Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: eve001
Reviews 26 bis 50 (von 151 insgesamt):
26.12.2021 | 15:42 Uhr
Duuuu, Hexe!
Mensch, Marie, wie soll man denn nach so einem Kapitel nicht durchdrehen!

Wer kann denn bis zum nächsten Donnerstag warten? Die reinste Folter!


Hihi

Ich freue mich schon auf das nächste Kapitel.

Auch Kapitel 22 war unglaublich spannend. Evan unter einen Imperio zu setzen, war ein tolle Idee!


Ja, bin im Urlaub und genau deshalb lese ich extrem gern deine Geschichte.

Ich wünsche dir einen schönen 2. Weihnachtstag!

Dicke Umarmung

Wiatr

Antwort von eve001 am 27.12.2021 | 16:29 Uhr
Huhu!

*teuflisches Lachen*

Weißt du, was wirklich das Schlimmste daran ist? Dass diese Szene zwischen Hermine und Severus nächste Woche nicht aufgelöst wird oder weitergeht. Das ist das geplante Kapitel 30, aber gepostet wird erst Kapitel 23... Also, ähm... Sorry^^ Aber es freut mich sehr, dass dir beide Kapitel gefallen haben :-)

Genieß deinen Urlaub! Liebe Grüße aus dem kalten, trüben Wien!

Marie
25.12.2021 | 20:03 Uhr
Auch wieder ein unglaublich interessantes Kapitel!
Ich finde die Referenz auf den Sherrif of Nothinham toll. Echt gelungen, wenn man weiß, dass Alan Rickman damals die Rolle gespielt hat.

Und vorzüglich, dass Snape ich versprochen hat, dass er wiederkommen wird. Echt schön!

Alles Liebe aus dem warmen Argentinien und frohe Weihnachten!

LG

Wiatr

Antwort von eve001 am 26.12.2021 | 00:23 Uhr
Huhu Wiatr!

JAAAA! Ich weiß nicht, ob es nur dir aufgefallen ist, aber niemand sonst hat es in einem Review erwähnt^^ Du ahnst nicht, wie sehr ich mich gerade freue^^
Als ich Robin Hood und den Sherwood Forrest eingebaut habe, musste ich diese Referenz irgendwo unterbringen! Und seit dem Hochladen warte ich darauf, ob es jemandem aufgefallen ist^^

Dass er ihr versprochen hat zurückzukommen, zeigt zwei Dinge: Dass ihm sein eigenes Leben doch nicht so egal ist, wie er alle glauben lassen möchte. Und dass er sich um sie sorgt. Das ist wirklich schön!

Oooohhh... Ganz liebe Weihnachtsgrüße nach Argentinien! Ich wünsche dir noch einen schönen Urlaub (?)! Umso mehr freut es mich, dass du dir trotzdem Zeit genommen hast, mir ein Review zu hinterlassen!

Liebe Grüße
Marie
23.12.2021 | 20:39 Uhr
Huhu,

Inzwischen freue ich mich stets auf den Donnerstag und ein neues Kapitel von dir! :-)
Meine Begeisterung ist nach wie vor da, und ich fiebere gerade jetzt ganz schön mit.
Da du vor einem massiven Spoiler gewarnt hast, werde ich meine Neugier und Ungeduld aber zügeln und warten, bis Kapitel 30 (?) in seiner endgültigen Fassung hochgeladen wird. Ich freue mich auf jeden Fall schon!

Ganz liebe Grüße
Maya

Antwort von eve001 am 26.12.2021 | 00:17 Uhr
Liebe Maya!

Vielleicht hätte ich doch den Montag als Hochlade-Tag wählen sollen^^ Dann hätten wir alle immer einen Grund, uns auf Montag zu freuen^^

Vielen Dank für diese wundervolle Kompliment! Ich hoffe, ich kann die Spannung halten :-) Das nächste Kapitel ist ein wenig ruhiger, ein kurzes Luftholen, sozusagen, bevor es wieder spannend wird.

Massiver Spoiler... Ich sag mal so. Im übernächsten Kapitel muss sich Hermine zwischen A und B entscheiden. Wenn man den Spoiler liest, weiß man, wofür sie sich entschieden hat. Das nimmt dann einem meiner Meinung nach die Spannung. Deshalb hast du die richtige Entscheidung getroffen :-)

Vielen Dank für dein Review! Ich hoffe, du hattest schöne Weihnachten!

Liebe Grüße
Marie
23.12.2021 | 20:02 Uhr
Hallo,

ein echt beeindruckendes Kapitel! (Wieder mal, weil man das ja eigentlich über deine ganze Geschichte sagen kann.^^) Aber auf dieses Kapitel trifft es noch mal besonders zu, weil du darstellst, wie Voldemort diese riesige Inferi-Armee heraufbeschwört, und das ist dir hervorragend gelungen. Ich hatte diese Szene bildlich vor Augen, Snape und Rosier, dahinter die ganzen Todesser, an der Seite die Frauen, alle zitternd vor Kälte und Abscheu, vor ihnen die schreckliche Gestalt Voldemorts und dann das grauenvolle Ritual... Dieses Ritual in einer uralten Sprache, das du dir für die Beschwörung überlegt hast, ist wirklich passend, und ich finde, dass dabei sehr überzeugend rüberkommt, dass es sich hier um sehr dunkle und sehr grausame Magie handelt...
Ich mag übrigens auch Snapes Gedanken über Magie am Anfang des Kapitels sehr. Erstens ist es ja irgendwie naheliegend, dass man "dunkle" und "helle" Magie so ambivalent betrachten kann, und zweitens leiten seine Gedanken durch die ausdrückliche Ablehnung der Nekromantie sehr gut zu dem Grauen des folgenden Rituals über.

Was mir auch gut gefallen hat, ist der mehrfache Wechsel zwischen Snapes und Hermines Sicht. Vielleicht könnten Hermine und Harry sich ja auch in dieser Welt anfreunden, wenn sie irgendwann so weit sind, dass sie ihr Misstrauen ablegen können... Unterricht bei den Rebellen wäre auf jeden Fall eine große Chance für Hermine.

So, ich bin sehr gespannt, wie Snape diesen schrecklichen Inferi-Einsatz nun stoppen will. Immerhin hat er es geschafft, Rosier unter seine Kontrolle zu bringen, aber dafür ist er nun auf sich allein gestellt.

Danke für die Weihnachts-Preview!^^ Nach diesem düsteren Kapitel fand ich das sehr erfrischend. Und es macht mich eher neugierig, zu erfahren, wie die beiden dorthin kommen, wo sie dann sind...^^

Dir auch schöne Weihnachten!

Liebe Grüße
Draba

Antwort von eve001 am 26.12.2021 | 00:13 Uhr
Hallo Draba!

Vielen Dank für das Lob! *mich verbeuge*

Ich muss gestehen, dass ich diese Szene auch sehr mag! (Obwohl es meine Geschichte ist, gibt es auch Szenen, die ich nicht sonderlich mag oder mit denen ich unzufrieden bin...)
Mit dieser Szene wollte ich einen Einblick in Severus' Gedankenwelt geben und auch zeigen, wie er über seine eigenen Taten denkt. Er denkt nicht wirklich in "gut" und "böse", sondern eher "zielführend" oder nicht. Trotzdem gibt es auch für ihn eine Grenze und das macht das Ritual und den Einsatz der Inferi meiner Meinung nach doppelt grauenvoll.
Wenn ich zeichnen könnte, dann wäre das bestimmt eine der Szenen, die ich als Bild malen würde. Aber leider reicht mein Talent gerade mal für ein Strichmännchen^^

Eine Freundschaft des Trios wie in HP ist definitiv möglich. Der Weg dorthin dauert noch ein bisschen, aber der Grundstein wird in den nächsten Kapiteln gelegt.
Hermine wird sich zwischen den Rebellen und Snape entscheiden müssen. Ich hoffe, ich kann ihre Entscheidung nachvollziehbar machen.

Der Cut am Ende war natürlich fies, aber eine teilweise Aufklärung von dem, was danach passiert ist, gibt es schon im nächsten Kapitel.

Es freut mich, dass du auch das "Weihnachtsgeschenk" gelesen hast^^ Das sollte die Entschädigung für dieses doch recht bedrückende Kapitel sein. Schön, dass es dir gefallen hat und dich neugierig macht :-)

Ich hoffe, du hattest schöne Weihnachten :-)

Liebe Grüße
Marie
23.12.2021 | 19:31 Uhr
Hallo Marie,

ich schreibe dieses Review bewusst zum Kapitel 22, obwohl ich auch zum Spoiler noch was sagen möchte. Da der aber wieder verschwindet und die Nummer 23 dann für ein anderes aktuelles Kapitel steht, schreibe ich alles zur 22.
Da hast Du die Kurve ja grade noch gekriegt. Das war nämlich wieder ungeheuerlich (wie typisch auch für Dich) an der entscheidenden Stelle, von deren weiteren Fortgang wirklich alles abhängt, den cut zum nächsten Kapitel zu machen. Aber ich will auch realistisch sein, irgend wo muss eine Trennstelle schließlich hin. Wenn es nach mir ginge, könnte ich ich ohne mit der Wimper zu zucken, die komplette restliche Geschichte in einem Rutsch lesen. Allerdings würde ich Dir dann die Ohren volljammern, was ich den dann jeden Donnerstag abends machen soll.
Als Ausweg hast Du Dir als Trostpflaster den Spoiler einfallen lassen. Das war eine klasse Idee. Wem so etwas nicht gefällt, der braucht ja nicht hinzugucken :-)
Und es ist auch nicht so, dass nun zu viel vorneweg verraten wird, im Gegenteil. Es gibt einen Vorgeschmack auf noch tolle Momente die noch sehr spannend werden dürften.
Die damit erzeugte Vorfreude passt auch wunderbar in die Weihnachtszeit.
Alles in allem beweist es das, was ich schon mal über Dich vermutet habe. Du hast tolle schöpferische Ideen und Inspirationen, schreibst spannend und schlüssig, hast aber auch ein gutes Herz, weil Du Dich um die Nervenkostüme Deiner Fans sorgst. Deine Geschichte soll Menschen fesseln, unterhalten und erfreuen, sie soll aber keine Opfer erzeugen. In moderner Sprache nennt man so etwas "nachhaltig". Verfolge diesen Weg schön weiter und meine Treue ist Dir gewiss.

LG SilverBear

Antwort von eve001 am 26.12.2021 | 00:02 Uhr
Hallo SilverBear!

Die Cliffhanger sind eine schlechte Angewohnheit von mir :-( Es hat sich richtig angefühlt, an dieser Stelle den Cut zu machen. Was danach geschieht, sollt ihr nicht lesen ;-) Ich kann schon mal verraten, dass die (teilweise) Auflösung im nächsten Kapitel erfolgt. So gemein bin ich ja dann auch wieder nicht.

Hihihi... Ich glaube dir gerne, dass du die ganze Geschichte sofort lesen willst, nur leider ist sie noch nicht fertig. Nur in meinem Kopf gibt es die komplette Story und in einem recht umfangreichen Word-Dokument, in dem ich mir die wichtigsten Handlungsfäden und Ereignisse notiert habe. Leider (oder zum Glück) kommen da aber immer noch neue Szenen oder bessere Ideen dazu. Andere Ideen hingegen stellen sich beim Schreiben als unwichtig heraus. Deshalb bin sogar ich gespannt, ob die tatsächliche Endversion der Muggeline genauso sein wird, wie ich sie mir im Moment in meinem Kopf vorstelle. Ich finde es schön, dass wir diese Reise gemeinsam unternehmen :-)

Ich freue mich sehr, dass du dich von der Spoiler-Warnung nicht hast abschrecken lassen! Wie du richtig schreibst, sind es keine massiven Spoiler, aber schon beim übernächsten Kapitel stellt sich dann nicht mehr die Frage, ob sich Hermine für A oder B entscheidet, wenn man die Szene gelesen hat. Dann weiß man ja, wie sie sich entscheidet.

Meine Hoffnung ist, dass der Großteil der Leser*innen nach dem letzten Satz ein Lächeln auf den Lippen hat, glücklich seufzt und sich denkt "Schön war's." Dass ich es nicht allen recht machen kann, weiß ich. Aber die Geschichte soll zu einem würdigen, passenden Ende finden. Drück mir die Daumen, dass mir das gelingt :-)

Ich hoffe, du hast die Feiertage gut verbracht :-)

Liebe Grüße
Marie
23.12.2021 | 19:26 Uhr
Hallo Marie,

ich lese mit Absicht nur dieses Kapitel. Die Spannung will ich mir nicht vermiesen lassen. :)

Dieses Kapitel gefiel mir sehr gut! Gerade der Anfang war richtig gut, als du auf Snapes Vergangenheit eingegangen bist. Ich finde es schön, dass es bei dir nicht dieses reine Schwarz/Weiß - Denken gibt. Gerade deswegen fand ich den Anfang richtig gut gelungen. Wahnsinn, wie gut du den Plot durchdacht hast, denn jetzt fügen sich so einige Sachen zusammen. Der Cliffinger ist gemein und ich bin echt gespannt, ob jetzt Snapes Tarnung ans Licht kommt.

Allgemein triffst du Snapes Charakter echt gut! Das ist mir schon in "Dunkle Jahre" extrem aufgefallen. Man kann sich richtig gut in ihn hineinversetzen und mit ihm mitfühlen. Und eigentlich mochte ich Snape nie so wirklich. Aber durch dich finde ich gefallen an ihn. :) Da kannst du mächtig stolz auf dich sein!

Und eigentlich würde ich gern mehr sagen wollen, doch mir fällt nichts ein, außer dass ich mich wirklich sehr aufs neue Kapitel freue. Ich wünsche dir schön Weihnachten.


Die Katze

Antwort von eve001 am 25.12.2021 | 23:49 Uhr
Hallo Katze!

Ich bewundere dich und all die anderen, die nicht weitergelesen haben. Ich gehöre leider doch zu denen, die dann immer ungeduldig (oder zu neugierig sind) und auch die Spoiler lesen^^

Vielen Dank für dein Lob! Der Anfang aus Severus' Sicht war mir wichtig. Ich wollte zeigen, wo für ihn die Grenze ist. Er hat im Laufe der Zeit viele "böse" Dinge getan, deshalb war es mir wichtig zu zeigen, dass es aber auch für ihn Dinge gibt, die er nicht tun will. Aber er muss.

Der Plot für die ganze Geschichte ist im Vorfeld geplant, damit sich offene Fragen irgendwann erklären und Handlungsstränge zusammenlaufen :-) Ich finde so eine Planung wichtig. Als Schreiberling weiß ich, worauf ich achten muss und für die Leser*innen ist hoffentlich auch spannend.
Ich weiß, dass das wieder einmal ein gemeiner Cliffhanger war. Dafür wird aber im nächsten Kapitel schon aufgelöst, was danach passiert ist. Zumindest ein bisschen was davon.

Vielen Dank für das tolle Kompliment! Severus ist mir nach so vielen Storys mit ihm als Hauptperson schon irgendwie in Fleisch und Blut übergegangen^^ Bei der Muggeline hat er jedoch ein paar andere Facetten, die ich extrem spannend finde. Hier ist er älter und teilweise "böser". Das erfordern die Umstände, macht aber das Schreiben sehr spannend :-) Es macht mich wirklich stolz, dass ich deine Einstellung zu Severus ein wenig ändern konnte :-D

Ich hoffe, du hattest schöne Weihnachten! Vielen Dank für dein Review!

Liebe Grüße
Marie
22.12.2021 | 21:10 Uhr
Hey meine Liebe,

Tja ... was soll ich dir nach acht Reviews zu diesem Kapitel noch neues sagen? Ich kann mich den vielen Komplimenten und den Lob Bekundungen anschließen.
Und wie ich es schon oft gesagt habe und nicht und niemals müde werde zu wiederholen: Verdient ist verdient! Du steckst so viel Zeit, Herzblut und Hirnschmalz in die Story. Und da ist die Liebe deiner Leser*innen ja schon eine schöne Entlohnung.

Woran merkt man, dass du von Anfang an dir einen guten Plot erarbeitet hast? An diesem Kapitel. Da laufen so viele Fäden zusammen, die du vorher wohlweislich gesponnen hast. Das find ich Großartig. Du weißt und du kennst mich: Mir läuft das bei dir immer etwas zu glatt. Da gehen zu wenig Dinge schief. Die Figuren sind zu nett, selbst wenn sie böse sind. Aber ich lese es trotzdem unheimlich gerne. Ich glaub das Kapitel hab ich jetzt zum vierten Mal oder so gelesen? Es ist halt immer noch Hoffnung da von der man schöpfen kann. Und das ist richtig schön. Du ziehst einem halt nicht komplett den Boden unter den Füßen weg. Und man verliert nie den Glauben daran, dass es eventuell doch ein Happy End geben kann, ohne, dass dafür der Plot am Ende zurecht gebogen wird. Der Plot ist so aufgebaut. Und da möchte ich dir einfach mal ein großes Lob da lassen!

Was gibt es noch zu sagen? Ich mag Lily! Sie ist ein Produkt ihrer Umwelt. Ich finde ihr Verhältnis zwischen Harry und Sirius so herzerwärmend. Das sind halt keine Randfiguren die auf ihren Einsatz warten um bei deiner Story über die Zeilen zu laufen, sondern die Charaktere haben wirklich Charakter. Und das ist selten. Gerade im Fanfiction Bereich.
Sirius aka. Tatze ist mir von den Rebellen tatsächlich der Liebste. Das liegt einfach daran, dass er so herrlich verbittert ist.

Severus ist mir persönlich ein bisschen zu entspannt dafür, dass ihm der Arsch eigentlich auf Glatteis gehen sollte. Aber na ja … ich glaub die Hand des Dunklen Lord hat schon schlimmeres durchgemacht in seiner Laufzeit. Ich hab den Reviews aber entnommen, dass viele Leser*innen das anders empfunden haben.

Hermines vermeintliche Retter (der Widerstand und eigentlich ihre Verbündeten) stellt sich als widerspenstiger heraus, als sie es sich in ihren kühnsten Albträumen sicher nicht erdacht hätte. Sie kommt mit den besten Absichten daher und läuft trotzdem beinah vor eine Wand. Nur Severus einschreiten sorgt dafür, dass ihrem Anliegen entsprechend gehör geschenkt wird. Und das ist auch so eine Sache: Man kommt mit den besten Absichten und wird trotzdem abgelehnt. Kennt jeder Mensch. Deswegen so ungemein gut nachzufühlen.

Das mit dem Sherwood Forest in den Katakomben finde ich immer noch eine unheimlich gute Idee. Avery wird sich ganz schön in seinen scharlachroten Mantel beißen, wenn ihm gewahr wird, auf welcher heißen Spur er war. Aber … halt doch auch wieder nicht.

Ein Satz den Severus gesagt hat möchte ich aber besonders hervorheben: „Sich ein neues suchen. Jeder Todesser ist ersetzbar. Es gibt genug, die nur darauf warten, meinen Platz einnehmen zu dürfen… Glaub mir, ich bin eure einzige Chance.“ <- JA! Hundert Mal Ja! Das finde ich so einen guten Punkt. Wunderbar, dass er an dieser Stelle erwähnt wurde.


Also zusammengefasst: Weiter so!

Ha! Habs noch vor Donnerstag geschafft

Liebe Grüße!

Antwort von eve001 am 23.12.2021 | 16:32 Uhr
Huhu!

Ooohh, auch von dir kommt noch so viel Lob! Das freut mich ungemein!

Hihihi... Ich weiß, du hättest es gerne "dunkler" und "böser". Die Geschichte (also das Setting) würde dafür genug Möglichkeiten bieten. Ich sag nur "einarmige Hermine" ;-)
Und dass alles ein wenig zu glatt läuft, kann ich auch nachvollziehen. Vielleicht bin ich da ein bisschen zu zögerlich oder konfliktscheu? Oder zu lieb zu meinen Figuren?

Lily mag ich hier auch sehr. Ich stell mir immer vor, wie genervt so Kerle wie Alvin oder Duncan von der Tatsache sind, dass ihnen ein weibliches Schlammblut auf der Nase herumtanzt. Nicht, dass die zwei sooo übertriebene Machos sind, aber das kratzt schon an ihrem Stolz^^
Sirius mochte ich in den Büchern gar nicht sooo gerne. Hier mag ich ihn, weil auch mal die unangenehmen Dinge ansprechen darf. Außerdem freue ich mich schon, wenn er auf Severus trifft^^

Der Widerstand wäre ja dumm, wenn er Hermine einfach so glauben würde. Im Laufe des Krieges wird es schon genug Spione auf beiden Seiten gegeben haben. Da muss man misstrauisch sein, wenn man überleben will.

Stimmt! Alvin weiß ja noch gar nicht, wie (un)recht er hatte^^ Gut, dass du mich daran erinnerst.

Ich bin wirklich der Meinung, dass Voldemort egal ist, wer seine Anhänger sind, solange sie das tun, was er will und sie nützlich sind. Er wollte schließlich Lily und James anwerben. James ist ein Reinblüter, aber Lily? Die wäre halt nützlich gewesen, da kann man schon mal großzügig über den Blutstatus hinwegsehen. (Zumindest verhält es sich so in der Muggeline.) Voldemort bindet sich an niemanden.
Severus war jahrelang recht nützlich, aber auch er kann ganz schnell in der Gunst seines Meisters fallen. Man sieht ja in HP, wie er mit Leuten umgeht, die ihn enttäuscht haben. Malfoy ergeht es danach nicht so gut. Und das, obwohl er ihn noch als seinen "aalglatten Freund" nach seiner Wiedergeburt bezeichnet hat. Was lernen wir daraus? Man sollte den Dunklen Lord nicht enttäuschen^^

Du bist ein Schatz! Vielen Dank für dein Lob und das Review!

Liebe Grüße
Marie
22.12.2021 | 14:35 Uhr
Hallo Marie,

die Spannung in Deiner Geschichte gibt aber auch nicht eine Sekunde nach. Dadurch kann man auch nicht aufhören, hintereinander zu lesen. Diesmal sind wieder neue Facetten der Mitspieler sichtbar geworden. Zuerst einmal hat mir die Reaktion von Serverus's Mutter große Hochachtung abgerungen. Sie als aristokratische Reinblüterin hat die neu entstandene Situation sofort und in ganzer Problemfülle erkannt. Und statt mit dem Seufzerhauche Uuuh in Ohnmacht zu fallen, hat sie sofort an der Seite ihres Sohne gestanden, und ihm keine großen Vorwürfe gemacht.
Ganz anders Lilly, die sich allerdings auch in einer gänzlich anderen Lage befindet. Im Krieg ist Mißtrauen nun mal überlebenswichtig. Sie hat natürlich sofort den Wert von Hermione als "Fauspfand" erkannt. Denn ohne diese Ansicherung hätte Snape das Hauptquartier nicht so einfach verlassen können. Dabei ist es ihr egal, welche Motive dem Interesse von Snape an Hermione zugrunde liegen. Hauptsache, er handelt in ihrem Sinne.
Nun Snape allerdings macht sich auch weiterhin was vor. Er glaubt nur deshalb Hermione nicht hergeben zu können, weil sie einfach zu viel weiß. Wenn der ganze Schlamassel vorbei ist, sollte er dann mal in Ruhe darüber nachdenken, welchen Stellenwert die beiden Umarmungen von Hermione für ihn haben.
Das ganze ist wie beim Schachspiel. Die Schlacht läuft auf vollen Touren. Die Figuren stehen immer wieder auf anderen Feldern und es entstehen damit immer wieder neue Bedrohungen, die mit einem Schlag das Kräfteverhältnis total verändern können. Dabei sind es die starken Figuren nicht allein. Ein winziges Bäuerlein kann kurz vor dem Ende, wenn bereits alles verloren scheint, mit einem ganz unauffälligen stillen Zug den gegnerischen König matt setzen.
Das ist das schöne an Deinen Fortsetzungen. Es ist immer alles offen. Es kann alles passieren, nichts steht fest. Und wie ich Dich mittlerweile etwas kennengelernt habe, wirst Du daran genau das nicht ändern. Also nur zu, weiter so!!

LG SilverBear.

Antwort von eve001 am 23.12.2021 | 16:16 Uhr
Hi SilverBear!

Du bis ein Wahnsinn! Das ist sooo süß von dir! Nicht nur, dass du die Geschichte immer wieder liest, sondern du hinterlässt sogar noch ein Review!

Severus' Mutter ist bei mir eine recht starke Frau... Nachdem sie sich von Tobias gelöst hat. (Wie ich mir Severus' Kindheit vorstelle, sieht man zB in den Oneshots "Unten am Fluss" oder "Einzigartig".)
Sie weiß, dass sie früher versagt hat, dass sie sich gegen Tobias hätte wehren und ihren Sohn hätte beschützen müssen, aber damals hat sie es nicht geschafft. Das holt sie jetzt nach.
Für mich ist sie keine besonders stolze Reinblüterin, weil sie Tobias aus Liebe geheiratet hat. Das würde sich sonst widersprechen...

Ein Severus, der über seine Gefühle nachdenkt? Wird Zeit! Nur ist er nicht so gut darin^^ Aber das kommt schon noch. ;-)

Der Vergleich mit dem Schachspiel gefällt mir :-) Ich bemühe mich, die Spannung aufrechtzuerhalten. Trotzdem wird es auch ein bisschen ruhigere Kapitel geben :-)

Vielen Dank für dein Lob! Du bist immer so unglaublich lieb zu mir und dein Lob schmeichelt mir sehr! Vielen, vielen Dank!

Liebe Grüße
Marie
20.12.2021 | 19:02 Uhr
Hey, es ist so unglaublich spannend! *aufgeregt auf-und-ab-hüpf*
Die Entwicklung dieser Geschichte seit Hermines erstem Zaubertrank-Brauen mag ich total gerne. Ich finde es schön, wie Snape sich ihr gegenüber ganz langsam öffnet und ihr das Geheimnis seiner guten Seite offenbart und sie sogar mitnimmt, als er die Muggel mit Zaubertränken versorgt. Genauso schön finde ich es, dass Hermine die Möglichkeit bekommt, langsam ihre Magie zu entfalten.
Gleichzeitig ist alles noch immer so bedrohlich, was die Story extrem spannend macht! Lily als Anführerin der Rebellen gefällt mir sehr. Immerhin scheint sie nun ja zu glauben, dass die Warnung ernstgemeint war. Und ich denke nicht, dass Hermine bei den Rebellen ernsthaft in Gefahr ist. Aber dafür fürchte ich, dass es für Snape immer schwieriger wird, seine Tarnung als Hand Voldemorts aufrecht zu erhalten - und ich mag gar nicht daran denken, was geschieht, wenn die Todesser erfahren, dass er ihre Ideologie doch nicht so sehr teilt, wie sie denken...! Außerdem bin ich gespannt, wie sich die Sache mit Rons Verrat aufklären wird. Falls er es wirklich war, dann vermutlich, weil er immer noch denkt, er müsste Hermine vor Snape retten und könnte das so erreichen...
Ich freue mich schon sehr auf das nächste Kapitel und danke dir für diese spannende Story!^^

Liebe Grüße
Draba

Antwort von eve001 am 21.12.2021 | 18:16 Uhr
Hallo Draba!

*gg* Vielen Dank für das Kompliment! Langweile wird hoffentlich in der Muggeline niemals aufkommen ;-)

Ja, Snape öffnet sich nur langsam. Ich stelle ihn mir als einen Menschen vor, der lange braucht, bis er anderen wirklich vertraut. Deshalb dauert es so lange, bis Hermine auch andere Seiten an ihm kennen lernt.

Es freut mich, dass dir Lily als Anführerin gefällt! Mir auch^^ Bei den ganzen männlichen Todessern in der FF wollte ich unbedingt eine weibliche Gegenspielerin haben. Und dann ist sie noch dazu ein "Schlammblut". Das muss für die Todesser die größte Schmach sein (es gibt natürlich auch weibliche Todesser).

Hermine ist bei den Rebellen vorerst in Sicherheit. So sicher man eben ist, wenn ein Angriff bevorsteht und die anderen noch immer nicht so recht wissen, ob sie ihr glauben sollen^^

Da hast du einen sehr guten Punkt angesprochen: Es wird für Severus sehr schwierig, seine Tarnung aufrecht zu erhalten. Wenn er sich entschließt, für die Rebellen zu kämpfen, entscheidet er sich gegen seine langjährigen Freunde. Das ist keine leichte Entscheidung. Außerdem gibt es keine Gnade für Verrat...

Jaaa, es war Ron und genau das war sein Gedanke. Er hat es gut gemeint... *seufz*

Ich danke dir für dieses Review und dein Lob! Vielen, vielen Dank!

Liebe Grüße
Marie
20.12.2021 | 14:54 Uhr
Hier ist noch eine neue Leserin, die sich, wie so viele, durch die Empfehlung hat verleiten lassen, die Geschichte zu lesen. Eigentlich überfliegen ich die Empfehlungen immer, da immer einige Oneshots dabei sind, ich aber mehr mit ausführlichen Geschichten etwas anfangen kann. So wie deine eine ist.

Nun gut, jetzt möchte ich zu meinem hoffentlich ausgiebigen Kommentar kommen. Es ist zwar meine erste Geschichte mit dem dystopischen Hintergrund, aber ich habe Blut geleckt. Ich musste beim Lesen immer ein wenig an 'Die Tribute von Panem' denken und konnte auch gewisse Parallelen ziehen, die für das Genre üblich sind. Ohne die grenzenlose Verzweiflung der Muggle und der Ausgestoßenen würde niemals die Hoffnung so aufkeimen, wie sie seit dem TV Interview aufkam. Auch der Rebellenstützpunkt ist ein kluger Schachzug gewesen. Doch mir stellt sich eine Frage, die auch in die Handlung eingreift. Severus und sein Komplize wollen die Inferi in der Kanalisation beschwören, doch London ist nicht klein, genauso wenig wie die Verzweigungen, die verschiedenen Ab- und Frischwasserrohre plus das ganze ehemalige U Bahn Netz. Wie zum Teufel wollen sie es schaffen, dass die Inferi in absolut jede Ecke geschickt werden um die Rebellen auszulöschen?
Diese Frage brauchst du um Himmels Willen nicht beantworten, da man es spätestens im nächsten Kapitel erfährt, aber für mich ist es ein Ding des Umöglichen. Allerdings bin ich auch nur ein Muggle mit 30% weniger IQ als ein Zauberer, da kann man nichts machen. ;)

Normalerweise sind meine Reviews strukturierter und nicht so Kreuz und Quer geschrieben, doch leider war die Geschichte zu spannend und ich bin vollends abgetaucht. Also versuche ich mich jetzt zu bessern.
Um nun heilwegs etwas zur Handlung zu sagen:
Dein Einstiegsszenario fand ich sehr passend. Gleich im ersten Kapitel hast du gezeigt, wie brutal deine Welt ist und die Zauberer skrupellos sind. Das Borgins sein Sortiment auf Menschen ausgeweitet hat, hätte ihm jeder Leser zu getraut. Die Stimmung wirkt von Anfang an düster, gedrückt, schäbig und verachten. So sollte es in einer Dystopie aussehen. Womit ich mich ein wenig schwer tue, ist Snapes Erklärung, warum er Hermine ausgewählt hat, obwohl er einen Zauberer brauchte. Der ehemalige Professor ist ein überaus pragmatische Mensch, wie es auch öfter mal gesagt wurde und dennoch nahm er Hermine aus Mitleid mit? Ich verstehe, dass du die Muggeline zu ihm führen musst, aber mit der Begründung tue ich mich schwer. Allerdings ist es meckern auf hohem Niveau, denn deine Geschichte ist auch auf dem sprachlichen und grammatikalischen Level herausragend.
Die Beschreibung von Voldemorts Palast war schön detailliert und man bekam Wort wörtlich eine Gänsehaut.
Ich fand es sehr traurig, dass der dunkle Lord Neville gefunden hat, doch seine Manipulation ist so typisch für ihn und hat vielleicht sogar den Buch Voldemort an Grausamkeit übertroffen. Das ist das gute an Fanfiktions, da gibt es die FSK Einstufung und Kindern werden solche Geschichte vorenthalten. Ich bin gespannt, wie schlimm dein Antagonist wird.
Nichtsdestotrotz wollte ich etwas über Neville erwähnen. Man sieht ihn nur ganz kurz und dennoch weiß man, dass er schon zu dem mutigen Mann herangereift war. Ich liebe diese kleinen Details, das beweißt wieder, dass du dir alles mehrmals überlegt hast und jeden noch so unbedeutenden Charakter einen gewissen Charme verleihst.

Nun möchte ich noch etwas zu der Beziehung von Ron, Hermine und Severus sagen. Du kannst dir gar nicht vorstellen, wie verwirrt ich war, als Ron und Hermine sich angenähert haben. Immerhin dachte ich, dass das Dienstmädchen und der mürrische alte Kautz etwas haben würde, irgendwann... in sehr weiter Zukunft.
Auch hier hast du die Charaktere von dem Gestirn gut beschrieben. Selbst Ron sein Verrat kommt nicht unerwartet, so wie Snape ihn behandelt hat.
Die langsame Annäherung zwischen Hermine und Severus wirkt authentisch. Lass es bloß nicht schneller von statten gehen. Derzeit wirken sie wir Mentor und Lehrling auf mich. Und offensichtlich werden die beiden noch oft anecken. Gut möglich wäre es auch, dass sie sich den Rebellen anschließt und auch gegen Severus kämpfen wird.

Deine Leserschaft bemängelt Lilys grausames Verhalten, was ich nicht ganz verstehen kann. Sie hat die Liebe ihres Lebens verloren, die Rebellion verloren, muss ein Kind in der Kanalisation großziehen und ist nebenbei eine Rebellenanführerin. Das hinterlässt Spuren und man wird unnachgiebig. Natürlich wird man sauer, wenn man alles verloren hat und sein schlimmster Erzfeind plötzlich wieder eine Bindung zu einem anderen Menschen aufbaut, obwohl man doch früher selber dieser besondere Mensch war. Vielleicht spielt auch eine Eifersucht in ihrem Charakter mit?

So das war es jetzt erst einmal von mir und erwarte mindestens ein Weihnachtsgeschenk von dir, wenn du das neueste Kapitel auch schon am Donnerstag hochladen würdest, wäre das auch kein Problem. :D
Falls man sich sonst nicht mehr hören sollte, wünsche ich dir fröhliche Weihnachten und ganz viel Inspiration beim Schreiben.

Antwort von eve001 am 21.12.2021 | 18:06 Uhr
Liebe IlseBaehnert!

Ich bin noch immer ganz überwältigt von deinem Review! Ich freue mich über jede Rückmeldung - egal, ob kurz oder lang - aber so viel Mühe und Zeit wie du hat wahrscheinlich noch niemand in ein Review für mich investiert! Ich kann dir nicht genug dafür danken!

Ich mag Dystopien sehr gerne und ich glaube, das merkt man auch. Meine Inspiration für die "Muggeline" waren Klassiker wie "1984", aber auch moderne Serien wie "The Handmaid's Tale". "Die Tribute von Panem" passen aber auch gut dazu. Es ist ein spannendes Genre!

Deine Frage ist sehr klug und auch berechtigt. Es ist ein gewaltiges Unterfangen, deshalb sind deine Zweifel berechtigt. Ich stelle es mir so vor, dass die Inferi Lebende "wittern" können und sie so gezielt aufspüren können. Und es sind viele Inferi. Es sind tausende. Beim Schreiben des nächsten Kapitels hatte ich immer so ein Fußballfeld voller Inferi vor Augen.

Jaaaa, du legst den Finger in die Wunde! Ja, es ist dem Plot geschuldet, dass Severus Hermine aus Mitleid mitnimmt. Option 2 wäre gewesen, dass er sie nicht mitnimmt und sie in der Singenden Sirene wiedersieht. Im Grunde genommen hätte das aber nichts verändert, sondern nur das Unvermeidliche (Notwendige) hinausgezögert. Option 3 wäre gewesen, dass er merkt, dass sie zaubern kann und sie deshalb mitnimmt. Rückblickend gefällt mir Option 3 am besten.
Im Haus gibt es genug zu tun. Man könnte argumentieren, dass Severus sie aus Mitleid mitgenommen hat UND ein weiteres Dienstmädchen ihm nicht ungelegen kam. (Schwache Ausrede, ich weiß^^)

Voldemort wird von mir vorerst sparsam eingesetzt. Er muss die Bedrohung im Hintergrund bleiben. Das, wovor sich jeder fürchtet, aber niemand so recht zu Gesicht bekommt. Das macht ihn hoffentlich noch unheimlicher.
Die FSK-Einstufung ist nicht ohne Grund so gewählt. Ich glaube, dass die Thematik dieser FF eine gewisse geistige Reife erfordert.

Ich kann mir deine Verwirrung bezüglich Ron und Hermine gut vorstellen. Du warst damit bestimmt nicht allein. Ich versuche, die Geschichte möglichst logisch und nachvollziehbar zu erzählen. Deshalb erscheint es mir „unlogisch“, dass sich Hermine Hals über Kopf in Severus verliebt. „Mürrischer alter Kauz“ trifft es ganz gut. Zu Beginn ist er ja alles andere als nett zu ihr. Er behandelt sie zwar weitaus besser als andere Zauberer, aber für Liebe ist da kein Platz.
So gesehen passt doch der gleichaltrige, etwas tollpatschige, aber liebenswürdige Ron schon eher zu ihr.
Mentor und Lehrling ist eine gute Ausgangsposition für die weitere Entwicklung. Die Liebesgeschichte wird aber nie die Handlung dominieren.

Ah, du sprichst genau das an, was ich mir bei Lily gedacht habe. All das, was sie in den letzten Jahren während Voldemorts Herrschaft erlebt hat, hat sie verändert. Sie kämpft jeden Tag ums Überleben.
Und dann steht plötzlich Severus vor ihr, der vor Jahren die falsche Entscheidung getroffen hat und dem es dadurch aber wesentlich besser als ihr ergangen ist. Eifersucht, Neid und Missgunst spielen hier eine Rolle. Das sind keine schönen Charaktereigenschaften, aber sie sind menschlich.

Das neue Kapitel kommt wie immer am Donnerstag und das „Weihnachtsgeschenk“ gibt es gleich dazu.

Mit deinem Review hast du mir schon ein unglaublich schönes Weihnachtsgeschenk gemacht. Ich bin noch immer so überwältigt von deinem Lob! Danke, dass du dir die Zeit genommen hast, mir so eine lange Rückmeldung zu hinterlassen. Das hat mich sehr gefreut!

Alles Liebe
Marie
19.12.2021 | 22:14 Uhr
Hallo Eve, sehr schöne Geschichte auch wenn es ein sehr anderes Universum darstellt. Gott sei Dank. Es scheint im nächsten Kapitel sehr spannend zu werden. Bin gespannt was Severus noch mit Ron anstellt. Einfach so verpfeifen…. Aber wenigstens löst das wohl die Inferi Geschichte und Severus muss nicht noch mehr Blut an seinen Händen kleben lassen. Bin gespannt wann der Orden richtig mit Severus zusammen arbeitet. Ich freu mich schon auf die nächsten Updates. Was ist eigentlich aus Neville geworden. Grausam sowas. Mich nimmt sowas immer sehr mit. Liebe Grüße Romi

Antwort von eve001 am 21.12.2021 | 16:39 Uhr
Hallo Romi!

Vielen lieben Dank für dein Kompliment! Darüber habe ich mich sehr gefreut :-)

Ja, ich denke auch, dass das nächste Kapitel sehr spannend wird. Das hoffe ich zumindest.

Severus ist natürlich ziemlich sauer auf Ron. Der Verrat hätte ja in einer Katastrophe enden können. Im Moment sieht es ja danach aus, als hätten sie Glück gehabt. Mal sehen, ob das so bleibt ;-)

Die Zusammenarbeit mit dem Orden wird eher holprig beginnen. Da herrscht zu viel Misstrauen. Kann man aber auch irgendwo verstehen.

Neville ist leider tot :-( Das war sein Ende. Die Stelle war wirklich grausam. Ich wollte damit zeigen, dass dieser Voldemort eine echte Gefahr ist. Ich hoffe, dass du diese Stelle mittlerweile verdaut hast. Es kommen ja auch wieder unterhaltsamere und nicht so grausame Stellen.

Ich habe mich über dein Review sehr gefreut! Vielen Dank!

Liebe Grüße
Marie
17.12.2021 | 20:38 Uhr
Liebe eve001,

wow, einfach nur wow. Ich bin richtig begeistert, dabei bin ich überhaupt kein Fan von dem Pairing Hermine und Snape. Doch du hast mich so derartig mit deiner Geschichte in den Bann gezogen, dass ich nicht mit Lesen aufhören konnte. Vielen Dank dafür!

Durch die Empfehlungen bin ich auf deine Story gestoßen und habe sie innerhalb ein paar Tage bis zu dem jetzigen Stand durchgelesen. Deine Charaktere kommen alle sehr lebendig herüber und man kann sich gut in sie hineinversetzen. Snape finde ich richtig gut getroffen sowie Hermine und Ron. Die AU ist etwas völlig anderes, was man oftmals sonst meist so hier liest. Kurz gesagt, deine Kreativität ist genial. :D Und ich bin so froh, dass ich deine Geschichte gefunden habe! Ein Sternchen bekommst du auch gleich noch von mir.

Ich freue mich sehr auf das nächste Kapitel und bin gespannt, was als nächstes passiert.


Ganz liebe Grüße die Katze

Antwort von eve001 am 17.12.2021 | 21:35 Uhr
Hallo Eiskatze!

Oh, vielen, vielen Dank für dieses wundervolle Review! Ich habe immer gehofft, dass ich auch Leser*innen gewinnen kann, die dieses Pairing nicht so sehr mögen, weil der Fokus hier ja nicht auf einer Liebesgeschichte liegt.

Ich versuche die Buch-Charaktere zu treffen, aber trotzdem auch zu zeigen, was diese Welt und Voldemorts Schreckensherrschaft aus ihnen gemacht hat. Diese Veränderung sieht man hoffentlich an Lily und den anderen Rebellen ganz gut. Bei Hermine war es mir wichtig, ihrem Grundcharakter treu zu bleiben. Was macht Hermine aus, wenn man ihr die Bücher wegnimmt? Diese Frage habe ich mir anfangs gestellt. Offensichtlich habe ich die richtigen Antworten gefunden. Das erleichtert mich ungemein!

Wow... Jetzt machst du mich richtig sprachlos! Vielen Dank für dieses wahnsinnig tolle Kompliment! Und für dein Sternchen!
Ich habe tatsächlich gehofft, dass ich mit der "Muggeline" etwas Besonderes erschaffen kann. Mit diesem Pairing gibt es schon so viele gute Geschichten, ich wollte nicht das wiederholen, was man eh schon x-mal gelesen hat. Wenn mir das gelungen ist, dann habe ich mein Ziel erreicht :-)

Nochmals danke für dein Review! Du hast mir damit eine große Freude bereitet!

Liebe Grüße
Marie
17.12.2021 | 05:35 Uhr
Hi Marie,
es geht wie erwartet, straff weiter. Nun hängt Hermione zwischen den Fronten fest, mit ungewissem Ausgang. Lilly hat natürlich sofort erfasst, dass Snape etwas an Hermione liegt und nutzt das eiskalt aus, um Druck auszuüben. Wie intensiv sich Snape um Hermione sorgt, hat er sich selbst gegenüber noch nicht zugegeben. Es beruhigt sich mit dem Gedanken, dass es nur darum ginge, keine seiner Geheimnisse aufzudecken. Aber selbst Snapes Mutter ahnt schon was. Übrigens, ihre Rolle hat mich schon überrascht. Ich hatte ihr eigentlich eine Rolle als verbissene Voldemort-Anhängerin zugetraut. Aber weit gefehlt. Voldemort ist weit, zuerst die eigene Familie. Wie lange wird es dauern, bis Lilly die Information mit den Heiltränke-Fläschchen verdaut?
Du musst Dich doch fühlen, als würdest Du Marionettentheater spielen, hast aber die Drähte von etlichen Puppen gleichzeitig in der Hand. Oder besser noch, göttinnengleich auf eine Welt zu schauen, die man selbst erschaffen hat und zugleich die volle Kontrolle über sämtliche Geschehnisse zu haben, muss schon ein sehr erhabenes Gefühl sein. Genieße dieses Gefühl, Du hast es Dir durch Inspiration, Gutherzigkeit und möglicherweise auch Abenteuerlust selbst verdient.
LG SilverBear.

Antwort von eve001 am 17.12.2021 | 21:18 Uhr
Hallo SilverBear!

Auch das nächste Kapitel ist meiner Meinung nach sehr spannend, aber ein bisschen anders aufgebaut. Ich hoffe, dass zu viel "Spannung" nicht irgendwann dann doch langweilig wird... Aber es muss so sein.

Lily sucht eine Möglichkeit, ihre Leute zu beschützen und da bietet sich Hermine als Druckmittel sehr gut an. Dass Severus sich selbst belügt, ist eine Schwäche von ihm. Man erkennt ja auch an seinen Handlungen, dass er sich Sorgen um sie macht.
Er vergisst, dass es Leute gibt, die ihn so gut kennen, dass sie hinter seine Fassade sehen können. Lily stand ihm mal sehr nahe, deshalb kennt sie ihn und seine Mutter ebenso.

Severus' Mutter ist mir irgendwie ans Herz gewachsen. Sie war schon in ähnlicher Form in meiner FF "Dunkle Jahre" zu finden. Auch dort war sie keine überzeugte Reinblüterin, weil sie meiner Meinung nach Tobias aus Liebe geheiratet hat, aber dann alles schief gegangen ist. Sie war gefangen in dieser unglücklichen Ehe und hat es nicht geschafft, ihr Kind zu beschützen und sich von Tobias zu lösen. Diese Schuld nagt noch an ihr, deshalb versucht sie später Severus beizustehen und ihn vor den falschen Entscheidungen zu bewahren. Gelingt ihr aber leider nicht...

Das Schreiben an der Muggeline ist sehr befreiend und dieses Gefühl der Erhabenheit gefällt mir auch gut. Die Arbeit an den "Dunklen Jahren" war doch recht einschränkend, weil ich mich dort sehr strikt an den Kanon gehalten habe. In der Muggeline habe ich die Fäden in der Hand, wie du das so wunderschön formuliert hast, und ich genieße diese Macht sehr ;-)

Vielen Dank für dein Review! Ich freue mich immer sehr über deine Rückmeldung!

Liebe Grüße
Marie
16.12.2021 | 22:18 Uhr
Lili scheint sehr verbittert geworden zu sein.
Aber das sie hermione hier behalten möchte, kann ich schon verstehen.

LG LeKatz

Antwort von eve001 am 17.12.2021 | 20:51 Uhr
Huhu LeKatz!

Ja, das ist schon ein sehr hartes Leben, das Lily führen muss. Sie ist die Anführerin und wird gesucht. In den letzten Jahren hat sie im Krieg gegen die Todesser viele Freunde verloren. Da kann man schon verstehen, dass sie verbittert ist. Severus war einmal ihr Freund und jetzt ist er ihr Feind.

Lily will die Menschen im Untergrund retten. Da muss Hermine leider als Druckmittel gegen Severus herhalten :-(

Vielen Dank für dein Review!

Liebe Grüße
Marie
16.12.2021 | 21:35 Uhr
Huhu
Bin heute durch Zufall auf deine Geschichte gestoßen und hab sie direkt komplett gelesen. Wahnsinn! Freue mich auf mehr.

Antwort von eve001 am 17.12.2021 | 20:48 Uhr
Hallo Toertchen!

Das war dann ein glücklicher Zufall für uns beide! Es freut mich sehr, dass dich die Geschichte so gefesselt und begeistert hat! Das ist ein wunderbares Kompliment!

Vielen Dank für dein Lob und dein Review!

Am Donnerstag kommt immer das neue Kapitel :-)

Liebe Grüße
Marie
16.12.2021 | 20:26 Uhr
Hallöchen,
ich gehöre ebenfalls zu deinen "neuen Lesern". Die FF gleich zu empfehlen, habe ich mir nicht nehmen lassen.
Vielen Dank für dieses alternative Universum, welches spannender nicht gestaltet sein könnte. Die Charaktere sind glaubhaft und interessant. Und man merkt einfach, dass du bereits alles durchdacht hast. Ich bin mir nicht sicher, ob ich hier jemals etwas vergleichbares gefunden hätte. Hermine und Snape Pairings natürlich, aber nicht in diesem Umfeld.
Hach, ich freu mich sehr wieder von dir zu lesen.
Ganz liebe Grüße und eine wunderschöne Adventszeit.
Ly

Antwort von eve001 am 17.12.2021 | 20:42 Uhr
Hallo!

Herzlich Willkommen! Und vielen Dank für die Empfehlung *freu*

Oh, das ist ein tolles Lob! Danke schön! Es macht mir unglaublichen Spaß, dieses AU zu entwerfen und immer tiefer darin einzutauchen. Ja, die Story ist wirklich komplett geplant. Der Plot bis zum Ende steht. Manche Szenen kommen vielleicht spontan dazu oder fallen dann doch weg, aber im Großen und Ganzen ist die Geschichte durchgeplant. Und da ich immer fleißig Kapitel vorschreibe, kann ich auch die Verknüpfungen gut einbauen.

Es war meine Absicht, mit diesem Pairing eine außergewöhnliche Geschichte zu schreiben, die es so noch nicht gegeben hat. Wenn mir das gelungen ist, dann habe ich mein Ziel erreicht. Das macht mich unbeschreiblich glücklich. Mir ist nämlich auch keine ähnliche Story bekannt. (Ich habe aber leider auch nicht so viel Zeit, andere FFs zu lesen...)

Das neue Kapitel kommt immer am Donnerstag.

Ich wünsche dir ebenfalls eine wunderschöne Adventszeit! Vielen, vielen Dank für dein Review! Ich habe mich sehr darüber gefreut!

Liebe Grüße
Marie
16.12.2021 | 18:38 Uhr
Boar, dass war mega spannend <3 Danke für das tolle Kapitel :-)

Ich bin ganz aufgeregt wie der Inferi Angriff laufen wird und iwie war auch die Begegnung zwischen Lily und Severus interessant. Sie kennen sich in und auswendig und Lily hasst ihn inzwischen so sehr..

Ist jetzt nächste Woche? Ich will weiterlesen *_*

LG

Antwort von eve001 am 17.12.2021 | 20:28 Uhr
Hallo Sarah!

*ggg* Gerne! Und ich danke dir für dein Review! *freu*

Ich hoffe, dass dir das nächste Kapitel auch so gut gefällt. Es ist meiner Meinung nach sogar noch spannender^^

Ja, Lily und Severus verbindet so viel und davon ist irgendwie nichts mehr übrig. Zumindest scheint es so. Einen ganz guten Einblick, wie ich mir die Freundschaft zwischen Lily und Severus in ihrer Kindheit vorstelle, gibt mein Oneshot "Unten am Fluss", falls du darüber mehr lesen möchtest.

Die Zeit bis Donnerstag wird bestimmt schnell vergehen ;-)

Vielen Dank für dein Review!

Liebe Grüße
Marie
16.12.2021 | 17:45 Uhr
Oh man ich hasse Lily so sehr-.- wiederum ist das ein tolles Kapitel:) ich freu mich schon auf das nächste;) mach weiter so hast echt ein Talent zum schreiben

Antwort von eve001 am 17.12.2021 | 20:22 Uhr
Hallo Alanfangirl52!

*lol* Jaaa... Lily ist in diesem Kapitel nicht sonderlich nett. Ich verstehe deine Reaktion gut.

Wow! Vielen, vielen Dank für dein Lob! Darüber habe ich mich sooo gefreut! So was liest man als Schreiberling gerne :-)

Vielen Dank für dein Review!

Liebe Grüße
Marie
13.12.2021 | 22:55 Uhr
Wow! Was für eine tolle Geschichte
Ich habe sie durch die Empfehlung der Woche entdeckt und lasse jetzt direkt auch meine hier

Mega gute Geschichte und ich bin jetzt schon ganz gespannt wie es weiter geht und was Hermine noch so alles erfährt!

Riesen Kompliment und ich freue mich aufs nächste Kapitel

Liebe Grüße
SarahBlack

Antwort von eve001 am 14.12.2021 | 21:44 Uhr
Hallo SarahBlack!

Oooh, vielen Dank für dein Lob! Das macht mich ja ganz sprachlos! Und vielen Dank für dein Sternchen!

Es bleibt auf jeden Fall noch spannend (denke ich bzw. gebe ich mir Mühe) ;-)

Severus und Hermine müssen noch einige Abenteuer bestehen *ggg*

Vielen Dank für dein Review!

Liebe Grüße
Marie
13.12.2021 | 22:15 Uhr
Hallo! :-)
Die Empfehlung von diesem Wochenende hat mich neugierig gemacht und nachdem ich die Geschichte nun schon bis hier verschlungen habe, möchte ich dir mal eine Rückmeldung dalassen. Ich bin vollkommen begeistert und gefesselt!
Dieses alternative Universum ist ja mal etwas ganz anderes, und so schrecklich es auch ist, ich finde es einfach toll, wie stimmig, detailliert und lebendig du es aufgebaut hast! Besonders gefällt mir, wie man hier immer wieder die bekannten Figuren in neuen Rollen wiedertrifft. Und dass Snapes Mutter hier lebendig ist und eine wichtige Rolle spielt, finde ich auch eine gute Idee!
Puh, das Leben für Mädchen wie Hermine ist wirklich grausam in dieser Welt! Aber mit ihrer Stelle in Snape Manor scheint sie ja doch noch Glück im Unglück zu haben... Wirklich interessant, diese Momente, in denen sie mit Snape zusammentrifft - und man merkt, dass er ja ganz offensichtlich noch eine andere Seite hat als nur die grausame.
Der Vorfall im Labor und das Talent zum Tränkebrauen scheint ja nun eine tatsächliche Wendung für Hermine mit sich zu bringen. Ich bin gespannt, wie es zwischen den beiden weitergeht und welche Veränderungen vielleicht auf Hermine zukommen...
Zum Glück habe ich ja noch einige Kapitel vor mir.^^

Liebe Grüße
Draba

Antwort von eve001 am 14.12.2021 | 21:39 Uhr
Liebe Draba!

Wow! Herzlichen Dank für dein Lob! Es freut mich sehr, dass dir die Geschichte bisher so gut gefallen hat.

Diese AU macht mir so unglaublich viel Spaß. Da freut es mich umso mehr, wenn ich so eine positive Rückmeldung bekomme. Oh ja, ich finde es auch spannend, mir zu überlegen, wie die Figuren in diesem neuen Setting agieren. Was bleibt beispielsweise von Hermine, wenn man ihr die Schule nimmt?
Snapes Mutter ist mir in einer anderen FF (Dunkle Jahre) so ans Herz gewachsen, dass ich sie hier auch einbauen musste^^

Stimmt! In Snape Manor werden die Dienstmädchen vergleichsweise gut behandelt. Das ist nicht in jedem Haushalt so (kommt auch in der FF vor).

Snape muss seine Rolle spielen. Er ist ein wichtiger Todesser, da wird ein bestimmtes Verhalten von ihm erwartet. Am Anfang der FF ist Hermine nur irgendein Dienstmädchen, das die Regeln bricht. Es dauert, bis er sieht, dass mehr in ihr steckt. So ist es auch umgekehrt. Es dauert, bis Hermine mehr als nur den grausamen Todesser in ihm sieht. Das mag vielleicht ein wenig "lange" erscheinen, aber so ist es meiner Meinung nach realistisch.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Lesen der nächsten Kapitel! Es geht auf jeden Fall spannend weiter und ich hoffe, dass du noch viel Freude an dieser FF hast!

Vielen lieben Dank für dein Review! Ich habe mich sehr darüber gefreut!

Liebe Grüße
Marie
12.12.2021 | 16:46 Uhr
Hi Eve,
nun ist es soweit. Die Phase 2 Deiner Geschichte ist eingeläutet. Hermione befindet sich in Gefangenschaft des "Gegners" und lernt nun den anderen Teil der Welt kennen. Da sie zu Snape loyal bleiben will, hat sie eine schwierige Gratwanderung vor sich. Und die komplette Wahrheit, dass Snape Tränke an die Muggel liefert, würde ihr ohnehin niemand glauben. Wie wird sie da jemals wieder rauskommen? Und was macht Snape derweil? Da er Hermione aus den Augen verloren hat, könnten für ihn die größten Gefahren heranwachsen.
Alles wieder super spannend. Am Schluß des 20. Kapitels ist nicht zu ersehen, wer den letzten Satz eigentlich ausspricht. Ist es Hermione selbst oder haben die Jungs des Widerstandes nur eine eigene Schlussfolgerung gezogen? Aber das erhellt bestimmt sich in der nächsten Fortsetzung.
Ich habe über die Jahre eine Reihe von sehr gelungenen Fanfiktions auf meiner Festplatte gesammelt. Alles Geschichten, die mir unter die Haut gingen. Deine Geschichte hat schon einen fest reservierten Platz dort. Sobald sie fertig ist, wird sie in *.pdf umgewandelt und ist dann stets abrufbereit. Eine echte Bereicherung meiner Sammlung.
LG SilverBear.

Antwort von eve001 am 13.12.2021 | 20:47 Uhr
Hallo SilverBear!

Gedanklich ist das für mich jetzt tatsächlich Phase 2^^ Du hast es vollkommen richtig erfasst. Genau um die von dir erwähnten Probleme wird es im kommenden Kapitel gehen. Hermine weiß sehr viel, aber glaubt ihr das jemand? Und wie viel kann sie verraten, ohne Snape zu schaden? Es ist eine verzwickte Situation, aber eine gute Gelegenheit, die andere Seite kennenzulernen. Nur darf man nicht vergessen, dass Hermine zum "Feind" gehört und deshalb nicht mit offenen Armen empfangen wird ...

Hermine sagt den letzten Satz. Es ist ihr verzweifelter Appell an Remus und Sirius, ihr endlich zu glauben und keine Zeit mehr zu verschwenden, weil so viele Menschenleben in Gefahr sind. Mehr dazu dann im neuen Kapitel :-)

Wow! Das ist ein so wundervolles Kompliment, ich bin sehr gerührt! Ich hoffe, ich kann deine Erwartungen auch in Zukunft erfüllen, damit die fertige Version es tatsächlich in deine Sammlung schafft :-)

Vielen, vielen Dank für dein Review!

Liebe Grüße
Marie
12.12.2021 | 13:27 Uhr
Hallo Marie,
das Warten hat sich für mich gelobt!
Das Kapitel ist total spannend und ich aber es geradezu verschlungen.

Ich hoffe, dass die Rebellen es schaffen alle wegzuschicken, bevor die Todesesser die Kanalisation sprengen können.
Ich hoffe, dass Snape sie so zurück erobern kann und sie wieder zusammen sind. Sie muss schließlich noch soviel von ihm lernen. Ron hat mal wieder Zeit in dieser Hinsicht verschwendet.

Ich freue mich, bald weiterlesen zu können.

Dicke Umarmung

Wiatr

Antwort von eve001 am 13.12.2021 | 20:34 Uhr
Hallo Wiatr!

So eine Woche vergeht dann doch immer recht schnell ;-)

Vielen Dank für dein Lob! Die nächsten Kapitel bleiben (hoffentlich) auch so spannend!

Den Rebellen bleibt nicht viel Zeit gerade mal 12 Stunden. Mal sehen, ob sich das ausgeht... Und ob sie überhaupt Hermine glauben!

Snape wird es zumindest versuchen. Ach, Ron hat ihr dafür andere wichtige Sachen beigebracht. Aber das war eine wichtige Erkenntnis für Snape und deshalb auch wichtig für den Plot. Mit dem richtigen Lehrer(n) kann sie schnell sehr viel lernen.

Bald ist wieder Donnerstag! *dich auch umarme* Vielen Dank für dein Review! <3

Liebe Grüße
Marie
11.12.2021 | 15:52 Uhr
Wow diese Geschichte ist bis jetzt hervorragend geschrieben! Ich freu mich schon auf das nächste Kapitel:)

Antwort von eve001 am 11.12.2021 | 17:45 Uhr
Hallo Loki!

Oooh, vielen Dank für das Lob! Ich kann dir versprechen, dass es weiterhin spannend bleibt ;-)

Vielen Dank für dein Review und dein Lob!

Liebe Grüße
Marie
10.12.2021 | 22:16 Uhr
Du hast es geschafft!
Ich gebe zu, ich bin sehr sprunghaft und viel zu wählerisch beim lesen, aber du hast es geschafft.
Deine Geschichte hat mich so mitgerissen, dass ich heute Nacht sogar davon geträumt habe.

Antwort von eve001 am 11.12.2021 | 17:36 Uhr
Hallo Nachttaenzerin!

Wow, das ist ja mal ein Lob! Vielen, vielen Dank dafür!

Ich hoffe, dass es ein angenehmer Traum war^^

Vielen Dank für dein Review und dieses tolle Lob :-)

Liebe Grüße
Marie
09.12.2021 | 23:08 Uhr
Hallo Eve001,
1. angesengt mit G. Wie in "sengen und brennen".
2. Würdest Du bitte vorsichtshalber noch in die Kurzbeschreibung "diese Geschichte ist wirklich ab 18 und nicht jünger" reinschreiben? Da brauchst Du die Amputation nicht explizit zu beschreiben, so wie es ist reicht es aus, daß man eklige Albträume bekommen kann. Mit 17 3/4.
Viele Grüße, Maja

Antwort von eve001 am 10.12.2021 | 18:45 Uhr
Hallo Maja!

Danke für den Hinweis! Den Fehler hab ich gleich mal korrigiert^^ Ich lese mir die Texte vor dem Hochladen mehrmals durch, aber irgendwas übersehe ich leider immer^^

Oje! Dass jemand vom Lesen meiner FF Albträume bekommt, will ich natürlich nicht. Deshalb ist ja die Story AB 18. Die Altersfreigabe bezieht sich bei dieser FF nicht auf ausführliche Lemon-Szenen, wie wahrscheinlich die meisten beim Blick auf das Pairing vermuten würden.
Die Altersfreigabe bezieht sich hier vor allem auf die Themen, die ich in dieser FF aufgreife, und das Setting. Wie du vielleicht bemerkt hast, gibt es in der "Muggeline" sehr viele Parallelen zum Dritten Reich und zu faschistischen Diktaturen im Allgemeinen. (Ich distanziere mich klar von dieser Ideologie!) Die von mir in der FF dargestellte Gewalt dient vor allem dazu, um das Handlen und die Denkweise der Figuren zu erklären und die Welt, in der sie sich bewegen, nachvollziehbar zu machen. Ich richte mich hier nach dem alten Leitsatz: Show, don't tell ;-)
Dieses Setting und die dargestellte Gewalt empfinden auch manche meiner erwachsenen Leser*innen als sehr bedrückend. Das eigene Alter hat ja nicht zwangsläufig etwas mit der geistigen Reife zu tun. Ich bin mir sicher, dass auch jüngere Leser*innen die Thematik gut verstehen würden und mit der dargestellten Gewalt umgehen könnten. Trotzdem empfehle ich niemandem unter 18 Jahren, diese FF zu lesen.

Wenn also du als unter 18-Jährige auf eine FF mit "PG 18" klickst, dann musst du damit rechnen, auf Inhalte für "Erwachsene" zu stoßen. In vielen FFs ist das nur ausführlich beschriebener Matratzensport, hart an der Grenze zur Pornografie, manchmal geht es aber auch um andere Themen.
Ich werde deine Bitte berücksichtigen und am Ende des ersten Kapitels einen entsprechenden Hinweis hinzufügen. Warum am Ende des ersten Kapitels?
1. Weil ich will, dass die Leser*innen zuerst in die FF reinschnuppern. Sie sollen nicht von einer Warnung abgeschreckt werden, die für sie vielleicht irrelevant ist.
2. Das erste Kapitel enthält schon einen Vorgeschmack auf die düstere Atmosphäre der Geschichte. Immerhin wird eine "Muggel" nahezu grundlos gefoltert. Wer damit schon nicht klar kommt, sollte nicht weiterlesen.

Ich danke dir für dein Review! Ich bin dir für deine Anregung wirklich dankbar. Ich hoffe, du verstehst meine Review-Antwort nicht falsch. Ich weiß, dass viele Leser*innen beim Pairing HGxSS eine etwas andere Story erwarten und vielleicht mit dem düsteren Setting und der beschriebenen Gewalt nicht viel anfangen können, aber ich hoffe doch sehr, dass die Geschichte viele Leser*innen findet, eben weil sie abseits der üblichen Klischees angesiedelt ist.
Falls du die Geschichte weiterliest, wünsche ich dir viel Spaß bei den weiteren Kapiteln (hüte dich jedoch vor den Kapiteln 15 und vor allem 17 - da gibts aber einen Hinweis davor). Falls wir uns nicht mehr lesen, danke ich dir trotzdem für deine Rückmeldung! Und wie gesagt: Ich habe mir dein Review zu Herzen genommen, lange darüber nachgedacht und deshalb war es mir ein Bedürfnis, meinen Standpunkt zur Altersfreigabe zu erläutern. Ich kann die FF nur "ab 18" setzen und warnen. Der Rest liegt in der Eigenverantwortung jedes Einzelnen.

Liebe Grüße
Marie
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast