Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: Solitudesoul
Reviews 1 bis 25 (von 26 insgesamt):
05.01.2022 | 11:35 Uhr
solitudesoul *o*

bin gerade auf deine geschichte gestoßen und ziemlich begeistert davon, wie bildhaft du schreibst und welche beziehungsdynamiken sich darin verbergen *o*

was mir besonders gut gefällt bis jetzt, sind die dialoge, ich finde, du triffst die figuren richtig, richtig gut und kann alle sehr gut nachempfinden. besonders gojo satorus perspektive empfinde ich als sehr in character und auch die sätze, die er dann manchmal fallen lässt :')

bin schon sehr gespannt auf den weiteren verlauf!

ganz liebe grüße,
mo
14.12.2021 | 23:56 Uhr
Hey hey,

oh mein Gott es tut mir echt leid, dass ich zu dem tollen Kapitel kein Review hinterlassen habe. Leider hatte ich es wegen dem doofen Arbeitsstress total vergessen. Aber jetzt hole ich es auf jeden Fall nach.

Also zuerst zu deiner Frage. Ich hätte nichts dagegen, wenn du Seirens Vergangenheit hier in der Geschichte aufdeckst. Ich denke, dass sich das richtig gut machen wird, wie man am ersten Teil davon schon gesehen hat.

Nun aber zum Kapitel. Das war mal wieder sowas von gut. Ich musste es trotz Stress einfach verschlingen.

Allein schon wie man einen Einblick in die Vergangenheit und das "Training" von Seiren bekommen hat, war unglaublich und sehr mitreißend geschrieben. Man kann nach diesem Rückblick schon sagen, dass man deb Hass auf den alten Greis extrem gut verstehen und nachvollziehen kann. Das war einfach heftig.

Und dann ist da wieder diese kleine Neckerei mit Gojo, die ich bei den beiden so sehr liebe. Sie sind einfach immer so gut getimed und auf den Punkt, nicht zu viel und nicht zu wenig. Man merkt definitiv, dass immer noch eine gewisse Anziehung zwischen den beiden herrscht und vorhanden ist und auch, dass sie es lieben einander zu necken, selbst in einer solchen Situation.
Mich würde es auch nicht wundern, wenn Gojo geahnt oder sogar gewusst hat, was in Seiren vorgeht und woran sie sich erinnert und sie dadurch ein wenig ablenken wollte.

Und dann steht der Austausch ja endlich bevor. Ich finde es immer wieder toll, aus Megumi's Sicht zu lesen. Du triffst ihn einfach soo gut.
Seine Eigenheiten und Gedanken bringst du einfach absolut auf den Punkt.

Aber auch die Neckerein von Gojo gegenüber Utahime sind super, das sind sie auch schon im Anime und es gefällt mir total, dass du sie auch bei dir so einbaust.

Ich bin schon gespannt wie du den Austausch, also eigentlich den Kampf gestaltest und ob er so aussehen wird wie im Anime.

Ganz liebe Grüße und fühl dich gedrückt
Deine Cathy
06.12.2021 | 22:22 Uhr
Hallöchen solitudesoul :)
Oh mann! Dein Kapitel war erste Sahne!
Hat mir wahnsinnig gefallen :)))
Wie immer halt:)

Am Anfang des kapitels hatten wir ein
Flashback von Seiren,
Hatte echt gänsehaut, sie wurde total
Missbraucht von diesem dreckskerl von
Gakuganji :(((
Echt schlimm :(
Hab übrigens den link angeklickt,
Die piano Musik ist echt schön :)

Ohh, Vorhang auf, es kommen die
Kyoto Schüler :)))
Habe diesen arc geliebt :))
Konnte Aoi Todo anfangs nicht leiden,
Doch danach fand ich ihn super cool:))

Und ja meine Liebe, die neckereien
Zwischen Gojo und Seiren dürfen nie
Fehlen XD,,
Einfach nur göttlich :))

Wer wohl der Maulwurf ist??

Bin gespannt wie es weitergeht :)
Drück dich ganz fest
Deine Minniee :))))
05.12.2021 | 21:22 Uhr
Holy moly...

Ich habe die letzten Kapitel nach deiner Pause nahezu verschlungen. Und ich meine du haust ja auch grundsätzlich die Kapitel mit einer Wortzahl raus, wo andere wahrscheinlich Zehn draus gemacht hätten. Nicht das mich das stören würde, wirklich, ich finde es sogar echt gut, dass du uns jedes Mal so lange und vor allem aber auch ausführliche Kapitel vor die Nase setzt. Ich bin. so ein Mensch, der halt echt gerne liest und ich ärgere mich dann immer, wenn jemand der wirklich Talent hat, nur so kurze Kostproben darbietet. Deshalb liebe ich deine Story mit unter ebenfalls. Nicht nur, dass du dir die ganze Arbeit machst die Situationen aus den unterschiedlichen Blickpunkten der Charaktere zu beleuchten, nein, du gibst auch den entsprechenden Tiefgang wie die beiden Review-Schreiber unter mir bereits mitgeteilt haben. Egal welches Kapitel ich aufschlagen würde, es hätte die richtige Dosis an Emotionen wie auch Spaß. Und sein wir mal ehrlich, Seiren und Satoru sind doch irgendwie wirklich wie für einander gemacht. Beide stehen mitten im Leben, wissen was wichtig ist und können selbst ohne einander ihre Leben führen, wenn auch gezwungener Maßen. Doch obwohl die beiden sich trennten, ist es nicht seltsam zwischen ihnen. Es ist sogar eher das Gegenteil. Man fühlt die Bindung die sie zueinander haben, doch zeigen sie diese nie vor anderen so offensichtlich, was mir einfach gefällt. Allgemein mag ich es, dass die Beziehungskurve zwischen den beiden nicht rapide den Höhepunkt erreicht, sondern durch die feinen Momente an Intensität gewinnt. Viele Geschichten die ich gelesen habe, haben Satoru immer als den Schwerenöter schlechthin dargestellt, der seine Finger nicht bei sich behalten konnte. Aber hier ist es eine Mischung aus beiden, die so zart nuanciert ist, dass ich es einfach gerne verfolge wie die beiden miteinander umgehen. Und gerade das letzte Kapitel, wie auch das siebte Kapitel haben es einfach noch einmal bestätigt, das Satoru ein verdammt charmanter Mann ist, der genau weiß, wann er etwas über die Stränge schlagen darf und es auch kann. Ich liebs einfach!

Und was den Beginn deines letztes Kapitels angeht: Wie kann man bitte so unfassbar melancholisch und traurig einen einzigen Moment beschreiben? Ich hab es gelesen und das Bild wie die junge Seiren auf den kalten Boden liegt und der Schnee vor dem tristen, grauen Himmel auf sie hinab fiel, trat sofort vor meinem inneren Auge auf. Das Blut in welchem sie lag, die Wunden, die ausgekühlten Lippen und Glieder, wie der alte Gakuganji den Gehstock auf sie nieder preschen ließ. Gott, ich musste so schlucken, als ich ihre Gedanken dazu gelesen habe... Es war einfach so unfassbar traurig und erklärt mitunter sicher auch die kalte Art die sie als Jugendliche hatte.

So und zu deinem Schreibstil kann ich nicht mehr sagen, als dass es unglaublich gut ist. Die Darstellung, die Satzlänge, der Aufbau. Für mich persönlich ist es stimmig und lässt deine Story einfach leben. Und ehrlicherweise würde ich Seiren so unfassbar gerne im Manga oder Anime sehen... Aber das ist nur Wunschdenken. Dennoch, dein OC passt sehr gut in JJK rein und kompletiert den Trupp, ganz so als würde sie einfach von Beginn an dazugehören.

So und nun Ende im Gelände. Ich freue mich auf die kommenden Kapitel!

Viele Grüße gehen an dieser Stelle raus.
Bloodvein
29.11.2021 | 09:57 Uhr
Hallöchen auch,

endlich habe ich es geschafft dein neues Kapitel zu lesen. Irgendwie hatte ich da nie genügend Zeit in den letzten Tagen.
Aber jetzt konnte ich mir endlich die Zeit nehmen und auch ein ausführliches Review dazu schreiben.

Zuerst muss ich sagen, dass mir die Dynamik zwischen Seiren und Shoko echt gut gefällt und besonders auch die Gedanken, die Seiren über ihre Freundin durch den Kopf gehen. Die kann ich ganz gut nachvollziehen. So geheuer kommt einem Shoko auch nicht wirklich rüber, besonders mit ihrem Skalpell in der Jackentasche.

Es war auch mehr als nur interessant einen kleinen Einblick zu haben in die Vergangenheit und was zur Verbannung bzw. dem "Auslandsaufenthalt" von Seiren geführt hat. Das zu lesen war schon ziemlich beeindruckend, besonders die Tatsache von Gojo´s emotionslosen Blick. Da muss wirklich Einiges passiert sein. Ich hoffe wir lesen den Rest dazu auch noch.

Dass Utahime den Befehlen von dem alten Gakuganji ein wenig skeptisch gegenübersteht, gefällt mir auch. Ich kann den alten Kerl einfach nicht leiden. So ganz und gar nicht.
Deswegen habe ich es im Anime auch so gefeiert wie Gojo ihm immer wieder Sprüche reingedrückt hat. Ob es bei dir genauso wird?
Ich traue mich fast wetten, dass der Alte nur nach Gründen sucht, um sowohl Seiren als auch Gojo das Leben schwer zu machen und beide am besten loszuwerden. Das würde mich bei dem echt nicht wundern.

Und wieder muss ich ein großes Lob an dich aussprechen. Wie du die Fähigkeiten von Seiren beschreibst ist einfach genial. Ich kanns mir jedes Mal bildlich vorstellen wie es aussieht und was vor sich geht. Dass dieses Mal Nobara eine kleine Lektion bekommen hat, tut mir für sie leid.
Da muss ich gestehen, dass ich allerdings die Reaktion von Shoko absolut feiere. Sie geht einfach mal davon aus, dass bei Nobara nichts gebrochen ist und wenn, dann wird schon nichts Wichtiges gewesen sein. Bei der Aussage musste ich einfach so lachen. Wie cool ist diese Frau denn bitte?

Aber gleichzeitig merkt man auch, dass sie sich um ihre Freundin Sorgen macht, vermutlich nicht ganz unberechtigt. Es ist eigentlich sogar sehr wahrscheinlich, dass Gakuganji irgendwas im Schilde führt, da kann ich Shoko nur zustimmen.

Und dann gehts jetzt auch schon los mit dem Austausch. Ich bin wirklich so gespannt, wie der abläuft und was alles passiert.

Ich bin auf jeden Fall gespannt auf das neue Kapitel und freue mich schon.

Ganz liebe Grüße
Deine Cathy

Antwort von Solitudesoul am 05.12.2021 | 19:25 Uhr
N'abend, CathyBarker! :)

Ich komm dann auch endlich mal dazu dir auf dein Review zu antworten. Ich habe immer mal wieder angefangen, aber bin dann doch irgendwie jedes Mal davon abgekommen. (╥︣﹏╥)
Aber aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben, und deshalb muss ich mich mal wieder für dein tolle Rückmeldung herzlich bedanken! ♡ Ich bin jedes Mal sehr erfreut darüber, wenn ich die Reviews lese und einfach einen Einblick bekommen wie die Kapitel auf die Leser wirken. Deswegen vielen Dank dafür, dass du dir immer die Zeit nimmst!

Shoko und Seiren sind langjährige Freunde, die viel zusammen erlebt haben. Im Grunde genommen sind die beiden auch gar nicht so unterschiedlich, weswegen die sich wohl auch in der Schule recht gut verstanden haben. Aber ja, die Dynamik zwischen ihnen ist schon interessant. Gerade wenn man bedenkt, dass Seiren tatsächlich Respekt vor Shoko hat und sich ein wenig vor ihr fürchtet. (._.) Entsprechend musste ich irgendwie auch versuchen Shoko so nüchtern und abgeklärt agieren zu lassen, wie es eben möglich war. Damit das Verhältnis noch einmal etwas deutlicher wurde. Aber sie ist ja auch im Anime immer recht, nunja, gefasst gewesen. Gerade wenn ich an die Situation mit Yuji auf ihren Leichentisch dachte... :D

Was den Rückblick angeht, kann ich dir sagen: Ja, ich werde genau das zu 100% noch aufgreifen und niederschreiben! Und ich weiß schon jetzt, dass es wohl die Aufreibensten und emotionalsten Kapitel bis dahin werden. ;)

Ich bin auf jeden Fall sehr froh. darüber, dass dir auch dieses Kapitel gefallen hat und hoffe, dass dir auch die kommenden zusagen!

Vielen lieben Dank und einen schönen Sonntag !

Herzlichst, solitudesoul ♡
22.11.2021 | 23:08 Uhr
Hallöchen solitudesoul :)
Bin echt happy über dein neues Kapitel :)))
Hat mir total gefallen :)))
Das Comeback von Seiren ist ein richtiges Highlight, anscheinend ist Shoko doch happy ihre einst schulfreundin wiederzusehen.

Gojo und Seiren sind jedem im Gedächtnis geblieben,
Die beiden sind irgendwie füreinander geschaffen, dessen bin ich mir sicher :)
Auch wenn das bestimmt noch ganz
Viel Ärger bringen wird!

Oh man, ich schmeiß mich hin wenn
Gojo Gakuganji als "penner" abstempelt,
Einfach nur göttlich XD..

Bin gespannt wie es weitergeht :))
Drück dich ganz fest
Deine Minniee :))

Antwort von Solitudesoul am 05.12.2021 | 19:31 Uhr
Halloooo Minniee, :3

Shoko, auch wenn sie es nicht mit eine emotionalen Umarmung und Freudentränen zeigt, schon wirklich froh darüber das Seiren wieder da ist. Gerade weil ja auch niemand davon wusste, dass sie wieder kommen würde. Unerwartete Dinge sind zumeist dann doch die Schönsten. Zumindest in diesem Fall. :)

Das Seiren und Satoru im Gedächtnis geblieben sind, ist nach dem was damals passiert war, auch kein Wunder... Aber das weiß ja bis jetzt nur ich... ;) Doch ich kann dir versichern, dass ich das Geschehen von vor zwei Jahren definitiv niederschreiben und als Kapitel hier veröffentlichen werden. Nur halt... etwas später im Verlauf der Story. :3

Vielen lieben Dank für dein Review! Ich bin super Happy!

Herzlichst, solitudesoul ♡
08.11.2021 | 14:32 Uhr
Hallöchen solitudesoul :)
Bin total happy das du zurück bist :)
Hab jeden Tag auf ein neues Kapitel von
Dir gewartet :)
Das was dir passiert ist, tut mir schrecklich leid :(
Aber wie gesagt, vielleicht ist es besser
Eine Beziehung früh zu beenden,
Bevor es zu spät ist :(
Drück dir ganz fest die Daumen :))))

Okay, jetzt zu deinem Kapitel,
Einfach nur vorzüglich *--*
Ich liebe es wie Seiren und Gojo sich
Necken, schmeiß mich immer weg vor
Lachen XD.
Und ausserdem beschreibst du Gojo
Verdammt gut, so würde er sich gegenüber einer Frau wirklich verhalten,
Aber Seiren ist ja nicht irgendeine Frau,
Sondern seine große Liebe *Schwärm *
Ich beneide sie, einen Freund wie Gojo
Hätte ich auch gerne gehabt,
Urwitzig, bekloppt, super OP, und
Verdammt sexy*--*
Freu mich schon wahnsinnig auf das nächste Kapitel :))))
Drück dich ganz fest
Deine Minniee *--*

PS. Hast du den Trailer von jujutsu kaisen chapter 0 gesehen?
Ich fand ihn total geil:)...
Bis dann:))))....

Antwort von Solitudesoul am 08.11.2021 | 20:56 Uhr
Guten Abend, Minniee! :3

Ich freue mich auch wieder hier zu sein und zu schreiben! :) Und noch mehr freue ich mich über dein tolles und so liebes Review. Vielen Danke! Auch für die aufbauenden Worte!♡
Umso mehr tut es mir aber auch leid, dass ich so lange nichts von mir hören ließ und du so lange warten musstest... Sorry... Aber ich bin definitiv wieder voll da und bereit die Kapitel wie auch die Geschichte weiter zuschreiben!

Hach, ich bin gerade sowas von begeistert, dass dir das Kapitel so gut gefällt und du die Neckereien zwischen Satoru und Seiren so feierst! Ich feiere die nämlich auch. Und glaube mir, da werden noch so einige kommen. *einen bösen Lachanfall haben* :D Und ich glaube jeder würde sich so einen Gojo als Freund wünschen, vielleicht etwas weniger arrogant, aber sonst defintiv Freund-Material! Entsprechend bin ich super glücklich, dass ich Satoru in deinen Augen so gut getroffen habe, ein schöneres Kompliment gibt es für mich nicht. Vielen, vielen Dank! ♡
Allgemein, vielen vielen lieben Dank für deine Rückmeldung und dass du so lange auf das neue Kapitel gewartet hast! :)

Ich wünsche noch einen schönen Abend!

Herzlichst, solitudesoul! ♡

P.s.: Nein, ich habe mir den noch nicht vollständig angesehen... Ich hab nur Ausschnitte gesehen, und war so schon super aufgeregt, dass ich bis jetzt immer aufgehört habe als ich Satoru mit dem Verband um den Augen gesehen habe ... _.... Aber ich schaue ihn mir definitiv noch vollständig an!! :D
08.11.2021 | 08:03 Uhr
Hallöchen auch.

Es freut mich, dasss es dir nach deiner Auszeit wieder etwas besser geht und natürlich freue ich mich sehr über das neue Kapitel. Nach der ganzen Aufregung im letzten Kapitel ist es ganz schön auch mal etwas Ruhigeres zu lesen, wenn es auch nicht weniger witzig ist.
Die Dynamik zwischen Gojo und Seiren ist einfach genial, dieses Necken lässt mich jedes Mal grinsen.

Allein die Vorstellung von einer angetrunkenen Seiren in der fast schon heruntergekommenen Bar ist einfach genial. Sie so ausgelassen zu erleben ist wirklich super. Der Barmann wird vermutlich auch etwas irritiert geguckt haben, dass offenbar die beiden so gut bechern können.
Witzigerweise scheint Gojo entweder weniger getrunken zu haben oder er verträgt es einfach wesentlich besser.

Die Szene auf dem Parkplatz kann ich mir absolut bildlich vorstellen und ich muss sagen, dass ich dabei so lachen musste. Gojo´s Beschreibung von Seiren als ein Kleinkind, dem man den Lolli weggenommen hat, ist einfach genial.

Obwohl die Szenen witzig waren, steckt auch wieder so viel Tiefgang dahinter. Das bewundere ich jedes Mal bei deinen Kapiteln. Egal was gerade passiert, ob es Action oder Spaß ist, der Tiefgang ist nicht weit. Das gefällt mir unglaublich gut.

Auch war es angenehm zu lesen wie Maki und Seiren sich kenenngelernt haben und wie sie zueinander stehen.
Bei Yuji musste ich auch sehr lachen. Allein deine Beschreibung von Sukuna´s Mund, der auf seiner Wange aufgetaucht ist. Wirklich genial.

Auf jeden Fall freue ich mich schon sehr auf den Schüleraustausch und bin gespannt was uns alles erwartet.

Ganz liebe Grüße
Cathy

Antwort von Solitudesoul am 08.11.2021 | 20:45 Uhr
Hellooo, CathyBaker!

Ich freue mich wirklich unglaublich darüber, dass du so positiv auf das Kapitel reagiert und mir ein Review hinterlassen hast! Ich hatte tatsächlich ein wenig Sorge, dass das etwas ruhigere Kapitel nach der, doch recht langen Pause, vielleicht etwas zu "langweilig" wäre. Deshalb bin ich. doch sehr froh darüber, dass es dennoch gut ankommt und das es den Humor von dir trifft. Es gibt nichts Besseres, wenn das was man schreibt, andere zum Lachen, schmunzeln und nachdenken bringt. :)
Ha, und ja, Seiren ist, wenn sie trinkt, schon sehr ausgelassen, was eigentlich durchaus im Kontrast zu ihrem nüchternen Auftreten steht. Aber da das ja irgendwie jeder hat, wenn er trinkt, dachte ich mir, dass das auch auf Seiren zutreffen könnte und es auch tut. :D Und bechern kann zumindest einer von beiden sehr gut. Tatsächlich habe ich gelesen, dass Satoru Alkohol nicht wirklich mag, und entsprechend auch nicht so übertrieben hat wie Seiren zum Beispiel. Aber ich habe nachträglich, nachdem ich dein Review gelesen habe,noch einen kleinen Zusatz in das Kapitel geschrieben, damit das noch einmal ein wenig angeschnitten wird. Damit bedanke ich mich auch bei dir für diesen Hinweis! ♡

Hui, die Szene im Park kam mir sogar recht spontan. Ich musste an einen Abend denken, den ich selbst mal so ähnlich erlebt habe, also vom Setting und der warmen Sommernacht und den Grillen. Und dann dachte ich mir so, achja, der gute Gojo der würde doch keine Chance verstreichen lassen um Seiren auf den Keks zu gehen. Und tadaaa! :D Die beiden sind wie immer wie Hund und Katz!

Was den Tiefgang angeht, bin ich wirklich unheimlich glücklich darüber, dass er so gut ankommt. Ich weiß, dass viele Menschen gerne lustige und humorvolle Szenen lesen und auch gerne einfach lachen möchten, aber im gleichen Moment denke ich mir immer, ok, warum macht dieser Mensch das gerade? Warum? Wie steht er zu dieser Person? Ist es nur Spaß oder sucht man insgeheim einfach die Nähe zu einem? Steckt da mehr hinter? In Animes sieht man anhand eines Gesichtsausdruckes, dass hinter einer Handlung mehr steckt, im Manga genau so. Aber beim Schreiben versuche ich halt beides irgendwie mit einzubringen. Gedanken und Handlung, damit die Leser einen bestmöglichen Einblick in das gerade Erlebte bekommen. Umso mehr freut es mich, wenn genau das so positiv aufgenommen wird! :))

Hach, ja, Sukuna! :D Ich glaube zu dem muss ich nichts sagen.

Ich freue mich auf alle Fälle, dass dir das Kapitel so gefallen hat und das du die Geschichte, trotz meiner Pause, weiter verfolgst! Wirklich vielen Dank! ♡


Herzlichst, solitudesoul! ♡
10.08.2021 | 15:32 Uhr
Hallöchen :)
Sorry für mein spätes Feedback :(
Ich muss echt zugeben das dein Kapitel wieder der Hammer war*--*
Total happy :)
Oh, Seiren ist ganz schön "grausam",
Armer Gojo XD,
Die stellen zwischen den beiden waren
Total erotisch und prickelnd *--*
Ich muss gestehen das Mahito, Jogo
Und Hanami meine lieblings sonderflüche sind :)
Hoffe sie kommen in deiner Story vor :)
Bin gespannt wie es weitergeht :)
Drück dich ganz fest
Deine Minniee :)

PS. Wie weit bist du mit dem Manga?

Antwort von Solitudesoul am 15.08.2021 | 19:44 Uhr
Hallooo Minniee! :3

Auch bei dir muss ich mich vorab für die späte Antwort entschuldigen.... wirklich es tut mir unheimlich leid! Dabei habe ich mich so extrem über deine Rückmeldung gefreut, dass ich auf der Arbeit am liebsten sofort antworten wollte, aber es dann eben wegen der Arbeit nicht konnte. Wirklich, dass tut mir leid. :(

Dennoch war ich echt glücklich über deine Zeilen die du wieder hinterlassen hast! :) Ich war wie immer hell auf begeistert davon. Und es freut mich unheimlich doll, dass dir das Kapitel gefällt und dass dir die "Spannung" zwischen Seiren und Satoru gefällt! :3 Ich denke da kommen noch einiger solcher Szenen... und auf die freue mich schon sehr... *hehe* :D
Und zu deiner Frage mit Jogo, Mahito und Hanami - aber natürlich werden die drei auftauchen! Immerhin folge ich den Verlauf des Animes wie auch des Mangas. Also seih unbesorgt, die drei werden ihre Auftritte haben! ♡

Vielen vielen lieben Dank für dein tolles Review und fühle dich ebenfalls von mir gedrückt!

Herzlichst, solitudesoul ♡

P.s. Ich habe nur bis Band 11 gelesen und schreibe jetzt erst einmal die Kapitel die bis dahin gehen sollten. :))
09.08.2021 | 09:01 Uhr
Hallöchen auch^^

ich fand es sehr interessant, etwas über die Vergangenheit zu erfahren, besonders von Seiren und Gakuganji. Auch wenn ich den Alten nicht leiden kann, hat er dennoch sehr interessanten Erinnerungen in Bezug auf Seiren. Das lässt sich wohl nicht vermeiden, genauso wenig wie die Opfer in ihrer Vergangenheit. Die sind, so hart es klingt, unausweichlich. Aber es hat sie vermutlich auch zu der starken Person gemacht, die sie heute ist. Es wird sie angespornt haben, noch mehr zu geben, noch schneller zu werden und ihre Gegner noch besser und schneller einschätzen zu können.

Die Szene der beiden in der Dusche kann ich mir bildlich vorstellen. Gojo, der sich schon ein wenig diebisch gefreut hat - vermutlich ist ihm auch ganz genau bewusst, dass sie seine Anwesenheit spürt - und Seiren, die dann einfach mal die Oberhand für sich beansprucht und diese auch nicht hergibt. Es ist auch ganz interessant zu lesen, dass Gojo ihr diese, wenn auch etwas widerwillig, überlässt. Die beiden kennen einander einfach viel zu gut, als dass sie sich in einer solchen Situation wohl überraschen könnten.

Was mir jedoch sehr gut gefallen hat, sind die Einblicke in die wahren Gefühle der beiden füreinander. Allein sein Aussage am Ende des Absatzes war mehr aufschlussreich als es tausend Worte konnten. Er würde es nicht ertragen, wenn sie zurückweichen würde, wenn sie ihre wahren Gefühle zeigen würden. Ich würde mich mal weit aus dem Fenster lehnen und behaupten, dass sie ihm sehr viel mehr bedeutet, als irgendwer es ahnen würde. Umgekehrt würde ich es fast genauso sagen.

Jedenfalls bin ich gespannt wie es weiter geht und vor allem auch wie der nahestehende Schüleraustausch ablaufen wird. Es werden wohl einige sehr direkte und scharfe Spitzen zwischen Gakuganji und dem Team Gojo/Seiren hin und her fliegen. Könnte für Außenstehende doch sehr amüsant werden^^

Ich wünsche dir einen guten Start in die Woche und liebe Grüße
Deine Cathy

Antwort von Solitudesoul am 15.08.2021 | 19:37 Uhr
Hallö'chen! :3

Es tut mir unendlich leid, dass ich erst jetzt zum Antworten komme...:( Aber ich kam da bis jetzt einfach nicht dazu, und wenn ich antworte, möchte ich mir auch gerne die Zeit dafür nehmen und nicht nur halbherzige Zeilen hinterlassen, die aufgrund des Zeitmangels entstehen.

So aber jetzt erst einmal ein GROSSES DANKESCHÖN für deine wieder einmal so wundervolle und ausführliche Rückmeldung! Ich liebe es einfach solch detailreiche Reviews zu lesen. ♡
Ich bin auch unheimlich froh, dass das Kapitel so gut aufgenommen wurde obwohl es ja nicht gerade schnelllebig ist und sich hauptsächlich um die beiden "Turteltäubchen" dreht. Da überkam mich dann doch eine sichtliche Erleichterung! Ebenso in Bezug auf die Rückblenden von Seiren und Gakukanji, den ich so ganz nebenbei auch nicht leiden kann, aber eben ein doch interessanter Charakter ist - mehr oder minder zumindest. Und tatsächlich hat Seiren das alles stärker gemacht, wenngleich die Methoden von dem Alten Mann echt alles andere als "erlaubt" waren. Aber das wird in den späteren Kapitel noch deutlich intensiver aufgegriffen. :)

Was Satoru und Seiren angeht ist es wirklich wie du schreibst. Die beiden kennen sich einfach sehr gut und das Vertrauen was die beiden füreinander haben, geht weit tiefer als man wahrscheinlich auf den ersten Blick erkennen könnte. Man merkt es zwar aber ich denke gerade den Schülern gegenüber werden die beiden ein professionelles Verhalten an den Tag legen. *hust und zu Gojo schauen der pfeifend davon schlendert* :D Aber naja mehr oder weniger wird es wohl professionell laufen.
Was die Szene im Bad angeht, muss ich einfach sagen, dass es mir schon ziemlich in den Fingern gezuckt hatte, den unwiderstehlichen Casanova etwas auflaufen zu lassen. Und ich denke Seiren hat hier deutlich bewiesen, dass sie in gewissen Situationen ihre Gefühle oder die Emotionen hinten anstellen kann, wenn etwas anderes gerade wichtiger erscheint. Ob das für den weiteren Verlauf gut oder schlecht ist, wird man dann noch sehen... Immerhin macht das ihre undurchschaubaren Charakterzügen noch etwas kniffliger zu lesen. Aber dennoch konnte sie den guten Gojo etwas necken. ^__^

Haha, ja, also das Treffen von Satoru, Seiren und Gakuganji kann nur ziemlich explosiv werden... so viel seih versprochen. :D

Vielen lieben Dank noch einmal und die liebsten Grüße gehen raus!
Hab morgen einen guten Start in die Woche!

Herzlichst, solitudesoul ♡
29.07.2021 | 15:55 Uhr
Hallöchen :)
Sorry für das späte Feedback :(
Dein Kapitel hat mir wahnsinnig gefallen,
Wie immer :)
Oh man, soviel ich verstanden habe,
Hat Seiren diesen Ekelhaften Fluch zerlegt!
Wahnsinn! Du hast das echt toll beschrieben :)
Ich liebe Gojos "erotische Erinnerungen"
Mit Seiren *--*
Bin gespannt wie es weitergeht :)
Drück dich ganz fest
Deine Minniee :)

PS. Wie weit bist du mit dem Manga? :)

Antwort von Solitudesoul am 29.07.2021 | 18:01 Uhr
Huhu! :)

Ich muss dir jetzt einfach auf den Weg von der Arbeit antworten und danke dir so so so sehr für dein Review! ♡
Ich bin wirklich froh, dass dir das Kapitel gefällt und das es offenbar das richtige Feeling vermittelt hat! :) Und ja, Seiren hat den guten Sonderrang mal so „ein wenig“ gestutzt. :D Scheint ihr ja auch nicht ganz so schwer gefallen zu sein so grausam mit ihm umzuspringen. :3

Hihi, die Szene/Erinnerung mit Gojo und Seiren musste ich so oft lesen und umschreiben , dass ich beinahe nicht mehr wusste wo oben und unten ist. Aber mir ist immer iwie noch etwas schöneres eingefallen was die Situation hoffentlich auch eine entsprechende Leichtigkeit gegeben hat. :)

Beim Manga bin ich jetzt gerade mit Band 10 fertig. Also der Shibuya-Arc ist am laufen oder vielmehr gerade angefangen… obwohl ich schon jetzt mega begeistert bin! :)) Satoru ist halt echt eine Nummer für sich !

Ich freue mich auf jeden Fall, dass dir das Kapitel gefallen hat!!! Und bedanke mich herzlich für dein tolles Review! ♡

Herzlichst,
solitudesoul ♡
Sophia-W (anonymer Benutzer)
26.07.2021 | 19:49 Uhr
Heyyy.....(◠‿◠)

also ich muss sagen, dass ich eher durch Zufall vor ein paar Tagen auf deine Story gestoßen bin, da ich irgendwie einfach mal rumgestöbert habe was es in dem Genre von Jujutsu Kaisen so gibt. Der Manga hat mich halt einfach so krass begeistert dass ich einfach schauen musste, was andere so schreiben...

...und ehrlich deine Geschichte ist einfach der Hammer!

Zuerts war ich noch ein wenig skeptisch, doch je mehr ich gelesen habe desto mehr wollte ich wissen. Über deinen OC und wie es weitergeht.
Dein Schreibstil ist halt aber auch echt klasse. Ich habe selten etwas gelesen, dass eine so gute bildliche Darstellung bietet. Echt toll!(ɔ◔‿◔)ɔ
Aber auch wie du Beziehung zwischen Seiren (btw ein schöner Name wie ich finde) und Gojo aufbaust und durch Erinnerungen für die Leser vertiefst ist ein sehr gutes Stilmittel und ist dir mehr als gelungen. Top.
Ich hoffe du schreibst weiter, denn ich bleib auf alle Fälle am Ball. ᕙ(`▿´)ᕗ

Grüße gehen raus!

Antwort von Solitudesoul am 26.07.2021 | 20:21 Uhr
Guten Abend! :)

Hach, dass freut mich, dass du auf meine Geschichte gestoßen bist! Ganz gleich ob durch einen Zufall, oder nicht. Aber ein glücklicher Zufall war es offenbar auf jeden Fall. :3
Ich bin so glücklich darüber, dass die Handlung bei so vielen und auch bei dir, so gut ankommt und beinahe durchweg positiv aufgenommen wird. Etwas Besseres gibt es doch fast schon gar nicht mehr. :)

Und ich werde auf jeden Fall weiterschreiben. Versprochen! ♡

Herzlichst,
solitudesoul ♡
26.07.2021 | 14:56 Uhr
Da bin ich auch schon wieder und wieder bin ich von dem Kapitel total begeistert.
Mir gefiel natürlich die kurze Szene zwischen Satoru und Seiren sehr gut, sie hat doch mehr als deutlich gemacht wie gut die beiden sich kennen, wie sie füreinander empfinden - so finde ich zumindest - und auch, dass sich beide bedingungslos vertrauen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Seiren einen anderen Jujuzisten in einem solchen Moment so nah an sich rangelassen hätte.

Auch gefällt mir sehr gut, dass sie sich auch für eigentlich Satoru´s Schüler verantwortlich fühlt und sich bei ihnen für ihre Abwesenheit entschuldigt. Das zeigt, wie sehr sie sich ihrer Verantwortung bewusst ist und dass ihr das Leben der drei, die sie zum ersten Mal getroffen hat, auch viel bedeutet. Da kommt dann auch irgendwie der Sensei in ihr durch. Das hat auf jeden Fall was.

Der kurze Sprung in die Vergangenheit war interessant, aber sehr gut platziert. Vor allem wenn man bedenkt, wo sich Seiren befindet, wo Satoru sich gerade aufhält und - natürlich rein aus Sicherheitsgründen - was dieser vorhat. Aber ich muss ihm da schon zustimmen. In manchen Dingen muss man auf Nummer sicher gehen.
Ehrlicherweise bin ich gespannt, was zwischen den beiden passieren wird, auch wenn ich mir gut vorstellen könnte, dass gerade nichts passiert trotz der einladenden Situation in der Dusche.

Ich freue mich schon auf das neue Kapitel und wünsche dir einen guten Start in die neue Woche
Cathy

Antwort von Solitudesoul am 26.07.2021 | 20:16 Uhr
Oh mein Gott, da bin ich echt froh drüber! :)
Ich hatte echt schon Angst, dass gerade das letzte Kapitel der "Reihe von Cursed spirits" den Erwartungen nicht entsprechen kann oder vielmehr vielleicht nicht so überzeugend ist wie die anderen beiden. Aber zum Glück scheint das ja nicht der Fall zu sein. *Schweiß von der Stirn wisch*

Was Seiren und Satoru angeht bin ich gerade echt darüber verblüfft wie gut der Charakter von Seiren scheinbar in der Handlung rüberkommt. Denn tatsächlich hätte sie wirklich niemand anderen so nah an sich rangelassen, eher wäre sie auf allen Vieren aus der Halle raus gekrochen als jemanden so dicht kommen zu lassen. Und dann auch noch in einem Augenblick wo sie ohnehin nicht ganz auf der Höhe mehr war. Aber bei Gojo sieht das nun einmal anders aus. Immerhin haben die beiden ja doch ein etwas anderes Verhältnis zueinander. Und es freut mich riesig, dass das offenbar so gut rüberkommt! Echt, das macht mich verdammt glücklich! ♡

Und selbstverständlich entschuldigt sich Seiren bei den Schülern. Schließlich war sie für die Drei verantwortlich und entsprechend enttäuscht war sie auch von sich selbst, dass sie nicht schneller reagiert hat. Aber ja, der Sensei kommt da deutlich in ihr durch. :) Mh... und wie es jetzt mit Seiren und Gojo weitergeht, verrate ich jetzt mal nicht.

Vielen vielen lieben Dank für deine beiden Rückmeldungen! Ich bin echt dankbar dafür, denn gerade die Reviews, egal ob lang oder kurz, pushen einen durchaus noch einmal mehr, noch mehr Kreativität und Elan in die Geschichten zu stecken, die man schreibt! Also vielen Dank dafür!

Herzlichst,
solitudesoul ♡
26.07.2021 | 14:06 Uhr
Hallöchen erst einmal,
endlich habe ich es geschafft das alte Kapitel von dir zu lesen und ich muss sagen, dass es echt gut geworden ist. Mir gefallen die Kampfszenen sehr gut und auch, wie sich Seiren´s Wesen dabei verändert. Ganz ehrlich, mit ihr würde ich mich auch nicht anlegen wollen.
Und dann noch Satoru. Dieser Kerl ist einfach genial. Allein die Vorstellung, dass er bei der Bekämpfung von Fluchgeistern einfach mal Süßigkeiten mitbringt ist schon wirklich genial und dann gibts ja immer noch Yuji, der sich total darüber freut und die auch noch futtert. Auch schon in der Serie hat man das Gefühl bekommen, dass beide oftmals so ihre verrückten Momente haben. Muss man vielleicht als Jujuzist auch.

Doch unglaublich gut gefallen hat mir, wie du die Atmosphäre bei Seiren und Maki beschrieben hast. Das konnte man richtig nachempfinden. Hat mir sehr gut gefallen.
Wenn ich mir so vorstelle, was Seiren mit dem Fluchgeist noch alles anstellen könnte, kann er einem fast ein wenig leid tun. Aber nur fast, denn eigentlich ist er ja selbst schuld dran. Er hätte nur Maki in Ruhe lassen müssen, dann wäre ihm dieses Schicksal vielleicht, aber auch nur vielleicht erspart geblieben.

So nun mache ich mich aber auf zum nächsten Kapitel und bin gespannt, was mich dort alles erwartet.

Bis dahin liebe Grüße
Cathy

Antwort von Solitudesoul am 26.07.2021 | 20:04 Uhr
Hallö'chen und guten Abend! :)

Haha, ja mit Seiren sollte man sich wirklich nicht unbedingt anlegen, wenn man nicht Tausend Tode sterben möchte. Bei ihrer charakterliche Änderung, wenn sie kämpft, war ich mir am Anfang tatsächlich sogar etwas unsicher, da es ja schon etwas "harsch" ist. Aber andererseits dachte ich mir, dass ich mit dem Einstieg aus dem ersten Kapitel eigentlich ganz gut daran anknüpfen kann und dass es vielleicht nicht ganz so fern von ihrem sonstigen Auftreten wäre. Und augenscheinlich hat es auch funktioniert, was mich unheimlich freut! :)) Entsprechend war ich auch verdammt glücklich, dass auch die Atmosphäre scheinbar gut getroffen war. Aber da habe ich auch wirklich etwas länger dran gesessen um es so intensiv und anschaulich wie möglich zu schreiben. Deshalb bin gerade auch echt erleichtert! :)

Ha, ja der gute Satoru... kommt einfach mit irgendein Süßkram an, und das wohl in einer eher unpassenden Situation. ^___^ Aber wer wenn nicht er könnte genau das auf eine so charmante und lustige Art machen, wenn nicht er? Mir fällt da keiner ein. Und Yuji steigt da natürlich auch voll drauf ein. Ja, die beiden sind schon zwei Chaoten. :D

Vielen Dank für dieses wundervolle Review!
Ich antworte dir auf das andere jetzt natürlich auch noch! :3

Herzlichst,
solitudesoul ♡
25.07.2021 | 22:31 Uhr
Guten Abend,

und ehrlich gesagt weiß ich nicht so recht wie ich anfangen soll... Nicht nur dass du in einer Woche gleich zwei Kapitel geschrieben und hochgeladen hast, nein, du hast es auch echt geschafft, dass ich beinahe an einem Adrenalin-Kick gestorben wäre. Du hast in der gesamten dreiteiligen Reihe nicht einmal Langeweile entstehen lassen, denn irgendwie war überall was los, von dem man aber auch unbedingt wissen wollte wie es dort weitergeht. Es war nie so, dass ich dachte: Mhm... nee, das skip ich jetzt mal. Du hast es einfach geschafft den Leser, also mich, vollkommen zu bannen. Und bei allem nötigen Respekt, es ist verdammt schwierig aus so vielen verschiedenen Perspektiven ein Kapitel zu schreiben. Gerade weil die Charaktere ja auch entsprechend unterschiedlich agieren oder sprechen würden. Ich kann mir vorstellen, dass das auch für dich als Verfasser ein immenser Akt ist, dich jedes Mal aufs Neue in die verschiedenen Charaktere einzubringen. Dafür einfach noch mal mein vollsten Respekt.

Und wenn ich schon dabei bin, willst du eigentlich wirklich das ich sterbe? Was ist war das mit Seiren und Gojo? Zuerst lässt du mich ein wenig Herzschmerz erleiden, als sie seine Hand einfach losgelassen hat und im nächsten Moment treibst du mir die Schamesröte aufs Gesicht, als der gute Mann sich an derlei leidenschaftliche Erinnerungen erinnert. Ich dachte echt, ich wäre selbst anwesend gewesen und musste gelegentlich durchatmen bevor ich weitergelesen habe. Was mich daran, gerade auch an dieser "innigen" Szene begeistert ist, dass es genauso auch im realen Leben passieren könnte. Es war von der Ausdrucksweise nicht too-much und auch die bildliche Darstellung war wie immer ...*hust* ziemlich präzise. Ehrlich gesagt versinke ich schon jetzt im Erdboden, wenn ich daran denke, wie du die aktiven Szenen zwischen den beiden beschrieben wirst. Also im hier und jetzt!

So aber jetzt genug, ich denke du weißt, dass ich deine beiden Geschichten einfach sehr sehr mag und verdammt gut umgesetzt finde.

Liebe Grüße,
Bloodvein

P.S. Ich habe mich über deine private Antwort mehr als gefreut!

Antwort von Solitudesoul am 26.07.2021 | 19:14 Uhr
Hallö'le! :)

Ich bin gerade echt ein wenig überwältigt von deinem Review. Ich meine, ich kenne deine Rückmeldungen ja schon ein wenig, aber dennoch bin ich jedes Mal wieder begeistert davon. :3
Ich bin einfach froh, dass sich manche Menschen die Zeit nehmen um Feedback zu geben. Ganz gleich ob kürzer oder über mehrere Zeilen. Das freut glaub ich jeden, der gerne schreibt und sein Werk veröffentlicht. Deshalb schon einmal - Vielen Dank! - ♡
Und du hast definitiv Recht damit, dass es manchmal ziemlich anstrengend ist, sich auf die Charaktere einzustellen. Vor allem, wenn man schon ein paar Kapitel weiter ist - zumindest gedanklich. Das zerrt schon manchmal ziemlich an meinen Nerven... aber umso mehr freue ich mich, wenn ich es denn doch noch hinbekomme und mit dem Ergebnis zufrieden sein kann. :)

Haha, ja, irgendwie musste ich Seiren und Satoru einfach etwas "näher" bringen. Ich mein die Geschichte basiert ja quasi auf den beiden. Immerhin sind sie die beiden Hauptfiguren in der Handlung, da muss ich das ja auch manchmal etwas nutzen. Auf jeden Fall ein wenig. ;)
Aber es freut mich doch schon sehr, dass dir die kämpferischen Szenen mit dem Adrenalin-Kick und die etwas emotionaleren Szenen zu zugesagt haben. Wirklich, das freut mich echt extrem!

Vielen lieben Dank für deine so tolle Rückmeldung!

Herzlichst,
solitudesoul ♡
21.07.2021 | 23:29 Uhr
Hallöchen :)
Wieder mal ein tolles Kapitel :)
Oh mann, dieser Sonderfluch ist verdammt diabolisch (wie hätte es auch anders sein sollen), und Seiren ist echt
Ne Wucht! Anscheinend schafft sie es wirklich ihn in Stücke zu reißen!
Hast du echt toll hingekriegt :)
Bin gespannt wie es weitergeht :)
Drück dich ganz fest
Deine Minniee :)

PS. Apropos Mochi..
Hab im Manga gelesen das Gojo
Mochis nach grünem Tee Geschmack bevorzugt *--*
Aber soviel ich Weiss sind viele Menschen
Beim Mochi essen gestorben,
Die Dinger sollen so klebrig sein
Das man sich sehr schnell verschluckt :(
Aber für einen wie Gojo ist das ja kein Problem XD

Antwort von Solitudesoul am 25.07.2021 | 17:34 Uhr
Hallo Minniee!

Ich komm jetzt auch endlich mal dazu auf dein Review zu antworten. Entschuldige, dass es so lange gedauert hat. .___.
Ich bin aber wie immer sehr sehr glücklich über deine Rückmeldung und das der Sonderfluch offenbar die richtige Wirkung erzielt! Vor allem weil ich ihn so gut wie möglich optisch wie auch "charakterlich" darstellen wollte. Schließlich folgen nun eher Kapitel wo es sich hauptsächlich um das Austauschtreffen und die Spannungen zwischen Satoru und Seiren drehen wird. Zumindest ist das der Plan... ^_^ Aber wer weiß, was sich noch so in meinen Köpfchen bezüglich des Verlaufs tut.

Was echt? Ich glaube Gojo wird mir immer sympathischer. ;) Immerhin liebe ich Mochis! Auch wenn ich die mit Schokolade eher bevorzuge! Aber du hast recht, gefahrenlos essen kann man die kleinen Dinger nicht. Aber naja, bis jetzt ist ja noch alles gut gegangen.

Vielen vielen lieben Dank nochmal für dein Review!!!
Fühle dich von mir ebenfalls gedrückt und bis zum nächsten Kapitel! :)

Herzlichst,
solitudesoul ♡
21.07.2021 | 19:37 Uhr
Hey,

Deine Geschichte klingt echt super spannend. Am Anfang war ich noch leicht skeptisch aber ab Kapitel 3 hattest du mich voll auf deine Seite gezogen.

Ich kann es kaum erwarten bis das nächste Kapitel kommt. Echt sehr gute Arbeit :)

Antwort von Solitudesoul am 21.07.2021 | 20:26 Uhr
Hallö'chen ! (^_^)/

Es freut mich, dass dich die Geschichte doch noch begeistern konnte und du weiter gelesen hast. :) Und noch mehr freut es mich, dass du die Story spannend findest und dich schon auf das neue Kapitel freust! Ein besseres "Kompliment" oder "Bestätigung" für die Arbeit die man in die Geschichte steckt, gibt es nicht! Also vielen Dank für diese lieben Worte und deine Rückmeldung! ♡

Vielen, vielen Dank für dein Review und bis zum nächsten Kapitel! :3

Herzlichst,
solitudesoul ♡
13.07.2021 | 00:10 Uhr
Hallöchen :)
Wow!!
Oh mann, muss echt sagen das dieses
Kapitel Adrenalin pur war!!
Genauso wie jujutsu kaisen sein muss!
Mein grosses Lob!!
Oh ja, diese sonderflüche sind schon
Ein harter brocken!
Bin echt gespannt mit was für einen
Sonderfluch es Maki und Seiren zu
Tun haben!

Ich möchte auch Gojos Haare zerwuscheln *--* XD..

Bin gespannt wie es weitergeht :)
Drück dich ganz fest
Deine Minniee :)

PS. Bin echt happy das du angefangen
Hast den Manga zu lesen :)

Antwort von Solitudesoul am 14.07.2021 | 20:58 Uhr
Hellö'chen Minniee! :)

Und oh..... mein Gott! vielen lieben Dank für dieses unglaublich tolle Review! Ich habe mich so extrem über diese Zeilen gefreut, dass ich aus dem Strahlen gar nicht mehr rauskam! Es freut mich halt so ungemein, wenn man liest, dass das Kapitel und der Inhalt zu diesem Manga/Anime einfach passt und das es einen quasi fesseln konnte. ♡ Darüber war ich wirklich mehr als erfreut! Und was den Sonderfluch angeht, ich glaube der wird mit Seiren noch so seinen "Spaß" haben... immerhin hat er es ja gewagt sich Maki zu nähern.... Wie nah er Maki am Ende sogar gekommen ist, werde ich vielleicht irgendwo im nächsten Kapitel auflösen. ^_^

Hihi, wer möchte nicht durch seine Haare wuscheln? Und die Kleine durfte das einfach! Welche ein Glückspilz! ;) Aber er war halt auch einfach zuckersüß dem kleinen Mädchen gegenüber, dass man ja nur schwach werden konnte. :)

Jaaaaa, ich habe auch von Anfang an jetzt den Manga angefangen zu lesen! Und ich bin begeistert! Beste Entscheidung ever! *____*

Soooo und nun noch einmal ein herzliches Dankeschön für deine wundervolle Rückmeldung!!!!

Herzlichst,

solitudesoul ♡
12.07.2021 | 15:24 Uhr
Hallöchen,

leider hat es etwas gedauert, bis zum Schreiben vom Review gekommen bin.
Aber nun starten wir dann auch gleich. Den Anfang fand ich sehr interessant und spannend. Mir gefällt es wie du die Kämpfe und die Szenen drum herum beschreibst und gestaltest. Ich hatte das Gefühl mit dabei zu sein und alles zu sehen, ohne dass es zu viel wäre. Ich finde auch, dass du Megumi gut getroffen hast.

Seiren gefällt mir ehrlicherweise immer besser. Sie ist in meinen Augen ein sehr gut gelungener OC, der Power hat, aber nicht zu overpowered wirkt. Das gefällt mir sehr gut.
Auch wie sie in den beiden Abschnitten Maki wieder testet und sie einfach mal machen lässt. Dennoch hat Seiren alles im Blick und schreitet, wie man es in ihrem letzten Absatz gelesen hat, auch ein, wenn es notwendig ist. Auf den Sonderfluch bin ich wirklich schon gespannt und besonders auf den Kampf zwischen diesem und Seiren.

Lachen und ein wenig dahinschmelzen musste ich dann bei Satoru. Dieser Kerl ist einfach gigantisch und ich kann mir so unglaublich gut vorstellen, wie er mit dem Kind auch im Anime so umgehen würde. Das passt einfach so gut zu ihm, meiner Meinung nach.
Dass das Kind seine Haare mit dem Fell einer Perserkatze vergleicht, hat mich wirklich sehr zu lachen gebracht. Allein die Vorstellung seiner Reaktion dabei ist gigantisch xDD

Interessant fand ich auch den Fluch, mit dem sich das Trio um Megumi beschäftigt hat. Dieser schein etwas besonders zu sein, wenn er ihnen mit Schallwellen so zusetzt. Da bin ich schon neugierig drauf, auch wie es weitergeht. Irgendetwas Spannendes passiert da doch sicherlich, sonst hätte Megumi in dem Moment weitergesprochen.

Ziemlich hart getroffen hat mich der Grund der Einrichtung bzw. die Geschichte davon. Das war schon wirklich hart zu lesen, was dort passiert ist. Ich mag mir gar nicht ausmalen in was für einem Gefühlschaos man stecken muss, wenn man dieses betritt und dort dann die Flüche austreibt.
Wirklich hart.

Auf jeden Fall habe ich mich wieder sehr über das Kapitel gefreut.

Bis zum nächsten Mal und bleib gesund
Cathy

Antwort von Solitudesoul am 14.07.2021 | 20:50 Uhr
Einen wunderschönen guten Abend,

und gleich ein VIELEN DANK für dein so ausführliches Review! Ich liebe es mir deine Rückmeldungen durchzulesen, weil du das Kapitel einmal von vorne nach hinten durchgehst und dazu deine Meinung äußerst, was mir einfach sehr gefällt und auch Spaß macht zu lesen. :) Und es freut mich mächtig, dass dir die Kampfszenen das Gefühl geben dabei zu sein und alles im Blick zu haben, was auch die Charaktere im Auge haben. Ich denke, dieses Gefühl zu vermitteln selbst ein Teil davon zu sein, ist echt schwierig rüber zubekommen, da man eigentlich nicht viel Spielraum hat um Gefühle der Personen tief-gehend zu beschreiben, da die Kämpfe ja normalerweise von einem schnelllebigen Schreibstil leben. Entsprechend freue ich mich natürlich unheimlich darüber, dass das alles so geklappt hat und das auch Megumi gut rüberkam. :)

Hach! Es erfüllt mich soooooo mit Freude, dass Seiren den Anklang bei dir gefunden hat, und sie dir immer mehr gefällt. Ich glaube es gebe für mich beinahe nicht Schlimmeres, wenn mein OC von dem ich dachte, dass er gut in diesen Anime/Manga reinpasst, nicht gut kreiert ist und quasi jemand ist, den man eigentlich immer lieber skippen möchte... Umso schöner ist es für mich, dass sie genau das rüberbringt, was ich mir bei ihr gedacht und auch gewünscht habe. Ein Charakter den man gerne weiter kennenlernen möchte. ♡

Hihi, weißt du wir ich auf diesen Vergleich gekommen bin mit der Perserkatze? Ich habe bei TikTok von Jujutsu Kaisen Videos gesehen und direkt im Anschluss kam ein Video mit einer schneeweißen Perserkatze und einem kleinen Mädchen was so liebevoll über das Fell gestrichen hatt, und ich war so "Awwwwwwwww bestimmt sind Gojos Haare genauso weich!" Und zack, da war die Idee für den Abschnitt. ^___^ Und ich dachte mir nur so... ok Satoru ist ein irgendwie "funny guy", zumindest denke ich mal, das er das auch Kindern gegenüber wäre und dann ging der Gedanke halt immer so weiter.

Sagen wir mal so, vielleicht bekommen die drei ja etwas Unterstützung, weshalb Megumi auch nicht weitergesprochen hat. ^^

Mhm... und bei der Einrichtung musste ich selbst ein paar mal darüber grübeln, ob ich das wirklich in diese Richtung laufen lassen möchte, aber im Endeffekt beschäftigt sich Jujutsu Kaisen mit Flüchen, negativen Erlebnissen/Gefühlen, Tod, Hass, Gewalt etc. und da ist genauso eine Storyline glaube ich genau richtig. Es ist das was auch bei uns in Real Life passieren kann/ passiert ist und spiegelt die Grausamkeit dieser Welt und die schwärzesten Abgründe einiger Menschen wieder. Und wie erdrückend das alles sein kann, wird man durch das nächste Kapitel denke ich noch besser verstehen...

Vielen vielen lieben Dank für deine Rückmeldung!!!

Herzlichst,

solitudesoul ♡
11.07.2021 | 10:56 Uhr
Huhu^-^

Hab mal angefangen deine Story zu lesen und melde mich jetzt mal dazu:3
Ich finde du hast einen tollen Schreibstil wo man sich unglaublich gut hinein versetzen kann und du bringst die einzelnen charas ziemlich gut rüber :3
Ich bin mal gespannt wie sich das zwischen Gojo und Seiren in den nächsten Kapiteln entwickeln wird:3

Antwort von Solitudesoul am 11.07.2021 | 14:50 Uhr
Hallö'chen! :)

Vielen lieben Dank für das Lob!
Ich freue mich das dir mein Schreibstil gefällt und das die Charaktere bis jetzt gut rüberkommen und offenbar keine markanten Fehler aufweisen. Da bin ich schon mal zu Tiefst beruhigt! ^_^
Ich werde versuchen das detailreiche Schreiben auch so beizubehalten, damit es so authentisch wie möglich bleibt. :)

Vielen vielen lieben Dank für deine liebe Rückmeldung!

Herzlichst,
solitudesoul ♡
06.07.2021 | 00:17 Uhr
Hallöchen :)
Suuuuuper kapi *--*
Hat mir wahnsinnig gefallen :)
Oh mann, erst mal tief Luft holen.
Ich lieeeebe Gojo so wie er nachts
Auf Tokyo runterschaut,
Du hast das echt toll gemacht :)
Ausserdem liebe ich Tokyo,
Hoffentlich werde ich bevor ich sterbe
Hingehen, mein größter Wunsch :)

Der "Kampf" zwischen Maki und Seiren
Hat mir sehr gefallen :)

Der Rektor von der Kyoto high School
Ist echt düster, und führt nichts
Gutes im Schilde (ebenso wie im anime
Wo er es auf Yuij abgesehen hat)..

Bin gespannt wie es weitergeht,
Drück dich ganz fest
Deine Minniee :)

PS. Den Manga kann ich total
Empfehlen,
Vor allem Shibuya incident arc, ist
Verdammt geil :)

Antwort von Solitudesoul am 07.07.2021 | 21:34 Uhr
Huhuuu!

Ich freue mich, dass dir das Kapitel gefällt! ♡ Ich hatte schon bedenken, dass es nicht ganz den Geschmack treffen könnte, da es dieses Mal schon eher Maki/Seiren-lastig war. Aber umso beruhigter bin ich, dass es gut ankommt. Hihi, ja ich musste, als ich bei Gojo die Szene geschrieben habe, an einen Ausschnitt aus dem Opening denken, wo er auch über die Skyline blickt. *___* Irgendwie war es passend, fand ich zumindest. ^_^ Und bestimmt wirst du noch nach Tokio kommen! Da bin ich mir sicher! Also ich drück dir da auf alle Fälle die Daumen!

Ja, der gut Rektor durfte natürlich auch nicht fehlen. Ich kann ihn ebenso wenig leiden wie wahrscheinlich jeder andere auch. .____. Er ist halt ein Arsch. Und wenn Seiren, Gojo und er aufeinandertreffen, na dann Herzlichen Glückwunsch.
Apropos ich habe mir jetzt auch den Manga bestellt. Ich dachte mir: jetzt oder nie. ♡

Vielen vielen lieben Dank für dein liebes Review! Ich versuche so schnell wie möglich weiter zuschreiben.

Herzlichst,
solitudesoul ♡
05.07.2021 | 08:33 Uhr
Hallöchen auch,

ich hab mich sehr gefreut als ich den Alert gesehen und dann den ersten Absatz gelesen habe, wobei da hab ich eher am Ende davon lachen müssen.
Allein die Vorstellung eines mit Pompons tanzenden Satoru ist schon absolut genial, dass Seiren dann allerdings während des Badens an ihn denkt und er ihr so die Nerven raubt, amüsiert mich wirklich noch viel mehr.
Irgendwie kann ich ihn mir auch vorstellen, dass er, nur um sie zu ärgern, sie während des Badens stört. Das ist irgendwie gar nicht so abwegig für mich xD

Doch der Sonderfluch ist da anderer Meinung und, wie man im letzten Absatz herausfindet, beschäftigt er gleich noch mehrere Jujuzisten.
Ehrlicherweise gehts mir genauso wie Maki im letzten Absatz, mir tut der Übeltäter jetzt auch schon leid. Ob der sich da allerdings sonderlich groß Gedanken drum macht, steht ja wieder auf einem anderen Blatt Papier.

Doch nun wieder der Reihe nach. Die Trainingseinheit der beiden Frauen, wenn auch direkt nach dem erholenden Bad, hat mir gut gefallen. Man bekommt so langsam einen ersten Eindruck über Seiren´s Fähigkeiten und ihr Talent. Da denke ich wird noch Spannendes auf uns zukommen.

Ich wusste ja, dass ich den alten Direktor der Kyoto Schule nicht mag und genau diesen Grund hast du hier perfekt aufgenommen und umgesetzt. Egal wie stark der Alte ist, ich mag ihn einfach nicht. Da bin ich ganz auf Satorus Seite.
Wobei ich mich insgeheim schon auf den Schüleraustausch freue. Da treffen ja dann der Alte, Satoru und, da gehe ich mal stark von aus, auch Seiren wieder aufeinander. Das verspricht auf jeden Fall eine geladene Atmosphäre.

Ich bin schon gespannt, was die Truppe um Seiren, Maki, Nobara, Yuji und Megumi noch alles zu tun bekommt im nächsten Kapitel. Wobei ich sagen muss, dass mir die Dynamik der beiden Mädels, Maki und Nobara, im Anime ziemlich gut gefallen hat. Ich bin gespannt ob und wie sie bei dir aussehen wird.

Ich wünsch dir einen guten Start in die neue Woche und bis zum nächsten Mal
Cathy

Antwort von Solitudesoul am 07.07.2021 | 21:46 Uhr
Guten Aaaabend! ^.^/

Haha, ja Gojo und Pompons, dass musste ich einfach schreiben. Inspiriert dazu hat mich sogar eher, die Szene wo er mit Yuji in Hanamis "Blumenwiese" gestanden hat. Ich fand das irgendwie so lustig, dass ich dann irgendwie auf diese bunten Pompons gekommen bin. Aber ist ja schon mal sehr gut, dass es dich ebenso zum Lachen bringen konnte wie mich. Und , dass er Seiren nur um sie zu nerven einfach aufsuchen würde, oh ja, irgendwie glaub ich auch, dass er das defintiv gemacht hätte. :D

Was Seiren's Fähigkeiten angeht werde ich sie langsam aufbauen. Man hat jetzt erst einmal einen kleinen Eindruck über ich körperlichen Fähigkeiten bekommen, zumindest was Schnelligkeit und Wendigkeit anbelangt und natürlich einen mimimalen Eindruck auf ihre Fluchkraftfähigkeiten. Das wird sich aber alles noch ausbauen. :)

Ha, ja, der alte Knacker der Kyoto... ich habe ihn im Anime gesehen, und war gleich drauf und dran seine zu langen Augenbrauen mit dem Messer stutzen zu wollen... und nicht nur die... Nein, ich kann ich auch nicht leiden. Allein das er Yuji umbringen lassen wollte. Sorry, der ist wirklich unter durch... und ich freue mich entsprechend auch darauf, wenn er auf Seiren und Gojo trifft, die ja beide ebenfalls nicht viel von ihm halten. Könnte sehr interessant werden. ;)

Der Sonderfluch konnte ja glücklicherweise ausgetrieben werden, aber die ganzen anderen Viecher werden die Truppe ganz sicher gut beschäftigen zu wissen. Und wenn Seiren denjenigen in die Finger bekommt, weswegen sie losgeschickt wurde, oooohhh ich glaube, der wird es nicht leicht haben... :D Ich werde mich auf jeden Fall daran versuchen, das Kampfgeschehen so gut wie möglich auf das Blatt zu bekommen.

Vielen herzlichen Dank für dein tolles Review! Ich bin sehr begeistert !

Herzlichst,
solitudesoul ♡
02.07.2021 | 09:04 Uhr
Hallöchen auch,

deine ersten beiden Kapitel hab ich quasi verschlungen. Sie sind so unglaublich gut geschrieben und ziehen mich in ihren Bann. All die Charaktere bringst du unglaublich gut und authentisch rüber. Ich muss wiklich meinen Hut vor dir ziehen.
Mir gefällt auch super, dass du uns einen kleinen Blick in die Zukunft mit dem ersten Absatz gewährt hast. Was bis dahin noch allerdings alles passiert, lässt mich schon gespannt auf das kommende Kapitel hoffen.
Deine Einteilung der Absätze gefällt mir auch gut, sie sind nicht zu kurz und auch, meiner Meinung nach, nicht zu lang wenn auch gerade noch so. Die Einteilung und die Szenenwechsel, sodass wir die Geschichte aus der Sicht von unterschiedlichen Personen erzählt bekommen, finde ich sehr gut und dank der Überschriften auch sehr übersichtlich.

Ich bin schon gespannt, wie genau sich Seiren´s Fähigkeiten zeigen und vor allem, was sie Maki auch alles beibringen kann. Natürlich interessiert mich auch sehr, wie sich die Sache zwischen Seiren und Satoru noch entwickelt. Irgendwie habe ich so die Vermutung, dass die beiden einander nicht allzu lange widerstehen können. Dafür ist die Anziehung doch deutlich spürbar zwischen ihnen und vor allem neckt Satoru sie nur zu gerne.

Deine Geschichte gefällt mir wirklich unglaublich gut, sodass ich mir gleich den Alert stellen musste.
Ich wünsche dir einen guten Start ins Wochenende
Cathy

Antwort von Solitudesoul am 03.07.2021 | 16:15 Uhr
Hallöchen und,

ein unheimlich großes Dankeschön für dein so ausführliches Review! Ich habe es gesehen und dachte am Anfang "Oh...was kommt denn jetzt?", aber als ich es denn gelesen haben, war ich so glücklich und erfreut über diese tollen Zeilen die du mir hinterlassen hast, dass ich einfach nur Happy war. :) Ich bin verdammt erleichtert, dass ich es in den ersten beiden Kapiteln geschafft habe, die Charaktere so darzustellen wie man sie eben auch kennen-und lieben gelernt hat. Dass ist ja immer die größte Sorge, wenn die Charaktere plötzlich gar nicht mehr sie "selbst" sind. Deshalb "phew", die Erleichterung ist auf jeden Fall da. Ebenso dass dir mein Schreibstil und der Aufbau der Geschichte gefällt. Er fällt ja durch die Perspektivenwechsel doch etwas durch das "typische" Muster durch. Aber jedes Mal wenn ich selbst eine Geschichte/Buch lese, habe ich mich eben immer gefragt "Ok, und was denkt der andere? Was macht jetzt gerade der und der?"Und so habe ich denn irgendwie begonnen, aus verschiedenen Sichten die Story zu schreiben. Und entsprechend bin ich froh darüber, dass dieses "Stilmittel" gut aufgenommen wird. :)

Seirens Fähigkeiten lassen vielleicht nicht ganz so lange auf sich warten.^_^ Ich habe sie im ersten Kapitel ja bereits etwas... naja minimal angeschnitten, aber hinter ihr steckt definitiv verdammt viel Potenzial, worauf ich mich schon so sehr freue in Kampfszenen niederzuschreiben. Und die Anziehung zwischen Satoru und Seiren die ist schon ziemlich prägnant. Aber wer weiß, wer weiß, da beide gerne ihr Ego pushen, könnte dass noch ziemlich interessante Situationen hervorrufen. ;)

Vielen lieben Dank noch einmal und auch für die Alert-Einstellung! :)
Und bis zum nächsten Mal!

Herzlichst,
solitudesoul ♡
02.07.2021 | 08:33 Uhr
Hallöchen:)
Auch dieses Kapitel hat mir wahnsinnig gefallen :)
Ich muss echt gestehen das du unsere
Lieben Charaktere perfekt darstellst,
Genauso wie sie wirklich sind.
Auch der Verlauf der Story ist genial,
Wie zum Beispiel das zusammen treffen
Zwischen Seiren und Gojo,
Dann der Gedankengang von Maki,
Wirklich super.
Bin gespannt wie es weitergeht
Drück dich ganz fest
Deine Minniee :)

Antwort von Solitudesoul am 03.07.2021 | 16:20 Uhr
Hellooo und,

vielen lieben Dank für dein Review!
Ich bin so unglaublich erleichtert darüber, dass die Charaktere so "natürlich" in der Geschichte rüberkommen, dass ich nur noch am Lächeln bin. Ich denke das ist mit eines der größten Komplimente die ein "Schreiber" bekommen kann. Also vielen vielen Dank! :) Und auch, dass dir der Aufbau so zusagt, macht mich echt unnormal Happy! :))

Vielen lieben Dank noch einmal!
Und bis zum nächsten mal!

Herzlichst,
solitudesoul ♡
01.07.2021 | 20:39 Uhr
Holy shit...

Es tut mir leid, dass ich gleich derart ins Häuschen platze, aber das zweite Kapitel war einfach unnormal gut. Ich lese ja auch deine andere FF im Genre von Attack on Titan und bin entsprechend deinen Schreibstil und den Aufbau von den Kapiteln gewohnt, aber du hast dich da noch einmal selbst übertroffen. Zumindest in meinen Augen. Du nimmst dir auch bei dieser Story die Freiheit dir genug Zeit zu lassen die Charaktere aus den Animes/Mangas einzuführen und auch deinen OC so vorzustellen, dass man auch hier glauben könnte, dass sie zum "Main-Cast" gehört. Es wirkt alles so natürlich, dass es fast untergeht, dass es DEIN eigener OC ist. Sowas sehe ich nicht oft und bin einfach auch in dieser Handlung begeistert davon. Aber was ich allgemein an deinen Geschichten und gerade auch hier einfach schön finde, dass du die Persönlichkeiten aus so vielen Blickwinkeln darstellst und sie nicht einfach in eine etwaige Richtung schiebst. Du lässt sie so agieren wie sie auch im Manga/Anime auftreten, sodass man sie sofort erkennt und sich mit ihnen identifizieren kann, und eigentlich sofort sagt: Ja, genauso ist Gojo, so ist Megumi etc. Aber du beleuchtest auch ihre Gefühle. Etwas das ziemlich schwierig ist, gerade bei Charakteren die sehr beliebt sind und man sie eben z.B. für ihre heitere Art liebt. Dennoch sagst du dir, dass sie auch andere Gefühle durchleben müssen, eben wie wir Menschen auch. Und du machst das so unfassbar schön, dass es trotzallem zu den Persönlichkeiten passt. Sie wirken absolut nicht OC, sondern genau so, wie ich sie mir halt auch vorstellen würde, wenn ich ihnen in den Kopf schauen könnte.

Zu deinem Schreibstil muss ich eigentlich nichts sagen, denn auch wenn gelegentlich mal paar Kommata falsch gesetzt wurden, oder ein Wort verschütt gegangen ist, liebe ich deine Art vom Stil einfach. Sie ist einfach und doch auf dem zweiten Blick so voller Details und so wunderschönen Umschreibungen, dass es einfach Spaß macht deine Kapitel zu lesen. Allein die bildlichen Darstellungen die bei dir so leicht wirken, lassen den Inhalt einfach noch um einiges deutlicher wirken. Also ernsthaft, ich bin einfach sehr sehr angetan von dieser Geschichte.

Zu deinem OC - Seiren Kaizen, muss ich sagen, dass sie recht vielseitig wirkt, gerade im Bezug auf ihre Art und Weise mit den Personen zu agieren. Sie scheint, ähnlich wie Gojo, strikt zwischen Menschen zu unterscheiden zwischen denen die sie mag/vertraut oder eben nicht. Im ersten Kapitel hat man quasi ihre grausame Seite kennengelernt oder zumindest kurz angeschnitten, was sie wirklich, im Anbetracht des zweiten Kapitels, zu einem vielschichtigen Charakter macht. Denn dort wirkt sie herzlich, zugänglich aber eben trotzdem noch über den Tellerrand blickend, gerade in Bezug auf Gojo. Den Namen den du gewählt hast fand ich sehr passend, auch wenn andere das vielleicht nicht so sehen. Aber Sei - "Stern", "Ren" - schmelzen und Kaizen quasi Veränderung zum Besseren bedeutet, passt es einfach.

Also bitte mach weiter so!
Man liest sich!
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast