Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: TaeLina
Reviews 1 bis 11 (von 11 insgesamt):
01.02.2022 | 19:27 Uhr
Ach du meine Güte... du rührst mich gerade zu Tränen TT

Du weißt doch, dass es für mich eine Freude ist, dir zu helfen, egal in welcher Hinsicht. Insbesondere wenn es ums Durchhalten, Schreiben, Planen, Verzweifeln und Feiern von Fortschritten geht, bin ich immer zu haben. Es gibt für mich nichts Schöneres, als guten AutorInnen dabei zuzusehen, wie sie an ihren Herausforderungen wachsen und das beste aus sich herausholen. Und du zählst zu diesen AutorInnen! Denn du bist eine großartige Schriftstellerin mit einem reichen Wortschatz, viel Sinn für Humor und dem richtigen Gespür für Gefühle. Diese abgeschlossene Fanfiction beweist das auch. Sie ist dir wundervoll gelungen und ich wünsche dir von ganzem Herzen, dass noch mehr Menschen sie finden, lesen und auch kommentieren werden. Das hat diese Story einfach verdient <3

Ich freue mich schon sehr auf die Fortsetzung. Und bis dahin werde ich mein Bestes geben, das ein oder andere Detail der Fortsetzung aus dir herauszukitzeln :D

Liebe Grüße
Pri~

Antwort von TaeLina am 02.02.2022 | 00:18 Uhr
Ach Mensch, ich wollte dich wirklich nicht zum Weinen bringen!

Du kanntest "Ace" schon, als die Geschichte noch in der Kinderschuhen gesteckt hat und nicht mal einen Namen hatte. Als ich mich bloß vor der Realität flüchten wollte und noch keine Ahnung hatte, wohin mich dieser Weg führen würde. Als ich zuvor "Die Legende von Korra" geguckt hatte und Desna und Eska verfallen war. Als ich noch absolut keinen Schimmer hatte, wie ich diese beiden Fandoms miteinander vereinen sollte... Und dann auf Pexels dieses edgy Fotoshooting gefunden habe und Hitoshi und Hitomi geboren waren.

Du gehörst einfach dazu und ich kann dir nur von ganzem Herzen für all deine Unterstützung, deine Ratschläge und dein offenes Ohr danken! Und natürlich für deine regelmäßige Rückmeldungen auf beiden Plattformen, ich war immer gespannt wie ein Flitzebogen zu lesen, wie du das neue Kapitel wohl finden würdest. <3

Wir werden sicherlich noch eine Weile darüber schreiben, deswegen hier erstmal: Wir lesen uns bald wieder! <3
Tae~
28.01.2022 | 21:46 Uhr
Okay. Okay. Okay. Mit diesem Ende habe ich irgendwie nicht gerechnet, und doch wundert es mich gar nicht, dass alles so kommt, wie du es geschrieben hast? Viel eher wundert mich meine eigene Reaktion darauf? Warum bin ich so überrascht, obwohl das Ende so logisch ist?

Auf jeden Fall finde ich das Ende wirklich gut! Etwas weniger dramatisch als all meine Vorhersagen und Ideen, aber durchaus logisch, berechtigt und zur Geschichte passend. Zudem muss gesagt werden, dass es in der Geschichte genug Drama gegeben hat, sodass ich nichts vermisse, hahaha.

Einen kurzen Moment habe ich gedacht, dass er sie verraten hat. Dass er sie wirklich an den Hutmacher und an Niragi ausgeliefert hat und dass die beiden irgendwo auf Suri warten. Eventuell mit den falschen Zwillingen als Geiseln, um sie vor Suris Augen zu erschießen. Umso verwunderter bin ich gewesen, dass er es nicht getan hat. Aber das zeigt wohl, dass Chishiya nicht so kalt ist, wie alle annehmen. Dass auch eine Person wie er Gefühle entwickeln kann! Vielleicht sind sie nicht intensiv genug gewesen, um Suri zum Bleiben zu bewegen, aber seine Geste mit der Hand zeigt deutlich, dass Suri ihm nicht ganz so egal ist, wie sie es vielleicht sein sollte. Denn Hitoshi und Hitomi haben es selbst gesagt: Gefühle und Beziehungen können in einer Welt wie dieser zur Gefahr werden. Und ein kluger Mann wie Chishiya will nicht verwundbar sein…

Oh, je länger ich darüber nachdenke, umso mehr liebe ich das Ende! Du hast es relativ offen gelassen und mir somit sehr viel Freiraum für mögliche Fortsetzungsideen gegeben :D Stell dir doch mal vor, es sind einige Wochen vergangen, Hitomi, Hitoshi und Suri haben sich mittlerweile eine Art eigenes Leben außerhalb vom Beach aufgebaut und dann, beim Spiel um die Bildkarten, treffen Suri und Chishiya wieder aufeinander! Oh, wie dramatisch wäre das! Eine Achterbahnfahrt der Gefühle! Zumindest für Suri, denn ich glaube kaum, dass Chishiya sich irgendetwas von all dem anmerken lassen würde. Vermutlich würde er seine Spielchen wie sonst auch immer spielen und Suri damit in den Wahnsinn treiben. Und dadurch beginnt ihr Spiel untereinander von vorne.

Ich frage mich aber gerade, ob die beiden auch außerhalb des Borderlands eine Chance haben. Vielleicht, wenn Chishiya und Suri durch irgendetwas im Borderland zusammengeschweißt werden und dann länger zusammen sind? Aber so? Reicht die Erfahrung aus, die sie jeweils gemacht haben, sodass sie in der realen Welt einander interessant und spannend finden würden? Hm… ich kann darauf keine richtige Antwort finden, denn sowohl Interesse als auch Desinteresse ist möglich. Die Frage, die sich stellt, ist, wie beeinflusst die beiden vom Borderland und wie ihre Persönlichkeiten in einer normalen Welt sind. Denn von diesen Persönlichkeiten wissen wir so gesehen so gut wie gar nichts.

Ach! Ich hoffe sehr, dass du irgendwann einmal eine Fortsetzung schreiben wirst! Nicht nur, weil Suri und Chishiya ein solch spannendes Paar mit viel Entwicklungspotential sind, sondern auch, weil Hitomi und Hitoshi es verdient haben :D Die beiden sind ja wahrlich wichtige Charaktere und ich habe sie in mein Herz geschlossen <3

Ich hoffe, dass sich noch die ein oder andere Person mit einer Rückmeldung zu deiner Geschichte melden wird. Du hast es verdient. Diese Geschichte ist voller Spannung, Intrige und Drama. Sie ist sexy, ohne lasziv zu sein. Sie ist in gewisser Hinsicht auch ein kleines Bisschen romantisch, ohne kitschig zu sein. Und allen voran ist sie aufregend und erwachsen, was ich sehr schätze. Danke, dass du deine Geschichte mit uns geteilt hast! Es war mir eine Ehre und Freude deine Leserin zu sein :D

Liebe Grüße
Pri~

Antwort von TaeLina am 29.01.2022 | 20:21 Uhr
Hehe, ich habe mir ja schon ein bisschen ins Fäustchen gelacht, dass ich dich ausgetrickst habe. >:D

Ich habe mir tatsächlich erst Gedanken gemacht, ob es jetzt zu undramatisch war. Zu wenig Drama, zu wenig Tod, zu wenig Klimax. Ob ich dadurch viel zu viel Spannung rausnehme und der ganzen Geschichte einen Dämpfer verpasse. Aber "No Time To Die" und besonders dieser eine Teil haben mir einfach so gut gefallen und ich wollte auf den letzten Metern dann doch noch etwas Gefühl und Herzschmerz. Natürlich nicht zu viel, aber so einen Hauch... Denn ja, Chishiya hat Suri nicht nur ein Mal, sondern zwei Mal hinters Licht geführt. Sie musste sich fragen, ob er nun ihr Tod ist oder ihr Paradies (besonders im 8. und 9. Kapitel). Aber er wird sie nicht weinen oder zerbrechen sehen. Lieber verschwindet sie jetzt, denn für sie es noch lange nicht an der Zeit, zu sterben. Hach, diese Zeilen aus dem Lied passen so gut zu ihnen. </3

Ja, da hat sich Chishiya vor allem mit Hinblick auf sich selbst verkalkuliert. ^^ Von Liebe zu sprechen, wäre hier viel zu hoch gegriffen. Dafür geht das nicht weit genug. Aber irgendwas ist es schon. Etwas, was nicht nur Suri, sondern vor allem auch ihn angreifbar, menschlich und verletzlich macht. Was muss ihn das innerlich stören, sich selbst so zu sehen! Da verschon er einfach ein Menschenleben? Ja wo gibt's denn sowas. :D

Wie gesagt, als Mangaleserin kann ich dir sagen: Es ist wirklich ALLES irgendwie machbar, was du aufgelistet hast! Und alles ist mir bereits irgendwie durch den Kopf gegangen. Selbst die Möglichkeit, Chishiya und Suri noch größere Gefühle füreinander entwickeln zu lassen, wäre sowohl im als auch außerhalb des Borderlands machbar. Man bräuchte nur genügend Zeit und müsste es lang genug ausschreiben, aber alles ist möglich. Vor allem auch, weil das Ende der ersten Netflix-Staffel so wage bleibt und sich so sehr vom Manga unterscheidet. Irgendetwas werde ich aber definitiv daraus machen. Besonders auch für Hitoshi und Hitomi, denn ja, auch die beiden würden eine Fortsetzung verdienen, absolut! <3

Hach, der letzte Absatz war ein Genuss für mich zu lesen! Ja, ja, ja - das sollte "Ace" alles sein und ich bin so froh, dass es all das für dich ist! Spannend, mit Drama und Intrigen, dabei sehr erwachsen und mit einer dezenten, erotischen Grundstimmung, die sich irgendwann entlädt.

Am Dienstag erwartet dich noch ein Epilog und dann vielleicht noch mehr... Das werden wir sehen, hehe. Zunächst einmal darfst du dir eine ganz große Umarmung als Dankeschön für all deine Kommentare für das letzte Kapitel vorstellen! Tausend Dank für all deine Rückmeldungen, sie erfüllen mich immer mit ganz viel Freude! <3

Und dann bis nächsten Dienstag ;)
Tae~
22.01.2022 | 08:37 Uhr
Okay. Okay. Okay.

DAS habe ich NICHT kommen gesehen! In einem Moment sind Suri und Chishiya ein Herz und eine Seele gewesen. Nicht voneinander zu trennen, zwei Teile, die zu einem Ganzen zusammengefunden haben. Und schon im nächsten Kapitel trennst du sie wieder? Wie kannst du Suri das antun? Wie kannst du MIR das antun?! Ich leide gerade Höllenqualen, weil ich angenommen haben, dass die beiden vielleicht eine Chance haben! Und nun wird meine Hoffnung in tausend Teile zertrümmert und ich versuche ganz verzweifelt, sie wieder zusammenzusetzen!

Oh, Chishiya ist so ein Hund - oder eher ein Fuchs? Beides. Er ist beides. Listig bis zum Geht nicht mehr und nur auf seinen Vorteil und Spaß aus. Ich habe tatsächlich angenommen, dass Suri ihn zumindest ein wenig überlistet hat oder zumindest einmal einen Schritt voraus gewesen ist. Nur dieses EINE Mal. Und was passiert? Chishiya scheint mit all dem, was passiert ist, gerechnet zu haben, sodass er ihr vermutlich nicht nur einen Schritt, sondern zwei, wenn nicht sogar drei voraus war. Ich frage mich, ob er auch jetzt weiß, wie es weitergehen wird.

Meine Vermutung ist, dass Suri jetzt niedergeschlagen ist und ihm aus dem Weg gehen wird. Komplette Ignoranz, damit sie den Herzschmerz überwindet. Aber Chishiya wird es ihr nicht leicht machen. Vermutlich wird er immer in ihrer Nähe sein und sie nicht aus den Augen lassen. Das wird ihr auffallen, denn er wird sich auffällig unauffällig verhalten - zumindest für sie. Alle anderen werden keine Veränderung an ihm wahrnehmen, aber er wird sie mit seiner Präsenz auf die Probe stellen, während sie ihn ignorieren möchte.

Ach, ich wünsche es Suri nicht, aber ich hoffe, dass sie im allerletzten Spiel den Spieß umdrehen kann. Dass sie Chishiya mit etwas überrascht, womit er nicht gerechnet hat. Vielleicht rettet sie ihm das Leben und stirbt dabei selbst. Er geht schließlich davon aus, dass jeder nur an sich und das Überleben denkt? Wie spannend wäre es, ihn in eine Krise zu stürzen und zu zeigen: Hey du Arsch, ich opfere mich gerade für dich?! Oh, das wird sein kleines Weltbild vielleicht ein bisschen durcheinander bringen und zugleich zeigen, dass er nicht der kalte, gefühllose Arsch ist, der er immer vorgibt zu sein :D

Ich freue mich schon so wahnsinnig auf das nächste Kapitel! Ich kann kaum noch erwarten, wie es weitergeht! Dieses Mal lässt du uns vielleicht nicht mit einem Cliffhanger zurück, aber definitiv mit einem Kapitelende, bei dem man trotzdem wissen will, wie es weitergeht und sich die Geschichte entwickelt! Ich bin fast schon traurig, dass du schon bei Kapitel 9 bist! Das bedeutet, dass ein Ende in Sicht ist? Oh bitte nicht D: Ich will noch sehr viel mehr über Suris und Chishiyas Spielchen lesen TT

Liebe Grüße
Pri~

Antwort von TaeLina am 22.01.2022 | 13:18 Uhr
Hi Pri,

oh, ich bin gerade so happy, dass ich es geschafft habe, dich NOCHMAL zu überraschen! Ich hätte nicht gedacht, dass mir das nochmal gelingt!

Es tut mir so leid aaaaahhhhh. D: Du kennst ja meine Einstellung, was die Darstellung bereits existierender Charaktere angeht: so nahe am ursprünglichen Charakter wie möglich. Ein Chishiya, der sich jetzt schon von Suri verzaubern lässt und offen an ihr Wohlergehen oder gar ihr Überleben denkt, wäre zum aktuellen Zeitpunkt nur schwer vorstellbar. Nope. Boy got his cards, some p*ssy and that's it. Mehr braucht er momentan anscheinend nicht.

Ein Hund, ein Fuchs, ein Genie, ein Judas... Ach, es gibt so viele Namen, die man ihm um die Ohren hauen könnte! Aber ganz ehrlich? Dafür liebe ich ihn so. Dafür habe ich diese Geschichte mit ihm geschrieben. Es bereitet mir einen Heidenspaß, dabei zuzusehen, wie er ein Eigenleben in meinen Gedanken entwickelt und sich permanent einen Schritt weiter als alle anderen befindet. Tatsächlich hatte ich auch sehr viel Spaß, seine abgedrehte Seite etwas hervorzukehren. Er ist sooo intelligent. ZU intelligent. Entweder ist er ein Soziopath, ein Narzisst oder er hat einen Gott-Komplex. Womöglich auch alles gleichzeitig? Deswegen konnte ich mir gut vorstellen, dass er von so einem Schreit wie dem mit Suri erregt wird, während sie diese Ansicht absolut nicht teilt und in diesem Moment regelrecht angeekelt von ihm ist. Ein paar Minuten vorher ist womöglich ein Mensch im Nebenzimmer gestorben und er denkt an S*x... Darin unterscheiden sie sich grundlegend. Suri ist viel empathischer und emotionaler als er.

Hach, ich kann eigentlich kaum auf deine letzten Absätze antworten, weil ich dich nicht spoilern will! Nur so viel: Ich habe dir verraten, wie sehr mir die beiden ans Herz gewachsen sind. Wie sehr ich ihnen (jetzt, nachdem ich alles schon fertig geschrieben habe und nicht mehr zurück kann, ich dumme Nuss) noch ein happy end oder zumindest einen guten Ausgang wünsche. Und du weißt, dass ich den Manga gelesen und deswegen immer das große Ganze im Blick habe, während ich die Geschichte geschrieben habe. Das heißt, vielleicht ist noch nicht alles verloren...? Stichwort "Hintertür", die ich mir eventuell auflassen werde... ;) So, jetzt halte ich aber meine Klappe. :D

Ach, deine Kommentare und Reviews sind immer meine Wochenhighlights gewesen! Ich werde es vermissen, sobald die Geschichte abgeschlossen ist! </3 Aber ich danke dir von ganzem Herzen für all die Liebe, die mit mir für meine Geschichte und meine Charaktere teilst! <3 Es macht immer so viel Spaß, mit dir darüber zu reden und zu sehen, zu was für Konklusionen oder Ideen du so kommst!

Liebe Grüße
Tae~
14.01.2022 | 17:08 Uhr
DAS *deutet auf das Kapitel* ist eines der befriedigensten Kapitel, die ich je in meinem Leben gelesen habe. Mir fehlen die Worte, deswegen einfach nur eine Geste: *CHEF'S KISS*

Das, was du in diesem Kapitel und insbesondere im zweiten Teil geschrieben hast, ist einfach nur der pure Wahnsinn. So etwas Gutes habe ich schon wirklich sehr, sehr lange nicht mehr gelesen. Ich bin hin und weg. Es hat mir tatsächlich die Sprache verschlagen. Ich habe gelesen und alles um mich herum vergessen. Ich bin aufgeregt gewesen, wie Suri ihren Plan umsetzen möchte. Ich war nervös und zugleich am Kichern, als ich gelesen habe, wie sie miteinander auf dem Ledersofa reden. Und ach du meine Güte, die Aussage mit dem Feuer! Ich bin dahingeschmolzen.

Das Gespräch zwischen den beiden ist so wahnsinnig realistisch gewesen. So unglaublich gut! Es passt einfach zu ihnen beiden! Ich sehr sie vor mir, Suri, wie sie versucht, Chishiya kokett zu bezirzen, und Chishiya, dem es gegen den Strich geht, dass er es so genießt. Aww... Du hast das ultimative Ship geschaffen. Jup, ich bin davon überzeugt, dass nur so ein Mensch wie Suri es auf Dauer mit diesem Mann aushalten kann. Vermutlich liegt es daran, dass sie beide die Herausforderung lieben und gegenseitig fordern sie sich jedes Mal aufs Neue heraus, ohne dabei niveaulos zu sein.

Ach du meine Güte, ich bin nach wie vor hin und weg von dem, was ich gelesen habe. Die Unterhaltung zwischen ihnen war so realistisch und dann die Initiative, die durch das Glas dargestellt wird, das auf den Boden fällt. Diese Sprache, diese Bilder, die du in mir heraufbeschwörst, sind so intensiv, dass ich fast schon rot geworden bin, als ich gelesen habe, wie intim die Szene plötzlich wird. Es ist, als wäre ich ihnen gegenüber auf einem Sofa gesessen und als hätten sie mich nicht wahrgenommen, weil sie nur mit sich selbst beschäftigt gewesen sind...

Aber Suri wird sich am nächsten Morgen bestimmt... nun ja, hassen? Einerseits, weil sie sich tatsächlich auf Chishiya eingelassen und nicht an ihrem Plan festgehalten hat. Oh, wie werden ihr das die Geschwister vorhalten! Andererseits, weil sie sich eingestehen muss, dass ihr das gefallen hat - und das hat es! So, wie es sich liest, liebt sie dieses Katz- und Mausspiel genauso wie Chishiya.

Jetzt stellt sich nur eine Frage: Wie wird er damit umgehen? You know... realistisch gesprochen kann ich mir fast vorstellen, dass es ihn nicht wirklich tangiert und er bei der nächsten Gelegenheit Suri opfern könnte. Ich weiß nicht warum, aber ich kann mich nicht vom Gedanken lösen, dass ihm das weniger nahe geht, als es gerade den Anschein macht. Versteh mich nicht falsch! Natürlich gefällt es ihm, was gerade geschieht. Auch ein Mann wie Chishiya hat Bedürfnisse und diese werden gerade befriedigt. Aber ich kann mir fast nicht vorstellen, dass er dadurch ein Band zu Suri aufbaut, ganz im Gegensatz zu ihr. Bei ihr kann ich mir vorstellen, dass sie jetzt fast schon eine Art "Abhängigkeit" entwickelt. Sie verliebt sich gerade, während er es nicht macht.

OH! Was für Herzschmerz da noch auf uns zukommen wird! Ich kann nicht mehr! Können wir es nicht bei diesem Ende belassen, so in der Art: Und sie lebten glücklich zum nächsten Spiel im Borderland? xD

Auf jeden Fall danke ich dir aus tiefsten Herzen für diese Meisterleistung und auch für das Teilen der Geschichte. Ich bin wirklich glücklich, die Geschichte zu lesen, denn sie ist nicht nur eine der besten auf dieser Webseite, sondern die beste in diesem Fandom ;)

Liebe Grüße
Pri~

Antwort von TaeLina am 16.01.2022 | 01:04 Uhr
Liebe Pri,
phew, jetzt habe ich mich etwas erholt und kann dir auf dein Review antworten, ohne dass ich vor lauter Zittern nicht mehr tippen kann. Ich bin immer noch überwältigt von dem Lob und den Superlativen, mit denen du mich bedacht hast. Danke, DANKE, DANKE!!! <3

Yet again: Das Kapitel hat bei dir genau die Wirkung erzielt, die es sollte. Ach, was bin ich froh darüber! Eine Hassliebe kann mitunter sehr, sehr erotisch sein und das wollte ich vollkommen ausreizen. >:D Daher auch das Sprichwort mit dem "mit dem Feuer spielen". Ich finde, es passt perfekt zu ihnen. Und vor allem zu Chishiya. Es gibt so viele Edits von ihm mit "Play With Fire" von Sam Tinnesz. Tatsächlich hat mich aber ein anderes Lied damals zu der Geschichte inspiriert: "Tainted Love" von Soft Cell. Ganz besonders die Zeile "Don't touch me please, I cannot stand the way you tease". Und das Kapitel ist die Verkörperung davon, glaube ich.

Zwar hat Suri in dem Kapitel schon... sexual intercourse mit anderen Personen. Also, mit den Geschwistern. Aber dennoch sollte das mit Chishiya etwas anderes sein. Ich wollte das Gefühl vermitteln, dass es quasi unaufhaltsam darauf hinausläuft, dass sich die Spannung zwischen ihnen irgendwann entladen muss. Wie bei einem Gewitter, wenn die Atmosphäre dermaßen angespannt ist, dass etwas explodiert. Die Allegorie mit dem fallenden Glas kam dann später noch dazu. :D Außerdem sollte es relativ deutlich werden, dass sie nicht aus Liebe miteinander schlafen. Nein, das sind lediglich zwei sehr verschiedene und dennoch ähnliche Menschen, die das Knistern zwischen ihnen viel zu lange ignoriert haben und dann geht die Bombe mit ihnen zusammen hoch. Wie eine Naturgewalt, der sie sich nicht entziehen können...

Ach Suri... Das hat sie mal wieder ganz schön versemmelt, was? Wenn ich da mal kurz Dua Lipa zitieren darf: "And if you're under him, you ain't gettin' over him" >:D Ich denke, so recht weiß sie selbst noch nicht, was genau sie jetzt für ihn empfindet. Aber es ist Chishiya. Würde er Gefühle für jemanden entwickeln? Wenn ja, wie stark und würde er das überhaupt je zugeben? Mein Chishiya ist zwar recht neckend und etwas verspielt, aber er soll immer noch in-character sein. Dementsprechend ist es denkbar, dass Suri ihm definitiv unter die Haut geht. Das Katz-Maus-Spiel finden sie beide sehr erquickend und heiß. Und sie sind beide auch nur Menschen. Aber erreicht Suri auch sein Herz? ... Das ist die große Frage, die ich dir jetzt natürlich noch nicht verraten werde. ;)

Mir bleibt erstmal nichts weiter als dir erneut und mit offenen Armen für dein Lob, die ausführlichen Kommentare und deine Unterstützung zu danken! <3 Es ist so schön zu lesen, dass du genauso an der Geschichte hängst wie ich! <3 Wir lesen uns bald wieder!

Liebe Grüße
Tae~
07.01.2022 | 16:11 Uhr
Hello :D
Auch hier und heute bin ich pünktlich! Das ist man von mir vermutlich nicht gewohnt und zu sehr solltest du dich nicht daran gewöhnen. Denn leider muss ich am Montag wieder Arbeiten und von da an wird es wirklich schwierig, regelmäßig zu kommentieren. Aber ich werde mir Mühe geben, allein schon der Geschichte wegen!

Diese ist nämlich phänomenal. Ich liebe jedes einzelne Kapitel und dieses hier hat es mir ganz besonders angetan. Schwer zu sagen, ob es daran liegt, dass eine ganz spezifische Referenz zu etwas eingebaut wurde, was ich sehr liebe, oder es generell ein Kapitel ist, in dem Chishiya und Suri sich nicht gegenseitig an die Gurgel gehen. Natürlich ist es spannend, solche Kapitel zu lesen. Ihr ständiges Hin und Her ist amüsant :D Aber gelegentlich haben auch so nette Kapitel, in denen sie sich nicht gegenseitig töten, sondern helfen, etwas Angenehmes an sich. Ob es daran liegt, dass wir eine Seite von Chishiya sehen, die wir bisher nicht gekannt haben? Eine, in der er sich tatsächlich um einen Menschen sorgt, sodass er ihn sogar rettet? Er hätte es nämlich nicht machen müssen. Er hätte Suri nicht retten müssen. Aber er hat es getan und sich selbst in Gefahr gebracht... Oh, ich glaube, dass er sie mittlerweile gern hat. Nicht in Form von Liebe. Das geht zu weit. Aber er weiß sie zu schätzen und zwar als eine Person, die keine Angst vor ihm hat. Eine Person, die nicht nur mutig genug ist, sich ihm zu stellen, sondern eben auch schlau genug. Wenn die beiden sich zusammentun würden, wenn sie einander helfen würden! Sie wären unschlagbar! Ach Chishiya. Denk doch nach... Suri zu provozieren bringt dich nicht weiter. Arbeite mit ihr zusammen. Dann hast du viel größere Chancen (wenngleich sie bisher noch nicht wissen, ob sie überhaupt welche haben, aber das steht nicht zur Debatte).

Jedenfalls liebe ich dieses Kapitel und oh!!!! Ich bin schon so gespannt, wie es weitergehen wird :D Ob Chishiya unsere liebe Suri verarzten muss? Ach, das wäre traumhaft. Sie würden sich mal wieder in die Haare kriegen und Chishiya würde genau wissen, dass er am längeren Hebel sitzt, weil er der Arzt ist und Suri die Patientin ;)

ACH! Du bist böse :D Warum lässt du zu, dass mir solche Ideen kommen :D

Antwort von TaeLina am 08.01.2022 | 16:48 Uhr
Hi Pri!

Jetzt haben wir uns ja schon über das Kapitel und Chishiya ausgetauscht, aber ich werde dir trotzdem nochmal hier antworten. :)
Ich freue mich immer sehr über deine Kommentare, egal, wann sie kommen! Von daher mach dir keine Gedanken, dass es ab nächste Woche in bisschen später wird, alles gut. Ich lese sie mit großer Freude, sobald sie da sind. <3

Ach, was bin ich happy, dass dir das Kapitel gefällt! Natürlich muss auch mal wieder der Fokus auf die Spiele gelegt werden, das macht diese Welt schließlich aus. Ich finde, dieses Kapitel fühlt sich sehr typisch für "Alice in Borderland", oder? Ein Spiel, viel Drama, tödliche Ausgänge... Und ja, diese Referenz... Ist relativ einfach, woher ich da meine Inspiration genommen habe, haha. :D
Und du hast recht - Chishiya hätte Suri nicht retten müssen. Er hat es zwar sehr schnell und unauffällig gemacht, sodass es z. B. den Geschwistern nicht sofort aufgefallen sein könnte. Er war sogar noch vor ihnen bei ihr, um sie vom Turm zu ziehen. Er hat ein... hm, gewisses Interesse, vielleicht sogar Sympathie für sie entwickelt? So könnte man es vielleicht nennen. ;)

Hach und all die Ideen, die ich nun durch deine Anstöße habe und am liebsten umschreiben würde... Ich werde nichts weiter dazu sagen, um dich nicht zu spoilern, hehehe. Aber egal, ob ich noch etwas umschreibe oder nicht. Das nächste Kapitel wird dir ganz bestimmt gefallen. ^^

Bis dahin, wir lesen uns! <3
Tae~
02.01.2022 | 11:52 Uhr
Ach du meine Güte... mit dieser letzten Aussage habe ich so gar nicht gerechnet. Ja, dass Chishiya etwas im Schilde führt, das war mir klar, als er sich freiwillig gemeldet hat. Aber die zwei Männer wegzuschicken, um mit Suri alleine zu sein? Oh nein. Ich hatte gedacht, sie würden sich im Krankenhaus in Teams aufteilen, aber ich habe mich getäuscht und insgeheim freut mich das! So bleibt die Geschichte nämlich spannend ;)

Ich kann mir nicht erklären warum, aber ich habe das leise Gefühl, dass bei dieser Tour etwas mächtig schiefgehen wird und Chishiya und Suri in einem Spiel landen werden. Ich weiß nicht, warum das der Fall ist, aber vor meinem inneren Auge sehe ich das Gebäude bereits brennen und die beiden haarscharf mit dem Leben davonkommen. Aber das ist nur meine Vermutung und wie du mir heute bewiesen hast, kann ich mich ja ziemlich täuschen!

Ach, am liebsten würde ich weiterlesen! Warum quältst du mich so sehr mit den Wartezeiten? Ich möchte unbedingt wissen, wie es weitergehen wird :D

Oh und das wollte ich auch noch anmerken: Die Passage mit den Geschwistern und mit Suri, wie sie gemeinsam rauchen, finde ich absolute Klasse. Das ist richtig, richtig, richtig gut geschrieben und hat eine solche Tiefe, dass es mir die Nackenhaare aufgestellt hat. Ich war so: Okay. Wow. Ich kannte die Szene, aber in diesem Augenblick hat sie mich wirklich erwischt und ich war so verblüfft und zugleich begeistert, das zu lesen. Großes Lob an dich, für die Wahl der Worte in dieser Passage. Besser kann man das nicht schreiben!

Ich freue mich schon auf das nächste Kapitel :)
Liebe Grüße
Pri~

Antwort von TaeLina am 02.01.2022 | 13:08 Uhr
Hallöchen Pri,
ach, was war ich gespannt, was du wohl zum zweiten Teil dieses Kapitels sagen würdest. ^^

Ja, das war ein gemeiner Cliffhanger, das gebe ich zu! Aber ich finde es unheimlich spannend zu sehen, was du davonausgehend für Theorien für das nächste Kapitel aufstellst! Ich weiß ja schließlich, wie es weitergeht, und deshalb ist es sehr spannend zu lesen, was eine Leserin, welche die gesamte Handlung noch nicht kennt, daraus macht. Das ist nochmal eine ganz neue, frische Sicht auf die eigene Geschichte. :) Da sich dadurch eventuell auch Sachen ergeben, auf die man selbst gar nicht gekommen wäre?

Und aaaah ich bin so froh, dass dir die Szene mit dem Rauchen so gefällt! Ja, ich hatte dir davon schon Auszüge geschickt, aber dass sie dich nochmal so beeindrucken würde, hätte ich nicht erwartet. Das freut mich sehr, vielen Dank für das Kompliment. <3

Zum Glück musst du ja nur noch wenige Tage warten, bis du auf deine Spekulationen eine Antwort bekommst. ^^ Danke danke danke für deine steten Rückmeldungen! <3 Da ich sonst keine bekomme, bedeuten sie mir umso mehr!

Wir lesen uns!
Tae~
25.12.2021 | 10:26 Uhr
Ach Sui. Ach Suri. Was soll man dazu nur sagen? Wie konnte sie nur so unachtsam werden? Sie, die sonst immer alles unter Kontrolle hat. Die alles plant und organisiert? Die sich nicht in die Karten schauen lässt? Und jetzt? Ein bisschen Alkohol und die Sehnsucht nach körperlicher Nähe haben sie schwach werden lassen, was ein cleverer Typ wie Chishiya sofort ausgenutzt hat. Ach du meine Güte, all ihre Pläne haben sich gerade in Luft aufgelöst...
Oder auch nicht? Schließlich hat jetzt Chishiya die Karten, die sie vor dem Hutmacher versteckt hat. Wenn sie einen kurzen Moment innehält, um nicht in Selbstmitleid und Hass zu ertrinken, dann hat sie vielleicht noch eine Chance, diese ganze Geschichte umzudrehen ;) Uh, ich bin böse, dass ich so denke, nicht wahr? Aber ich glaube, dass Chishiya ganz genauso denken würde, wenn er in Suris Lage wäre.
Ich liebe dieses Katz- und Mausspiel der beiden! Es ist sehr realistisch, sehr echt und sehr spannend. Ich kann es kaum erwarten weiterzulesen. Ich will unbedingt wissen, was Suri machen und wie sie auf alles reagieren wird, nachdem ihre Phase des Selbstmitleids und Hass vergangen ist :D
Liebe Grüße
Pri~

Antwort von TaeLina am 25.12.2021 | 17:35 Uhr
Hallihallo Pri!

Tja, da kann man eigentlich nur sagen, Suri, du hast hart versch*ssen! Einmal nicht aufgepasst und natürlich nutzt Chishiya das sofort aus. Er kam, sah und... nahm ihr die Karten ab. Natürlich ist jetzt der Schreck erstmal riesengroß und sie macht sich riesige Vorwürfe.
Aber natürlich kann man da schon einen Schritt weiterdenken... Warum jetzt den Kopf in den Sand stecken? Noch ist nichts verloren!
Ich freue mich sehr, dass das Hin-Und-Her zwischen den beiden so gut bei dir ankommt! Suri wird sich zwar erstmal eine Weile grämen, aber sie ist ja auch nicht auf den Kopf gefallen und wird sich bald zur Wehr setzen!

ich danke dir so sehr für deine Kommentare! Du hattest recht, das ist recht ein Geschenk für mich! <3

Liebe Grüße
Tae~
18.12.2021 | 19:50 Uhr
Oh! Oh! Oh! Jetzt steigt die Spannung! Wer hätte damit gerechnet, dass der Hutmacher solch einen Wutausbruch haben wird? Natürlich wissen wir von seiner Hintergrundgeschichte aus der Serie. Dennoch hat mich dieser Wutanfall unbereitet getroffen, wenngleich ich es hätte erahnen müssen. Mir ist nämlich aufgefallen, dass er zunächst nur zwei Regeln aufgestellt hat. Nun kommt also die dritte: Tod den Verrätern.

Suri, in was für eine Lage hast du dich da denn gebracht? Niemand außer Hitomi und Hitoshi weiß von ihrem Geheimnis. Nun ja, Chishiya vielleicht, aber so genau können wir das nicht wissen. Wie auch? Er lässt sich ja nicht in die Karten schauen ;D

Oh, wie sehr ich deine Darstellung von Chishiya liebe! Er ist arrogant und schaut auf andere herab. Das merkt man ganz besonders im Spiel. Wie er nur so ruhig bleiben kann, während die anderen fast sterben... Toll. Einfach nur toll dargestellt und toll geschrieben! Deine Darstellung von ihm ist überwältigend gut und ich kann es kaum erwarten, mehr von ihm zu lesen! Aber ich möchte auch die einzigartige und wirklich glaubwürdige Darstellung vom Hutmacher hervorheben! Er ist genauso gut dargestellt und ich erkenne in allem, was er tut und sagt, den Hutmacher aus dem Borderland. Ganz große Klasse!

Ich freue mich schon auf das nächste Kapitel! Der Dienstag kann gar nicht früh genug kommen ;)
Liebe Grüße
Pri~

Antwort von TaeLina am 20.12.2021 | 12:37 Uhr
Hey meine Liebe, endlich komme ich dazu, dir auf deine Rückmeldungen zu antworten!

Ich dachte mir, die Einführung dieser dritten Regel muss ich unbedingt in meine Geschichte aufnehmen, da sie ja noch vor dem Plot mit Arisu passiert! Ich fand den Kontrast zwischen dem sympathischen, überschwänglichen Hutmacher und dem wutentbrannten Monster schon in der eigentlichen Serie sehr interessant. Und sehr bestürzend, wie er in diesen Wahn verfällt.

Vielleicht weiß er etwas, vielleicht vielleicht... ;) Bei Chishiya weiß man ja nie!

In meiner Geschichte ist er noch etwas... provozierender und offen arroganter, könnte man sagen? Ach, es erfüllt mein kleines Schreiberherzchen mit Freude, dass dir ihre Darstellungen so gefallen! <3 Es sind ja auch sehr tolle Charaktere und Schauspieler, auf dessen Leistungen ich gut aufbauen kann! Ich wollte in diesem Kapitel weniger das Spiel, sondern Chishiyas Charakter in den Vordergrund stellen, weswegen ich nicht so viel vom eigentlichen Spiel beschrieben habe. Aber das kommt immer auf das jeweilige Kapitel an, manche Spiele bekommen dagegen etwas mehr Aufmerksamkeit.

Zum Glück ist ja morgen wieder Dienstag, dann kannst du weiterlesen. :D Ich danke dir von Herzen für deine Kommentare, ich hatte dir ja schon geschrieben, wie sehr ich mich darüber gefreut habe! <3

Liebe Grüße
Tae~
11.12.2021 | 08:55 Uhr
Hello meine Liebe!
Und da bin ich wieder, pünktlich zum nächsten Kapite, das ich kaum erwarten konnte!

Die Anfangsphase haben wir wohl so langsam hinter uns gebracht. Suri hat ihre Leute um sich gesammelt und Chishiya seine. Die Arena ist vorbereitet und das Spielfeld mehr als nur würdig für den Kampf zweier kluger Köpfe! Oh, ich bin ja so gespannt, wie es mit den beiden weitergehen wird. Denn endlich, endlich haben wir eine erste richtige Interaktion zwischen den beiden erlebt und die ist schon sehr spannend verlaufen :D

Ach Suri! Zerbrich dir doch nicht den Kopf über die Formulierung, die du verwendet hast! Es ist nicht verwunderlich, dass sie diese nutzt. Warum? Weil sich in dieser Welt alles um Spiele und das Sammeln von Karten dreht. Wenn man also jeden Tag daran denkt, dass man Spiele spielen muss, um Karten zu gewissen, ist es nicht gerade verwunderlich, dass man so eine Formulierung nutzt. Aber Chishiya ist natürlich schlau. Er durchschaut diese Aussage ziemlich schnell, oder gibt Suri zumindest das Gefühl, dass er sie durchschaut hat. Jetzt gilt es, die Fassung zu wahren und die Fassade aufrecht zu erhalten, um Chishiya ja nicht recht zu geben. Aber warum bezweifle ich, dass das Suri gelingen wird, hahaha?

Ich muss leider gestehen, dass mir Kuina auf einen Schlag unsympathisch geworden ist... Zunächst auf lieb und nett machen, nur um im nächsten Moment zu Lehrer Chishiya petzen zu gehen, hahaha. Aber wer weiß, vielleicht ändert sich ja noch das Bild, das ich von ihr habe, indem sie Suri das ein oder andere Mal hilft. Dann wiederum stellt sich die Frage, ob Suri das zulassen würde, nachdem Kuina ihr so in den Rücken gefallen ist. Da sind Hitomi und Hitoshi sicherlich die bessere und vertrauenswürdigere Wahl ;)

Ach, ich kann es kaum erwarten, das nächste Kapitel zu lesen! Bitte lass uns nicht zu lange darauf warten. Warum aber habe ich das Gefühl, dass es bis Dienstag/nächsten Freitag viel zu lange dauern wird, haha :D

Liebe Grüße
Pri~

Antwort von TaeLina am 11.12.2021 | 16:43 Uhr
Hey liebste Pri! <3

Ach schön, ich freue mich, dass dir meine Geschichte so viel Spaß bereitet und du sie mit so viel Freude liest! Vielen Dank für deine schnellen und durchdachten Rückmeldungen! Ich bin immer ganz gespannt, was du wohl so beobachtet hast und wie dir meine OC's gefallen~

Mit diesem ersten Absatz hast du es eigentlich perfekt zusammengefasst, muss ich mal so sagen! Das passt sehr gut zu so manchen Ausdrücken und Metaphern, die ich in späteren Kapiteln benutzt habe! ;D

Ja, es war kein Wunder, dass Chishiya sich diesen Satz merken würde... It's Chishiya, after all, nicht wahr? Das ist ziemlich schlecht, wenn er einem so langsam auf die Schliche kommt. Suri, nimm dich in Acht! Und nun ja... Ich kann dir nicht verübeln, dass Kuina dir nun unsympathisch geworden ist. Sie gehört immerhin zum Team Chishiya. Und steht ganz schön unter seinem Einfluss. Ich sage es mal so: Du hast schon recht damit, dass Suri und Chishiya ihre Leute um sich gesammelt haben. Die Fronten sind relativ klar und viel verschieben wird sich da erstmal nicht mehr. ^^

Na dann wünsche ich dir mal, dass die Tage bis Dienstag wie im Fluge vergehen werden! ;)

Liebe Grüße
Tae~
03.12.2021 | 19:52 Uhr
Ulala :D
Jetzt geht es also richtig los! Zunächst das Spiel, das wirklich spannend war, und dann der Hutmacher mit seinen Visionen und Reden von einer Welt, die es so nicht geht. Sie gründet auf Angst und der Hoffnung, es doch noch einmal zurück in die normale Welt zu schaffen. Aber ich verstehe sehr gut, dass sich die meisten davon angesprochen fühlen. In einer Welt, in der es nichts gibt und man täglich ums Überleben kämpfen muss, ist es angenehmer, jemanden zu haben, der den Ton angibt, und sich einer Gemeinschaft anzuschließen, die hoffentlich um einen Sorgen wird. Alleine sein und bleiben will niemand, egal wie introvertiert man auch sein mag. In einer Gruppe ist man geschützt, insbesondere wenn diese Gruppe dermaßen gut organisiert ist wie jene vom Hutmacher!
Ach, ich freue mich, über ihn zu lesen. Du weißt ja, dass der Hutmacher mein liebster Charakter ist. Ein wenig durchgeknallt und doch recht durchschaubar, wenn man das Ein oder Andere über ihn weiß. Ich finde, dass du ihn ausgezeichnet dargestellt hast! Seine Rede hat wirklich gut zu ihm gepasst!
Auch die anderen sind wunderbar getroffen. Niragi ist vollkommen in seinem Element, hahaha. Fluchen und schimpfen. Ja, ja. So kennen wir ihn :D
Chishiya finde ich ebenfalls gut dargestellt. Er kann es nicht lassen und provoziert schon von Anfang an. Aber das ist kein Wunder. Es ist ja sein Naturell, hahaha. Ich finde es auch gut, wie Suri auf ihn reagiert. Ich glaube, dass ich ihn genauso angekeift hätte, wenn er sich mir gegenüber in einer solchen Situation so verhalten hätte.
Ich freue mich schon auf das nächste Kapitel und kann kaum erwarten, wie es Suri im Beach ergehen wird! Ich bin auch gespannt, wie sie alles regeln und managen wird. Ich bin auch gespannt, wie es mit den Geschwistern weitergeht! Sie haben sich in mein Herz geschlichen :D
Liebe Grüße
Pri~

Antwort von TaeLina am 04.12.2021 | 12:50 Uhr
Du verwöhnst mich ja regelrecht mit zwei Kommentaren an einem Tag, haha. :D

Ich war mir ziemlich sicher, dass dir besonders der zweite Teil dieses Kapitels gefallen würde, denn ja - der Hutmacher! :D Er wird auch im nächsten Kapitel ein bisschen mehr auftauchen, das wird dich sicherlich auch sehr erfreuen! ;)
Und ich fühle mich sehr geehrt, dass du ihn (und die anderen) so überzeugend findest! Aber natürlich besonders auf ihn bezogen freut mich das, denn ich weiß ja, dass er dein liebster Charakter ist und du dich mit ihm sehr gut auskennst, so... Ja, das freut mich echt, dass du ihn als ausgezeichnet dargestellt empfindest. <3
Und ich denke auch, egal, wie introvertiert oder schüchtern man ist... In so einer Welt kommt man irgendwann an seine Grenzen und sehnt sich dann einfach nach menschlicher Nähe. Nicht mal im wortwörtlichen Sinne, aber einfach danach, wieder unter seinesgleichen zu sein und andere Personen um sich zu haben... (Erinnert mich ein bisschen an einen Lockdown, wenn ich so darüber nachdenke...)
Ich will ihn damit nicht beleidigen, aber Niragis Charakter ist relativ schnell treffend dargestellt, glaube ich, hahaha. :D Ich fand einfach die Vorstellung so witzig, wie er am Rand des Kellers Amok läuft und seinen Boss da unten raushaben will. xD
Chishiya, our homeboy... Ja, noch hält er sich etwas bedeckt und Suri kennt ihn noch nicht. Ich wäre an ihrer Stelle auch sehr irritiert von seiner schon fast soziopathischen Art gewesen. Besonders, wenn man einfach noch nicht weiß, wie er so tickt...
Und unsere verehrten Geschwister, das kann ich so weit schon mal spoilern, werden weiterhin eine größere Rolle spielen, darauf kannst du dich auch freuen! :D

Tausend Dank für deine beiden Kommentare, das war ein schöner Start in den Tag! Wir lesen uns bald wieder! <3

Liebe Grüße
Tae~
26.11.2021 | 21:25 Uhr
Hello! Hello!
Da bin ich wieder, wenn auch mit dem ersten Kommentar auf dieser Plattform! Aber ich finde, dass mein Ansatz, zunächst auf Wattpad zu kommentieren und anschließend auf Fanfiktion.de gar nicht mal so übel ist. So erhältst du in gewisser Hinsicht doppelt so viele Kommentare ;)

Ich konnte es kaum noch erwarten, weiter zu lesen! Der erste Teil dieses Kapitels hat mich bereits gefesselt und der zweite war genauso gut, wenn nicht sogar besser! Der Einstieg ist schnell, denn wir haben gleich zwei Spiele in einem Kapitel, wenngleich das erste Spiel nur rückblickend erwähnt wurde. Aber dieser schnelle Einstieg stört mich nicht, ganz im Gegenteil. Ich finde, dass er sehr gut zur Handlung und natürlich zum Fandom passt. Die Serie beginnt genauso schnell. Einen Moment lang ist alles in Ordnung, doch schon im nächsten geschieht etwas, womit man nicht gerechnet hat!

Das zweite Spiel hat mir sehr gut gefallen! Ich mochte die Idee mit dem Klettern. Sie ist so simpel und doch baut sich viel Adrenalin auf, sodass man die ganze Zeit mitfiebert. Die Anzahl an Tagen, die man erhält, ist recht gering. Vielleicht hätte ich persönlich die anderen Teams nicht sterben lassen, sondern ihnen ebenfalls eine Chance gegeben. Aber das ist nur meine persönliche Präferenz und kein Kritikpunkt.

Wie du das Spiel beschrieben hast, gefällt mir sehr gut! Nicht zu viel Drumherum, ein direkter Einstieg, klare Regeln und ein gutes Team, würde ich sagen! Ich freue mich schon sehr darauf, mehr von den beiden zu lesen, denn sie haben es mir angetan! Aber ich freue mich auch auf Suri und natürlich eine gewisse andere Person, von der ich hoffe, dass sie schon bald ihren Auftritt haben wird ;)

Liebe Grüße und bis nächste Woche
Pri~

Antwort von TaeLina am 27.11.2021 | 22:53 Uhr
Liebe Pri,

hab tausend Dank für deine zweite Rückmeldung! <3
Ich würde mich unheimlich freuen, jede Woche zwei Kommentare von dir zu bekommen! <3 Wie eine Schneekönigin, hehe. ;)

Ich bin sooo happy, dass ich dich mit dem ersten Teil so neugierig gemacht habe, und dass dich auch der zweite so begeistert hat! Mehr kann man sich als Autorin kaum wünschen! <3

Ja, genau, so empfinde ich das auch. Die Serie schmeißt einen vollkommen unvorbereitet ins Borderland, diesen Effekt habe ich mir zum Vorbild genommen. Außerdem bekommen die Spiele alle unterschiedlich viel Aufmerksamkeit. Nicht alle sind für die Handlung im Detail wichtig, weswegen ich einige nur erwähne, wiederum andere länger ausführen werde. Aber genug davon, das wirst du ja dann lesen. ;)

Ahhhhhh und wieder freue ich mich, dass die Geschwister als meine eigenen Charaktere bei dir gut angekommen sind! Ich mag sie auch sehr - manchmal kommen sie mir vor wie ein Abziehbild von Chishiya. Mysteriös, abgeklärt, nach außen etwas kalt... Aber mit schwarzen Klamotten, hahaha. ;) Nein, natürlich sind sie eigenständige Persönlichkeiten! :D

Und Chishiya wird schon sehr bald seinen Auftritt haben! Bis dahin, wir lesen uns nächste Woche wieder! <3

Liebe Grüße
Tae~
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast