Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: eve001
Reviews 1 bis 25 (von 151 insgesamt):
22.01.2022 | 11:10 Uhr
Liebe Marie,

...und wieder einmal ein mega spannendes Kapitel!!!
Ich frage mich ja, ob es Rosier war, der da am Anfang gerettet wurde. Und wenn ja: erinnert er sich daran, was Snape getan hat und was bedeutet das für die weitere Handlung? Aber erst einmal müssen sie es aus dem Untergrund heraus schaffen - den Weg zu vergessen ist ja... etwas unglücklich.
Ein Meerschweinchen-Patronus! Wie süß ist das denn!!! :-) Und vor allem ein herrlicher Kontrast zu dem ganzen Schrecken drum herum - Daumen hoch für diesen Einfall!^^

Die Belagerung durch die Todesser und die ganze Ausweglosigkeit in dieser Situation kommen wieder super anschaulich rüber. Aber die Kapitelüberschrift hat mir Hoffnung gegeben, dass sie es schaffen würden.
Interessant, dass in dieser Variante der Todesfluch von Voldemort abprallt und zurück auf Harry trifft. Allerdings war es ein ziemlicher Schock - ich habe schon geglaubt, er wäre tot; es war eine ziemliche Erleichterung, dass er dann doch noch am Leben war.
Ich frage mich, was ihn gerettet hat - und ob die Wunde auf seiner Stirn zu der bekannten Blitznarbe wird. (Obwohl... die Wunde scheint hier größer zu sein, wenn auch sein Auge so übel zugerichtet ist...)

Ein schöner Moment zwischen Hermine und Snape am Ende - obwohl Ron ihr in diesem Kapitel ja auch sehr nah gekommen ist...^^

Liebe Grüße
Draba

Antwort von eve001 am 23.01.2022 | 10:27 Uhr
Hallo Draba!

Oh, eine sehr gute Vermutung ;-) Deine Fragen werden alle noch beantwortet. Es dauert zwar noch ein bisschen, aber das wird noch interessant :-)

Ich freu mich so, dass dir die Idee gefallen hat! Ich hab lange überlegt, welches Tier ich verwenden soll und dann dachte ich mir: Hey, es kann nicht jeder einen Phönix oder irgendwas extrem Tolles als Patronus haben. Normale Haustiere sind viel wahrscheinlicher ... Und zack! Schon kam das kleine Meerschweinchen den Weg entlanggelaufen :-D

Sev und in die anderen konnten sich in letzter Sekunde retten. Und Hermine wurde auch vor dem Kuss "gerettet" ... Passt für alle Situationen^^

In den HP-Bänden ist es Lilys Opfer, das Harry vor dem Todesfluch schützt. In der "Muggeline" ist es ein bisschen anders. Voldemort kann nicht sterben, weil er durch die Horkruxe geschützt ist. Der Fluch prallt also auf Harry zurück, der nicht sterben kann, weil er der Auserwählte ist. Deshalb ist die Narbe hier auch größer. Voldemorts Fluch hat in HP damals seinen Körper zerstört, also kann Harry da jetzt nicht nur mit einer Narbe auf der Stirn davonkommen. Ich hoffe, das klingt logisch.^^

Hermine hat durch diese kleine Geste gezeigt, dass ihr Snape wichtig ist und dass sie sich um ihn sorgt. Das ist schon süß. Und Ron ist ja schon seit einiger Zeit in sie verliebt. Wird ja noch interessant^^

Vielen Dank für dein Review!

Liebe Grüße
21.01.2022 | 22:30 Uhr
Liebe Marie,

ich schreibe es glaube ich dauernd, aber : Was für ein Kapitel! :D
Du übertriffst dich immer wieder selbst :)

Es ist wirklich toll geworden und ich bin vor Spannung fast umgekommen.

Diese ganze Szene: Erst der sichtlich geschwächte Severus, dann die Diskussion bis unsere Hermine sich endlich mal in Sicherheit bringen lässt (ich liebe ihren Sturkopf und es passt so unfassbar gut zu Hermine), dann der Angriff, die Taktik der Todesser, Severus, der die Chance nutzen möchte Voldemort zu stürzen.

Was ich auch total geliebt habe: Deine Beschreibung wie gut Harry und Lily zusammen arbeiten. Die Vorstellung, dass Harry seine Mutter und zunächst ja auch seinen Vater an seiner Seite hat bzw. hatte - so so schön und ich glaube die beiden wären wirklich ein unfassbar großartiges Team <3
Auch wenn ich mir vorstellen kann, dass es ein ganz schöner Stich für Sev ist das zu sehen

Die Rettung in letzter Sekunde ist es tatsächlich gewesen und wie er dann auch noch Harry wieder zu retten versucht. Mega süß fand ich auch, dass Hermine ihm den Heiltrank aufgehoben hat. Ich bin gespannt wie es zwischen den beiden weiter geht
Ich war ehrlich gesagt überrascht, dass Ron und Hermine sich doch so nahe waren.
Ich bin mir noch nicht ganz sicher was du da genau planst :D

Aber können wir uns bitte mal um den wichtigsten Charakter kümmern: Was ist mit Sirius??? Ist er schwer verletzt? Geht es ihm gut? Wieso muss immer den Mitgliedern der Familie Black was passieren??

Ach und btw. Ich vergaß es fast: die Heiler am Anfang. die Person, die sie gefunden haben: Wer es wohl ist? Tatsächlich habe ich ja im ersten Moment den Gedanken gehabt, ob Evan ggfls. den Inferi Angriff doch überlebt hat? Aber kann auch sein, dass ich total auf dem Holzweg bin :)

Ich habe mich wieder einmal sehr gefreut, bin super unterhalten wurden und freue mich unfassbar auf das nächste Kapitel :D

Liebe Grüße
Sarah

Antwort von eve001 am 23.01.2022 | 10:12 Uhr
Liebe Sarah!

Vielen Dank für das tolle Kompliment! Ich gebe mir Mühe und es freut mich sehr, wenn es sich gelohnt hat^^

Stimmt, Harry und Lily sind ein gutes Team. Es wäre wirklich schön zu sehen, wie die gesamte Familie Potter vereint wäre. Das gabs zumindest andeutungsweise bei den Longbottoms. Nur hab ich die so schnell aus meinem Plot gekillt, das wir davon gar nichts mitbekommen haben^^ Ups.
Von Severus' Seite ist da vor allem Groll gegen Sirius vorhanden.

Dass sie einen Heiltrank für ihn aufgehoben hat, ist eine kleine Geste, aber so wichtig. Da zeigt sich, dass sie an ihn denkt und um ihn besorgt ist.
Ach, Ron und Hermine haben dich überrascht? Hmm... Ron ist schon ziemlich verliebt in unsere Hermine^^

*lol* Ich kann dich beruhigen, er hat es überlebt. Wie es Sirius geht, erfährst du am nächsten Donnerstag ;-) Ich kann mir doch nicht die Chance auf ein paar witzige Dialoge zwischen Severus und Sirius entgehen lassen, indem ich ihn umbringe^^ Die Blacks müssen sich halt auch immer überall einmischen ;-)

Aaaaah, eine gute Vermutung ;-) Mehr sag ich dazu mal nichts. Behalte dir deine Vermutung im Hinterkopf.

Nochmals vielen Dank für deine lieben Worte und dein Review!

Liebe Grüße
Marie
21.01.2022 | 13:21 Uhr
Hi Marie,
in den letzten beiden Kapiteln ist ja so furchtbar viel passiert, da hat man Mühe, den Überblick zu behalten. Nicht nur, dass da viele unterschiedliche Positionen und Denkweisen aufeinandergeprallt sind, auch in den Nebensätzen wurde so manche wichtige Information beiläufig bekannt. Du hast die ganze Schlacht sehr ausdrucksstark geschildert. Es ist nur zu natürlich, dass die in allen Köpfen Spuren hinterlässt. Es ist schön, dass Harry nochmal davongekommen ist. Hat Voldemort das nur überlebt, weil er seine Seele bereits in mehrere Teile gespalten hat? Oder die Prophezeiung zielt auf eine zweite Begegnung ab, wo es Harry dann endlich schafft? Ich bin gespannt, welche Verwicklungen Dir noch einfallen werden. Also insgesamt zwei bewegende Kapitel. Am meisten hat mich aber der letzte Satz gerührt, weil er natürlich zur Situation so passt, aber zugleich eine große tiefe Wahrheit darin steckt.
LG SilverBear.

Antwort von eve001 am 21.01.2022 | 17:37 Uhr
Hallo SilverBear!

Ja, die letzten Kapitel waren sehr actionreich, das stimmt wirklich. Die nächsten werden "ruhiger", aber hoffentlich nicht weniger interessant.

Vielen Dank für dein Lob! Ich hoffe, ich kann mich noch steigern, wenn ich dann das richtige Finale schreibe ;-)

Ich stelle mir das so vor (bzw. verstehe ich den Kanon so): Baby-Harry überlebt, weil ihn die Liebe seiner Mutter schützt, und Voldemort überlebt, weil er durch die Horkruxe geschützt ist. In der Muggeline greift Harry Voldemort an. Er kann nicht sterben, weil er durch die Horkruxe geschützt ist. Der Fluch prallt zurück und Harry kann aber nicht sterben, weil er der Auserwählte ist. Deshalb versagt im Kanon ja auch immer Voldemorts-Zauberstab oder sie verbinden sich ... Das alles zeigt, dass Harry nicht sterben kann (meiner Meinung nach).

Auf den letzten Satz bin ich fast ein wenig stolz. Kurz vor dem Hochladen lese ich das Kapitel ja noch einmal Korrektur, feile an den letzten Formulierungen, bis ich zufrieden bin. Und ich war mit dem Ende noch nicht ganz zufrieden. Da hat noch irgendwas gefehlt. Ich wollte ohne große Erklärung zeigen, dass sich was zwischen Hermine und Sev geändert hat und da kam mir dieser Spruch in den Sinn. Man kann ihn interepretieren, wie man möchte; ich habe ihn extra vage gelassen und nicht weiter kommentiert. Hermines Herz fühlt sich nun mal bei Snape wohl. Ich hoffe, das konnte ich damit andeuten.

Vielen Dank für dein Review! Du findest immer so liebe Worte!

Liebe Grüße
Marie
21.01.2022 | 07:22 Uhr
Hallo!
Ich bin noch nicht dazu gekommen ein Review zu hinterlassen.
Schande über mich und meine Kuh!
Liegt auch daran das ich nicht sehr gut darin bin.

Deine Geschichte jedenfalls ist super . Dein Ausgangspunkt ist ein ganz anderer und das macht sie so interessant.
Das Snape versucht zu helfen und gleichzeitig zu verbergen wie sehr er hilft beschreibst du wahnsinnig gut. Finden ich halt.

Wie gesagt ich bin nicht besonders im Review schreiben.

Also danke für deine tolle Geschichte. Ich Freu mich auf weitere Kapitel
LG eunike

Antwort von eve001 am 21.01.2022 | 17:06 Uhr
Hallo eunike!

Ach, ich freue mich über jedes Review und ich finde, du hast es sehr gut gemacht! Es gibt Leser*innen, die schreiben eine halbe Seite, und dann gibt es welche, die einfach nur eine kurze Rückmeldung dalassen wollen. Beides freut mich als Autorin sehr. Für mich gibt es da kein Richtig oder Falsch. Mir ist wichtig, dass wir alle Spaß an dieser Geschichte haben: Ich beim Schreiben und ihr beim Lesen. Dein Review zeigt mir, dass du die Geschichte magst - was also gibt es Schöneres für mich? Vielen Dank dafür!

Beim Schreiben meiner vorherigen FF habe ich mir die Frage gestellt, was passiert wäre, wenn Severus die Prophezeiung nicht weitergegeben hätte und Voldemort nicht aufgehalten worden wäre. Die "Muggeline" ist meine Antwort auf diese Frage. Ich glaube, dass es nicht so viele Storys mit dieser Idee gibt :-) Ich hoffe das zumindest ^^

Also vielen Dank für dein Review! Ich habe mich sehr darüber gefreut!

Liebe Grüße
Marie
20.01.2022 | 22:18 Uhr
Hallo meine Liebe!
Das Faultier der letzten Woche bin ich losgeworden! Jetzt lass ich mal wieder meinen Senf hier.
Insgesamt waren die letzten zwei Kapitel ungemein spannend. Da ist viel passiert. Viel enthüllt worden. Brüchige Allianzen wurden geknüpft und sind hart auf die Probe gestellt worden.
Der Einstieg hier mit den Heilern in den Katakomben fand ich ungemein gelungen. Bisschen gruselig, bisschen klaustrophobisch und eine große Portion Hoffnung (zumindest für mich ;)). Little John konntest du dir nicht verkneifen, hm ;)?
Und du verwöhnst uns! Mit wundervollen Kämpfen. Einem tollen Pacing. Tolle Gespräche und Charaktere die wunderbar ausgearbeitet sind. Ob es nun so "Randfiguren" wie Bill und Charlie sind, oder Remus und Sirius. Man erkennt sie alle wieder und sie sind trotzdem den Umständen dieser grausamen Welt angepasst.
Besonders schön find ich das Verhältnis zwischen Sirius und Harry. Auch, wenn es durch Severus Augen nicht so ganz flauschig ist, wie durch Hermines.

Den kleinen Schmunzler der dadurch entstand, dass Harrys Kopf dank dem Tarnumhang umher geschwebt ist, erinnert einen daran, wie gut Harry, Ron und Hermine es im Canon haben. Obwohl Harry hier seine Mutter und Sirius an seiner Seite hat, lebt er ein schreckliches Leben. Um so beeindruckender finde ich, dass er nicht zögert sich direkt Voldemort zu stellen. Er ist und bleibt der Sohn seines Vaters und ein unverbesserlicher Held ;). Und er kommt davon! Zwar stark lädiert, aber jetzt ist er (wie auch im Canon) der Junge der Überlebte. Nur in dem Fall frage ich, was ihn gerettet hat. Es kann ja nicht Lilys Liebe sein. Die beweint ihn ja. Ob es James Liebe war? Damals? Vielleicht hab ich auch was überlesen. Vielleicht hilfst du mir da mal auf die Sprünge. Vor lauter Canon den ich jetzt nachholen muss, scheint mein Kopf etwas löchrig.

Severus kämpft wie ein verrückter in dem Kapitel. Find ich gut. Er hat sich entschieden. Zwar bricht es ihm das Herz seine ehemaligen Kameraden zu vernichten, aber er tut es.


Kommen wir zum Schluss zu der kleinen Praline in diesem Kapitel - der beinah Kuss zwischen Hermine und Ron. Ach was war das knuffig. Es hat mir das Herz erfüllt. Du weißt ich bin definitiv im Team HerminexRon. Freut mich, dass dir die Szene doch noch so gut von den Fingern geflossen ist. Das Orm war bei dir! Ich hoffe es steinigt dich keiner ;)!

Jetzt müssen die Wunden geleckt werden, neue Pläne geschmiedet werden und Harry muss durch kommen.

Wir freuen uns alle auf Donnerstag!

Liebe Grüße

Thylis

Antwort von eve001 am 21.01.2022 | 16:57 Uhr
Huhu!

Hihihi... Nein, Little John musste einfach sein! Lang lebe Robin Hood!

Der Einstieg war eine sehr spontane Idee. (Du kennst mich ja mittlerweile und weißt, dass diese spontanen Ideen den Plot oft noch entscheidend beeinflussen.) Es freut mich, dass dir der Einstieg gefallen hat. :-)

Uuiii, ein Lob zu den Kämpfen! Vielen Dank! Das finde ich immer ganz schwierig. In meinem Kopf läuft da beim Schreiben ein Film ab und ich bin mir nicht sicher, ob ich das immer so hinkriege, dass man die Handlung auch so nachvollziehen kann, wie ich sie "sehe".

Im Kanon überlebt Baby-Harry den Todesfluch, weil Lilys Liebe ihn schützt und der Fluch dadurch auf Voldemort zurückgeschleudert wird.
Ich stelle mir das in der Muggeline so vor: Harry ist der Auserwählte, der die Macht hat, Voldemort zu töten. Der ist aber noch durch seine Horkruxe geschützt, deshalb prallt der Fluch an ihm ab und fliegt zu Harry zurück, der aber nicht sterben kann, weil er der Auserwählte ist. Durch die Verletzung erfüllt sich ein weiterer Teil der Prophezeiung "Und der Dunkle Lord wird Ihn als sich Ebenbürtigen kennzeichnen". Klingt das nachvollziehbar? Oder eher nach "Deus Ex Machina"?

Der Beinahe-Kuss muss wirklich gut gewesen sein, denn noch sind keine virtuellen Steine geflogen^^ Ich weiß, dass dein Herz für Ron schlägt. Wahrscheinlich wirst deshalb DU mich steinigen, wenn ich dir die neuen Kapitel schicke^^

Danke für dein Review!

Liebe Grüße
Marie
20.01.2022 | 19:31 Uhr
Wirklich ein langes Kapitel und sehr spannend. Ich bin froh, dass wenigstens Harry überlebt hat. Bin unentschlossen, ob ich möchte, dass Hermine und Severus zusammen kommen oder Lily und Severus, dafür Hermine mit Ron. Bin gespannt, was mich erwartet.

Antwort von eve001 am 21.01.2022 | 16:40 Uhr
Hallo Kaete!

Es war wirklich sehr umfangreich. Erst nach dem Posten hab ich mir gedacht, dass ich es vielleicht doch besser auf zwei Kapitel hätte aufteilen sollen. Dann hätte es zwei Kapitel zu lesen gegeben^^

Jaaa Harry lebt! Der ist ja noch wichtig :-)

Ich finde es schön, dass du offen bist, was das Pairing angeht. Alle diese Konstellationen haben ihren Reiz und werden auch ihre "Momente" haben. Liebe ist ja vielschichtig und nicht immer nur schön... Lass dich überraschen ;-)

Vielen Dank für dein Review!

Liebe Grüße
Marie
16.01.2022 | 10:04 Uhr
Hallo Marie,

das war wirklich wieder ein unglaublich spannendes Kapitel! (Wie immer^^)
Severus' Geschichte rund um die Prophezeiung hat mir sehr gut gefallen - und auch, dass er in dieser Welt mit seiner Information nicht direkt zu Voldemort gelaufen ist.
(Ich bin gespannt, ob und wie Harry auch hier tatsächlich die Rolle des Auserwählten zukommen wird...^^)
Ich finde es auch wieder mal sehr authentisch gemacht, wie Severus versucht, Lily zu überzeugen, und wie schwer es ihr fällt, ihm zu glauben. Auch dass Sirius bis zuletzt misstrauisch bleibt, passt sehr gut.
Aber als er plötzlich als Hund aufgetaucht ist, musste ich trotz der ernsten Situation doch etwas lachen.^^
Ich fürchte nur - auch wenn es böse klingt - dass es besser gewesen wäre, wenn Severus den Brigadisten einfach schnell getötet hätte. Wenn jetzt die Todesser und sogar Voldemort selbst auftauchen, wird das alles andere als lustig und auch für Severus ziemlich gefährlich...
Ich freue mich schon auf's Weiterlesen!^^

Liebe Grüße
Draba

Antwort von eve001 am 17.01.2022 | 16:31 Uhr
Hallo Draba!

Es freut mich sehr, dass dir auch dieses Kapitel gefallen hat! Dadurch, dass Severus die Prophezeiung nicht verraten hat, konnte Voldemort die Macht ergreifen. Kleine Veränderung - große Wirkung.
Was das für Harry bedeutet, bleibt noch spannend. Das nächste Kapitel geht schon ein bisschen in diese Richtung.

Zwischen Lily und Severus herrscht jetzt so eine Art Waffenstillstand. Das ist ja auch schon mal ein Fortschritt^^

Ja, ich stimme dir da zu. Ein toter Brigadist hätte weniger Probleme verursacht. Das hat man davon, wenn man "nett" ist... *seufz* Aber da müssen die anderen und Severus jetzt durch^^

Vielen Dank für dein Review!

Liebe Grüße
Marie
14.01.2022 | 06:02 Uhr
Ich freue mich weiterhin jeden Donnerstag auf das neue Kapitel. Und auch diesmal wurde ich nicht enttäuscht. Es ist wirklich spannend. Lustig, dass Severus in dieser Geschichte die Prophezeiung nicht weitergegeben hat.

Antwort von eve001 am 14.01.2022 | 21:21 Uhr
Hallo Kaete!

Vielen Dank für dein Kompliment! Es kommen auch wieder ruhigere, nicht so "actionreiche" Kapitel, die dann hoffentlich auf eine andere Art Spannung erzeugen.

Der Moment, in dem Severus beschlossen hat, die Prophezeiung NICHT weiterzugeben, hat alles verändert. Es scheint keine großartige Sache zu sein, aber dadruch wurde Voldemort nicht aufgehalten. Er konnte seine Macht ungehindert vergrößern und sogar die Mach in ganz GB an sich reißen. Das bedeutet aber auch, dass Lily lebt und Harry kein Horkrux ist. Die ganze HP-Handlung ist dadurch verändert.

Ich fand es unglaublich Spannend, was diese kleine Veränderung alles bewirken hätte können. So entstand die Idee zur Muggeline. Ich hoffe, dass meine Leser*innen diese Idee auch gut finden, obwohl sie auf den ersten Blick so "unspektakulär" wirkt.

Vielen Dank für dein Review!

Liebe Grüße
Marie
13.01.2022 | 20:28 Uhr
Spannend... kannst du laut sagen. Da geht's ja drunter und drüber.

LG LeKatz

Antwort von eve001 am 14.01.2022 | 21:08 Uhr
Hallo LeKatz!

Es kommen auch wieder ruhigere Kapitel, aber spannend bleibt die Geschichte hoffentlich trotzdem :-)

Eine Woche vergeht ja zum Glück doch recht schnell, also gibts bald wieder neuen Lesestoff :-)

Vielen Dank für dein Review!

Liebe Grüße
Marie
13.01.2022 | 18:59 Uhr
Liebe Marie,

Juhu da ist sie wieder unsere Muggeline <3
Ich freue mich jedes Mal so sehr

Ich muss zugeben, dass ich diesmal überrascht bin
Ich hätte nicht gedacht, dass Sev es so "einfach" schafft Lily zu überzeugen :)

Jetzt heißt es also gemeinsam gegen das Böse und das Böse ist unterwegs zu ihnen
Mieser Cliffhanger meine Liebe :-D

Ich bin sehr gespannt auf das nächste Kapitel und wünsche einen schönen Abend

Liebe Grüße
Sarah

Antwort von eve001 am 14.01.2022 | 21:05 Uhr
Hallo Sarah!

Oh, wie lieb von dir! Ich freue mich wirklich, dass ich dich noch immer begeistern kann :-)

*am Kopf kratz* Hmm... Ich nenne den momentanen Zustand zwischen Severus und Lily in meinem Konzept "Waffenstillstand". Es sieht so aus, als würde sie Severus vertrauen, aber man beachte bitte ihre Reaktion "Denk an all die Insider-Informationen!" Nicht "Oh, Severus, ich freue mich so, dass du endlich wieder auf die richtige Seite gekommen bist!".
Aber freu dich aufs nächste Kapitel ;-) Das Thema "Vertrauen" wird zwischen den beiden noch lang nicht geklärt sein.

*mich schäme* Ich weiß, dass dieser Cliffhanger schon wieder gemein war. Das nächste Kapitel hat zu abwechslung mal keinen^^

Vielen Dank für dein Review!

Liebe Grüße
Marie
10.01.2022 | 23:13 Uhr
Hallo Marie ;)
Besser spät als nie. Ich hab bis eben noch wegen William mit den Zähnen geknirscht. Nein ... das ist eine total gesunde Reaktion! Ich will gar nichts hören.

Ebenso gesund ist Severus Reaktion auf seinen schmerzenden Körper. Einfach paar Tränke rein. Reicht nicht? Noch mehr Tränke rein. Das war doch schon immer die Lösung, oder ;)?

Ohhh! Ich mag die Idee mit dem Studenten-Aufstand so gerne! Ja! Die Bildungselite hat sich geschnitten. Dem diplomatischen Parkett war Voldemort zu dieser Zeit schon überdrüssig. Und natürlich kann man den Muggeln eine Ausgangssperre aufs Auge drücken. Was sollen sie schon tun *hüstelt*? Wobei ich mir vorstellen kann, dass eine richtige Armee aua macht. Mit Panzern, Bombern und Co. Aber die ist mittlerweile vermutlich zerschlagen. Also ich würds tun, wenn ich an Tommys Stelle wäre.

Und zum hundertsten Mal: ICH LIEBE LILY! AAAHHH! *Fangirl gekreisch*. Die Lieder "Krewella - Calm Down" und "Cadmium - Not your Baby" passen so unfassbar gut zu dieser Lily. Aber nur so. Die Kopfhörer sind bei mir ja fast angewachsen ^^.

Ahhhh!! Und da ist endlich Peter! Ich hab mich schon gefragt, wann du ihn endlich einwebst. Ja klar ist Peter übergelaufen. Was hätte er sonst tun sollen? Das Lily aber "war" sagt, legt nah, dass Peter verstorben ist. Schade! Vermutlich findet die kleine Ratte in keinem Universum seine Ruhe ;).

Das Gespräch zwischen Lily und Severus (dieses taxieren und Hoffnungen zerquetschen) find ich ungemein bereichernd für das Kapitel. Nein für die ganze Story. Ein richtig schöner, fieser Dialog. Mag ich! Wie viel an Lilys Vermutungen dran sind, werde wir ja hoffentlich noch im Laufe der Story erfahren. Die Dynamik zwischen Hermine, Sirius, Lily und Severus ist auch herrlich. Erinnert mich so ein bisschen an die Szene in der heulenden Hütte. Genau so mutig wie da, die kleine Hermine. Und Sirius ist mindestens genau so irre. Also ist ein Leben als Rebell mindestens genau so strapaziös wie seine dreizehn Jahre in Askaban. Wie scharf er drauf sein muss Severus endlich töten zu können und James zu rächen, lässt sich recht gut aus den Zeilen ablesen. Und auch Lilys Reaktion ist sehr spannend. So viel Gift und Galle sie Severus auch zuvor entgegen gespuckt hat, sie stellt sich schützend vor diesen Mann, der ihr doch irgendwas bedeutet. Auch wenn es nur der Hebel ist, den sie in ihm vermutet. Das sie Sirius kurzerhand einen Stein gegen den Hinterkopf schlägt hat mich doch etwas sprachlos gemacht.

Das Ende ist ein bisschen fies ;) Aber es ist ja nicht mehr all zu lang bis zum neuen Kapitel!
Es hat mir wie immer sehr gut gefallen. Deine Qualität ist und bleibt überdurchschnittlich für diese Plattform und es ist mir jedes Mal eine Freude deine Kapitel zu lesen.

Liebe Grüße

Antwort von eve001 am 11.01.2022 | 22:14 Uhr
Huhu!

Waaaas? Wieso mit den Zähnen geknirscht? Lieg ich etwa mit einer Vermutung, was den Angriff auf Hogsmeade angeht, richtig??? *Freudentanz aufführe*

Severus muss jetzt mal die Welt retten, dann darf er sich ausruhen ;-)

Ich fand die Idee auch recht spannend. Es wird ja wohl auch Ansätze oder Kräfte im Land gegeben haben, die eine friedliche Lösung wollten. Oder sich zumindest mal anhören wollten, was Voldemort eigentlich will. Hat halt nicht geklappt.
Relativ am Anfang der Muggeline steht mal, dass Voldemort auch das Muggel-Militär unter seine Kontrolle gebracht hat. Nur mit den Todessern allein kann man kein Land regieren. Er kontrolliert eigenltich beide Ministerien. Um die vielen Muggel in Schach zu halten, hat er die Muggelstreitkräfte auch auf seine Seite gebracht. Imperius-Flüche, Drohungen und Erpressungen waren da bestimmt mit im Spiel.

Hihihi... Du magst diese Lily, andere nicht. Ich finde sie cool.

Peter ist tot. Möge die Ratte in Frieden ruhen^^

Bei Dialogen bist du mein großes Vorbild! Ich hoffe, ich werde langsam besser! Der Hass zwischen Sev und Sirius bietet so viel Potential für Beleidigungen und gegenseitiges Angiften. Ich liebe es^^
Hermine war wirklich mutig. Das ist schon eine ihrer hervorstechenden Charaktereigenschaften, finde ich.
Ja, die Szene hatte ich auch vor Augen. Im nächsten Kapitel gibts da einen kleinen Bezug. Mal sehen, wer ihn findet^^
Aber passt das nicht zu der Badewannen-Lily, die du bereits kennenlernen durfest? Dass ihr jedes Mittel recht ist, um das zu bekommen, was sie will?

Ich würde ja Besserung geloben, aber ich hab die nächsten Kapitel schon geschrieben und des wird nicht viel besser mit den Cliffhangern. In der Muggeline übertreibe ich es ein bisschen^^

So ein schönes Kompliment *mich verbeuge* Du darfst dir dafür auch auf die Schulter klopfen, schließlich bist du die Kontrollinstanz, die mit kritischem Auge meine verrückten Ideen immer wieder in die richtige Richtung lenkt. Vielen Dank dafür und natürlich auch für dein Review!

Liebe Grüße
Marie
Leserin (anonymer Benutzer)
09.01.2022 | 13:53 Uhr
Hi, das war ein absolut fantastisches Kapitel!
Ich bin gespannt, wie es weitergeht.
Alles Liebe!

Antwort von eve001 am 10.01.2022 | 23:20 Uhr
Hallo Leserin!
Vielen, vielen Dank für dein Kompliment! Ich freue mich sehr, dass ich die Spannung halten kann.

Donnerstag geht's weiter, aber nicht minder spannend. :-)

Liebe Grüße
Marie
07.01.2022 | 00:42 Uhr
Hi Marie, gemeiner Cliffhanger :-). Aber ich verstehe es ja. Puh nimmt die Geschichte jetzt Fahrt auf. Das Kapitel hat wirklich sehr schöne Dialoge. Ein bisschen unklar ist mir, wie in der Konstellation dass Lily noch lebt Severus Motivlage liegt. Er hat keine Schuld auf sich geladen, die es zu rächen gilt. Du hast zwar angedeutet, dass er anfangs die Ziele des Lords gut fand aber so ganz ist mir nicht klar was ihn zu so einer Bestie gemacht hat. In den Original-Büchern ist es die Umwandlung von Macht in Ohnmacht, aber das hatte sich ja schnell gelegt, als er mitbekommen hat, dass Severus auch nur eine Marionette einer anderen Person geworden ist. Es wäre schön wenn hier noch mehr Details zu lesen sind. ^^ liebe Grüße Romi

Antwort von eve001 am 08.01.2022 | 20:39 Uhr
Hallo Romi!

Vielen Dank für das Kompliment! *freu*

Die Motivation ist eine gute Frage. In den "Dunklen Jahren" (erklärt, wie Sev ein Todesser wurde und endet mit Lilys Tod) glaubt er an die Ziele der Todesser und genießt diese Macht. Er wendet sich jedoch ab, als Lily in Gefahr gerät.
In der Muggeline geht das nicht. Die Frage nach der Motivation (und den Ereignissen) habe ich mir so erklärt: ACHTUNG SPOILER (Und nur für mich und Marginalie aufgeschrieben, deshalb nicht ausformuliert)

Was seine Motivation angeht, so stelle ich mir das folgendermaßen vor: Die Todesser sind an der Macht, Severus hat es geschafft und geht zu Lily, die – seiner Meinung nach – jetzt total von ihm beindruckt sein müsste und auf der Stelle James verlassen wird. Tut sie nicht.
Severus ist beleidigt, wütend, frustriert und halt noch ziemlich jung. Er richtet seine Trauer und seine Wut gegen andere und findet bei den Todessern den Halt, den er braucht. Und leider bringen die ihn auch auf blöde Ideen. Seine Gesetze sind grausam, weil sie vor allem einschüchtern sollen. Dass sie so auch tatsächlich umgesetzt und exekutiert werden, will er gar nicht, aber dafür ist es schon zu spät.
Was ihn dann in den folgenden Jahren an Voldemorts Seite hält, ist seine Perspektivlosigkeit. Was soll er denn sonst tun? Kurz nach dem Krieg ist der Orden so gut wie tot. Sie halten sich bedeckt. „Überlaufen“ geht nicht. „Weglaufen“ geht auch nicht. Sev weiß, was mit Verrätern passiert. Und man darf nicht vergessen: Als die Todesser an die Macht kommen, haben sie plötzlich alles: Sev bekommt so ein riesiges Anwesen, hat plötzlich Geld ohne Ende, Angestellte, kann jede Frau haben… Ich glaube nicht, dass Sev an das Gerede vom reinen Blut glaubt, aber ich könnte mir vorstellen, dass es ihm gefallen hat, Macht zu haben. Ein kleiner Sadist steckt in ihm, das zeigt HP ja deutlich.

Beantwortet das deine Fragen? Einiges davon kommt noch in der FF vor, manches nicht. Ich hoffe, dass seine Motivation dennoch nachvollziehbar ist.

Vielen Dank für dein Review!

Liebe Grüße
Marie
06.01.2022 | 21:16 Uhr
Hallo Marie,
schön, dass wieder ein spannendes Kapitel aufgetaucht ist. Man merkt, dass bei Dir Snape sehr im Mittelpunkt steht. Allein wenn man bedenkt, wie die unterschiedlichen Mitspieler sich zu ihm positionieren. Da ist zuerst seine Mutter, die obwohl sie seine "leichtsinnigen" Handlungen missbilligt und er ihre Warnungen in den Wind schlägt, ihm ohne Einschränkungen beisteht. Dann ist da Hermione, praktisch fast so etwas wie seine Sklavin, die er allerdings bevorzugt behandelt. Sie ist ihm "zu Hause" eigentlich ausgeliefert, sie vertraut ihm aber bedenkenlos. Da ist Lilly, die ihn als Feind ansieht, ihm viel böses zutraut, ihn trotzdem zuhört, wenn auch mit geballter Faust :-)
Und dann zu guterletzt ist da Black, der ihn aufs Messer hasst und sofort rot sieht, wenn er nur den Namen hört. Da hast Du ja ein abenteuerliches Spannungsfeld geschaffen in dem wirklich alles passieren kann. Bereits die Überraschung, dass Sirius von Lilly vorübergehend ausgeknipst wird, war ja nicht vorhersehbar gewesen. Aber das musste in dem Moment einfach sein. Sirius, völlig kopflos durch Wut und Hass, handelt in dem Moment ganz ohne Überlegung. Lilly dagegen handelt kaltblütig und weitsichtig. Sie ist fähig, ihre Truppe zu führen. Sirius dagegen taugt nur zur tapferen und treuen Kampfmaschine. Aber Snape, der Slytherin, handelt überlegt, zieht alle Register, nutzt die Psychologie der anderen und kommt so aus völlig ausweglosen Situationen erfolgreich heraus. Selbst in Situationen, die ihn den Kopf kosten können, behält er die Nerven. Also hoffen wie mal mit ihm, dass er "seine Hermione" ohne Kratzer aus dem Schlamassel raus bekommt. Da wird Dir doch was einfallen?
LG SilverBear.

Antwort von eve001 am 08.01.2022 | 20:12 Uhr
Hallo Silverbear!

Vielen Dank für dein Lob!

Ja, Severus steht im Moment sehr im Mittelpunkt. Jetzt passiert gerade sehr viel, was später noch sehr wichtig ist. Da kann Hermine leider nicht so viel zur Story beitragen. (Ich hätte da natürlich mir irgendwas ausdenken können, das gebe ich zu, aber für mich war es stimmig.) Die Position der Figuren zueinander hast du sehr gut erkannt. Solche Beziehungen ändern sich teilweise wieder, man wird sehen ;-)

Lily will Voldemort vernichten. Das ist ihre Mission und die zieht sie durch. Severus könnte der Schlüssel sein, deshalb ist sie zumindest bereit, ihm zuzuhören. Sirius sollte es eigentlich besser wissen, aber der Hass blendet ihn.

Severus ist natürlich unser gerissener Slytherin, der irgendwie noch nach einer Möglichkeit sucht, aus der Sache wieder rauszukommen. Zum Glück muss er "nur" Lily überzeugen, aber ob ihm das gelingt, ist natürlich die Frage ;-)

Vielen Dank für dein Review!

Liebe Grüße
Marie
06.01.2022 | 19:26 Uhr
Hallo und ebenfalls ein frohes neues Jahr 2022 :)

Wie schön, dass unsere Muggeline jetzt wieder Zeit für uns hat :D

Ein sehr schönes Kapitel hast du uns hier wieder geschenkt. Ich finde es sehr spannend und es freut mich sehr für Hermine, dass Severus sein Versprechen halten will und sie zurückholen möchte. Er hält sein Wort und das trotz allem was ihm passiert ist.

Lilys Reaktion ist absolut verständlich. Ich würde ihm auch kein Wort mehr glauben. Allerdings finde ich Lily ist auch sehr extrem in ihrer Einstellung, wobei ich denke, dass der Krieg das mit ihr gemacht hat und natürlich der Tod von James.

Das Sirius so auf Sev reagiert ist klar - das wäre andersherum auch nicht besser gewesen!

Lily scheint Sev aber irgendwie doch zu glauben, sonst hätte sie Sirius nicht ausgeknockt - wobei mich das an dieser Stelle wirklich auch überrascht hat. Jetzt bin ich wirklich sehr gespannt was Severus ihr genau bezüglich der Prophezeiung erzählt und ob die Prophezeiung hier die gleiche ist wie im Original oder ob du eine Überraschung für uns bereit hältst :)

Vielen Dank für dieses schöne Kapitel und den netten Cliffhanger - ich geh mir dann mal überlegen wie ich bis zum nächsten Kapitel durchhalte :P

Liebe Grüße und einen schönen Abend
Sarah

Antwort von eve001 am 08.01.2022 | 20:02 Uhr
Hallo Sarah!

Vielen Dank für dein Lob! *freu*

Ja, Severus steht zu seinem Wort. Das sollte Lily eigentlich zeigen, dass er verlässlich und vertrauenswürdig ist, aber im Krieg ist so viel passiert, da ist es wirklich ratsam, vorsichtig zu sein. Lily sucht nach einem Weg, Voldemort zu vernichten. Das ist ihr Ziel und dafür tut sie alles - sogar Sirius niederschlagen. Da ist sie kompromisslos^^

Die Prophezeiung an sich bleibt gleich. Sie gehört zu jenen Vorgaben aus dem Kanon, an denen ich nichts verändere. Nur der Umgang mit der Prophezeiung und der weitere Verlauf sind auf die Muggeline abgestimmt :-) Lass dich also überraschen.

Vielen Dank für dein Review und deine netten Worte!

Liebe Grüße
Marie
03.01.2022 | 21:56 Uhr
Verdammt! Wieder eine Woche warten bis es weiter geht. Ich bin so verliebt in deine Geschichte und kann es kaum erwarten auch den Rest zu lesen. Dein fiktives Universum ist so spannend gestaltet. Herrlich! Schreib bitte immer weiter.

Antwort von eve001 am 04.01.2022 | 18:22 Uhr
Hallo Toertchen!

Jaaaa.... Ich weiß, die meisten von euch würden am liebsten mehrmals pro Woche ein neues Kapitel lesen, aber so schnell bin ich leider nicht^^ Trotzdem freue ich mich wahnsinnig, dass dir meine Geschicht so gut gefällt :-)
Dein Wunsch ist mir Befehl! Übermorgen geht' ja schon wieder weiter!

Vielen Dank für dein Review!

Liebe Grüße
Marie
01.01.2022 | 17:17 Uhr
"Er will es, also mache ich es."
Beginnen wir doch dieses Review einfach mal mit einem Zitat von Mulciber.
Auch an dieser Stelle nochmal: Ein frohes Neues dir!
Möge die Story im neuen Jahr mindestens genau so erfolgreich weiter gehen wie im letzten . Und alle sollen kräftig für deine Storys beim HP Award voten! Damit mal ein paar andere Leute die Preise abräumen und nicht immer nur die üblichen Verdächtigen.

So genug gebabbelt. Kommen wir zum tatsächlichen Review:
Der Anfang ist ja wenig erfreulich. Zumindest für Severus. Endlich (boah klingt das böse) erlebt er mal eine Strafe für sein doch recht renitentes Verhalten Voldemort gegenüber. Das Evan dafür noch mehr den Kopf hinhalten muss, ist nicht so die feine Art … aber so ist es nun mal. Was ist ein Mensch für hunderte, wenn man eh in seinem Leben schon viele Fehlentscheidungen getroffen hat?
Und auch wenn Duncan sehr besorgt wirkt, nehm ich es ihm nicht so recht ab. Klar könnte er sich denken: Boah, gut das Severus die Hand ist … hab kein Bock auf diesen Druck.
Aber so schätze ich Duncan nicht ein. Dafür ist er zu aalglatt. Ich bin mal gespannt wie er sich als „Vertretung“ so schlagen wird. Severus droht alles davon zu schwimmen. Was auch verständlich ist. Er kann nicht auf acht verschiedenen Hochzeiten tanzen und ungeschoren davonkommen.

Hermine lernt derweil den Untergrund genauer kennen. Bill und Charlie überzeugen. Sich das Dunkle Mal einfach aus dem Fleisch zu schneiden … nicht schlecht. Das World Building dahinter war auch wieder sehr hübsch. Und der kurze Einblick in das Leben eines Reinbluts, der aber nicht auf der Seite von Voldemort steht. Natürlich kann man mit Druck Menschen eine Weile ziemlich zusammen quetschen … weder brechen sie oder brechen aus.
In den anderen Reviews wurde ja ausreichend Lob über die Szene ausgeführt – da kann ich mich nur anschließen. Die kleinen Anspielungen zum Canon zaubern einen ein Lächeln auf die Lippen.

Auch wenn das Kapitel sehr viel harmonischer erscheint, als die zuvor, ist man dennoch gespannt wie es nun weiter geht. Das Ron Hermine bei sich im Fuchsbau leben lassen möchte, ehrt ihn. Sie wissen beide, dass Snape sie nicht suchen wird. Das er evtl. gar nicht mehr lebt. Was Lily jetzt plant erfahren wir ja wie gewohnt am nächsten Donnerstag <3.

Liebe Grüße und noch ein paar schöne freie Tage (voller Orm!) dir!

Antwort von eve001 am 03.01.2022 | 20:58 Uhr
Huhu :-)

Ich finde auch, dass die Bestrafung schon überfällig war^^ Lernt Severus etwas daraus? Wir werden sehen^^

Ahhh... Kann ich ein Menschenleben opfern, um viele andere zu retten? Wird Mord dadurch gerechtfertigt? Eine gute Frage. Da muss ich gleich an "Terror" Ferdinand von Schirach denken. Habe ich im Theater gesehen. In der Pause durften die Besucher*innen abstimmen, ob der Pilot schuldig oder unschuldig ist. Sehr spannend! Okay, ich schweife ab...

Wie Duncan sich als Hand so macht, durftest du heute schon lesen. Ich werde da noch ein paar Dinge umändern. Dein Feedback war wie immer sehr hilfreich! *dir eine Medaille für den besten Schreibbuddy der Welt überreiche*

Bill und Charlie mochte ich hier auch sehr. Erst jetzt entdecke ich, dass die Weasleys eigentlich interessante Figuren sind. Beim Lesen von HP hab ich die irgendwie immer ausgeblendet^^
Ich fand die Idee schön, dass man das Dunkle Mal nicht einfach so loswird. So, wie man ja eigentlich auch nicht so leicht als Todesser aussteigen kann. Nur ist das in dieser Welt nicht mehr so eine kleine, elitäre Verbindung wie in HP. Da kann man schon mal "durchschlüpfen". Hoffentlich^^

Das Kapitel war eine kleine Verschaufpause. Der nächste Kampf ist ja nicht mehr weit entfernt.
Ach, Ron kann so lieb sein. Und dann wäre ja er auch von Snape erlöst^^ Mal sehen, wie sich Hermine entscheidet... Total spannend ;-)

Deine lieben Glückwünsche kann ich nur zurückgeben! Und ich drücke dir auch die Stimmen beim Award :-*

Liebe Grüße
Leser (anonymer Benutzer)
31.12.2021 | 13:50 Uhr
Wow ein tolles Kapitel, das super spannend ist!
Mal sehen wie es weitergeht :)
LG und einen guten Rutsch!

Antwort von eve001 am 31.12.2021 | 16:21 Uhr
Hallo Leser!

Vielen Dank für dein Lob!

Es geht spannend weiter, denn der Konflikt ist ja noch nicht vorbei :-) Hermine muss sich entscheiden und Severus muss noch sein Versprechen einlösen ;-)

Vielen Dank für das Review! Ich wünsche dir auch einen guten Rutsch!

Alles Liebe
Marie
31.12.2021 | 00:05 Uhr
Hermione wankt in ihren Entscheidungen. Hoffen wir, dass snape aus voldemords Schusslinie kommt.

LG LeKatz

Antwort von eve001 am 31.12.2021 | 16:19 Uhr
Hallo LeKatz!

Na ja, beide Optionen habe ihre Vorteile: Beim Orden wäre sie "frei" und sie würde unterrichtet werden. Bei Snape bleibt sie eine Untergebene.
Wie sie sich entscheidet, verrät zum Glück schon das nächste Kapitel ;-)

Vielen Dank für dein Review! Guten Rutsch!

Alles Liebe
Marie
30.12.2021 | 23:54 Uhr
Liebe Marie,

wow, echt heftig! Diese Folterszene ist ein Meisterwerk! Ich habe so sehr mit Snape gelitten und ihn gleichzeitig bewundert. Ich meine, klar, er ist ein Meister der Okklumentik, aber dass er es trotzdem schafft, bei diesen extremen Qualen noch standzuhalten und Voldemort darüber hinaus auch noch die falschen Erinnerungen zu zeigen, die er sehen soll, ist mehr als eine Meisterleistung.
Und von dir mal wieder meisterlich geschrieben!^^ Voldemorts Zorn, seine zügellose Gewalt, das alles wirkt so authentisch. Genauso wie die Szene danach, als Snape sich so mühsam aufrappelt und Mulciber an seiner Seite ist.
Jetzt wissen wir jedenfalls, was sein Plan war, als er Rosier mit dem Imperius belegt hat. Oh je, Snape steckt jetzt aber noch mehr in der Zwickmühle. Noch ist Mulciber sein guter Freund, aber falls er jemals erfährt, was im Untergrund wirklich passiert ist... will ich mir lieber nicht vorstellen, was das für Severus bedeutet.
Also ich muss sagen, ich hatte ja schon dein Bonus-Kapitel gelesen, und finde die Handlung aber trotzdem weiterhin noch extrem spannend!!!

Tja und dann noch mal zu den Rebellen und Ron. Sie nennen ihn Ronnie-Spätzchen, wie süß, das ist ja auch einer seiner Canon-Spitznamen!^^ Echt schön, wie du solche Details immer wieder mit einbaust!
Aber dass jeder Erstgeborene einer reinblütigen Familie verpflichtet ist, Todesser zu werden, ist echt heftig. Das zeigt noch einmal wieder, wie düster diese Welt ist...

Ich kann den Dank nur zurückgeben, ich freue mich echt, diese tolle Geschichte gefunden zu haben! :-)

Liebe Grüße und und dir auch einen guten Rutsch und alles Gute und Tolle für 2022! ♧
Draba

Antwort von eve001 am 31.12.2021 | 16:16 Uhr
Hallo Draba!

Vielen Dank *mich verbeuge* Du bist die erste Person, die etwas zum Kapitelanfang schreibt :-) Ich weiß, dass diese Szenen nicht allen gefallen, aber für mich gehören sie zur Muggeline dazu. Es ist nun mal eine grausame Welt :-(

Ich hoffe, dass Severus' geistiger Widerstand überzeugend war. In HP schafft er es schließlich auch, Voldemort jahrelang zu belügen. Unter diesen Umständen ist es natürlich noch schwieriger. Es ist in der Tat eine Meisterleisung.
Mulciber, Avery und Rosier sind für mich Severus beste Freunde. Mulciber ist bei mir ein sehr überzeugter Todesser. Sollte er die Wahrheit erfahren, könnte es wirklich unangenehm für Severus werden, da hast du recht. Aber wenn Severus dem Orden hilft, verrät er damit seine Freunde. Auch das darf man nicht vergessen.

Es freut mich, dass die die Vorschau auf Kapitel 30 nicht die Spannung genommen hat. Der Weg dorthin bleibt ja trotzdem spannend :-)

Rons Spitzname ist einfach so süß, den musste ich verwenden. Und seine Vorstellung "Isch bin Ron Wischli" hab ich mir aus dem ersten Film geklaut.
Jaaa, das ist eine düstere Welt. So wie in HP angedeutet, werden auch bei mir die jungen Schülerinnen und Schüler mit der Ideologie der Todesser in der Schule vertraut gemacht. Voldemort braucht Soldaten... :-(

Vielen vielen Dank für dein Lob und dein Review! Ich wünsche dir einen guten Rutsch!

Alles Liebe
Marie
30.12.2021 | 23:31 Uhr
Stimmt, Lily hat ja auch eine Hirschkuh. Wow, das wird so spannend. Und das Ron sich bei ihr, so wie bei Hermione im Film von 2001 vorgestellt hat, fand ich auch total witzig.

Ich wünsche dir einen guten Rutsch ins neue Jahr und freue mich sehr auf die Fortsetzung.

Alles Liebe!

Wiatr

Antwort von eve001 am 31.12.2021 | 16:03 Uhr
Hallo Wiatr!

Ich hoffe, dein Urlaub ist noch nicht zu Ende ;-)

Dass Lily und Severus den gleichen Patronus haben, kann ich noch gut in der Geschichte einbauen, um ein bisschen Verwirrung zu stiften *böses Lachen* ABER die Frage ist natürlich, ob er in der Muggeline-Welt auch den gleichen Patronus hat... Schließlich ist Lily hier noch am Leben und ob er sie noch soooo sehr liebt, sieht man in den nächsten Kapiteln.

Aaaah, du hast es bemerkt! Sehr gut! Ich fands auch witzig :-)

Ich wünsche dir auch einen guten Rutsch! Und vielen Dank für das Review!

Alles Liebe
Marie
30.12.2021 | 21:04 Uhr
Huhu Marie,

Das wäre in der Tat eine sehr schöne Methode, den Montag grundsätzlich aufzuwerten! :-)
Aber nun haben sich sicherlich alle an den Donnerstag gewöhnt.
Ich muss sagen, dass jedes Mal, als Ron sich in diesem Kapitel Hermine genähert hat (verbal mit "alles was du wünschst" oder non-verbal durch das Berühren ihrer Hande usw.), habe ich einen deutlichen Widerwillen in mir gespürt. Hallo, das ist der kleine Ron, lass den, der ist doch nichts für dich. Du kannst Snape haben, Hermine, also weg da :-D
So ungefähr war mein spontaner Gedankengang dazu. Ich bleibe gespannt und danke dir für das zuverlässige Hochladen der Kapitel! :-)
Und vielen Dank für deine guten Wünsche und herzlichen Glückwunsch zur Nominierung! Ich wünsche dir einen sehr schönen Jahreswechsel!

Ganz liebe Grüße
Maya

Antwort von eve001 am 31.12.2021 | 15:59 Uhr
Hallo Maya!

Es wird der Donnerstag bleiben :-)

Hihihi... Ich glaube, so wie dir ging es einigen Leser*innen bei diesem Kapitel. Hermine mag Ron und er kann ja auch tatsächlich lieb sein. So ein nettes Verhalten hat sie von Snape in dieser Form noch nicht erlebt. Sie muss erst erkennen, wie es um ihre eigenen Gefühle steht. Dabei helfen ihr die Ereignisse der nächsten Kapitel ;-)

Ich bemühe mich, dass ich euch immer regelmäßig mit neuen Kapiteln versorgen kann. :-)

Vielen Dank für deine Glückwünsche und dein Review! Guten Rutsch!

Alles Liebe
Marie
30.12.2021 | 20:33 Uhr
Ich wünsche Dir alles Gute für das neue Jahr.
Ich bin so gespannt, wie sich Hermine entscheidet. Ich befürchte, wenn sie nicht zu Snape zurückkehrt verliert den letzten Rest Lebensmut.

Antwort von eve001 am 31.12.2021 | 15:49 Uhr
Huhu!

Danke, ich wünsche dir auch alles Gute fürs neue Jahr :-)

Schon im nächsten Kapitel zeigt sich, wie sie sich entscheidet! Ja, das wäre eine herbe Enttäuschung für Severus...

Danke für dein Review!

Alles Liebe
Marie
26.12.2021 | 22:29 Uhr
Eeeeevvaaannnnnnnnn !!!11! *dramatisch in Zeitlupe die Hand nach ihm ausstreckt*.

*hüstelt* Hey Eve ;)!

Ach so ein schönes Kapitel. Die Leser*innen überschlagen sich zurecht voller Begeisterung in den Reviews. Der Angriff ist auch sehr gigantisch. Die schiere Masse an vermodernen Untoten muss schon beeindruckend sein. Sie unter seiner Kontrolle zu haben um so mehr. Jaaaaa ... ich weiß. Severus sieht das etwas anders. Ich bin aber anderer Meinung! Ich persönlich finde, dass neben dem Todesfluch der "Imperius" der schlimmste Zauber von allen ist. Wir definieren uns durch unseren freien Willen. Den zu nehmen ist grausam. Ganz gleich was Severus da in Bezug auf seinen Vater denkt. Eltern (ganz gleich welchem Geschlechts) sollten ihre Kinder um jeden Preis beschützen. Wenn das bedeutet, dass man seinen gewaltvollen Mann hinter sich lassen muss, dann ist es das, was man tun sollte. Prompt und schleunigst. Ich kann Severus selektives Denken da ganz persönlich einfach nicht verstehen. Natürlich ist der prügelnde Part zu bestrafen. Zuzusehen und erst viel zu spät was dagegen zu unternehmen ist aber nur bedingt besser. *Grummelt* Sie ist eine Hexe. Sie hätte nicht erst darauf warten dürfen, dass ihr Sohn auf das schmale Brett kommt die Unverzeihlichen Flüche gegen seinen Vater anzuwenden.
Gut, in dem Szenario hat Eileen die besten Absichten. Voldemort will nur Angst und Tod über den Untergrund bringen. Aber sich moralisch an dem Dunklen Lord messen ist nie so klug.

So! Genug davon *Leave Luanne hört*.

Ich weiß auch jetzt endlich woher du den Name Cole hast! Habs gestern Abend im Hörbuch gehört. Das ist die Dame mit der Albus spricht, als er ins Kinderheim geht, um Tom abzuholen. Die Schnapsdrossel :D. Fand ich lustig. Wollte ich nur mal erwähnen.

Insgesamt mag ich die wechselnden POV's in den Kapiteln. Natürlich finde ich persönlich den von Severus spannender. KAMPF! KAMPF! ERZÄHL :D! Aber der von Hermine ist total herzerwärmend. Der Orden ist (Überraschung) doch nicht so übel wie es am Anfang den Anschein machte.
Severus Verzweiflung über das Elend und sein grauen über die Untote Armee die er da anführt, bringst du sehr gut rüber. Du verlierst nicht viele Worte und findest dadurch um so kräftigere um die Situation zu transportieren.
Hermines Gefühlschaos ist auch überzeugend. Sie hat wirklich Angst um Severus. Den Mann, der sie gefoltert hat. Bei den Gruselgeschichten die der Orden sich über den Angriff erzählt ist das auch wirklich keine Überraschung.
Als Ron sie findet freu ich mich direkt mit. Sie sind so süß zusammen. *Team HerminexRon*.
Er ist so bemüht um sie. Aber auch Harry ist ein Zuckerstück. Das Goldene Trio <3. Auch in einer fremden Welt finden sie sich und werden Freunde. Herrlich. Mag ich. Weiter so!


So! Dein Schreibbuddy kennt den Spoiler ja schon und tätschelt dir dafür schmierig grinsend die Schulter. Er ist nicht nett. Genau so! Denk dran!

Ich lass dir liebe Grüße da!

Ps.: Glückwunsch zu Sternchen Nr. 71 <3

Antwort von eve001 am 27.12.2021 | 16:52 Uhr
Huhu Marginalie!

*grinst teuflisch* Bye bye Evan :-)

Deine Kritik an Severus' Sichtweise hast du mir schon einmal mitgeteilt und ich verstehe den Punkt auch sehr gut. Der Imperius-Fluch gehört nicht ohne Grund zu den Unverzeihlichen Flüchen. Es ist wirklich ein schlimmes Verbrechen, jemanden seinen freien Willen zu nehmen. Selbst, wenn man den Fluch nur so einsetzt, wie das Trio in HP, als sie den Kobold manipulieren, so ist es doch falsch.
Dass die Todesser ganz andere Sachen, vielleicht auch zum Spaß und zur Unterhaltung, mit dem Fluch anstellen, ist eh klar.
Meine Überlegung war, dass diese Inferi die Opfer von Voldemorts Regime sind. Wenn man sie also zurückholt, sieht man, was die Todesser schon angerichtet haben.
Man könnte es also so sehen: Sev hat kein Problem damit, jemanden seinen Will aufzuzwingen, aber den Anblick des Grauen, an dem er mitgewirkt hat, kann er nicht ertragen. Vielleicht so in die Richtung?
Ich finde es nicht schlimm, wenn wir nicht einer Meinung sind :-) Zu viel Harmonie wäre ja total seltsam^^

*lol* Ja, aber da gibts eigentlich keinen Bezug zu der Person. Das ist jetzt nicht ihre Großtante oder so^^

Vielen Dank für dein Lob! Jaaa, klar ist Severus' Plot interessanter. Hermine sitzt ja nur irgendwie herum und wartet. Wegen der noch folgenden Kampf-Szenen wollte ich lieber zeigen, dass er Orden auch eine Option für Hermine wäre. So schlimm sind sie nicht. Hermine hat sie gewarnt und gerettet. Da kann man ja eigentlich nett zu ihr sein.
Jaaa... Ron und Hermine sind knuffig. Ich mag die zwei auch gerne. Witzigerweise aber nur in meiner eigenen FF^^

Du hast das Insider-Wissen ;-) Vllt sollte ich dir immer ein paar Szenen unterschlagen, damit es auch für dich spannend bleibt *gg*

Danke! Vielleicht werden es ja mal 80 Sternchen? Oder hundert? Man wird ja wohl noch träumen dürfen ;-)... Ich bin so unglaublich dankbar dafür. Ich war schon immer so stolz auf meine 20 Sternchen, das hier fühlt sich noch immer surreal an^^

Liebe Grüße
Marie
23.12.2021 | 20:39 Uhr
Huhu,

Inzwischen freue ich mich stets auf den Donnerstag und ein neues Kapitel von dir! :-)
Meine Begeisterung ist nach wie vor da, und ich fiebere gerade jetzt ganz schön mit.
Da du vor einem massiven Spoiler gewarnt hast, werde ich meine Neugier und Ungeduld aber zügeln und warten, bis Kapitel 30 (?) in seiner endgültigen Fassung hochgeladen wird. Ich freue mich auf jeden Fall schon!

Ganz liebe Grüße
Maya

Antwort von eve001 am 26.12.2021 | 00:17 Uhr
Liebe Maya!

Vielleicht hätte ich doch den Montag als Hochlade-Tag wählen sollen^^ Dann hätten wir alle immer einen Grund, uns auf Montag zu freuen^^

Vielen Dank für diese wundervolle Kompliment! Ich hoffe, ich kann die Spannung halten :-) Das nächste Kapitel ist ein wenig ruhiger, ein kurzes Luftholen, sozusagen, bevor es wieder spannend wird.

Massiver Spoiler... Ich sag mal so. Im übernächsten Kapitel muss sich Hermine zwischen A und B entscheiden. Wenn man den Spoiler liest, weiß man, wofür sie sich entschieden hat. Das nimmt dann einem meiner Meinung nach die Spannung. Deshalb hast du die richtige Entscheidung getroffen :-)

Vielen Dank für dein Review! Ich hoffe, du hattest schöne Weihnachten!

Liebe Grüße
Marie
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast