Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Review 1 bis 1 (von 1 insgesamt) für Kapitel 31:
26.09.2021 | 11:41 Uhr
Jetzt habe ich es geschafft, die restlichen Kapitel zu lesen. Du lieber Himmel, also DARAUF wäre ich nicht gekommen. Ausgerechnet Abronsius rettet Herbert - aus väterlicher Liebe zu Alfred, um dessen Herzensglück zu retten. Hach, wie schön! Da hat unser Professor ja gerade noch mal die Kurve gekriegt. Dafür wird er jetzt selbst zum Vampir. Nun, dadurch dass er Herbert beigestanden hat, wird er wohl bei Breda einen recht guten Stand haben...

Also die beiden 'Vampir-Diener' von Bredas Eltern... Junge, Junge, die sollten aber mal schleunigst ein Anti-Aggressions-Training und vor allem eine Ausbildung in Selbstkontrolle absolvieren. Erst helfen sie Alfred, weil er ja 'so süß' ist, und sobald der Magen grummelt, wollen sie ihm buchstäblich an den Hals. Kein Wunder, dass Herbert ausflippt - wobei das Bild von ihm mit Alfred im Arm vor dem Kamin wirklich zuckersüß war. Da muss ich Sarah recht geben.

Jetzt bin ich gespannt, wie es weitergeht - mit Abronsius, mit unseren beiden Turteltauben-Paaren und mit Bredas Freund und Magda...

Bitte lass uns nicht mehr so lange warten.

Dir einen schönen Sonntag,

liebe Grüße

Lywhn

Antwort von MerilwenGondolin am 18.11.2021 | 00:44 Uhr
Ich komme endlich einmal dazu, dir zu antworten. Wie schon gesagt, ich habe einfach eine Pause gebraucht, war einfach ziemlich viel los plötzlich bei mir. Ja, Abronsius hat wirklich gerade noch so seine Existenz gerettet, also mehr oder weniger. Jetzt ist er ein Vampir, das heißt, er wird noch viel an sich selbst erforschen können. Seine Beziehung zu dem Grafen wird in den folgenden Kapiteln (also ungefähr ab Kapitel 36, welches ich hoffentlich zeitnah schaffe, hochzuladen) noch mehr beleuchtet und auch, wie er sich vielleicht ein wenig verändert. Ich dachte mir, es sei doch eine nette Idee, wenn er Herbert retten würde, damit hat man ja wohl am Wenigsten gerechnet. Ich hoffe, du hast auch mit dem Zeitsprung nicht so große Probleme, aber ich hatte das Gefühl, ich brauchte das, um die Story weiterzukriegen. Vielleicht gibt es noch Rückblicke und man wird die Charaktere aus den Alpen auch wieder antreffen. Und zwar alle. Auch die Aggrovampirchen namens Sendra und Lucilla. Du merkst, in meinem Kopf ist die Geschichte schon weiter als sie geschrieben ist, hahaha, upps. Naja, irgendwo muss schließlich ein Anfang sein. Ich danke dir für das liebe Review, hoffentlich bist du noch dabei und hast mich nicht aufgegeben. Ich weiß, auf was für eine lange Durststrecke ich euch da gesandt habe und das tut mir leid.
Ich wünsche dir eine gute Nacht
LG Meri
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast