Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Reviews 1 bis 25 (von 38 insgesamt):
01.07.2022 | 08:22 Uhr
Guten Morgen ☺️
Du hattest recht, ich war wirklich verwirrt, als ich den neuen Namen gesehen habe
Auch wenn der alte Name mir doch sehr vertraut war, kann ich verstehen, warum du ihn geändert hast und ich muss sagen, ich finde Ihn und die Geschichte hier toll :)
Sachen von dir zu lesen zaubert mir immer ein Lächeln ins Gesicht( oder manchmal auch Tränen, wenn ich voll in der Geschichte drin bin).
Danke also, dass du uns mit deinen Geschichten die Zeit versüßt ❤️
Viele Grüße
Anni
28.06.2022 | 20:24 Uhr
Hey Charlotte Rhea, vielen Dank für diese schöne Geschichte. Sehr mystisch und um mehrere Ecken, aber eben sehr magisch. Es hat viel Spaß gemacht, mal wieder eine HP-FanFic hintereinander zu lesen. Gerade richtig lang.
Bleib gesund und behütet, emmerr

Ps. Wirklich angenehm fand ich, dass die Geschichte nicht inhaltlich, sondern auch in Satzbau, Zeichensetzung ubd Rechtschreibung sorgfältig gearbeitet ist.

Antwort von Charlotte Rhea am 29.06.2022 | 00:59 Uhr
Hallo emmerr!

Danke für deine Review und die lieben Wünsche! :)
Ich freu mich, dass meine Geschichte gerade genau das Richtige für dich war, sowohl inhaltlich als auch von der Länge her. Inzwischen tue ich mich ja immer etwas schwer mit kurzen Geschichten... XD
Das Kompliment für Rechtschreibung und Co. gebührt zum Teil auch meiner Beta, ich werde es ihr ausrichten. ;)

Ich wünsche dir ebenfalls alles Gute und vor allem Gesundheit!
Liebe Grüße,
Charlotte
28.06.2022 | 09:04 Uhr
Was für eine tolle Geschichte.
Am Anfang war sie etwas verwirrend, aber dann wurde sie echt klasse und hat mich richtig gefesselt.

Es ist echt lustig, wie du Wendeline eingebaut hast und das Hermine ja dann quasi maßstäblich bei den Hexenverbrennungen mit teilgenommen hat ist eine wirklich witzige Vorstellung.

Auch die beiden Kapitel aus Severus seiner Sicht waren toll. Ich kann mir so bildlich vorstellen, wie er vor dem Zeitriss steht und Hermine anschreit wegen Harry. Echt klasse.
Und, wie schööööön, sie haben ihr Happy End bekommen. Das ist das Wichtigste :)))

Antwort von Charlotte Rhea am 28.06.2022 | 20:24 Uhr
Hey du!

Ja, am Anfang kann diese Geschichte nur verwirrend sein, weil einfach zu viele Puzzleteile fehlen, um es durchschauen zu können. Gut, dass es dann bald besser wurde. ^^

*tihi* Severus, der den Zeitriss anschreit, ist auch etwas, das ich mir sehr gut vorstellen kann. Armer Mann... Als ob er noch nicht genug durchgemacht hätte. XD
Aber er hat ja sein Happy End bekommen. ^^

Danke für deine Review! Ich freu mich sehr, dass dir die Geschichte gefallen hat. :)
Liebe Grüße,
Charlotte
25.06.2022 | 19:19 Uhr
Wow…. Gut geschrieben! Ich habe mitgefiebert... Ich liebe das Pairing sehr, gerne mehr

Bitte schreib weiter so tolle fantasiereiche Geschichten und 1000- Dank

Antwort von Charlotte Rhea am 28.06.2022 | 20:21 Uhr
Hallo Lady Prince!

Danke für dein liebes Feedback! :D Ich freu mich, dass dir die Geschichte gefallen hat.
Auf meinem Profil findest du übrigens noch mehr Geschichten mit den beiden. *hust* ;)

Liebe Grüße,
Charlotte
08.06.2022 | 17:59 Uhr
Interessante Story. Die alte Version kannte ich nicht. Und ich bekomme keinen Knoten im Kopf, wie bei manch anderen Zeitreisegeschichten. Danke! Was ist eigentlich mit Ron passiert?

Antwort von Charlotte Rhea am 08.06.2022 | 18:36 Uhr
Hey du!

Freut mich, dass dir die Geschichte gefallen hat und dass sie keine Knoten im Hirn verursacht hat. XD
Hermine und Ron waren nach dem Krieg eine Weile lang zusammen, haben sich dann aber im Guten getrennt und haben es nach einer Weile geschafft, wieder Freunde zu sein. Sie funktionieren als Freunde einfach besser als als Paar. ;)

Dankeschön für deine Review!
Liebe Grüße,
Charlotte
05.06.2022 | 05:56 Uhr
Das ist eine wunderbare Geschichte; vielen Dank dafür. Sie wäre eine perfekte Steilvorlage für einen zweiten Teil, sowohl in der Vergangenheit als auch in der Gegenwart — oder in beiden Zeiten im Wechsel.
Fav und Sternlein bekommst Du natürlich auch.
LG Wine witch

Antwort von Charlotte Rhea am 06.06.2022 | 20:41 Uhr
Hallo Wine witch!

Du bist nicht die Einzige, die sich eine Fortsetzung wünschen würde. ^^ Aber ich plane nicht, eine zu schreiben. Für mich ist die Geschichte hier fertig erzählt. ;)
Ich freu mich, dass sie dir gefallen hat, und sage Danke für Review, Sternchen und Fav! *knicks mach*

Liebe Grüße,
Charlotte
31.05.2022 | 20:03 Uhr
Hi,
zunächst erstmal gratuliere ich dir zu deinem neuen Namen - so kann man sich selbst neu erfinden & entdecken! Und ich wünsche dir eine schöne Zeit mit deinem Nickname! ;-)

Zu dieser Geschichte: Wow ... Einfach nur fantastisch! Ich war so gefesselt und neugierig, dass ich es zu Ende lesen MUSSTE! Wahnsinn!
Es war genau das, was ich bei einer Geschichte suche und kann sie nur weiter empfehlen. Viell fand ich deine Hermine zu Beginn etwas zu taff, aber im Ganzen hat es sich eingefügt und im weiteren Verlauf der Storyline war die Entwicklung der Charaktere einfach nur gelungen! Lange schon nichts mehr so gutes und emotionales gelesen..

Was würde ich dafür geben, so schreiben zu können! Wow..

Solltest du deine Rudel-Beträge tatsächlich noch einstellen wollen, würde ich mich sehr freuen!

Vielen Dank!! ❣️
Alienor

Antwort von Charlotte Rhea am 02.06.2022 | 20:18 Uhr
Hallo Alienor!

Dankeschön! :D Ja, online ist das relativ leicht mit dem sich neu erfinden und entdecken, ich genieße es gerade sehr. ^^

Und vielen Dank auch für die schöne Rückmeldung zur Geschichte! Ich freue mich, dass ich damit deinen Geschmack getroffen habe. :)
Irgendwann werde ich bestimmt auch mal die anderen Rudel-Oneshots überarbeiten; es sind ein paar weihnachtliche dabei, das bietet sich doch für einen kleinen Adventssonntagskalender an. ;)

Ich wünsch dir noch einen schönen Abend!
Liebe Grüße,
Charlotte
31.05.2022 | 11:04 Uhr
Wie konnte ich diese Geschichte übersehen? Das war großartig, wirklich, ich falle mal wieder auf die Knie und danke dir dafür. Genau die richtige Portion aus Snape und Hermione, die mir die Zeit versüßt. Danke, danke, danke.

Antwort von Charlotte Rhea am 02.06.2022 | 20:15 Uhr
Hey du! :D

Hast du sie denn übersehen? Ich hab sie ja gerade erst gepostet. XD
Aber ich freu mich, dass sie dir gefallen hat und deine Zeit versüßen konnte. :)

Liebe Grüße,
Charlotte
27.05.2022 | 17:21 Uhr
Hallo Reek,
spät wie immer, aber meinen Dank für diese schöne Geschichte sollst Du bekommen. Diese Zeitreise ist wirklich gut durchdacht und stimmig. Und die Eindrücke aus der Zeit der Hexenverbrennungen sind wirklich gut gelungen. Wendeline hat mich mehr als einmal zum Schmunzeln gebracht.
Liebe Grüße
Urmelchen

Antwort von Charlotte Rhea am 27.05.2022 | 20:38 Uhr
Hey Urmelchen!

Du weißt doch, ich lese immer gern von dir, egal wann. ^^
Ich freu mich sehr, dass dir diese Geschichte auch gefallen hat! Wendeline zu schreiben, hat wirklich eine Menge Spaß gebracht. :D

Dankeschön für deine Review!
Liebe Grüße,
Charlotte
27.05.2022 | 10:25 Uhr
Wow, was für eine tolle Geschichte! :) ich liebe es, wie du Wemdeline eingebaut hast :D und der Perspektivenwechsel kam auch genau zur richtigen Stelle, da war ich anfangs etwas skeptisch.

Antwort von Charlotte Rhea am 27.05.2022 | 20:36 Uhr
Hallo SecretsofPeeves!

Dankeschön für deine begeisterte Rückmeldung! :D
Ja, Wendeline bot sich für eine Zeitreise ins Mittelalter einfach an, ich fand sie schon beim Lesen der Bücher lustig und wollte unbedingt mal mehr mit ihr anstellen.
Und dass dich der Perspektivwechsel doch überzeugen konnte, freut mich sehr. :)

Liebe Grüße,
Charlotte
27.05.2022 | 10:24 Uhr
Hallo Charlotte,

vielen Dank für diese Geschichte! Ich lese gern Zeitreisegeschichten und finde, dass du gute Erklärungen und Lösungen für alles gefunden hast. Die Charaktere sind gut und glaubwürdig getroffen. Von mir aus hätte die Geschichte auch gern ein bisschen länger sein können, aber das ist immer so :)

Liebe Grüße
penny-lane

Antwort von Charlotte Rhea am 27.05.2022 | 20:35 Uhr
Hallo penny-lane!

*lol* Ja, meistens ist es so, dass man von Geschichten, die einem gefallen, nie genug bekommen kann. ^^
Ich freue mich, dass dir diese Geschichte und mein Herangehen an die Zeitreise gefallen hat! Es ist ja kein ganz einfaches Thema - jedenfalls habe ich beim Nachdenken immer ein paar Knoten im Hirn. XD

Dankeschön für deine Review! :)
Liebe Grüße,
Charlotte
26.05.2022 | 10:58 Uhr
Hallo Charlotte,

Zunächst einmal Danke, dass du deine Namensänderung im Zusammenhang mit dieser Geschichte erläutert hast - ich hätte das sonst nie herausgefunden.

Und dann auch vielen Dank, dass du die Geschichte geteilt hast. Ich lese die Rudel Sachen nicht, daher wäre mir diese tolle Geschichte entgangen. Sie ist wirklich sehr gut geschrieben (=

Liebe Grüße,
Deine Kit

Antwort von Charlotte Rhea am 27.05.2022 | 20:33 Uhr
Hey Kit!

Nichts zu danken, für mich kam es nie in Frage, meine Namensänderung nicht bekannt zu geben. Würde ich mir umgekehrt schließlich genauso wünschen. ^^
Dass ich dir darüber gleich noch eine meiner Geschichten zeigen konnte, die du noch nicht kennst, ist quasi das Sahnehäubchen. :D Ich freu mich, dass sie dir gefallen hat und dir eine schöne Zeit bereiten konnte. :)

Dankeschön für deine Review!
Liebe Grüße,
Charlotte
25.05.2022 | 14:29 Uhr
Hey :)

deine Geschichte wurde mir heute morgen angezeigt und ich dachte ich lese mal rein. Das Ende vom Lied ist dann wohl, dass ich sie direkt fertig gelesen habe. Die Story hat mir wirklich richtig gut gefallen, sie ist trotz des Zeitreisethemas super verständlich und dein Schreibstil macht es nochmal besser.
Also vielen Lieben Dank für die schöne Geschichte, die mir heute den Tag versüßt hat!

LG Runa

Antwort von Charlotte Rhea am 25.05.2022 | 21:07 Uhr
Hey Runa!

Wie schön, dass sich dein Zufallsfund als "Pageturner" erwiesen hat! Ich freu mich sehr, dass die Geschichte dich begeistern und dir deinen Tag versüßen konnte. Gleiches hat deine Review bei mir erreicht. ;)
Dankeschön fürs Lesen und Kommentieren!
Liebe Grüße,
Charlotte
25.05.2022 | 09:21 Uhr
Jetzt war es aber doch recht schnell vorbei. Du hast das so gut verpackt. Eine schöne Geschichte.

LG LeKatz

Antwort von Charlotte Rhea am 25.05.2022 | 21:05 Uhr
Hey LeKatz!

Ja, manchmal kann ich auch etwas kürzer. XD
Ich freu mich, dass es sich trotzdem stimmig für dich angefühlt hat. :)

Dankeschön für deine Review!
Liebe Grüße,
Charlotte
24.05.2022 | 21:42 Uhr
Vielen Dank für diese wunderschöne und intelligente Geschichte.Zeitreisen sind ja wirklich nicht ohne, aber das ergibt alles Sinn.
Die Chemie zwischen den beiden stimmt, der Aufbau ist perfekt und es bleibt am Ende nur für Frage, was denn nun zuerst da war, die Henne oder das Ei ;-)

Liebe Grüße
Tullia

Antwort von Charlotte Rhea am 25.05.2022 | 21:05 Uhr
Hey Tullia!

Ich freu mich sehr, dass dir die Geschichte und ihre Zeitreise gefallen hat! Sie sind in der Tat eine Herausforderung und ich hab jedes Mal Angst, dass mir irgendein Denkfehler mit reingerutscht ist. Da ist es schön, Rückmeldungen wie deine zu lesen - auch wenn ich für das Henne-Ei-Problem keine Antwort bieten kann. XD

Dankeschön für deine Review! ^^
Liebe Grüße,
Charlotte
24.05.2022 | 20:11 Uhr
Was für eine umwerfende Geschichte!!!!!!!!!!

Ich bin wirklich begeistert!!!!!

Und entzückt über das gute"Ende" für den finsteren Tränkemeister.

Danke für diese tolle Story
eunike

Antwort von Charlotte Rhea am 25.05.2022 | 21:03 Uhr
Hallo eunike!

Danke dir für die liebe Review! :D
Ich finde ja, Severus hat jedes Happy End dieser Welt verdient - und ein paar davon schreibe ich ihm sehr gern. ^^

Liebe Grüße,
Charlotte
24.05.2022 | 16:56 Uhr
Moahhhhh wie geil ist denn bitte diese Geschichte?!?!?!?!
Ich weiss gar nicht was ich sagen soll, ich bin einfach voll begeistert *große Augen macht*

Geile Idee, geile Umsetzung, genial geschrieben, charaktertreu....

Danke für diese Bereicherung *herz*

Antwort von Charlotte Rhea am 25.05.2022 | 21:01 Uhr
Hallo Missy!

XD Dankeschön für die großartige Rückmeldung! Ich freu mich so, dass dir die Geschichte gefallen hat. :D

Liebe Grüße,
Charlotte
24.05.2022 | 14:27 Uhr
Hey Charlotte,

(schöner neuer Nickname; gefällt mir :))

also erstmal habe ich die alte Geschichte nochmal gelesen und jetzt die neue und die Überarbeitung ist Dir wirklich gut gelungen. Es ist alles noch runder, stimmiger und aufregender.

Die Sache mit den Hexenverbrennungen, Wendeline die Ulkige aus der Zukunft, die mit Hermione zusammen Hexen vor dem Tod errettet, das ist mal eine geniale Idee. Überhaupt könnte man ja dann in der Vergangenheit so manches beeinflussen, das in der Zukunft dann natürlich auch Auswirkungen hat. Das muss alles wohlüberlegt werden. Andererseits ... Hermione kommt aus einer Zukunft, die bereits von ihr beeinflusst wurde. Schließlich ist Snape bereits einmal verschwunden gewesen und nach der Schlacht wieder verschwunden. Hermione ist Snape also bereits in der Vergangenheit begegnet ... *Knotengefahr*

Ebenso cool ist der ständige Switch zwischen den Zeiten, damit Hermiones Eltern und Freunde es nicht merken, das sie eigentlich die meiste Zeit in einem anderen Jahrhundert lebt. Vorausgesetzt, der Riss ist weiterhin beständig. Wäre blöd wenn er plötzlich verschwinden würde während sie in der Vergangenheit sind. Dann wären die Schlagzeilen groß. Kriegsheldin spurlos verschwunden ...

Die Zeitreise an sich hat mir wie erwartet wieder einen Knoten im Hirn beschert (siehe oben), da ich irgendwie nicht darauf komme wie Severus beim ersten Mal darauf gekommen ist das zu tun was er dann getan hat. Denn als er das erste Mal durch den Riss ging hat er bereits eine Hermione angetroffen, die von allem wusste und von ihm dorthin gelotst worden ist. Quasi eine Zeitschleife, die sich selbst in den Schwanz beißt. Ich habe dementsprechend trotz längerem Grübeln den Anfang nicht gefunden. Aber egal....

Severus ist mit der Option zu überleben, mit Hermione in einer eigenen Zeit zu überleben, nach Hogwarts zurückgekehrt, um seine Aufgabe zu erledigen. Auch wenn er sich anfangs sträubt, diese Option in Erwägung zu ziehen, aber ein Jahr hat ihn Hermione immer mehr vermissen lassen, das was er mit der erwachsenen Hermione hatte. Er fängt an, sich in der Gegenwart um sie zu sorgen. Schließlich war sie in seinem Jahr als Schulleiter nicht in Hogwarts. Er hatte also keine Ahnung wie es ihr geht. Auch wenn er weiß, dass sie überlebt, das zehrt trotzdem an seinen Nerven. Und letztendlich nimmt er die Chance doch wahr, die sich ihm bietet, die sie für ihn erschaffen hat und kehrt zu ihr zurück. Ich liebe Happy Endings :)

Sehr schlimm fand ich, wie Hermione ihm fast alles verschweigen musste bevor er in die Gegenwart zurückkehrt. Nur das Nötigste durfte er erfahren, gerade so viel, dass er seine Aufgabe bewältigt bringt. Dass er mit allem gehadert hat als er erfuhr, dass Harry sterben muss ist daher umso schlimmer, da er natürlich weiß, dass sie ihm das absichtlich verschwiegen hat. Dabei hat sie ihm vielmehr die erfreuliche Wahrheit verschwiegen, dass Harry überlebt und Voldemort stirbt. Aber hätte sie ihm das gesagt, hätte Severus womöglich seine Aufgabe nicht mehr erledigen können. Ich denke, das letzte Quentchen Wut, das er benötigte war sicherlich Dumbledores Offenlegung, dass Harry sterben muss damit Voldemort vernichtet werden kann. Sich vor Augen zu führen, dass er Harry die ganze Zeit beschützt hat, obwohl er sowieso wie ein Schwein zur Schlachtbank geführt werden soll, das hätte mich jedenfalls unendlich wütend gemacht. Hätte Severus gewusst was kommt, dann hätte er sicher nicht so ohne weiteres so handeln können wie er es dann getan hat. Hut ab in Richtung Hermione, denn natürlich liegt ihr sehr viel an Severus. Schon vor und erst recht nach ihrer gemeinsamen Nacht. Es war clever von ihr gedacht ihm ein einziges Mal die Möglichkeit zu geben, sich selbst für etwas zu entscheiden, etwas zu tun was ER will ... nämlich eine Nacht mit ihr zu verbringen. Und ihn damit gleichzeitig anzutriggern, sein Leben retten zu wollen, damit er zu ihr zurückkommen kann. Um ein eigenes, selbstbestimmtes Leben zu führen. Ob mit ihr oder ohne sie, diese Wahl hat sie ihm dennoch gelassen. Und doch muss sie ihn erstmal in seine tödliche, unbestimmte Zukunft entlassen. Denn sie weiß ja trotzdem nicht ob er sich tatsächlich für sie entscheidet, auch wenn er beim ersten Mal spurlos verschwunden ist nach der Schlacht. *Knoten ... Knoten ... Knoten* ;-D

Die beiden Charas hast Du jedenfalls wunderbar beschrieben. Die junge Hermione wie die ältere, ebenso wie Severus, der in der ganzen Geschichte ja geprägt ist von den Erlebnissen in der Vergangenheit und die Unbillen der Gegenwart damit umso erschreckender wahrnimmt. Beides hast Du wunderbar verknüpft. Gerade seine Rückkehr in das Hogwarts seiner Gegenwart, wo er einer jugendlichen Hermione begegnet, die noch nichts von dem ahnt was er mit ihr erleben durfte. Eine nette Vorstellung für den geneigten Leser ;). Und für Severus mit ein Auslöser, den Ring erstmal wegzupacken, nicht zurückkehren zu wollen. Aber die Zeit, die nach seiner Rückkehr vergangen ist hat ihren Dienst getan und Sehnsüchte in ihm geweckt, hat ihn erkennen lassen was er hinter sich gelassen hat und wieder haben könnte. Hermione hat ihm alles dafür Nötige mitgegeben. Schön, dass er sich tatsächlich dafür entschieden hat. Und sicher ist Severus dann froh gewesen zu erfahren, dass Harry doch überlebt hat und Voldemort tot ist.

Ihre Erlebnisse in dieser Zeit wären sicher eine eigenen Geschichte wert, immer gepaart mit Ausflügen in die Gegenwart. Das hätte echt Potential für spannende Abenteuer und humorige Erlebnisse. *winkt mit dem Zaunpfahl*

Vielen Dank jedenfalls für die Überarbeitung dieser tollen Rudelgeschichte, die mir schon damals sehr gut gefallen hat. Eine besondere Zeitreisengeschichte, die ich bei meinen Favos behalten werde.

Liebe Grüße
Zuckerdrache

Antwort von Charlotte Rhea am 25.05.2022 | 19:45 Uhr
Hey Zuckerdrache!

Wow, was für eine Review... O.O Dankeschön! :D
Ich freu mich, dass dir mein neuer Nick gefällt. ^^ Habe mich auch sehr in ihn verguckt. XD

Oh, ein Direktvergleich zwischen den beiden Versionen! Schön, dass dir die Geschichte jetzt auch besser gefällt. Ich verstehe gar nicht, wie mein Vergangenheits-Ich die Möglichkeit mit dem Retten der Hexen übersehen konnte. Tsk! ^^

*lol* Ja, die Verstrickungen der Zeitlinien hier haben ein gewisses Hirnknoten-Potential, wenn man zu genau darüber nachdenkt. XD Aber letztendlich wird Hermine in der Vergangenheit nichts tun, das nicht ohnehin schon passiert ist, denn das ist schließlich schon gewesen und es gibt nur eine Zeitlinie und die hat sie in die Welt geführt, die sie kannte. Bei dieser Version von Zeitreise ist der freie Wille mehr oder weniger eine Illusion. Deswegen hat sich auch Severus so schwer getan mit dem, was Hermine ihm erzählt hat. ;)

Da Hermine den Riss ausgiebig analysiert und begriffen hat, wird sie es rechtzeitig bemerken, wenn er sich zu schließen droht. Aber dann müssen sich die beiden in der Tat entscheiden, in welcher Zeit sie leben wollen. Auf der Mittelalter-Seite dürften sie aber noch jede Menge Zeit haben, die Hexenverfolgung hat sich schließlich über einen ziemlich langen Zeitraum erstreckt, weit bis ins 16. Jahrhundert hinein.

Eigentlich ist das Ganze keine Schleife. Und es gibt auch keine erste Version. Es gibt nur eine Zeitlinie und was passiert ist, ist immer so passiert, weil die Zeitreise da bereits stattgefunden hat. ^^
Severus' erste Reise durch den Riss passierte versehentlich; er kannte die Kirche aus seiner Jugend, deswegen ist er dorthin gegangen. Und da der Riss einen wahllos in die andere Zeit wirft, kam Severus zufällig zwei Jahre später an als Hermine. D.h. sie ist zwar erst 2005 durch Riss gegangen, kam aber 1486 wieder raus, während Severus 1997 durch den Riss gegangen ist und 1488 wieder rauskam. Dadurch konnte Severus der älteren Hermine in der Vergangenheit begegnen und hatte trotzdem noch die Möglichkeit, die jüngere Hermine in seiner Zeit auf den Pfad der älteren zu lotsen. Also keine Schleife, sondern nur eine Überkreuzung bei den Zeitreisen. :)
Richtig kompliziert wird es, wenn man darüber nachdenkt, dass die ältere Hermine durchaus auch 1997 oder noch früher aus dem Riss kommen könnte, wenn sie das wollen würde, denn clever wie sie ist, hat sie ja inzwischen rausgefunden, wie der Riss funktioniert und kann hinreisen, wohin sie will, wenn auch beschränkt auf den Zeitraum, den der Riss existiert. ^^
Aber ja: Knoten. XD

Dass Hermine Severus nichts erzählen durfte, fand ich beim Schreiben auch sehr hart. Aber letztendlich hat er ja auch eingesehen, dass sie recht damit gehabt hat. Er hätte unüberlegt eingegriffen, wenn er mehr als das Minimum gewusst hätte. Gut, dass Hermine Arithmantik kann und das alles durchgerechnet hat in den zwei Jahren, die sie in der Vergangenheit auf Severus gewartet hat. ^^

Ich freu mich, dass dir meine Darstellung der Charaktere gefallen hat. Normalerweise nehme ich mir ja mehr Zeit, um sie zu erkunden und dorthin zu führen, wo ich sie haben will, aber manchmal darf es auch ein bisschen schneller gehen und Severus' Jahr als Schulleiter detailliert zu beschreiben, ist irgendwie nicht so verlockend. >.<

Ich danke dir für deine lieben Reviews und freu mich, dass die Geschichte dich auch ein zweites Mal begeistern konnte. :)
Liebe Grüße,
Charlotte
24.05.2022 | 11:03 Uhr
Hi Charlotte,

Danke für diese tolle, in sich stimmige (sowohl was die Abläufe als auch - für mich - die Charaktere anbetrifft) Story! Ich habe sie vorhin erst entdeckt und in einem Rutsch durchgelesen und sie sofort zu den Favoriten gesteckt. Besonders mag ich, dass hier eine ältere Hermine die Partnerin von Severus wird, das ist einfach besser nachvollziehbar, und dass sie in der Lage ist, ihm tatsächlich Hoffnung zu geben!

LG Kurgan

Antwort von Charlotte Rhea am 25.05.2022 | 18:53 Uhr
Hallo Kurgan!

Dankeschön für die tolle Rückmeldung! Ich freu mich sehr, dass die Geschichte dich so begeistern konnte. :D
Da ich inzwischen selbst nicht mehr so ganz jung bin, schreibe ich inzwischen gern mit einer etwas älteren Hermine. Die kann Severus einfach besser die Stirn bieten. ^^

Hab Dank für deine Review!
Liebe Grüße,
Charlotte
24.05.2022 | 08:22 Uhr
„Merlin, er hasste Zeitmagie.“
Hahaha, I feel you, Severus! XD
Hey!
Du musst es mir bitte nochmal in Ruhe erklären, weil ich wie gesagt dumm bin, was Zeitreisen angeht.
Nichtsdestotrotz war das ein schöner Abschluss für eine schöne Geschichte! Ist auch irgendwie passend für die Situation, dass sie sich nach der gemeinsamen Nacht eher anmaulen, anstatt sich verliebte Blicke zuzuwerfen.
Snapes Verzweiflung und seinen fehlenden Lebensmut, nachdem er in seine Zeit zurückgekehrt, hast du wieder so treffend beschrieben. Es ist schön, dass er hier einen Grund hat, durchzuhalten, etwas worauf er sich freuen kann. Ich male mir eine schöne Zukunft der beiden aus, mit vielen Abenteuern <3
Danke für den Lesegenuss :)
Liebe Grüße,
Cissy

Antwort von Charlotte Rhea am 25.05.2022 | 18:51 Uhr
Heyhey!

*lol* Es tut mir ja fast leid, dass ich dich mit der Zeitreise so verwirrt habe, aber Spaß beim Schreiben bringen sie ja irgendwie doch... ^^
Ich bin froh, dass das der Geschichte keinen Abbruch getan hat und du sie trotzdem genießen konntest. :)
Viele Abenteuer für die beiden klingt nach etwas, für das Severus erst mal eine Weile Pause braucht, um sich dafür erwärmen zu können, aber irgendwann bestimmt wieder. Jemand, der mit so viel Adrenalin gelebt hat, kann wohl ohnehin nicht zu einem geregelten Leben zurückkehren. :D

Dankeschön für deine Reviews, es war mir eine Freude, deine Gedanken zu lesen! :)
Liebe Grüße,
Charlotte
24.05.2022 | 08:12 Uhr
Diese Geschichte ist einfach meeeega gut!

Das Gedankenkonstrukt durch die Verwebung der beiden Zeiten ist durchaus sehr komplex, aber du schaffst es mit deinem Schreibstil, dass man alles beim ersten Lesen versteht und nach- bzw. mitvollziehen kann. Das ist bei anderen Zeitreise-FFs oft nicht so. Die ganze Geschichte ist kompakt und durchdacht geschrieben, vom Anfang bis zum Ende. Gefühlt ist da kein Wort, das da nicht hingehört, nur als Füllwerk dient.

Was ich auch gelungen finde, ist die Art und Weise, wie die zwei Charaktere zueinander finden, ohne dieses "Sich-jahrelang-Beschnuppern", ohne ewige Beschreibungen ihrer Gemeinsamkeiten und einer emotionalen Berg-und Talbahn. Auch hier: Kurz und bündig, aber dennoch nach meinem Empfinden nachvollziehbar wird Severus' Wandel im Jahr nach Dumbledores Tod beschrieben.

Die Geschichte wandert auf jeden Fall in meine Favoriten. Danke für den Lesegenuss!

LG
Pecarnia

Antwort von Charlotte Rhea am 25.05.2022 | 18:48 Uhr
Hallo Pecarnia!

Dankeschön für die tolle Rückmeldung, ich freu mich, dass die Geschichte dich so begeistern konnte! :D
Ja, Zeitreisen haben immer so ein gewisses Hirnknoten-Potential. Ich bin froh zu hören, dass ich es nachvollziehbar beschrieben habe. ^^
Und in anderen Geschichten bin ich durchaus auch ein Fan von Sich-jahrelang-Beschnuppern, aber da das hier ursprünglich ein Twoshot war, wollte ich es beim Überarbeiten auch nicht zu sehr in die Länge ziehen, daher mal ein bisschen kompakter. XD Tut mir manchmal ganz gut, das ein bisschen zu üben. ;)

Ich danke dir für die Review!
Liebe Grüße,
Charlotte
23.05.2022 | 20:38 Uhr
Hey Charlotte^^

ein schönes Ende - aber eben doch ein Ende, das zumindest in meinen Ohren sogar nach einer Fortsetzung schreit ;-)) Zum Beispiel darüber, was die beiden in jener Zeit treiben - zwei so mächtige Magier sollten doch einiges gemeinsam bewirken können in einer so dunklen Zeit! Und zusammen mit Wendeline der Ulkigen... Und was werden zukünftige Magiergenerationen wohl über diese beiden dann lernen? Ich könnte mir zwei Gemälde vorstellen, an denen die Schüler vorübergehen und sich darüber unterhalten, warum dieser düstere Kerl und die Frau mit den goldbraunen Haaren ausgerechnet neben Wendeline der Ulkigen hängen... *lach*

Jedenfalls würde ich Dir sofort noch ein paar Sternchen mehr zukommen lassen, wenn es möglich wäre. In meinen Favos landet die Geschichte GANZ sicher - unter Lieblingsgeschichten^^

Liebe Grüße
Telda /*

Antwort von Charlotte Rhea am 25.05.2022 | 18:45 Uhr
Hallo Telda!

*lol* Komisch, bei mir schreit gar nichts nach einer Fortsetzung. XD
Das, was die beiden in der Vergangenheit bewirken, werden sie eher unter dem Radar (entweder komplett unentdeckt oder unter dem Einfluss von Vielsafttrank) tun, denn sie können keinen Fußabdruck in der Geschichte hinterlassen, der nicht bereits überliefert wurden - also wohl eher keine Portraits, jedenfalls nicht von einem düsteren Kerl und einer Frau mit goldbraunen Haaren. ;) Oder sie nutzen einfach nur die Ruhe in der Vergangenheit und publizieren ihre Entwicklungen in der Gegenwart; mit dem Wissensstand der beiden dürfte die Vergangenheit ohnehin überfordert sein. ^^
Es ist jedenfalls spannend, über die Möglichkeiten nachzudenken. Aber aufschreiben werde ich sie trotzdem nicht. ;)

Ich freu mich, dass dir die Geschichte so gut gefallen hat! Danke für deine Reviews, die Empfehlung und den Favoriten-Eintrag! :)
Liebe Grüße,
Charlotte
21.05.2022 | 22:35 Uhr
Hey Charlotte^^

ein tolles Kapitel - und ich habe mit Hermione mitgelitten, als sie ihm nicht sagen DARF, was passieren wird, mit ihm und mit diesem verfluchten Krieg.

ER hat ihr die Hinweise hinterlassen, nachdem er zurück war aus der Vergangenheit...Also muss er gehofft haben, dass er überleben wird und es muss ihm daran gelegen gewesen sein, dass sie ihn suchen wird... Ich denke, das wird ihm auch die notwendige Motivation geliefert haben, die mörderische Schlange Voldemorts auch überleben zu WOLLEN. Vorausgesetzt, dass Du Dich - wovon ich ausgehe - an den Canon hältst *gg*

Ich freue mich auf das letzte Kap. Es waren doch vier, nicht wahr?

Liebe Grüße
Telda /*

Antwort von Charlotte Rhea am 23.05.2022 | 01:51 Uhr
Hey Telda!

Ja, etwas nicht verraten zu dürfen - insbesondere wenn es etwas so Gravierendes ist - ist schon echt hart, selbst wenn man es nur second-hand erlebt. ^^

Was Severus darüber denkt, dass er Hermine in die Vergangenheit gelockt haben soll, und was er daraus macht, erfährst du natürlich im nächsten Kapitel - das das letzte ist, das hast du richtig in Erinnerung. ;)

Ich danke dir für deine Review!
Liebe Grüße,
Charlotte
20.05.2022 | 17:21 Uhr
Das ist interessant, wie konnte sie sich sicher sein, daß er auftauchen wird? Und dann auch nach ihr?

Das Wendeline eigentlich aus der Zukunft ist und sich einen Spass draus macht sich als in der Vergabgenheit verbrennen zu lassen, ist wirklich Ulkig. Und das sie durch Hermine erst die Möglichkeit hat. Irgendwann muss das ja aber der Zauberergesellschaft auffallen. Wie sonst wurde das ganze übermittelt.

Bin also mega gespannt wie du weiterhin die Geschichten der zwei miteinander verwebst, daß sie aus seiner Zuknuft in seine Vergangenheit gelangen konnte. Was hat sie auf ihren Trips in die Vergangenheit so erlebt? Kann man durch das durchschreiten des Zeitrisses, die Zeit bestimmen in der man gelangen möchte? Ich hab da so viele Fragen.

Antwort von Charlotte Rhea am 21.05.2022 | 19:51 Uhr
Hey Riwenriddle!

Da sind ja wirklich einige Fragen aufgetaucht bei dir. ^^ Mal der Reihe nach...
Warum hätte Snape sie durch den Riss locken sollen, wenn er niemals dorthin geht oder vor ihr dort aufgetaucht wäre? Vergiss nicht, dass Hermine zu dem Zeitpunkt bereits all das über Severus weiß, was wir nach dem Lesen der Bücher auch wissen. Sie hatte also einen guten Grund, ihm zu vertrauen.
Natürlich bekommt die Zauberergemeinschaft mit, was Wendeline dort tut. Immerhin retten sie schon eine ganze Menge Hexen vor dem Tod auf dem Scheiterhaufen. Es ist kein Geheimnis in der Zaubererwelt, sondern eines in der Muggelwelt. ;) Aber dass Wendelines Heldentaten reduziert wurden auf 'sie ist halt komisch und lässt sich gern verbrennen', ist natürlich absolut den Männern der damaligen Zeit geschuldet, die ihr diese Leistung nicht zugestehen wollten. *hust* :D Nein im Ernst: Es dürfte schwieriger gewesen sein, Hermine aus der Geschichte rauszuhalten, als Wendelines zu erzählen. ;)
Was Hermine auf ihren Trips in die Vergangenheit noch so erlebt hat, erfahren wir in dieser Geschichte nicht mehr; dafür haben vier Kapitel dann doch nicht gereicht. ^^ Und ob sich bestimmen lässt, in welche Zeit man kommt, wenn man den Riss durchschreitet, erfährst du im nächsten Kapitel. ;)

Ich hoffe, das klärt ein paar deiner Fragen - die restlichen dann hoffentlich mit dem nächsten Update. :D
Dankeschön für deine Review!
Liebe Grüße,
Charlotte
19.05.2022 | 09:53 Uhr
Juhu, das nächste Kapitel!
Ich sag‘s wie‘s ist: Mir sind Zeitreisen zu hoch. Mein Gehirn kapituliert ab einem gewissen Punkt. Ich kapier‘s einfach nicht, denn irgendwann muss es ja immer ein erstes Mal geben, aber bei diesem Mal ist das alles ja dann schon passiert, AAAAAH! (hab diesen PoA timetravel-rant gesehen, den du mal geteilt hattest, für PoA hab ich‘s vielleicht verstanden, aber so generell nicht, aber darüber können wir an anderer Stelle nochmal lamentieren).
Sicherlich kommen im nächsten Kapitel noch Erklärungen, denn Snape versteht ja auch nur King‘s Cross, aber unabhängig von meinem Knoten im Kopf ist das ein wunderbares Kapitel.
Ich finds toll, wie es direkt in Band 6 einsteigt (ich mag‘s generell, wenn sich fanfics an Kanonszenen entlang hangeln) und Snapes Verzweiflung zeigt über die Aufgabe, die Dumbledore von ihm verlangt. Die Idee, dass er einen Ausflug macht, um mal kurz in die Vergangenheit abzutauchen und er das dann WIRKLICH tut, nur eben mehrere Jahrhunderte, ist sehr rührend.
Ich war vermutlich genauso perplex wie er, als da plötzlich Hermine stand, obwohl ich ja wusste, dass Hermine dort ist, aber ich dachte halt irgendwie, dass ER sie erwartet und….ach egal XD
Dass sie es sich dort zur Aufgabe gemacht hat, Hexen vor der Verbrennung zu retten ist großartig und sehr Hermine! Auch die Art und Weise, sich mit Wendeline zu verbünden etc, herrlich.
Ich hoffe, die beiden (also Snape und Hermine) verbringen schöne Stunden miteinander. Jetzt kann ich auf jeden Fall verstehen, wieso er sie so seltsam angesehen hat *lol* Muss ein bisschen verstörend für ihn sein in die Gegenwart zurück zu reisen und dort die Schülerin zu sehen mit deren erwachsenen Version er….was auch immer getan hat, aber da das Rating auf 16 gestuft ist, werden sie sicher nicht nur knutschend unterm Sternenhimmel liegen :D
Mal gucken, ob du den beiden ein happy end gönnst. Auf jeden Fall ist das eine tolle Geschichte und vor allem mal was ganz anderes.
Liebe Grüße,
Cissy

Antwort von Charlotte Rhea am 20.05.2022 | 14:54 Uhr
Hey du!

*lol* Mit der HP-Variante der Zeitreisen komme ich einigermaßen klar, wenn ich mir immer wieder vorbete, dass es nur eine Zeitlinie gibt und dass das, was passiert, immer so passiert, weil etwaige Einmischungen durch Zeitreisen da bereits stattfinden. Aber ja, lass uns da gern später nochmal drüber philosophieren. Ich finde es echt spannend, wie JKR es dargestellt hat. ^^

Dass diese Variante der Zeitreise zu ein paar Knoten im Kopf führt, kann ich allerdings gut verstehen. Der Zeitriss schmeißt einen halt nicht in chronologischer Folge am anderen Ende heraus, sondern irgendwo in dem Zeitraum, den er abdeckt. Deswegen konnte Hermine in der Gegenwart später durchgehen als Severus, aber vor ihm in der Vergangenheit auftauchen. Daher auch Severus' Überlegung, dass er ohnehin schon hoffen muss, annähernd zum richtigen Zeitpunkt wieder zurückzukehren und dann ja auch noch eine Weile in der Vergangenheit bleiben kann. Aber ja, es kommen auch noch ein paar Erklärungen im nächsten Kapitel. ;)

XD Ne, knutschend unterm Sternenhimmel haben sie nicht gelegen. Und ich könnte Stunden darüber nachdenken, wie Severus sich gefühlt haben muss, als er der jungen Hermine wieder gegenüberstand. Ich liebe so was ja und freu mich sehr, dass dir das auch Spaß bringt. :D
Die Rettungsaktionen mit Wendeline habe ich übrigens neu eingebaut, da hat mein Vergangenheits-Ich das Potential nicht gesehen. Tsk! ^^

Ob es ein Happy End für die beiden gibt, erfährst du bald. Ich bin schon gespannt, was du zum letzten Kapitel sagen wirst. ;)
Dankeschön für deine Review! Bringt immer wieder Spaß, mit dir zu philosophieren. :)
Liebe Grüße,
Charlotte
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast