Super Mario Classics

von Stephan
GeschichteAbenteuer / P6
08.04.2004
08.04.2004
10
11782
1
Alle
7 Reviews
Dieses Kapitel
4 Reviews
 
 
 
,,WIE BITTE???´´ schrie Mario am Telefon. ,,Doch, es stimmt wirklich!´´ sagte die Prinzessin am anderen Ende der Leitung, ,,Toad hat eben Bowser besiegt! Er hat ihn in einen Abgrund geworfen!´´ Mario legte dem Wahnsinn nahe den Hörer zurück auf die Gabel und ging traurig in sein Zimmer. ,,Man braucht mich also nicht mehr...´´ schluchzte er. Doch plötzlich hatte er eine Idee: ,,Wenn Bowser ja nun weg ist, kann ich mich endlich mal wieder in Ruhe um meine Antiquitäten-Sammlung kümmern!´´ Und das tat Mario auch. Zum Beispiel besaß er eine Zeitung von 1428. Doch was war das? Das Thema des Monats hieß ,Riesen-Schildkröte greift Land an - Ritter sind machtlos´. Darunter war eine Zeichnung von Bowser. Wie war das möglich? Während Mario noch überlegte, klingelte es an der Tür. Es war der Postbote mit einem Paket von der Prinzessin. Zuerst las Mario den beigelegten Brief:
Lieber Mario,
bitte entschuldige vielmals, daß ich Dich arbeitslos gemacht habe. Du kannst ja wieder Klempner werden, wie in alten Zeiten. Und wir können uns ja auch so noch treffen. Ich hoffe, Dir gefällt das Buch, das ich Dir schicke.
Deine Toadstool
Sofort packte Mario das Buch aus. Es hieß ,Die Schlucht, die in die Vergangenheit führt´. Das hörte sich ja interessant an. Mario begann sofort zu lesen. Und wie es bei Büchern nun einmal so ist, stand auch hier noch hinten drin:
In dieser Reihe sind auch erschienen:
2. Die Sahara
3. Kreta
4. Die Rocky Mountains
,,Moment mal...´´ dachte Mario, ,,das sind doch alles Orte, die es tatsächlich gibt! Heißt das etwa, daß es diese Schlucht wirklich gibt? Angeblich ist sie im Pilze-Wunderland. Da muß ich sofort hin!´´ Mit diesen Worten packte Mario seinen Koffer.
Als er im Pilze-Wunderland ankam, begegnete Mario Toad und der Prinzessin. Sofort fragte er: ,,Habt ihr hier irgendwo in der Nähe eine Schlucht?´´ - ,,Klar haben wir das!´´ rief Toad, ,,komm mit, ich zeig´ sie dir!´´ Und tatsächlich, es war die gleiche Schlucht wie im Buch. Ganz nebenbei erwähnte Toad, daß das übrigens genau die gleiche Schlucht war, wie die, in die er gestern gegen halb drei Bowser geworfen hatte. Und halb drei war für Mario das interessanteste: Er spielte kurz Detektiv und kombinierte: ,,14:28 Uhr = 1428!´´ Nun mußte man also um 14:28 Uhr in die Schlucht springen und Bowser zurück holen. Für Mario, Toad und die Prinzessin war es ja gar nicht so schlimm, daß Bowser weg war, aber erstens hinterläßt man nicht einfach seinen Müll seinen Vorfahren und zweitens könnte er den Ablauf der Geschichte verändern. Und das durfte auf keinen Fall passieren!
Nun gab es nur noch ein Problem: Wie sollte man wieder zurück kommen? Toad und die Prinzessin wußten es nicht, da sie bisher noch nichts von den Eigenschaften dieser Schlucht wußten und auch im Buch stand nichts darüber. Doch plötzlich hatte Mario eine Idee. Aber er verriet sie nicht. Er rief nur Dr. Wright an, daß er sofort herkommen sollte.
Zusammen mit Dr. Wright sprang Mario also um 14:28 Uhr in die Schlucht und landete im Jahre 1428 genau im Kampf gegen Bowser. Der König kam auf Mario zugerannt und rief: ,,Ihr seid ja so futuristisch gekleidet! Ihr seid bestimmt ein hoher Herr aus einem fernen Land!´´ - ,,Nein, eigentlich bin ich nur ein unbedeutendes Nichts aus Brooklyn.´´ - ,,Brooklyn? Nie gehört! Wo liegt besagter Ort?´´ - ,,Das erkläre ich Ihnen später! Ich bin eigentlich nur gekommen, um dieses Vieh da zu entfernen!´´ - ,,Ihr seid also ein tapferer Krieger? Dann habt Ihr den Vortritt! Bezwingt dieses Biest, an dem meine Männer seit Monden verzweifeln!´´
Mario war bereit für den Kampf. Doch vorher gab er noch schnell Dr. Wright die Anweisung, so schnell wie möglich eine Zeitmaschine zu bauen. Dann schlich er sich von hinten auf Zehenspitzen an Bowser heran. Als er in Reichweite war, rief Mario: ,,He, Bowsi, dreh dich doch mal um!´´ Und als Bowser sich umdrehte, klebte Mario ihm eine Saugglocke ins Gesicht. Dann führte er ihn in die Zeitmaschine. Vor dem Abflug bekam Mario noch schnell von einem Weisen eine Zeitung geschenkt. Jetzt wußte Mario endlich, wo er seine Zeitung von 1428 her hatte! Und dann beamten sich Mario, Dr. Wright und Bowser zurück nach 1996.
Wieder heil angekommen wurden sie schon von Prinzessin Toadstool erwartet, die für Bowser ihren engsten Kerker reserviert hatte. Und auch Toad war da. Die Prinzessin beschloß, Mario und Dr. Wright zu einem großen Festessen einzuladen. Und so nahm auch diese Geschichte ein glückliches Ende.