Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: DoeQuill
Reviews 1 bis 2 (von 2 insgesamt) für Kapitel 1:
03.01.2022 | 16:56 Uhr
Hey,
erstmal ein Gutes Neues Jahr dir und vielen Dank für diese wunderbare Wichtelgeschichte, die mir ein weihnachtliches Lächeln aufs Gesicht gezaubert hat!
Ich mag es, wie die Geschichte aufgebaut ist. Wir folgen allen aus dem Lehrerkollegium immer ein kleines Stück und "springen" dann zum nächsten über. So lernen wir von jedem eine Weihnachtstradition oder ein Stück von ihrem Fest kennen. Das ist sehr toll gemacht und diese kleine Reise durch das weihnachtliche Hogwarts hat mir sehr gut gefallen!
Du schaffst es auch jeden der Lehrer gut zu charakterisieren. Gerade Flitwick und Sprout haben mir besonders gut gefallen, die beiden fallen ja immer so ein bisschen raus gegen die "wichtigeren" Figuren, sind aber beide so herzensgute Menschen und wie ich mir vorstellen kann, beide absolute Weihnachtsliebhaber :D
Alle Aktivitäten passen zu den Figuren: Zb das Schachspiel von McGonagall und Dumbledore, Hagrids Back"künste", Remus, der an seine verlorenen Freunde denken muss und sich an Weihnachten leider immer wohl besonders einsam fühlen muss, oder auch Dumbledore, der ein bisschen Santa spielt. Wenn er schon keine eigenen Wollsocken bekommt, dann kann er sie wenigstens verschenken. Und Snape hat er damit besonders glücklich gemacht :D
Also nochmal vielen Dank für dieses wunderbare Wichtelgeschenk, das ich bestimmt nicht zum letzten Mal gelesen habe!
GLG
limette

Antwort von DoeQuill am 06.01.2022 | 12:37 Uhr
Hallo limette,

danke dir auch ein gutes neues Jahr und ich hab zu danken für diese unglaublich tolle Möglichkeit dies hier umzusetzen. Mir hat das Projekt wirklich viel Freude bereitet.
Die Idee mit dem Staffellauf-Prinzip feier ich tatsächlich auch total.
Am meisten Angst hab ich stets davor einen Charakter nicht so zu treffen, wie er ist. Natürlich nimmt jeder den Charakter anders war. Doch in einem gewissen Rahmen bewegt man sich ja doch schon. Daher freut mich das sehr, dass du grade auch das hervor hebst.

Liebe Grüße
Doe
31.12.2021 | 09:00 Uhr
Albus und die Wollsocken. Daraus könnte man auch eine ganze Geschichte machen. Und als Severus zum Schluß die Gläser für sich und Pomona füllte, stellte ich mir eigenartigerweise vor, das zumindest Severus ein Glas in der Größe füllte, wie die halben Krüge, die von Hagrid verwendet werden.
(das Gegengift nimmt er dann beim verlassen des Saal. Ich hab mich gefreut das du ein wenig Mundart in deine Geschichte mit hast einfließen lassen)
einen guten Rutsch und ein gesundes Neues Jahr wünsch ich dir,
lg, Lifegamer

Antwort von DoeQuill am 06.01.2022 | 12:32 Uhr
Hallo Lifegamer,

ja Albus und Wollsocken sind nicht von einander weg zu denken.
Ich hab tatsächlich nachgesehen. Die Lehrer sprechen immer so miteinander. Auch wenn sie unter sich sind. Als Referenz hab ich hier die Stelle im Film genutzt, wo Dumbledore mit seinen Lehrern über Harrys Tunierteilnahme spricht. Oben in seinem Büro im 4. Film.

Liebe Grüße
Doe
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast