Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: Hinata120
Reviews 1 bis 3 (von 3 insgesamt) für Kapitel 4:
06.02.2022 | 16:32 Uhr
Hi Hina!

Nachdem ich mich von der Bratpfanne erholt habe (war nur ne Kleine), komme ich nun auch zum Review!

Nach der Ankunft der Boten kann man wohl wirklich die Uhr stellen. Nur hat Duplica das wohl nicht getan ;-)
Nächtliche Orientierungsübung durchs Zimmer, aber es lohnt sich. Auf einmal ist Madam hellwach.
Oh, Wecker doch gestellt oder geht das Ding nur nach? ;-) Herzerfrischende Szene, so hätte man Dornröschen auch wach gekriegt!
Doch zu früh, der Bote. Wundert mich dann, dass der Herr des Hauses ihn als pünktlich einstuft. Aber das ist wohl eine Definitionsfrage.
Gleichzeitig Haare bürsten und Zähne putzen ist auch ne Kunst für sich, kann nicht jeder.
Das mit der Trennwand und den Büchern unterm Bett wäre da wohl auch für uns typisch :-D
Also irgendwie halten bisher alle Erzieher ihrem Nachwuchs die gesamte Faktenlage geheim.
Bei der Nachricht wirft sich bei Duplicas Zimmer natürlich die Frage auf, wie viele dieser Anforderungen sie bisher erfüllt...

Leicht geschockt wirkt die Kandidatin da, auch wenn es wohl schon in Aussicht gestellt worden war.
Dann lieber noch mal frische Luft schnappen gehen. Scheint bei allen bisher die beliebteste Taktik zu sein.
Steht um zwölf Besuch ins Haus, ruh zuvor im Park aus. Hm, liest sie wirklich nur romantische Bücher oder ganz andere Altersfreigabe? Wenn sie die schon unterm Bett versteckt...
Aber wenn sie schon das beste Beispiel in ihrer Familie hat, dass die Vermittlung funktionieren kann, motiviert das doch ungemein.
Rein logisch betrachtet sollte das wirklich funktionieren, aber manchmal gibt es es halt zu viele kleine aber feine Unterschiede, die das Unterfangen erschweren.
Ihre Ansprüche sind aber völlig verständlich und nicht abwegig, nur etwas schwer zu finden, wie es auch bei den Ninjas der Fall ist.
Da sind ihre Ängste sicher auch berechtigt, wenn sie bisher selbst noch nicht ihre Wünsche bekommen hat -anders als die Mädchen aus ihren Büchern.
Aber Lady Vermittlerin wird schon wissen, was sie tut, sonst wäre ihr Ruf sicherlich nicht so gut, da sind Argumente absolut schlüssig.
Ihre Sorge um negative Auswirkungen auf ihre Bewertung fand ich ne coole Idee! :-D Da ist sie zumindest besorgter als die anderen Kandidaten bisher.
Oh je, Frauen und ihr Gepäck! Wenn jemand sagt "nur das nötigste" kommen etwa zwei Koffer zustande. Da ist ihre Mum schon weise, ihr ein Limit zu setzen.
Sehr schön, wie ihre Familie ihr da insgesamt beisteht. Bin aber vor allem darauf gespannt, wie sich ihre chaotische Ader in dem Camp auswirkt!

Freu mich auf den bunten Haufen und die, die noch kommen werden.
Mach so weiter und bis bald!

MfG Flo
23.01.2022 | 18:48 Uhr
Hey Tasha :)


Weiß gar nicht was ich sagen soll: Als mir Flo gesagt hat, dass er dich auf seine subitle Art und Weise an meinen Geburtstag
erinnert hat, gabs eine mit der Bratpfanne xD
Aber Spaß Beiseite ich hätte nicht gedacht, dass dieses Kapitel so schnell erscheinen würde. Umso mehr hab ich mich darüber
gefreut, als gestern die Nachricht kam.

Fast ein typischer Morgen im Haus der Familie Shirokaze. Gut abgesehen davon, dass es ein Bote vorbei kam um eine
Nachricht zu bringen, sitzt der Herr des Haus gemütlich im Wohnzimmer und trinkt Tee.
Wie nicht anders zu erwarten ist fräulein Tochter noch in ihrem Zimmer. Wer geht schon freiwillig an die Tür? xD
Wie ruhig Er einfach bleibt, während er die Schriftrolle entgegen nimmt. Naja Tee trinken ist halt wichtiger^^

Wie gut sind eigentlich die Ohren der Mama? Entweder die Tür ist sehr dünn oder sie hat wirklich gute Ohren. Es sei
dann Duplica schnarcht wäre auch ne Idee.
Ich hab das so richtig gefühlt mit den noch 5 Minuten: Geht mir jeden Morgen so xD
Welchen besuch hat denn Duplica erwartet, dass sie wie von einer Tarantel gestochen aufsteht? Hab im ersten Moment
wirklich gedacht von wegen sie wüsste auch bereits von dem Boten und wäre deswegen so schnell aufgestanden.
Aber ich finds toll wie du du sie wegen dem Chaos getroffen hast. Erstmal ne Trennwand vorschieben damit keiner sieht,
wie schlimm es eigentlich ist. Auch wie Duplica aus dem Bett gefallen ist einfach der Hammer, musste so lachen dabei.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass sie später noch Zeit hat das Chaos zu beseitigen.

Aber man muss sagen sie hat sich wirklich beeilt runter ins Wohnzimmer zu kommen
Hmm wieso hat sie mit einem anderen Besucher gerechnet? Wussten ihre Eltern vielleicht schon,dass der Bote kommen würde
und haben ihrer Tochter davon aber nichts gesagt? bzw. Haben ihr nicht mitgeteilt wer da kommen wird.
Wobei sie im ersten Moment noch nicht von ausging weswegen er wirklich da war.
Gut im nächsten Moment wird sie eh aufgeklärt, wobei man ja schon von ausgehen konnte weswegen der Bote da ist.
Die Schriftrolle sagt ja alles.

Ich kann Duplica verstehen. Darüber zu reden ist immer noch was anderes, als wenn es dann wirklich passieren soll.
Ihren kurzen Ausbruch zu urteilen, scheint es auch so das sie für einen kurzen Moment ein wenig damit überfordert ist.
Verständlich nach so einer Mitteilung für einen Moment alleine sein zu wollen, auch wenn man eigentlicht schon,
dass dieser tag kommen würde.
Trotzdem muss man das erstmal verdauen.
Zumal ihre Eltern bei ihr zwei Jahre extra gewartet haben, obwohl sie hätte schon mit 16 verheiratet werden können.
Es ist klasse zu sehen, dass Duplica es will, aber auf der anderen Seite irgendwie Zweifel hat.
Finds schön zu lesen, dass du das mit ihren Eltern hast einfließen lassen. Duplica sieht an ihren Eltern, dass
solche eine arrangierte Ehe durchaus funktionieren kann.
Viel hat sie auch aus ihren Bücher, in denen wahrscheinlich meist ein Happy End zustande kommt, aber so wie Duplica
nun mal ist schlummert auch in ihr eine kleine Romantikerin xD

Echt mal das ist doch nicht zu verlangt was sich Duplica für ihren zukünftigen Mann wünscht also bitte xD
Das bisschen da macht man doch mit links xD
Aber mal ehrlich ein wenig sind ihre Ansprüche doch schon hochgesetzt. Das liegt aber wahrscheinlich an den ganzen Büchern,
die sie in all der Zeit gelesen hat^^

Auch wenn Duplica schon mehr oder weniger zugesagt hat, ist es dennoch die Angst die bei ihr jetzt eine Rolle spielt.
Zu diesem Zeitpunkt weiß sie nicht wen sie heiraten soll, wie der Mann sein wird, wie er sie behandeln wird.
Bei solchen Fragen ist durchaus verständlich das man doch Angst bekommt.
Nun gut sie hat sich nun für diesen Weg entschieden und ihre Eltern scheint es auch zu freuen.
Fand es so lustig, als ihre Mutter mit diesem kleinen Koffer um die Ecke kam und Duplica fragte ob der wirklich reichen
würde.
Sie weiß halt nicht was auf sie zu kommt und will wahrscheinlich auf alles vorbereitet sein.
Ich liebe diese Szene, in der Duplica unbedingt ihre Paradies Bücher mit einpacken will und ihre Mutter fragt,
ob sie die wirklich mitnehmen will xD
Ich mein jeder weiß doch das diese Bücher die besten Tips für einen haben "hust" xD

Dann ist auch schon der Moment des Abschieds gekommen und Duplica verlässt ihr Elternhaus um nach Hokori zu gehen.
So süß wie sie ihre Tochter verabschieden, da wurd ich beim lesen auch ein wenig wehmütig.
Und trotzdem denkt sie in diesem Augenblick daran wie chaotisch sie ist, oder manchmal die Hausarbeiten nicht richtig
erledigt. Du hast sie so toll getroffen.
Auch Kotetsu und Izumo haben ihren kleinen Auftritt und wo findet man sie? Natürlich in ihrer kleinen Bude am Tor von
Konoha. Die drei scheinen sich schon ne Weile zu kennen, wie die beiden Duplica angestrahlt haben.
Auch wenn den beiden nicht sofort klar ist, warum Duplica das Dorf verlässt, scheinen sie nicht sonderlich
überrascht zu sein, als sie den beiden die Schriftrolle zeigt.
Auch Kotetsu und Izumo scheinen überrascht, dass Duplica wirklich nach Hokori geht.
Vielleicht wollt ja einer von den beiden sie heiraten xD
Allein deren Reaktion, zu wissen das Duplica nun ein Jahr fort sein wird und vielleicht nicht mehr wieder kommt.


Zum Schluss will ich noch etwas sagen.
Du hast Duplica sehr gut getroffen und ich freue mich schon bald mehr wieder von ihr zu lesen.
Vorallem die Tatsache mit dem Chaos oder ihren Büchern sind Dinge, die sie ausmachen und mal schauen in was für eine Lage Duplica deswegen noch kommt vielleicht. xD
Auf jeden Fall vielen Lieben Dank für das tolle Kapitel und mein Charakter Teil dieser Geschichte sein darf.

Liebe Grüße :)
22.01.2022 | 22:34 Uhr
Hallo,

Duplica ist ein interessanter Name und irgendwie mag ich sie sofort - ich komm auch nur spärlich aus dem Bett, ich kann das nachempfinden xD
türkises Haar ist auch selten aber interessant
Wer rechnet auch mit einem Kurier und dann noch so einer Nachricht?
Die arme hatte wohl gerade eine Panikattacke erlebt als sie das gelesen hat
Die Beschreibung und die Eigenarten von ihr gefallen mir, ich kann mich richtig in sie reinversetzen
Sie hat eine richtige Vorstellung wie ihr Freund zu sein hat - bin dann mal gespannt in wen sie sich dann verliebt
Richtige Vorbereitung ist alles - ich würde auch paar Bücher etc. mitnehmen xD Selbst wenn ihr zukünftiger Freund nichts ist, hat sie wenigstens die Bücher xD
Der letzte Absatz ist genial xD
“....Weiß sie, dass sie ein Jahr lang weg sein wird? Und vielleicht nicht nach Konoha zurückkehrt?”
“Nein…ich glaube das weiß sie nicht…..” - genau so ist das xD Einfach genial
Es war sehr witzig und echt toll beschrieben. Sie wird noch eine chaotische Artgenossin.

Ich wünsche jetzt noch einen schönen Abend.

LG San
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast