Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Reviews 1 bis 3 (von 3 insgesamt):
21.06.2022 | 20:12 Uhr
Dchokolade ist immer gut für die Nerven. Im Guten wie im Schlechten.
Du machst einen ja richtig neugierig auf diese Ghostbusters. Um die ich bisher erfolgreich einen Bogen geschlagen hatte ...

lg, Lifegamer
29.04.2022 | 16:56 Uhr
Diesen Titel hätte niemand anderes kriegen dürfen als du! Spätestens als ich bei dem Zitat angekommen war, hat es mich zerlegt vor Lachen! *thumbs up!*

Heyho Lemmy!

Das war aber ein richtig tolles Geburtstagsgeschenk von Eddie für Jake. ^.~

Daß Jake keinen Bock auf einen langweiligen Leseabend hat, kann ich mir richtig vorstellen. Eddie hat es aber auch richtig schön geheimnisvoll gemacht. Überrascht hat er mich damit auch! Denn damit, daß es um eine Geschichte von ihm, noch dazu eine Geistergeschichte, geht, hätte ich nicht gerechnet. (Ich weiß ja, daß *mein* Eddy leidenschaftlich schreibt. ^^ Wie cool, daß dein Eddie das auch kann!)

Richtig schön umgesetzt ist auch, daß man hier ein paar Klassenkameraden von Eddie kennen lernt. Wie schön, daß er da noch immer Kontakt zu ein paar Leuten hat, und daß sie hier auch Jake kennen lernen durften. Der Songtitel ist ja wohl hammergenial umgesetzt!

Die Atmosphäre in dem Laden war toll. Da stimme ich voll mit Jake überein! Der Buchladen hat unheimlich viel Atmosphäre, der Leseraum hatte etwas geheimnisvolles, und Joanne hat noch einmal das richtige Flair eingebracht. Man konnte schon ahnen, daß sie einen besonderen Hintergrund hat. Ich habe vage in die Richtung gedacht, daß sie ein Geist sein könnte, war mir bis zum Schluß aber nicht ganz sicher. Für Jake war der Abend jedenfalls durch und durch etwas besonderes, angefangen von der spannenden Geistergeschichte, die auch noch von seinem Kumpel geschrieben wurde, bis hin dazu, daß er Joannes Geheimnis herausfindet.

Und für Eddie war der Abend auch etwas besonderes. Da ist er zurecht stolz.
Sehr gefallen hat mir auch, daß man die Hintergründe erfährt, wie Eddie auf die Geschichte gekommen ist. Daß er sie nicht einfach nur so geschrieben hat, weil er eine Geschichte schreiben wollte, sondern sogar eine konkrete Inspiration, die ihn dazu verleitet hat. Ein wirklich schöner Rahmen, in dem er auch ein wenig Stellung bezieht und deutlich macht, daß er zur Geisterthematik einen anderen Bezug hat als sein Geisterjagdversessener Kumpel. Ich bin mir nicht sicher, ob Jake es so aufnehmen würde (ich weiß nicht, inwieweit dein Jake da anders ist als meiner); für Eddies Gemüt war es aber ein sehr schöner Impuls, es auch so in Worte zu fassen. Ich würde mir wünschen, daß Jahr es auch so wahrnehmen wird, und sich darüber bewußt ist, daß jeder auf seine Weise mit gewissen Themen umgeht, und das auch gelten läßt.

Was ich mir noch gewünscht hätte ist, daß man von Eddies Geschichte selbst mehr erfahren hätte. Man erfährt den Titel, und warum er sie geschrieben hat, aber über den Inhalt erfährt man nichts. Das fehlt mir hier. Ich kann mir denken, daß es den Rahmen gesprengt hätte, die Geschichte selbst mit in die Geschichte hier einzubinden; bzw. daß es zeitlich vielleicht eng geworden wäre. Rund hätte es aber gemacht, wenn man zumindest etwas von dem Inhalt erfahren hätte, wenn es in ein paar Sätzen beschrieben worden wäre. Oder vielleicht in einer Unterhaltung der Jungs danach. Das ist der Punkt, der für mich deine Geschichte insgesamt etwas… unrund macht, oder besser gesagt, unvollständig. ^^‘ Ich hoffe, du weißt, wie ich das meine.

Das ist aber auch wirklich das einzige, was mir hier fehlt. Denn ansonsten hast du hier eine meisterhafte Umgebung mit dem perefkten Flair für eine richtig tolle Geschichte geschaffen, mit einfach tollen Charaktren (altbekannten, sowie neuen ^^).

Eine winzige Kleinigkeit war mir hier noch aufgefallen, aber das ist einfach mein Empfinden: Du hast eine Doppelung von einer Formulierung drin. Die Formulierung ist sehr atmosphärisch, allerdings - und deswegen war es mir aufgefallen - noch mehr, wenn diese so nur an einer Stelle vorkommt, also entweder in der ersten, oder in der zweiten Szene, und dafür an der anderen Stelle noch eine andere Formulierung dazu genommen wird, die auf ihre Weise die Atmosphäre einfängt. Ich meine den Teil »wirkte wie aus der Zeit gefallen«. Die Formulierung ist so markant, daß man sie als Doppelung wahrnimmt, wenn man sie zwei Mal liest, und dadurch büßt sie etwas ihren Charme ein, finde ich. Kannst du dir ja noch mal anschauen.

Joah, ansonsten kann ich nur sagen, daß ich mich sehr darüber gefreut habe, daß ich bei der Lesung dabei sein durfte (auch wenn Joanne so leise gelesen hat, daß ich die Geschichte auf den hinteren Plätzen nicht mitbekommen habe ^.~), daß ich Eddys Freunde kennen lernen durfte und deine Jungs ein wenig bei diesem tollen und charmanten Abend begleiten durfte. HAPPY BIRTHDAY, JAKE! <(^^<)

♥liche Grüße an alle,
Lee
26.04.2022 | 21:04 Uhr
Was eine wunderschöne Geschichte. Sie hat mir sehr gefallen. Ich konnte sehr gut folgen. Die Geschichte hat eine schöne, leicht prickelnde Atmosphäre, die wirklich gut gepasst hat.

LG
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast