Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Reviews 1 bis 2 (von 2 insgesamt):
12.04.2022 | 09:57 Uhr
Huhu Sira,

eine sehr schöne kleine Geschichte ist das geworden, zumal der Titel auch wirklich gut passt. Die Flucht aus Florenz ist irgendwie der traurigste Teil des Spiels, denn hier ist das Gefühl der Resignation bei allen involvierten Figuren - Ezio, Claudia und Maria - am größten. Wer verlässt schon gern seine Heimat, noch dazu auf diese Weise?
Die Idee mit dem Karren, der sie ein gutes Stück mitgenommen hat, finde ich sehr gut. Ganz ehrlich, zu Fuß hätten sie Monteriggioni erst nach Tagen erreicht!
Auch dass Ezio und Claudia hier ein Moment vergönnt ist, in dem sie ungesehen vom Rest der Welt miteinander weinen und somit auch trauern können, ist schön. Die Szene unterstreicht Ezios Vorhaben, Rache an den Mördern seines Vaters und seiner Brüder zu nehmen und macht es für den Leser glaubhaft. Er und Claudia tun mir hier einfach nur furchtbar leid. :'(
Das abschließende Gleichnis zwischen Fenster und Herz ist gut gewählt und sehr ansprechend formuliert.

Liebe Grüße,
Sesa

Antwort von Jahreskalender am 20.04.2022 | 20:50 Uhr
Huhu Sesa,

Ja, die Flucht aus Florenz ist schrecklich, sowohl aus emotionaler Sicht als auch was die Menge an Plotholes betrifft ... Es ging mir einfach nicht in den Kopf, wie die drei die komplette Strecke durchgehend rennen hätten sollen. (So wird es ja im Spiel dargestellt.)
Außerdem wurden sie ja ganz praktisch erst an einem Ort von ihren Gegnern eingeholt, den Mario ganz schnell erreichen konnte. Nachdem ich dank dir die Landkarten kenne ... Ne, da hat was nicht gepasst ^^

Zeit zum Trauern ist wichtig und nötig. Das war auch eine Stelle, die mir im Spiel sehr gefehlt hat. Ezio geht von der Hinrichtung aus sofort zu Kampf, Flucht und dann Training über. Und auch Claudia scheint alles sehr schnell zu verarbeiten, Spielmechanik sei Dank *seufzt*

*streichelt den letzten Absatz* Auf den Abschluss war ich auch sehr stolz ^^

Vielen Dank fürs Lesen und liebe Grüße
Sira
10.04.2022 | 10:31 Uhr
Mal wieder ein Fandom von dir, das ich nicht kenne, aber na gut, es war dennoch verständlich für mich. Ich kam gut rein und konnte dem Geschehen folgen.
Nun ich denke, es war gut für Ezio in diesem Moment zu trauern und den ganzen Schmerz hinauszulassen. Ich kann mir nämlich gut vorstellen, dass sein Vorhaben länger dauern wird und seine gesamte Trauer so lange aufzuschieben, kann nicht gut gehen.

LG lula

Antwort von Jahreskalender am 11.04.2022 | 00:26 Uhr
Hi,

du kennst Assassin's Creed nicht? o.o Das ist doch eine der großen Computerspiel-Reihen der letzten Jahre.
Aber ja, es hat Ezio gewiss nur gutgetan, diese Gefühle mal zuzulassen. Vor allem in diesem Safe Space, gemeinsam mit seiner Schwester.

Liebe Grüße
Sira
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast