Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: eve001
Reviews 76 bis 100 (von 285 insgesamt):
01.05.2022 | 12:28 Uhr
Liebe Marie,

dieses Kapitel startet wieder mit einer so schönen Szene mit Mrs Snape, worüber ich mich sehr gefreut habe! Ich mag die Momente, in denen ihre menschliche Seite so deutlich zu erkennen ist. Und es ist sehr schön, dass sie so aufmunternde Worte für Hermine hat - ganz besonders, wenn man daran denkt, was Hermine sich später an diesem Tag noch alles anhören muss.
Ich muss zugeben, dass ich ein bisschen Schadenfreude verspürt habe, als Hermine und Mrs Cole Evan Rosiers Klingeln einfach ignoriert haben. Aber natürlich rächt er sich auch dafür...
Es war schon sehr bewundernswert, wie ruhig Hermine die ganze Zeit über geblieben ist, als er bei ihnen in der Küche saß. Aber ich habe schon befürchtet, dass irgendwann der Moment kommt, in dem er es zu weit treibt. Als er sie dann dazu gebracht hat, ihm alleine zu folgen, war es so weit - und es ist wirklich nur allzu verständlich, dass seine giftigen Worte Hermine so sehr verunsichern. Ich konnte richtig mit Hermine mitempfinden, wie furchtbar es war. Und Rosier ist einfach nur ein riesen A***! Allerdings denke ich, dass er mit seinem Verhalten neben seinem Spaß daran, Muggelgeborene zu quälen, noch weitere Ziele verfolgt, und ganz gezielt einen Keil zwischen Hermine und Snape treiben will. Zum Beispiel, damit er von Hermine vielleicht doch noch mehr über Snape erfährt, oder auch einfach nur, um auch Snape zu verletzen.

Der Titel dieses Kapitels deutet bestimmt darauf hin, dass nun die Suche nach den Horkruxen beginnt.^^ Harry hat mir hier übrigens sehr gut gefallen. Trotz allem, was er erlebt hat, ist er voller Tatendrang und Zuversicht, dass er etwas bewirken kann. Es gefällt mir auch, wie er Ron und Hermine dazu "zwingt", sich zu versöhnen.

Übrigens finde ich es sehr passend, dass du im letzten Kapitel in Mulcibers Rede das Wort Krieg durch "werden wir auf die Probe gestellt" ersetzt hast. Das passt sehr gut dazu, dass die Todesser versuchen, es so darzustellen, als wären sie nur die Opfer und hätten keine Wahl und würden lediglich zum Wohle der Bevölkerung ihre Stärke unter Beweis stellen...
Mir war gar nicht bewusst, dass diese Rede von George VI stammt (obwohl ich The King's Speech auch kenne, toller Film!). Ich habe jetzt nicht nachgelesen, wie viel davon wirklich aus der Original-Rede stammt, aber wenn man mal so darüber nachdenkt, ist es ziemlich erschreckend, dass es ursprünglich eine Rede war, die wirklich von der Seite stammte, die angegriffen worden war, und hier für die Seite, die den Krieg beginnen möchte, genauso gut funktioniert. Die Wirkung von Worten kann manchmal auch echt erschreckend sein...

Liebe Grüße
Draba

Antwort von eve001 am 01.05.2022 | 20:41 Uhr
Hallo Draba!

Mrs Snape hat in meinen Geschichten immer ein gutes Herz. Sie mag Hermine und zeigt es diesmal deutlich.

Es hat mir sehr viel Spaß gemacht, aus Evan so einen Arsch zu machen^^ Sein Stolz ist gekränkt, denn er wurde von einem "Schlammblut" und einen Squib überwältigt. Das kann er doch nicht auf sich sitzen lassen. Ja, es ist vorwiegend Rache an Hermine und Severus. Er hat einen wunderbaren Weg gefunden, wie er sie verletzten kann, ohne gegen den Unbrechbaren Schwur zu verstoßen...

Es ist der Beginn von noch viel mehr^^ Dieses Kapitel ist der Anfang einer Kette von Ereignissen, die alles verändern und alles auf den Kopf stellen. Für mich ist es der Anfang vom Ende^^ (Auch wenn es noch dauert, bis die "Muggeline" wirklich zu Ende ist.) Aber es beginnt^^

Jaaah, die Harry-Potter-Vibes mussten einfach sein. Die Horkruxe muss ich einbauen, weil ich bis zum Zeitpunkt der Prophezeiung dem Kanon folge. Nur wird das bei mir anders ablaufen als in HP.^^ Sonst wäre es ja langweilig.

Nochmals danke, dass du mich auf den Fehler hingewiesen hast! Dieses Spiel mit Wahrheit und Lüge zieht sich auch weiter durch die "Muggeline". Ich finde das Thema sehr spannend und gerade ein solches Regime braucht eine überzeugende Propaganda.
Ich habe die Rede mehrmals abgeändert. Vor allem der Anfang und das Ende sind sehr nah am Original. Der Mittelteil ist von mir, folgt aber Argumentationsweise des Originals - wenn ich es recht im Kopf habe. (Nicht, dass ich so vergesslich bin, aber die meisten Kapitel sind zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung mehrere Wochen alt^^ Ich schreibe immer einige Kapitel auf Vorrat. Und dann sitze ich noch ein bis zwei, manchmal so gar drei, Tage an der Überarbeitung, bis jeder Satz so ist, wie ich das haben möchte. Deshalb bin ich mir gerade unsicher...)

Eine sehr schöne Schlussbemerkung! "Die Wirkung von Worten kann manchmal auch echt erschreckend sein..." Ja, das zeigt sich auch an Rosier recht gut...

Vielen, vielen Dank für dein Review! Ich bin immer so begeistert, wie aufmerksam du die Geschichte liest! Das ist das schönste Kompliment für mich!

Liebe Grüße
Marie
30.04.2022 | 09:50 Uhr
Willkommen zurück Muggeline,

es war sehr einsam ohne dich :)

Direkt wieder ein wunderbares Kapitel. Evan ist ja echt ein Ekel (ich mag den Charakter Evan Rosier ja eigentlich in meinem Kopf und wie ich ihn einbaue - erst jetzt gerade wieder in einem OneShot - aber du schaffst es echt ihn zum Arsch zu machen :D Aber das ist auch eine ganz große Kunst, also Glückwunsch dazu :D)

Evans Worte scheinen Hermine doch sehr zu treffen, wobei ich tatsächlich selbst schon die gleichen Gedanken hatte. Wie sehr kann Sev sich überhaupt auf Hermine einlassen, wenn er jahrelang von Lily besessen war. Ach was sag ich - Jahrzehnte. Ich hoffe wirklich, er ist überhaupt in der Lage es mit ihr ernst zu meinen.

Jetzt kommt das Goldene Trio also doch zusammen und es geht auch um die Suche nach Horkruxen - ich bin gespannt wie du es in die Geschichte integrierst. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Sev so begeistert davon wäre, Hermine mit Harry und Ron los reisen zu lassen. Und irgendwie denke ich, dass auch Evan nicht "umsonst" am Leben gelassen wurde. Mal sehen was passiert.

Antwort von eve001 am 01.05.2022 | 20:09 Uhr
Hi Sarah!

Oooohh! Wie süß! *dich ganz fest drücke*

Ich muss gestehen, dass ich das Updaten und Review-Lesen auch sehr vermisst habe.

Hhihihihih... Ich freue mich sehr über deine Reaktion! JA, der ist ein Arsch^^ Einer, der uns auch noch ein paar Kapitel erhalten bleibt. Ob er dann ein bisschen netter wird, bezweifle ich^^

Evan hat es vortrefflich geschafft, Hermine zu verunsichern. So ein Zweifel an den Gefühlen des anderen ist durchaus nachvollziehbar. Severus ist ja auch keiner, der einem 100 Liebeserklärungen am Tag macht. Dass sie sich da unsicher ist, kann man gut verstehen.
Eine gute Frage! Was Hermine und Severus brauchen, ist Zeit, eine stabile Umgebung und eine Beziehung auf Augenhöhe. Das derzeitige Machtverhältnis (obwohl Severus es nicht ausnutzt und ihr sehr viele Freihheiten lässt) macht letzteres schon mal unmöglich. Lass dich überraschen, wie es mit den beiden weitergeht. ;-)

Mit beiden Vermutungen liegst du vollkommen richtig. Die Harry-Potter-Vibes gibt es auch im nächsten Kapitel noch, aber es wird hier keine Kopie der HP-Reihe geben^^ Die Horkruxe habe ich eingebaut, weil ich bis zu dem Tag, an dem Sev die Prophezeiung belauscht, dem Kanon folge. Da kann ich die Horkruxe leider nicht ignorieren.
Nein, Evan hat noch eine Aufgabe zu erfüllen. :-)

Vielen Dank für dein Review! Du hast mich neugierig auf deinen Evan gemacht!

Liebe Grüße
Marie
29.04.2022 | 06:11 Uhr
Hallo,
wie schön, dass es weiter geht. Das Kapitel war zwar ruhig, aber bestimmt nicht langweilig. Rosier ist ein intriganter Arsch. So, das musste mal raus. :D
Das Goldene Trio vereint und Horkruxe im Gespräche - wohin führt das ...?
Ich freue mich jedenfalls schon aufs nächste Kapitel!
LG Pecarnia

Antwort von eve001 am 01.05.2022 | 19:54 Uhr
Hallo Pecarnia!

Ich habe doch versprochen, dass es nach meinem Urlaub weitergeht :-) Schön, dass du noch mitliest!

Aaah, das ist die Reaktion, die ich mir erhofft habe! Ja! Evan ist ein Arsch^^ Und ich fürchte, er wird nicht netter^^ Er wird in den nächsten Kapiteln noch ein paar andere Seiten zeigen. Ob ihn das netter macht, musst du dann beurteilen^^

Ein paar Harry-Potter-Vibes konnte ich mir nicht verkneifen. So geht es auch noch ein wenig im nächsten Kapitel weiter, weil ich einfach nicht widerstehen konnte.^^ Ich hoffe, meine Leser*innen verzeihen mir das... Und was ich sonst noch so anstelle^^

Vielen Dank für dein Review!

Liebe Grüße
Marie
28.04.2022 | 20:04 Uhr
Hallihallo,
ich freue mich sehr, dass es wieder ein neues Kapitel der Geschichte gibt! Es ist wirklich eine tolle Story, spannend und immer wieder mit vielen interessanten Ideen. Vielen Dank dafür!
Liebe Grüße

Antwort von eve001 am 01.05.2022 | 19:46 Uhr
Hallo TheDarkLady!

Und ich freue mich, dass du noch dabei bist :-) Jetzt sollte es eigenltich keine Update-Pausen mehr geben, denn mein nächster Urlaub ist erst im Juli und bis dahin ist die "Muggeline" wahrscheinlich schon abgeschlossen. (Zumindest werde ich mit dem Schreiben fertig sein, aber die Updates werden bestimmt noch bis Mitte/Ende Juli gehen.)

Vielen, vielen Dank für dein Lob! *freu* Ich denke, da kommen noch einige spannende Kapitel, denn Ideen habe ich genug ;-)

Liebe Grüße
Marie
28.04.2022 | 16:30 Uhr
War irgendwie klar das er sie zu demütigen versucht. Gut das Mrs.Cole ihr da ins Gewissen redet und die beiden sich in seiner Gegenwart halt gaben. Das Mrs.Snape nun so freundlich ist ist auch ein Zugewinn.

Hoffe für Hermine das sich ihr Wissen um Severus Zuneigung ihr gegenüber bald klären wird. Dieser Punkt verunsichert sie so. Das Harry sie mit Ron verdoppeln will ist niedlich.

Freu mich das du wieder zurück bist ♡

Antwort von eve001 am 01.05.2022 | 19:41 Uhr
Hallo Riwenriddle!

Ich freue mich sehr, dass du noch da bist! Nach der langen Pause hatte ich schon Angst, dass sich niemand mehr für die "Muggeline" interessiert :-)

Dass er von einem "Schlammblut" und einem Squib überwältigt wurde, kratzt ganz schön an Evans Stolz. Er kann sie körperlich nicht angreifen, aber Worte können ebenfalls sehr verletztend sein. Ja, Mrs Cole war hier wirklich eine Stütze und Mrs Snape hat (in meinen Storys) immer ein gutes Herz.

Severus und Hermine werden in der nächsten Zeit auf sehr harte Proben gestellt. Das wäre es tröstlich, wenn sie einander Kraft geben könnten. Ob das so sein wird, erfährst du in den nächsten Kapiteln ;-) Ich will ja nicht zu viel verraten.
Ein paar Harry-Potter-Vibes mussten einfach sein. Auch wenn das nicht lange anhält und nicht so viel Platz in dieser FF einnehmen wird.

Vielen Dank für dein Review!

Liebe Grüße
Marie :-)
10.04.2022 | 00:04 Uhr
Ich finde, dieses Kapitel öffnet Mal wieder 100 Türen der Möglichkeiten und freue mich auf alles, was kommt.
Die HP Welt hat wieder in die Schienen gefunden und ist auf dem besten Weg ins Fabelhafte!

Und die Pause finde ich auch passend, da bei uns auch eine Menge los ist.

Ich grüß dich ganz herzlich und wünsche dir einen schönen Osterurlaub.

DK

Antwort von eve001 am 12.04.2022 | 19:48 Uhr
Huhu Wiatr!

Jaaa.... Die Horkruxe kann ich nicht einfach so unter den Tisch fallen lassen. Außerdem ist das eine schöne Gelegenheit, um ein paar HP-Vibes in die Ff zu bringen ;-) Du kannst also gespannt sein, was da noch alles kommt. Es wird auf keinen Fall langweilig.

Die Pause muss sein, weil ich ganz dringend ein bisschen Urlaub brauche! Der kam in den letzten zwei Jahren viel zu kurz und selbst jetzt stehe ich noch immer unter Strom. Mal sehen, ob ich bald so richtig abschalten kann.

Ich wünsche dir auch frohe Ostern! Erhol dich gut, falls auch du Urlaub hast!

Liebe Grüße
Marie
09.04.2022 | 08:17 Uhr
Liebe Marie,

wie gut, dass Snape Hunter zu Weihnachten dieses Jagdmesser geschenkt hat! Ich muss sagen, die beiden haben es richtig gut gemacht, wie sie Rosier überwältigt haben. Auch wenn ich Hermine zustimme: Hunter IST unheimlich!^^

Rosiers Reaktion im Gespräch mit Snape war dann wieder einmal eine gelungene überraschende Wendung. Ich hatte eher erwartet, dass es ihm um Rache geht, aber der tatsächliche Verlauf des Gesprächs mit Rosier, dem es um die Wahrheit geht und der offenbart, wie seine Einstellung sich im Laufe der Zeit gewandelt hat, hat mir sehr gefallen. Gut fand ich auch, wie sehr Hermine sich immer wieder in das Gespräch eingemischt hat. Gemein, dass du uns dann zusammen mit ihr in die Küche verbannt hast!^^ Aber zum Glück ging das Kapitel an der Stelle noch weiter.

Eine furchtbare - und gut geschriebene - Weihnachtsansprache. Dabei ist mir allerdings eine Sache aufgefallen, bei der ich mir nicht ganz sicher bin, ob du es mit Absicht gemacht hast, oder ob dir ein kleiner Fehler unterlaufen ist: Nach der Ansprache heißt es, Mulciber habe das Wort Krieg nicht benutzt. Aber in der Ansprache heißt es "Zum zweiten Mal im Leben der meisten von uns sind wir im Krieg". Irgendwie wäre es cool, wenn er das Wort tatsächlich nicht benutzt, und trotzdem diese Stimmung erzeugt wird!^^

So, nun haben sie endlich von den Horkruxen erfahren - wieder eine neue Wendung, die ganz neue Möglichkeiten mit sich bringt. Ich bin SEHR gespannt, wie sie mit diesem Wissen weiter umgehen werden...
Aber erst einmal hast du dir deine Pause wohl verdient.^^

Dir auch frohe Ostern!

Liebe Grüße
Draba

Antwort von eve001 am 09.04.2022 | 20:43 Uhr
Hallo Draba!

Hunter ist von Beginn an dabei und durfte jetzt endlich mal was machen und ein wenig reden. Jaaa, er ist unheimlich, aber ein loyaler Handlanger von Severus, dem er auch so Spezialaufträge (zB illegale Portschlüssel und gefälschte Dokumente besorgen) anvertrauen kann.

Danke! Es muss ja nicht jeder blind vor Hass und Rache sein. Severus ist seine Chance, dem Dunklen Lord endgültig zu entkommen. Dass er aber trotzdem kein netter und freundlicher Zeigenosse ist, werden die nächsten Kapitel noch zeigen.

Das Lob für die Weihnachtsansprache gebührt mir nicht ganz. Sie basiert zum Teil auf der berühmten Rede von König George VI aus dem Jahr 1939 und markiert den Kriegseintritt Großbritanniens. Ich liebe den Film "The King's Speech" und darin kommt auch diese Rede als großes Finale vor. Ich bekomme jedes Mal Gänsehaut, wenn ich diese Szene sehe. Falls du dir die Szene anschauen willst: https://www.youtube.com/watch?v=PPLIw64rLJc

Verdammt! Ja, das ist ein Fehler meinerseits. In der Original-Rede kommt das so vor und ich habs wirklich übersehen... Danke, dass es dir aufgefallen ist, ich muss das unbedingt ändern, denn mir gefällt der Gedanke, dass er das Wort nicht verwendet, aber es klar ist, dass sie sich im Krieg befinden.

Da meine FF bis zu einem gewissen Punkt dem Kanon folgt, kann ich die Horkruxe leider nicht ignorieren. Sie sind jedenfalls wichtig, für das, was noch kommt. :-) Mehr verrate ich nicht.

Vielen Dank für dein Review!

Liebe Grüße
Marie
08.04.2022 | 17:47 Uhr
Das ist mal eine interessante Wendung mit Rosier. Und das er so in dem Sinne garnicht nachtragend ist und auf Rache besinnt. Nun hat zumindest schon mal einer die Chance frei zu sein. Wobei ich glaube durch deine Andeutung, wird das so schnell noch nicht sein. Zumindest ist er erstmal ungebunden vom Lord, durch den Verlust seines Armes.

Antwort von eve001 am 09.04.2022 | 20:22 Uhr
Hallo Riwenriddle!

Hätte Evan wirklich vorgehabt, Severus zu töten oder zu verraten, wäre er ein wenig anders vorgegangen. So ist Severus seine Chance, endlich diesem System zu entkommen. Leicht wird es nicht und schnell geht es auch nicht.
Severus und die anderen kann er ja trotzdem ein wenig leiden lassen. So freundlich ist er dann nämlich auch wieder nicht^^

Vielen Dank für dein Review!

Ich wünsche dir schon mal frohe Ostern!

Liebe Grüße
Marie
07.04.2022 | 22:46 Uhr
Oh jetzt wird es immer spannender
Was sie wohl noch mit Evan erleben werden? Ruhig wird es sicherlich nicht!

Ich wünsche dir schöne Ferien und frohe Ostertage :)

Bis bald, ich freue mich jetzt schon auf die Fortsetzung

LG
Sarah

Antwort von eve001 am 09.04.2022 | 20:16 Uhr
Hallo Sarah!

Nein, ruhig wird es sicher nicht. Wir steuern langsam aber sicher auf eine Katastrophe zu.^^

Vielen Dank für dein Review! Ich freue mich sehr, dass du von Anfang an dabei bist und noch immer regelmäßig ein Review hinterlässt. Danke <3

Liebe Grüße
Marie
07.04.2022 | 22:12 Uhr
We Don’t Talk About Brun-.... Ummm ... Regulus *summ*. Gimmie the truth and the whole truth <3.

Vorab: Jeayyyy Pause! Zeit um noch ganz oft Tierwesen gucken zu gehen <3. Die Pause hast du dir mehr als verdient und wir werden alle ganz brav warten! Und dir die Zeit lassen die du brauchst um die Akkus wieder aufzuladen. Damit die Story so gut und qualitativ hochwertig weiter geht wie bisher!

Und was war das für ein Kapitel! So viele Infos! So viel Evan <3 Eine Bohrmaschine! Alles was das Herz begehrt (und Greyback ... weil wir alle haben Greyback doch ein bisschen gern, oder?)

Was mir richtig gut gefallen hat war: Man hat gemerkt, dass du Evan schon viel geschrieben hast. Du hast seinen Charakter direkt und ohne große Probleme sehr gut getroffen. Da war kein unnötiger Schlenker in der Charakterisierung. Einfach klatsch ins Gesicht - Da ist er. Evan. Von den Toten auferstanden. Und ziemlich angepisst.

Ich mochte die Gesprächsführung in dem Kapitel. Das ganze Kapitel hat sehr durch die Dialoge gelebt! Großes Lob dafür!

Die Szene mit dem Veritaserum hat in mir Erinnerungen an ein ganz bestimmtes Herzchen geweckt. Nur Winky hat gefehlt. Aber für Evan spiel ich auch die Winky (das klingt doppeldeutig ... das mag ich). Aber dieser Trank ist tatsächlich (außer sehr brutale Folter - was Severus ja nicht wollte) die einzige Waffe gewesen. Er hat den Takt im Gespräch vorgegeben. Das konnte nur so beendet werden. Du kennst mich. Du weißt was mein Spice ist - das hätte gerne noch etwas mehr eskalieren können. Dafür das Gespräch zwischen Severus und Evan etwas weniger ausführlich! Wir müssen doch selbst noch nachdenken dürfen *schmunzelt*.

Der Marschplan ist klar! Ist er ...? Ist er! Und wieder: We dont talk about Regulus. Ein Verräter. Und ganz gleich wie groß sein Name war, er ist in der Bedeutungslosigkeit versunken. Hoffen wir einfach, dass es Severus und Evan nicht so ergehen wird ;). So sehr ich Hermines Art teilweise sehr befremdlich finde (sie wirkt einfach fast "Kleriker-artig" gut im Gegensatz zu den Slytherins ) war es gut, dass sie den Mund nicht gehalten hat, als Hunter sie raus bringen musste. Ich hoffe doch, dass er ihr danach die Bohrmaschine vorgestellt hat. So ein Schmuckstück.

Ich wurde das Bild nicht los: Duncan wie der amerikanische Präsenten hinter einem riesigen Mahagoni Tisch. Frisch geschminkt. Mit blitzenden Zähnen. Die Rede nur dürftig auswendig gelernt und von seinem Angestellten geschrieben. Das Licht fällt auf ihn. Der Charm Bolzen schießt sein Gift in die Bevölkerung. Spannend, dass Evan davon ausgeht, dass Duncan Muggel mehr hasst als Tom. Das ist schon echt ne Leistung. Alvin der Gockel :D Wohl eher Güggeli? Wir werden sehen!


Jetzt bin ich wieder die Spaßbremse hier: Aber ... wer hat den Unverzeihlichen Fluch den beiden abgenommen? Mama Snape? Und mähhhh ... ich glaub ich werde niemals ins Team HG/SS wechseln. Aber ich denke es wird viele Leser*innen geben, die das Ende des Kapitels anschmachten.


Genieß die Pause!

Liebe Grüße

Antwort von eve001 am 09.04.2022 | 20:14 Uhr
Huhu Marginalie!

Die Erholung kann ich gut gebrauchen. Ich freue mich darauf, mal wieder ein Buch zu lesen, das NICHTS mit meinem Beruf zu tun hat. Obwohl... verdammt... eigentlich müsste ich zwei noch fertig lesen und eines schon mal anfangen... -.-

Evan ist ziemlich pflegeleicht. Er ist ja auch mehr ein OC, denn außer einem Namen und seiner Todesursache wissen wir ja nicht viel über ihn. Freut mich, dass du ihn gerne liest. Er wird ja noch öfter vorkommen.

Ja, in diesem Kapitel gabs fast nur Dialoge. Das wird sich im nächsten Kapitel ändern, denn dort ist das Verhältnis etwas ausgewogener.

Auch hier stimme ich dir zu. Das Gespräch/die Szene ist ein wenig zu reibungslos. Der Frieden ist aber nur von kurzer Dauer *muhahahah*

Oh, du bist so fies^^ Nein, Hunter hat Hermine nicht mit in sein Kämmerchen genommen und ihr sein bestes Stück gezeigt. *räusper* Also, die Bohrmaschine, meinte ich.
Kleriker-artig gut? Madame braucht mehr Ecken und Kanten? Ein guter Einwand.

Die Rede hat Malfoy geschrieben^^ Wir dürfen ja nicht vergessen, dass er der Propaganda-Minister ist.
So ungefähr stelle ich mir die Situation auch vor. Hätte Sev einen Fernseher, hätten wir da auch ein Bild gesehen... Aber Sev ist leider sehr rückständig^^

Mama Snape hat beim Unbrechbaren Schwur mitgeholfen. Niemals HG/SS-Fan? Wie wärs mit HG/DM? Eine schöne Dramione-FF? *gggg* Ich hab den Zettel mit dem Plot gefunden, über den wir uns mal unterhalten haben... Ein fieses Plotbunny.

Vielen Dank für dein Review!

Liebe Grüße
Marie
04.04.2022 | 18:35 Uhr
Muahahahah! Das 200te Review! Es ist MEIN!
*größenwahnsinnig lacht*.

Ich finde die neue Version von dem Gespräch mit Duncan sehr gelungen! Es ist flüssig und schlüssig. Der Dunkle Lord steht eher als drohende Guillotine im Hintergrund. Oder als lauernder Richtblock. Das gefällt mir. Es hat halt nach seiner Nase zu laufen, er muss ja nicht unbedingt große Reden schwingen. Ich denke dafür ist der Gute mittlerweile auch zu abgehoben. Der bedient sich seiner Marionetten.
Ich finde die Pläne die Duncan da (jaaa! Genau! NUR DUNCAN!) plant sehr erfolgsversprechend. Jedes Quäntchen Güte wird auf dermaßen furchtbaren Boden fallen, dass Lily wirklich angst haben sollte.
Auch das schwindelerregende Kopfgeld ist ein Grund mehr sich im Hintergrund zu halten.
Nur irgendwie hab ich in diesem Kapitel den Drang Severus zu packen und zu schütteln. Nachdem er eine Unterredung mit dem Dunklen Lord und seiner Hand hatte, rennt er schnurstracks zu Lily und warnt sie. Einmal wegen dem Tabu und wegen dem Rest. Wenn das jetzt fingierte Informationen waren, könnte Duncan merken, dass die ehemalige Hand ein Verräter ist. Und das würde einen ziemlich kopflosen Severus nach sich ziehen ;).

Das Gespräch beim Orden hat mir auch gut gefallen. Harry ist so süß! Es ist so merkwürdig, dass wir da einen Harry haben der nicht blind vor Hass auf Severus ist. Aber es ist ja ein AU ;) Wegen sowas schreibt man ja solche alternative Universen. Und das Lily inneren Karneval hat, ist auch irgendwo klar. Nach der Aktion die sie gerissen hat.

Eine kleine Kritik am Rande: Ich weiß, dass man nicht ALLES Showen kann. Dann kommt man gar nicht mehr vom Fleck bei der Story. Aber an manchen Stellen wäre es ganz schön.

Hermine erleben wir in einer ziemlich brenzligen Situation. Ich würd mich ungern mit Evan anlegen wollen. Auch nur mit einem Arm. Trotzdem schaffen sie und Hunter es ihn zu überwältigen. Ich mag Hunter. Das hat er gut gemacht ;) Der Schatten am Fenster.
Auch hier: Hermine kriegt ziemlich einen drüber. Hab den Mut die Konsequenzen zu zeigen!

Evan hast du insgesamt sehr glaubwürdig dargestellt. Ich les den Kerl gerne. Auch wenn ich ihn ungerne als Nachbar hätte. Aber darum gehts in der Literatur ja. Ich muss nicht unbedingt super sympathische Charaktere vor der Nase haben. Sie sollen einfach spannend zu lesen sein. Und das ist Evan! Vielen Dank dafür.

So! Ich bin gespannt auf Donnerstag. Ist ja nicht mehr so lang.

Herzlichen Glückwunsch zu den 200 Reviews und den fast 100 Sternen! Ich gönne sie dir von Herzen!

Liebe Grüße

Antwort von eve001 am 05.04.2022 | 18:29 Uhr
*dich mit Konfetti und Glitzer bewerfe* Jaaaa... Glückwunsch!

Ich finde es tatsächlich schwer, mir vorzustellen, wie ein erfolgreicher, zufriedener Voldemort agiert. In den "Dunklen Jahren" hält er ja ständig Reden... aber hier? In der "Muggeline" ist er deshalb im Hintergrund aber ich hoffe, dass trotzdem klar ist, dass er kein bisschen netter oder weniger gefährlich ist.

Richtig, Lily sollte Angst haben. Wird sie das? Nein, leider nicht...

Deinen Kritikpunkt finde ich gut! Ich hatte beim Durchlesen auch meine Zweifel, ob das die richtige Entscheidung ist, aber im Moment gibt es keine Hinweise, Severus zu misstrauen. Außerdem würde (mein) Voldemort niemals bei so einer fingierten Sache mitspielen. Das dürfte Duncan ohne ihn erledigen und dann, wenn Severus ist in die Falle getappt ist, ja dann würde Voldemort ihn bestrafen. Oder töten. Oder beides.

Vielleicht sollte Severus Harry ein bisschen mehr hassen und umgekehrt. Er sieht schließlich noch immer James unheimlich ähnlich und Severus ist ja nicht ganz unschuldig, dass Harry ein Auge verloren hat...

Danke für die Kritik/den Tipp! Ich achte darauf viel zu wenig, das merke ich leider immer erst im Nachhinein :-(

Was genau meinst du bei Hermine mit Konsequenzen zeigen?

Im nächsten Kapitel gibts ganz viel Evan <3

Danke! Du weißst, der Erfolg der Muggeline ist auch dein Verdienst :-) Ich kann es nicht oft genug sagen!

Danke für dein Review!

Liebe Grüße
02.04.2022 | 22:10 Uhr
Hi,

Ich hab sie mal vor langer Zeit entdeckt eins zwei Kapitel gelesen und dann irgendwie ruhen lassen. Derzeit arbeite ich alle Alten Lesezeichen ab und sortiere meine gespeicherten fanfiktion nach Gelesen unfertig und fertig etc.

Also hab ich von vorn begonnen und sie binnen 3 Tagen durchgesuchtet.

Du hast einen wundervoll fesselnden Schreibstil. Man kann so richtig in die Geschichte eintauchen, mitfühlen und fiebern. Durch deine detailreiche Beschreibungen und Erwähnungen zum nachgoogeln, kann man sich auch sehr an die Orte versetzen und sich diese Vorstellen.

Schon als der Heiler Rosier fand unter den Trümmern, ahnte man schon das er es ist. Den hat Severus auch gar nicht auf dem Schirm, bin gespannt was er nun tut, wenn er Hermine mit Hunter zusammen in der Bibliothek vorfindet. Seine neue Aufgabe scheint dazu auch noch unlösbar zu sein.

Was ich auch toll finde, ist wie du Teile vom Canon in deine Geschichte mit einbringst, z.B. Der Orden, die Prophezeihung.
Bin also Mega gespannt wie es nun weiter geht und ob sie irgendwann den Lord beseitigen oder festsetzen können.

Antwort von eve001 am 04.04.2022 | 16:19 Uhr
Hallo Riwenriddle!

Ich habe ja schon einige tolle Komplimente für die FF bekommen, aber über dein Review freue ich mich besonders! Es freut mich immer, wenn jemand so in den Bann gezogen wurde, dass er die mittlerweile doch recht umfangreiche FF innerhalb von ein paar Tagen liest.

Vielen Dank für dein Lob! Ich bin ganz begeistert, dass dir aufgefallen ist, dass man die Orte auch googeln kann. Denn es stimmt! Durham, Newmarket und die Brompton Road gibt es wirklich. Nur Hetfield House (Snape Manor) soll nicht Hatfield House sein. Ganz so luxuriös wohnt Severus dann doch nicht^^

Bis zu dem Moment, als Severus sich entschließt, die Prophezeiung für sich zu behalten, folgt die FF dem Kanon und "unterliegt" auch dessen Gesetzen. Deshalb kommen bei mir auch die Horkruxe vor, weil ich den Kanon nicht völlig über den Haufen werfe, sondern mich frage, welchen Verlauf die Geschichte genommen hätte, wenn Severus damals geschwiegen hätte :-)

Nochmals vielen Dank für dein Review! Ich habe mich sehr darüber gefreut :-) Und über die anderen auch!

Liebe Grüße
Marie
31.03.2022 | 22:35 Uhr
So, selbst auferlegte Regel: Ich darf das neue Kapitel erst lesen, nachdem ich dir hier ein Review geschrieben habe! ;-)

Hallo erstmal!
Auch hier gefällt mir gleich als erstes der Titel wieder sehr gut. Die Spannung, die er verspricht, wird im Kapitel dann ja auch mehr als erfüllt!^^
Oh Mann, ich habe mich wirklich gemeinsam mit Hermine gegruselt! Zwischendurch habe ich ja noch gehofft, dass es etwas ganz Harmloses ist - dass du vielleicht Krummbein in deine Geschichte holst, der durch das Haus schleicht und Hermine begegnet... Aber spätestens als Hermine feststellen musste, dass die Zahl der im Haus gezählten Personen nicht stimmen konnte, hatte ich ein ganz, ganz schlechtes Gefühl. Das war übrigens ein richtig super Kniff!^^

Ahh, und dann ist es tatsächlich Rosier! Ich hatte ja schon erwartet, dass er eher über Kurz als Lang bei Severus auftaucht - aber dass er sich zuerst bei Hermine sehen lässt, hätte ich nicht erwartet. Obwohl das natürlich ziemlich schlau von ihm (und von dir) ist, so kann er Snape erstmal ausspionieren und alles Mögliche über ihn herausfinden, was er dann für seine Zwecke nutzen kann. Für Hermine ist es ein Glück, dass er Informationen will, so ist zumindest ihr Leben erstmal sicher. Aber trotzdem - alles andere als gut für sie und Severus!

Ich war übrigens überrascht, dass Snape sich Hermine gegenüber so schnell wieder öffnet. Ich hätte erwartet, dass er viel verschlossener bleibt und tagelang so tut, als würde sie ihm wirklich nichts bedeuten. Er kann seine Gefühle ja ziemlich gut verschließen...
Aber für die Handlung ist es gut so. Ich glaube, wenn Hermine immer noch unter Snapes Zurückweisung leiden würde, würde sie das wahrscheinlich ziemlich schwächen, wenn sie Rosier ausgeliefert ist. So wird es schon schlimm genug für sie in den Fängen eines Todessers, aber immerhin hat sie ihr Selbstbewusstsein zurück.

So, nun freue ich mich, dass ich nach diesem tollen Kapitel schon direkt weiterlesen kann!^^

Liebe Grüße
Draba

Antwort von eve001 am 02.04.2022 | 21:40 Uhr
Hallo Draba!

Die Hinweise auf Rosier beginnen schon im Kapitel davor, nur gehen sie da fast ein wenig unter. In diesem Kapitel verdichten sich die Hinweise und dann kommt die große Enthüllung. ^^ Rosier ist zurück *freu* Na gut, weder für Hermine noch für Severus ist das ein Grund zur Freude, aber für mich schon *muhahaha*
Krummbein hätte ich gerne irgendwie in der Geschichte. Ich weiß nur noch nicht, wie ich dein einbaue, ohne dass es zu konstruiert wirkt^^
Danke für dein Lob!

Evans Motivation wird im nächsten Kapitel deutlich. Das könnte eine Überraschung sein^^ Ja, er hat zuerst Informationen gesammelt. Das geht unsichtbar ziemlich gut. In seinen Augen ist Hermine keine Gegnerin. Mit der, so denkt er, wird er locker fertig.

Ich hatte anfangs die Befürchtung, dass Severus sich zu schnell öffnet. Aber wie du schreibst, es wäre für Hermine von Nachteil und es bedeutet ja nicht, dass die beiden dauernd miteinander turteln. Er versucht ja einen gewissen Abstand einzuhalten, ohne ihr dabei zu sehr weh zu tun. Das ist für beide aber nicht leicht.

Vielen Dank für dein Review!

Liebe Grüße
Marie

PS: Sei nicht so streng zu dir ;-)
31.03.2022 | 22:09 Uhr
Eine großartige, sehr abwechslungsreich und spannend geschriebene Story! Ich bin sehr neugierig, wie es weitergeht.
Liebe Grüße

Antwort von eve001 am 01.04.2022 | 21:49 Uhr
Hallo TheDarkLady!

Wow! Vielen, vielen Dank für dieses tolle Kompliment! *mich verbeuge*

Es geht auf jeden Fall spannend weiter ;-) Mit hoffentlich vielen unvorhergesehenen Wendungen, damit es nicht langweilig wird!

Liebe Grüße
Marie
31.03.2022 | 20:38 Uhr
Wenn der orden, am Schluss, auch nicht besser ist, als die todesser. Lily hat viele Grenzen überschritten. Ob severus dieses Drama noch aufhalten kann, ohne selber unter die Räder zu kommen?

LG LeKatz

Antwort von eve001 am 01.04.2022 | 18:54 Uhr
Hallo LeKatz!

Jaaa... Die Frage ist: Heiligt der Zweck alle Mittel? Ist es okay, zu solchen Maßnahmen zu greifen, weil man denkt, dass man das Richtige macht?
Ich finde diese Fragen oder diese Überlegungen spannend (deshalb baue ich sie ja ein^^). Lily hat ja schon gezeigt, dass sie recht skrupellos sein kann.

Tja, das ist eine gute Frage! Aber Severus hat ja auch noch Hermine, die ihn unterstützt :-)

Vielen Dank für dein Review!

Liebe Grüße
Marie
31.03.2022 | 19:20 Uhr
Oh wie spannend

<3

Ich hoffe es geht ganz schnell weiter;-)

Und das Severus sehr schnell nach Hause kommt
Weil ich bezweifle, dass Hermine und Hunter es lange alleine mit Evan aufnehmen können..

LG
Sarah

Antwort von eve001 am 01.04.2022 | 18:50 Uhr
Hallo Sarah!

Ich freue mich immer sehr, wenn die Kapitel für meine Leser*innen spannend sind :-) Dann weiß ich, dass ich alles richtig gemacht habe. Severus ist sozusagen bereits auf dem Heimweg^^

Evan ist geschwächt, Hermine und Hunter zu zweit. Aber ja, er wird es ihnen nicht leicht machen ;-)

Vielen Dank für dein Review! Ach, die Woche vergeht doch immer sehr schnell!

Liebe Grüße
Marie
26.03.2022 | 07:43 Uhr
Oje. Da hätte severus hermione wohl glauben sollen. Ob der dunkle lord was weiß?

LG LeKatz

Antwort von eve001 am 26.03.2022 | 10:49 Uhr
Hallo LeKatz!

Wenn Hermine ihm gesagt hätte, was sie sonst noch alle beobachtet hat, hätte er ihr bestimmt geglaubt. Aber so muss jetzt Hermine mit einem gefährlichen Todesser fertigwerden.

Tja, ob der Dunkle Lord was weiß, ist eine gute Frage ;-) Aber es soll ja spannend bleiben, deshalb verrate ich dir noch nichts.

Vielen Dank für dein Review!

Liebe Grüße
Marie
Kira (anonymer Benutzer)
25.03.2022 | 23:14 Uhr
Hallo eve001,

zuerst kurz zu deiner Reviewantwort: stimmt, Mrs Snape würde sich nicht unsichtbar machen und ich bin mir überaus sicher, dass langgezogene Ohren noch das Harmloseste wären, was sie täte ;D
Hier widerspreche ich dir ein wenig: ich war nicht weniger begeistert vom vorigen Kapitel als von den anderen und ich habe nicht grundsätzlich eine konkrete Vorstellung zu der Art der Beziehung zwischen Hermine und Severus. Ich fand die Mentor-Sache nur aus mehreren Gründen passend, gerade auch wegen Lily - die hat ihn einerseits nicht gewollt, andererseits fallenlassen, so richtig ist er darüber nicht hinweggekommen ("er hatte nämlich kein Herz mehr"). Gut, zwanzig Jahre sind eine lange Zeit, aber nicht umsonst hatte er bisher keine Beziehung und anscheinend auch keine oder kaum Affären, denn Typen wie er bleiben oft skeptischer und misstrauischer als andere, eben weil solche Verletzungen bei ihnen tiefer gehen.

Nun zum Kapitel 34
Verdammt, es ist doch Rosier, ich habe es befürchtet. Eindeutig war es spätestens mit den Radionachrichten. Oh man, er hat offenbar Joshua umgebracht ... hat der ihn bzw seine Position (als Retter) ausgenutzt und/oder wusste/ahnte der, wer "Philip" wirklich ist? Es wirkte nicht so, aber natürlich kann man aus verschiedenen Gründen sagen 'wir sollten die Vergangenheit ruhen lassen' und ein bisschen seltsam war das Gespräch der beiden schon (Kapitel 31).
Klar, Rosier kommt gut getarnt, zum einen will er nicht gesehen werden, aber möglichst viel erfahren, denn Snape soll mehr als bluten für das, was er ihm angetan hat. Zum anderen kennt er Snape und dessen Fähigkeiten sehr gut und kann gegebenfalls den Überraschungsmoment für sich nutzen. Logischerweise zeigen die Schutzzauber nichts an, schließlich war Evan Rosier so etwas wie der beste Freund von Severus Snape und selbstverständlich einer von denen, die Zugang hatten. Er ist schlicht immer noch einer der Berechtigten, so dass kein Sicherheits- oder Alarmzauber anschlagen bzw. anzeigen würde. Snape hat "nur" Lily ausgesperrt, Rosier hält er ja für tot. Doch frage ich mich - wie genau hat Snape die Personen geprüft? Offensichtlich nur die Anzahl. Wusste er nicht, dass seine Mutter verreist? Oder hat er ihr mal wieder nicht richtig zugehört? Ach ja, hätte, hätte, hätte ... Hätte Hermine vielleicht doch die klemmende Tür und die fehlende Keule erwähnen sollen und sich daran erinnern, dass sie aus den Augenwinkeln eine Bewegung wahrzunehmen glaubte, als sie schon vor der Labortür stand.
Ziemlicher Mist, jetzt hat Rosier noch mehr gesehen und gehört, womit er Snape erpressen und kleinkriegen oder anschwärzen könnte. Kann man nur hoffen, dass Rosier eher auf persönliche Rache aus ist und dass der Dunkle Lord wirklich noch keinen "Tip" bekommen hat, weder von Rosier noch von Catherine oder Duncan oder oder oder ...
Tja, nun bin ich gespannt, wie Hermine aus dieser unangenehmen Situation herauskommt. Gelingt es ihr selbst? Taucht Snape rechtzeitig auf? Bemerkt Hunter etwas und greift ein? Oder - wenn es keiner der Bewohner ist - ergibt sich ein glücklicher Umstand, ein Zufall, der Hermines Rettung wird?
Damit viele Grüße bis zum nächsten Kapitel. Kira

Antwort von eve001 am 26.03.2022 | 10:46 Uhr
Hallo Kira!

Oh, dann habe ich das missverstanden. Ich habe es so verstanden, als wäre die Mentor-Sache das, was du hier gerne lesen würdest.

Ja, die lange unerfüllte Liebe zu Lily hat Spuren bei ihm hinterlassen. Ich hoffe, ich kann die Beziehung zwischen Hermine und Severus glaubwürdig und nachvollziehbar erzählen. Das ist auf jeden Fall mein Ziel. Mal sehen, ob es mir auch gelingt.

Joshua hat vermutet, dass "Philip" ein Todesser ist. Deshalb wollte er nicht, dass er sich zurückerinnert. Dann wäre ja auch er als (Ex-)Ordensmitglied in Gefahr gewesen. Hat ihm letztendlich aber nichts gebracht.

Genau! Evan gehört noch zu den Personen, die auf Severus' Grundstück apparieren können. Severus hält ihn ja wirklich für tot, deshalb hat er daran auch nichts geändert. Ich stelle mir das so vor, dass der Zauber eben nur anzeigt, dass sich fünf Personen im Haus befinden. Leider hat Severus auch angenommen, dass seine Mutter dabei ist. Die zwei haben ja ein gutes Verhältnis in der FF, aber wenn Sev gleich nach den Frühstück in sein Labor verschwindet, dann weiß seine Mutter, dass sie ihn dort nicht stören sollte. Dann bekommt er das gar nicht mit, wenn sie das Haus verlässt. Da die Szene eher nachmittags spielt, könnte er auch annehmen, dass sie schon zurück ist.
Aber ja, besser wäre es gewesen, wenn Hermine ihm von ihren Beobachtungen erzählt hätte. Und er selbst hat ja etwas Merkwürdiges beobachtet: Gestern Nacht brannte noch Licht in seinem Arbeitszimmer...

Die meisten Fragen werden im nächsten Kapitel geklärt^^ Nur Rosiers wahre Absichten bleiben noch ein wenig länger geheim. Der spielt nicht mit offenen Karten.

Vielen, vielen Dank für dein Review! Ich bin immer ganz begeistert davon, wie aufmerksam du diese Geschichte liest!

Liebe Grüße
Marie
25.03.2022 | 12:55 Uhr
Du machst alles sehr spannend!!!

Ob es die aufkeimende Liebe ist zwischen Severus und Hermine oder was der "Geist" von ihr möchte und wie er es verwenden wird.
Auf jeden Fall freu ich mich auf weitere Kapitel.

Ich wünsch Dir eine kreative Muse!!!

Alles Liebe eunike

Antwort von eve001 am 26.03.2022 | 10:20 Uhr
Hallo eunike!

Das war meine Absicht. Ohne Spannung wäre es ja langweilig und jetzt ist das besinnliche Weihnachtsfest in der FF vorbei, jetzt gibts wieder Action.

Über den Geist gibt es im nächsten Kapitel schon ein paar Infos. Aber seine wahren Absichten verrät der nicht so schnell.
Die aufkeimende Liebe zwischen Sev und Hermine steht bald auf dem Prüfstand.

Jaaa... eine kreative Muse kann ich gut gebrauchen, noch viel dringender bräuchte ich mehr Zeit zum Schreiben -.-

Vielen Dank für dein Review!

Liebe Grüße
Marie
24.03.2022 | 22:36 Uhr
Hey Marie ;)!
Dein Schreibbuddy hat ein dickes Fell. Kein Problem! Du korrigierst mir doch zum hundertdröfzigsten Mal meine Das/Dass Fehler. Da packst du dir zurecht oft genug an den Kopf.

Ich denke (ich denke da spreche ich für viele) man weiß das geschriebene Wort erst wirklich in seiner Vollkommenheit zu schätzen, wenn man mal selbst Stunden lang über einem Satz gebrütet hat.

Ich finde deine viele Arbeit hat sich sehr gelohnt! Das Kapitel liest sich sehr flüssig. Fliegt nur so unter den Augen weg, man saugt den Inhalt darin ohne Kopfverdreher auf und man ist natürlich gespannt wie es weiter geht. Auch mag ich, dass du mit deinen Hinweisen subtiler wirst. Es ist viel spannender! Es liest sich total befreiend. Die Sätze sind Klar und ohne unnötigen Ballast. Eine wohltat <3.

Von Wolke Sieben schlagartig hinab in das tiefste Loch. Ein Gefühlschaos. Wie sagt Dumbledore? „Noch einmal jung sein und der frischen Liebe Leid erdulden."
Hermine fühlt das definitiv. Ich vermute zu diesem Zeitpunkt ist sie sehr viel mehr in diese Beziehung involviert als er. Mal sehen ob sich das noch dreht. Oder ob Severus eine Damsel of Distress sucht? Damit er endlich diesen Trip den er bzgl. Lily gefahren hat, auf jemand anderen umleiten kann. Soll ja schon mal vorkommen.

Ich mag Hunter. Ich les ihn gerne ... weil er so undurchschaubar ist. Und die Trendwende bzgl. Ron ist natürlich auch spannend. Noch kaum eine Handvoll Kapitel her hätte sich Hermine wie eine Löwin vor Mrs. Cole geworfen um kein schlechtes Haar an Ron zu lassen. Aber ... verärgere die Löwin nicht ;).

Den Kniff mit den "Es sind 5 Leute im Haus" fand ich richtig gut. Das mein ich mit Subtil. Weiter so! Ob es nun die Tür in der Speisekammer war, oder den Schemen den Hermine gesehen hat. Gerne noch mehr am Rand. Du liest doch gerade Fitzek! Und lass dein Handy nicht tracken. *höhö*

Höchst wahrscheinlich werde ich die nächsten Tage viele Reviews lesen, die das Gespräch zwischen Hermine und Severus feiern. Die Offenheit die Hermine ihm entgegen bringt. Ich mein damit macht sie sich verdammt angreifbar. Er meinte ja schon mehrfach, dass er nicht "nett" sei. Und ich denke jeder kann sich ausmalen, dass ein(e) "unnette(r)" Partner*in auch gerne mal die Schwächen des Gegenübers ausnutzt.
Wir werden sehen! Du bist ja immer so zuverlässig und fleißig, dass ich weiß, dass ich nächsten Donnerstag mehr erfahren werde.


Ps.: Was ist denn nun mit Greyback ;)?

Antwort von eve001 am 26.03.2022 | 10:15 Uhr
Hallo Marginalie!

Dein Lob bedeutet mir immer besonders viel, aber diesmal sogar noch mehr, weil du miterleben durftest, wie unzufrieden ich mit dem Kapitel war und wie lange ich daran gearbeitet habe. Du kennst ja auch die verschiedenen Versionen davon.
Nun ja, es hat sich gelohnt und es hat sich sehr befreiend angefühlt, als das Kapitel dann endlich online war. Im Vergleich dazu sind die kommenden Kapitel eine Wohltat. Bis auf ein paar Kleinigkeiten bin ich damit zufrieden und kann sie ohne großen Aufwand posten. Ach, wie schön^^

*lol* Genau dieses Zitat wollte ich Mrs. Cole in den Mund legen^^ Severus hat gelernt, dass es besser ist, sich seine Gefühle nicht anmerken zu lassen. Hermine muss das erst noch lernen.
Gute Frage... Aber war Lily jemals eine "Damsel"? Im Vergleich zu Lilys Zauberkräften ist Hermine schwächer, das liegt auf der Hand. Ich hoffe aber doch, dass langsam klar wird, dass sie auch sehr stark, mutig und in letzter Konsequenz auch unabhängig von ihm sein kann. Der Weg ist noch lang, aber das ist mein Ziel.

Hihihi... Hunter... Ich sag nur Bohrmaschine^^ Hat eh nur 34 Kapitel gedauert, bis er endlich mal was sagen durfte^^ Aber gut, dass er noch da ist.
Das mag ich an der Buch-Hermine: Sie ist eifersüchtig und auch ein bisschen rachsüchtig. Also darf sie das hier auch sein^^

Wie du siehst, versuche ich deine Tipps umzusetzen. Schön, dass es mir gelungen ist. Ich versuche, auch in Zukunft subtiler zu sein. Mein Drang, immer alles zu erklären, ist nur schwer in Griff zu kriegen^^

Jaaa... diese Offenheit ist vielleicht sogar ziemlich untypisch. In vielen Liebesgeschichten würde Hermine jetzt traurig sind, stundenlang darüber rätseln, warum Severus so tut, als hätte es den Kuss nie gegeben, zwangsläufig die falschen Schlüsse ziehen, um dann irgendeine Blödheit zu machen, die die beiden wieder aufeinanderprallen lässt. ABER so wollte ich das nicht. Weniger Herzschmerz an manchen Stellen, denn kompliziert wird es ja eh noch.
Dass Severus nicht "nett" ist, ist auch immer an mich die Erinnerung, ihn nicht zu verweichlicht darzustellen^^

Was mit Greyback ist? Lass dich überraschen ;-) Extra für dich eingebaut.

Danke für dein Review!

Liebe Grüße
24.03.2022 | 22:15 Uhr
Evan ist back <333333

Ich liebs:) und habe gespannt darauf gewartet :)

Auch wenn Severus und Hermine jetzt augenscheinlich ein ziemlich großes Problem haben! :O

Man ist das spannend
Könnte ich bitte noch heute das nächste Kapitel haben?

Wird Evan die 2 verraten?
Oder Hermine verletzen? Entführen?
Snape erpressen?
Was will Voldemort von Snape?

Und wann kommt dieser zurück und erfährt, dass Evan noch lebt?

Ahhh ich muss es doch wissen!

Toll geschrieben
Unglaublich spannend

Danke <3

Antwort von eve001 am 26.03.2022 | 09:53 Uhr
Hallo Sarah!

Jaaa, Evan! <3

Mein Schreibbuddy hat mal gesagt: "Glaube niemals einen Charaktertot, wenn du nicht live dabei warst." Wir haben Evan nie sterben gesehen^^ Severus dachte aber wirklich, dass er tot ist. Das wird für ihn eine zimeliche Überraschung sein.

Evans Rückkehr hat auf keinen Fall was Gutes zu bedeutet. Er stellt für Severus und Hermine eine große Gefahr dar, aber was er genau plant und was das für die beiden bedeutet, werde ich dir noch nicht verraten ;-) Ein bisschen was erfährt man eh schon im nächsten Kapitel.

Eine Woche vergeht ja immer schnell!

Vielen Dank für dein Review!

Liebe Grüße
24.03.2022 | 21:42 Uhr
Hallo liebe Marie,

ich bin wieder ein bisschen spät dran, aber immerhin noch, bevor das neue Kapitel online ist. ;-)

Das war wieder ein sehr schönes, langes Kapitel!^^
Die gesamte Weihnachtsstimmung hat mir gut gefallen (auch jetzt im Frühling) und was ich besonders schön fand ist, dass du dem Koboldstein-Spiel so viel Platz gegeben hast. Das Talent für dieses Spiel ist ja tatsächlich eines der wenigen Dinge, die aus dem Canon über Mrs Snape bekannt sind, und es ist wirklich super, wie du ihre Leidenschaft dafür zum Leben erweckt hast, und überhaupt hat es Spaß gemacht, das Spiel einmal "live" mitzuerleben. Dass Ron den ganzen Schleim abbekommt geschieht ihm bei seinem unmöglichen Verhalten Hermine gegenüber auch irgendwie ganz recht.^^

Alle Szenen zwischen Snape und Hermine hier haben mir wieder richtig gut gefallen.
Und zwischendrin kommt ja auch die Szene, in die wir schon einmal hineinschnuppern durften. :-)
Aber täusche ich mich, oder hast du die Szene seitdem noch einmal überarbeitet? Mir kam es zum Beispiel so vor, als wäre Snapes Gedanke, es sehe danach aus als habe Hermine eine Unterrichtstunde bei Lily genommen, neu. Aber vielleicht habe ich das damals auch nur überlesen, weil ich die Bedeutung noch nicht kannte...^^
Auf jeden Fall mag ich es, wie die beiden sich hier näherkommen.

Nun bin ich aber sehr gespannt, wer oder was da durch den Raum gehuscht ist!
Und welche Erkenntnis am Ende diese große Furcht bei Snape ausgelöst hat. Ist es einfach nur das Wissen darum, dass ihn eine Beziehung zu einer Muggelgeborenen in große Gefahr bringen könnte, oder dass er alle diejenigen, die er liebt, in große Gefahr bringt? Irgendwie erscheint es mir als wäre es noch mehr als das, weil die Erkenntnis so plötzlich kommt, das andere müsste ihm ja schon vorher klar gewesen sein. Es wirkt beinah so, als dürfte er auf keinen Fall sein Herz verschenken...
Naja, das wird sich bestimmt auch im Laufe der nächsten Zeit aufklären - wie gesagt, ich bin schon sehr gespannt!^^

Liebe Grüße
Draba

Antwort von eve001 am 24.03.2022 | 22:27 Uhr
Liebe Draba!

Mein Update kam heute etwas spät, aber das hat ja dann wunderbar gepasst^^

Vielen Dank für dein Lob! Ja, lang war das Kapitel in der Tat. Ich habe überlegt, ob ich es nicht besser teilen soll, aber dann hätte das wieder die Kapitelnummerierungen der bereits geschriebenen (aber noch unveröffentlichten) Kapitel und meine Planung durcheinandergebracht...
Ich mag Eileen sehr und ich wollte ihr auch einmal ein bisschen Raum geben. Die Informationen über sie aus dem Kanon sind sonst ja sehr spärlich.
Hehehe ... Ja, das war meine Bestrafung für Ron, bevor er noch etwas gemacht hat^^

Dass dir die Szenen zwischen Severus und Hermine gefallen haben, freut mich besonders. Mit den beiden habe ich manchmal noch meine Schwierigkeiten^^
Genau. Ab den drei Sternchen beginnt Severus' Sicht und in den ersten Teil davon durftet ihr reinlesen. Du hast recht, da habe ich noch einiges umgeändert. So läuft das leider bei den meisten meiner Kapitel ab. Ich schreibe sie, dann lasse ich sie mal ein paar Wochen "reifen", dann wird überarbeitet. Manchmal sind das nur ein paar Sätze, die ich verändere, manchmal ist das richtig viel Arbeit.
Der Bezug zu Lily ist neu, weil die "Badewannen-Szene" ursprünglich ein wenig anders (harmloser) geplant war. Gut erkannt!

Die Auflösung, wer da herumschleicht, gibt es schon heute^^ Mehr dazu aber erst im übernächsten Kapitel.

Severus weiß, dass seine Beziehung zu Hermine sie beide in Schwierigkeiten bringen könnte. Aber in Schwierigkeiten sind sie eh schon, denn die Unterstützung einer Terror-Organisation ist ja noch viel schlimmer. Aber seine Angst geht tiefer. Mein Severus hatte als kleiner Junge schon den Plan, Lily zu heiraten und mit ihr glücklich zu werden. Der wollte gar keine andere Frau. Da gab es immer nur Lily.
Aber nun merkt er, dass sich eine andere still und leise in sein Herz geschlichen hat. Und das muss er selbst einmal verarbeiten (so stelle ich mir das zumindest vor). Es gibt noch einen Punkt, der hier wichtig ist, der aber erst später angesprochen wird. Kapitel 36 wird hier noch mehr Einblicke liefern.

Vielen Dank für dein Review!

Liebe Grüße
Marie
Buechergnom (anonymer Benutzer)
24.03.2022 | 17:08 Uhr
Hallo,
Das Kapitel ist sehr schön. Severus ist ungewohnt vertrauensselig derzeit. Der Schatten war sicher nur der Alkohol…

Antwort von eve001 am 24.03.2022 | 21:59 Uhr
Hallo Buechergnom!

Vielen Dank für dein Lob! Ja, im Moment trifft das auf Severus zu, es wird aber auch wieder anders. Vielleicht liegts ja an Weihnachten^^
Der Schatten war nur der Alkohol? Meinst du wirklich? ;-) Na, dann lass dich heute mal überraschen.

Vielen Dank für dein Review!

Liebe Grüße
Marie
Kira (anonymer Benutzer)
19.03.2022 | 19:55 Uhr
PS: ich weiß nur nicht, auf wen ich hoffen soll als "Voyeur" in der Bibliothek - relativ gut zu händeln wäre Mrs. Snape, Mrs Cole läuft eher nicht nachts herum, bei Ron wird es eventuell recht unschön und wütend-verletzt und alles andere ... wäre fast oder wirklich böse, je nachdem, ob es Evan Rosier ist bzw. ein anderer Todesserkollege oder eventuell, aber doch unwahrscheinlich, nochmal wer vom Orden...
LG

Antwort von eve001 am 20.03.2022 | 22:28 Uhr
Hihihihi ... Dazu sagte ich jetzt mal nichts, denn die Auflösung kommt schon im nächsten Kapitel.
Mrs. Snape würde sich nicht unsichtbar machen. Die würde Severus die Ohren langziehen.

Deine Vermutungen sind alle wohlüberlegt. Welche davon zutrifft, erfährst du am Donnerstag. *ggg*

Liebe Grüße
Kira (anonymer Benutzer)
19.03.2022 | 19:40 Uhr
Hallo eve001.
:D Herzlichen Glückwunsch zu deinen Platzierungen im HP-Award.
Freut mich für dich und für deine Geschichte.

Hm, interessantes Kapitel ... Hermine ist sich schon im Klaren, dass Ron in sie verliebt ist, während sie selbst eher freundschaftliche oder halt geschwisterliche Gefühle für ihn hat. Und wie es aussieht, kann sie mittlerweile auch ihre Gefühle für Snape einordnen. Snape ist da schon ein bisschen weiter, der war sich seiner "Schwärmerei" seit längerem bewusst. Trotzdem trifft ihn nun die Erkenntnis, wohin es führen kann oder wird, mit voller Wucht.
Ob es falsch wäre, diesen Gefühlen nachzugeben, sei dahingestellt. Gefährlich wäre es allemal und vor allem seinen momentanen Plänen nicht zuträglich - er wäre ziemlich angreifbar, erpressbar und nicht zuletzt verletzlich. Aber - gefährlich ist es schon jetzt, denn wer auch immer das Buch aus dem Regal geschoben hat oder der Schatten war, den Severus noch vage aus den Augenwinkeln bemerkte und gleich wieder verdrängte, hat ja schon was gegen ihn in der Hand.
In letzter Zeit scheint der Gute (na ja, ein Guter ist er nicht wirklich, weder in seinen Ansichten und Absichten noch derzeit in dem, wie er agiert) ein bisschen nachlässig zu sein oder immer noch zu selbstgefällig, dabei hätte ihm die Augen öffnen können, dass Mulciber nicht so leicht zu beeinflussen war, wie erhofft. Wach gerüttelt müsste er aber eigentlich sein, nachdem Lily ihn zum Narren halten konnte und er viel zu spät begriffen hat - es sieht aber noch nicht so aus. Anstatt beleidigtzu sein, sollte er seine Sinne und seine Aufmerksamkeit wieder schärfen und sich einige seiner früheren Spion-Eigenschaften wieder antrainieren. Fett, faul und träge gewinnt er nicht(s).
Schönes Wochenende und viele Grüße. Kira

Antwort von eve001 am 20.03.2022 | 22:25 Uhr
Hallo Kira!

Danke! Ich konnte es gar nicht fassen! Ich hätte nicht gedacht, dass meine FF beim Award so gut abschneidet.

Ich denke, du gehört zu den Leser*innen, die von diesem Kapitel nicht ganz so begeistert waren. Ich weiß ja, wie du dir die Beziehung der beiden vorstellest, deshalb sage ich jetzt einfach mal: abwarten.
Bei Severus stell ich mir das so vor, dass Lily immer sehr viel Platz - auch als Gegnerin - eingenommen hat. Sonst hätte er ja mehr Interesse an anderen Frauen gezeigt.
Und die Erkenntnis, dass dieser Platz, der ja schon fast sein ganzes Leben Lily gehört hat, plötzlich von einer anderen Person eingenommen wird, war für ihn dann doch überraschend.

Natürlich ist es gefährlich, fast schon fahrlässig, wenn die zwei eine Beziehung eingehen, aber Severus ist nicht dumm, auch wenn er im Moment ziemlich viele Fehler begeht. Es wird besser^^ Kleine Fehler haben nur leider manchmal enorme Auswirkungen.

"Fett, faul und träge" ... Ich musste so lachen! Du hast natürlich recht.

Vielen Dank für dein Review!

Liebe Grüße
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast