Anzeigeoptionen  Review schreiben Problem melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: SandroAla
Reviews 1 bis 25 (von 29 insgesamt):
17.09.2023 | 13:25 Uhr
Hello again lieber Sandro,

ich breche zusammen … die Betreuerin Roxy??? Na, ob das gutgeht …

Lillimama ist der Hammer. Die vorwurfsvolle Stimme kann ich mir nur zu gut vorstellen. Lass mich raten, das Sofa wird mit Sicherheit noch von Lillifee und 2.0 eingepackt, aber das passt ja dann auch wieder nicht in den Wagen – also … Transporter 2.0???

Boah Lillimama ist ja wirklich ne Marke. Kein Wunder stammen die beiden Grazien von ihr ab. Preis verhandeln im schwedischen Einkaufsparadies??? Wäre mir auch neu. Lass stecken, Sandro, man kann sich auch zum Affen machen. Zeig Eier!!!

Ohhhh nein, jetzt kommt es richtig dicke!!! War klar, dass Lillimama ihre Tochter anruft, wobei, wieso hat sie das nicht gleich gemacht??? Weil uns dann die schöne Szene mit dem Schwiegersohn vorenthalten worden wäre.

Nach dem Toben rächt sich nun das EIS^^ und Elena fällt Sandro auch noch in den Rücken. Oh Mann, Sandro, wie lange hält dein Geduldsfaden noch Stand.

Genial!!! Danke und schönen Rest-Sonntag.
LG Roxy aus dem Bällebad *winke*

Antwort von SandroAla am 17.09.2023 | 17:35 Uhr
Hi Roxy

Danke für das zweite Feedback heute.

Roxy im Bällebad, als Betreuerin? Hat gut geklappt ... gab keine Beschwerden. Also hast du einen guten Job gemacht! *lol*

Lillimama ist halt ja der Hammer. So eine Schwiemu, wie man sich diese klischeehaft vorstellt. Ähnlichkeiten mit realen Personen sind beabsichtigt! Hihihi...

Der Affe zeigt Eier ... ähm ... vielleicht, eventuell oder möglicherweise. Mal gucken, wie geschwollen sie sind. Hahaha

Der Geduldsfaden ist eher schon sehr seiden, kurz vorm zerreißen. Bald..! Ich lass mich von der Intuition leiten.

So nun viel Spaß weiterhin im Bällebad und sortiere die Farben schön, damit die kleinen Gäste wieder Unordnung machen können.

Schönen Abend noch *zurückwink*
Lg Sandro
17.09.2023 | 13:07 Uhr
Lieber Sandro,

erst einmal sorry, dass ich verspätet bin mit dem Review zu letzten Kapitel. Aber so komme ich wenigstens in den Genuss gleich zwei auf einmal lesen zu können.

Kann es noch schlimmer kommen? Es kann … Lillifee 2.0 nebst Töchterlein. Du liebe Zeit, da hast aber ein Vorzeige-Pracht-Exemplar aufgetischt. Und dann kommt was kommen muss – die angeheiratete Brut wird in die zweite Runde ins schwedische Einkaufsparadies geladen. Nein, armer Sandro, ich denke – NICHTS kann schlimmer sein, oder doch?

Lillifees Schwester ist bestimmt Lehrerin oder Erzieherin – deren Kinder sind SO (Klischee!)

Jaaaa, nimm Pommes mit viel Salz. Zeig es ihr, Sandro, wer der Mann ist – go, go, go …

Ist das Höllenkind mit 6 Jahren nicht schon zu alt für DEM Bällebad *grins* ???

Kluger Schachzug, Sandro, die Kleine in deinen Rachefeldzug einzubauen. Rülpsen … was kommt noch??? Klar Eis gibt’s auch … immer schön der Mutter in die Parade fahren ... Rache ist süß.
Elena heißt also der kleine Grashüpfer …

Hach und was bin ich froh, dass mir dieser fiese Cliffhanger am Ende erspart geblieben ist.
Bis gleich. Die Lachmuskeln freuen sich auf eine zweite Runde.

LG Roxy

Antwort von SandroAla am 17.09.2023 | 13:59 Uhr
Liebe Roxy

Vielen Dank für dein Feedback! Ich freue mich sehr, egal wann du Zeit dafür findest.

Ich denke, dass mit sechs Jahren durchaus noch ein Bällebad möglich ist... würde ich ja mit paar Lenzen mehr auch noch machen. *grins*

Natürlich zeige ich es ihr ... nur, tja ... sie sieht es nicht! Hahaha

Dann bis später, und bis dahin gute Unterhaltung. *wink*

Liebe Grüße Sandro
17.09.2023 | 12:15 Uhr
Hey Sandro!

Da machst du dem Kind eine Freude und übergibst sie in die liebevollen Hände von Roxy, wo es sich im Bälleparadies austoben darf und erntest dafür später noch den Verrat und die Prügel der Verwandtschaft. Es gibt anscheinend niemanden in der Familie, der sich mal auf deine Seite stellt und es gut mit dir meint. Ich bin ja gespannt, ob wir in dieser mitreißenden Erzählung überhaupt noch jemanden kennenlernen, mit dem du mal eine Einheit bildest.

Die liebe Schwiegermama fällt aus diesem Wunschdenken jedenfalls schon mal raus. Ihre Vorwürfe sollten dir sonst wo dran vorbeigehen. Damit soll sie mal schön ihre Töchter belästigen. Also lass sie am Telefon ruhig quatschen. MANN versucht ja immer noch freundlich zu bleiben, obwohl der Blutdruck steigt und steigt und steigt.

Ein neues Sofa soll es also sein. Natürlich darf es nichts kosten und die Farbe ist auch noch nicht genau definiert. Ein Abenteuer, bei dem du nur verlieren kannst. Also Finger weg von dieser aufgetragenen Mission. Da müssen die Herrschaften sich schon mal selbst nach Schweden begeben und alle Träume und Wünsche mit den dortigen Verkäufer und Verkäuferinnen ausdiskutieren. Lass dich bloß nicht als Begleiter, Betreuer und Fahrdienst engagieren. Auch diese freundliche Geste würde wieder mit Verrat und Vorwürfen gedankt werden.

Nur nicht unterkriegen lassen.

Wo ist eigentlich Roxy geblieben? Schwimmt sie selbst gerade unterhalb der Wasserkante im Bad der bunten Bälle oder isst sie am Beckenrand genüsslich ein Eis?

Der Einblick in Sandros sonntäglichen Kampf wurde wieder mal köstlich garniert. Danke dir.

Wünsche dir noch einen herrlichen Sonntag und dann alles gute für die neue Woche.

LG Ricky

Antwort von SandroAla am 17.09.2023 | 12:28 Uhr
Hey Ricky

Vielen Dank für dein Feedback! Wie immer sehr schön formuliert und ebenso inspirierend für mich. Super!!

Ob ich mal Sandro 2.0 bekomme oder eine Sandra ... wer weiß, wer weiß? Eine Unterstützung wäre wohl bald notwendig!

Die aufgetragene Mission ... puh, ob ich mich traue die abzulehnen? Ist es klug? Die Wahl zwischen Pest und Cholera? Hmmm ... ich hab ja nun eine Woche Zeit, mich damit zu beschäftigen. Vielleicht gibt es ja ne Schutzimpfung!?

Tja, diese Roxy ... ich habe keine Ahnung wo sie gerade steckt. Auch deine Mama sehe ich nicht schnellen Schrittes herannahen, um mir beizustehen. Wird wohl ihr freier Tag sein. Hihihi...

Ich wünsche dir ebenso einen schönen Sonntag ... auf deiner Couch, egal welche Farbe sie haben mag. Und natürlich auch einen guten Start in die neue Woche.

Liebe Grüße
Sandro
17.09.2023 | 09:56 Uhr
Moin Sandro,
damit auch heute wieder ein Lichtlein brennt, habe ich mir neue Teelichter aus der schwedischen Fundgrube mitbringen lassen (so bleibt mir eine labyrinthartige Durchsuch(t)ung des blau-gelben Möbeluniversums und meiner besseren Hälfte ein Besuch im Bällebad erspart, ich Fuchs…). Also, das achte Kerzlein leuchtet und bei Kerzenschein betrachten wird die Anzeige auf Sandros Handydisplay.
Nein, es wird nicht besser – Anruf Schwiegerdrachen (wie können jedoch Drachen Feen gebären?).
Lillifees und 2.0s Mutter an der Strippe und wer sie nicht kennt, kann ahnen, dass es kein einfaches Telefonat werden kann. Irgendwoher müssen ja Lillifee und 2.0 ihr sonniges Gemüt haben. (Sandro, eine Weisheit ist doch vor der Heirat; sieh‘ dir die Mutter an, das weißt du, was dich erwartet……)
Nun gut. Jetzt ist laut Katalog Söderhamn (bei dem Namen habe ich ganz andere Assoziationen) das Opfer der Feen-Oma Begierde. Vermutlich hat das Grashüpferkind das alte Sofa nicht nur mit Wasser überschütttet. Preis steht gewöhnlich im Katalog daneben, nur nicht bei der Drachenmutter. Es muss verhandelt werden. (Ich glaube, die schwedischen Mitarbeiter lachen sich gerade schlapp (oder verstehen nicht)).
Schlapp und ausgelaugt ist nun auch der Grashüpfer, nach dem verbotenen Eis. Zumindest hat die Süßigkeit nicht angesetzt, dafür das Umland mit den Auswürfen bedeckt.
Armer Sandro, dabei war das Grashüpferkind bei Roxy sicherlich in den besten Händen.
Ich fürchte, Sandro wird sich auf was gefasst machen dürfen, wenn jetzt die Amarda aus Mutter und Tante des kotzendes Kindes aufmarschiert und der leidende Grashüpfer alle Schuld auf Sandro abwälzen wird (ich hatte es schon befürchtet, als die beiden dieses Stillschweigeabkommen geschlossen hatten).
Ich hoffe weiterhin, dass der Transporter bereits abgeliefert ist und die Feentöchter nicht noch auf den grau-weiß-beigen Einfall kommen Söderhamn in die virtuelle Einkaufstasche zu stecken.
Es bleibt spannend, unterhaltsam und weiterhin sarkastisch und irgendwie freue ICH mich auf den weiteren Verlauf der Einkaufsveranstaltung (sorry Sandro)!
Danke Dir für heute, wünsche einen entspannten Sonntag und sage
liebe Grüße!
Rerun *schiebt ein paar Köttbullar rüber*

Antwort von SandroAla am 17.09.2023 | 10:13 Uhr
Guten Morgen Rerun!

Die Reviews auf meine Geschichten sind besser als die Geschichten selbst! Vielen Dank und großes Kompliment dafür!

Tja, die ganze Sippe ist nicht einfach. Zieht sich wie ein roter Faden durch die Frauenseite dieser Familie. Was soll ich da noch sagen!?

Der Tipp ist gut, zuerst die Mutter anzusehen ... nur nicht umsetzbar. "Ich red mit dir erst, wenn du mir deine Mutter zeigst!" In diese Falle tappt so mancher liebeshungriger Jüngling. Auch Sandro ...

Ich hoffe, dass ich dir auch nächste Woche eine unterhaltsame und flotte Geschichte zu Füßen legen kann. Vornehmlich dort, wo Höllenkind nicht hingekotzt hat. Hahaha...

Einkaufsveranstaltung geht somit weiter und ich hoffe, dass es nicht allzu turbulent für Sandro wird, wenn die Hyänen auf ihn stürzen.

Danke für die Köttbullar... ich beleuchte sie mit den restlichen Teelichtern, welche leider keine Friedenslichter in Sandros Welt sind. Eher das Fegefeuer!

Aber ich lass mir die Fleischbällchen nun schmecken, mit Pommes und Cola!

Liebe Grüße
Sandro
10.09.2023 | 11:59 Uhr
Hey Sandro!

Es war zwar letzten Sonntag schon klar, dass kein Weg an eine erneute Reise nach Schweden vorbeiführt, aber dass wir dabei noch weitere liebenswerte Familienmitglieder kennenlernen dürfen, überrascht dann doch. Die liebe Schwägerin samt Töchterchen stehen vor der Tür. Tja, Sandro hat es nicht leicht. Wann bekommt der einsame Held, der gegen Lillifee und ihre Verbündeten kämpft, denn mal Verstärkung an die Seite gestellt?

Es waren zum Glück nur die Chips, die verstreut wurden. Ich hatte schon beim Lesen die ganze Zeit darauf gewartet, dass der Saft auf dem Sofa schwimmt. Vielleicht so viel, dass man sich in der glücklichen Beziehung darauf einigt, sich im Paradies für schwedische Wohnmöglichkeiten gleich noch eine herrliche neue Couch auszusuchen. Mit vielen Teelichtern und Kerzen im Wohnzimmer aufgestellt, lässt es sich dabei bestimmt wundervoll kuscheln. Romantik pur.

Aber gut, erstmal geht es ja um die Einlegeböden und um den Grashüpfer, der zu den Bällen möchte. Natürlich darf ein Restaurantbesuch nicht fehlen. Pommes statt Pellkartoffeln. Hätte ich auch so gemacht. Ein Eis obendrauf.

Oha, Sandro und das kleine Höllenkind nähern sich an. Der Abstand zu den schwesterlichen Krähen scheint ihnen gut zu tun. Doch die Ruhe hält nicht lange an. Die Reise wird ihren weiteren Verlauf nehmen. Halte durch, Sandro!

Danke wiedermal für diese tolle Sonntags - Unterhaltung. Ich wünsche dir einen herrlichen sonnigen Tag. Mach das Beste draus!

LG Ricky

Antwort von SandroAla am 10.09.2023 | 12:09 Uhr
Hallo Ricky

Danke für dein Feedback! Freue mich wie immer sehr ... was für dich/euch die Geschichten sind, ist für mich dein/euer Feedback.

Tja, die Reise ging wieder nach Schweden und ich sage mal so: Den Abend nicht vor dem Tage loben ... mal schauen, was da noch alles auf mich zukommt.

Vielleicht kommt das eine oder andere Möbelstück doch noch dazu ... Lillifee oder 2.0 werden es mir bestimmt sagen, mich von der Notwendigkeit überzeugen! *lol*

Auch ich wünsche dir nun einen wunderschönen Sonntag und wenn du Zeit & Lust hast, dann hol dir ebenfalls ein leckeres Eis.

Liebe Grüße
Sandro
10.09.2023 | 11:08 Uhr
Moin Sandro,
.... und wenn die siebte Kerze brennt, dann hast Du ..... PAX(?) verpennt.
Nein, keinesfalls. Pax lebt, allerdings noch ohne Innenleben und was würde es Schöneres geben, als noch einmal das schwedische Einkaufswunderland zu besuchen, im Schlepptau dazu Lillifee 2.0 und den vorlauten Grashüpfer.
Natürlich ist Sandro immer Schuld, das bestätigt ja auch die Schwester der Angetrauten (?), wobei ich mich frage, ob sie wirklich bereits verehelicht sind (- oder besteht noch Hoffnung für Sandro)?
Nein, wer solche Verwandten hat, braucht keine Feinde und eigentlich auch keine eigene Lillifee *grmpf*.
Nun gut. Sandro hat eine Union mit Grashüpfer Elena geschlossen. Elena, Nachkommin von Flip? Ach nee, Kurt war ja der vermeintliche Verursacher, der sich vorausschauend schon mal in die Büsche geschlagen hat.
Die zwei haben sich jedenfalls jetzt gefunden und genießen ein heimliches Eis und müssen nicht den beiden alten Krähen hinterher.
Aber jetzt Telefon!? Es droht Ungemach.
Wahrscheinlich bekommt Sandro jetzt seinen Stellungsbefehl, wann und wo er sich mit dem Grashüpferkind einzufinden hat.
Ich freue mich drauf.
Wieder einmal ein sehr kurzweiliges Kapitel und ich bin mir auch sicher, dass Rerun Sandro erkannt hat. Das Mitleid wird ihm vermutlich hinterherschleichen.....
Ich danke Dir für heute und wünsche Dir noch einen schönen Sonntag, wobei hier die Temperaturen hoffentlich bald ihren Zenit überschritten haben.
Liebe Grüße "*und fähnchenschwenk oder luftzufächel*
Rerun

Antwort von SandroAla am 10.09.2023 | 11:20 Uhr
Moin Rerun

Danke für dein Feedback und dein Mitleid ... ich armer Kerl, tatsächlich.

Ja Grashüpfer und Sandro haben eine tolle Zeit im versalzenen Schwedenland, genießen das Eis und die Bälle.

Was da wohl am Display erscheint? Die achte Kerze wird Licht ins Dunkel bringen, so viel ist sicher. Aber es werden weder Flip noch Alexander oder Biene Maja sein. Vielleicht der faule Willi .. mal sehen. *grins*

Bis dahin werde ich den Kopf immer geduckt und schräg halten, damit ich den Feenzauber nicht mit voller Wucht abbekomme und damit mein bisschen Hirnschmalz zusammenrinnen kann, um eine kurzweilige Fortsetzung zu liefern.

Bis dahin eine schöne Zeit und fächle etwas fester, denn die Hitze ist auch bei uns extrem.

Liebe Grüße *wink*
Sandro 1.0
03.09.2023 | 13:18 Uhr
Hey Sandro.

Ein neuer Tag, aber wie ich sehe, werden die Probleme für Bob nicht weniger. Aber es gibt ja nichts schöneres, wenn man morgens in Ruhe aufwachen und sich auf die gesetzten Ziele freuen kann. Ein köstlichen Kaffee dazu, und alles wird gut.

Gut, wer Lillifee im Hause hat, der startet dann eben ein wenig unsanfter in den Tag. Aber tief im Inneren hat man sich ja lieb.

Also dann los und ran. Das Bauwerk benötigt nun alle Aufmerksamkeit und neben einer guterklärenden Aufbauanleitung auch alle Teile so wie vor allem viel Geschick. Ansonsten lauert Papa schon im Hintergrund mit der Dose Leim.

Zwischendurch freut die liebe Schwiegermutter sich schon auf den Nachwuchs. Aber Lillifee muss mal wieder voll in den Scherz reingrätschen. Spaßbremse.

Das Bau - Projekt läuft dann doch besser als erwartet. "Sie haben Ihr Ziel fast erreicht"

Fast ist eben nicht ganz. Die Einlegeböden fehlen. Und schwupps hat die liebe Lillifee schon neue Ideen. Da freut sich der Sandro. Ein weiterer Flug ins Land der Elche steht an.

Wieder eine tolle Unterhaltung aus deiner Feder und deinem Talent, auf die man sich bereits die ganze Woche freut.

LG Ricky

Antwort von SandroAla am 03.09.2023 | 13:42 Uhr
Hallo Ricky

Vielen Dank für dein Feedback.

Tja, so ein PAX kann schon mal zu einer "Never ending Story" werden, wenn man jemanden auf den Leim geht und darauf vertraut, dass alle Teile gekauft worden sind. Mit oder ohne Nachwuchs eine spaßige und/oder nervenaufreibende Challenge. Ich bin gespannt, ob ich den nächsten Elch-Test bestehe und Lillifee nicht im Bällebad ertränke.

Bis dahin trinke täglich paar Tassen Kaffee und hoffe auf das Beste.

Und genau das wünsche ich auch dir diese Woche: einen nie endenden Kaffeegenuss und schöne Tage in Erwartung der nächsten Episode mit Lillifee, Familie und der Eule von Tür 2.

Schönen Sonntag noch
Lg Sandro
03.09.2023 | 10:48 Uhr
Lieber Sandro,

da war sie wieder ... die Lachdosis des Sonntags. Herrlich...
und vor allem so verdammt realitätsnah.

Irgendwie habe ich mich in Lillifee wiedererkannt (lach nicht, aber ich bin bei solchen Aufbauarbeiten auch immer doof ... egal) - Ich sage nur: einhängen der Schiebetüren ...

Jaaa, du hast es verwendet ... mit dem Nachwuchs ... es wird ein Junge !!!! Wunderbar platziert und das Gesicht der Lillimama hätte ich gerne gesehen.

Gegen Schluss dachte ich noch - das lief zu glatt, viel zu glatt. Sollte DAS wirklich schon alles gewesen sein. Aber nein, du hast mich natürlich nicht enttäuscht: Sandros Albtraum geht weiter.

Danke fürs Teilen und hab einen schönen Sonntag.
Liebe Grüße auch an Lillifee,
Roxy

Antwort von SandroAla am 03.09.2023 | 10:54 Uhr
Hi Roxy

Danke für dein Feedback! Ich habe mein bestes versucht, auch wenn ich selbst nicht ganz zufrieden bin.

Denk dir nichts dabei, es gibt viele Lillifees und Lillizauberer beim Aufbau von Möbeln. Ist ja nichts schlimmes, jeder hat Stärken und Schwächen ... egal.

Natürlich habe ich es verwendet, wäre zu schade gewesen, deine Idee nicht einzubauen. Danke nochmals dafür!!

Ja, der Alptraum geht weiter, mit Begleitung im Bällebad (Reruns Input).

Wünsche ebenfalls einen schönen Sonntag und noch viele Lachmomente.

Sandro
03.09.2023 | 10:29 Uhr
Moin Sandro,
nach Du ja nun "endlich" aus dem Bett gekrochen bist, Deinen Kaffee genossen und die lieben Schwiegereltern in die Schranken bzw. vor den Kopf gestoßen hast, steht der PAX, mit samt seinem Geschwister HASVIK. Schön, dass auch die Schwiegermama sich freut!!!
Ich hätte mir den Aufbau noch dramatischer vorgestellt, nachdem doch Lillifee wirklich auf dem Terrain "Beschaffung, Aufbau, Besserwisserei" an oberster Stelle rangiert. Allerdings hat auch sie das "Innenleben" von PAX völlig außen vor gelassen und wer will schon einen Kasten mit Schiebetür irgendwo stehen haben, der in diesem Zustand nur Platz kostet?
Ich sehe einem weiteren Besuch bei dem gelb-blauen Pfeiluniversum mit Freuden entgegen und vielleicht auch einem Abstecher (nicht wörtlich gemeint) bei Rerun und ihren legendären Kottbullar (die Zeit für einen kleinen Imbiss wäre doch gekommen?).
In diesem Sinne, der PAX braucht ein Seelenleben und wünsche ich dir einen sonnigen Sonntag mit Aussicht auf einen erneuen Ausflug ins Holzplatten-Paradies.
Meine bessere Hälfte hat mich übrigens gefragt, ob auch Begleiter von Lillifees im Bällebad ausharren dürfen, bis alle Servietten und Teelichter in die gelbe Tasche gewandert sind. Vielleicht könntest Du mal nachfragen!
Ich harre der Einlegebögen, Schubladen und Drahtkörben entgegen.
Bis dahin, liebe Grüße
Rerun

Antwort von SandroAla am 03.09.2023 | 10:42 Uhr
Moin Rerun

Danke für dein Feedback. Tja, der Aufbau von PAX ist leicht von der Hand gegangen... Lillifees Kommentare waren auszuhalten.

Dass wir nun nochmal da hin müssen, ist sehr mühsam! Natürlich dürfen Lillifees Begleiter diesmal mit, Bällebad inklusive. Und eine Portion Kottbullar geht immer, die Jüngsten lieben diese ja.

Freue mich schon darauf, Rerun wieder zu sehen! Weil bestimmt RERUN die bessere Hälfte von euch ist .... hahaha. Die hilft mir ja auch immerhin gegen Lillifees Launen.

Wünsche dir/euch ebenfalls einen schönen Sonntag und sende liebe Grüße aus dem verregneten Österreich.

Sandro
01.09.2023 | 20:33 Uhr
Hi Sandro!

Wie unterhaltsam ein Ausflug nach Schweden doch sein kann. Ungelogen, ich bin aus dem Grinsen nicht mehr herausgekommen.
So oder so ähnlich läuft es sicherlich bei vielen Paaren ab, wenn sie ins Einkaufszentrum gehen. Oder eben zu einem ›schwedischen Sperrholzplatten-Möbelhersteller‹. Herrje, dieser Begriff ist einfach zu köstlich. *lacht*
Und ja, ich gebe es zu: Wenn wir – sprich ich und mein Männe – uns mal aufgerafft hatten, zu besagtem Möbelhaus zu fahren, was immerhin gut eineinhalb Autostunden entfernt in einem Gewerbepark an der Autobahn 14 liegt, spielte es sich fast so ähnlich ab. Allerdings nicht ganz so drastisch und mit dem Unterschied, dass bei uns die Rollen vertauscht waren. Mein Männe hatte (und hat immer noch) stets den Plan, was wir bewaffnet mit Zollstock, Notizblock und Stift besorgen wollten und ich trottete genervt und mit den Händen in den Hosentaschen hinterher.
Gekauft haben wir die gesuchten Möbel dort jedoch nie, weil sie uns meistens a) nicht gefallen haben, b) selbst im zusammengebauten Zustand viel zu sehr wackelten, c) unseren Kriterien nicht entsprachen und d) wir mit diesem komischen Lagersystem nicht zurechtkamen.
Stattdessen sind wir stets bei der Konkurrenz fündig geworden und haben die Sachen lieber von denen mit nach Hause genommen. Dann war der Tag wieder gerettet.
Aber dieses Kapitel ist herzallerliebst zu lesen und hinterlässt in mir das Gefühl „Ja! Es läuft nicht nur bei uns so ab, sondern es ist den Göttern sei Dank überall das Gleiche“. Du hast die Atmosphäre wirklich sehr gut eingefangen, auch wenn hin und wieder ein Komma fehlt oder sich ein Buchstabe oder gar ein ganzes Wort davongestohlen hat. ^^
Ich mag auch die lässige Art, wie du den Text geschrieben hast. Frei von der Leber weg und komplett aus dem Leben gegriffen. Daumen hoch dafür. Auf diesen Sockel kannst du dich beruhigt stellen und deiner Lillifee triumphierend in die Augen blicken.

Liebe Grüße,
Sick

Antwort von SandroAla am 02.09.2023 | 10:38 Uhr
Hi Sick

Vielen Dank für dein Feedback. Es freut mich sehr, dass ich dich unterhalten konnte und dass dir mein Schreibstil gefällt. Ja, es ist wirklich aus dem Leben gegriffen und ich denke, dass es im blau/gelben Pfeiluniversum zahlreiche Leidensgenossen:innen gibt, die sich zum Teil in den Geschichten wiederfinden.

Die fehlenden Kommas und Wörter sind Absicht ... wer will schon perfekt sein!? *ausredesuch* Danke aber für den Hinweis.

Wünsche dir noch ein schönes Wochenende.

LG Sandro
27.08.2023 | 16:24 Uhr
Liebster IKEA Berichterstatter und Lebenskrisen-Beziehungs-Manager,
lieber Sandro,

DAS IST DEFINTIV MEIN LIEBLINGSKAPITEL!!! Ich komme noch immer nicht aus dem Lachen heraus. Sandro und Lillifee sind spitze!!!

Spiegel kaputt – 7 Jahre Pech – sagt man doch so, oder? Wer trägt daran die Schuld? Lillifee oder Sandro? Ich bin für Lillifee, obwohl ich im wahren Leben eher dem Holden die Schuld gegeben hätte *lach weg*

Frau Gruber … hat nicht jeder so eine … Haben wir auch … fängt auch mit G an … *ooopsy*
Herrlich, mein Lieber, du hast mir diesen Sonntag – diesen regnerischen Sonntag wirklich versüßt.
Schade nur um die Teelichter … seufz …

Tipp für den Aufbau: vielleicht mal Lillifees Mutter anrufen *grins* frei nach dem Motto: du wirst Oma … April, April … er heißt zwar PAX aber ist nicht dein Enkel.

Liebe Grüße von der Roxy

Antwort von SandroAla am 27.08.2023 | 16:34 Uhr
Liebe Roxy

Das freut mich sehr, dass dieses Kapitel dich zum abfeiern und lachen bringt. Höre ich sehr gerne ... vielen Dank für dein Feedback!!

Tja, die Schuldfrage am kaputten Spiegel ist geklärt, wobei Lillifee nicht ganz unbeteiligt an dieser Misere ist. *lol*

Die Teelichter kann man ja nachkaufen, ist weit weniger tragisch als so eine Nachbarin zu haben.

Hahaha, ich schmeiß mich weg ... deine Idee ist genial! Lillioma ... da mach ich was draus! Danke!

Wünsche noch einen schönen restlichen Sonntag, auch wenn es regnet. Achtung ... PAX ist nicht wasser/wetterfest!

Liebe Grüße retour vom Sandro
27.08.2023 | 15:41 Uhr
Hey Sandro!

Ohje, was kann denn das arme Teelicht dafür, dass dieser Einkaufsbummel durch das skandinavische Schlaraffenland aus dem Ruder gelaufen ist? Aber gut, der Frust und die Wut müssen dann wohl doch irgendwo abgelassen werden.

Lillifee ist aber auch eine Nummer. Spätestens beim Anruf bei ihrer Mutter, während die Arbeit mit dem Hereinschleppen beginnt, wäre ich wohl auch ausgerastet.

Ach du liebes Lottchen, der Spiegel ist kaputt. Na, da wird man wohl nochmal zurückfahren und dann doch noch die Reklamationsabteilung bemühen müssen. Vielleicht doch vorher schon mal prüfen, ob alle Schrauben und Dübel beim Zubehör vorhanden sind. Sonst fährt man am Ende noch öfter hin und her. ( Na, mir soll es recht sein. Ich schaue mir das Drama in vielen Akten und noch völiig offenen Ausgang liebend gerne weiter an. )

Herrlich auch die gute Seele von nebenan. Auch wenn Lillifee für die Überschreitung der Reizgrenze vollkommen ausreicht, kann Frau Gruber durchaus für noch weiteren Zündstoff sorgen. Oha, ein Kinderzimmer, maßgefertigt aus dem schwedischen Katalog und in der Filiale vorrätig, Na, dann mal los. Köttbullar für den kleinen Hunger zwischendurch natürlich inklusive. Später im Leben kann man das kleine Lillikind doch auch in dem Spieleparadies mit den vielen kleinen Plastikbällen abgeben, wenn man mit Lillifee ungestört shoppen möchte.

Wieder ein sehr starkes unterhaltendes Kapitel, das Spaß gemacht hat. Nun bleibt nur noch zu hoffen, dass das weggekickte Teelicht doch noch ein liebes Zuhause findet, wo es für gemütliche Stimmung sorgen darf. Warum den Abend nicht mit Kerzenschein ausklingen lassen?

Freue mich schon auf die Fortsetzung deiner tollen Erzählung.

LG Ricky

Antwort von SandroAla am 27.08.2023 | 15:55 Uhr
Hallo Ricky

Viele Dank für dein tolles Feedback.

Ja, Lillifee, die Nachbarin und das Thema Lillikind strapazieren ganz gewaltig das Nervenkostüm.

Ich hoffe doch sehr, dass alles Teile da sind ... sonst bewerfe ich den Mitarbeiter in der Reklamationsabteilung mit den Plastikbällen aus dem schwedischen Kinderland.

Den Abend im Kerzenschein bei der Hexen ... pardon: Feenverbrennung? Gute Idee! Hahaha! Oder doch nicht den Abend ausklingen sondern die Nachbarin über die Klinge springen lassen? Tolle Idee!

Ich freue mich darauf und werde mich auch bemühen, dich und viele andere Leser:innen weiterhin zu unterhalten .. inkl. Grüße an die werte Frau Mama.

Also bis demnächst, wenn Lillifee wieder ihren Sandro verzaubert oder verärgert.

Sandro
27.08.2023 | 09:25 Uhr
Moin Sandro!

Ohje, die Heimfahrt.
Nicht besser als der Einkauf, das Verladen, der Tag bis hierher.
Ja, Sandro sollte Lillifee in den Pax sperren mit zig Schlössern - nur, hat der Pax nicht Schiebetüren? Egal, selbst das Ersticken mit den Pommes hat nicht geklappt, sie treibt weiterhin in Unwesen und Sandro in den Wahnsinn. Ich bewundere ja Sandros Langmut, auch dann noch ruhig zu bleiben, wenn Madame genau jetzt ihre Mama anrufen muss.....*grmpf*, als die Schlepperei wieder beginnt.
Nein, der Pax wird heute nicht mehr aufgebaut, es sei denn.... von Lillifee und der Überwachungsnachbarin?
Vielleicht sollte Sandro vorher noch überlegen, diesen Pax in eine eigene neue Wohnung zu stellen, fernab von Lillifee, zerbrochenen Spiegeln und überaus interessierten Nachbarinnen.
Man sagt doch oft, wenn ein Ikea-Aufbau eine Beziehung nicht zerstört, dann hält sie ewig. In diesem Fall scheint ja schon der Kauf und der Transport für das Ende der Ehe zu sorgen.
Wohl dem, der seine Möbel bereits stehen hat....*hust*.
Ich wünsche Sandro jetzt erstmal einen entspannten Abend (ich weiß, mein überwältigender Optimismus) und Dir einen schönen weiteren Sonntag - *Kerze leuchtet.
Bis bald
Rerun

Antwort von SandroAla am 27.08.2023 | 09:41 Uhr
Hi Rerun!

Wieder ein tolles Feedback von dir. Danke auch dafür, dass eine neue Kerze brennt.

Tja, Sandros Langmut ist vielleicht der fehlenden Alternative geschuldet. Das Möbelhaus verkauft nur das Innenleben eines ruhigen, eigenen und harmonischen Haushalts. Die Hülle drumherum ist nicht leistbar... hahaha. Und für Lillifee wird er keinen Abnehmer finden. Wie auch immer, egal.

Sandro weiß deinen überwältigenden Optimismus sehr zu schätzen, und deine Anteilnahme tut ihm sehr gut.

Auch ich wünsche dir nun einen schönen Sonntag und freue mich, dass du deine Möbel bereits stehen hast.

Liebe Grüße
Sandro
20.08.2023 | 11:57 Uhr
Hey Sandro!

Wieder ist Sonntag und schon bin ich gespannt darauf, was der gute Sandro denn heute wieder angestellt hat.

Auf jeden Fall wird noch nicht der Schrank zusammengezimmert, denn schnell wird sichtbar, das Ding ist noch nicht zu Hause angekommen. Noch nichtmal verladen. Oha, das wird Sandro wieder Nerven kosten und wilde Mordgedanken in den Kopf jagen. "Immer schön lächeln." Es wird schon werden. Doch die Minuten schreiten voran.

Mit einer App kann also nicht gedient werden. Zum Glück sind Kreditkarte und Führerschein am Mann. Also nur noch das Formular ausfüllen und dann los. Schließlich wird man ja schon "sehnsüchtig" erwartet.

Dann beginnt der Ladeprozess. Hoppla, hoffentlich ist der gut PAX beim einladen, oder besser gesagt hineinschmeißen in den Transporter, nicht zu Schaden gekommen?!

Aber das werden wir sicherlich bald erfahren, wenn das große Spektakel mit dem Aufbau auf der Bühne beginnt. Und ich sitze in der ersten Reihe. Hoffentlich fließt kein Blut. "Immer schön lächeln."

Wünsche dir einen schönen Sonntag und tolle Ideen. War wieder großartig.

LG Ricky

Antwort von SandroAla am 20.08.2023 | 12:54 Uhr
Hi Ricky,

Vielen Dank für dein Feedback. Ja, PAX wird defintiv zusammengebaut werden. Lächelnd! Und eine(r) wird leiden... mal schauen, wer das sein wird.

Doch zunächst paar Tage Urlaub in Italien, am Meer .. bei 38 Grad!

Liebe Grüße
Sandro
20.08.2023 | 09:48 Uhr
Lieber Sandro,

Armer Sandro … herrje was für eine Odyssee um einen Transporter zu mieten. Aber diese kleinen Seitenhiebe mit der App!!! Herrlich. Inzwischen wirst ja nur noch nach Apps gefragt. „Haben Sie L..L Plus?“, „Haben Sie Pay… schlag mich tot …“ NEIN, ich will NUR einkaufen. In deinem Fall einen Transporter mieten. Ähm … ja…

Der Typ hat den lieben Sandro ganz schön aufs Korn genommen – Bitte nicht ausflippen!!! Aber ich glaube, ich wäre es auch.

Ja, er könnte durchaus Lillyfees Bruder sein.

Holla – die Waldfee – jetzt packt endlich PAX und Co. Ein und dann ab nach Hause. *breit grinse* und der Aufbau findet dann wohl am Sonntag statt. Halleluja, das wird spannend!!!

Danke fürs Kapitel, war wieder sehr schmunzelig und mehr.
Liebe Grüße,
Roxy

Antwort von SandroAla am 20.08.2023 | 12:51 Uhr
Hi Roxy!

Vielen Dank für dein Feedback. Ja, der Sonntag wird es werden, doch zunächst mache ich Urlaub.

Daher sonnige Grüße aus "bella Italia".

Sandro
20.08.2023 | 09:38 Uhr
Moin, mein lieber Sandro,
nein, die App habe ich auch nicht (muss man anscheinend auch nicht…). Ich gebe zu, dass ich OFT mein ganzes Handy zu Hause liegen lasse, bevorzugt auf dem Küchentisch. Da hätte die App eh‘ nicht geholfen.
Die Schlacht um Pax geht also in die nächste Runde. Diesmal gegen den kahlköpfigen Autoverschieber in seinem (Glas-)Kasten. Ich sehe es bildlich vor mir, so ein miesgelaunter Typ, der jeden dafür verantwortlich macht, dass er heute dort stehen muss (man möge ihm wenigstens einen Stuhl reichen).
Als Sandro ihn dann endlich überwältigt hatte, oder er Sandro (man weiß es noch nicht), kommt direkt der nächste Angriff von Lillifee, die leider nicht entführt worden ist…(wäre doch schön gewesen, vielleicht wenigstens bis zur Preißelbeermanufaktur, wo ihr vielleicht die Maulkiepe gestopft worden wäre).
Und ich habe die Befürchtung, dass mit dem Verladen der gut verpackten Holzteile diese Exkursion zum schwedischen Möbelhaus noch kein Ende gefunden hat, denn das Ding muss ja auch noch ausgeladen, ausgepackt, aufgestellt und verschraubt werden und ich befürchte weiterhin, dass Lillifee keine große Hilfe dabei sein wird, sondern eher peitscheschwingend danebensteht und Anweisungen rausblökt. (Ich habe schon wieder so Bilder im Kopf *grmpf*).
Sofern es diese eheliche Gemeinschaft nach diesem Pax-Abenteuer noch geben sollte, haben sie auf jeden Fall manches zu erzählen (vielleicht als Großmama und Großpapa….).
Aber erstmal muss das Ding gerockt werden.
In diesem Sinne, es geht weiter und ich freue mich jeden Sonntag auf die Fortsetzung, ähnlich wie im Dezember auf die nächste Kerze, die entzündet werden darf.
Ganz lieben Dank und hab‘ noch einen schönen Sonntag (mit oder ohne Kerze)!!!
Rerun

Antwort von SandroAla am 20.08.2023 | 12:48 Uhr
Hi liebe Rerun!

Vielen Dank für dein Feedback. Ich bin selbst sehr gespannt, wie die Geschichte weitergeht ... wohin mich die Fantasie entführt. Mal schauen.

Zeit genug habe ich ja jetzt im Urlaub, daher ganz sonnige Grüße aus "Bella Italia".

Sandro (ohne nörgelnde Lillifee *lol*)
13.08.2023 | 14:13 Uhr
Hej, wie der alte Schwede sagt,
oder: lieber Sandro, wie die liebe Roxy sagt,

GROSSARTIG!!! Wirklich ... Lillifees Fettnapf, der beinahe einen Öl-Teppich darstellt, ebenso der böckige, bockige Einkaufswagen - wo ist die gelbe Tasche geblieben??? Unterwegs schon wieder ausgeleert???

Ich kenne Rickys Mama nicht, aber wenn er sagt, du hast sie gut getroffen, dann hast alles richtig gemacht. Ihre Szene in deiner Geschichte hat mir sehr gut gefallen ... "Tante Ikea" - sehr sweet!!!

Du setzt am Ende die grandiose Pointe mit dem Transporter. Also ich glaube, Sandro und Lillifee haben am Ende des Tages eine eheliches Problem und der Tag ist noch nicht zu Ende. Die Möbel noch nicht zu Hause und der PAX noch nicht aufgebaut.

Gestern hatte ich meinen IKEA-Tag und was soll ich sagen? Ich habe nichts gekauft, von dem was ich eigentlich wollte, oder doch ... die Rutsch-Stopps für untern Teppich. Dafür aber 2 Sätze neue Handtücher und Kerzen und Teelichter - auch neue Duftrichtungen.

Vielen Dank für das neuerliche Kapitel, das die Lachmuskeln wieder ordentlich angeregt hat. Schönen Gruß an Lillifee. Gefällt ihr der Buchrücken??? *Lampig* ... falls die Lichter ausgehen.

Schönen Sonntag,
liebe Grüße,
Roxy

Antwort von SandroAla am 13.08.2023 | 15:08 Uhr
Servus, wie der Österreicher sagt,
oder: liebe Roxy, wie der liebe Sandro sagt.

DANKE!! Ja, auf diesem Teppich ist Lillifee fast ausgerutscht, auch mit deinen Rutsch-Stopps. PAX hat leider nicht in die Tragtasche gepasst, dafür der andere Krimskrams den Lillifee unbedingt braucht.

Da haben wir eine Gemeinsamkeit: Wir beide kennen Ricky's Mum nicht, aber "Tante IKEA" ist bestimmt auch sweet ... der Input ist ja von Ricky gekommen, also war es nicht allzu schwer, da was zu finden.

Diese Pinte ... uff, die war sehr spontan. Hat aber scheinbar gut funktioniert. Puh ... vermutlich sogar ein großes eheliches Problem. Aber so weit wollen wir es ja nicht kommen lassen, wer würde mich den sonst nerven? Obwohl der Aufbau von PAX schon das eine oder andere Kommentar provozieren wird. Zur Not kann man ja Ricky fragen, ob er helfen möchte. Nachbarschaftshilfe oder so ... oder hast du eventuell Zeit? Bist herzlich willkommen! Hahahaha ...

Also gibt es bei dir schon einen eigenen IKEA-Tag ... wow! Rutsch-Stopp für das glatte Parkett, Duftkerzen mit neuen Gerüchen (Angstschweiß?), Handtücher kann man immer brauchen. Perfekt!

Gerne geschehen, Fortsetzung folgt ... so der schwedische IKEA-Gott es zulässt.

Nach der Episode rede ich nicht mit Lillifee, zuerst der Exorzismus! Hihihi ... freut mich sehr, dass ich Fitnesscoach für deine Lachmuskeln bin!

*Lampig* ... yesss ... wird verwendet! Thx! Aber ich lösche Lillifee damit nicht die Lichter aus, eher sie mir ... irgendwann!

Wünsche dir ebenso einen schönen Nachmittag und mit deinen Teelichtern, viel Spaß.

"Pfiat di", aus Österreich, "Hejdå" aus Schweden oder ganz einfach
Liebe Grüße
Sandro
13.08.2023 | 13:28 Uhr
Joa. Nicht mein Problem. - Das wird mein neuer Standardsatz.
Schön, dass ich dich mal wutentbrannt sehen durfte.
Mit Popcorn.
In der zweiten Reihe.
Ist ja nicht mein Problem... zum Glück.
Ciao ;)

Antwort von SandroAla am 13.08.2023 | 13:46 Uhr
Freut mich, dass du was aus der Episode mitnehmen kannst. Hahaha...

Hoffe, dass die Pocorn schmecken während ich einen gefühlsmäßigen Schlaganfall bekomme und durch die Hölle gehe. Erste Reihe. Fußfrei... mit Lillifee und Böckig.

Wünsche dir noch einen schönen und problemlosen Sonntag. Joa!

Liebe Grüße
Sandro
13.08.2023 | 12:17 Uhr
Hey Sandro,

die Grüße sind bei mir angekommen. Und ich darf zugeben, du hast meine Mama ausgezeichnet getroffen. Ich erkenne sie in deiner wunderbaren "Sonntagsunterhaltung" voll und ganz wieder. Ich sehe sie in ihrem damaligen Arbeits - Dress durch die heiligen Hallen des skandinavischen Schlaraffenlands wandern. "Tante IKEA" passt auch absolut.

Ach ja, und herrlich die Mama vom "Ding".

Wenn ich auch eines beim Einkaufen hasse, sind es Einkaufswagen der Marke "Böckig", die wohl ihr Eigenleben im täglichen Konsum - Trubel führen. Aber sollte man wirklich so eine Rennkarre erwischt haben, nützt es nichts, denn dann muss man die Herausforderung annehmen und das "Dingens" bis über die Ziellinie fahren. Mit so einem "Böckig" dann noch in den Fahrstuhl. Wow, das beherrschen wirklich nur Profis mit eisernen Nerven und starken Überlebenswillen.

Jetzt heißt es noch alles verladen und dann beginnt der eigentliche Kampf. Der Aufbau mit oder ohne Anleitung. Hierbei ist zu beachten: Sollten am Ende noch Schrauben übrig bleiben, fehlen wohl an irgendwelchen wichtigen Stellen welche. Dadurch könnte das gesamte Projekt ins Wanken geraten. Und falls Schrauben in der Verpackung fehlten sollten, ähm ja, ich habe gehört, dass viele Kunden schon am Service / Reklamations - Personal im schwedischen Palast verzweifelt sind. Viel Glück also!

Ich schätze, dein Schwur wird dir nichts nützen. Beim Aufbau musst du mit ran. Das Schauspiel beobachtete ich hier aus sicherer Entfernung liebend gerne. Freue mich jetzt schon drauf. Dafür werde ich mir extra ein leckeres Dessert bereitstellen.

Bis dahin wünsche ich dir erstmal eine tolle entspannte und sonnige Woche.

LG Ricky

Antwort von SandroAla am 13.08.2023 | 12:47 Uhr
Hey Ricky

Freut mich sehr, dass die Grüße angekommen sind. Auf "Tante IKEA" ist halt Verlass *lol*

"Böckig" findet man leider immer und überall. Am Schlimmsten sind die in den Baumärkten!!! Da bekomme ich jedes Mal die Krise! In den Lift zu treffen ist sauschwer teilweise, wenn der Wagen voll beladen ist und rundherum was nen Meter heraus steht. Hahaha.

Das Verladen ist immer ne Challenge, welche ich leider annehmen muss. Aber mit bisschen Gewalt geht alles ins Auto. So habe ich mal nen Spiegel zerstört ... Künstlerpech! Aber der Aufbau sollte dann theoretisch leicht von der Hand gehen. Zumindest bei mir, wenn ich mit nem GinTonic in der Hand neben stehe und Lillifee zuschaue. Hahaha! Ich denke, dass eher welche Schrauben und Dübel übrigbleiben werden. Braucht man ja nicht alles, oder? Ich oder wir werden es herausfinden.

Der Schwur: in diesem Fall sind meine Vorfahren zum Glück schon im Nirvana oder sonst wo, also sollte ich eigentlich ohne das Schlimmste befürchten zu müssen, den Schwur nicht unbedingt einhalten müssen ... wobei es schon mein Ziel ist. Mal schauen...

Wünsche dir ebenso eine tolle und sonnige Woche.

Liebe Grüße
Sandro
13.08.2023 | 09:03 Uhr
Moin Sandro,
geschafft? Weit gefehlt.
Zum Glück konnte ich gestern wieder dem (Pokal-)Fußball frönen und musste mich nicht durch das schwedische Einkaufsparadies schleppen. Anders Roxy, die vielleicht die Diskussion im Parkhaus von Sandro und Lillifee beobachten konnte.
Ja, da stehen sie; der eine erbost, die andere mit in den Händen in den Hüften gestemmt, mit Blick auf den reichlich gefüllten Böckig und das zu kleine Gefährt. Dumm gelaufen bzw. saublöd gefahren. Vielleicht hatte Böckig ja auch einfach noch die Winterreifen drauf, so dass er holpern musste?
Auch Rickys Mama musste die kleinen (oder größeren) Spitzen von Lillifee über sich ergehen lassen, scheint Sandro im Geheimen aber verziehen zu haben. So sind sie, die Mamas.....
Wieder einmal ein schönes Stück Einkaufsgeschichte. Aber sag' mal lieber Sandro, ist der Pax schon eingetütet bei diesem Einkauf oder müssen wir noch einmal los? Dann freue ich mich auf den Aufbau, den Lillifee ja augenscheinlich erstmal allein bewältigen muss.
Erhol' Dich bis dahin. Einen sonnigen Sonntag und liebe Grüße
Rerun, Deine Verbündete, die Lillifee virtuell mit Köttbullar bewirft *zwinker*.

Antwort von SandroAla am 13.08.2023 | 09:20 Uhr
Hi Rerun, guten Morgen!

PAX ist gekauft und der Transporter wird organisiert. Die Frage ist allerdings: wer fährt?

Der anschließende Aufbau wir mich wohl an meine nervliche Leistunsgrenze führen und Lillifee ebenso ziemlich beschäftigen. Mal schauen, wer das ganze unbeschadet überstehen wird: PAX, Lillifee oder ich.

Bevor du die Köttbullar wirfst, iss sie ganz einfach ... mit salzigen Pommes, Cola und Ketchup. Lass dir schmecken.

Bis dahin wünsche ich dir ebenso einen sonnigen und wunderbaren Sonntag.

Liebe Grüße
Sandro
10.08.2023 | 16:08 Uhr
Also bei Jule hättest du die nicht essen müssen - aber Jule hat auch Regale, keinen Pax :)

Antwort von SandroAla am 10.08.2023 | 19:54 Uhr
Hey, danke für dein Feedback. Jule ist einfach die Beste ... mit oder ohne PAX.

Lg Sandro
06.08.2023 | 15:31 Uhr
Hey Sandro!


Juhu, für Nachschub an Teelichtern wurde gesorgt. Gemütlich wird's nun bestimmt. Okay, vielleicht nicht unbedingt bei unseren schwedischen Freunden, denn die zielgerichtete Führung durchs Möbelhaus ist auch nicht so unbedingt meins. Vor allem mit den anderen Kunden und Einkaufswagen in Kolonne laufen. Nein, ich muss ausweichen können. Aber was ist, wenn man dann unterwegs doch etwas verpasst? Am Ende beim Personal nachgefragt, wo sich der Artikel aus dem Katalog denn befindet? Schatz, warte du hier. Ich laufe nochmal ganz zurück. Aber was tut man nicht alles, wenn man ja eigentlich nur diesen einen Artikel haben wollte, während sich andere Produkte im Wagen tummeln?! Gut, Teelichter wollten wir auch.

Köttbullar, ja mit den Fleischkügelchen bin ich quasi aufgewachsen. Meine Mutter hatte über zwanzig Jahre in einem I..A – Restaurant an der Kasse gesessen und früher hin und wieder die runden Dinger mit nach Hause gebracht, wenn mal wieder zu wenig Zeit zum Kochen war. Mittlerweile geht es auch ohne. Und das bestens.

Ach ja, das war wieder ein herrlicher, kurzweiliger Spaziergang durch Schweden. Die vertrauten Bilder des Ausflugs bleiben im Kopf hängen. Ganz besonders hat mich gefreut, dass ich meine liebe Rerun dort angetroffen habe.

Eine sehr überraschende Fortsetzung, die du uns präsentiert hast. Wiedermal wundervoll geschrieben und super umgesetzt. Deine Art Geschichten mit so einer Leichtigkeit zu erzählen und diese kunstvoll in Text und Form zu bringen, gefällt mir sehr.

Ich wünsche dir noch einen sehr schönen Restsonntag.

LG Ricky

Antwort von SandroAla am 06.08.2023 | 16:59 Uhr
Hi Ricky

Danke für dein Feedback...! Ja Teelichter sind nun genug da!

Oooops, hoffentlich werde ich jetzt nicht festgenommen, von CSI Köttbullar. Sind eh lecker .... Kurve noch geschafft?

Werde mich in der nächsten Geschichte bei deiner Mama höchstpersönlich entschuldigen. Hihihi...

Freut mich jedenfalls sehr, dass du mich wieder bei der Schweden-Tour begleitet hast und mich nicht stattdessen mit Köttbullar beworfen hast ... mit Preiselbeeren *würg*

Und vielen Dank für den letzten Absatz ... ist ein wirklich tolles Kompliment!!

Wünsche dir ebenso noch einen schönen Restsonntag.

Liebe Grüße
Sandro
06.08.2023 | 10:19 Uhr
Moin Sandro - Rerun hier.
Nein, mein Name kommt nicht von der schwedischen Köttbullar-Prinzessin, sondern entspringt der Familie "van Pelt" (PEANUTS, drittes Kind der Familie nach Lucy und Linus, der, der immer mit wehender Mütze im Kindersitz auf dem Fahrrad hinter seiner Mama sitzt.....*zwinker*).
Soviel dazu.
Der Einkauf geht also weiter, Pax im Blick, aber erstmal was auf den Teller. Preißelbeeren mag ich auch nicht im Zusammenhang mit Fleischklöpsen und Cola wäre mit auch lieber gewesen, trotz DES ZUCKERS....
Deine Beschreibungen waren - wieder einmal - gigantisch und ich fühle mich sehr geehrt, namentlich erwähnt worden zu sein. Konnte es gar nicht fassen, als die liebe Roxy mir mit ihrem Einkaufswagen (statt gelber Tasche) in die Hacken gefahren ist, denn ich Paddel hatte tatsächlich nur einen Autoren-Alert gesetzt, nicht jedoch beim ersten Teil der Geschichte. Moment, warum habe ich dann keine Glocke bekommen???*stirnrunzel*
Habe das Problem jedenfalls jetzt beseitigt, da jetzt auch Söckelig beherzt wurde.
Habe mich köstlich amüsiert und noch ein Tipp; mittlerweile nervt es mich genauso wie meinen holden Gatten, durch die Gänge gelotst zu werden, wir probieren immer irgendwelche Abkürzungen (die in Wahrheit keine sind), nachdem wir uns erstmal die erste Treppe raufgeschleppt haben und studieren VORHER immer die Internetseiten, damit wir gezielt die Regale der Begierde-Objekte ansteuern können. Und nein, der Pax passt sicher nicht in das Auto, wenn es grün ist.....
Ich freue mich schon auf den Kauf bzw. den Aufbau desselben.
Bis dahin, danke für die tolle Unterhaltung und noch einen schönen Sonntag.
Bis bald - Deine verbündete Rerun

Antwort von SandroAla am 06.08.2023 | 10:38 Uhr
Liebe Rerun, meine Verbündete!

Viel Dank, für dein Feedback. Hahaha, spannend die Geschichte von deinem Namen. Tja, die Peanuts ...

Danke auch für das Kompliment, dass die Erzählung gigantisch sei. Freue mich sehr!

Gut aufgepasst ... "des Zuckers" ... jupp, Cola geht immer.

Hoffentlich hat dich Roxy nicht verletzt, mit dem Einkaufswagen. Hihihi

Diese Abkürzungen die keine sind! Man geht sie zwar, aber dann geht man gegen die Pfeilrichtung zurück, weil man könnte ja etwas verpasst haben. Irgend so ein "jö, sooo coool"-Ding. Ich sag's dir ...

Freue mich ebenso schon auf den Kauf, den Transport und die Montage von PAX. Mal schauen, wie ich dabei unterstützt werde und wie geduldig ich sein werde.

Wünsche euch ebenso einen schönen Sonntag!

Dein Verbündeter (oder: Schützling) Sandro
06.08.2023 | 09:45 Uhr
Lieber Sandro,

ich breche hier gerade zusammen. HERRLICH!!! Mein Mann fragt schon die ganze Zeit, wieso ich so lache ... Und weißt was das Beste ist? Wir müssen nächste Woche zu I..A - Ich glaube ich komme aus dem Grinsen dann nimmer raus.

So, nun aber zum Kapitel: Herrlich, wie du Rerun platziert hast *Daumen hoch*

Köttbullar mit Preisselbeeren heißen also Växtbullar ... Hab ich noch nie drauf geachtet, hab aber weder das eine noch das andere gegessen.

Da isser der PAX. Genau DEN haben wir ... weiß mit Schiebetüren ... oh ... und der Aufbau!!! Ich krieg jetzt noch Schüttelfrost, wenn ich daran denke.
Und nee ... man bekommt den ganzen Kram nicht in einen normalen PKW. Wir hatten damals einen Transporter und selbst da war ich skeptisch ob wir alles mitbekommen. Noch 'n' Paket und noch eins und noch eins ... WHAT????

Na, dann bin ich mal gespannt, wann du uns den Aufbau servierst ... Kleiner Tipp ... Das Einhängen der Schiebetüren ist besonders hinterhältig ...

Ich danke für diesen sonntäglichen Ausflug in unser aller liebstes Möbelhaus
und sende Grüße,
Roxy

Antwort von SandroAla am 06.08.2023 | 10:26 Uhr
Liebe Roxy

Vielen Dank für dein Feedback.

Freut mich sehr, dass ich dich am Sonntag zum Frühstück schon unterhalten durfte. Hoffentlich kommst du wieder hoch, wenn du zusammenbrichst. *lol*

Oha, dann wünsche ich euch viel Spaß im Möbelhaus. Nun weißt du immerhin, dass Preiselbeeren kostenlos dabei sind.

Tja, Rerun hat mich sehr unterstützt ... einerseits mit den Weiterempfehlungen und andererseits wie in der Geschichte beschrieben. War spannend, sie so einzubauen!

Mal schauen, wie ich PAX transportieren werde und auf die Montage bin ich selbst sehr gespannt. Hahahaha

Wünsche euch noch einen schönen und erholsamen Sonntag

Sandro, der Miesepeter...
04.08.2023 | 14:33 Uhr
Hallo Sandro,

ich bin auch durch meine liebe Rerun UND die Wochenempfehlungen auf deine kleine Hommage hier gekommen und jaaa, ich habe es sehr genossen. Da Ricky das mit dem Einkaufswagen thematisiert hat, kommt mir da noch eine Ergänzung: wir nehmen IMMER den Wagen - selbst wenn er leer bliebe... bleibt er aber ... NIE!!!
Ich hab mich auch so wiedergefunden ... >>das müsste passen>> ... >>nein, das nicht ..>> Herrlich, herrlich, herrlich.
Wobei ich sagen muss: mein Mann hat da Geduld, denn er stöbert selbst gerne mal mehr als notwendig (daher NIEEEMALS die gelbe Tüte)

Das gelb/blaue schwedische Möbelhaus wird 80 ... Was täten wir nur ohne I..A???

Du hast dieses kleine Werk noch auf "in Arbeit". Gibts noch einen Nachschlag? Zum Beispiel einen Aufbau von PAX oder BILLY? PAX Aufbau ist eine Strafe, aber wenn es mal steht ... Yippeh!!!

Danke dir für diese kurzweilige Unterhaltung. Einen Stern bekommst du natürlich auch.

Liebe Grüße,
Roxy

Antwort von SandroAla am 04.08.2023 | 14:48 Uhr
Hi Roxy!

Oh, die liebe Rerun .... die müsste ich ja fast in die Fortsetzung einbauen. Also nicht in Pax, sondern in die Geschichte. Als Beraterin? *lol*

Freut mich sehr, dass auch du dich in der Geschichte wiederfindest. Und an dieser Stelle einen Doppelstern für die Geduld deines Mannes. Hahaha. Vielleicht gibt er Nachhilfe. In einer Selbsthilfegruppe?

"Ich bin Sandro. Ich habe ein Problem mit gelben Einkaufstüten!"

"Hallo Sandro!", schallt es im Chor zurück.

Uff, das ist Stoff für Teil drei. Teil zwei wird deine Empfehlung: Transport und Aufbau von Pax! (Danke für den Input)

Danke auch für den Stern übrigens, nehme ich sehr gerne an. Mit links, weil rechts ist noch immer taub von der Tasche.

Liebe Grüße
Sandro
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Problem melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast