Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Reviews 1 bis 2 (von 2 insgesamt) für Kapitel 17:
07.03.2022 | 21:33 Uhr
sehr süßes kapitel (malwieder) und rays harrsträhnen kan man glaub nicht weg dingsen (hab das wort vergessen) so ein großes seitenpony wie der hat . war leider nich so oft online deswegen erst jetzt review.

Antwort von OfficerSnickers am 08.03.2022 | 12:42 Uhr
Hi!

Aww, danke für das Lob! Emmas und Rays Interaktionen zu schreiben macht (meistens) einen Heidenspaß, von daher freut es mich, dass es dir gefallen hat ^^

Ich habe Rays Haare in diesem Kapitel ziemlich oft erwähnt… upps… Aber sie eignen sich einfach so herrlich als stilistisches Mittel! Und ja, sie sind wahrlich unzähmbar. Kein Wunder, dass Isabella da irgendwann aufgegeben hat ;D
Vielleicht sollte Ray es einmal mit Haarklammern probieren? Sandy leiht ihm bestimmt welche, und da Emma sich in Zukunft sowieso einen kleinen Seitenzopf über ihr verlorenes Ohr binden wird, könnten sie dann Partnerlook tragen, hehe.

Du bist überhaupt nicht zu spät mit einem Review, keine Sorge! Ich freue mich, überhaupt welche zu bekommen! Ist ja leider nicht die Regel hier… Wie gesagt, ich bin auch nicht böse, einmal keine Kommentare zu bekommen, auch wenn Rückmeldungen natürlich immer schön sind. Aber ich stehe nicht mit der Stoppuhr da und prüfe, ob und wann eines eintrudelt… und wenn du mir in zehn Jahren etwas schreibst, ich werde mich dann genauso darüber freuen!

Ich wünsche dir noch einen wunderschönen Tag! Auf wiederlesen ;)

OfficerSnickers
05.03.2022 | 10:54 Uhr
Hallo :)
Erstmal: Du brauchst dich nicht bedanken, deine Geschichte ist toll, da reviewe ich gern!
Allerdings kann ich heute nicht so viel schreiben, weil krank und jaaa... Ich wollte es mir trotzdem nicht nehmen lassen, meinen Senf dazulassen.

In diesem Kapitel ist die freundschaftliche Beziehung zwischen Emma und Ray echt toll zur Geltung gekommen, aber auch der Einstieg ist perfekt... Klar braucht Emma mal Zeit für sich, die soll sie sich ruhig nehmen! Ich kenn mich mit Geburten jetzt nicht so aus (quasi gar nicht), aber das der Körper da nicht so mitmacht, ist schon logisch... Mehr Pausen für Emma, sie muss sich erholen!

Und Ray, der Minerva ein Wiegenlied singt... Oder vielmehr: DAS Wiegenlied... Ich war unsicher, ob ich gerührt lächeln oder einfach weinen sollte... Es gibt nichts Krankeres als die Mutter Sohn Beziehung von Ray und Isabella... Krass, dass Emma nichts davon wusste... Aber Ray wird ein toller Ersatzpapa sein, bis Norman seinen großen Auftritt hat... Den hat er doch, oder?

Jedenfalls, auf zum Fazit:
Wieder ein tolles Kapitel und verdammt, ich brauche mehr! Dieses war ja eher mal ruhiger und entspannt, wie das Letzte... Ich spüre etwas herannahen und ich befürchte, dass es die Zerstörung des Schutzraumes sein wird... Und damit verbunden vermutlich zwei Todesfälle, die für mich die schlimmsten in der ganzen Reihe waren..Ich bin ganz und gar nicht bereit dafür, ahhh...

Tja, dann auf ein baldiges (und vermutlich sehr emotionales) Wiederlesen,
Unwritten

Antwort von OfficerSnickers am 05.03.2022 | 12:16 Uhr
Hallo Unwritten!

Mensch, bist du fix am frühen Morgen! Ich hätte nicht mit einer so schnellen Rückmeldung gerechnet… Doch doch, ich finde schon, dass man sich für regelmäßige Reviews auch mal bedanken kann. Schließlich ist das mit die einzige und vor allem wichtigste Entlohnung, die man als Autor bekommt. Kommentare geben mir zudem die Motivation, weiterzuschreiben, was (hoffentlich) in beiderseitigem Interesse ist ;) Von daher, you‘re welcome!

Oh nein, du bist krank?! Hoffentlich ist es nichts Ernstes O_O Ich wünsche dir gute Besserung! Und dann schreibst du mir trotzdem ein Review… Wahnsinn <3

Ahh! Freut mich, dass ich die Freundschaft zwischen Emma und Ray anscheinend gut getroffen habe! Ich gestehe, manchmal hatte ich (in diesem und auch weiteren Kapiteln) das Gefühl, etwas zu sehr in die Shippingrichtung abzudriften, was allerdings nicht der Fall ist. In dieser Geschichte sind und bleiben Emma und Ray besteste Freunde für immer (ja genau, besteste Freunde!), was von Zeit zu Zeit gar nicht so einfach darzustellen ist. Von daher, gut zu hören!

Ich habe selber auch keine Kinder, aber ich schätze, so eine Geburt kann dich wirklich schaffen, schon weil du vorher neun Monate lang ein Kind in dir herumgetragen hast. Und dann ist Emma ja auch erst fünfzehn! Ich wollte es halbwegs realistisch halten, dass sie nicht einen Tag nach der Geburt aus dem Bett springt und wieder ihr altes, sportliches Selbst ist, sondern noch weiter mit den Konsequenzen lebt. Aber keine Sorge, irgendwann ist Emma dann wieder typisch Emma ;) Nur nicht eben von jetzt auf gleich.

Hah, ja, das Wiegenlied… ich gebe zu, dieses Kapitel entstand recht spontan, und bricht auch ein wenig mit dem Canon, doch ich wollte es unbedingt schreiben. Im Manga haben die anderen ja nie erfahren, dass Isabella Rays leibliche Mutter ist (deshalb wusste auch Emma hier bis zu diesem Zeitpunkt nicht Bescheid), und ich schätze, er wird sich auch weiter darüber ausschweigen. Ich wollte es trotzdem mithineinnehmen, weil Emma durch Minerva einen Wandel erfahren hat, den es im Canon nicht gab, und es auch später relevant für Rays Charakterentwicklung wird… aber noch verrate ich nicht zu viel, soll ja spannend bleiben, hihi…

Die Beziehung zwischen Isabella und Ray ist tatsächlich krank, allerdings auch hochspannend! Ich könnte stundenlang darüber philosophieren (du kennst meine zahlreichen Fanfiktions dazu ja bereits ;D) und es wird auch in dieser Geschichte nochmals aufgegriffen, versprochen.
Ray als Ersatzpapa von Minerva, ja, das wäre eine gute Idee gewesen… wird nur leider nicht so wirklich funktionieren… noch nicht! Du siehst, ich habe diesbezüglich bereits viel vorgeschrieben und mag (eigentlich noch nicht spoilern). Erneut – lass dich überraschen!

Selbiges gilt für Norman. Ist er noch am Leben? Habe ich ihn, dem AU sei‘s gedankt, wirklich umgebracht? Fragen über Fragen… (Ich weiß, ich bin heute richtig fies, und das, obwohl du krank bist. Es sei mir verziehen ^^)

Keine Angst, die nächsten Kapitel sind auch noch (relativ) ruhig und entspannt. Ab heute kommen die Kapitel wieder wöchentlich, also musst du dich nur noch sieben Tage gedulden. Nächste Woche *Achtung, Spoiler!* gibt es wieder etwas für die Tränendrüse, und dann kommen auch mal andere Charaktere ein bisschen zu Wort *Spoiler Ende!*
Die Zerstörung des Schutzraumes… willst du Yugo und Lucas so schnell loswerden? Ich verrate dir mal, dass dieses Ereignis erst zwischen Kapitel 29 und 30 stattfindet… es verstreicht also noch einiges an Zeit bis dahin! Immerhin liegen zwischen Minervas Geburt und der Zerstörung über ein Jahr, das ich auch versucht habe, mit Leben zu füllen. Ich fand es etwas schade, dass die zwei Jahre, in denen Emma und co. auf Reisen waren, nur so kurz abgehandelt wurden und habe mir meine eigenen Gedanken zu den Ereignissen gemacht. Du siehst, es gibt noch einiges an Lesestoff für dich! Hoffentlich freust du dich darüber ^^

Wie immer bedanke ich mich an dieser Stelle, wünsche dir ein wunderschönes Wochenende und dass du bald wieder gesund und munter bist! Man liest sich!

OfficerSnickers

P.S.: Yugos und Lucas Tod haben mich ebenso emotional zerstört. Wie konnte Shirai uns das nur antun? Und dann Yugo auch noch einen so emotionalen (wenngleich nur geisterhaften) Abschied von Emma zu schreiben… oh nein, ich sehe die Tastatur vor lauter Tränen nicht mehr, schnüffz...
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast