Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: YoungAuron
Reviews 1 bis 3 (von 3 insgesamt):
19.05.2022 | 20:31 Uhr
Oh Mann, sehr geil!
Ja, so hatte ich mir das vorgestellt. Sie haben am Ende kein Geld mehr.

"Er blinzelt ein paar Mal und einige, MÄNNLICHE Tränen laufen seine Wange herunter, als er die Zeitung entrollt. "
Äh, sorry, -männliche Tränen (?), großgeschrieben? xDDDD Was ist denn daran so besonders? Um ehrlich zu sein, ich musste über die Formulierung sehr lachen, habe aber keine Ahnung, warum das so hervorgehoben ist und was das eigentlich aussagen soll. Lacht er über den Artikel Tränen? Oder ist es so hell, dass er weinen muss, und da Männer nicht weinen, männliche Tränen verliert? Schon sehr witzig, aber ich verstehe es nicht.
Jekkt verhält sich der alten Frau gegenüber krass unhöflich. Ich weiß nicht genau, ob ich ihm das zutraue, so unverschämt zu sein. Auch dass sie sich das einfach so sagen lässt, hat mich gewundert. Sie droht ja schon die ganze Zeit mit Nierenentnahme, vielleicht kann die irgendwelche krassen Angriffe...
Sehr interessant mit dem Typen auf dem Klo. Das ist voll mysteriös. Wer ist er und warum spricht er ihn so offensichtlich an, dass Auron in den Host Club kommen soll? Gibt es dazu noch mehr im nächsten Kapitel? Es bricht ja hier noch beim Gewinnen ab, könnte also noch weiter gehen mit der Rückblende. Wäre interessant, herauszubekommen, wer der Typ ist. Seymor?

Danke für dieses überdreht witzige Kapitel
Yavia

Antwort von YoungAuron am 23.05.2022 | 15:19 Uhr
Es freut mich, das ir das Kapitel gefallen hat ^^

Ja, das mit den "männlichen" Tränen war auch nur ein kleiner Gag.

Ja, Jekkt ist sehr unhöflich, aber Otose ist Barbesitzerin und war wahrscheinlich zu üde, um darauf einzugehen ^^

Und nein, es ist nicht Seymour ^^

LG

YoungAuron
16.05.2022 | 23:06 Uhr
hahaha, was für ein witziges Kapitel!

Es freut mich sehr, dass du noch ein bisschen weiterschreibst. Fortem wird immer interessanter. Stolze Seenation, hui, ich bleibe gespannt.

Georg muss ja richtig viel Geld bekommen haben, ich hatte gedacht, er wäre sowas wie der Anführer. Aber da das alles noch nicht so richtig rauskam, war das wohl nur mein Empfinden, oder?

Kann es sein, dass Jekkt aus unserer Welt kommt? Wegen Pokemon, dachte ich das. Ich muss aber ehrlich sagen, dass ich kein Spiel außer Blitzball kenne, was die im Traumzanarkand spielen. Ich finde hier die Aussprache von Braska schön. Pokaymon, einfach nachgesprochen. Das gefällt mir.
Aber Braska ist ja hammerstark! Hammer, der einen in den Boden schlägt, haha. Das ist ja richtig krass.
Dass Jekkt so viel gekämpft hat, habe ich auch immer überlegt. Weil, woher hat er die ganzen Narben. Blitzball ist zwar gefährlich, aber eher in Bezug auf gelähmt, vergiftet oder zu Stein geworden. Ich finde die Überlegung von Kneipenschlägereien ziemlich gut.

Leider wechselt immernoch die Schreibweise von Jecht/Jekkt innerhalb des Kapitels. Das hat mich schon ein bisschen gestört. Das hatte für mich so einen leichten Beigeschmack von: ich kann mich nicht entscheiden. Auch, wenn es das nicht war, habe ich immer sowas gedacht. Also, ich würde mir wünschen, dass du dich für eine Schreibweise entscheidest und die im ganzen Text verwendest. Also auch die vorherigen anpasst. (falls ich die später nochmal in einem Rutsch lesen will...)

Sooo, jetzt kann ich sogar auswählen, was passieren könnte. Ich muss ehrlich sagen, ich bin wahnsinnig gespannt, was Jekkt manipulieren kann, damit es funktioniert. Ein Magnet? Sorry, ich habe da keine Ahnung von, und bin daher neugierig.
Allerdings ist die Option, dass es nicht klappt und Auron nicht zu Geld kommt, auch sehr verlockend. Gerade, wenn sie noch ein paar Tage bleiben und die Vermieterin ihm noch den Hintern versohlt.
Rein theoretisch könnten sie Braska fragen, der scheint ja reich zu sein.
Was ich auch witzig finden würde, wäre, dass sie zwar erfolgreich sind, aber Jekkt und auch Auron das Geld wieder verprassen.
Manno, eine echt schwere Entscheidung.
Übrigens habe ich mir das Haus/Wohnung, wo Auron wohnt ein bisschen wie in der neuen Fassung von FFVII vorgestellt. Wo Cloud wohnt und die Frau mit den Locken unten steht. Kommt das hin, oder liege ich da vollkommen falsch?

Also "Gillionäre, wie gewonnen - so zerronnen", wäre mein Wunsch. Da kann dann gleich ein Stück Freundschaftsentwicklung mit rein...
Natürlich musst du aber keine Rücksicht nehmen und darfst schreiben, was für dich besser passt. Ich bin nicht beleidigt, wenn du einen anderen Ausgang nimmst, will ich damit sagen.
Gespannt bin ich nämlich auf jedem Ausgang xD

Liebe Grüße und Danke, dass du hier noch weiterschreibst. Mir gefällt es sehr gut!
Yavia

Antwort von YoungAuron am 16.05.2022 | 23:40 Uhr
Ups, das mit Jecht/Jekkt liegt daran, dass ich ihm im Roleplay immer Jecht schreibe, deshalb passiert das manchmal versehentlich!

Und ja, Jekkts Zanarkand habe ich ein wenig an unsere Welt angelehnt, ich finde es so leichter, mich in ihn hineinzuversetzen

Ja, Braska ist unglaublich stark, aber, seltsamerweise, Pazifist ^^

Und nicht ganz, das Haus, wie auch die Vermieterin sind nicht von FFVII sondern von Gintama inspiriert ^^

Und nun, wenn sich kein anderer meldet und die auf Discord deine Idee vertreten, dann kann man das schon einbauen, kein Problem!

LG
YoungAuron
15.05.2022 | 21:05 Uhr
Das freut mich, dass noch jemand über die Pilgerreise von Braska geschrieben hat.

Du hast dir da eine schöne Zusatzgeschichte ausgedacht, die Tiersache finde ich sehr interessant. Ist Georg als Grizzly mit zum filmen gekommen? Oder hat er ein Bärenfell an? Oder ist das nur der Name, der Tracht, die er trägt? Nun, da hätte ich gern genauer gewusst, was da passiert. Bei "Es steht der Grizzly vor ihnen", war mir nicht ganz klar, wie ich mir das vorstellen sollte.
Ich finde es sehr cool, dass Georg diese Späroiden aufnimmt. Jetzt bin ich gespannt, ob noch andere Leute Dinge filmen. Auch cool finde ich, dass es normal ist, dass die Besuche aufgezeichnet werden. Gut erklärt!
Fortem ist ein interessanter Name und erinnert mich an Games. Also sehr passend. Was wäre Auron wohl geworden? Ein Wolf?

"...arrogante Zanarkanadier und Aron unterdrückt ein Augenverdrehen..." - hier fehlt ein u bei Auron, ansonsten finde ich es gut geschrieben.
Selten schreibst du Jekkt mal mit ch. Da du ihn sonst in der deutschen Schreibweise schreibst, würde ich das anpassen. Ich finde Jekkt mit k eh besser, klingt passender.
Ungewohnt finde ich auch, dass du Jekkt einen Sprachfehler (?) gegeben hast. Ich denke, das soll vom Alkohol kommen, aber erst war ich da verwirrt, warum er so komisch spricht.

Nun gut, du hast die Geschichte abgebrochen, bist vielleicht nicht mehr online, aber ich dachte, ich lasse dir dennoch ein paar Worte da, vor allem, da mich deine zusätzliche Idee interessiert hat. Mit den roten Augen und den Tieren. Aus den roten Augen einen Plotpunkt zu machen, finde ich sehr originell. Würde aber bedeuten, dass man ihm glaubt, dass er aus Zanarkand kommt. Das warum man ihm glaubt, würde mich auch interessieren. Eigentlich alles.

Liebe Grüße und alles Gute, solltest du das hier noch lesen
Yavia

Antwort von YoungAuron am 16.05.2022 | 15:01 Uhr
Halli Hallo,

vielen Dank für das Interesse an meiner Story!

Zu deiner Frage:

Nein, Georg ist kein Grizzly und auch nicht so gekleidet, es ist sein Codename, aberwas es damit genau auf sich hat, sollte erst später erklärt werden.

Der "Sprachfehler" bei Jecht ist tatsächlich nur ein Indikator dafür, dass er sturzbetrunken ist, er spricht ansonsten ganz normal ^^

Und ja, es sollte im späteren Verlauf klar werden, wieso man Jecht glaubt ^^
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast