Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: Julie55
Reviews 1 bis 11 (von 11 insgesamt):
20.04.2022 | 08:19 Uhr
Liebe Julie,

die Geschichte ist wirklich superklasse und clever gemacht: So kommt man in den Genuss von Hubsis kurzzeitigen "Vaterfreuden" und bestem Hubsi-Anja-Fluff, aber ohne dass es kitschig wird und am Ende in einer perfekt-romantischen heilen Familienwelt endet.
Auch aus meiner Sicht würde sich die Geschichte in der Form sehr gut in die Serie einfügen; die Worte, die Hubsi und Anja zuletzt gesprochen haben wären für mich ein runderer Abschluss der Blackout-Episode gewesen als diese erzwungene und wenig zielführende "Aussprache", die es in der Folge gegeben hat.

Ich würde mich übrigens sehr freuen, wenn du die (noch immer viel zu kleine) Humor-Fraktion in diesem Fandom auch künftig mit solchen Ideen unterstützen würdest. War da nicht mal eine längere Hansi-Hubsi-FF geplant? ;)

Liebe Grüße,
Bibi

Antwort von Julie55 am 21.04.2022 | 16:29 Uhr
Liebe Bibi,
ganz lieben Dank für das große Lob! Ich habe mich riesig gefreut, dass du die Geschichte bis zu Ende gelesen hast und sie dir so gut gefallen hat <3 Ja, es war mal eine Geschichte in der Richtung geplant, aber jetzt habe ich einen kleinen Seitensprung in ein anderes Fandom vor und dann mal schauen was kommt ;-)
Liebe Grüße, Julie
18.04.2022 | 15:42 Uhr
Hallo,

ja, das war wirklich eine sehr nette, durchdachte Geschichte mit nicht absehbarem Handlungsverlauf.
Daumen hoch!

LG
ruawei

Antwort von Julie55 am 18.04.2022 | 18:51 Uhr
Hallo ruawei,
schön, dass dir meine kleine Geschichte gut gefallen hat. Ich habe mich sehr gefreut über deine Rückmeldung. Vielen Dank!
Liebe Grüße, Julie
16.04.2022 | 13:08 Uhr
Liebe Julie,

was für ein tolles, erfrischendes Abschlusskapitel! Tatsächlich hat auch mir besonders gut gefallen, dass Anja und Hubsi sich zwar emotional doch sehr nah gekommen sind, es aber kein Happy End im klassischen Sinne gab. So hätte es wirklich ein Nachtrag zur Folge Blackout sein können, die direkt der Serie entstammt!

Die Szene, in der Hubsi nach den richtigen Worten ringt und Anja ihn direkt mal äußerlich durchcheckt, da sie um seinen Gesundheitszustand fürchtet, ist einfach herrlich amüsant! Gerade diese kleinen Gesten, das mal am Hemd zuppeln, eine nicht vorhandene Falte glattstreichen etc, habe ich immer so geliebt. ♡ Da hat man einfach gespürt, dass die Chemie zwischen den Darstellern stimmt.

Der krönende Abschluss war dann für mich, dass Hubsi nur ganz kurz mit seiner Enttäuschung, nun doch nicht Vater zu werden, zu kämpfen hat, sondern direkt von Hansi eines Besseren belehrt wird. Denn wo er recht hat, hat er recht: Ein (großes) Kind in Form von Hansi reicht völlig aus! Und den Riedl darf man ja auch nicht vergessen, der ist ja nicht viel besser. ;)

Liebe Grüße und ganz, ganz herzlichen Dank für diese wirklich rundum gelungene Geschichte!
Maybe44
(die für diese paar Zeilen dank einer nach Insektenstich geschwollenen Schreibhand eine halbe Ewigkeit benötigt hat :/)

Antwort von Julie55 am 17.04.2022 | 19:04 Uhr
Liebe Maybe44,
auch an dich ganz, ganz herzlichen Dank für deine Treue und dass du der Geschichte trotz Handicap so einen schönen, ausführlichen Review zum Abschluss geschrieben hast <3 Ich habe mich immer riesig gefreut wenn ein Alert kam und bin so glücklich, dass der Ausgang der Geschichte dich nicht enttäuscht hat. Ich denke auch, mit der "Betreuung" von Hansi und auch Riedl ist Hubsi schon voll ausgelastet ;-)
Diese kleinen liebevollen Gesten von Anja habe ich auch immer so sehr genossen. Das war immer ein richtiges Highlight, wenn sie in einer Folge hier ein bisschen am Hemd gezupft oder da mal an der Krawatte gespielt hat... und dann noch diese Blicke dazu... Harrrh, da komme ich heute noch ins schwärmen ;-)
Liebe Grüße und gute Besserung für deine Hand! Ich hoffe, es geht ihr schon wieder besser!
Julie
15.04.2022 | 17:25 Uhr
Liebe Hubsiane,
das war so schön, besser als jede Familienidylle, da es einfach mehr der Serie entspricht. Ja, wenn es drauf ankommt, ist der Hubsi halt für seine Anja da. Im ersten Moment kann es schon verlockend sein, so ein kleines Würmchen in die Welt zu setzen, aber es bedeutet halt auch mindestens 18 Jahre Verantwortung und stellt das Leben auf den Kopf.
Die Szene in der Pathologie hätte ich gerne in echt gesehen, mit Christian Tramitz und Karin Thaler. Du schaffst es wirklich eine Nähe zwischen den beiden herzustellen, ohne dass sie sich wirklich körperlich näher gekommen sind. Ich liebe diesen Abschnitt, wo sich Anja bei ihm bedankt. Das ist wirklich anrührend geschrieben, ohne schnulzig zu sein.
Ein bisschen schade findet er es dann doch, kein Kind zusammen mit Anja zu haben und wäre sogar bereit, diesen Fehler auszubessern.
Richtig erleichternd fand ich dann dein Ende, wo er doch wieder froh ist, nur "ein Kind" zu haben.
Vielen Dank für deine tolle Geschichte!
Liebe Grüße,
Mujuchu

Antwort von Julie55 am 15.04.2022 | 19:25 Uhr
Liebe Mujuchu,
hab ganz herzlichen Dank für deinen schönen Abschlussreview, dass du meiner kleinen Geschichte bis zum Schluss treu geblieben bist. Hat mich sehr gefreut und ich fühle mich jetzt richtig geehrt, dass du diese Variante sogar besser fandest als eine romantische Familienidylle ;-) Ich kann mir wirklich viel vorstellen bei Hubsi und Anja. Nur das die beiden in ihrem Alter noch zusammen ein Kind großziehen, das nicht, auch wenn ich trotzdem überzeugt bin, dass Hubsi Anja im absoluten worst case nicht im Stich lassen würde. Also, schön, dass du Freude an der Geschichte hattest und vielen Dank nochmal für deine treuen Rückmeldungen :-)
Liebe Grüße, Julie
12.04.2022 | 19:33 Uhr
Liebe Hubsiane!
Der Traum hält an?! Vielleicht ist der Hubsi ja im Bad ausgerutscht und hat sich den Kopf angeschlagen und der Test war nur ein Coronatest, hihi?!
Er macht es ja richtig gut mit seinem Töchterlein, das muss man dem Hubsi lassen! Ich habe die Szene im Kopf, als sich das Findelkind in Staffel 10 an Hubsi schmiegt, und Hubsis respektive Christians Stimme im Ohr, wie er dem Kind etwas vorliest.
In dem Alter ist es den Kleinen ja noch egal, was vorgelesen wird und so nah an Papa mit dessen Stimme im Ohr einzuschlafen ist wundervoll! Süß, wie verliebt der Hubsi in seine Tochter trotz aller Widrigkeiten ist. Süß fand ich es auch, wie er an Anjas Kulleraugen denkt, allerdings scheint sie nicht so gut auf ihn zu sprechen.
Ich bin gespannt, wie es weitergeht...
Liebe Grüße,
Mujuchu

Antwort von Julie55 am 14.04.2022 | 19:51 Uhr
Liebe Mujuchu,
zu der Zeit gab es doch noch gar kein Corona, aber sehr kreativer Erklärungsversuch ;-) Hubsi ist aber nicht mit der Rübe irgendwo gegen geknallt, soviel kann ich schon einmal verraten. Ich habe beim schreiben auch an die süße Szene mit dem Findelkind gedacht, hauptsächlich aber an noch ein anderes, seinerzeit sehr knuffiges Zweiterteam ;-) Bald erfahrt ihr, ob Anja in Wirklichkeit auch so schlecht auf Hubsi zu sprechen ist...
Liebe Grüße und lieben Dank für deinen Review!
Julie
12.04.2022 | 19:24 Uhr
Liebe Julie,

ach, dieses Kapitel kommt mir nach einem wirklich langen Tag mehr als gelegen! Endlich Feierabend, endlich Abschalten und vorallem: laut Lachen!! Denn den Humor, den hast du echt drauf. Hut ab!

Ich habe mich köstlich amüsiert über den völlig überforderten Hubsi, der total hilflos irgendwie sein Töchterchen versorgen muss. Sehr subtil, der Versuch Sonja ins Boot zu holen, aber der kann er nichts vormachen. Hätte er es stattdessen mal lieber bei Sabrina versucht, die wäre vielleicht zugänglicher gewesen. ;)

Mein Highlight war aber die Vorlesestunde mit dem Lehrbuch der Rechtsmedizin. Köstlich! Vielleicht ist das bei kleinen Kindern wie bei Tieren, es kommt nicht darauf an, was man sagt, sondern wie man es sagt. Das Chilischötchen war ja zumindest hochzufrieden. :)

Der krönende Abschluss am Ende des Kapitels wäre doch der perfekte Zeitpunkt, um den armen Hubert aus seinem Traum zu erlösen und aufzuwecken. Oder?! Ich bin gespannt!

Vielen Dank für die heitere Abendlektüre und liebe Grüße,
Maybe44.

Antwort von Julie55 am 14.04.2022 | 19:41 Uhr
Liebe Maybe44,
das ist toll, dass dir das Kapitel den Feierabend versüßen konnte. Hab vielen, vielen Dank für deinen lieben Review. Das stimmt, Sabrina wäre vielleicht noch ein alternativer Telefonjoker gewesen, aber ich muss gestehen, ich war mir gar nicht mehr sicher, ob die bei "Blackout" noch dabei war und war zu faul nachzugucken (ich habe die Folge schon ewig nicht mehr angeguckt) Ich glaube, wenn Sabrina Hubsi mit Baby auf dem Arm gesehen hätte, hätte sie direkt einen Milcheinschuss gehabt, hi hi ;-) Ich denke auch, in dem Alter ist es noch egal, was man Kindern vorliest, hauptsache man hört sich nett an und macht ein freundliches Gesicht dabei ;-)
Liebe Grüße, Julie
11.04.2022 | 18:53 Uhr
Liebe Hubsiane,
endlich komme ich dazu, dir ein Review zu Kapitel zwei zu schreiben.
Das Gespräch am Anfang ist sehr süß und sehr anrührend geschrieben. Ich kann mir gut Hubsi dabei vorstellen, wie er auf den Boden guckt und mit den Füßen scharrt. Anschließend wendet er sich an Sonja, die einzige neutrale weibliche Person in seinem Umfeld, die er fragen kann und nüchterne und sachliche Antworten gibt. Auch die Polizistin hast du wirklich gut getroffen.
Der arme Hubsi, hoffentlich schlägt ihm das Ganze nicht wieder auf den Magen! Wobei, mein Hubsi hätte sich gefreut, aber das ist eine ganz andere Geschichte :)) Ich bin halt von der Schnulz-Fraktion.
Und dann der Alptraum (das kann nur einer sein!) Als ob die Anja so einen Namen wählen würde! Zum Brüllen (Entschuldigung an alle Chayennes!), aber wer weiß! Zumindest hat der Hubsi es versucht, beim Kaiserschnitt anwesend zu sein (der übrigens nicht blutig ist, da auch der werdende Vater nicht über das Tuch schauen darf und das Kind schon in eine Decke gewickelt ist und voller Käseschmiere, wenn er es zu Gesicht bekommt). Das rechne ich ihm hoch an!
Liebe Grüße,
Mujuchu

Antwort von Julie55 am 11.04.2022 | 19:22 Uhr
Liebe Mujuchu,
da freue ich mich aber, dass du auch bei Kapitel 2 wieder mit von der Partie bist! Ich hatte da doch ein paar Zweifel, ob ich dich mit dem eher unromantischen Verlauf der Geschichte noch begeistern kann ;-) Ganz lieben Dank für dein Review! Ich kann dich auch gleich beruhigen, dass Hubsi diesmal nur unter seiner Fantasie, aber nicht körperlich leiden muss ;-) Sowas kommt übrigens dabei heraus, wenn man sich beim schreiben wirklich vorstellt, dass man das Ergebnis später CT vorlesen müsste, hi hi. Ich weiß, das ist furchtbar bescheuert, aber mir hilft das echt dabei, mich in Hubsi hineinzudenken und nicht zu gefühlsduselig zu werden (hoffe ich jedenfalls) ;-) Beim Kaiserschnitt hab ich mir so gedacht, dass bei Hubsi vielleicht schon die Aufregung reichen würde, dass bei ihm kurz die Lichter ausgehen und allein die Vorstellung, dass an Anja herumgeschnippelt wird. Wo er schon auf ihren Fahrradunfall so panisch reagiert hat, hätte er bestimmt riesige Angst. Schön, dass es dir gefallen hat! Ich hoffe, ich kann euch dann bald das nächste Kapitel präsentieren und das es dich vielleicht etwas dafür entschädigt, dass ich keine Romanze geschrieben habe ;-)
Liebe Grüße, Julie
09.04.2022 | 19:15 Uhr
Liebe Julie,

dieses Kapitel ist so herrlich, ich komme aus dem Lachen gar nicht mehr heraus!
Erst das erwartungsgemäß wenig zielführende Gespräch zwischen Hubsi und Anja - ich konnte mir die beiden wirklich bildlich vorstellen und hatte ihre Stimmen direkt im Ohr. Herrlich!
Dann Hubsis konspiratives Treffen mit Sonja auf der Damentoilette - großartig! Auch Sonja hast du richtig gut getroffen, finde ich. Die denkt sich vermutlich auch so ihren Teil nach dieser Unterhaltung. ;)
Zu guter letzt dann noch die Traumsequenz (kann ja nur ein Traum sein, Anja würde sich nie so gehen lassen!) mit Klein-Chayenne - ich muss noch immer breit grinsen bei dieser Vorstellung. Für dämliche Namen bin ich ja immer zu haben (Sorry an alle Chayennes da draußen!) und so habe ich den Austausch der beiden richtig gefeiert. Wäre der Hubsi besser mal nicht in Ohnmacht gefallen im Kreißsaal, nich? :)) Haha, einfach zu schön!

Ich freue mich gerade schon wie blöd auf das nächste Kapitel!!

Liebe Grüße
Maybe44

Antwort von Julie55 am 10.04.2022 | 16:18 Uhr
Liebe Maybe44,
deine Rückmeldung hat mich mega gefreut!!! Das ist toll zu erfahren, dass das Kapitel so humorvoll rüber kam wie ich das gehofft hatte (wenn man schreibt, finde ich, kann man das gar nicht so beurteilen, weil das irgendwie so ist als würde man sich selber kitzeln wollen ;-)) Vielen lieben Dank! Auch dass man gut erkennt, dass Hubsi nur träumt, ist sehr beruhigend. Die Auseinandersetzung mit Anja und auch das nächste Kapitel sind wirklich nur seiner Fantasie entsprungen. Bis zur Fortsetzung muss ich dich aber leider ein wenig um Geduld bitten, die ist noch gar nicht fertig, muss ich gestehen (ich wollte nur recht bald Kapitel 2 nachlegen, damit dann allen klar wird, in welche Richtung das hier geht und das die Fanfic keine Nacherzählung von den bisherigen Blackout Geschichten ist ;-))
Liebe Grüße, Julie
08.04.2022 | 09:40 Uhr
Liebe Julie,
vielen Dank, dass du diese Geschichte wieder eingestellt hast ♥.
Schon komisch, vor der Anja will der Hubsi immer gut da stehen! Da kann er plötzlich mit anpacken und hat keine Wehwechen wie sonst. Ich mag einfach deine Schreibweise und frage mich immer, wie du diesen lustigen, aber nicht albernen Tonfall triffst! Da hab ich so meine Defizite. Ich habe mich gefreut, mal Einblicke in Hubsis Gedanken nach dieser besonderen Nacht zu bekommen. Da kann er sich doch noch an so einiges erinnern, hihi.
Ganz Ermittler beginnt er gleich nach Indizien Ausschau zu halten und diese in Zusammenhang zu setzen, was ihm aber nicht richtig gelingen will. Ob er Anja jetzt wirklich nach dem Test fragt? Ich freue mich schon auf die Fortsetzung!
Liebe Grüße,
Mujuchu

Antwort von Julie55 am 08.04.2022 | 18:25 Uhr
Liebe Mujuchu,
das ist aber lieb von dir, dass du mir nach dem holprigen Auftakt noch einmal ein paar nette Zeilen zum ersten Kapitel geschrieben hast, vielen, vielen Dank :-) Ich höre zur Zeit wieder viel den Eberhofer und auch die vielen humorvollen Geschichten, die es im Moment in diesem Fandom gab und gibt haben mich inspiriert, es auch mal im humorvollen Genre zu versuchen. Ich freu mich sehr, dass es mir anscheinend bisher ganz gut gelungen ist ;-)
Liebe Grüße, Julie
08.04.2022 | 08:25 Uhr
Liebe Julie,

ich weiß, ich darf nicht, aber bei richtig gutem HuS-Humor kann ich einfach nicht widerstehen und da ich ja deine Einstellung zum Thema "Babyromantik" kenne, bin ich jetzt wirklich neugierig, wie die Geschichte weiter- und ausgeht (es ist übrigens die erste FF zu "Blackout", die ich deswegen lese, hihi). ;)

Genau SO stelle ich mir Hubsi vor, wenn er so einen Fund machen würde: völlig ahnungslos, dann sofort vom Schlimmsten ausgehen, aber bloß nicht über die eigenen Ängste sprechen, sondern erst einmal in schönster Ermittler-Manier versuchen, alles mit sich selbst auszumachen und das "Rätsel" allein zu lösen. Herrlich xD! Ich glaube nur, allzu weit wird er damit diesmal nicht kommen, aber irgendwie kann ich mir auch nicht vorstellen, dass das nun anstehende Gespräch mit Anja schon für Klarheit sorgen wird. ;) Ich bin echt gespannt, was du dir da überlegt hast!

Liebe Grüße,
Bibi

PS: Vielen Dank übrigens auch für die sehr leserfreundliche Textstrukturierung! :)

Antwort von Julie55 am 08.04.2022 | 18:19 Uhr
Bibi!!!
Das ist ja eine schöne Überraschung für mich :-)! Das macht mich ganz verlegen, dass ich dich unter den Umständen so sehr für diese kleine Geschichte hier begeistern konnte. Aber so sehr ich mich auch über deinen tollen Review gefreut habe muss ich trotzdem auch einen strengen Blick aufsetzen und ich glaube, Anja unterstützt mich dabei. Bitte nur lesen, wenn das wirklich für dich ok ist und wenn es nicht geht, dann ist das auch in Ordnung, ja?! Ich werde mir aber große Mühe, die nächsten Kapitel auch leserfreundlich zu schreiben ;-)
Liebe Grüße, Julie
07.04.2022 | 20:38 Uhr
Liebe Julie,

ein toller Beginn deiner neuen Geschichte! Ich habe mich so gefreut über den Alert!

Blackout gehört definitiv auch zu meinen absoluten Lieblingsfolgen, und ich finde es absolut nachvollziehbar und naheliegend, dass Hubsi sich nach diesem Zufallsfund jetzt so seine Gedanken macht. :)) Unter dem Einfluss von Drogen und Alkohol, unter dem die beiden bei ihrer letzten gemeinsamen Nacht ja gestanden haben, kam die Verhütung vermutlich etwas kurz. ;)

Ich habe mich jedenfalls köstlich amüsiert bislang und bin sehr gespannt, ob Hubsi Anja jetzt tatsächlich nach dem Test fragt!!

Liebe Grüße
Maybe44

Antwort von Julie55 am 08.04.2022 | 18:12 Uhr
Liebe Maybe44,
ich danke dir ganz herzlichen für deinen lieben Review und freue mich riesig, dass du mir die Treue hältst und beim "Testbeginn" schon einmal deinen Spaß hattest :-) Mir macht es auch großen Spaß hier ein bisschen mit Hubsis Angst zu spielen. Da bietet "Blackout" wirklich viele Anreize, da ich auch nicht glaube, dass Hubsi und Anja in dieser Nacht an Verhüterlis gedacht haben ;-) Das wird noch spannend für ihn und ich hoffe, für euch auch und ihr könnt auch bei den nächsten Kapiteln ein wenig schmunzeln ;-)
Liebe Grüße, Julie
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast