Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: aceri-
Reviews 1 bis 16 (von 16 insgesamt):
02.10.2022 | 01:47 Uhr
Juhu, ein happy End.
Sie wohnen zusammen und es scheint gut zu laufen. Und es kamen doch noch die pinken Kondome zum Einsatz. Und Laurin verzichtet sogar auf ein Bett voller Kissen.

Wirklich eine tolle Geschichte. Vielen Danke dafür und
Liebe Grüße
02.10.2022 | 01:29 Uhr
Ok, es scheint etwas Zeit vergangen zu sein. David wohnt jetzt in einer WG und Laurin im Studentenwohnheim.
Es scheint als hätten sich beide in Unterschiedliche Richtungen entwickelt. David musste wohl erwachsen werden. Arbeitet (Ausbildung?) um seine Miete zu zahlen. Während Laurin jetzt nicht mehr bei den Eltern wohnt und sich ins Studentenleben (Partyleben) stürzt.

Das würde als Ende zwar gut passen, aber ich bin froh, dass es das nicht ist. Ich mag happy ends
LG
02.10.2022 | 01:20 Uhr
Was, Laurin hat schon bekommen was er will?
Irgendwie schade, dass wir die Reaktion seiner Mutter/Eltern gar nicht richtig mitbekommen haben.

LG
02.10.2022 | 01:00 Uhr
Ach, irgendwie sind die Beiden schon süß. Sie mögen sich, aber anscheinen will es keiner richtig zugeben, stattdessen kecken sie sich auf eine seltsam aber witzige Weise. Mir gefällt, wie du schreibst.

LG
02.10.2022 | 00:53 Uhr
Hm, ich dachte Raoul ist nicht schwul. Warum knutscht er dann mit Laurin rum?
Und warum nimmt Laurin von Raoul einfach irgendwelche Pillen, wenn sogar David ihn davon warnt?
Ich hoffe Laurin macht high nicht noch mehr Dummheiten.

LG
01.10.2022 | 22:12 Uhr
Ok, da scheint ja doch mehr zwischen ihnen zu sein. Warum sonst sollte David Laurin sehen Freunden vorstellen?

Die Kumpel finde ich allerdings seltsam. Bei den blöden Sprüchen

LG
01.10.2022 | 22:02 Uhr
Ich mag das Kapitel.
Die Sex-Szene ist gut. Sie scheinen Spaß zu haben. Endlich mal was wo es nicht ganz so ernst zugeht.

Laurins' Kissen Tick finde ich auch lustig und offenbar ist er nicht immer so arrogant.

LG
01.10.2022 | 20:08 Uhr
Hi Marie,

wie ich sehe gibt es eine neue (fertige) Geschichte von dir, da muss ich doch gleich mal rein lesen.

Interessante Art von Laurin jemanden kennenzulernen.
Allerdings gefällt mir seine arrogante Haltung nicht. Gut, dass David ihn einfach stehen lässt. :-)

LG
21.09.2022 | 15:49 Uhr
Hey Aceri,

eigentlich müsste man am Ende wohl sagen "endlich haben sie es geschafft", aber in diesem Fall müsste es wohl heißen "endlich haben sie angefangen". Angefangen aufeinander zuzugehen. Zugeständnisse zu machen. Laurin lässt das unsicher werden. Weil er das vorher nie gemacht hat. Gebracht hat ihm das, dass David irgendwann weg war. Was auch nicht gut war. Offensichtlich. Er hat sich emotional nicht anrühren lassen und David körperlich. Glücklich hat es beide nicht gemacht. Weil etwas fehlte.

Jetzt müssen sie beide lernen, wie das so funktioniert. Funktionieren kann. Zusammen. Dass Unsicherheiten okay sind. Dass man nicht immer alleine durch alles durchmuss. Dass es okay ist, sich anzulehnen. Körperlich und emotional. Ob es den beiden dabei gelingt, sich auf ein Gleichgewicht einzulassen oder ob das Gefühl, auf einer wackeligen Wippe zu stehen, ihr ständiger Begleiter bleibt, wird sich zeigen müssen. Aber eigentlich sieht es ja so aus, als wären sie auf einem guten Weg. Eine gemeinsame Basis haben sie schon mal und sie bauen sie mit jedem bisschen ein Stück weiter aus. Ich denke, so kann man das lassen.

Ein bisschen gewundert habe ich mich, weil du von zwei Flüssigkeiten schriebst, wo ich nur eine erwartet hatte. Immerhin soll da ja noch was kommen. ^_~ Und die Zeichensetzung war hier und da nicht so, wie sie soll. Kein Punkt in der wörtlichen Rede, wenn eine Inquit-Formel folgt, dafür aber ein Komma nach den Anführungszeichen.

Alles in allem mochte ich die Geschichte sehr. Das Episodenhafte, die Charaktere, die kurz gefasste Erzählweise, die trotzdem so herrlich auf den Punkt war und mich hier und dort mit einer Formulierung überrascht hat, die das Lesen zu einem besonderen Genuss gemacht hat. Meinen Hut dafür und einen Stern. :)

Zauberhafte Grüße
Mag
15.09.2022 | 07:28 Uhr
Hey Aceri!

Also erst mal habe ich ganz vergessen, mich zu entschuldigen, dass ich dich beim vorletzten Review falsch angeredet habe. Ich sollte keine Reviews am Handy schreiben ... -_-°

Geschichten ohne Happy End ... ach ja. An dieses Experiment habe ich mich auch schon ein paar Mal ausprobiert. Einmal sehr überraschend für die Leser. Sie waren teilweise traumatisiert und wollten nie wieder etwas von mir lesen. :D Nichtsdestotrotz muss ich dir recht geben, dass diese Geschichten manchmal einen ganz besonderen Eindruck hinterlassen. Man darf nur nicht zu viele davon lesen, sonst wird man depressiv. ^_~

Aber jetzt mal zurück zu David und Laurin:
Es war also aus. Kein Kontakt, nichts, und dann taucht Laurin auf einmal mit einer großen Eröffnung auf und erwartet, dass es klappt. Oder vielleicht hat er auch nichts erwartet. Es ist alles sehr unaufgeregt. Vielleicht fast schon ein bisschen zu sehr, dieses Wiederzusammenkommen. Aber die Szene danach entschädigt. Auch sie ist unaufgeregt, aber mit so viel mehr dahinter. Ich kann das gerade nicht so recht in Worte fassen, aber der ja doch eher knappe Dialog, der sich mehr um Kissen und Kondome als um das eigentliche Thema dreht und doch so viel aussagt: I like. Von daher denke und hoffe ich, dass es jetzt hinhaut. Für beide. Dass es hier endet, vielleicht noch mit einem kleinen Kapitel aus Laurins Sicht, aber im Prinzip "reicht" es jetzt. (Wenn du nicht noch alles auseinander reißt.) Die beiden waren nie gedacht für allzu viel Zucker oder lange, ehrliche Dialoge. Wobei ich mir schon wünsche, dass sie noch ein bisschen besser lernen, über Dinge zu reden. Aber das kann ja noch kommen. Es fühlt sich gut an, so wie es ist, und mit der Zeit wird vielleicht auch noch mehr Vertrauen, mehr Offenheit dazu kommen. Ich wünsche es ihnen zumindest und hoffe, dass im nächsten Kapitel nicht noch eine unangenehme Überraschung wartet.

Zauberhafte Grüße
Mag

Antwort von aceri- am 15.09.2022 | 07:41 Uhr
Hey!

Und siehst du? Mir ist es nicht einmal aufgefallen. Und ich schreibe nur am Handy; das kennt mich inzwischen, und die Worte die ich verwenden möchte. :D

Die Bücher die mich, was fehlende Happy ends angeht, am meisten beeindruckt haben, und über die ich mir auch noch Wochen danach gedanklich beschäftigt haben sind die von Adam Silvera. Allen voran "Was mir von dir bleibt".
Und ich muss sagen, wenn fremde Charaktere auf ihr glückliches Ende verzichten müssen nimmt mich das mehr mit als bei meinen eigenen ^^°

Ein Kapitel kommt noch, aus welcher Sicht weiß ich noch nicht, vielleicht kommen beide noch einmal zu Wort.
Eigentlich wollte ich die Geschichte schon jetzt als beendet erklären, aber ehrlich, es juckt mich in den Fingern Laurin auch Mal Glück beim "Kondomeziehen" haben zu lassen ;)

Liebe Grüße zurück!
aceri
06.09.2022 | 07:45 Uhr
Hey Aceri!

Raoul hält sich also mit seinen Vorwürfen zurück, aber ich spreche ja nur zu dir und muss zugeben, dass das schon ziemliche Vibes von "ich hab es ja geahnt" hat. Wobei die beiden länger durchgehalten haben, als ich erwartet hatte. Ich hatte angenommen, dass die räumliche Trennung größer sein und das eine entscheidende Rolle spielen würde. Aber sie haben es noch durchgezogen.
Jetzt jedoch scheinen ihre Welten wieder zu weit auseinanderzudriften. Und manchmal ist es ja so. Da passt der aktuelle Partner nicht zu der Richtung, in die sich das Leben entwickelt. Oder man stellt fest, dass der- oder diejenige nicht der ist, mit dem/der man in die nächste Phase gehen möchte. Dann ist eine Trennung sicherlich die beste Entscheidung. Ob sie das hier auch ist, wird die Zeit zeigen. Momentan leidet David auf jeden Fall sehr. Und Laurin? Ob er auch dem hinterhertrauert, was nicht mehr da ist? Und ob es eine Chance gibt für etwas anderes vielleicht? Ich hoffe auf eine positive Überraschung.

Zauberhafte Grüße
Mag

Antwort von aceri- am 12.09.2022 | 09:44 Uhr
Hey!

Danke dass du dir Gedanken zu meiner Geschichte machst und sie mir dann auch mitteilst ;)
Was soll ich sagen?
Morgen werden all deine Fragen beantwortet.
Hoffe ich.
Ich steh ja eigentlich nicht so auf Drama, weder in meinen eigenen, noch bei fremden Geschichten, aber hier...hat mich ein Buch ohne Happy end ordentlich mitgenommen, und es ging mir nicht mehr aus dem Kopf, nicht so wie die Geschichten bei denen es ein Happy end gegeben hat. Und da wollte ich das auch Mal ausprobieren.
...
Aber Laurin und David sind ja noch nicht am Ende.

Liebe Grüße zurück!
31.08.2022 | 06:46 Uhr
Hey Lucy!

"Nicht kaputtmachen, was wir die ganze Zeit schon hatten" und Laurin wünscht sich so halb, dass David nicht fragen müsste. Klingt so, als wäre beiden immerhin gleich klar, dass da was ist. Mehr als am Anfang geplant war. Allerdings schwebt über dem Ganzen ja auch schon wieder ein Schatten. Laurin wird weggehen und so, wie es ist, wird das wohl das Ende sein. Denn wie sollte eine Fortsetzung von etwas aussehen, das von Anfang an als zum Scheitern verurteilt geplant war.

Ich mag das Zusammenspiel der beiden immer noch, aber die äußere Umstände lassen ein eher bittersüßes Ende vermuten. Ich sehe ihm mit Wehmut entgegen.

Zauberhafte Grüße
Mag

Antwort von aceri- am 06.09.2022 | 06:59 Uhr
Hey!
Und Guten Morgen!

Ach, mach dir keine Sorgen, wir stehen doch alle auf Happy ends ;)

Das sage ich dir, auch wenn das gerade von mir hochgeladene Kapitel das nicht unbedingt unterstützt.

Ich mag die beiden doch auch ;)

Allerliebste Grüße zurück!
aceri
30.08.2022 | 12:15 Uhr
Hallo,

ich habe deine Geschichte bis hierher in einem Rutsch gelesen.

Mich fasziniert, wie du eine Romanze beschreibst, die so von deinen Protagonisten in dieser Form nicht geplant war.

Eigentlich sollte es für Laurin nur ein Spiel, ein Mittel zum Zweck sein, um seine Mutter zur Weißglut zu treiben und sein Forderungen durchzusetzen.

Dass sich daraus scheinbar so langsam mehr entwickelt, wollen beide bisher nicht wirklich wahrhaben.

Ich befürchte schon fast, dass deine Geschichte kein Happy End haben wird. Bin gespannt, wie lange du deine beiden Charaktere noch weiter ihr Spiel treiben lässt.

Oder greift Raoul oder gar seine Schwester ein um die beiden auf den richtigen Weg zu bringen.

Freue mich zumindest auf deine Fortsetzungen.

Liebe Grüße vom Sonntagskind55

Antwort von aceri- am 06.09.2022 | 06:56 Uhr
Vielen lieben Dank für deinen Kommentar!

Da ich vergessen habe dir darauf zu antworten und jetzt schon das nächste Kapitel oben ist...hm, ich würde gern sagen es wird dir deine Fragen beantworten aber...na, lies selbst ;)

Aber keine Sorge, ich bin happy-end-süchtig.
Wer ist das nicht?

Liebe Grüße zurück!
23.08.2022 | 07:39 Uhr
Hey Aceri!

Warum, warum? Na so eine blöde Frage. Davids Lage ist aber wirklich nicht gerade die Beste. Weil eigentlich und so, aber dann ist doch alles ganz anders. Zwei einsame Herzen, die unverhofft zusammengefunden haben. Dumm gelaufen.

Die Frage ist jetzt, wie sie da wieder rauskommen. Ein Geständnis birgt das Risiko, dass es dem anderen nicht auch so geht. Oder dass er es leugnet. Also alles wie immer und nur nicht drüber reden? Mal sehen, wer zuerst seine Klappe nicht mehr halten kann oder irgendwas Dummes anstellt, um sich bloß nicht mit dem eigentlichen "Problem" auseinanderzusetzen. Hervorragend!

Diese episodenhafte, dass du erwähnt hast, ist mir auch schon aufgefallen. Aber positiv. Ich fand den Ansatz interessant und mutig. Ich hasse es, wenn man beim Schreiben nicht weiß, wie man von A nach B kommt, ohne zu viel wegzulassen oder sich in Details zu verlieren. Von daher fand ich diese Variante auch technisch ansprechend. I like. ^_^

Freu mich aufs nächste Update!

Zauberhafte Grüße
Mag

Antwort von aceri- am 30.08.2022 | 08:19 Uhr
Hey!

So, bevor ich das neue Kapitel hochladen antworte ich dir noch schnell ;) die letzte Woche bin ich einfach nicht dazu gekommen, und wenn mich meine neuen Vermieter nicht netterweise ihr privates WLAN hätten anzapfen lassen würde es heute nicht einmal erwähntes neues Kapitel geben.

Traurig.

Nur was schreibe ich dir jetzt ohne dabei zu spoilern? Vielleicht sage ich einfach nur Danke für deine Liebe Rückmeldung und deine Gedanken zu meiner Geschichte, und lass dich die Antworten im Laufe des heutigen Tages selbst heraus finden ;)
Ich weiß nur noch nicht wann.
Aber heute auf jeden Fall!

Ich schreibe erstaunlich häufig so. Meine Notizen-App auf meinem Handy ist voll von Bruchstücken verschiedener Storys die ich vielleicht nie schreiben werde, aber manchmal...sammeln sich genug Stücke an um schließlich ein ganzes zu ergeben :) so wie hier.
Wobei ICH denke ich könnte ab und zu wirklich ein bisschen ausführlicher sein

Liebe Grüße!
aceri
16.08.2022 | 12:55 Uhr
Hey Aceri!

Ich lese hier schon eine Weile mit und nachdem es mich immer wieder zu Laurin und David zurückgezogen hat, muss ich jetzt ja auch mal meinen Senf dazu geben. ^^

So richtig supersympatjisch sind die beiden ja nicht. Oder sagen wir mal, sie geben sich nicht so. Vermutlich um such nichts zu vergeben. Aber trotzdem bin ich immer ganz gebannt von den Beschreibungen und vor allem von dem, was in ihnen vorgeht. Ich würde mal behaupten: Voll verknallt, obwohl das natürlich nicht sein kann. Weil und so. Die Frage ist halt, ob sie es irgendwann schaffen werden, aus dem Schatten der Geschäftsbeziehungen und - in Laurins Fall - auch der Vergangenheit herauszutreten oder ob sie sich weiter an die stümperhaft zusammengeleimte "Wahrheit" klammern, dass da ja nichts ist. Oder wird es sich am Ende totlaufen, weil sie beide gar nicht mehr wollen wollen? Es bleibt auf jeden Fall spannend.

Das mit dem Ex finde ich übrigens reichlich schräg. Wer kommt denn auf so was? Komische Eltern... Mal sehen, wie lange sie sich das mit David noch anschauen.

Rein technisch könnten ein paar mehr Kommas nicht schaden, das würde den Lesefluss noch verbessern. Nichtsdestotrotz liebe ich, wie gesagt, deine Beschreibungen. Die ziehen mich immer voll rein in die Geschichte.

Freue mich schon auf das nächste Kapitel.

Zauberhafte Grüße
Mag

Antwort von aceri- am 16.08.2022 | 13:26 Uhr
Hey!

Dann sage ich doch gleich Mal Danke dafür dass du hier deinen Dank dazu gibst :D
Ich freu mich!
Auch über Kritik ;)

Stimmt, so richtige Sympathieträger sind sie beide nicht, aber ich kann nicht sagen dass das beabsichtigt gewesen wäre. Ehrlich gesagt ist die Geschichte ein bisschen unstrukturiert entstanden, aber: das hat auch Vorteile.
Zum Beispiel den dass das Ende schon feststeht ;)
Aber ich spoilere natürlich nicht.

Ich bin nie davon ausgegangen dass das hier Mal eine komplette Geschichte wird, ich habe einzelne Szenen runtergetippt, so wie sie mir in den Sinn gekommen sind, und dann...hab ich mir doch die Mühe gemacht sie in eine (hoffentlich!) logische Reihenfolge zu bringen, und miteinander zu verbinden.

Die Kommasetzung ist und bleibt mein Kryptonit.

Und das nächste Kapitel gibt's nächsten Dienstag ;) es ist schon fertig, aber ich wette es fehlen noch ein paar Kommas... :P

Liebe Grüße zurück!
aceri
07.07.2022 | 06:30 Uhr
hallo
schön wenn man sich versteht
ob das reicht
das könntest du noch erläutern
bis dann
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast