Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: Leopawtra
Reviews 1 bis 5 (von 5 insgesamt):
28.09.2022 | 16:10 Uhr
Hallo Leo~♥,
wieder ein super geschriebenes Kapitel. Wie sich die Berater über Kristin auslassen, klasse.
Auch eine faszinierende Vorstellung: Die NPC's können Wissen über uns sammeln und Dinge über unsere Welt erfahren (Smartphone), so wie wir von ihrer.
Da macht das Weiterlesen wirklich Freude.
LG Dina

Antwort von Leopawtra am 29.09.2022 | 13:04 Uhr
Hallo, Dina!~♥

Hehe, vielen Dank. Es war mir sehr wichtig, dass die Berater erstmal misstrauisch sind und Anduins Euphorie so gar nicht teilen. :D
Freut mich auch sehr, dass es gut ankommt, dass die NPCs etwas über unsere Welt lernen können und sich über diese bewusst werden. :)
Klasse, dass dir das Weiterlesen so viel Freude bereitet. ^-^

LG
Leo~♥
28.09.2022 | 16:02 Uhr
Hallo Leo~♥

Das wird richtig spannend.
Ich finde es faszinierend, dass Kristin spüren kann, was Anduin macht und wo er sich aufhält. Solche magischen Verbindungen sind absolut mein Traum.

LG Dina

Antwort von Leopawtra am 29.09.2022 | 13:01 Uhr
Hallochen Dina!~♥

Hehe, Dankeschön. Freut mich mega, dass die Geschichte für dich nun immer spannender wird. x3
Awwww! Es berührt mich so sehr, dass du deren Verbindung so wunderschön findest. Das bedeutet mir so viel, da ich das auch so traumhaft-schön finde! T^T

LG
Leo~♥
25.09.2022 | 21:14 Uhr
Hallo,

wirklich schön geschrieben.
Deine Einleitung, wie verliebt Kristin in WoW ist, speziell in Anduin - ich finde ihn wesentlich attraktiver als seinen Vater -, ist wirklich gut gelungen. So konnte ich mich gleich wunderbar in die Geschichte hineinfühlen. Da hätte ich deine erklärenden Worte zu Kapitel 1 (zu meinem Review) gar nicht gebraucht. Aber ich lese Kapitel für Kapitel und schreibe direkt zum jeweiligen Kapitel ein Review. Somit kann ich nicht wissen, was in Zukunft noch kommt.

Sehr spannend ist der zweite Teil mit den Wachen.
Defias! Hm ... okay, ich musste googeln. So ein Fan von WoW bin ich nicht. Ich bin erst seit Shadowlands dabei und lerne die Lore eher durch meinen Sohn kennen. Warum ein rotes Tuch um die nackten Schultern typisch für Defias sein soll, erschließt sich mir nicht nach all den Google-Bildern und dem WoW-Wiki, ist aber okay. Schriftstellerische Freiheit. Ebenso wie die Wachen, die munter ihr Schwätzchen mit einer vermeintlichen Defias und (bösen) Hexe halten, statt sie wie versprochen direkt zu töten.
Aber da wäre ja die Geschichte mit Kapitel 2 beendet.

Alles in allem fesselnd geschrieben. Ich freu mich schon auf das nächste Kapitel.

LG Dina

Antwort von Leopawtra am 29.09.2022 | 12:59 Uhr
Hallochen. :D

Ich danke dir vom ganzen Herzen, dass du es schön geschrieben findest, wie verliebt Kristin in Anduin ist. Freut mich, dass es dir half dich noch besser in die Geschichte hineinzuversetzen. ^-^
Ah, ich hatte gedacht, dass du auch schon länger dabei bist, aber das ist ja kein Problem. =3 Ja, Rot und Schwarz sind typische Farben für die Defias, weswegen die Wachen sie direkt als solche abstempeln. xD

Lieben Dank für dein Lob zur Spannung des Kapitels. :)

LG
Leo~♥
21.09.2022 | 15:29 Uhr
Hello :)

also ganz, ganz, ganz liebe Geschichte. Auch wenn es für mich schon fast zuviel kitsch ist, ABER das ist nur meine persönliche Meinung! Trotzdem fand ich das bisher gelesene sehr liebenswert. Man hat gemerkt wie sehr sich Kristin selbst kritisiert, selbstbewusstsein ist nicht so groß. Trotzdem ist sie sehr überzeugt von der Liebe zu Anduin. Anfangs hatte man nicht so mit bekommen WIE SEHR sie mit ihm verbunden ist. Erst als geschrieben wurde das sie ihn spürte und seinen Aufenthaltsort sagen konnte.

Bin gespannt was noch so kommt.

Btw. spiele auch seit BC - Horde & Allianz, wie du schon geschrieben hast, in der Horde fühle ich mich am wohlste, denn die Allianz erinnert mich zu sehr an die Realität. Trotzdem finde ich beide Seiten von der Geschichte her extrem Interessant.

Uh.. wird.. noch vorkommen das er sozusagen Arthas 2.0 wird? Könnt ich mir echt hart vorstellen für die Beziehung... aber ich in ja auch ne kleine Dramaqueen. =D

Liebe Grüße
Nira

Antwort von Leopawtra am 22.09.2022 | 20:47 Uhr
Hallochen. :D

Haha, awww~ es freut mich so, so sehr zuhören, dass du die Geschichte so gern hast und dass, obwohl es für dich so schon zu viel Kitsch war. *-*
Schön, dass es durchaus rüber kam, dass sie mit ihren Selbstzweifeln zu kämpfen hat und ihr Selbstbewusstsein nicht das Größte ist. ._. In der Tat, von ihrer Liebe zu Anduin ist sehr überzeugt und hält auch an dieser fest. Stimmt, diese tiefe Verbundenheit ist es, dass er nach und nach klar werden sollte. Spätestens, nachdem ich schrieb, dass sie einander spüren können. :D

Yay! Freut mich sehr, dass du schon gespannt bist. Da kommt noch so einiges. Ab jetzt wird es aber eher fragmentarisch weitergehen und nicht mehr so nahtlos, wie die letzten zehn Kapitel. Falls du verstehst, was ich meine. xDDDD

Awwww! Ich fühle dich, denn mir geht es ganz genauso. Ich gab Kristin diesbezüglich mit, wie ich mich mit dem Spiel her entwickelt hatte und später eine Heimat bei der Horde fand. Eben genau aus den Gründen, die du hier auch nennst. :"D Aber dennoch finde ich beide Seiten von der Story ebenfalls spannend sowie die Gebiete wunderschön. =3

Ja, das werde ich definitiv aufgreifen. Es wird ein krasses Thema und somit auch dramatisch werden. :)

Hab ganz lieben Dank auf jeden Fall für dein liebes Review! *^*

LG
Leo~♥
18.09.2022 | 23:10 Uhr
Hallo,

ich hab mir jetzt endlich mal die Zeit genommen, das Kapitel zu lesen, und musste schmunzeln.
Kristin mit den rehbraunen Augen, die nie etwas mit Wald zu tun hatte, dennoch Tiere liebt, erkennt an Geräuschen, dass es sich um Wölfe und Bären handelt. Ich muss zugeben, wenn irgendwo ein Wolf oder ein Bär herumstreunen, würde ich es nicht heraushören. Ob ich das Brummen eines Bären erkenne, bezweifle ich. Vielleicht auch deshalb, weil ich in den Wälder, die ich so kenne, nur Wildschweine gesehen habe und das Röhren von Hirschen gehört habe, nie Bären oder Wölfe.
Auch die schwarze Trauerkleidung von Kristin - das knallrote Seidentuch hilft da nicht wirklich - lässt mich stutzen. Man soll zwar auf einer Hochzeit kein Weiß oder helle Kleidung tragen, aber deshalb ein schwarzes Kleid, schwarze blickdichte Strümpfe und schwarzbraune Halbschuhe? Nicht mal schicke Pumps oder Sandaletten? Es soll doch Sommer sein, stickig-heiß, warum zieht sie sich dann so vermummt an? Ich BIN füllig, aber niemals würde ich bei Sommerhitze auf einer Hochzeit blickdichte Strumpfhosen tragen, da präsentiere ich nackte, glattrasierte Schenkel und nutze allerhöchstens ein verspieltes, sommerliches wadenlanges Kleid zum Kaschieren.

Und weiter geht's. Sie liebt die Flora und Fauna mehr als Menschen, dennoch hat sie Null Komma Nix mit Wäldern am Hut. Welche Fauna liebt sie denn? Weite Graslandschaften? Wieso kennt sie dann das Jaulen von Wölfen? Es könnte doch auch ein Hofhund sein ... Ist für uns moderne Handy-Menschen auch viel naheliegender.

Nun zum Lob.
Schön finde ich, dass du immer mal wieder einfließen lässt, dass Kristin die Umgebung vertraut vorkommt. Ist es eine Erinnerung, weil sie schon einmal hier war? Oder ist es das Wissen um das Spiel - immerhin denkt sie an Cosplay bei den Reitern -, das sie scheinbar täglich spielt und darum alles perfekt kennt.

Ich bin gespannt und lese garantiert weiter!

LG Dina

Antwort von Leopawtra am 19.09.2022 | 08:36 Uhr
Hallochen. :D

Lieben Dank für dein langes und ausführliches Review. :)
Ich beziehe mich in allen Punkten - Geräusche, Umgebung, Personen etc. - direkt aufs Spiel und auf nichts Reales. Ergo, hört sie auch Geräusche, wie wir sie im Spiel im kennen und lieben. ^-^ Deswegen ließ ich von Anfang an einfließen, dass ihr die Waldgeräusche vertraut vorkamen und ja, sie kennt das Spiel in- und auswendig.

Nebenbei möchte ich anmerken, dass ich kein Fan davon bin in meinen Geschichten alles tot zu erklären. Auch bei allem was ich konsumiere, muss mir nicht alles haarklein erklärt werden. Egal worum es sich in meinen Geschichten handelt, Aufklärung folgt immer, je weiter man liest bei mir . :) Und ich finde ein wenig Unrealistisches in vielerlei Hinsicht in Geschichten sehr schön. :D

Die Wahrheit ist, dass ich so zu einer Hochzeit erschienen bin. Es waren wesentlich weniger Grad angesagt als es am Ende waren und als Goth erscheine ich nun mal auch auf einer Hochzeit ganz in schwarz. x) Da ich ebenfalls füllig bin, versuchte ich sehr lange zu kaschieren was ging. Mittlerweile nicht mehr, deswegen ließ ich das einfließen, dass Kristin so zur Hochzeit ihrer älteren Schwester kam. :)

Danke für alles und möglichst viel Spaß beim Weiterlesen. :D

LG
Leo~♥
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast