Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: Alistanniel
Reviews 1 bis 5 (von 5 insgesamt):
28.04.2022 | 10:59 Uhr
Hyhy

Mano meter. Das ist jetzt keine Beschwerde! Du liebst Tragig und Dramen. Woran ich dass wohl merke? ;-) hihi

Aber egal. Er war wieder wunderschön geschrieben. Mach einfach weiter so!

Sg Sabrina

Antwort von Alistanniel am 29.04.2022 | 21:50 Uhr
Danke für dein Revie! Ja, ich mag dramatische Geschichten, das fällt wohl langsam auf xD
Wird auch in Zukunft so sein, wage ich mal zu behaupten.
18.04.2022 | 12:21 Uhr
Schon allein der Titel... *schluchz*

Mit diesem Oneshot hast du dich wiedermal selbst übertroffen.
Natürlich hatte ich ihn direkt gelesen, als du ihn gepostet hast, aber ich musste ihn erstmal ein paar Tage setzen lassen und nochmal lesen, bevor ich ein Review schreiben konnte.
Die Idee, Zelenas Asche im Kräuterbeet zu begraben und der magische Anhänger sind so schön und herzzerreißend zugleich.
Auch der Rückblick, wie Zelena Regina von ihrer Diagnose berichtet, ist so gut geschrieben und ich konnte mir die Szene ganz genau vorstellen. Reginas Reaktion war absolut nachvollziehbar und ich fand es schön, dass Zelena, nachdem sie ganz nüchtern versucht hat, stark zu sein und es als gegebene Tatsache hinzunehmen, doch noch zeigt, wie sehr es sie mitnimmt und dass sie bekennt, dass sie Regina braucht.
Die Geschichte wird mir definitiv immer in Gedanken bleiben und ich werde sie noch oft lesen! <3

Antwort von Alistanniel am 29.04.2022 | 21:49 Uhr
Das freut mich, dass du die Geschichte trotz - oder wegen - der ganzen Tragik so magst! Die Idee mit dem Rückblick kam mir irgendwie ganz spontan beim Schreiben. Hatte auf einmal das Bild vor Augen, wie Zelena fertig mit sich und der Welt auf dieser Schaukel sitzt und Regina dazukommt. So ist dieser zweite Akt des Dramas doch noch etwas länger geworden, als zunächst gedacht.
Die Idee zu dem OS und das mit der Asche kam mir aufgrund einer Unterhaltung mit meinen Eltern und der Feststellung, dass es keinem von uns etwas gibt, an einem Grab zu stehen. Die Erinnerung an geliebte Menschen sind an allen Orten, wo sie gelebt haben und vor allem im Herzen. Zudem konnte ich mir nicht so vorstellen, dass Zelena in dieser Gruft liegen will, wo auch Cora ist. Ihr Geist hätte dann bestimmt ihren Unmut kundgetan, indem alles in dieser Gruft durcheinandergeflogen wäre.
Über dein Review habe ich mich wie immer sehr gefreut! Immerhin weiß ich somit, dass wenigstens eine Person meine dramatischen Geschichten lesen wird, die doch in Arbeit/Planung sind :D
31.12.2021 | 02:14 Uhr
Hey :)
Ich bin sonst immer ein stiller Mitleser, der keine Reviews verfasst (jaja Schande über mich ;)) aber hier bei diesem OS muss ich sagen, dass er mich mega mitgenommen hat. Ich fühle Regina so sehr! Sie ist einer meiner liebsten Charaktere und du hast das einfach grandios geschrieben!
Mach weiter so, ich verfolge mit großer Lese Freude deine Storys!

LG Joline

Antwort von Alistanniel am 09.01.2022 | 17:39 Uhr
Hallo, und vielen Dank für dein Review! Glaub mir, beim Schreiben hat mich das auch reichlich mitgenommen. Sie gehört ja auch zu meinen Lieblingen, gemau wie Zelena, welch Überraschung.
Ich freue mich, dass du den Oneshot mochtest und auch meine anderen FFs gerne liest :)
17.12.2021 | 08:37 Uhr
Hyhy

Du hast nicht übertrieben mit der Warnung.
Dein Shorty ist echt traurig. Konnte nicht alle Tränen verhindern.
Sie ist mit dem Tot ihrer Schwester umgegangen. Ebenfalls hat Regina es gut Robin erklärt. Ich hoffe, ich muss niemals sowas machen.

Ich hab mich letztens übrigens amüsiert. Hatte ich dir doch meinen Wunsch geäußert, dass du doch mal was von der letzten Staffel schreibst, hab ich dann doch eine Geschichte gefunden, die nach der 7. Staffel spielt und ihr beide auch gut kennt. Hihi die Welt ist doch einfach klein. Anscheinend hast du mich Gedanklich zu ihr geschickt ;-)

Ich wünsch dir dann schöne Weihnachten und eingesundes neues Jahr.

Sg Sabrina

Antwort von Alistanniel am 18.12.2021 | 15:03 Uhr
Danke für dein Review und natürlich schöne Feiertage zurück!
Ich denke, Regina und Robin werden noch eine ganze Weile brauchen, um das zu verarbeiten. Aber sie haben ja einander und sie haben ihre Familie.
Darüber, dass du direkt Operation Wanderfalke entdeckt hast, bevor ich sie empfehlen konnte, habe ich mich allerdings auch amüsiert!
16.12.2021 | 23:24 Uhr
Willst du mich eigentlich völlig fertigmachen?
Ich habe geweint wie schon lange nicht mehr!
Dass Zelena sterben würde, war mir bereits nach den ersten paar Zeilen in Kombination mit dem Titel klar, aber du hast es auf so einfühlsame Weise beschrieben, dass es kaum auszuhalten war.
Ich habe so mit Regina gefühlt, als sie es ihrer Familie sagen musste; ganz besonders furchtbar die Momente, in denen sie es Robin gesagt hat und ihre Reaktion darauf und wie Henry sie getröstet hat.
So traurig es auch sein mag, ich liebe solche Geschichten und sie verdeutlichen in meinen Augen am allerbesten, wenn jemand gut schreiben kann und daran lässt du wieder mal keinen Zweifel aufkommen!
Danke für diesen herzzerreißenden Oneshot! <3

Antwort von Alistanniel am 18.12.2021 | 14:55 Uhr
Danke für dein Review und das nette Lob, da werd ich ja ganz rot <3
Da, wo Henry Regina tröstet, musste ich beim Schreiben tatsächlich auch am meisten schlucken. Vor allem, als er sagt "Dein Dad wird auf sie aufpassen."
So traurig das ist, ich finde, das ist es, worum es bei Weihnachten geht. Um die Familie und deren Zusammenhalt, wenn es drauf ankommt. Das ist mit nichts aufzuwiegen, was man für Geld kaufen kann.
Ich glaube ich weiß inzwischen auch, was Zelena ihr noch sagen wollte. "Lass mich gehen, du musst dein Leben weiterleben."
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast