Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: Wortfitzel
Reviews 1 bis 25 (von 104 insgesamt):
12.08.2022 | 14:35 Uhr
Welch eine nette Pointe am Ende~
Und damit nun auch ein Hallo bei deiner Storyline!! Penguin und Shachi, denen müssen ja die Augen regelrecht rausgeflogen sein~ Aber stimmt, das hat Law in Bezug auf Kid und die Tour mit Band nie erwähnt! Mich würde nun wirklich interessieren, was Peng und Co sonst so gedacht hatten und noch etwas, ob einer der beiden (wohl Peng) dann bezüglich einer anderen Sache nachdenkt. Sprich wenn Law sich traut, dann... etc. Ich kann es ja nicht genau sagen, aber er und Marco??? Aber zurück zu Kid, der war hier ja fast wie eine Schmusekatze (-tiger), kein Wunder, dass Kid ihn vermissen wird. Du musst am Ende der FF umbedingt so ein Postchapter machen. Was danach passiert oder so... Bon Jovi passt, ist ja nen Rocker!

Bin gespannt, was noch kommen wird, aber vor allem wie es über uns Leser kommen wird!
♥ Freu mich!
Schönen Freitag und schönes WE
06.08.2022 | 11:15 Uhr
Hallo meine liebe Wortfitzel!

Ich entschuldige mich aufrichtig für meine verspätete Rückmeldung! Joa, es ist viel passiert und die Kapitelüberschrift beschreibt es ganz gut: Don't Stop Believin'..... Ich liebe ja Journey und das Lied ist sehr aussagekräftig, aber ich hab mich daran satt gehört. :D
Aber nichts gegen diese Band!

So so, da hat er endlich Bonney kennengelernt, zwar nicht persönlich, eher unpersönlich, auch wie sie ihn gleich angeht, aber immerhin hat der gute Law ein Gesicht zu dem Namen. :)

Also mal davon abgesehen, dass Law sich mehr als nur kümmert um Kid, braucht sie ihn nicht belehren in dem was er macht. Ich glaube das wird die nächsten Kapitel noch sehr interessant.

Wie du merkst hab ich sehr viel nachzuholen. Aber ich werde es und du bekommst auch zu jedem Kapitel noch ein Feedback. Sorry dass ich dich enttäuscht habe die letzten Kapitel über!
Ich gelobe mir Besserung.

Hab ein schönes Wochenende!
Lass es dir gut gehen.

Liebe Grüße
Marcie:D

Antwort von Wortfitzel am 11.08.2022 | 16:02 Uhr
Hallo liebe Marcie!

wie schön von dir zu lesen! Es gibt gar nichts, wofür du dich entschuldigen brauchst. Ich hoffe, du hattest einen schönen Urlaub und eine schöne Zeit :)
Ich kann verstehen, dass man irgendwann genug von dem Song hat - die deutschen Radios lieben ihn einfach zu sehr :D
Aber na ja... Es ist und bleibt ein Klassiker.

Bonney geht Law tatsächlich etwas an, aber ich denke, für sie ist Law erst einmal nicht mehr als eine unbedeutende Bettgeschichte, bei der sie sich nicht bemüht, sonderlich beliebt zu sein. Zudem macht sie sich Sorgen um Kid und weiß, dass Law ein Arzt ist. Dass sich Law nach seinen Möglichkeiten um Kid kümmert, sieht sie dabei natürlich nicht. Das stimmt!

Ich freue mich auf dein Feedback und deine Gedanken - nur mach dir keinen Stress! Es ist immer schön, von dir zu lesen, liebe Marcie!

Ganz liebe Grüße
deine Yoyo
05.08.2022 | 12:43 Uhr
Hallo ^^
Lesen wirst du von mir immer mal, keine Sorge und wenn du dich darüber freust, umso besser! Schöne Drabble, man freut sich direkt mit Peng und Shachi mit. Law ist hier irgendwie hier am Rande, doch auch mal fein. Kid und Heat sind so Menschenoffen ♥ Aber im Zusammenhang mit einer Party, ist das wohl normal, hehe~ Bin gespannt, welche Gedanken sich Law jetzt bezüglich seines Alltages macht... und natürlich wie es weitergeht!

LG

Antwort von Wortfitzel am 11.08.2022 | 15:49 Uhr
Hallo meine Liebe,

es ist schön, dass man sich mit Peng und Shachi mitfreuen kann!
Nach den letzten Wochen im Krankenhaus, wo sie für Law eingesprungen sind, haben sie sich das auch mehr als verdient!
Law ist tatsächlich etwas am Rande, aber das muss auch mal sein. Die nächsten Kapitel wird er wieder in den Fokus genommen :)
Ich denke auch, dass es bei einer Party der Band nicht drauf ankommt, ob jemand mehr oder weniger dabei ist - The more the merrier!
Und Kid kann Law damit einen kleinen Gefallen tun - macht doch noch einmal mehr Spaß, wenn man Freunde um sich hat :)

Vielen lieben Dank für deinen Kommentar und deinen Blick auf Law!
Ganz liebe Grüße
deine Yoyo
22.07.2022 | 06:44 Uhr
Guten Morgen,
schnell noch was tippen und dann geht es ab zur Arbeit :/ (leider heute ÜS)... Nun gut, genug mit jammern!

Also Yoyo, ich hätte ja nicht mit so einem Verlauf der Geschehnisse gerechnet, (dann auch noch Tom Cruise) *0*

Die Idee an sich gefällt mir, da bricht ein Charakter mal aus seinem Schema aus und lässt sich vom "Sog des Baches" mitreißen oder so... Witzig war es allemal ~

Am besten war das Ende, wo Kid Law zur Unterstützung kam ❤️

Albern sein muss auch mal drin sein, also nur zu... Notfalls kannst du es immer auf gewisse Substanzen schieben, wenn gewisse Charaktere mal aus der Reihe tanzen... ^^ (ein Schlupfloch für Autoren)

Aber bei Law kann es ja auch der akute Schlafmangel sein, wo sein sonst so zurückhaltendes Gemüt einen Kurzschluss hat (oder er traf auf Luffy und Co, da benimmt er sich auch oftmals so eigenartig)

Mir gefiel, sei's drum warum nun ein Law macht, was er macht!

Bin gespannt, wann es Richtung Konzert geht. Warum darf Law nun nicht mit? Ist das Grande Finale wo anders und das hier nur ein Ausreißer??

Wartend, was noch kommen wird, wünsche ich dir einen guten Start in den Tag!
Lg Sawi

Antwort von Wortfitzel am 01.08.2022 | 16:44 Uhr
Hallo liebe Sawi,

es ist lieb, dass du dir vor der Arbeit noch die Zeit nimmst, um eine Review zu schreiben!
Du musst mir nur verraten, was ÜS bedeutet... Ist das eine bestimmte Schicht?
Ich bin so unwissend ^^°

Wie schön, dass ich dich überraschen konnte! Ja, ich musste Law einfach mal wieder bei guter Laune zeigen! :D
Kennst du die Filmszene, an die Law denkt?
Und wenn sich Law schon einmal so gehen lässt, dann muss Kid das natürlich mitkriegen und die Chance mitzumachen, lässt er sich nicht nehmen.
Sicherlich hat er großen Gefallen daran, Law mit Rockstar Attitüde zu sehen :D

Hehe! Das stimmt! Die Substanzen sind da eine gute Lösung ;)

Ab jetzt geht es auch mit dem Konzert los und ich bin mir sicher, Kid wird noch die ein oder andere Überraschung für Law bereithalten!

Ganz ganz lieben Dank für so einen ausführlichen und spannenden Kommentar, liebe Sawi!
Ganz liebe Grüße
deine Yoyo
21.07.2022 | 15:31 Uhr
Hallo liebe Wortfitzel,

ich lasse mich dann auch mal blicken, weil dein Kapiteltiming heute wirklich perfekt und ein Segen für mich ist! :3

Law so ausgelassen zu sehen - ich liebe es. Dem Bann kann und soll er einfach nicht widerstehen. Außerdem hat er es verdient sich auch mal gehen zu lassen! SO SEHR! Und Kids kleine Einlage bringt sein Blut sicher richtig in Wallungen!

So, ich bin auf das Konzert gespannt und wie es danach mit den beiden weitergeht :3.

LG Bianca

Antwort von Wortfitzel am 01.08.2022 | 16:38 Uhr
Hallo liebe Bianca,

es freut mich, dass das neue Kapitel für dich genau zum richtigen Zeitpunkt kam!
Manchmal hat man einfach Glück! :)

Ich mag Laws ruhige, etwas düstere und nachdenkliche Seite. Aber wie du schon sagst: Manchmal tut es gut zu sehen, dass er daraus auch ausbrechen kann. Ich bin da ganz bei dir: Er hat es sich mehr als verdient! Dass Kid dann auch noch dabei ist und mitmacht, hat dem Ganzen wohl noch die Kirsche aufgesetzt ;) Es ist schön, dass dir die gute Laune des Kapitels gefällt!

Ab jetzt geht es auch mit dem Konzert los!

Vielen lieben Dank für deinen Kommentar! Wie immer hat es mich sehr gefreut, von dir zu lesen, liebe Bianca!

Ganz liebe Grüße
deine Yoyo
13.07.2022 | 09:53 Uhr
Na ob die ihre Ausbildung je schaffen wenn sie so frech zum Ausbilder sind . Marco kann einem schon leid tun

Antwort von Wortfitzel am 21.07.2022 | 15:10 Uhr
Hallo liebe Mausy,

Marco hat es wirklich nicht so leicht mit den dreien, muss man ja schon sagen :D
Auch Law ist einfach stiften gegangen und jetzt begehren auch noch Shachi und Peng auf...
Na ja, hoffen wir erst einmal, dass nach der Tour und dem Konzert wieder etwas Ruhe einkehrt
-schließlich sind bald die Prüfungen!

Vielen lieben Dank für deinen Kommentar und dein Mitgefühl für den armen Marco!
Ganz liebe Grüße
deine Yoyo
10.07.2022 | 15:13 Uhr
Guten Tag Yoyo~
Die vorherigen Kapite gefielen mir sehr gut, nur kam ich nicht zum Reviewen (Manchmal fehlt da leider die Lust dazu) Aber nun gut, Kid hat da ja ordentlich erwischt... Nur zu hoffen, dass Law ihn auf den rechten Weg bringt (oder ihm wenigstens etwas weniger schädliches gibt...) Wie du es aber geschrieben hast, fand ich wunderbar beeindruckend.

Nun aber hierzu. Peng und Shachi, hach, ich mag die beiden und noch witziger, wenn sie Auszubildende sind. Die Stille um Marco hat wohl eher dazu beigetragen, dass er obenrum nackig war, ne? ^^ Ich freue mich für die beiden, dass sie mal frei haben und das Konzert live mitansehen können. Kannst du sie vor der Bühne und das Geschehen auf der Bühne verknüpfen? Auch ein Gespräch mit Law wäre nice...

Freu mich darauf zu lesen wie es weitergeht...
Bis dann...
LG Sawi

Antwort von Wortfitzel am 21.07.2022 | 15:08 Uhr
Hallo liebe Sawi,

ach, ich kenne das. Manchmal liest man ein Kapitel und macht sie Gedanken, was man in die Review packen könnte und dann ist irgendetwas anderes dran und man kommt drüber hinweg und hach... Das ist normal und gehört dazu. Ich denke, das kennt jeder. Ich freue mich auf jeden Fall, von dir zu lesen! :)

Ja, der Drogenkonsum zollt langsam seinen Tribut. Es freut mich, dass dir die Dramatik des Kapitels gefallen hat. Ich denke, gerade für Law ist es hart, da er gerne helfen möchte, aber durch Kids stures Verhalten keine Chance hat...

Es freut mich auch, das dir das Peng/Shachi/Marco Kapitel gefallen hat! Ich denke, sich mit dem Chef umzuziehen, ist sicherlich eine eigenartige Situation... Das wird auch zur Stille beigetragen haben. Besonders wichtig war mir aber, dass Peng mal seine Meinung sagt und sich nicht einschüchtern lässt. Zu dem Konzert wird es auf jeden Fall etwas geben und natürlich auch ein Gespräch mit Law - Kid hat ihnen schließlich Backstage Pässe versprochen! Die beiden erwartet ein besonderes Konzerterlebnis - so viel sei schon mal versprochen :) Ich bin gespannt, wie es dir gefallen wird!

Vielen lieben Dank für deinen Kommentar, liebe Sawi!
Ganz liebe Grüße
deine Yoyo
27.06.2022 | 16:00 Uhr
Na vielleicht sieht Kid ja jetzt ein da er Hilfe braucht um von den Scheiss weg zu kommen und vielleicht schafft er es ja mit law seiner Hilfe.
Bonnie scheint ja keine großen Einfluss auf ihn zu haben was die Drogen angeht

Antwort von Wortfitzel am 28.06.2022 | 15:22 Uhr
Hallo Mausy,

ich finde es ganz wichtig, was du hier schreibst: Bonney scheint da wirklich nicht viel Einfluss nehmen zu können!
Killer weist zwar immer wieder darauf hin, dass es nach der Tour zum Entzug geht, aber eine Dauerlösung für
Kid scheint das auch nicht zu sein...
Mal sehen, was Law ausrichten kann!

Vielen lieben Dank für deinen Kommentar, Mausy!
Ganz liebe Grüße
deine Wortfitzel
21.06.2022 | 12:31 Uhr
Hi...
Kopfkino bringst du einem immer mit. Hier musste ich spontan an ein Pärchen in der Serie Sense8 denken. Da war zwischen den beiden Männern auch mal eine derartige Melancholie.

Hat mir gut gefallen, will direkt weiterlesen~ ;3

Lg Sawi

Antwort von Wortfitzel am 26.06.2022 | 17:24 Uhr
Hallo liebe Sawi,

Das freut mich zu lesen! Ich liebe Kopfkino und ich denke, dir wird es da wahrscheinlich ähnlich gehen: Kaum fängt man an Geschichten zu schreiben hat man quasi ständig irgendetwas im Kopfkino vor sich gehen! Und es tut so gut! Melancholie trifft hier auch genau die Atmosphäre zwischen den beiden!

Vielen Dank für deine positive Rückmeldung und die motivierenden Worte!
Ganz liebe Grüße
deine Yoyo
19.06.2022 | 18:42 Uhr
Nabend :3.

Ich versuche dann direkt mal wieder regelmäßiger zu reviewen :D. Erstmal freut es mich, dass meine Idee bei dir auf so fruchtbaren Boden gestoßen ist. Über den OS würde ich (und ganz sicher auch andere) mich mega freuen :3. Ich beschaffe gerne Kopfkino :D. In meinem tobt die Vorstellung auch noch - schuldig im Sinne der Anklage.

Das Law hier immer noch mit seinen Gedanken im Morgen hängt, kann ich sehr gut verstehen. Wie denn auch nicht? Das größte Abenteuer seines bisherigen Lebens wird hier wohl vielleicht (oder vielleicht auch nicht) ein jähes Ende finden.

Gut, dass Kid ihn hier nochmal ordentlich ablenken wird. Fällt dem rothaarigen Ungetüm sicherlich auch nicht ganz so leicht wie er tut. Bin ja gespannt, welche Regeln Bonney und Killer bereit halten.

LG Bianca

Antwort von Wortfitzel am 26.06.2022 | 17:22 Uhr
Hallo liebe Bianca,

es freut mich riesig, direkt wieder von dir zu lesen! Danke! :)

Ich denke auch, dass Law eher ein Charakter ist, der Schwierigkeiten hat, seine Sorgen oder auch seinen Frust zu ignorieren, selbst wenn das dazu führt, dass er den Moment nicht genießen kann, auch wenn er es eigentlich will. Er durfte zwei Wochen lang eine furchtbar verrückte Welt kennenlernen, die schon einige Menschen hat süchtig werden lassen - süchtig nach mehr Abenteuer!
Aber wie du schon richtig sagst: Auch Kid fällt es nicht leicht. Letzten Endes richtet er sich nach Killers und Bonneys Regel, dass seine Tour-Liebeleien (Ich nenne es mal so :D) auch am Ende der Tour beendet werden müssen... und das ist großer Mist.
Mal sehen, wie Kid damit schlussendlich klarkommt ;)

Vielen lieben Dank für deinen Kommentar zur Situation der beiden und ja - das Kopfkino ist einfach herrlich!!!
Ganz liebe Grüße
deine Yoyo
19.06.2022 | 15:31 Uhr
Tja wie soll man auch Spass haben wenn man weiß das dieser in ein paar Tagen oder Stunden vorbei sein soll?
Das wird doch hoffentlich nicht unschön ausgehen

Antwort von Wortfitzel am 26.06.2022 | 17:14 Uhr
Hallo liebe Mausy,

für Law gibt es an dieser Stelle zwei Möglichkeiten:
Entweder er gibt sich seinem Frust hin oder er versucht loszulassen und Spaß zu haben...
Ich befürchte, Law fällt gerade das Loslassen ziemlich schwer.
Aber an Kid geht es ja auch nicht spurlos vorbei...

Ob es gut ausgeht... Schauen wir mal! Zunächst stecken die zwei wohl in einem Dilemma...

Vielen lieben Dank für deine Gedanken, insbesondere zu Law, liebe Mausy!
Ganz liebe Grüße
deine Wortfitzel
08.06.2022 | 16:33 Uhr
Hallo liebe Wortfitzel ♥

Ich melde mich hier dann auch nochmal zu Wort und fange ein klitzekleines bisschen weiter zurück an.

Bonney - ich hätte schwören können, dass sie Kids Tochter ist. Irgendwie hätte so vorlautes Töchterchen, dass vielleicht aus einen ONS entstanden ist oder sogar noch aus der Zeit vor der großen Karriere stammt, auch hervorragend in mein Bild gepasst. Vor allem wäre da die Frage, ob Law mit einem Kind zurecht kommt, nochmal ganz spannend gewesen.

Aber ich wurde eines besseren belehrt^^. Das sie nun so etwas wie seine Konstante, eine Art beste Kumpeline, eine treue Gefährtin ist, finde ich auch ganz schön spannend. Ich bleibe neugierig was da noch so kommt.

Und Law ~ ja, für den wird es wohl bald noch ein paar Überraschungen geben - in welcher Art auch immer. Kopf aus, ist hier wohl das Credo.

Den Liegestützenwettkampf kann ich mir bildlich vorstellen. Und auch, dass Kid es ist der verliert :D. Sex im Fahrstuhl ~ für manches ja genauso ein Traum wie der Mile High Club. :D Das haben die beiden sicher auch schon hinter sich.

Kurz um: Ich lieb all es hier dran. Es ist knackig kurz für zwischendurch, kommt regelmäßig, macht Spaß, lässt einen neugierig bleiben und shippt ein Lieblingspair :3.

So, liebste Grüße und bis zum nächsten Mal (von meiner Seite hoffentlich wieder häufiger :D, wenn ich auch das Review'n ein wenig verlernt habe :D).
Aikoy

Antwort von Wortfitzel am 19.06.2022 | 11:04 Uhr
Hallo liebe Aikoy,

ich muss es direkt loswerden: Ich LIEBE deine Idee! Eigentlich finde ich sie viel besser als meine Idee... Das vorlaute ONS Produkt wäre so herrlich gewesen! Aber daran habe ich wirklich überhaupt nicht gedacht und jetzt liegt hier quasi eine geniale alternative Storyline vor mir. Ich denke, diese Verantwortung hätte Kid eigentlich ganz gut gestanden und man hätte einen super Konflikt auch für Law dabei gehabt... Man man man... Das ist sooo gut! Oh man... Jetzt bin ich ganz aufgeregt :D Mal sehen, ob sich da nicht mal ein OS raus machen lässt! DANKE dir!

Ha Ha :D Ja, das würde sich für die beiden im Privatjet sicherlich anbieten! Ich denke, so eine Reise unter Rockstars muss etwas unendlich Aufregendes sein, selbst wenn es eigentlich gegen die eigene Lebensführung geht. Es ist eben ein Abenteuer - und ich hoffe, dass kann ich auch ein wenig rüberbringen.

Vielen Dank für deine Anregungen und Gedanken zum Pairing. Ich versuche weiterhin regelmäßig zu posten, was dank des Drabbleformates wirklich gut möglich ist.
Freut mich sehr, dass es dir gefällt!

Ganz liebe Grüße und bis ganz bald!
Deine Wortfitzel
29.05.2022 | 10:03 Uhr
It's sunday yeah. :)

Law hat endlich Eier bewiesen und Kid direkt auf Bonney angesprochen! Die Wege der beiden würden/werden sich sonst auch bald trennen und wahrscheinlich war dies auch Laws Motivation endlich Informationen aus Kid heraus zu bekommen. Letzterer findet es wohl lästig, doch ist er ja irgendwo auch selbst Schuld an der Fragerei. Er mag Law und deshalb hat er zur entstandenen Situation beigetragen. Ich frage mich jedoch klammheimlich, wie es wohl in Kid ausgesehen hätte, hätte Law niemals nachgefragt. Wäre er dann in gewisser Weise verletzt, weil kein eindeutiges Interesse von Laws Seite aus gekommen wäre?
Zu der Line "Er hasste es, wenn Dinge unnötig kompliziert wurden", kann man nur anmerken, dass es das mit einem (potentiellen) Partner wohl immer so sein wird. Es frisst Zeit, Nerven und raubt den Geldbeutel. Wobei letzeres für Kid keine Relevanz hat. Die ersten beiden Dinge sind jedoch verdammt relevant. Denn er hat nicht genügend davon, um eine 'normale' und 'ausgewogene' Partnerschaft führen zu können. Und das macht die ganze Sache so spannend, wenn die Tour bald vorbei ist! Ich freue mich schon sehr darauf, wie du diesen Teil thematisieren wirst.
Kid beantwortet Laws Frage, meiner Meinung nach, etwas spärlich. Ich weiß nicht ganz, ob und wie ich seine Antwort abkaufen kann. Klar, er hat erklärt, dass sie sich schon ewig kennen, doch ob er selbst keine Ahnung hat, wie er die Frage beantworten soll, kann ich nicht glauben. Law hätte es bitter aufgestoßen, hätte unser Rockstar ihm mitgeteilt, dass die beiden auch was im Bett miteinander laufen haben, aber das wäre wenigstens die volle Wahrheit gewesen. Auf der anderen Seite kann sich ein schlaues Köpfchen wie Law diesen Teil leider auch denken. Ich denke kaum einer wäre gerne in der Position, bei der man die Person ist, mit der betrogen wird.
Die Aussage „Du bist ein Arsch“ definiert Kid ganz gut in diesem Kapitel und wohl auch allgemein. Dennoch ist dieser Arsch auf seine ganz eigene Art liebenswert, wenn er sich auch idiotisch verhält, was seine Gefühle für Law angeht.

Ich freue mich schon aufs nächste Kapitel.
Viele liebe Grüße. ♥

Antwort von Wortfitzel am 07.06.2022 | 12:08 Uhr
Hallo liebe Svenja,

"Law hat endlich Eier bewiesen" - Ich liebe diesen Einstieg in dein Review! Herrlich!
Gute Frage, wie es in Kid aussieht. Nun, für Kid ist es eigentlich sicher, dass Law und er keine Zukunft nach der Tour haben werden. Sich einem anderen Menschen zu öffnen ist schwer, insbesondere wenn man aus beruflichen Gründen daran gewöhnt ist, kaum etwas von der Person zu zeigen, die hinter der Marke steht. Law in seine privaten Angelegenheiten Einblick zu gewähren ist ein großer und sicherlich kein leichter Schritt... Aber Kid tut es trotzdem. Das zeigt, dass Law ihm ehrlich am Herzen liegt. Andererseits hätte Kid es sicherlich vermieden, wenn Law ihn nicht so sehr auf diese Antworten festgepinnt hätte.
Doch bei dem "echten" Kid und der Marke Kid gibt es noch mehr Probleme und die sprichst du an: "Denn er hat nicht genügend davon, um eine 'normale' und 'ausgewogene' Partnerschaft führen zu können." So oder so würde es schwer für die beiden werden - und das wird schon ganz bald zum Thema werden!
Ich muss sagen, dass ich hier ganz bei Law bin. Die Person zu sein, mit der eine andere betrogen wird und dadurch eine Beziehung zu schädigen - das wollte ich auch nicht. Ich hatte aber auch Freundinnen im Studium, die da eine ganz andere Meinung zu hatten. Nach dem Motto: Ich bin ja nicht die, die hier den Fehler macht, sondern er. Na ja... Ich lass das mal unkommentiert. Für mich versteht Law an dieser Stelle, dass Bonney mehr als nur eine platonische Freundin ist. Nicht unbedingt die feste in einer romantischen Beziehung, aber dennoch eine Frau, mit der mehr läuft. Andererseits zeigt es Law abermals, mit wem er hier "zusammen" ist.
Kid ist ein Arsch... Aber ein Arsch mit Herz und nun ist die Frage, ob Law das weiter entdecken möchte oder lieber die Finger von ihm lässt, bevor er sich verbrennt.

Ich bedanke mich wieder riesig, liebe Svenja, für einen so ausführlichen Kommentar und all die Denkanstöße zur Beziehung der beiden!
Da wird noch das ein oder andere in die nächsten Kapitel mit einfließen!
Ganz liebe Grüße
deine Yoyo
25.05.2022 | 17:16 Uhr
Hallo...
Erneut wieder sehr angenehm zu lesen. Hätte nicht gedacht, dass Law Kid so einfach konfrontiert, aber gut so... Somit wissen beiden nun mal, dass jetzt Spaß angesagt ist. (Aber bitte wie immer, nicht zu wild ;3 - Worte, die im Winde verweht werden, aber meinen Teil habe ich damit getan! ^^) Eine private Lounge, das hat sicherlich was~ Wer legt hier auf? Gibt es einen D-Jay??? Zeigt Law seine Dance Moves?? Killer steht sicherlich im Eck und überdreht die Augen, nicht? Ob er am Ende Law an seiner Arbeit verpetzt? Nun ja, lange wird es wohl nicht dauern, aber wer weiß~ Wäre doch gemein!

Nun denn, danke für das Schmankerl und noch ein gutes verlängertes WE (wenn es dich auch trifft)!

LG

Antwort von Wortfitzel am 07.06.2022 | 11:56 Uhr
Hallo SaWi,

Ich dachte mir, Law muss jetzt einfach handeln, schließlich hat er nicht mehr viel Zeit. So kam es dann doch zur direkten Konfrontation. Aber vielleicht hat sie ja auch ganz gut getan. Ich mag übrigens deine Warnung sehr gern :D Aber sicherlich wird es schwer, wenn man Kiddo dabei hat. Aber ja, vielleicht sollte er es besser ruhiger angehen lassen... Vielleicht :D
Ich habe übrigens große Schwierigkeiten, mir Law beim Tanzen vorzustellen :D Immer wieder, wenn ich es in FFs lese, habe ich wirklich keine passenden Bilder dazu im Kopf. Es ist wirklich eigenartig... Deshalb werde ich ihn im nächsten Kapitel wohl auch ein bisschen was anderes machen lassen... Aber ehrlich, ich habe dafür keine Erklärung :D
Einen DJ gibt es und Killer auch - aber der darf an dem Abend Law auch mal in Ruhe lassen :D Ich bin gespannt, was du zum "Spaß" der beiden sagen wirst!

Ganz lieben Dank für deine Gedanken und auch wieder Anregungen zu Killers handeln!
Außerdem fühle ich mich jetzt doch herausgefordert, den guten Law mal tanzen zu lassen... Argh! Ich werde mir was überlegen! ;)
Vielen vielen Dank und ganz liebe Grüße!
deine Yoyo
23.05.2022 | 12:10 Uhr
Ich glaub law kann Spaß haben sollte aber doch auf die Gesundheit von Kid achten denn wenn er es nicht macht macht es keiner.

Antwort von Wortfitzel am 07.06.2022 | 11:50 Uhr
Hallo liebe Mausy,

du hast da schon genau das Richtige angesprochen und Law wird sich auch ganz bald mit diesem Problem konfrontiert sehen!
Bis dahin sollte er aber wirklich mal Spaß haben und dafür wird Kiddo sorgen :)
Ich möchte hier aber Killer auch nicht unerwähnt lassen. Auch Killer achtet auf Kid, doch ist es schwer, jemandem zu helfen,
der sich seine Probleme nicht eingestehen will... Aber Killer versucht es!

Vielen lieben Dank für deine Gedanken zu Law und Kid, liebe Mausy!
Ganz liebe Grüße
deine Wortfitzel
10.05.2022 | 18:50 Uhr
Hallo Yoyo,
ich sehe schon, was du gemeint hast. Das Ausschreiben meines neuen Nicks, haha~
Nun zu der anderen Frage, auch ich war hier ein Neuling und wurde erst vor ein oder zwei Jahren unterrichtet. Hier hast du einen Link, wo du Messletter mit copy und dann hier paste einfügen kannst. Der Editor von FF.de übernimmt die sogar einwandfrei ~
https://www.messletters.com/de/emoticons/

Nur wenn man es halt machen will, weißt ja, jeder hat so seine eigenen Dings...

Nun zum Kapitel, mir gefiel es gut, da...trommelwirbel... Bonney ihr Videotelefonie-Debut gemacht hat! Wie du es hier verfasst hast, konnte man schön sehen, das Bonney sich wirklich Sorgen macht. Auch, dass sie mit Kid eine On-Off Beziehung zu führen scheint, weil sie Law nicht wirklich gewürdigt hat.

Und OMG, Kid öffnet sich Law noch ein bisschen mehr? I Like That! Bitte weiter...

Bis dann,
dein LaBertäschchen Sawi^^

Antwort von Wortfitzel am 22.05.2022 | 15:12 Uhr
Hallo meine liebe Sawi,

und direkt einmal: \(◡̈ )/♥︎
Ich habe mir mal die Seite angeschaut und muss sagen, das ist auf jeden Fall echt witzig :D
Jetzt weiß ich auch endlich, wo die her sind! Danke dafür :)

Es freut mich, dass dir Bonneys Auftritt gefallen hat und dass man ihr Verhalten so gut interpretieren konnte. Ich meine, sie wird schon die ein oder andere Tour-Liebelei mitgemacht haben und behandelt Law nicht anders als jede andere Person, von der sie ausgeht, dass sie eh bald abgeschoben wird. Wenn die Tour zu Ende ist, dann wird auch Law Geschichte sein - zumindest in der Theorie :D Warum sollte er für sie etwas besonderes sein? Wichtig ist ihr Kid und wie es ihm geht, auch wenn das nicht unbedingt etwas mit romantischer Liebe zu tun haben muss :D Es gibt unendlich viele Versionen von Beziehungen.

Gleichzeitig aber scheint Law in Kids Augen nicht mehr nur eine kurze Affäre zu sein. Immer mehr lässt er die Fassade bröckeln und das bekommt auch Law mit!

Ich bedanke mich ganz herzlich für deinen Kommentar und wünsche dir einen sonnigen Sonntag!
Ganz liebe Grüße
deine Yoyo (◠‿◠✿)
10.05.2022 | 15:02 Uhr
Toll jetzt haben sie sich ja schon Mal gesehen aber schlauer sind wir auch noch nicht wer sie ist.

Antwort von Wortfitzel am 22.05.2022 | 15:04 Uhr
Hallo liebe Mausy,

es tut mir leid, dass Bonneys Auftritt so informationsarm war ^^°
Aber ich hoffe sehr, dass das neue Kapitel mit seinen Antworten hilft :)

Vielen Dank für deinen Kommentar und den Denkanstoß, dass es endlich eine Auflösung braucht!

Ganz liebe Grüße
deine Yoyo
03.05.2022 | 16:30 Uhr
Und noch eine. ;D

Ach Peng. So süß, so unschuldig, so zerbrechlich....Ich hab das richtig genossen, wie Marco ihn aus der Reserve gelockt hat. Taktisch sehr schlau gemacht. Ich mag deine Ideen und feier sie immer wieder aufs Neue!
Nur blöd dass dann die Darmwand zwischen den beiden stand und seine Befragung ein Ende gefunden hat.
Hab kurzzeitig überlegt, ob ich nicht auch etwas beichten möchte. XD
Das war verdammt gut geschrieben!

Ich glaube mehr gibt es zu diesem Kapitel nicht zu sagen. Ich würde mich sogar über mehr solcher Texte freuen. Irgendwie mag ich deine Darstellung von Marco.
Wie gesagt, sehr schönes Kapitel. :D

Antwort von Wortfitzel am 09.05.2022 | 16:37 Uhr
Runde Nummer 3!

Super lieb von dir, dass du dir die Mühe gemacht und zu jedem Kapitel eine Rückmeldung verfasst hast!

"So süß, so unschuldig, so zerbrechlich..." - herrlich! So schön geschrieben :D
Ich freue mich sehr über dein lieben Worte, Marcie! Das tut so gut zu lesen! DANKE!
Ich denke auch, dass Marco durchaus ein Taktiker ist und fast hätte er sein Ziel ja auch erreicht, aber dann... So leicht machen wir es dem Oberarzt dann doch nicht. Es ist ja auch schon ziemlich gemein eine ohnehin stressige Situation auszunutzen, um die Wahrheit aus Peng herauszukitzeln.

Danke für deine Rückmeldung zu Marco und den Krankenhauskapiteln. Da muss ich auf jeden Fall noch etwas einfügen - ich werde mir Gedanken machen!

Liebe Marcie, ganz ganz lieben Dank für so viel Input und deine Mühe!
Wir lesen uns! Ganz liebe Grüße
deine Yoyo
03.05.2022 | 16:19 Uhr
Hello again. :D

Eigentlich mag ich Killer, eigentlich. Aber hier ist er mir etwas unsympathisch oder einfach doch der einzige Vernünftige unter ihnen? Realist könnte auch noch passen. Mensch, was will er Law auch vormachen? Der Chirurg wird genauso denken, will es aber wahrscheinlich nicht wahrhaben. Wie wohl das Ende der Tour aussehen wird und ob Kid die Angelegenheit mit Bonney klärt? Und ob überhaupt Platz für Law ist?
Wahrscheinlich war er nur ein Lückenfüller, aber so will ich dann auch nicht denken.
Wenn es doch so wäre, dann hätte Kid sich in jedem weiteren Land eine/einen suchen können. Ich bin verwirrt. XD

Ein Fotoshooting....wie toll. Nicht.
Ich kann Kid verstehen, wenn er dadurch miese Laune bekommt. Immer das machen, was einer von ihm will. Warum er nicht sein eigenes Shooting organisiert wundert mich. Würde auf jeden Fall zu ihm passen. :D

Deine Beschreibung der Kulisse ist wirklich schön und man kann sich das Ganze bildlich vorstellen, wie sie alle dort stehen und sich fotografieren lassen.
Ich mags, auch wenn das Kapitel etwas traurig wirkt.

Antwort von Wortfitzel am 09.05.2022 | 16:28 Uhr
...und da bin ich wieder!

ja, Killer ist hier alles andere als einfühlsam, das stimmt wohl. Ich schätze ihn aber auch nicht gerade sonderlich einfühlsam ein, außer er will es. Für mich hat er schon das Bestreben, Law nicht unnötig leiden zu lassen, schließlich ist er ihm weitaus sympathischer als ein dümmliches Groupie. Allerdings ist Law auch nicht sein Freund, weshalb er sich auch wenig Mühe gibt, dem Arzt die Wahrheit schonend beizubringen. Das soll ihn aber nicht wie einen Bösewicht erscheinen lassen :)
Wie du schon sagst: Was soll sich Law etwas vormachen? Auch er muss sich langsam der Frage stellen, wie er sich das Ende dieser Tour vorstellt und was seine Vorstellung mit der Realität zu tun hat...
Vielleicht war Law sogar als Lückenfüller geplant, aber selbst wenn, wird sich Kid langsam eingestehen müssen, dass dieser Plan nach hinten losgegangen ist... Dafür ist ihm Law dann doch zu wichtig geworden... C'est la vie...

Schön, dass dir die Kulisse gefällt! Es ist auch einfach wunderschön dort und alles hat seinen eigenen, urigen Charme!
Aber ja... Fotos machen ist auch nicht unbedingt meins! :D
03.05.2022 | 16:01 Uhr
Marcie is also back!
*Grillenzirpen*

Jaaaaaa, lange lange ist es her und ich war eigentlich der festen Überzeugung, dass, wenn ich zwei Wochen nicht in der Heimat bin, es endlich schaffe, dir dein verdientes Feedback zu schreiben, meine liebe Wortfitzel.
Tja. So schnell irrt man sich und zack! Hast du gleich vier, ich betone es noch mal vier überaus geile Kapitel geschrieben.
Obacht, man könnte auf meiner schleimigen Spur ausrutschen....
Nein, ehrlich, ich entschuldige mich aufrichtig dafür, es war echt nicht meine Absicht, so lange nichts von mir hören zu lassen.
Aber nun gut, fangen wir an: Jap. Home sweet home....so ging es mir auch vergangenen Freitag, aber egal. Tja, und die Jungs müssen sich schon mehr als nur gefreut haben, nur Law ist etwas demotiviert, was ich auch nachvollziehen kann.
Aber wie sagt man immer so schön: Des einen Freud ist des anderen Leid. Oder irgendwie so.
Jetzt ist nur die Frage: Welche Rolle spielt Bonney?

Ich verabschiede mich zum nächsten Kapitel

Antwort von Wortfitzel am 09.05.2022 | 16:18 Uhr
Hallo meine liebe Marcie!

Ich freue mich riesig, dass du wieder am Start bist! Das klingt ja ganz nach Urlaub und im Urlaub, da soll man Handy und Tablet oder was auch immer gerne aus der Hand geben! Das ist absolut richtig! Ich hoffe, du hattest eine schöne erholsame oder abenteuerfreudige Zeit - je nach dem, was du gesucht hast ;)

Es freut mich auch, dass dir die Kapitel gefallen, die in der Zwischenzeit entstanden sind!
Ja, nach Hause kommen hat immer zwei Seiten: Schön, dass man wieder da ist! Blöd, dass die Reise vorbei ist...
Und das Ende des Abenteuers liegt für Law leider schon in greifbarer Nähe...

Zu Bonney gibt es bald mehr, also - bis zur nächsten Reviewantwort :)
01.05.2022 | 20:20 Uhr
So, hallo. Der Sonntag hat Tradition bei uns. ^^ (Und dies nicht wegen des Feiertages. )

Bevor ich auf den Inhalt des Kapitels eingehen werde, möchte ich etwas bezüglich des Layouts anmerken. Das Unterteilen der Sinnabschnitte in linksbündig, zentriert und dann in rechtsbündig empfinde ich als störend für den Lesefluss. Von linksbündig auf zentriert und dann eigentlich wieder zurück geht das ganz gut, nur das rechtsbündige am Ende hat mich beim Lesen irritiert. Also lieber zwei Arten einen Text zu bündeln, ab drei wirkt es zu viel. Ich finde die Abgrenzung war mit den * schon deutlich genug. :) Außerdem weiß der Leser bei einem Drabble ja auch um das schlaglichtartige Beleuchten von Szenen. Ein 'jäher' Cut ist daher völlig normal und würde meiner Meinung nach eben unter der 'Mut zur Lücke'-Strategie gehören. So viel dazu.

Die Band mitsamt Law sitzen also am Flughafen fest. Kann ich mir bei den Wetterverhältnissen dort auch sehr gut vorstellen. Law kann seine Augen also noch immer nicht von Kid abwenden -- wohlgemerkt aber immer weniger vom wahren Kid und nicht der Marke, die er in der Öffentlichkeit allseits präsentieren muss. Und diesen Knackpunkt stellst du im Kapitel schön dar. Ihre Ansichten sind diesbezüglich absolut kontrovers. Law ist Idiot, weil er mit seinem IQ längst begriffen hat, was er begehrt, es aber nicht anspricht. (Bis auf die Sache mit Bonney, wobei ich mir dachte: YES, Law! Finally!) Und Kid, der ist gefühlt der größere Vollidiot von beiden, weil er es nicht zu begreifen scheint, dass es Law um so viel mehr geht, als um den Rockstar, den ein jeder begehrt. Bzw. will er ihm weiter etwas vormachen, um seine Marke/Fassade weiter aufrecht zu erhalten. Warum macht er sich's selbst nur so schwer? Richtig, er mag Law und damit kann er wohl nicht wirklich umgehen, da solch ein Fall noch nie zuvor mit einem Fan eingetreten zu sein schien. Auf mich wirkt er ratlos und wohlmöglich auch ein Stück weit überfordert. Als Leser hasst und liebt man solch eine Situation zu gleich. XD
Gut hat mir auch Laws Antwort mit "Du bist nicht der Typ für Regeln." gefallen, denn sie trifft den Nagel auf den Kopf bei einem Mann wie Kid. Dieser muss/will (?) sich an die Regeln von Killer und Bonney halten. Bei letzter kapiere ich (noch) nicht, warum sie überhaupt bei den Regeln mitbestimmen darf. Sie ist ja überhaupt nicht mit auf Tour und kann damit die Lage gar nicht abschätzen... Na ja, vielleicht bringst du da bald Licht ins Dunkle. Jedenfalls empfand ich Law als deutlich selbstbewusster und reflektierter in diesem Kapitel, was du eben mit dem Beschreiben seines Inneren verdeutlichen konntest. Der Rückblick, wie er zu seinem "Ist-Zustand" gelangte war an dieser Stelle auch gut gewählt. Vielen Dank dafür. :) Und Law, ich als Leserin habe auch nicht den Eindruck, dass sich Eustass allzu sehr auf Bonney freut. Also ein Pluspunkt für dich.

By the way: Ist auch schön, dass unsere FF's sich in der Hinsicht von Kids Einstellung so unterscheiden. Bei dir will er Law keinesfalls desillusionieren, wie du so schön schreibst und bei mir denkt er nicht mal daran Law unter der Marke Eustass Kid unter die Augen zu treten. :D Dachte, ich könnte es an dieser Stelle mal erwähnen.
Kid ist am Ende des Kapitels allein auf der Toilette, kann seinen ausgelaugten Zustand in seinem Spiegelbild nur allzu deutlich wahrnehmen, doch zwingt sich selbst noch durchzuhalten, bis die Tour endet. Ob für sich und/oder seine Jungs/Fans sei jetzt mal dahin gestellt. Noch immer rieche ich Drama bezüglich seines Gesundheitszustandes. Ob er wohl in Schottland endgültig zusammenbricht? Für mich bleibt es abzuwarten. Eine Konfrontation zwischen Kid und Killer finde ich einen guten Einfall, doch muss ich zugeben, dass ich das Gefühl hatte, Killer würde zu schnell aufgeben. Klar, er hat Kid auf den Kern eines Problems angesprochen, ist dann aber nach dessen Aussage gegangen. Ich hätte mir von ihm gewünscht, Kid darauf hin zu weisen, dass er ehrlich auf Law zugehen sollte und dies so bald wie möglich. Es wäre schließlich das beste offen miteinander zu kommunizieren und normalerweise hatte Kid damit ja auch keine Schwierigkeiten. Als bester Freund hat Killer die Situation ja erkannt und bissel mehr wäre halt toll gewesen -- meiner Meinung nach.
"Kid mochte Law". Ja, dieser Satz bleibt mir von diesem Kapitel am besten im Gedächtnis. Wie lange unser Rotschopf wohl noch vor der Wahrheit davon rennt? Vielleicht stellst du ja bald noch ein paar Weichen, dass er da allmählich aufwacht und aktiv wird, um ein Gespräch mit Law zu suchen (bevor es einen Knall tut und der Rockstar zusammenbricht).

Das Kapitel war viel Input, über den ich mich sehr gefreut habe. Danke für deine ganzen Mühen.♥
Wir lesen uns. :)
LG Svenja

Antwort von Wortfitzel am 09.05.2022 | 15:53 Uhr
Hallo liebe Svenja,

ich liebe sonntags!

Danke für deine ehrliche Rückmeldung zum Layout! :) Ich habe einfach mal experimentiert mit meinen drei Sinnabschnitten. Spannend ist echt, dass ich zwei Rückmeldungen zum rechtsbündigen Text habe, die total konträr sind. Ich weiß auch gar nicht, ob ich es noch einmal in dieser Geschichte verwenden würde, aber ich wenn doch, beachte ich auf jeden Fall deinen Hinweis, dass es nicht mehr als zwei Stile sein sollten. Danke dir!

Svenja, ich denke, wir müssen dich mal mit Law und Kid in einen Raum setzen und du musst die Sachlage zwischen den beiden klären! Ich finde, du würdest da eine super Paartherapiestunde raus machen, denn besser könnte man den Konflikt der beiden nicht darstellen. Reden hilft - eigentlich immer und bei den beiden wohl am allermeisten. Besonders spannend finde ich auch diese Feststellung in Bezug auf Kid : "...kann er wohl nicht wirklich umgehen, da solch ein Fall noch nie zuvor mit einem Fan eingetreten zu sein schien." Scheint ganz so... Bisher fiel es ihm wohl nicht schwer, seine Liebeleien irgendwann einfach links liegen zu lassen. Tja... und dann kam Law.
Warum Bonney auch Regeln mitbestimmen darf, ist eine gute Frage. Ich stelle mir Kid als jemanden vor, der unglaublich loyal denen gegenüber ist, die sich diese Loyalität erst einmal verdient haben. Und das sind in meinen Augen die langjährigen Freunde, die Konstanten der letzten Jahre und seines Lebens. Allen voran ist da natürlich Killer, aber ich dachte, warum nicht auch mal eine weibliche Person mit dazunehmen? Sich nicht an Regeln zu halten ist gut und schön, jedoch gibt es manche Regeln nicht ohne Grund. Nennen wir es einen gewissen Selbsterhaltungstrieb im gefährlichen Showbusiness. Aber dazu kommt auch noch etwas mehr!
Es freut mich sehr, dass dir Law in diesem Kapitel wieder besser gefällt. Ganz lieben Dank für deine Tipps und wenn du wieder welche hast: Immer her damit! Ich freue mich :)

Ich mag den Kontrast sehr gern! Und ich muss auch sagen, dass mir beide Versionen von Kid gefallen. Beides hat seinen Reiz!
Du hast schon recht, Killer hätte den Moment nutzen können, um Kid den Kopf zu waschen. An der Stelle kann man sich die Frage stellen, ob es dafür der richtige Zeitpunkt ist. Killer wird Kid kennen wie kein anderer und ein Gefühl dafür haben, wann Kid überhaupt ein Ohr für Ratschläge hat. Ich kann mir vorstellen, dass ein schlechter Zeitpunkt auch dazu führen könnte, dass Kid erst recht das Gegenteil durchzieht. Noch will Kid nicht einsehen, dass er eine Pause braucht und genauso wenig wohl, dass er an seinem Umgang mit Law arbeiten sollte.
So leicht wird Killer aber nicht das Handtuch werfen - versprochen!

Vielen lieben Dank für eine so ausführliche und vielschichtige Rückmeldung, liebe Svenja!
Ich freue mich über deine Vorschläge und Analysen! Danke :)

Ganz liebe Grüße
deine Yoyo
28.04.2022 | 17:19 Uhr
Hallo again...
also so etwas hätte ich jetzt nicht erwartet! Wow, i am amazed~ ^^ ~ Am besten hat mir bei den Einsicht-Absätzen die Rechtsbündigkeit gefallen. Vor allem, wenn du es so machst, dass nach jedem Satz oder Wortsatz eine nächste Zeile beginnt. Hat hat dem ganzen Kid-Einblick so schön Würze gegeben! Das mit den Einblicken finde ich generell eine gute Idee, bitte weiter so... Den Punkt als Unterteilung finde ich blöd... (ist einfach so, weil ich Messletters und dergleichen liebe ~) Hier kam Bonney erneut ins Spiel. Ganz besonders sind Kids Gedanken ode mehr Aussagen hierzu interessant. "eine Alte, die er ****" Aber dann kam das: ER MAG LAW ~♥ Killer kam hier etwas ritterlicher rüber und man wird sich immer mehr bewusst, was er hier eigentlich tut. Er will niemanden zu sehr leiden/weinen sehen! Ach, ein Ehrenmann, dieser Kerl, (aber netter kann er schon sein...)*Scherz* Denn so ist es halt Killer ~ ^^

Bin gespannt, wie es hier weitergeht. Laws Fanliebe wird zu ...♥? Und Kid fängt an ihn zu LIKEN ♥
Höhö~

LG Sawi~

Antwort von Wortfitzel am 09.05.2022 | 15:18 Uhr
Here we go again!

Liebe Sawi, direkt einmal vielen Dank für deine Rückmeldung zum Layout! Ich wollte den Text einfach mal über den Bildschirm wandern lassen. Gerade bei Kids Absatz kann man da, wenn man denn analysieren wollte, sicherlich über den Zustand seines Geistes etwas reininterpretieren: Ewas abgehackt, etwas durcheinander, etwas schwer zu lesen :D Es freut mich, dass dir die kleine Abwechslung gefallen hat! Ich werde jetzt sicherlich öfter Einblicke in die Gedankenwelten einbauen :)
Ha... ja ^^° Der Punkt. Da hast du mich erwischt! Ich muss sagen, ich habe mich bei ff.de noch nie mit Messletters auseinandergesetzt. Da bräuchte ich erst einmal einen Crashkurs... Aber ich bin immer lernwillig und deshalb frage ich direkt heraus: Was würde dir denn gefallen anstatt eines Punktes und wie macht man das?
Sorry... Ich klinge wie eine alte Frau, die ihr Telefon verstellt hat :D

Ich muss an dieser Stelle doch auf Killer eingehen, denn du hast ihn so schön zusammengefasst. Also für mich ist Killer auf jeden Fall der Ehrenmann, der Kid auch durchaus zu verstehen gibt, was er von seinen Entscheidungen hält. Law hat weder ihm noch Kid etwas getan und ist weit mehr als ein dümmliches Groupie und so will Killer vermeiden, dass Law unnötig leidet. Deswegen warnte er Law und deswegen sagt er das auch geradeheraus zu Kid. Am Ende jedoch hängt er nicht emotional an Law, hat kein Bedürfnis sonderlich empathisch auf ihn einzugehen oder zu viel Zeit auf sein Wohlergehen zu "verschwenden". Der Mann spielt gerade eine Tour! Im Kopf ist er allerdings schon weiter und kennt ja bereits den steinigen Weg, der auf ihn und Kid nach der Tour wartet. Alles in allem finde ich, darf er rau klingen, darf auch provozieren und... na ja, zu nett will ich ihn dann auch nicht darstellen - er ist nett, aber eben auf seine Weise. Ich meine... Massakersoldat und so ^^°

Kid mag Law... Aber in wie weit er das zulassen will, ist an dieser Stelle noch schwer zu sagen.

Ich bedanke mich riesig für deinen Kommentar, liebe Sawi und freue mich auf weitere Tipps!
Ganz liebe Grüße
deine Yoyo
28.04.2022 | 17:04 Uhr
Hallo Yoyo~
Komme auch mal wieder dazu meine Alertliste abzuarbeiten ;P Dieses Drabble-Kapitel war eine Augenweide. Mitten unter einer OP, was das schon rein eine klasse Sache ist, dann Penguin, wie er von Marco in Bedrängnis getrieben wird~ Ich hab es genossen. Dr. Newgate hat mich zuerst stocken lassen, doch dann hat es natürlich klick gemacht, hehe~ ;) Nicht schlecht, da kann man sogar etwas Gehirntraining machen bei dir! ^^ Ganz besonders toll, fand ich Marcos Überlegungen: Das schwächste Lämmchen von der Herde trennen und zack, ist es in die Falle getappt! Super gut gelungen ~ Peng und sein Brainstorming war auch nett, Selbstfindungsreise ~ wer es glaubt ;P

Wir lesen uns ~ (Danke für diese kleine Erheiterung und hoffentlich hattet ihr einen schönen Kindergeburtstag)!!!
LG Sawi~

Antwort von Wortfitzel am 09.05.2022 | 14:54 Uhr
Hallo liebe Sawi,

Holla die Waldfee! - Ich habe, glaube ich, noch nie "taeschchen" ausgeschrieben. Dabei ist das Wort klasse und die Erweiterung deines Namens gefällt mir richtig gut! Nur beim Schreiben merkt man, wie es das eigene Schreibgefühl irritiert, wenn man auf einmal "-chch" tippen soll :D Genial!

Es freut mich sehr, dass dir das Kapitel gefallen hat. Das Schreiben hat mir auch echt Spaß gemacht und ich freue mich, dass ich auch durch deine Rückmeldungen dazu inspiriert wurde! Marco ist natürlich eine geübte Führungsperson, der seine Tricks hat, um an Antworten zu kommen. Fast hätte es ja auch geklappt - wäre da nicht die OP dazwischen gekommen :D Selbstfindungsreise ist doch nicht schlecht, oder? Kannst du dir Law nicht auch super zwischen den ganzen Midlife - Crislern vorstellen? :D

Ganz lieben Dank für deine Rückmeldung und die lieben Wünschen! Ich denke, der Kleine hatte eine schöne Party!
...und bis gleich :)
deine Yoyo
23.04.2022 | 11:39 Uhr
Ich kann Marco verstehen daß er wissen will was law so treibt immerhin ist er von jetzt auf gleich abgehauen. Da macht er sich bestimmt sorgen ob es ihm gut geht und sicher auch wegen seinem Abschluss. Ist total nachvollziehbar das er sich da den nimmt den er am schnellsten zum Singen bringt. Aber er wird ja wohl nicht so blind sein das er die Artikel in den Zeitungen übersieht.

Antwort von Wortfitzel am 28.04.2022 | 16:38 Uhr
Hallo liebe Mausy,

ich gebe dir ganz recht: Marco ist Laws Ausbilder und so will er natürlich wissen, was mit seinem "Schützling" los ist.
Zudem spielt wohl auch etwas Neugierde mit rein, da Law ja nun nicht der Typ ist, der einfach abhaut...
Zumindest nicht ohne Grund!
Die Artikel... Mal schauen. Dafür muss Marco noch eine Klatschzeitung in die Hände kriegen ;)

Ich bedanke mich ganz herzlich für deinen Blick auf Marcos Situation, liebe Mausy!
Ganz liebe Grüße
deine Wortfitzel
18.04.2022 | 14:29 Uhr
Hallo Yoyo.
Also erneut hier passt alles. Die Songauswahl mit Lyrics, der Text dazu, die Tiefe hierbei~ EINFACH ALLES! I love it~ Ganz besonders hat es mir die fiese Bazille Killer angetan. Er kann aber auch böse sein und da pieksen, wo es wehtut! Und die Sache mit Kid, der immer mehr gleich seinem Konsum ausschaut, hast du gut darstellen können. Law beginnt nun wirklich zu überlegen, vor allem, da er jetzt schon wieder diesen einen Namen hörte: Bonney! Uff, muss ihm das übel aufsteigen... Kid ist dann also bi und Bonney wohl so eine ON-/OFF Sache. Klingt interessant und freue mich darauf, sollte Law, Kid und Bonney sich mal zu dritt mehr beschäftigen = also ich meine bloß im Gespräch ~ ^^ (nicht falsch verstehen) Oh, ein Krankenhaus-Chapi? Ich freue mich... Ob Killer auch mal Kid auf die Drogen anspricht, vermutlich, aber mehr als das hat er wohl mittlerweile aufgegeben. Deshalb wird er wohl Law dazu triggern wollen. DAS aber wissen wir nicht und können es nur vermuten... Das Shooting mit den Backsteinwänden kann ich mir gut vorstellen...

Bis zum nächsten Mal,
Lg Sawi~

Antwort von Wortfitzel am 23.04.2022 | 11:29 Uhr
Hallo liebe Sawi!

dankeschön für deine motivierenden Worte!!! Freut mich sehr, dass dir das Kapitel so gut gefällt :)
Ich muss sagen, dass mir deine Bezeichnung die " fiese Bazille Killer" richtig richtig gut gefällt :D Muss immer wieder lachen, wenn ich an die Szene denke und deine Wortwahl hier im Kopf habe! Genial!!! Ich finde auch, dass man Killer ruhig auch mal ein bisschen "böse" darstellen darf. Also eigentlich hat er ja sogar gute Absichten. Er will nicht, dass Law sich Illusionen macht. Das könnte man natürlich auch ganz vorsichtig ansprechen - aber sicherlich nicht Killer! Er sagt frei heraus was Sache ist, egal, wie hart Law die Realität trifft.
Ich find auch deine Analyse zu Kid Verhältnis zu Bonney richtig gut. Also für mich ist Kid bi - ich finde, es passt zu seinem Charakter irgendwie. Und da hast du in Bezug auf Bonney auch genau richtig getippt. Es geht hier nicht um eine Happy Ever After Geschichte zwischen den beiden. Aber warum sollte Kid nicht auch jemanden haben, der über Groupie und One-Night-Stand hinausgeht? Aber dazu denn später mehr. Ich will es Law ja auch nicht zu einfach machen :D
Hmm... Sich zu dritt mehr beschäftigen, huh? xD Ja, ich glaube, ich weiß, was du meinst. Da wird es auf jeden Fall noch etwas zu geben! ;)
Ich denke, Killer passt schon nach seinen Möglichkeiten auf Kid auf. Er kann ihn aber auch nicht einsperren und sagen Finger weg! So muss er Kid eben nehmen wie er ist und kann ihn zumindest am Ende der Tour in den Entzug stecken. Solange das eben funktioniert... Ob das eine langfristige Lösung ist, bleibt zu bezweifeln!
Ich muss sagen, ich mag die Dachterrassen über Dublin. Ich bin mal in die Verlegenheit gekommen und habe auf so einem Bürogebäude über der Stadt etwas Zeit verbringen dürfen und wenn man auf Industrial Style steht, dann ist die Kulisse einfach einmalig - besonders für eine Rockband :D Freut mich, dass du es dir auch gut vorstellen kannst!

Vielen lieben Dank für deine Analyse der Charaktere, liebe Sawi!
Es war wie immer super spannend zu lesen!
Ganz liebe Grüße
deine Yoyo
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast