Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: Mimi Branner
Reviews 1 bis 20 (von 20 insgesamt):
31.10.2022 | 12:47 Uhr
Wieder ein spin und ein cliff. Ich würde dich ja gerne dafür tadeln, aber die meisten Leser meiner Geschichtenn sehen das ähnlich....

Es bleibt sehr spannend und deswegen großes Lonb mal an dich, den Bogen so zu halten ist schwierig,.



hotep

Antwort von Mimi Branner am 01.11.2022 | 19:12 Uhr
Danke meine Liebe :) Auch wenn es jetzt eine längere Pause gab, freu ich mich über dein Feedback und das Feedback der anderen Leser.

Mimi
22.10.2022 | 19:40 Uhr
Hallo Mimi,

beim Stöbern im Krimi-Bereich bin ich auf dein aktuelles Werk gestoßen. Da ich Wien einfach liebe und schon mehrfach dort war, hat der Titel natürlich gleich meine Aufmerksamkeit geweckt.
Das erste Kapitel habe ich jetzt durch, ist schonmal spannend losgegangen.
Mal schauen, wie es weiter geht und ob ich den ein oder anderen Handlungsort von meinen Reisen in diese schöne Stadt wieder erkenne. :-)

LG
Dany

Antwort von Mimi Branner am 24.10.2022 | 00:13 Uhr
Hallo Dany,

Danke für dein liebes Feedback. Es freut mich, daß dir mein erstes Kapitel gefallen hat :) Natürlich hoffe ich, daß dir die weiteren Kapitel ebenso gefallen werden und du in schönen Erinnerungen an deine Urlaube schwelgen kannst.

LG Mimi
10.10.2022 | 21:35 Uhr
Langsam verstehe ich den Titel...mein armes Wien, wenn da hunderte von Leuten mehr oder weniger in etwas hineingeraten sind, das irgendwie nicht nur nach einem Seniorenunterhaltung klingt,
Thomas ist wieder da....wie vermutet, aber hat noch keinen vernünftign Grund gelidert, warum er Eltern udn Kollegen im Stich gelassen hat.

Und am Schluss natürlich den netten cliff, damit man auch weiter liest.

Sehr gut. Mimi


hotepo
09.10.2022 | 14:05 Uhr
Hi, ich hab mir gerade mal mit deinen Kapiteln den Sonntag ein bisschen verschönert. Jetzt wird es ja richtig spannend. Wer verfolgt sie? Sind Thomas Eltern wirklich so harmlos? Warum ist Thomas abgetaucht? Was hat er damit zu tun? Was weiß Caro sonst noch?
Seufz, ich liebe selbstgeschriebene Krimis. Hoffe es geht bald weiter
LG Nicole

Antwort von Mimi Branner am 10.10.2022 | 16:19 Uhr
Hey,

Danke für dein nettes Feedback. Freut mich, wenn dich die Geschichte so fesselt.

Im Laufe des heutigen Abends wird ein neues Kapitel online kommen. Sei also gespannt, wie es weitergeht ;)

Mimi
30.09.2022 | 09:45 Uhr
Wenn sie sich jetzt durch einen Ordner mit Ausschreibungen zu Ausflügen zu Gartenschauen und Museen abpplagen dürfen, viel Spaß. Allerdings scheinen die Verfolger nicht zu schlafen, wer auch immer ( manchmal wäre es einfacher, wenn die einen s´weiße udn die anderen schwarze Hüte tragen würde...)

Das Haus der Berges samt Garten ist schön beschriebend, nisschen Klischee, bisschen nromal - und solche Leute wären eine perfekte Tarnung für was auch immer....
Wir werden sehen.


hotep
26.09.2022 | 08:03 Uhr
Sehr schöne Herleitung des VV aus dem lateinischen 55. Fragt sich nur, ob weitere Rätselspiele jetzt kommen.
Kein Wunder, dass Thoas untergetaucht ist. Zum einen hat er am Küchentisch vielleicht das Eine oder Andere mitbelommen, zum nächsten - wer will schon siene Mutter tot sehen...

Schön, dass sich die jungen Damen doch zusammenreißen. Immerhin könnte da nicht zuletzt ihr beider Leben abhängen.


hotep
23.09.2022 | 08:17 Uhr
Der Text des Briefes ist ominös. Da ich nciht glaube, dass auf die Route 55 in UA angespielt wird (Immerhin gibt es ein Lied dazu), vielleicht auf Nummerologie?
Jedenfalls bleibt es spannend, auch, ob Lisa sich soweit zurücknehmen kann, dass sie mit der einzigen Person, die immerhin etwas mehr weiß wieder agieren kann und will. Denn immerhin scheint etwas mehr als Mysteriöses hinter der Organisation zu stecken - udn etwas auch Bedrohliches. Nicht zuletzt im Eigeninteresse sollte sie nachhaken, geschweige denn ermitteln.


hotep
20.09.2022 | 14:06 Uhr
Man frat sich unwillkürlich, ob da jemand den sechsten Sinn hat, wenn er von Handies und Partnern träumt, was dann tatsächlich eintrifft... Oder nur ein gutes Gespür?

Verum Vita scheint ja eine interessante "Erzählt mir euren Kummer" Gruppe zu sein. Je nachdem, wer da hingeht, als Anführer erfährt man doch gewisse Dinge - und kann sie verknüpfen.
Dass Thomas weg ist und sich weiter weg halten will, dafür sehe ich, wenn ich mitraten soll, diverse Möglichkeiten - er ist undercover schon länger auf die Gruppe angesetzt udn macht die Mordkomission nur zum Schein, eher unwahrscheinlich, Morde sollten eigentlich auch aufgeklärt werden.... b, er kam privta ran und womöglich rein und ihm fiel etwas oder jemand auf. c, er stolperte mehr oder weniger ahnungslos in etwas und hat nun den Salat.
Aber wir haben da ja auch noch einen verschwundenen Anwalt, einen flirtenden Mordverdächtigen....
Das personal deiner Geshcihte wir dimmer interessanter.


hotep
14.09.2022 | 15:55 Uhr
Und wieder ein cliffhanger.... du behälst die gute alte Regel bei:)

Dazu noch gleich eine halbe Drehung im Plot - ein verschwundener Polizist, eine Beamtin, die sich nru sehr bedingt erinnern kann - udn ein Unbekannter, der durch das krankenhaus läuft. Mich würde wirklich interessieren, woher der Gute weiß, dass sie dort ist ( und nicht noch auf intensiv), und auch noch nicht in reha. Das wird kaum in der zeitung gestanden haben, Pressekonferenz hin oder her.
Und natürlich, wo ist Thomas....?


hotep
13.09.2022 | 10:08 Uhr
Du schaffst es konsequent die Spannung zu halten. Nach dem Wahrheitsserum nun 55 - und der nächste Cliffhänger.
Nicht verwunderlich, dass Lisa nicht so genau weiß, was passiert ist. Die Erinnerungen brauchen einen Moment um verbucht zu werden im Gehirn. Deswegen erinnern sich unfallopfer uach nie an die Sekunden vor dem Unfall, Aufprall oder so.
Da die angeforderte verstärkung sie ofefnbar gefunden hat - entweder sie haben Thomas auch gefunden, dann weiß der Rest mehr ob toto oder lebendig oder eben nciht, udn dann wird die Sache interessant....


hotep

Antwort von Mimi Branner am 13.09.2022 | 14:44 Uhr
Ich versuche mein Bestes um die Spannung aufrecht zu halten :). Anscheinend funktionierts!

Hat auch ein wenig gedauert, dieses Kapitel fertigzustellen.
Mal sehen, wohin uns die Geschichte führt ;)

Mimi
02.09.2022 | 17:42 Uhr
Tja, Leute, die anderen etwas zustecken udn dann gewaltsam versterben hatten wohl schon so eine Ahnung, dass etwas nicht stimmt...
Was man von dem guten Julian nciht sagen kann - bekommt Glücksbringer geschenkt udn freut sich schlicht. (Er sollte eigentlich mal latein gehabt haben...in vino veritas wäre doch passender in einer Bar?)

Es bleibt jedenfalls spannend. Und der ominöse Slogan würde wunderbar zu einer Art Sekte passen. Gemetzelt werden nur Leute mit Doppelleben? (Immerhin gab es das gewisse Fotos bei einem Opfer?)

Schon aus dem Grund hat Lisa einen gewisen Anpfiff verdient - man geht nicht nachts allein zu möglichen Mördern, auch nicht als Polizistin. Was hätte sie denn getan, wenn der Barbesitzer ihr ein Gals Wein anbietet und dann ein Messer zieht?


hotep
29.08.2022 | 18:55 Uhr
Netter cliffhanger, man könnte sich dran gewöhnen....

Ob die Baseballmütze direkt etwas mit den Morden zu tun hat wage ich dann doch zu bezweifeln. Aber gute Begründung, warum sich der Cafetier an den Mann erinnert.

In Wahrheit leben....könnte theoretisch auch eine Sekte sien. Zumindest eine der ermordeten fFauen hatte ja ein sehr offenes Leben, von der Anwaltssekretärin ist ausser dem nächsten ordopfer noch nichts bekannt....


hotep
25.08.2022 | 16:24 Uhr
Oha, da kennt jemand "sein" Wien zu gut? Wenn er nicht zufällig der Bürgermeister ist oder der wieder auferstandene Kaiser scheint er ein wenig besitzergreifend.

Wieder Schuhgröße 50... mir fiel auf, dass sie schon sehr groß ist. Aber es ist leichter in größere Schuhe zu schlüpfen und sie auszustopfen als in zu kleine... Falsche Spur?

Und noch ein Anwalt. Caro sollte mal insgesamt recherchieren wie viele da überhuapt bei dem Empfang waren - das war ja kaum der der Anwaltskammer... Und, ob diese beiden je zusammen gearbeitet haben.

Nächste Frage - wieso ist der Unbekannte so begeistert, dass die Polizei ihre Hausuafgaben macht? Gibt einige Möglichkeiten.


hotep

Antwort von Mimi Branner am 25.08.2022 | 16:44 Uhr
Das mit dem wiederauferstandenen Kaiser ist eine gar nicht so schlechte Idee...

Ja, in große Schuhe kommt man leichter als in kleine. Ich mag wie du denkst...

Die drei sind jetzt mal beschäftigt. Aber vl fällt ihnen die ein oder andere Spur ja noch in die Hände

Also zu Mr. Unbekannt: Vl machen sie ja nicht die richtigen...Wer weiß? ‍♂️
22.08.2022 | 10:57 Uhr
Es bleibt spannend.
Ich hhätte da zwar ein paar vermutungen, aber die behalte ich lieber für mich.

Nur ein kleiner Hinweis: Caro´s ist der falsche Genitiv. Caros Auto. Thomas` Hut ist in Ordnung, aber sonst dekliniert man: Melissas Hut, Antonias Auto, Maximilians... Ich weiß, es hat sich aus dem Englischen eingebürgert, ist aber schlichtweg grammatikalisch falsch. Obwohl ich froh bin, wenn überhaupt noch jemand den Genitiv benutzt:)
hotep
19.08.2022 | 16:43 Uhr
Den Schluss nennt man einen Cliffhanger, meine Liebe:)
Sieht so aus als ob bald eine zweite Mordkomission gebildet werden muss....


Handelsübliches Küchenmesser - hm. In einem Hotel gäbe es natürlich eine wunderbar große Küche, die bei solche einem Empfang fleissig am Werkeln ist. In dem Fall wäre die Tatwaffe schon sehr ordentlich abgespült und aufgeräumt..

Und der werte Herr Anwalt, sieh an. Wenn er auf dem Empfang war, würde es auch erklären, warum sich Konrad B. gleich an einen (seinen) Anwaltsspezi wandte, als er hörte, dass sein Sohn tot ist, samt Freundin...oder, sagen wir, für die Familie wohl keine Freundin, eher Betthäscvhen udn deswegen nciht sonderllich wichtig. Heirat wohl keine wünschenswert oder geplant....


hotep

Antwort von Mimi Branner am 19.08.2022 | 17:37 Uhr
Oh danke für die Blumen
Zweite Mordkommission...hmmm...

In so einer Hotelküche geht's rund. Da gehn schon mal Dinge verloren. Ob beabsichtigt oder nicht sei dahingestellt!

In der "High Society" kennt man sich und sucht natürlich Rat bei alten "Freunden".
Aber naja...mal sehen wie's weitergeht

Mimi
16.08.2022 | 12:04 Uhr
Ja, so kann man sich den Julian etwas besser vorstellen.
Vielleicht sollte Lisa ihrem neuen Partner sagen, dass sie dieses Wort hasst? Und darum bitten es sein zu lassen? Risiko wäre natürlich, dass er es erst recht verwendet, klar.

Auf die Erklärung für den letzten Satz bin ich schon mal neugierig.


hotep
07.08.2022 | 17:00 Uhr
Danke, dass du die Anregungen aufgenommen hats. Ihc finde, so wirkt es doch etwas lebendiger.

Ich hätte da noch einige Fragen an Caro - haben beide Söhne die gleiche Mutter? Was ist mit der bzw denen? Was für ein Lokal ist diese Harris-Bar? Publikum? Bei wem arbeitete die versorbene genau? Wenn es z.B. ein Insolvenzverwalter ist oder ein Strafverteidiger könnte sie da etwas mitbekommen haben, was gar nichts mit der familie B zu tun hatte, udn ihr Begleiter, zumal sie sich ja wohl nciht intensiv kannten, nur zur falschen zeit am flaschen Ort war?


hotep

Antwort von Mimi Branner am 07.08.2022 | 22:59 Uhr
Ich bin dankbar für deine Anregungen. Tausend Dank!

Caro recherchiert:

1) Mutter der Bienzle Söhne ist vor Jahren verstorben. Deshalb war auch nur der Vater präsent.

2) Die Harris-Bar ist eine Cocktailbar, wie es in Wiens Innenstadt einige gibt. Da sie um 23 Uhr öffnet, ist sie eine Alternative für die "Nichttänzer" unter den WienerInnen.
Also zum sitzen, plaudern und gemütlich Cocktail trinken.
Es wird das breite Publikum angesprochen. Denn man bekommt vom Espresso bis zur Flasche Moët alles was das Herz begehrt.

3) Wenn dich der Name wirklich interessiert, muss nochmal recherchiert werden. Für die Geschichte wird es vermutlich nicht mehr sonderlich wichtig sein. Hat mir ein Vögelchen gezwitschert

Alles weitere in den nächsten Kapiteln...

Mimi
05.08.2022 | 21:10 Uhr
Wäre es nicht besser, dem (mutmasslichen) Opfervater zusagen, wir haben da jemanden, der tot aufgefunden wurde und vermuten leider, dass es sich um ihren Sohn handelt? Todesnachrichten zu überbringen ist einHorror für den, der das machen muss... man drückt sich so vorsichtig wie möglich aus ( und momentan ist die Obduktion ciht abgeschlossen - könnte theorethisch Doppelgänger sein, Ähnlichkeit, der sich a frauen ranmacht um als Millionärssohn zu glänzen...?)

hotep

Antwort von Mimi Branner am 05.08.2022 | 21:37 Uhr
Ich versteh auf was du hinauswillst und bin ganz bei dir, aber in dieser Situation ist das schon so gewollt. Auch wenn es vielleicht ein wenig seltsam rüberkommt.
04.08.2022 | 23:24 Uhr
Bei Obduktion hat sich ein Tippfehler eingeschlichen.
Die Dame keinen Ausweis und kein Handy - merkwürdig, aber, das Legen von Finten ist ja in Kriminalgeschcihten usus.
Du hast einen reecht guten Stil, wie shcon erwähnt würde ich mir mehr Details wünschen (sollten die Komissare nciht bevor sie das handy anfassen handschuhe anziehen um keine Spuren zu verwischen? Was treiben eigentich die Leute von der Spurensicherung derweil? Ich hoffe du verstehst das,,,,das Bild muss stimmen,


hotep

Antwort von Mimi Branner am 05.08.2022 | 07:21 Uhr
Oh...der Tippfehler fiel mir nicht auf. Aber danke.

Ja, das mit Handy und Ausweis...Ist halt so eine Sache, wenn man Kapitel für Kapitel veröffentlicht. Da bleibt einiges noch offen

Ich bin echt dankbar, daß du mir deine Ansätze mitteilst. Das mit den Handschuhen wär mir vermutlich nie aufgefallen
04.08.2022 | 23:16 Uhr
Ein sehr schöner Anfang, kurz mal de Leser ins kalte Wasser geschmissen mit einem Mord - und einem Täter, der, steht zu vermuten, für sich einen sehr guten gGund hat. (Dein erster Satz erinnerte mich an ein älteres Lied : und der Wind wahr durch die Gassen...)

Wenn ich kritik äußern darf: Parks gibt ins Wien so einige, größere Hotels auch...Spielt das im Volkspark, i Stadtpark. ich vemute, wir sind am oder innerhlab des Rings, aber eine genauere Ortsbeschreibung wäre nett.


hotep

Antwort von Mimi Branner am 05.08.2022 | 07:13 Uhr
hey,

Danke für dein nettes Feedback
Ich begann mal zu schreiben und dann kam der Beginn raus

Zu Park und Hotel. Der Park wird in den nächsten Kapiteln noch "aufgelöst" und bei Hotelnamen wusste ich nicht, ob man die Namen verwenden darf...

Aber werde mir die Kritik zu Herzen nehmen.

Mimi
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast