Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: eve001
Reviews 201 bis 225 (von 255 insgesamt):
21.10.2021 | 19:21 Uhr
Oh, ja, es hat mir gefallen. Mir macht dieser launisch Snape allerdings zu schaffen.

Antwort von eve001 am 22.10.2021 | 20:45 Uhr
Hallo Kaete!

Severus muss dafür sorgen, dass sein Geheimnis auch geheim bleibt ;-) Er hätte die Macht, Hermine ganz schnell aus dem Weg zu räumen. Dass er ihr diesen Deal anbietet und sie bleiben darf, ist eigentlich sehr nett und ein Gewinn für beide Seiten. Es sieht nur auf den ersten Blick nicht so aus.

Vielen Dank für dein Review!

Liebe Grüße
21.10.2021 | 18:09 Uhr
Severus kann ein richtiger arsch sein. Die arme hermione muss ganz schön was mitmachen.

LG LeKatz

Antwort von eve001 am 22.10.2021 | 20:42 Uhr
Hallo LeKatz!

Severus ist in dieser FF mehr als nur der strenge Zaubertranklehrer. Er ist einer der wichtigsten Todesser.
Damit sein Geheimnis auch wirklich geheim bleibt, muss er Hermine unter Druck setzen. Nett ist das nicht, aber dieses AU ist nicht nett.
Er hätte sogar noch gemeiner sein können. ;-) Sein "Deal" war eigentlich für beide Seiten ein Gewinn, auch wenn es vielleicht auf den ersten Blick nicht so scheint.

Es kommen ja auch wieder schönere Tage für Hermine.

Vielen Dank für dein Review! :-)

Liebe Grüße
17.10.2021 | 18:12 Uhr
Helloo!

Zum einen kann ich Mrs. Coles Unmut verstehen, dass die ganze Arbeit an ihr hängen bleibt, zum anderen hat Hermine doch gar keine andere Wahl, als den Befehlen Snapes Folge zu leisten. Selbst WENN er ihr befehlen würde "seinen Zauberstab zu putzen", könnte sie ihm sich doch gar nicht widersetzten, oder? Deswegen verstehe ich nicht, warum sich Mrs. Cole da so abwertend Hermine gegenüber benimmt.

Das mit der Punktetafel ist ja schon irgendwie süß, wie es Hermines Ehrgeiz anspornt :D Und jetzt weiß ich endlich, was es mit Muggeline auf sich hat! Ohne dieses Hintergrundwissen denkt man, du meinst damit einfach nur eine weibliche/verniedlichte Form von Muggel - aber die Herleitung finde ich wirklich herzallerliebst.

Ich frage mich, ob Hermine in dem Moment, als sie versucht hat, an nichts zu denken, nicht gerade unbewusst die Grundlagen der Okklumentik erlernt hat und ihren Geist verschlossen hat ... dazu wird im Verlauf der Geschichte bestimmt noch die ein oder andere Szene kommen, könnte ich mir gut vorstellen. Auch frage ich mich, wann Hermine ernsthaft zu zweifeln beginnt ob sie nicht doch magische Fähigkeiten besitzt. Dass sie mir nichts, dir nichts einen ZAUBER(;D)trank brauen kann, muss doch wohl was heißen!

Ich war zuerst froh, dass Hermine der Verlockung, Ron in die Stadt zu begleiten, widerstehen konnte, aber ihre nächste Idee hat mir dann auch nicht gefallen, denn ich ahne mal wieder Übles...Jetzt gilt es nur noch zu hoffen, dass Snape mehr begeistert von Hermines Tatendrang ist, als das er wütend über ihr Missachten seines Befehls ist.

Viele Grüße
Lou

Antwort von eve001 am 18.10.2021 | 19:10 Uhr
Hallo Lou!

Es kommt in der Szene nicht so gut rüber, aber man merkt Hermine schon an, dass sie sich aufs Brauen freut. Das macht Mrs. Cole natürlich ein bisschen misstrauisch^^ Wer freut sich schon aufs Putzen?
Vom Gesetz her darf sich ein Zauberer nicht mit einem Muggel einlassen. Das könnte ja das ach so wertvolle reine Blut beschmutzen. Das war Elsies Vergehen, warum sie überhaupt ein Dienstmädchen wurde.
Severus könnte diese Dienste von Hermine verlangen, damit würde er sich aber strafbar machen. Dass es natürlich einen Unterschied zwischen der Gesetzeslage und dem tatsächlichen Umgang damit gibt, wird im Laufe der Geschichte noch ein paar Mal angedeutet.

Nach und nach muss ich ja mal ein paar Dinge auflösen ;-) "Muggeline" bleibt ihr als Spitzname noch erhalten. Ohne die Hintergrundgeschichte funktioniert das aber als Verniedlichung auch ganz gut.

In Severus' Gegenwart ist es wichtig, Okklumentik zu beherrschen. Unbewusst trainiert sie schon ein bisschen. Gut erkannt!

Im nächsten Kapitel gibt's darauf meine Erklärung, warum Hermine verdrängt, eine Hexe zu sein. Die Hexen und Zauberer sind in dieser Welt ja nicht gerade die Guten. Dass es muggelstämmige Hexen gibt, weiß man zwar, aber man will sie nicht haben (unreines Blut blablabla). In dieser Welt ist es nicht sonderlich toll, eine muggelstämmige Hexe zu sein ;-) Das bringt nichts als Ärger.

Ähm... ein nachsichtiger Severus? Ein milde gestimmter Severus? Nein, leider nicht :-( Aber so ein Konflikt kann ja indirekt auch zu was Gutem führen ;-)

Danke für dein Review!

Liebe Grüße
15.10.2021 | 10:45 Uhr
Hi Eve ...
na da hast Du Dir ja wieder was geleistet! Wie ich schon vermutet habe, gibt es tief in Dir drin so eine Spur sadistischer Neigungen. Es muss doch schön sein zuzuschauen, wie eine hechelnde Meute Fans wild an Deine Tür kratzt, weil sie auf das nächste Kapitel warten. Hier haben wir nochmal Glück gehabt, dass Du den Cut nicht inmitten der wörtlichen Rede gemacht hast, so nach dem Muster: ... er rief mit donnernder Stimme: " (Fortsetzung folgt)
Und dann noch ausgerechnet eine solch ungewisse Szene mit der Spannung zwischen der ehrgeizigen Hermione, die es nur gut meint, weil die Tränke gebraucht werden und die nur zeigen will, was sie kann, und dem strengen Tränkemeister, der auf strikte Disziplin wert legt und nicht aushält, wenn etwas ungefragt hinter seinem Rücken geschieht. Also eigentlich ist er jetzt gezwungen, sie in der Luft zu zerreißen. Aber wegen der nicht ignorierbaren inneren Bewunderung, so hoffe ich, wird er sie möglichst milde bestrafen?
An dieser Stelle sei gesagt, es wäre wieder mal eine gute Gelegenheit zur Versöhnung mit den gebeutelten Fans eventuell erneut ein Montags-Kapitel einzustreuen?
Aus Begeisterung für Deine Geschichte halte ich es zur Not natürlich auch bis zum nächsten Donnerstag aus :-)
LG SilverBear.

Antwort von eve001 am 15.10.2021 | 21:11 Uhr
Hallo SilverBear!

*mich in die Ecke stelle*

Es tut mir leid. Ein bisschen zumindest ;-) Bei der ersten Planung der Kapitel hat es noch viel mehr Cliffhanger gegeben, aber das war dann sogar mir zu viel.

Du hast die Situation und die zwei Positionen perfekt auf den Punkt gebracht. Hermine will wirklich helfen und dabei auch zeigen, was sie kann. Sie ist nun mal sehr ehrgeizig. Severus kann ihr Verhalten aber nich tolerien - der Konflikt ist vorprogrammiert :-)
Die "Bestrafung" muss sein, wird aber ein überraschendes Ende nehmen. So viel kann ich schon mal verraten.

Hmm... Ich habe überlegt, ob ich ein Montags-Kapitel einschieben soll, weil der Cliffhanger böse ist, aber die einzige Stelle, an der ich das nächste Kapitel sinnvoll teilen könnte, würde wieder einen Cliffhanger geben^^ Also kommt am Donnerstag die Erlösung in Form von über 4100 Wörtern ;-)

Vielen Dank für dein Review!

Liebe Grüße
Marie
15.10.2021 | 09:34 Uhr
Grüß dich Eve!

Bei mir auf der Arbeit hab ich so Frucht-Saft-Gummibären. Gibt es sogar in einer KG Packung. *Prüfend Alvin entgegen halt* Da brauchst du nur eine Hand für. *Friedensangebot*

Irgendwie scheine ich die Einzige in den Review zu sein, die traurig ist, dass die Frank und Alice gerade von den Todessern zu Apfelmus verarbeitet worden sind. Frank! UND ALICE! Aber wenigstens hat Frank Alvin noch eine verpasst. Und Draco hat gekotzt. Zwei gute Dinge. Neville hat also überlebt. Warum werd ich das Gefühl nicht los, dass da Augusta ihre Finger im Spiel hatte?
Und awwwwwww! Alvin hat eine Tochter. Wie heißt die? Wenns nach Duncan ginge: Zukunftige Geliebte. Boah … ich merk selbst wie fies der war.

Und die Idee mit dem sherwood forest fand ich bei der ersten Erwähnung schon sehr gut. Ein toller Ort voller Symbolkraft. Die Erklärung, dass es Lilys Lieblingsgeschichte war, setzt noch einen oben drauf. Sehr gut!

Interessant find ich auch, dass auch nun der Begriff „Tagebuch“ gefallen ist. Soll Lucius mal schön suchen. In der Malfoy Manor herrscht bestimmt ne gute Stimmung.

Und ach ja! Ich fand den Dialog zwischen Hermine und Ron so gut gelungen! Richtig knuffig. Ron ist mir so sympathisch. Eben weil er nicht perfekt ist. Auch Hermines Gedanken im Nachgang sind super. Ihre Skepsis würde ich an ihrer Stelle auch teilen. Gerade, wenn man nur das schlechteste mit Reinblütern erlebt hat. Auch, dass Ron versucht seiner Familie zu helfen und Sev ihm offenbar dabei helfen möchte. Schön!

Spannend ist natürlich auch, wie es jetzt weiter geht. Wobei Hermine die Tränke sicher bestens hinbekommen haben wird!

Liebe Grüße

Antwort von eve001 am 15.10.2021 | 20:47 Uhr
Huhu!

Alvin sitzt grinsend neben mir und isst schon die zwei Packung von diesen Gummibären... Wehe, es wird ihm schlecht davon, dann musst du dich um ihn kümmern ;-)

Ich glaube, wir zwei sind die größten Fans vom Todesser-Plot^^ Jaaa.. Frank und Alice. Das war nicht nett von mir. Ich wollte zwei "bekannte Namen" verwenden. So ganz nach dem Motto: Auch im AU können die beiden dem Tod nicht entrinnen. Aber ja, sie haben heldenhaft gekämpft und es den Todessern nicht leicht gemacht. *mein Glas hebe* Auf Alice und Frank.
Draco habe ich extra für dich eingebaut :-) Weil du ja nach ihm gefragt hast.
Augusta ist so cool, die muss ich einfach hier auch irgendwo einbauen. Ich könnte mir sie so gut vorstellen, wie sie Alvin und Duncan an den Ohren packt und kräftig zieht, weil sie so ungezogen waren^^
Ich hab noch keinen Namen für die kleine Miss Avery. Vorschläge?

Zum Sherwood Forrest muss ich dir was schicken! Ich war konnte nicht widerstehen. Wer die Anspielung versteht, bekommt einen virtuellen Schokofrosch mit einer Duncan-Karte. Voldemort-Editon ;-)

Das Tagebuch bekommen sie so schnell nicht wieder zurück^^

In den Büchern mochte ich Ron nicht sonderlich, aber hier mag ich ihn auch. Hätte ich mir auch nie träumen lassen^^

Danke für dein Review!

Liebe Grüße
Elise (anonymer Benutzer)
14.10.2021 | 20:43 Uhr
Cliff Hänger! Weiß nicht, ob ich die mag, aber ich finde es immer noch erfrischend, deine Geschichte zu lesen. Lg

Antwort von eve001 am 15.10.2021 | 20:32 Uhr
Hallo Elise!

Es war wirklich gemein von mir, an dieser Stelle aufzuhören. Das nächste Kapitel ist dafür recht lang und löst einiges auf. Und endet mit keinem Cliffhanger.

Danke für dein Lob und danke fürs Review!

Liebe Grüße
14.10.2021 | 19:47 Uhr
Uhhh wieder ein schönes Kapitel. Am Anfang musste ich mich erst etwas an das Setting gewöhnen, aber mittlerweile gefällt mir alles echt richtig gut.
Freue mich sehr auf das nächste Kapitel.

LG Resaira

Antwort von eve001 am 15.10.2021 | 20:29 Uhr
Hallo Resaira!

Vielen Dank für das Lob! Ich bemühe mich :-)

Ja, das Setting ist am Anfang ein wenig ungewohnt. In diesem AU ist einiges doch recht anders, aber es freut mich, dass es dir gefällt :-)

Der Cliffhanger war nicht sehr nett von mir... *mich schäme* Aber eine Woche vergeht zum Glück ja eh recht schnell.

Liebe Grüße
14.10.2021 | 18:22 Uhr
Was für eine unglückliche Stelle für eine Pause. Ich würde so gerne wissen, wie Severus reagiert. Lössr er sich überzeugen?

Antwort von eve001 am 15.10.2021 | 20:26 Uhr
Huhu Kaete!

Jaaaa, der Cliffhanger ist böse. Dafür ist das nächste Kapitel aber lang und klärt ein paar Dinge auf.
Ich kann dir schon mal verraten, dass Severus wütend sein wird. Er kann es ja nicht leiden, wenn sich jemand seinen Anweisungen widersetzt.

Vielen Dank für dein Review!

Liebe Grüße
09.10.2021 | 17:52 Uhr
Hi Eve,
ich habe es doch geahnt, dass es noch komplizierter wird. Von Anfang an war klar, dass Snape über seinen Schatten und seine Vorurteile springen muss, um aus der Begegnung mit Hermione etwas zu machen. Aber nun kommt ja noch dazu, dass er sich auch noch in Acht nehmen muss, um seine Sympathie zu einer Muggel geheim zu halten. Viele Fans hoffen ja bestimmt auf eine ferne Romanze zum Ende der Geschichte. Dafür hast Du ja einige Steine in den Weg gelegt. Das macht die ganze Handlung spannend und auch noch realistisch. Ist es im richtigen Leben nicht auch oft so?
Es ist Balsam für meine Augen, Deinen brillanten Schreibstil zu genießen. Schön, dass Du in der Qualität nicht nachlässt, scheinst wohl ein Naturtalent zu sein? Deine Figuren sind so echt, sie könnten fast aus der Geschichte herausspringen. Ich freue mich auf das nächste Kapitel.
LG SilverBear.

Antwort von eve001 am 11.10.2021 | 15:30 Uhr
Hallo SilverBear!

Entschuldige bitte, dass meine Antwort auf dein liebes Review diesmal so lange gedauert hat!

Hermine und Severus müssen noch einige Hürden überwinden. Sie müssen ihre Vorurteile abbauen und lernen, hinter die Rolle zu blicken, die der jeweils andere spielt. Das gilt vor allem für Hermine, die erst Severus ja noch ziemlich falsch einschätzt. Erst dann, wenn sie den wahren Charakter des jeweils anderen kennen, ja dann... dann könnte es eine Romanze geben ;-) Der Weg bis dahin ist noch einige Kapitel lang. Ja, es soll ja realistisch sein. Würde sich Hermine Hals über Kopf in diesen Severus verlieben, wäre das für meinen Geschmack doch recht seltsam und unglaubwürdig.

Wow... was für ein Lob! Vielen Dank! Ich freue mich sehr, dass dir mein Schreibstil so gut gefällt. Ich gebe mir Mühe, nicht nachzulassen und die Qualität zu halten - sowohl inhaltlich als auch sprachlich :-)
Und vielen Dank auch für das Lob in Bezug auf die Figuren! Auch hier bemühe ich mich sehr :-)

Wir lesen uns am Donnerstag ;-)

Liebe Grüße
Marie
Sophie (anonymer Benutzer)
09.10.2021 | 13:23 Uhr
Heyy :)
Wow, das Kapitel war toll!
Dein Schreibstil gefällt mir immer noch sehr. Ich finde die Geschichte toll geschrieben und super spannend!
Mal sehen, wie es weitergeht!
Alles Liebe
Sophie :))

Antwort von eve001 am 09.10.2021 | 17:37 Uhr
Hallo Sophie!

*mich verneige* Vielen Dank für dein Lob! Ich bemühe mich, die Spannung zu halten und die Handlung interessant zu gestalten. Es freut mich sehr, wenn mir das gelingt! Vielen Dank!

Liebe Grüße
Marie
09.10.2021 | 09:31 Uhr
Holla... Interessant. Da brodelt es ja ganz gewaltig unter der Oberfläche.
Ich würde ja fast meinen, das severus den orden auf irgend eine Weise unterstützt.

LG LeKatz

Antwort von eve001 am 09.10.2021 | 17:35 Uhr
Hallo LeKatz!

Tja, es ist nicht alles so friedlich und unter Kontrolle wie es scheint :-) Deshalb mag ich diesen Blick hinter die Kulisse des Todesser-Regimes sehr gerne^^

Den Orden nicht direkt, aber er spielt ein gefährliches Spiel. Mehr dazu gibt es in den nächsten Kapiteln.

Vielen Dank für dein Review!

Liebe Grüße
Sophie (anonymer Benutzer)
08.10.2021 | 22:31 Uhr
Hallo Marie,

nun bin ich auch endlich wieder mit dabei. :)
Elsie kann unmöglich mit ihrem Diebstahl durchkommen, wenn Hermine sofort enttarnt wurde. Also ist sie vermutlich nicht als dauerhafte Figur angelegt? Sie wird wohl kaum so viel Glück haben wie sonst nur Harry. Ich freue mich natürlich, wenn die Kanon-Figuren viel Raum bekommen und ich bin mir auch nicht sicher, ob ich ausgesprochen positive und extrovertierte Personen wie Elsie besonders mag, sie sind mir zu fern, aber die Fähigkeit hast du auf jeden Fall, sie lebendig zu machen.
Ich bin immer noch unsicher, in welche Richtung sich die Geschichte entwickeln wird, aber das macht es gerade so spannend.
Das Bild wird langsam plastischer (ich musste den Anfang noch einmal lesen, werde jetzt aber hoffentlich aufholen...) und ich mag die Episode in der Bibliothek. Snape bleibt insgesamt unnahbar und ich bin irgendwie erleichtert, dass von seinen furchtbaren Handlungen bzw. den Konsequenzen seiner Gesetze bisher nur wenig tatsächlich geschildert wird. Ich will einfach nicht, dass er innerlich böse aus Überzeugung ist, obwohl es schon schwer danach aussieht. Die Art, wie er sich bzw. du ihn bedeckt hältst, passt gut zum Buch-Charakter. Bei seiner Mutter finde ich es seltsamerweise schwieriger, sie mit meiner Buch-Vorstellung zusammenzubringen, obwohl wir ja quasi nichts wissen (lebt sie eigentlich während Harrys Schulzeit noch?) Diese Parallelwelt regt wirklich zum Nachdenken an.
Ich frage mich, warum du dich für Liebesgedichte entschieden hast (einfach nur, weil ich die nicht genommen hätte :)) Wobei es ja ein kleines Büchlein sein sollte, da bietet sich Lyrik an.

ich freue mich auf das, was noch kommt. Danke, dass du deine Geschichte mit uns teilst.

Antwort von eve001 am 09.10.2021 | 17:32 Uhr
Hallo Sophie!

Schön, dich wieder zu lesen! Willkommen zurück :-)

Elsie war nicht als dauerhafte Figur angelegt. Sie sollte Hermine und den Leser*innen Einblicke liefern, wie diese Welt funktioniert und zugleich dafür sorgen, dass es zu einigen Aufeinandertreffen zwischen Sev und Hermine kommt. Das hätte ich auch anders lösen können, aber ich mochte Elsie als Figur recht gerne^^

Severus muss eine gewisse Rolle spielen. Wie viel davon eine Rolle ist und wie viel davon echte Überzeugung, zeigt sich im Laufe der Handlung recht bald. Das Problem ist aber, dass er aus seiner Rolle nicht einfach ausbrechen kann. Das wird auch noch gezeigt.

Über Severus' Mutter weiß man fast nichts in den HP-Bänden - nicht einmal, ob sie noch lebt oder schon gestorben ist. Meine Eileen findet nach Tobias' Tod ihre eigene Stärke wieder. Und dann will sie sich um Severus kümmern, wie sie es in seiner Kindheit nicht konnte. (Wie ich mir Severus' Kindheit vorstelle, sieht man in meinen Oneshots "Unten am Fluss" oder "Einzigartig" ganz gut.)

Ich habe mich für Liebesgedichte entschieden, weil ich selbst so einen recht kleinen Gedichtband im Regal stehen habe und die Größe wirklich ideal ist, um ihn unbemerkt in die Tasche zu stecken. Außerdem sind solche Gedichte für jemanden, der nur drei Arten von Büchern kennt, etwas komplett Neues und in Hermines Fall Faszinierendes. Und sie sind wirklich harmlos. Ein Band mit Zaubersprüchen ist vielleicht ein wenig brisanter. Obwohl Muggel damit nichts anfangen können, teilen Zauberer ihr Wissen nicht gerne.... Und eine kleine Vorausdeutung versteckt sich in dieser Szene auch.

Vielen Dank für dein Review!

Ich teile meine Geschichte sehr gerne mit meinen Leser*innen :-) Ich bin noch immer überwältigt, wie positiv die Reaktionen auf diese Geschichte sind!

Liebe Grüße
07.10.2021 | 22:56 Uhr
Grüß dich ;)

Sorry bin vor der neuen Staffel Modern Family versackt. Dabei LIEBE ich dieses Kapitel. Ich frag mich wer dieser unheimlich attraktive Anführer der Polizei-Brigarde ist? Ist es etwa Alvin .... waaaahhhhhhsss? Ein Avery der mal was erreicht hast. Ich bin stolz! Sorry ... zu viel Modern Family.

Wo fang ich an? Severus erwärmt sich immer mehr für Hermine ^^ das ist ganz knuffig zu beobachten. Wobei ... na ja seine Definition von erwärmen (wir dürfen bei Sev nicht zu viel verlangen). Man könnte ja sagen, dass seine Zankerei beim Brauen schon sowas wie ein Kompliment ist. Wobei Ron echt arm dran ist. So ohne Harry als Puffer Lehrer Snape ertragen ist sicher nicht leicht.

Ich find es aber auch gut, dass Mama Snape es endlich mal anspricht. Die rechte Hand von Dunklen Lord kann sich halt nicht ALLES erlauben. Er steht ziemlich im Rampenlicht. Sev sollte in Zukunft vorsichtiger sein. Er hat halt ziemlich viele Zielscheiben auf dem Rücken. Wenn er weiter Tränke brauen will und damit helfen möchte, sollte er nicht nur daran denken seine Show durchzuziehen. Aber ja ... wem erzähl ich das?

Ich war mal so frei das Kapitel durch Papyrus laufen zu lassen. Ich sag nur Füllwörter! Aber die Dialoge find ich immer besser! Was ich kürzlich mal in einem meiner Lernbücher gelesen habe: Setz das Wort plötzlich nur dann ein, wenn wirklich etwas plötzlich passiert. Wie z.B. Plötzlich fiel ein Klavier vom Himmel. Weil im Grunde genommen passiert doch alles was nicht von dir oder deinen Taten motiviert ist, plötzlich? Verstehst du was ich meine?

Ich-liebe-die-Szene-bei-den-Malfoys. Es ist zwar ein bisschen merkwürdig Alvin ohne Fiona zu sehen .. oder ihn nicht Fiona angeiern zu sehen. Aber hey, da gewöhn ich mich schon noch dran. Steht ihm auch die Rolle. Und es ist wirklich schön zu sehen, dass du im Grunde die gleiche Meinung zu Lucius hast wie ich ;). Das Draco nicht erwähnt wird macht mich stutzig. Weder ist er in Hogwarts(Als Lehrer oder Schüler). Oder er ist schon so alt, dass er nicht mehr zu Haus wohnt. ODER! Er wurde nie geboren. Ich behalt diesen Fakt mal im Auge.

Und was der Orden reißt ... herrlich. Ich liebe es! So ein mächtiger kleiner Haufen. Da muss ich mir für die Stimmen ein dickes Scheibchen abschneiden. Das ist der Vorteil, wenn man da keinen POV hat. Dann kann man die einfach auftauchen und kram machen lassen ohne das groß aufzubauen. Ich bin etwas neidisch. Schön, dass Lily Horkruxe sammelt ;) Und Tränke ... Zauberstäbe, Essen ... trinken? Kleidung? Alles?

Es ist noch so lang bis zum nächsten Donnerstag. Aber da müssen wa durch, hm?

Liebe Grüße!

Antwort von eve001 am 09.10.2021 | 17:12 Uhr
Huhu!

Modern Family? Ich glaube, die Serie kenne ich sogar. Ich hab mich von dem Hype rund um "Squid Game" anstecken lassen und alle Folgen geschaut^^

Genau, "erwärmen" ist schon fast zu viel. Er schätzt es, dass sie sich bemüht und sich alles merkt, was er sagt. Ron bemüht sich in seinen Augen zu wenig und das bekommt er zu spüren.

Ich stelle es mir so vor, dass Severus müde geworden ist. Als junger Todesser hat er vielleicht wirklich daran geglaubt, dass es eine tolle Sache ist, wenn sie herrschen. Und in den letzten Jahren hat er gesehen, wie schrecklich diese Herrschaft eigentlich ist. Deshalb will er jetzt helfen. Eileen hat aber Recht: Er muss vorsichtig sein, denn Neid und Missgunst gibt es auch innerhalb der Todesser.

*mich schäme* Jaaaa... Auf die Füllwörter sollte ich besser achten. Da gibts sicher viel zu viele "noch", "auch" und andere im Text. Mit "plötzlich" hast du natürlich auch recht. Das sollte man wirklich sparsamer einsetzen oder durch einen passenderen Begriff ersetzen. Vielen Dank für die Hinweise! Nur durch Kritik kann man besser werden :-)

Hihihi... Also gefällt dir Alvin hier? Auch wenn er Süßigkeiten isst? ;-) Es ist schon klug von Severus, wichtige Posten mit den Leuten zu besetzen, die er mag und auf die er zählen kann. Aber beliebt macht man sich damit nicht.
Soll ich dir was gestehen? *mich umsehe und leise flüstere* Früher war ich ein ziemlicher Lucius-Fan. In meiner ersten großen FF und insbesondere in der Fortsetzung davon war er sogar der Antagonist. Zu meiner Verteidigung: Ich war jung und Jason Isaacs war schon irgendwie nett anzusehen. Aber dann kam Band 6 und 7 und irgendwie habe ich mein Interesse an ihm verloren^^

Die Rollen haben sich umgedreht. Nun ist der Orden die Terror-Gruppe, die man schwer zu fassen bekommt und die immer dort zuschlagen, wo man es am wenigsten vermuten würde. Lily weiß ja gar nicht, was sie da in Wahrheit gestohlen hat. So wie es die Todesser nicht wissen ;-) Noch nicht^^
Du hast ja schon ein bisschen mehr Einblick als die anderen Leser*innen: Vielen Muggeln geht es schlecht. Mit den Überfällen finanziert sich der Orden das, was sie brauchen. Und Zauberstäbe sind so teuer geworden und dürfen ja nicht mehr von Muggelstämmigen gekauft oder getragen werden, dass sie alternative Bezugsquellen brauchen. Da bietet es sich doch irgendwie an, so ein frisches Grab aufzubuddeln. In meinem Headcanon ist es in manchen Familien Tradition, den Zauberstab mit dem Besitzer zu begraben (wie bei Dumbledore). *ggg*

Danke für dein Review!
02.10.2021 | 12:04 Uhr
Ich verspüre einen unfassbar großen Hass gegen Elsie. Wie konnte sie das Hermine nur antun. So ein verlogenes, hinterhältiges, kaltblütiges Mädchen. Und dennoch will Hermine nicht, dass ihr etwas geschieht. Das tat mir seelisch richtig weh.
Dennoch bin ich heilfroh, dass die Wahrheit ans Licht gekommen ist.

Der allerletzte Satz hinterlässt mich nachdenklich. So als hätte Snape Hermine nur gezwungener Maßen gefoltert, um Mulciber gegenüber eine Maske aufrechtzuerhalten.

Viele Grüße
Lou

Antwort von eve001 am 03.10.2021 | 20:13 Uhr
Und Nr. 3! Vielen, vielen Dank für deine Rückmeldungen!

Wie konnte sie es nur tun? Hmm... Elsie wurde zu Unrecht ein unfreier Muggel. Sie war damals unschuldig und der Zauberer hat sie angeschwärzt. Das muss man sich mal vor Augen halten. Dann hat sie ungefähr 6 Monate auf Snape Manor arbeiten müssen. Weg von der Familie, weg von den Menschen, die man gern hat.
Elsie ist nicht dumm, sie weiß, dass sie bei ihrer Rückkehr nicht mal ihr altes Leben zurückbekommt, sondern noch weiter unten sein wird. Gleichzeitig sieht sie, wie schön die Zauberer leben. Sie haben so viel und sie hat nichts. Dann trifft sie leider die falsche Entscheidung und beginnt zu stehlen. Hermine erwischt sie und dann hat sie ein Problem. Zurückgeben will sie die Sachen nicht, das wäre wahrscheinlich wirklich zu auffällig. Was soll sie also tun? Es trennen sie dann ja nur noch 12 Tage von der Freiheit. Was, wenn sie erwischt wird? So kurz vor dem Ende? Und da trifft Elsie die zweite falsche Entscheidung.
Und dafür wird sie grausam bestraft.
(Das war mein Gedankengang, wie es zu dem Verrat kam ...)

Severus wollte Hermine nicht bestrafen. Zumindest nicht so grausam, aber vor Mulciber hatte er keine andere Wahl. Du hast das schon richtig erkannt ;-)

Ein Kapitel fehlt dir noch ;-) Das wird dich hoffentlich ein bisschen hoffnungsvoller stimmen.

Liebe Grüße
Marie
02.10.2021 | 11:47 Uhr
Oh, oh.
Tut mir leid, ich musste schon wieder sofort an Elsie denken, als Snapes Feder mit goldener Spitze unauffindbar war. Sorry Elsie - du hast einfach ein schlechtes Image! Und dieses Mal hat sich meine Vermutung ja auch als richtig erwiesen...

Ich hab's gewusst. Ich habe es einfach seit dem ersten Mal, als wir erfahren haben, dass Elsie eine kleine Diebin gewusst, dass sie Hermine auf genau diese Weise in den Rücken fallen wird. Und doch habe ich gehofft, dass Elsie nicht so derartig böse und durchtrieben wäre. Dann noch in Kombination mit dem Titel des Kapitels... sie hat an Hermine wirklich Hochverrat begannen.

Ich traue mich gar nicht, jetzt das nächste Kapitel zu lesen. Arme, arme Hermine. Ich ahne Übles und wünsche mir, dass sie die Zauberer davon überzeugen kann, dass Elsie die wahre Übeltäterin ist und sie nicht zu Unrecht bestraft wird.

Viele Grüße
Lou

Antwort von eve001 am 03.10.2021 | 20:03 Uhr
Elsie hat das schlechte Image ja nicht zu Unrecht^^ Dass sie Hermine verrät, musste leider sein. Das bringt eben die weiteren Ereignisse in Gang.

Ihr Verhalten ist nicht zu entschuldigen. Man sollte seine Freunde nicht verraten und in so einer Welt mit so brutalen Gesetzen, hat sie dadurch ja Hermine in große Schwierigkeiten gebracht, nur um ihre eigene Haut zu retten. Das kann ich zwar irgendwo nachvollziehen, aber schön wars nicht^^

Ach, trau dich ruhig ;-) Nach "düsteren" Kapiteln kommt doch meistens wieder was Schönes ;-)
Oder in diesem Fall hier: etwas noch Düsteres *muhahahahah*
02.10.2021 | 11:20 Uhr
Hello!

Du weißt nicht, wie sehr ich mich freue, die Geschichte endlich weiterzulesen! Bin in letzter Zeit nicht dazu gekommen und jetzt erwarten mich vier!!! Kapitel von dir!

Ich habe heute einen ganz neuen Eindruck von Mrs. Snape erhalten. War sie schon immer so freundlich und ich kann mich nur nicht daran erinnern? Vielleicht hatte sie heute auch nur ihren gnädigen Tag.
Ich lieb's ja auch, wie Mrs. Cole die Mädchen immer als "dumme Gänse" bezeichnet. Das passt so gut zu ihrem Charakter und auf eine ganz komische Art und Weise wirkt sie dadurch nur sympathischer. I mean: Sie hat ihnen ein Eis spendiert. Man kann sie nur mögen!

Wie aufregend, dass Hermine und Elsie mal das Anwesen verlassen dürfen und dann noch gleich in die Stadt! Meine erste Befürchtung war, dass Elsie in den Geschäften wieder lange Finger bekommt und ich bin froh, dass sie sich nicht bewahrheitet haben.
Hat es einen Grund, warum ausgerechnet am 17. März Salazar Slytherin gefeiert wird? War das sein Geburts-/Todestag?

Du hinterlässt mich mal wieder beeindruckt von deinen Schreibkünsten. Mit all den kleinen Details, die du preisgibst, wirkt das Setting der Geschichte richtig schön rund und durchdacht. (Und ich werde auch immer wieder davon schwärmen, mir doch egal, wenn ich mich wiederhole! ;b)

Viele Grüße
Lou

Antwort von eve001 am 03.10.2021 | 19:56 Uhr
Hallo Lou!

Du hast ja jedes Kapitel einzeln reviewt! Du bist ein Wahnsinn! Danke dafür!

Mrs. Snape ist eigentlich recht nett. Sie hat natürlich auch ihre Rolle zu spielen, aber sie will den Mädchen nichts Böses.
Mrs. Cole ist für mich ein Charakter voller Frust. Auch wenn sie immer erzählt, dass man sein Schicksal und die Übermacht der Zauberer akzeptieren muss, zeigt immer wieder, dass sie ihren eigenen Rat noch nicht befolgt hat. Und den Frust lässt sie dann auch schon mal an den Mädchen aus, aber sie hat auch ihre netten Seiten. "Dumme Gans" ist ihr Markenzeichen. "Püppchen" ist es bei Mulciber... Manche Figuren haben so was bei mir. Die Anreden sind ja auch je nach Stand/Alter unterschiedlich.

Der 17. März ist der St.-Patrick's-Day und mir gefiel der Gedanke, dass die Todesser einen bekannten Feiertag nehmen und daraus einen "eigenen" machen. Aber ich glaube, das haben nicht alle Leser*innen erkannt.

Dieses Kapitel gehört zu meinen Lieblingskapiteln. Witzigerweise decken sich meine Lieblingskapitel nicht mit den Lieblingskapiteln meiner Leser*innen, aber mir war es ein großes Anliegen, noch ein bisschen mehr von dieser Welt zu zeigen. Es freut mich sehr, wenn es dir gefallen hat!
Elise (anonymer Benutzer)
01.10.2021 | 21:02 Uhr
Freu mich schon. Kann noch nicht einschätzen, wie der böse Boss wirklich denkt... Aber kalt sehen, wie sich das entwickelt

Antwort von eve001 am 01.10.2021 | 21:36 Uhr
Hallo Elise!

Snape bleibt noch ein paar Kapitel "undurchsichtig". Sonst wäre es ja nicht mehr spannend ;-)

Im nächsten Kapitel gibt es wieder einen Teil aus seiner Sicht. Da gibt es dann schon einen kleinen Einblick, in seine Gedankenwelt.

Danke für das Review!

Liebe Grüße
Marie
01.10.2021 | 16:41 Uhr
Hey Eve!
Und da ist das neue Kapitel. Was soll ich sagen? Ich fand es handwerklich sehr gut gemacht. Vermutlich mein liebstes Kapitel von dir bisher. Einfach diese Mischung aus Leichtigkeit durch den Kontakt zu Ron und diese drückende Realität. Die Albträume. Die weiße Haarsträhne. Die Muskeln die noch schmerzen. Oder einfach die Angst, die Hermine Umwege laufen lässt. Das fehlt mir leider in so vielen FanFictions oder selbst im Werk von Rowling. Folter hat einen langanhaltenden Nachhall. Ich finde es so großartig, dass du die Möglichkeit gefunden hast es hier einfließen zu lassen, ohne die Welt in Dunkelheit ertrinken zu lassen.
Vielleicht könnte man mir vorwerfen, dass ich das Leid der Menschen ersehne. Ich sehe es aber eher so: Überall auf der Welt verletzten Menschen einander. Absichtlich (wie Mulciber oder Snape) oder unabsichtlich (wie Ron der durch die Indoktrinierung selbst zwischen Muggeln und Zauberern unterscheidet und richtet.). All dieses Böse wird nicht vergessen. Trägt Früchte. Schöne. Und schlechte. Schön ist es, wenn Hermine Snape trotzdem zur Hilfe eilt. Einfach weil sie nicht gebrochen werden kann. Schlechte, wenn selbst der Verrat einer guten Freundin die Tränen ihres Verlustes nicht trocknen kann (wobei ich nicht glaube, dass Snape Elsie das wirklich angetan hat – aber wir werden das noch sehen ).
Folter findet statt. Es zu verherrlichen oder kleinzureden ist das Verbrechen. Nicht es vernünftig und einfühlsam darzustellen. Ich danke dir dafür. Die Welt ist so voller Themen, die behandelt werden können und müssen. Selbst in einer Liebesgeschichte. Das Locker-Leichte fällt einem dann wie ein Stein vom Herzen. Das Gespräch mit Ron war wirklich herrlich. Ich find Ron richtig sympathisch. Im Buch empfand ich ihn immer als recht störend. Ich konnte ihn vor meinem inneren Auge mit Harry herum scherzen sehen <3.

Und der Schluss ist richtig was fürs Herz. Eine große Geste von Severus. Ich bin gespannt, wie es im nächsten Kapitel weitergeht.

Mulciber scheint mittlerweile wieder bei Stinker und Schreihals zu sein, hm? Aber wie ich dich kenne, haben wir ihn nicht das letzte Mal gesehen.

Liebe Grüße


Thylis

Antwort von eve001 am 01.10.2021 | 21:33 Uhr
Huhu Marginalie!

Ooohhh, es freut mich wahnsinnig, dass dir dieses Kapitel gefallen hat! Ich hatte echte Zweifel, ob mir ein überzeugender Mittelweg gelungen ist. Selbst bei Rowling scheinen die meisten Figuren die Folter gut wegzustecken (bis auf die Longbottoms) und das ist wirklich unrealistisch.

Nein, du ersehnst dir kein Leid. Du willst Realismus und ich verstehe und unterstütze das. Es ist genauso, wie du geschrieben hast: "All dieses Böste trägt Früchte." Wenn Snape Hermine foltert, hat das Auswirkungen auf ihre Gesundheit und ihre Psyche. Im gleichen Moment verliert sich auch noch ihre EINZIGE Freundin. Dass Hermine dann nicht im nächsten Kapitel fröhlich durch die Gegend hüpft, ist eigentlich klar.
Vielleicht scheuen manche Autor*innen diese Themen, weil sie unangenehm sind. Aber sie deshalb auszulassen oder herunterzuspielen, ist der falsche Weg. Ob mein Umgang mit diesen Themen der richtige ist, müssen meine Leser*innen entscheiden. Für mich fühlt es sich richtig an.

Ron mag ich jetzt plötzlich auch viel lieber^^ Ich LIEBE die Szene zwischen Snape, Ron und Hermine. Da kommen noch viele böse Kommentare von Sevi <3

Mulciber kommt selbstverständlich noch mal vor! Alvin auch ;-) Und Evan^^
Severus und Mulciber haben Elsie tatsächlich so hart bestraft. Das Gesetz verlangt es und vor Mulciber hätte Sev keinen Rückzieher machen können.

Danke für dein Review!

Liebe Grüße
30.09.2021 | 19:48 Uhr
Ich denke, severus weiß jetzt, dass hermione eine Hexe ist. Ist es muggelgeborenen erlaubt zu lesen?

LG LeKatz

Antwort von eve001 am 01.10.2021 | 21:07 Uhr
Hallo LeKatz!

Er hat auf jeden Fall die Vermutung, dass Hermine nicht nur ein Muggel ist.
Nein, Muggelgeborene dürfen auch nicht lesen. Nur Reinblüter und Halbblüter.

Die Existenz von Muggelgeborenen wollen die Reinblüter in meiner FF nicht wahrhaben, deshalben zählen sie sie auch zu den Muggeln.

Schönes Wochenende und vielen Dank für dein Review!

Liebe Grüße
Marie
30.09.2021 | 19:35 Uhr
hallöle

ich lese seit dem ersten Kapitel mit und gebe nun mal meinen Senf dazu. Deine Geschichte ist großartig. Sie wirkt so schön durchdacht bis hier her und man kann den Aufbau der Story gut nachvollziehen. Genauso wie die Entwicklung der Charaktere. Es ließt sich absolut flüssig und mir können die Kapitel nicht lang genug sein. Schaffe aber auch selber kaum ein Kapitel unter 5000 Wörtern. Von daher war das genau richtig. Die Absätze machen es leicht nicht den Faden zu verlieren, die wörtliche Rede ist übersichtlich gestaltet und die Dialoge gut. Vor allem kann man die Charaktere mit ihrer Sprache gut ihrem Handeln zu ordnen. ( Oh das liest sich doof, will damit nur sagen dass du sie sowohl mit den Worten als auch mit dem Handeln glaubwürdig hinbekommst.)
Man kann die Angst der Muggel fühlen und die Kälte und Dunkelheit die die Todesesser ausstrahlen. Auch wenn es einige wenige Nettigkeiten gab, (Winkelgasse der Ausflug) merkt man immer das die Muggel hier nur geduldet werden. Das Elise Hermine so hintergeht, das war fast zu erwarten und dann doch wieder eine Überraschung. da hab ich so mit Hermine mit gefiebert. Diese kleine Schlange. ich weiß sie tat es aus Verzweiflung und wollte ein besseres Leben. in der Not ist sich jeder selbst der nächste, aber damit hat sich Elise wohl keinen Gefallen getan.
Das Anhängsel oder soll ich sagen der Aufpasser bei Snape im Haus gefällt mir auch außerordentlich gut. So eine Mistbiege, dieses garstige üble wesen Mann hast du auch toll hinbekommen. die Bosheit um der Bosheit willen, hat man das Gefühl. ein Sadist wie er im Buche steht. Ich schätze mal die werte Gattin ist dankbar, dass der Herr nicht bei ihr weilt, sondern Snape auf die Nerven geht. Fragt sich ob dem bei Elisens Bestrafung noch einer abging. Der perfekte Todesser.
eine Frage: Snapes Vater war doch Muggel? wird das hier auch irgendwie im Hintergrund berücksichtigt? könnt ja einer der gründe sein, warum Snape so muggelverachtende Gesetze erlassen hat. ( meinen Respekt, das hätte mancher Sithlord nicht besser hinbekommen, Palps kann da noch was lernen in Sachen Unterdrückung. ok zur zum wesentlichen... )
Und dann Weaselbi oder Wiesel... und versaut nen einfachen Trank. Ich konnt nicht mehr vor Lachen. Da hatte ich Weaselbis dummes Gesicht vor mir und sah Snape auf 180 um Beherrschung ringen in seinem Labor. Dieses Rumgestottere, herrlich geschrieben. Ja das Kopfkino funktionierte auch hier. Man kann sich das hier alles sowieso sehr schön bildlich vorstellen. Worüber ich froh bin das Hermine a, nicht schon wieder bestraft wurde nur weil Weaselbi und Snape zu laut reden und Snape sich wiederholen muss bis der Arzt kommt und b, das ihr der Trank geglückt ist.
Lange Schreiberrei kurzer Sinn. Du hast nen Fan und ich bin gespannt wie das hier weiter geht . Ich freu mich schon auf die folgenden Kapitel. Ich hoffe das Anhängsel Mulciber bekommt noch die eine oder andere schöne Szene.. ( ich liebe solche gut geschriebenen A-löcher ) und ich bin gespannt wie sich Snape entwickeln wird. Das da nicht alles so ist wie es scheint, das Gefühl werde ich nicht los.
Liebe Grüße
Pinki

Antwort von eve001 am 01.10.2021 | 21:05 Uhr
Hallo Pinki!

Vielen, vielen Dank für dein Lob! *mich verneige*

Kurze Kapitel sind auch für mich eine Herausforderung^^ Bei meiner vorherigen Geschichte waren 4000 Wörter "normal". Bei der Muggeline versuche ich mich wirklich auf das Wesentliche zu konzentrieren, aber es gibt so viel zu erzählen! *lol*

Elsie hätte Hermine nicht hintergehen dürfen. Ein bisschen kann ich sie schon verstehen, aber es war unverzeihlich. Für ihren Fehler wurde sie sehr grausam bestraft. Ehrlichkeit währt am längsten...

Willkommen im Mulciber-Fanclub! Ich mag ihn auch gerne! Deshalb hat er noch den ein oder anderen Auftritt. Seine Frau ist froh, wenn er nicht zu Hause ist. ABER im Hause Mucliber hat sie die Hosen an ;-)

Ja, Snapes Vater war Muggel und seine Freunde und auch Voldemort wissen das. Aber sonst präsentiert sich Severus hier gerne als Reinblüter. Sein Hass auf seinen Vater war einer der Gründe, um Todesser zu werden und spielt auch bei den Gesetzen eine Rolle. Wie es zu den Gesetzen kam, wird später noch thematisiert. :-)

Ron kommt noch öfter vor. Das war nämlich nicht Hermines letzter Besuch im Labor. Also bekommt Severus noch viele Gelegenheiten, gemein zu Ron zu sein. Vielleicht sollte ich mich schlecht fühlen, aber diese Szenen schreibe ich wirklich gern^^

Vielen Dank für dein Review!

Liebe Grüße
Marie
30.09.2021 | 18:54 Uhr
Das 10. Kapitel hat neben seinen aufregenden Geschehnissen einen wirklich herzerwärmenden Schluss. Am Horizont steigt ein Hoffnungsschimmer auf, dass trotz der trostlosen Ausgangslage letztendlich doch noch alles gut werden könnte.
Übrigens, was hat es mit der weißen Haarsträhne auf sich? Weiß Snape, wie so etwas entsteht? Ob er schon ahnt, dass mehr in Hermione steckt?
Du bist fleißig dabei, aus jedem gelösten Widerspruch sofort mehrere neue Fragen entstehen zu lassen. Wie ich Dich kenne, dienen diese Dir dazu, die nächsten Entwicklungen voranzutreiben. Ich freue mich schon auf weitere spannende Kapitel.
LG SilverBear.

Antwort von eve001 am 01.10.2021 | 20:49 Uhr
Hallo SilverBear!

Der Weg durch die Dunkelheit ist noch lang, aber an dessen Ende kann ich ein schwaches Licht erkennen ;-)

Die weiße Haarsträhne ist in meiner Welt ein Zeichen dafür, dass Hermine sehr lange/oft mit einem Cruciatus-Fluch gelitten hat. In den HP-Bänden steht, dass die Haare der Longbottoms trotz ihres noch gar nicht so fortgeschrittenen Alters weiß waren. In meiner Fantasie ist Bellatrix' Folter schuld daran. Und Snape hat bei Hermine zum Glück noch früh genug aufgehört. ABER jetzt hat er immer eine Erinnerung vor Augen, wie weit er gegangen ist. Und Hermine auch.
Snape weiß, dass er daran schuld ist. Dass Hermine mehr als nur ein gewöhnlicher Muggel ist, merkt er schön langsam. Er fragt ja nach dem Brauen "Deine Eltern sind Muggel?". Das würde er nicht fragen, wenn er keinen Zweifel daran hätte.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass auch die nächsten Kapitel spannend werden ;-) Nach und nach wird alles aufgelöst. Ich verspreche es!

Danke für das Review!

Liebe Grüße
Marie
28.09.2021 | 15:52 Uhr
Hey Eve!
Hui! Bei dir gibt es also Gerechtigkeit :D Elsie hat unter ganz viel "Zuwendung" doch noch zugegeben. Fair, aber wieso hab ich das Gefühl, dass das nicht freiwillig passiert ist?
Ich bin wirklich mal gespannt was für Folgen diese Behandlung bei Hermine haben wird. Oder Elsie. Ob es schlimmer war als das was sie zuvor erlebt haben? Ich kann mir vorstellen, dass geübte Kämpfer wie Duncan oder Severus sehr viel versierter sind bei den Unverzeihlichen als so ein X-Beliebiger Rein- oder Halbblüter wo die beiden zuvor ihren Dienst abgeleistet haben.

Hermine ist immer noch stark. Trotz der Jahre der Knechtschaft. Das hat sie hier in dem Kapitel deutlich gemacht. Sie konnte nicht still sein. Selbst nicht für das Mädchen, dass sie die ganze Zeit für ihre Freundin gehalten hat. Eine tolle Kämpferin für den Widerstand . Und ich finds erstaunlich, dass sich die beiden Todesser davon haben beeindrucken lassen. So ein wenig zumindest. Die Strukturen scheinen immer noch nicht so ganz gefestigt zu sein in den Köpfen. Muggel bedeuten vermutlich noch Gefahrenpotenzial. Sind noch nicht zu dem Stand eines lästigen Insekts degradiert worden. Auch wenn sie gerne so tun, als wäre diese Wandlung schon passiert. Ich vermute mal, dass die Mädels da dem Widerstand für danken dürfen. Wenn der nicht wäre, hätten Severus und Duncan sicher anders auf Hermines vorlaute Worte reagiert.

Wie wird es jetzt weiter gehen? Was für Konsequenzen wird das ganze hier haben? Wird Elsie eine Hand verlieren? Wird ihr Dienst verlängert? Kommt sie in die Sirene? Vielleicht kommt ihr das letzte sogar wie Erbarmen vor, nachdem Mulciber mit ihr fertig war.

Und wie werden sich Hermine und Severus in Zukunft kreuzen? Die letzte Szene schafft ja Hoffnung für sie. Die rechte Hand des Dunklen Lords leidet, wenn er die Gesetze des Staates ausführen muss.

Noch zwei Tage, dann wissen wir es

Liebe Grüße

Antwort von eve001 am 28.09.2021 | 21:35 Uhr
Hallo Marginalie!

Gerechtigkeit hat in diesem Zusammenhang einen bitteren Beigeschmack^^ Elsie hat gestohlen, ja, aber die Strafe dafür ist grausam. Einfach nur grausam. Und Hermine? Sie wird dafür bestraft, dass sie ihre Freundin beschützt hat. Eigentlich ziemlich unfair, aber diese Welt ist nicht fair ;-)

Findest du Hermine zu stark? Ich bin mir unsicher. In der ersten Version des Kapitels hat sie nur einmal unaufgefordert mit Snape gesprochen und dafür gleich eine Ohrfeige kassiert. Das war mir dann doch zu wenig Dialog, obwohl es wahrscheinlich "logischer" wäre, dass Severus in Duncans Gegenwart so reagiert.

Die Konsequenzen für Elsie erfährst du gleich am Anfang des nächsten Kapitels. Aber es ist keine Überraschung dabei, behaupte ich jetzt mal, denn wir alle kennen mittlerweile die Gesetze ;-)

Ich habe mir gerade versucht vorzustellen, wie dieses Kapitel aus deiner Feder ausgesehen hätte... AVL mit Sicherheit ;-) Du hast keine Skrupel, deine Figuren leiden zu lassen. Ich bin da noch viel zu nett :-(

Danke für dein Review!

Liebe Grüße
Marie
28.09.2021 | 09:03 Uhr
Hi,
nach dem 8. Kapitel war ich schon grenzenlos entsetzt. In Gedanken erschien mir schon eine Fortsetzung, wo Hermione zur Strafe unschuldig den Tod findet, ihre Seele zum Himmel schwebt und am Himmelstor zu allererst die Frage gestellt wird, ob sie hoffentlich kein Muggel wäre.
Aber Du hast glücklicherweise insofern die Kurve gekriegt, dass die winzige Gefühlsregung in Snapes Gesicht neue Hoffnung nährt, dass alles ein besseres Ende findet. Deine drastischen Handlungsabläufe, die natürlich sehr, sehr spannend sind, führen schon dazu, dass Du auf den Nerven Deiner unschuldigen Fans praktisch Gitarre spielst. Es gibt nach dem Ende der Geschichte zwei Läger. Die einen sind verzweifelt durchgedreht und die anderen sind restlos glückselig, weil Du es zu einem so schönen Ende geführt hast. Sieh bitte zu, dass sich die erste Gruppe in Grenzen hält. Aber lass bitte auch nicht nach, es weiter wahnsinnig spannend zu machen.
LG SilverBear.

Antwort von eve001 am 28.09.2021 | 21:19 Uhr
Hallo Silverbear!

Die letzten Kapitel waren schon recht heftig, da muss ich dir zustimmen. Es fällt mir noch immer schwer, meine Figuren leiden zu lassen, aber es musste sein. Jetzt stehen sie dort, wo ich sie haben wollte.

Snapes Gesichtsausdruck am Ende des Kapitels soll zeigen, dass alles doch anders ist, als es auf den ersten Blick scheinen mag. Hoffnung gibt es definitiv, aber es ist eine sehr düstere Welt, in der man sehr vorsichtig sein muss.

Die Geschichte bleibt auf jeden Fall spannend (denke ich) und das Ende wird hoffentlich die meisten zufriedenstellen. Allen Menschen recht getan, ist eine Kunst, die niemand kann :-)

Vielen Dank für dein Review!

Liebe Grüße
Marie
27.09.2021 | 21:31 Uhr
Severus scheint nicht wirklich zu 100 % hinter seinen eigenen Gesetzen zustehen. Mir kommt es so vor, als würde er seine ganz eigenen Ziele verfolgen.

Lg LeKatz

Antwort von eve001 am 28.09.2021 | 21:07 Uhr
Hallo LeKatz!

Jaaaa, an deiner Vermutung ist etwas dran. ;-) Was seine Ziele sind, wirst du nach und nach erfahren.

Vielen Dank für dein Review!

Liebe Grüße
Marie
27.09.2021 | 17:21 Uhr
Hi
Cool dass es heute schon weiter geht, der Cliffhänger vom letzten Kapitel war nämlich ziemlich mies von dir.
"Den Schein waren" sieht ja am Ende des Kapitels so aus als hätte Snape genau das gemacht. Oder damit ist Hermine gemeint, die die anderen anlügt um Elise zu schützen.
Ich find's echt ne miese Nummer von Elise aber am Ende ist man sich doch selbst der nächste. Sie tut mir trotzdem leid. Mal sehen ab wir sie nochmal treffen.
Jedenfalls ein sehr spannendes und wendungsreiches (ist das ein Wort?) Kapitel. Ich freue mich auf Donnerstag
Liebe Grüße

Antwort von eve001 am 28.09.2021 | 21:06 Uhr
Hallo suri2598!

Ich habe bei einem Cliffhanger immer ein schlechtes Gewissen^^ Deshalb kommt dann immer das nächste Kapitel so schnell hinterher ;-) Ich will meine Leser*innen nicht zu sehr leiden lassen.

Die Kapitelnamen sind meistens doppeldeutig bzw. beziehen sie sich nicht auf nur eine Situation im Kapitel. "Den Schein wahren" passt gut zu Snape, der hier ja so tun muss, als würde er Hermine gerne bestrafen. Hermine versucht nicht zu zeigen, wie sehr er sie verletzt hat. Und sie versucht am Anfang des Kapitels noch so zu tun, als wüsste sie von nichts.

Es freut mich sehr, dass du das Kapitel spannend fandest. So sollte es auch sein :-)

Danke für dein Review!

Liebe Grüße
Marie
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast