Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: eve001
Reviews 26 bis 50 (von 254 insgesamt):
25.05.2022 | 15:07 Uhr
Ein tolles Kapitel, liebe Eve.

Ich bin echt gespannt auf Severus Reaktion auf Evans letzte Aussage. Dass er jetzt die Wahrheit sagen will, erscheint mir echt unwahrscheinlich, aber nur weil es nicht so logisch ist, wie ich mir vorgestellt hatte, er sei.
Jetzt muss Severus gut überlegen und entscheiden, ob er die Energie investieren will seinen Freund umzustellen oder auf andere Maßnahmen zurückgreifen.
Bin gespannt auf was es wird!

Ganz liebe Grüße

Wiatr

Antwort von eve001 am 25.05.2022 | 20:21 Uhr
Hallo Wiatr!

Vielen Dank für dein Lob!

Evans Vorhaben ist ein ziemliches Problem für Severus. Bis jetzt ist er mit seinen Lügen ganz gut davongekommen, aber irgendwann glaubt ihm keiner mehr. Ich kann ja schon mal so viel verraten, dass er nicht sonderlich begeistert ist^^

Wie Severus und Evan dieses Problem lösen, erfährst du ja bereits morgen :-)

Liebe Grüße
Marie
24.05.2022 | 10:41 Uhr
Und weiter gehts! Die Anfangsszene mit Sev und Hermine war so unglaublich süß. Man spürt die tiefe Verbundenheit, die die beiden miteinander teilen.
Evan hingegen kann einem fast schon ein bisschen leidtun, wenn er nicht so ein Arsch wäre.
Bei 'Edwina' hatte ich sofort die Figur aus Bridgerton im Kopf, musste aber sehr schnell feststellen, dass die beiden kaum etwas gemeinsam haben. Es ist tragisch, dass sie dem Lord dienen will und ich frage mich unweigerlich, wie viel davon wirklich ihre eigene Überzeugung und wie viel Hirnwäsche ist. Und ich hoffe dass Sev nicht schon wieder überlegen muss, Evan umzubringen.

Antwort von eve001 am 24.05.2022 | 19:56 Uhr
Hallo Lyjeria!

Ich freue mich sehr, dass dir die Anfangsszene gefallen hat :-) Ja, die beiden passen eigentlich gut zusammen und wären so ein gutes Team... Jetzt müssen die Voraussetzung um sie herum noch passen...

Hehe, ja, Evan hat auch ein bisschen Mitleid verdient. Er kann nur nicht aus seiner Haut raus. In meinen Augen ist er ein typischer Reinblüter, der von Kindheit an gehört hat, dass Muggel wertlos sind. Dann noch seine Zeit als Todesser und das noch dazu in diesem Regime. Da kann man nicht erwarten, dass er seine Meinung ändert.

Ha! Du hast mich erwischt! Ich habe einen Namen mit E gesucht (Rowling liebt in HP Alliterationen) und dann habe ich mir die zweite Staffel angeschaut und so wurde es Edwina ;-) (Wie hat dir die zweite Staffel gefallen?)
Stimmt, es gibt kaum Ähnlichkeiten zwischen den beiden. Höchstens ihren eigenen, festen Willen. Da ist leider wirklich viel Gehirnwäsche im Spiel, wie es in solchen Systemen üblich ist.

Es geht ja schon in zwei Tagen weiter, da erfährst du auch, wie der Streit zwischen Evan und Severus ausgehen wird.

Vielen Dank für dein Review!

Liebe Grüße
Marie
20.05.2022 | 11:40 Uhr
Moment …
Der Böse hat böses zu tun, böse zu sein, böse zu denken? Böse ist doch die Abwesenheit von gutem, nicht wahr? Er empfindet keine Liebe. Ganz nach dem Vorbild von Lord Voldemort.
Wenn du mich fragst, ist das ein fehlerbehaftetes Denkkonstrukt, dass sich seit zu vielen Jahren in zu vielen Genres hält. Dieses Böse, von dem in der alten Literatur berichtet wurde, lebt von der Demoralisierung des Feindes. Er ist Sauron. Er ist Voldemort. Das pure Böse. Drohend wie ein Schatten über allem.
Ich danke dir dafür, dass du in der Muggeline mit diesem Stereotyp brichst. Wie wir bei Evan sehen entspringen die Gründe gutes oder böses zu tun oft der gleichen Quelle. Es ist die Liebe zu Menschen (oder Lebewesen), die uns anvertraut sind. Sie kann uns dazu verleiten über uns hinaus zu wachsen. Auf die eine oder andere Art. Es ist der Egoismus (neben anderen Mechanismen) der entscheidet, wie wir reagieren.
Es ist so schön sich mit dem Protagonisten/der Protagonistin zu identifizieren. Man will selbst heldenhaft sein. Selbst die Person sein, die aus ihren vielen Unvollkommenheiten herauswachsen kann.
Severus der sich traut Hermine mit an den Tisch zu nehmen. Evan konkret widerspricht.
Hermine die sich endlich traut zu ihren Gefühlen zu stehen.

Wie unangenehm und unbequem ist es da, wenn man plötzlich erkennt, dass der böse böse Evan auch seine Gründe hat. Sogar valide Gründe. Der Mensch mag sein Weltbild klar unterteilt. Das sind die bösen. Das sind die guten. Gar nicht auszudenken, was das mit einem Leser/einer Leserin anstellt, wenn dieses Weltbild zu wanken beginnt.

Sorry … aber das musste raus.

Ich danke dir für dieses Kapitel meine Liebe

Antwort von eve001 am 23.05.2022 | 17:17 Uhr
Huhu!

Hmm... Was soll ich dazu jetzt sagen? Außer, dass du recht hast? Es ist einfacher, wenn der "Böse" Böses tut und man ihn dafür hassen kann.

Aber wirklich "einfach" ist in der Realität nichts. Manchmal tun "Böse" Böses und denken aber, dass sie das Richtige tun. Ich finde, dann wird es spannend. Dann ist die Figur nicht mehr ganz so flach...

Wenn mir das mit Evan gelungen ist, dann bin ich zufrieden. ;-)

Vielen Dank für dein Review! Und es tut mir leid, dass die Antwort so lange auf sich hat warten lassen :-(

Liebe Grüße
Marie
19.05.2022 | 20:10 Uhr
Entführ die Göre samt Family. Einfach kurz und Schmerzlos. Damit sie nicht mal die Chance hat und Evan gleich mit.

Manchmal muss man doch Menschen zu ihren Glück zwingen^^

Antwort von eve001 am 23.05.2022 | 17:12 Uhr
Hallo Riwenriddle!

Tut mir leid, dass meine Review-Antwort so lange auf sich hat warten lassen... Die letzten Tage waren stressig :-(

*lol* Das ist doch mal ein praktischer Lösungsansatz! Na, ganz so einfach wird das leider nicht funktionieren. Aber Evan hat schon einen Plan^^

Vielen Dank für dein Review!

Liebe Grüße
Marie
16.05.2022 | 14:41 Uhr
Als ich die Geschichte angefangen habe, zu lesen wusste ich nicht was für ein Schatz sie ist! Sie ist so, SO gut! Dass ich sie in einem Rutsch durchgelesen habe und jetzt warte muss. *seufz*
Ich hab mir dieses Kapitel schon 'aufgehoben', was es aber nicht besser macht. Die Idee ist richtig gut, die Umsetzung grandios. Spannend, mitreißend, glaubwürdige Charaktere und für diesen Schatz!

Antwort von eve001 am 16.05.2022 | 18:10 Uhr
Hallo Lyjeria!

Wow, so viele Komplimente! Vielen, vielen Dank!

Als Leserin finde ich die Wartezeit auf ein neues Kapitel auch immer ätzend, aber eine Woche vergeht ja immer recht schnell und meine Kapitel sind ja auch immer recht lang :-)

Ich freue mich, dass du bisher so viel Spaß an der "Muggeline" hattest und wünsche dir ebenso viel Freude an den Kapiteln, die noch kommen werden!

Vielen Dank für dein Review! Das hat mir den Montag versüßt!

Liebe Grüße
Marie
14.05.2022 | 13:11 Uhr
Liebe Marie,

Ich sag doch, da ist was faul! Lily war das nicht. Nein, nein. Ich hab ja auch Duncan in Verdacht gehabt und Severus anscheinend genauso.
Severus UND ich können sich nicht erinnern! Das geht nicht.
Und ich glaube auch nicht, dass Lily so tun würde als war sie es nicht.

Was ich aber - genau wie Severus - extrem seltsam finde ist, dass Lily, Remus und Sirius alle drei entführt und wieder freigelassen worden sein sollen?
Sehr unwahrscheinlich - was steckt da wohl hinter? oder lügt sie vielleicht doch? Ach jetzt bring ich mich schon selbst zum Zweifeln
Irgendein größerer Plan scheint dahinter zu stecken - und ich hoffe, Severus erfährt schnell was das ist. Und kann es hoffentlich verhindern.

Evan scheint ja einfach nur seine Ruhe zu wollen - verständlich irgendwo - aber ehrlich? Er darf Severus damit jetzt nicht alleine lassen. Ich glaube, er könnte ihm wirklich helfen!

Dass Eileen Tod sein würde habe ich leider befürchtet - aber dadurch hast du uns eine ganz tolle Severus' Szene gezaubert! Wie du seine Gedanken, Gefühle und diese Ohnmacht nach dem Verlust seiner geliebten Mutter beschreibst ist wirklich unglaublich toll. Ganz großes Kompliment :)

Und die Szene am Ende mit Hermine ist wirklich auch fürs Herz. Die Kerze für Eileen. Die Nähe, die Severus irgendwo auffängt. Mega süß. Ich geh jetzt weinen - schnief

R.I.P. Eileen

LG Sarah

Antwort von eve001 am 15.05.2022 | 21:17 Uhr
Hallo Sarah!

Hihihi... Ich wollte dich nur ein wenig verunsichern. Du hattest von Anfang an recht - Lily war das nicht ;-) Ich versuche die Charaktere nicht nur gut oder nur schlecht sein zu lassen, aber das hat doch wirlich nicht zu Lily gepasst.

Eigentlich klärt Lily das auf: Hätte man sie gleich ermordert, hätte das der MAKUSA sicherlich als Bestätigung gesehen, dass die Vorwürfe stimmen und die Todesser unschuldige Muggel/Zauberer töten etc. Sie konnte entkommen, sie wurde nicht freigelassen. Der Plan wäre eher gewesen, Lily als Geisel zu behalten, regelmäßig ein Double von ihr zu verwenden, das am besten noch alle Vorwürfe widerruft, und Lily dann, wenn die Gefahr gebannt ist, töten.

Lass dich bezüglich Evan überraschen. Er ist nicht ohne Grund, von den Toten zurückgekehrt. Ich habe noch einiges mit ihm vor *teuflisches Lachen*

Danke für dein Kompliment! Es freut mich sehr, dass es mir gelungen ist, Severus' Verlust und Gefühle in diesem Moment so eindringlich zu schildern.

*dir eine große Packung Taschentücher reiche* Die wirst du für spätere Kapitel noch brauchen ;-)

Vielen, vielen Dank für dein Review! Hab mich wie immer sehr darüber gefreut!

Liebe Grüße
Marie
13.05.2022 | 16:27 Uhr
Duncan ist ein Arsch und Evan wird es evtl noch lernen. Vor allem wenn er dauerhaft "Tot" bleiben will, das er umzudenken hat.


R.i.P Eileen. Sie war eine gute!

Antwort von eve001 am 15.05.2022 | 21:07 Uhr
Hallo Riwenriddle!

Ich musste so lachen, als ich dein Review gelesen habe. JA! Duncan ist ein Arsch. Evan kann ebenfalls ein Arsch sein, wenn es um Hermine geht. Und mein Gedanke war nur: "Warte ab, bis du Avery genauer kennen lernst..." ;-)
Tja, da aber Evan einen sehr genauen Plan verfolgt, wird er nicht so leicht davon zu überzeugen sein, sich bedeckt zu halten. Mehr dazu gibts im nächsten Kapitel ;-)

*schnief* Ja, Eileen wird mir fehlen :-(

Vielen Dank für dein Review!

Liebe Grüße
Marie
13.05.2022 | 16:16 Uhr
Mein bisheriges Lieblingskapitel!
Wie schon erwähnt kann ich hier eigentlich nur ein Loblied verfassen und nichts kritisches dazu beitragen. Auch wenn ich gerne kritisiere ;)! Du kennst mich. Ich halte meinen Motze-Orden in Ehren.
Der Anfang ist total Stimmungsvoll. Ich mag das wie du beschreibst, dass Severus leben und der ganze Moment für ihn wie verblasst ist. Das es keine Außenreize mehr gibt. Nur noch dieser tiefe Schmerz. Dieses Leugnen der Realität. Serena finde ich hier sehr mitfühlend. Klar sie ist diesem System treu und handelt auch dementsprechend. Hat mit ihren "Versuchen" auch bewiesen, wie skrupellos sie ist. Aber in diesem Moment ist sie sehr mitfühlend. Und das ist sehr glaubwürdig.

Duncan ... *hach* ... ich liebe, liebe, lieeeebbbbbe die Szene mit Duncan. Schon wie er da an kommt. Mit seinem ganzen Gefolge. Und wie er das genießt. Schön umgesetzt. Ich bin auch unheimlich stolz auf dich, dass du die Situation hast eskalieren lassen. Auf sowas habe ich die ganze Zeit gewartet. Dieser Moment, wenn dir beim lesen der Hals selber eng wird. Das man wirklich angst um die Figur bekommt, die man die ganze Zeit begleitet. Ein "normales" Leben führen wir alle. Mit unseren Höhen und Tiefen. Ich der Literatur geht es aber darum Extremsituationen zu schaffen die den Protagonisten über sich hinaus wachsen lassen. Oder halt scheitern lassen. Und das zu lesen macht Freude. Du hast Severus gleichzeitig über sich hinaus wachsen lassen und scheitern lassen. Ich bin sehr stolz auf dich.
Der Dialog ist wunderbar. Kaum inquit formeln. Tipo Toppo. So mag ich das.

Evan ist in dem Kapitel ein guter Freund. Natürlich in seinem Rahmen. Er ist der Mensch der er ist. Und trotzdem hat er auf Severus gewartet. Ihm Trost gespendet. Zugehört. Sie haben sich an das erinnert was sie verbindet und sind nicht weiter auf dem herum geritten, was sie trennt. Sehr intensiv. Mag/Mochte ich auch sehr gerne. Tolle Charakterentwicklung bei beiden!

Mit dem Wissen, dass wir beide extrem dazu neigen, dass wir zuuuuuuuuuu viel Schreiben (ich hab dir da eben ein Bild geschickt mit den üblichen Längen von Romanen) hätte man die Szene mit Lily und dem Kamin am ehesten herausstreichen können. Sie tut am wenigsten für das Kapitel bzw. für die Charaktere. Natürlich weiß ich aber warum du das geschrieben hast. Handwerklich ist es auch sehr gut. Ich mag den Schlagabtausch zwischen den beiden.

Der Schluss mit Hermine ist natürlich sehr herzerwärmend. Auf vielen, vielen Ebenen (gerade das mit der Oma ist sehhhhrr süß). Aber wenn ich das Kapitel jetzt nochmal lese und ganz kritisch bin wirkt es für mich eher wie eine Tochter, die auf ihren Vater wartet. Stell dir die Szene beispielsweise mal mit Greyback und Alecto vor. Wäre das groß anders? Vielleicht liegt dieser Gedanke auch einfach daran, dass ich mich für das Pairing nicht erwärmen kann. Den restlichen Reviewern hat es ja sehr gefallen.

So! Ich hab fertig! Gut gemacht! Bin stolz auf dich!
Ps.: 101 Sterne! Du Streber! Das werden sicher noch 130 ;)

Antwort von eve001 am 15.05.2022 | 21:04 Uhr
Hallo Marginalie!

So viel Lob von dir! Das macht mich ja ganz sprachlos^^

Ja, Serena kann auch nett sein und da sie ja irgendwas an Severus findet, und sei es nur seine Position innerhalb der Todesser, ist sie hier wirklich hilfsbereit und fürsorglich. (Umso mehr freue ich mich eigentlich, dass sie noch eine ganz andere Rolle spielen darf...^^)

*Träne aus den Augenwinkeln wische* Mein Kleiner "Püppchen"-Duncan ist erwachsen geworden^^ Ich mag die Szene auch sehr gerne und bin dankbar, dass du sie damals kritisiert hast. Sonst hätte ich sie niemals überarbeitet und da hätte doch ein entscheidender Moment gefehlt. Oder ich hätte zumindest eine Chance verpasst, die zwei Figuren aufeinanderprallen zu lassen.

Wir beide wissen ja, dass mein Evan mehrere Seiten hat, die er nun nach und nach zeigt. Für viele Leser*innen war es sicherlich überraschend, dass der auch nett sein kann. Aber die zwei Verbindet eine lange Freundschaft und ich hoffe, dass ich das mit dieser Szene zeigen konnte.

Du hast vollkommen recht. Die Szene mit Lily ist realtiv überflüssig. Sie bestätigt nur das, was die Figuren längst ahnen. Auf solche Stellen muss ich mehr achten... Es gibt noch viel zu lernen!

Ich verstehe, was du meinst. Ein echtes Liebespaar hätte sich zumindest geküsst. ABER Severus hat ja gemeint, dass er auf Abstand gehen wird (ich hab die Stelle so oft überarbeitet, dass ich nicht einmal mehr weiß, was er genau zu ihr sagt ... Hilfe...). Deshalb ist die Szene zwischen den beiden im nächsten Kapitel so "wichtig" ;-)

101 ist eine coole Zahl! Und mehr, als ich mir jemals erträumt hätte. Bin gespannt, ob deine Vorhersage eintrifft ;-)

Vielen dank für dein Review und deine Unterstützung!

Liebe Grüße
Marie
13.05.2022 | 08:33 Uhr
Severus kann einem schon leid tun. Wer solche Freunde hat, braucht keine Feinde mehr.

LG LeKatz

Antwort von eve001 am 15.05.2022 | 20:49 Uhr
Hallo LeKatz!

Ja, Severus macht eine schwierige Zeit durch. Ich überlege gerade, ob er noch echte Freunde hat^^ Nun ja, diese Entscheidung überlasse ich meinen Leser*innen^^ Außerdem wird das die Zeit zeigen ;-)

Vielen Dank für dein Review!

Liebe Grüße
Marie
12.05.2022 | 23:19 Uhr
Wow, was für ein Kapitel. Es hat mich richtig mitgerissen und ich habe mit Severus gelitten. Die Welt ist ungerecht, aber wenigstens trägt er die Last nicht alleine. Seine Motivation wird jedenfalls einen ordentlichen Schub bekommen, sodass er nicht mehr Gefahr läuft, doch wieder einen slytherin-typischen Rückzieher zu machen.

Ich kann es bisher schon kaum erwarten, dass du ein neues Kapitel hochlädst, aber jetzt muss ich noch mehr Spannung als ohnehin aushalten. Dein Werk ist einfach grandios.

Liebe Grüße
Arbitra

Antwort von eve001 am 15.05.2022 | 20:43 Uhr
Hallo Arbitra!

Oh, das ist ein schönes Kompliment! Vielen, vielen Dank!

Genau, das hast du richtig erfasst. Der Konflikt hat nun eine persönliche Dimension. Es geht nicht mehr "nur" darum, das Richtige zu tun, sondern er will Rache und das ist eine starke Motivation.

Eine Woche vergeht immer sehr schnell^^ Aber ich freue mich riesig, dass dir meine Geschichte so gut gefällt!

Vielen Dank für dein Review!

Liebe Grüße
Marie
12.05.2022 | 21:59 Uhr
Was für ein trauriges Kapitel!!!!

Ind die ungerechtigkeit mit der Severus zusätzlich zum Tod seiner Mutter fertig werden muss.

Zum Glück ist Hermine da um ihn zu trösten!!!


Danke lg eunike

Antwort von eve001 am 15.05.2022 | 20:40 Uhr
Hallo eunike!

Ja, es ist ungerecht, dass es ausgerechnet Severus' Mutter erwisch hat. Severus hat jetzt sehr viele Probleme. Mal sehen, wie er die alle meistern kann.

Stimmt, zum Glück ist Hermine da :-)

Vielen Dank für dein Review!

Liebe Grüße
Marie
12.05.2022 | 18:51 Uhr
RIP Eileen
*Schnief*
Das war ein sehr rührendes Kapitel. Rosier vertraue ich immer noch nicht ganz, obwohl er diesmal einigermaßen gesittet rüberkam. Und Hermine ist einfach die Beste...
Trotz wenig Action ließ sich das Kapitel gut und flüssig lesen, danke und bitte mehr! ;)

LG
Pecarnia

Antwort von eve001 am 15.05.2022 | 20:38 Uhr
Hallo Pecarnia!

Ich fand das Kapitel beim Schreiben auch sehr traurig. :-( Leider geht es im Krieg nicht ohne Verluste.

Jaaa, Rosier kann auch nett sein. Hermine ist für kaum mehr als Ungeziefer, deshalb wird er seine Meinung über sie nicht so schnell ändern und sein Verhalten ihr gegenüber auch nicht.

Ich hoffe, die Szene zwischen Hermine und Severus war dann nicht zu kitschig ;-)

Dank für das Kompliment! Wovon hättest du denn gerne mehr?

Danke für dein Review!

Liebe Grüße
Marie
Kira (anonymer Benutzer)
06.05.2022 | 18:55 Uhr
Ups - mir ist da was abhanden gekommen ....
Eigentlich sollte nach diesem Satz: ... dass Lily nicht! beweisen kann, woanders gewesen zu sein und damit nichts zu schaffen zu haben? -noch was stehen: Oder war es wirklich Lily? Wenn ja, was ist mit ihr passiert? Ist sie so überzogen hart geworden oder ist sie nun doch durchgedreht? -Dann geht es weiter im Text: Und auch, wenn es "nur" ...

Und hier muss ein "ist" rein -;) Das [ist] ein heftiger Schlag

:-) Grüße.Kira

Antwort von eve001 am 08.05.2022 | 12:55 Uhr
Hab mich trotzdem ausgekannt :-) Trotzdem danke!
Kira (anonymer Benutzer)
06.05.2022 | 18:33 Uhr
Verdammt viel passiert - Rosier lungert in Snape-Manor herum, traktiert und beleidigt das Personal, Snape erhält nahezu unlösbare Aufgaben und Hermine weiht ihre Freunde ein. Sie haben sogar Erfolg, ohne es zu wissen. Harry spricht von einem wahnsinnig gefährlichen Taschenkalender und ahnt nicht mal, wie richtig er damit liegt. Das Ding ist sogar obergefährlich und der Erschaffer ist durchaus wahnsinnig zu nennen. Wie schade, dass Ron nicht einfiel, woher er den Namen T.V. Riddle kennt. Nun bleibt zu hoffen, dass Hermine klug genug ist und Verdacht schöpft und/oder es jemandem sagt/zeigt, falls ihr das Ding tatsächlich zurückschreibt.
OMG, haben die das Frauenhaus wirklich in die Luft gejagt? So etwas kann man doch nicht vortäuschen, oder? Und sie schieben es den Rebellen im allgemeinen und Lily im Speziellen in die Schuhe? Oder doch Imperius oder ein anderer Zwangsfluch?
Das ein heftiger Schlag gegen den Untergrund, der schlägt übermäßig hart ein und wird große Gräben zwischen den Rebellen aufreißen. Gleichzeitig eine knallharte Rache für die Anzeige beim MAKUSA? Wo steckt Lily wirklich? Wurde sie gefangen? Wie sonst könnten die Anstifter dieser schrecklichen Tat sicher sein, dass Lily nicht! beweisen kann, woanders gewesen zu sein und damit nichts zu schaffen zu haben? Und auch, wenn es "nur" wer unter Vielsafttrank war, irgendwer muss das Haar dafür geliefert haben. Gibt es einen Verräter? Oder ist es auf der Seite der Regierung und der Todesser ein schreckliches, abgekartetes Spiel? Steckt Snape mit drin? Oder ist/wird er auch Opfer? Madame Snape als Rache für Rosier und den Verrat mit den Inferi?
Ich bin ja gespannt, ob sich Snape jetzt noch mal verändert und falls ja, in welche Richtung und mit welchen weiteren Folgen. Und ich bin gespannt, wer zuerst begreift, dass der Kalender der erste Horkrux ist.

Viele Grüße.Kira

Antwort von eve001 am 08.05.2022 | 12:54 Uhr
Hallo Kira!

Jaaa, in der "Muggeline" ist immer was los^^

Bei den Horkruxen sind wir Leser*innen klar im Vorteil. Den Figuren fehlen hier sehr viele Informationen. So hat es Voldemort wirklich geschafft, dass seinen echten Namen nur noch wenige kennen. Es ist ja hier eine Welt, in der nicht einmal die Rebellen wagen, "Voldemort" zu sagen. Da merkt man einfach, dass Dumbledore fehlt :-(

So viele Fragen! Und alle davon sehr klug! Nur kann ich dir noch nicht alle beantworten. Ich will dir ja nicht die Spannung verderben^^ Vieles davon wird bereits im nächsten Kapitel aufgelöst.

Also ja, das Frauenhaus wurde tatsächlich in die Luft gesprengt. Mit all den Frauen und Kindern darin. Wer hinter dieser abscheulichen Tat steckt, ist jetzt die Frage. Lily hat sich in der letzten Zeit als ziemlich skrupellos präsentiert, die auch Opfer in Kauf nimmt, um das zu erreichen, was sie will. Außerdem war sie nicht da. Es spricht leider vieles gegen sie. ;-) ABER was hätte sie denn davon? Hinter dem Anschlag steckt ein klarer Plan und das nächste Kapitel wird zeigen, wer davon am meisten profitiert.

Der Anschlag hat für alle weitreichende Folgen oder auch Konsequenzen. Er verändert einige Figuren und vor allem die Beziehungen untereinander. Lass dich überraschen. Mehr will ich noch nicht verraten!

Ich habe mich sehr über dein Review gefreut! Deine Fragen zeigen mir, dass ich es trotz einiger Hinweise doch geschafft habe, die Lösung nicht so offensichtlich zu machen^^ Das freut mich, denn es soll ja spannend bleiben!

Vielen Dank für dein Review!

Liebe Grüße
Marie
06.05.2022 | 14:22 Uhr
Oh, was für eine Wendung. Ich bin schon soooo gespannt, wie es weitergeht. Armer Severus. Arme Hermine. Arme Mrs. Snape. Und diese Horkruxe.. Es bleibt spannend. Mal gucken, ob Hogwarts noch mal eine Rolle spielt. Oder vielleicht auch die ehemaligen Lehrer? Mich würde ja schon interessieren, was in dieser FF-Welt mit Leuten wie z.B. McGonagall passiert ist.
Danke für diese tolle Geschichte. Ich bin gestern zufällig auf sie gestossen und habe jedes Kapitel verschlungen. Ich freu mich, dass es bald weiter geht.
Liebe Grüße

Antwort von eve001 am 08.05.2022 | 12:41 Uhr
Hallo FF-Tine!

Ich freue mich, dass dir die FF so gut gefällt! Wenn mir jemand schreibt, dass er sie verschlungen hat, dann empfinde ich das immer als besonders großes Kompliment *mich verbeuge*

Ja, das kam überraschend. Aber wenn es zu schön ist, um wahr zu sein, muss man vorsichtig sein^^ Was mit Eileen passiert ist, wird schon im nächsten Kapitel aufgelöst. Ich lasse meine Leser*innen ja nicht zu lange leiden. Nur ein bisschen^^

McGonagall gehört auch zum Orden. Sie hatte nur bisher keinen Auftritt. Ich hatte mal ein Kapitel geplant, in dem Hermine bei Flitwick und McGonagall Unterricht hat und die beiden sich dann darüber streiten, in welches Haus sie gehören würde^^ Die Szene hat's aber leider nicht in die Muggeline geschafft, weil sie für die Gesamthandlung nicht wichtig ist und dann nur für uns Leser*innen interessant gewesen wäre. So als kleiner Bonus.
Nein, Hogwarts wird keine Rolle spielen. Sorry :-(
Dafür gibt es aber andere interessante Schauplätze und hoffentlich noch viele spannende Kapitel :-)

Vielen, vielen Dank für dein Review! Ich habe mich sehr darüber gefreut! Jeden Donnerstag kommt ein neues Kapitel :-)

Liebe Grüße
Marie
05.05.2022 | 23:32 Uhr
Oh wenn sie wüssten, das sie direkt schon einen der Horcruxe haben. Aber si müssen ja auch noch herausfinden, wie man sie überhaupt zerstört.


Nun hab ich Angst das Mrs. Snape nicht überlebt hat. Da ist das Chaos aber perfekt. Bitte lasst es nicht wirklich Lily gewesen sein.
Wie passt das denn zusammen. Ein Mutterkindheim, das auch für Muggel sein soll in die Luft zu sprengen. Da ist doch etwas mächtig Faul!

Antwort von eve001 am 08.05.2022 | 12:30 Uhr
Hallo Riwenriddle!

Bei den Horkruxen haben wir Leser*innen einen enormen Wissensvorsprung. Ich hoffe dennoch, dass diese Storyline nicht langweilig wird.

Was mit Eileen geschehen ist, erfährst du im nächsten Kapitel. ;-) Hmm... aber es passt doch schon irgendwie zu Lily. Immerhin hat sie gezeigt, dass sie sehr skrupellos sein kann.
Lass dich überraschen ;-) Da ist in der Tat etwas faul!

Vielen Dank für dein Review!

Liebe Grüße
Marie
05.05.2022 | 22:22 Uhr
Hallo meine Liebe,

Mensch, was ist denn hier wieder los :O Da denkt man gerade es passiert was Schönes, da sprengst du wieder alles in die Luft :D

Ich kann mir ja auch beim besten Willen nicht vorstellen, dass Lily das getan haben soll.. Ich wette, es ist eine Farce von Duncan oder so, damit der Hass auf Lily und die Rebellen geschürt wird. Weil niemand rechnet damit, dass die eigenen Leute von Todessern angegriffen werden, nicht wahr ;)

Aber die Frage ist: Wo ist Lily? Was ist ihr passiert? Ist sie einfach nur weg, oder vllt gefangen? Für Vielsafttrank würde man ihre Haare benötigen...
Ich hoffe, man findet es schnell heraus. Und ich bin sehr, sehr, seeeeehr gepannt wie Severus auf diese Geschehnisse reagiert und ob es seiner Mutter gut geht :/

Bis nächste Woche, LG Sarah

Antwort von eve001 am 08.05.2022 | 12:25 Uhr
Hallo Sarah!

In der "Muggeline" muss man mit allem rechnen ;-) Überhaupt dann, wenn es ruhig und harmonisch ist. Dann ist immer was faul^^

Hmm... Du glaubst nicht, dass es Lily war? Lily, die Severus verführt hat? Die den MAKUSA eingeschaltet hat, nur um ihr Ziel zu erreichen? Na, dann lass dich mal überraschen ;-)

Alle weiteren Fragen (sehr gute Fragen!) werden im nächsten Kapitel beantwortet. Ob es Eileen gut geht? Hmm... Stelle dir mal beide möglichen Szenarien vor. Welches davon ergibt mehr Konfliktpotenzial für die Story und treibt Severus voran? ;-) Dann hast du deine Antwort.

Vielen Dank für dein Review!

Liebe Grüße
Marie
05.05.2022 | 17:09 Uhr
Oje. Ich hab sowas befürchtet, als ich den Teil mit dem winkendem Kind gelesen habe. So a sch... . Aber inzwischen draue ich lily auch das zu.

LG LeKatz

Antwort von eve001 am 08.05.2022 | 12:19 Uhr
Hallo LeKatz!

*muhahahaha* Wenn es zu schön und zu harmonisch ist, um wahr zu sein, dann muss man vorsichtig sein ;-)

Ich glaube, da geht es dir wie vielen anderen Leser*innen: Lily hat gezeigt, dass sie verdammt skrupellos sein kann, deshalb traut man ihr sogar diesen Anschlag zu.

Ob sie es war, erfährst du im nächsten Kapitel ;-)

Vielen Dank für dein Review!

Liebe Grüße
Marie
03.05.2022 | 08:28 Uhr
Guten Morgen Marie!
Schön, dass die Muggeline wieder da ist! Das Review schreiben hab ich vermisst!
Aber Pausen sind gesund und ich weiß ja wie gut du sie genutzt hast. Die Leser*innen dürfen sich also zukünftig auf ganz tolle neue Kapitel freuen. Spannend und mit viel Aufopferung und Herzblut von dir in jeder Zeile.

Das Kapitel hier nützt ja eher der Bestandsaufnahme und der Vorstellung von Evan Rosier aus Hermines POV. Ich ganz persönlich kann z.B. mit Mama Snape nicht so richtig warm werden. Viele Reviewer*innen sehen das aber komplett anders. Deswegen scheint das ein Problem von mir zu sein. Mrs. Cole ist für mich die gute Seele der Snape Manor. So verschroben und kaltherzig sie manchmal erscheint. Zwei gute Seelen schaden aber auch nicht unbedingt in einer eher finsteren Dystopie, um die Hoffnung nicht zu verlieren. Deswegen - alles gut.

Kommen wir zu Evan:
In den Dunklen Jahren ist Evan eher so der Archetyp Hasardeur. Ein wilder Abenteurer auf der Suche nach dem nächsten Adrenalin-Kick. Hier nimmt er eine andere Rolle ein. Und ich find ihn sehr überzeugend geschrieben. Ja, er benimmt sich der Protagonistin gegenüber sehr empathielos, überheblich und herabsetzend. Aber er ist ein Kind seiner Erziehung. Und der Zeit. Und das hast du sehr überzeugend umgesetzt. Die Alternative: Ein lieber, fürsorglicher, rücksichtsvoller Evan Rosier wäre zwar für Hermine etwas leichter zu händeln, würde aber ganz und gar nicht in die Rolle passen. Warum sollten die Unterdrückten sich so vor den Todessern fürchten, wenn sie im Grunde genommen alle einen guten Kern hätten (wie Severus und Mama Snape z.B.)? Ein Teil von ihnen muss grausam, indoktriniert und blind der Ideologie folgend sein, sonst würde das Bild nicht aufgehen, was du zuvor von ihnen geschildert hast. Die Boshaftigkeit bzw. die Schlechtheit eines Charakters liegt in den vielen kleinen asozialen Entscheidungen der er/sie trifft. Und nicht wie bei früheren Fantasyliteratur in dem großen undefinierten bösen.
Du zeigst eindrücklich, wie Evan diese kleinen asozialen Entscheidungen lebt. Und dafür Daumen hoch!

Und natürlich greift Evan Hermine da an wo er ihren Schwachpunkt sieht. Warum sollte er sich beispielsweise auf ihren Status beschränken? Er merkt ja, dass er dort nicht den Effekt erzielt, den er gerne möchte. Indem er die Beziehung zwischen den beiden verbal angreift, erreicht er ja zwei Ziele. Einmal seinen Freund vor dieser „Fehlentscheidung“ zu schützen und Hermine zurück auf den Platz zu verweisen, auf den sie (seiner verdrehten Weltsicht zufolge) gehört.


Den Ton von Harry und Ron triffst du auch wie gewohnt sehr zielsicher. Du kennst du beiden Charaktere. Du triffst sie wie auch Rowling sie geschrieben hätte. Nur mit einem hübscheren Schreibstil .
Die Suche verspricht einen schönen und interessanten Auftakt für einen Hermine-Plot. Auch wenn sie zu ihren altbekannten wurzeln greifen möchte. Alles aus Büchern erfahren. Aber das war ja schon in der Originalvorlage das erklärte Ziel von Ron und Harry – Hermine etwas aus ihrer Komfortzone bringen. Ein tolles Trio.
Auch find ich es schön wie beiläufig du Hermines Kampf bzgl. ihrer Gefühle schilderst. So wird aus „Sev“ „Snape“ und aus „Snape“ wieder Severus. Sehr schön da passiert sehr viel zwischen den Zeilen!

So jetzt trink ich meinen Tee weiter.

Liebe Grüße!

Antwort von eve001 am 03.05.2022 | 17:55 Uhr
Huhu!

Ich müsste ja eigentlich mit dir schimpfen, weil du du doch im Bett liegen und dich schonen solltest, aber nach dem lieben Review kann ich das gar nicht!

"Bestandsaufnahme" trifft es ganz gut :-) Für mich ist dieses Kapitel wie ein Atemholen, bevor man richtig loslegt. Viel Zeit zum Durchatmen bleibt den Charakteren danach kaum.
Ich weiß, wie du dir Mrs Snape vorstellst (Ich sage nur "Leave Luanne") und da passt meine Eileen nicht ins Bild^^

Es freut mich, dass dich mein Evan überzeugen konnte. Dem, was du über ihn schreibst, kann ich nur zustimmen. Evan mag sich vom Dunklen Lord abgewendet haben, das heißt aber eben nicht, dass er plötzlich lieb und nett und noch dazu ein Muggelfreund ist. Wie du eben schreibst - er hat diese Werte verinnerlicht und daran wird sich auch nichts ändern. (Weil ich aber doch leider einen Hang zur Harmonie habe, muss ich mich selbst daran erinnern, dass er nicht nett werden darf^^) Ein netter Evan wäre OOC ;-)

Genau :-) Für ihn ist es eine Fehlentscheidung, wenn Sev sich mit einem Schlammblut wie Hermine einlässt. Das muss er verhindern. Und Spaß hat er dabei auch noch.

Oooohhh... Du kannst mich doch nicht mit Rowling vergleichen und meinen, ich hätte einen hübscheren Schreibstil? Das macht mich sprachlos! *freu*
Ich muss gestehen, dass ich beim Plotten gar nicht viel Lust auf das Trio hatte. Ich wollte mich nicht wiederholen. Das ist beim Thema "Horkruxe" besonders schwer, deshalb hoffe ich, dass ich hier meine Leser*innen nicht langweile. Ich bin eigentlich kein Fan des Trios. Es war die magische Welt, die mich an HP fasziniert hat. Nicht das Trio^^ ... Na gut, es war vor allem Severus und die Todesser^^

Schön, dass du den Wandel von Snape zu Severus bemerkt hast! Ein besserer Autor hätte das noch viel gezielter eingesetzt und hätte vielleicht schon viel früher damit begonnen, diese Veränderung anzudeuten. Nun ja. Ich habs probiert. Und sollte ich jemals die "Muggeline" überarbeiten, gehört das zu den Punkten, die ich verbessern möchte.

Vielen Dank für dein Review! Und deine Unterstützung! Selbst, wenn du krank bist und dich ausruhen solltest! *dich ganz fest drücke*

Liebe Grüße
01.05.2022 | 12:28 Uhr
Liebe Marie,

dieses Kapitel startet wieder mit einer so schönen Szene mit Mrs Snape, worüber ich mich sehr gefreut habe! Ich mag die Momente, in denen ihre menschliche Seite so deutlich zu erkennen ist. Und es ist sehr schön, dass sie so aufmunternde Worte für Hermine hat - ganz besonders, wenn man daran denkt, was Hermine sich später an diesem Tag noch alles anhören muss.
Ich muss zugeben, dass ich ein bisschen Schadenfreude verspürt habe, als Hermine und Mrs Cole Evan Rosiers Klingeln einfach ignoriert haben. Aber natürlich rächt er sich auch dafür...
Es war schon sehr bewundernswert, wie ruhig Hermine die ganze Zeit über geblieben ist, als er bei ihnen in der Küche saß. Aber ich habe schon befürchtet, dass irgendwann der Moment kommt, in dem er es zu weit treibt. Als er sie dann dazu gebracht hat, ihm alleine zu folgen, war es so weit - und es ist wirklich nur allzu verständlich, dass seine giftigen Worte Hermine so sehr verunsichern. Ich konnte richtig mit Hermine mitempfinden, wie furchtbar es war. Und Rosier ist einfach nur ein riesen A***! Allerdings denke ich, dass er mit seinem Verhalten neben seinem Spaß daran, Muggelgeborene zu quälen, noch weitere Ziele verfolgt, und ganz gezielt einen Keil zwischen Hermine und Snape treiben will. Zum Beispiel, damit er von Hermine vielleicht doch noch mehr über Snape erfährt, oder auch einfach nur, um auch Snape zu verletzen.

Der Titel dieses Kapitels deutet bestimmt darauf hin, dass nun die Suche nach den Horkruxen beginnt.^^ Harry hat mir hier übrigens sehr gut gefallen. Trotz allem, was er erlebt hat, ist er voller Tatendrang und Zuversicht, dass er etwas bewirken kann. Es gefällt mir auch, wie er Ron und Hermine dazu "zwingt", sich zu versöhnen.

Übrigens finde ich es sehr passend, dass du im letzten Kapitel in Mulcibers Rede das Wort Krieg durch "werden wir auf die Probe gestellt" ersetzt hast. Das passt sehr gut dazu, dass die Todesser versuchen, es so darzustellen, als wären sie nur die Opfer und hätten keine Wahl und würden lediglich zum Wohle der Bevölkerung ihre Stärke unter Beweis stellen...
Mir war gar nicht bewusst, dass diese Rede von George VI stammt (obwohl ich The King's Speech auch kenne, toller Film!). Ich habe jetzt nicht nachgelesen, wie viel davon wirklich aus der Original-Rede stammt, aber wenn man mal so darüber nachdenkt, ist es ziemlich erschreckend, dass es ursprünglich eine Rede war, die wirklich von der Seite stammte, die angegriffen worden war, und hier für die Seite, die den Krieg beginnen möchte, genauso gut funktioniert. Die Wirkung von Worten kann manchmal auch echt erschreckend sein...

Liebe Grüße
Draba

Antwort von eve001 am 01.05.2022 | 20:41 Uhr
Hallo Draba!

Mrs Snape hat in meinen Geschichten immer ein gutes Herz. Sie mag Hermine und zeigt es diesmal deutlich.

Es hat mir sehr viel Spaß gemacht, aus Evan so einen Arsch zu machen^^ Sein Stolz ist gekränkt, denn er wurde von einem "Schlammblut" und einen Squib überwältigt. Das kann er doch nicht auf sich sitzen lassen. Ja, es ist vorwiegend Rache an Hermine und Severus. Er hat einen wunderbaren Weg gefunden, wie er sie verletzten kann, ohne gegen den Unbrechbaren Schwur zu verstoßen...

Es ist der Beginn von noch viel mehr^^ Dieses Kapitel ist der Anfang einer Kette von Ereignissen, die alles verändern und alles auf den Kopf stellen. Für mich ist es der Anfang vom Ende^^ (Auch wenn es noch dauert, bis die "Muggeline" wirklich zu Ende ist.) Aber es beginnt^^

Jaaah, die Harry-Potter-Vibes mussten einfach sein. Die Horkruxe muss ich einbauen, weil ich bis zum Zeitpunkt der Prophezeiung dem Kanon folge. Nur wird das bei mir anders ablaufen als in HP.^^ Sonst wäre es ja langweilig.

Nochmals danke, dass du mich auf den Fehler hingewiesen hast! Dieses Spiel mit Wahrheit und Lüge zieht sich auch weiter durch die "Muggeline". Ich finde das Thema sehr spannend und gerade ein solches Regime braucht eine überzeugende Propaganda.
Ich habe die Rede mehrmals abgeändert. Vor allem der Anfang und das Ende sind sehr nah am Original. Der Mittelteil ist von mir, folgt aber Argumentationsweise des Originals - wenn ich es recht im Kopf habe. (Nicht, dass ich so vergesslich bin, aber die meisten Kapitel sind zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung mehrere Wochen alt^^ Ich schreibe immer einige Kapitel auf Vorrat. Und dann sitze ich noch ein bis zwei, manchmal so gar drei, Tage an der Überarbeitung, bis jeder Satz so ist, wie ich das haben möchte. Deshalb bin ich mir gerade unsicher...)

Eine sehr schöne Schlussbemerkung! "Die Wirkung von Worten kann manchmal auch echt erschreckend sein..." Ja, das zeigt sich auch an Rosier recht gut...

Vielen, vielen Dank für dein Review! Ich bin immer so begeistert, wie aufmerksam du die Geschichte liest! Das ist das schönste Kompliment für mich!

Liebe Grüße
Marie
30.04.2022 | 09:50 Uhr
Willkommen zurück Muggeline,

es war sehr einsam ohne dich :)

Direkt wieder ein wunderbares Kapitel. Evan ist ja echt ein Ekel (ich mag den Charakter Evan Rosier ja eigentlich in meinem Kopf und wie ich ihn einbaue - erst jetzt gerade wieder in einem OneShot - aber du schaffst es echt ihn zum Arsch zu machen :D Aber das ist auch eine ganz große Kunst, also Glückwunsch dazu :D)

Evans Worte scheinen Hermine doch sehr zu treffen, wobei ich tatsächlich selbst schon die gleichen Gedanken hatte. Wie sehr kann Sev sich überhaupt auf Hermine einlassen, wenn er jahrelang von Lily besessen war. Ach was sag ich - Jahrzehnte. Ich hoffe wirklich, er ist überhaupt in der Lage es mit ihr ernst zu meinen.

Jetzt kommt das Goldene Trio also doch zusammen und es geht auch um die Suche nach Horkruxen - ich bin gespannt wie du es in die Geschichte integrierst. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Sev so begeistert davon wäre, Hermine mit Harry und Ron los reisen zu lassen. Und irgendwie denke ich, dass auch Evan nicht "umsonst" am Leben gelassen wurde. Mal sehen was passiert.

Antwort von eve001 am 01.05.2022 | 20:09 Uhr
Hi Sarah!

Oooohh! Wie süß! *dich ganz fest drücke*

Ich muss gestehen, dass ich das Updaten und Review-Lesen auch sehr vermisst habe.

Hhihihihih... Ich freue mich sehr über deine Reaktion! JA, der ist ein Arsch^^ Einer, der uns auch noch ein paar Kapitel erhalten bleibt. Ob er dann ein bisschen netter wird, bezweifle ich^^

Evan hat es vortrefflich geschafft, Hermine zu verunsichern. So ein Zweifel an den Gefühlen des anderen ist durchaus nachvollziehbar. Severus ist ja auch keiner, der einem 100 Liebeserklärungen am Tag macht. Dass sie sich da unsicher ist, kann man gut verstehen.
Eine gute Frage! Was Hermine und Severus brauchen, ist Zeit, eine stabile Umgebung und eine Beziehung auf Augenhöhe. Das derzeitige Machtverhältnis (obwohl Severus es nicht ausnutzt und ihr sehr viele Freihheiten lässt) macht letzteres schon mal unmöglich. Lass dich überraschen, wie es mit den beiden weitergeht. ;-)

Mit beiden Vermutungen liegst du vollkommen richtig. Die Harry-Potter-Vibes gibt es auch im nächsten Kapitel noch, aber es wird hier keine Kopie der HP-Reihe geben^^ Die Horkruxe habe ich eingebaut, weil ich bis zu dem Tag, an dem Sev die Prophezeiung belauscht, dem Kanon folge. Da kann ich die Horkruxe leider nicht ignorieren.
Nein, Evan hat noch eine Aufgabe zu erfüllen. :-)

Vielen Dank für dein Review! Du hast mich neugierig auf deinen Evan gemacht!

Liebe Grüße
Marie
29.04.2022 | 06:11 Uhr
Hallo,
wie schön, dass es weiter geht. Das Kapitel war zwar ruhig, aber bestimmt nicht langweilig. Rosier ist ein intriganter Arsch. So, das musste mal raus. :D
Das Goldene Trio vereint und Horkruxe im Gespräche - wohin führt das ...?
Ich freue mich jedenfalls schon aufs nächste Kapitel!
LG Pecarnia

Antwort von eve001 am 01.05.2022 | 19:54 Uhr
Hallo Pecarnia!

Ich habe doch versprochen, dass es nach meinem Urlaub weitergeht :-) Schön, dass du noch mitliest!

Aaah, das ist die Reaktion, die ich mir erhofft habe! Ja! Evan ist ein Arsch^^ Und ich fürchte, er wird nicht netter^^ Er wird in den nächsten Kapiteln noch ein paar andere Seiten zeigen. Ob ihn das netter macht, musst du dann beurteilen^^

Ein paar Harry-Potter-Vibes konnte ich mir nicht verkneifen. So geht es auch noch ein wenig im nächsten Kapitel weiter, weil ich einfach nicht widerstehen konnte.^^ Ich hoffe, meine Leser*innen verzeihen mir das... Und was ich sonst noch so anstelle^^

Vielen Dank für dein Review!

Liebe Grüße
Marie
28.04.2022 | 20:04 Uhr
Hallihallo,
ich freue mich sehr, dass es wieder ein neues Kapitel der Geschichte gibt! Es ist wirklich eine tolle Story, spannend und immer wieder mit vielen interessanten Ideen. Vielen Dank dafür!
Liebe Grüße

Antwort von eve001 am 01.05.2022 | 19:46 Uhr
Hallo TheDarkLady!

Und ich freue mich, dass du noch dabei bist :-) Jetzt sollte es eigenltich keine Update-Pausen mehr geben, denn mein nächster Urlaub ist erst im Juli und bis dahin ist die "Muggeline" wahrscheinlich schon abgeschlossen. (Zumindest werde ich mit dem Schreiben fertig sein, aber die Updates werden bestimmt noch bis Mitte/Ende Juli gehen.)

Vielen, vielen Dank für dein Lob! *freu* Ich denke, da kommen noch einige spannende Kapitel, denn Ideen habe ich genug ;-)

Liebe Grüße
Marie
28.04.2022 | 16:30 Uhr
War irgendwie klar das er sie zu demütigen versucht. Gut das Mrs.Cole ihr da ins Gewissen redet und die beiden sich in seiner Gegenwart halt gaben. Das Mrs.Snape nun so freundlich ist ist auch ein Zugewinn.

Hoffe für Hermine das sich ihr Wissen um Severus Zuneigung ihr gegenüber bald klären wird. Dieser Punkt verunsichert sie so. Das Harry sie mit Ron verdoppeln will ist niedlich.

Freu mich das du wieder zurück bist ♡

Antwort von eve001 am 01.05.2022 | 19:41 Uhr
Hallo Riwenriddle!

Ich freue mich sehr, dass du noch da bist! Nach der langen Pause hatte ich schon Angst, dass sich niemand mehr für die "Muggeline" interessiert :-)

Dass er von einem "Schlammblut" und einem Squib überwältigt wurde, kratzt ganz schön an Evans Stolz. Er kann sie körperlich nicht angreifen, aber Worte können ebenfalls sehr verletztend sein. Ja, Mrs Cole war hier wirklich eine Stütze und Mrs Snape hat (in meinen Storys) immer ein gutes Herz.

Severus und Hermine werden in der nächsten Zeit auf sehr harte Proben gestellt. Das wäre es tröstlich, wenn sie einander Kraft geben könnten. Ob das so sein wird, erfährst du in den nächsten Kapiteln ;-) Ich will ja nicht zu viel verraten.
Ein paar Harry-Potter-Vibes mussten einfach sein. Auch wenn das nicht lange anhält und nicht so viel Platz in dieser FF einnehmen wird.

Vielen Dank für dein Review!

Liebe Grüße
Marie :-)
10.04.2022 | 00:04 Uhr
Ich finde, dieses Kapitel öffnet Mal wieder 100 Türen der Möglichkeiten und freue mich auf alles, was kommt.
Die HP Welt hat wieder in die Schienen gefunden und ist auf dem besten Weg ins Fabelhafte!

Und die Pause finde ich auch passend, da bei uns auch eine Menge los ist.

Ich grüß dich ganz herzlich und wünsche dir einen schönen Osterurlaub.

DK

Antwort von eve001 am 12.04.2022 | 19:48 Uhr
Huhu Wiatr!

Jaaa.... Die Horkruxe kann ich nicht einfach so unter den Tisch fallen lassen. Außerdem ist das eine schöne Gelegenheit, um ein paar HP-Vibes in die Ff zu bringen ;-) Du kannst also gespannt sein, was da noch alles kommt. Es wird auf keinen Fall langweilig.

Die Pause muss sein, weil ich ganz dringend ein bisschen Urlaub brauche! Der kam in den letzten zwei Jahren viel zu kurz und selbst jetzt stehe ich noch immer unter Strom. Mal sehen, ob ich bald so richtig abschalten kann.

Ich wünsche dir auch frohe Ostern! Erhol dich gut, falls auch du Urlaub hast!

Liebe Grüße
Marie
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast