Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

12 Dinge, die man auf einer Klassenfahrt lernt

von Avariel
GeschichteParodie / P12 / Gen
14.05.2004
14.05.2004
1
391
 
Alle Kapitel
7 Reviews
Dieses Kapitel
7 Reviews
 
 
 
14.05.2004 391
 
12 Dinge, die man auf einer Klassenfahrt lernt


1.Wenn man nicht bei einer Fete ist und sich die Kante gibt, kann es für Außenstehende so aussehen, als sei man eine Außenseiterin. (auch wenn das nicht der Fall ist. *tödlich beleidig sei*)
2.Schließe immer die Bungalow Tür ab. Du weißt nie, welche stockbesoffenen Typen plötzlich im Wohnbereich stehen und lauthals deinen Namen rufend, so tut als würde er sich einen runter holen. (war das ein Schock °O°)
3.Solltest du dich beobachtet fühlen, gilt immer: Du wirst es tatsächlich.
4.Hab immer eine Schrotflinte zur Hand um Störenfriede, die um halb Eins in der Nacht umherschleichen und an die Fenster anderer Bungalows klopfen, zu eliminieren. Sollte keine Schrottflinte zur Hand sein, können auch andere Dinge, wie ein Besen, verwendet werden.
5.Solltest du versehendlich einen Security Menschen, statt des Störenfriedes erwischen, gilt er als vertretbares Opfer, da er zu Zwecken der Abschreckung dienlich ist.  
6.Auch wenn du offensichtlich blau bist, wie ein Matrose auf Landurlaub, antworte auf die Frage, ob du betrunken seiest, immer mit: "Aber nein. Ich trinke doch gar nicht!"   Es wir  dringend empfohlen, Pfosten, Laternen und Bäume zu meiden, da sie die    Schauspielerische Glanzleistung des Trinkers zu Nichte machen kann.
7.Es ist egal, wie gut du dich versteckst. Sie werden dich finden.  Immer ...
8.Man kann auch fröhlich sein, ohne Alkohol getrunken zu haben. (Diese Aussage ist nicht belegbar, da alle Befragten sich streng an Punkt 7 gehalten haben.)
9.Ein Zwei-Mann- Sofa, das einen guten halben Meter zu klein ist, kann auf Dauer gesehen bequemer sein, als die eigentlichen Betten. (An den Matratzen haben sich sogar die Holzwürmer die Zähne ausgebissen *sich den schmerzenden Rücken massier*)
10.Lehrer sehen alles. Sie wollen aber nicht alles wahr haben.
11.Das fachgerechte verstauen eines Staubsaugers kann lebensrettend sein. (Muss verdammt schmerzhaft gewesen sein ^-^ *gar nicht schadenfroh*)
And last, but not least, 12. Trautes Heim, Glück allein. Oder: Zu Hause ist es doch am schönsten.
Review schreiben
 
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast