben, Lieben und Zweisamkeit.
alles beginnt von vorn,
alles...
Review schreiben