Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: Funnygana
Reviews 1 bis 25 (von 46 insgesamt):
18.07.2021 | 11:06 Uhr
Liebe Funnygana!
Ich nehme an, du bist inzwischen – hoffentlich gut erholt – von der Ostsee zurück.

Das klingt ja super interessant, was es da an Brauchtum gibt.
Tolles Kapitel, schönes Happy End.

Hier hab ich gerne mitgelesen.
Und hab auch gesehen, dass es einen 2. Teil gibt.
Liebe Grüße.
R ⋈

Antwort von Funnygana am 18.07.2021 | 14:58 Uhr
Hallo net Sparrow,
Leider sind nicht alle Brauchtümer echt, ein paar habe ich erfunden;) aber es ist ja auch eine Geschichte...aber beim zweiten Teil habe ich besser recherchiert.
.ja, klar, das Arbeitsleben hat mich schon lange wieder.
LG Funny
18.07.2021 | 10:56 Uhr
Liebe Funnygana!
Der Showdown in einem sehr langen Kapitel war gut geschrieben.
Ich mochte die kurzen Kapitel auch sehr für zwischendurch zum leicht Lesen.
Lieben Gruß.
R ღ
17.07.2021 | 12:11 Uhr
Liebe Funnygana!
Meyers Plan ging nicht auf, Nitsas Ini schnell das Genick zu brechen, bevor er noch was sagen kann, indem er gegen die Kiste tritt.
Ich hoffe, die Falle für die verbrecherischen Soldaten schnappt zu.
Lieben Gruß.
R இ
17.07.2021 | 12:00 Uhr
Liebe Funnygana!
Aus Nitsas Inis Sicht war das alles noch viel spannender.
Und nun wollen sie ihn hängen! Bitte nicht!
Lieben Gruß.
R ஜ
16.07.2021 | 13:22 Uhr
Liebe Funnygana!
Major Barker also. M.B.
Mit Smith hat sie nun die richtige und eine ehrliche Anlaufstelle gefunden.
Lieben Gruß.
R ⌘

Antwort von Funnygana am 16.07.2021 | 14:12 Uhr
Ja, es muss ja auch gute Soldaten geben
LG Funny
16.07.2021 | 13:18 Uhr
Liebe Funnygana!
Die alten, traumatischen Erlebnisse haben sie heftig getriggert.
Fast hätte sie sich verraten.
Herzlichst.
R ♡

Antwort von Funnygana am 16.07.2021 | 14:11 Uhr
Wie schön, das du weiter liest. Das ist mein erstes Werk. Ich weiß mittlerweile, zu viel Tempo ;). Teil 2 ist gefühlvoller.
LG Funny
15.07.2021 | 09:57 Uhr
Liebe Funnygana!
Hier hat Gitti wirklich Glück gehabt, dass sie im Treck so mütterlich und als stotternder Junge aufgenommen wurde.
Lieben Gruß.
R ><(((°>

Antwort von Funnygana am 15.07.2021 | 13:42 Uhr
Liebe net Sparrow,
Es gibt doch noch gute Menschen unter den Weißen. Ja, das mit den blonden Locken tat mir auch leid, aber es ist wahrscheinlich sicherer so.
LG Funny
15.07.2021 | 09:44 Uhr
Liebe Funnygana!
Ja, das stimmt, ich denk mir das oft in Filmen, nie muss jemand aufs Klo oder findet keines.
Find ich gut, dass du das reingebracht hast.

Gitti ist sehr tapfer, wie sie da als Junge zum Fort reiten will.
Nitsas Ini wird Augen machen, wenn er sie ohne ihre Locken sieht.
Lieben Gruß.
R Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ

Antwort von Funnygana am 15.07.2021 | 13:40 Uhr
Liebe net Sparrow,
Das ist tatsächlich so ein Tick von mir, auch, wenn die am Marterpfahl stehen, oder als old Shatterhand wochenlang im Koma liegt... Und dann in voller Montur. Da spricht dann mein Krankenschwester Herz. Der muss ja komplett wund gewesen sein .... Keine Pflegerin zieht den Patienten doch immer wieder die Hose an... ;)
LG Funny
14.07.2021 | 11:01 Uhr
Liebe Funnygana!
Tja, die „natürliche“ Hygiene… *lol*
Für ein Mädchen aus der Stadt (Jungs sind da weniger empfindlich) ein Kulturschock.
Aber sie hat ja schon schlimmeres seit ihrer Ankunft in Amerika erlebt.
Nun ist sie wenigstens in Sicherheit.
Einen ganz lieben Gruß.
R (✿◠‿◠)

Antwort von Funnygana am 14.07.2021 | 12:30 Uhr
Hallo net Sparrow,
Dieses Thema findet man so selten ,nie geht jemand zum Pipi machen wohin, das muss geändert werden !
14.07.2021 | 10:52 Uhr
Liebe Funnygana!
Nitsas Ini hat weise gehandelt.
Lieben Gruß.
R ◍
14.07.2021 | 10:48 Uhr
Liebe Funnygana!
Süß, Gidi bedeutet Katze!
Und sie hatte wichtige Infos für den Unterhäuptling.
Lieben Gruß.
R ❁

Antwort von Funnygana am 14.07.2021 | 12:25 Uhr
Hi net Sparrow,
Ich habe so lange im Internet gesucht, bis ich ein passendes Wort in Navajo gefunden habe, was man auch als deutschen Namen nehmen konnte. ;)
LG funny
13.07.2021 | 09:49 Uhr
Liebe Funnygana!
Sie merkt, dass sie nicht mehr in unmittelbarer Gefahr ist.
Trinken wäre wichtig gewesen, aber emotional war das Baden wichtiger, den Schmutz im eigentlichen und metaphorischen Sinn abzuwaschen.
Lieben Gruß.
R ❀

Antwort von Funnygana am 13.07.2021 | 12:00 Uhr
Hi Net Sparrow,
Mein Problem ist das Tempo. Ich habe, nachdem ich den ersten Teil hier geschrieben habe, soviel Feedback bekommen deswegen. Und obwohl ich im zweiten Teil ( Dämonen) das Tempo schon gedrosselt habe, bekomme Ich es immer noch nicht hin. Aber ich werde diesen ersten Teil hier für mich noch einmal überarbeiten und versuchen, eure Tipps umzusetzen. Ich glaube, meine Befürchtung ist, dass ich zu langweilig werde, wenn ich zu ausführlich bin.
Darum ist für mich das Feedback so wichtig!!! Ich brauche keine Worte wie: oh wie schön, sondern eben: He, da fehlt noch was.
Danke, dass du mich auf solche Kleinigkeiten aufmerksam machst!!
LG funny
13.07.2021 | 09:49 Uhr
Liebe Funnygana!
Ah, nicht Winnetou kommt sondern Nitsas Ini :)
Das passt alles viel besser.

Gitti muss ja Panik haben.
Ganz besonders liebe Grüße.
R ✿
13.07.2021 | 09:38 Uhr
Liebe Funnygana!
O nein, das schlimmstmögliche ist ihr passiert.
Nein, das waren keine „guten“ Indianer.
Lieben Gruß.
R ㋡
13.07.2021 | 09:37 Uhr
Liebe Funnygana!
Diesmal hat Gitti schon der Überlebenswille gefehlt.
Aber sicher besser, als sie wäre M.B. und seinen Männern in die Hände gefallen.
Liebe Grüße.
R ☆
12.07.2021 | 08:45 Uhr
Liebe Funnygana!
Die Fake-Indianer haben ganze Arbeit geleistet, falls noch jemand überlebt hatte.
Aber es waren weiße Banditen, die den Indianern die Schuld geben wollten, damit die Weißen die Indianer hassen und ein friedliches Miteinander nicht möglich wird.
Dabei sind die Weißen die Invasoren, die einfach eindringen und sich alles nehmen, auch die Nahrung (Büffel) und Lebensraum der Indianer. Aber das hat man ihnen nicht gesagt, als man sie zur Einwanderung ermutigt hat.
Liebe Grüße.
R ※

Antwort von Funnygana am 12.07.2021 | 14:12 Uhr
Liebe net Sparrow,
Ja, so wird es gewesen sein. Vereinzelte haben sich bereichert, ohne Rücksicht auf Verluste... Und der Schwache war der Dumme. Ist ja heute auch noch so...Mit der Hoffnung der Leute wird gespielt, Ob bei den Schlepper Banden in Rumänien oder den Flüchtlingen aus Kriegsgebieten.
Hauptsache, einer wird reich dabei....
LG funny
11.07.2021 | 17:16 Uhr
Liebe Funnygana!
Eklig :)
Aber Gitti hat großes Glück gehabt, dass M.B. sie nicht entdeckt hat.
Liebe Grüße.
R ₪

Antwort von Funnygana am 11.07.2021 | 18:21 Uhr
Ekelig muss auch sein, damit das schöne später noch schöner wird ;)
11.07.2021 | 17:14 Uhr
Liebe Funnygana!
Typisches Auswandererschicksal.
Geistesgegenwärtige Reaktion von Gitti.
Wahrscheinlich ist sie die einzige Überlebende.
Liebe Grüße.
R ◆

Antwort von Funnygana am 11.07.2021 | 18:20 Uhr
Nachdem ich mich jetzt mehr mit Der Auswanderung Von damals beschäftigt habe, kann ich nur sagen, den Mut hätte ich nicht gehabt. Aber die wussten Wahrscheinlich auch nicht, was auf sie zukommt....
LG funny
11.07.2021 | 16:57 Uhr
Liebe Funnygana!
Deine Widmung hat bestimmt deiner Freundin Freude bereitet,
aber das Vorwort dann war wirklich interessant.
Liebe Grüße.
R ♪ ♫ ♪♪

Antwort von Funnygana am 11.07.2021 | 18:18 Uhr
Danke
Schön, das du auch zu meinen Geschwistern gefunden hast.
LG funny
04.07.2021 | 18:56 Uhr
Oh schön, was für ein tolles und humorvolles Ende, super! Beim Messer-Missverständnis und den Fragen habe ich herrlich geschmunzelt, da lässt sie sich nicht die Butter vom Brot nehmen, gut so! :-D

Na, dann freue ich mich auf Teil 2, da bin ich sehr gern auch mit dabei!

Liebe Grüße
Monama

Antwort von Funnygana am 04.07.2021 | 23:43 Uhr
Danke!! Ich bin noch ein Neuling im schreiben, aber Humor muss immer sein!
LG funny
04.07.2021 | 18:43 Uhr
Nein, natürlich passt du deine Geschiche nicht an. :-D
Ich habe geschmunzelt, denn ich hatte oder habe dasselbe Problem. Ich habe mir Nitsas Ini für einen Gastauftritt in meiner Geschichte ausgesucht, da werden - vielleicht bleibt's aber auch bei der namentlichenn Erwähnung - "vielleicht die Navajos bedroht" und Shatty und Winnetou gehen der Sache nach. In dem Zusammenhang habe ich auch in Sachen Navajos und Arizona recherchiert und stand dann vor demselben Problem. :-) Ich habe das dann genau wie du gemacht und auch ignoriert. :-)

Deine Gitti gefällt mir sehr gut, falls es wirklich zu dem Gastauftritt kommt und die Blutsbrüder bei den Navajos aufschlagen, würde ich sie mir vielleicht gern ausleihen. Aber dazu würde ich mich dann zu gegebener Zeit melden (wäre erst für den 2. Teil). Aber ich mag das, dass sie kein namenloses Gesicht mehr ist, denn das hat mich bei den Büchern schon gestört. Jeder andere Deutsche - Mann natürlich - wurde bis in alle Einzelheit und bis zur Erschöpfung vorgestellt und die wirklich spannende deutsche Frau eines Indianerhäuptlings ausgerechnet bleibt nur eine Randbemerkung??? Finde ich allein deshalb schon super, dass du in die Lücke hier eingestiegen bist!

Antwort von Funnygana am 04.07.2021 | 23:53 Uhr
Danke, für mich war es ein Glücksfall, das sie so namenlos war, da bleibt mehr Platz für die eigene Kreativität! Bzw ich habe es andersrum gemacht, erst war die Idee da, dann habe ich bei Karl May nach ner passenden Randfigur gesucht. Natürlich darfst du sie dir ausleihen, falls sie benötigt wird. Es wäre mir sogar eine Ehre!!
LG funny
04.07.2021 | 18:30 Uhr
Jetzt geht es bergauf für Gitti, endlich. Mann oh Mann, was sie da in wenigen Tagen erlebt hat, sind schon genug Traumata für ein ganzes Leben. Da bin ich dankbar dafür, dass ich so behütet lebe, dagegen sind meine "Probleme" Kinkerlitzchen. Ich möchte gar nicht darüber nachdenken, für wie viele Frauen so etwas Alltag sein mag oder mindestens 1x widerfahren ist, man denke nur an die vielen Füchtlinge.
Super gänsehäutig geschrieben!

Antwort von Funnygana am 04.07.2021 | 23:56 Uhr
Ich fand die normalen Geschichten viel zu harmlos. Ich glaube, das besonders im Krieg - egal, in welchem Land und von welcher Rasse - Frauen und Kinder am meisten leiden. In Teil 2 kommen die Traumata zur Sprache, und auch, wie man damit umgehen kann.
LG
04.07.2021 | 16:33 Uhr
Hi Funny,

so, jetzt bin ich hier auch ganz offiziell am Start. :-) Finde ich schon mal super, wie du das Projekt aufziehst, mit dem Vorwort und dem Vorwort vom Vorwort. Und dann der feurige Start! Arme Gitti... Mein Herz hat sie schon gewonnen, und ich bin gespannt, wie sie zum Großen Donner kommen wird!

Liebe Grüße
Monama

Liebe Grüße
Monama

Antwort von Funnygana am 04.07.2021 | 23:57 Uhr
Freu mich das du Zeit für meine Geschichte gefunden hast!!!
28.06.2021 | 22:27 Uhr
So macht man das also bei den Navajos? Du liebe Zeit! So schnell, wie man sich da ohne eigenes Wissen verlobt oder verheiratet, lässt man sich also auch scheiden.
Eieiei ... da braucht es wirklich erstmal einen Grundkurs in Navajo-Kunde.
Aber so ein olles, schartiges Küchenmesser hätt ich ihm für die Aktion schon gegönnt, hihi ...
26.06.2021 | 09:01 Uhr
Dieses Kapitel hat mir von allen am Besten gefallen!
Irgendwo zwischen total lustig und richtig süß; besonders die letzte Szene mit dem Nasenkuß!

Schönen Urlaub!
Freu mich auf die Fortsetzung!

Antwort von Funnygana am 26.06.2021 | 10:04 Uhr
Hallo Grashüpfer,
Normal ist das mein Stil, der kleine Humor ;). Ich habe diese Geschichte zu schnell geschrieben, ich wollte unbedingt alles schnell raushauen.
Teil 2 wird etwas langsamer, ich hoffe auch humorvoller ohne zu übertreiben.

Wünsche dir ein schönes Wochenende
LG funny
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast