Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: Blue-Revenge
Reviews 1 bis 25 (von 39 insgesamt):
27.11.2021 | 21:25 Uhr
Hallo Blue,

Ich habe deine Geschichte vorgestern gefunden und sie seit dem in jeder freien Minute gelesen. Ich muss echt sagen: ich bin verdammt noch mal schwer begeistert!
Wie du auf Deans Trauma, seine Gedanken und den Einfluss der Dunkelheit in ihm eingehst, ist genau auf den Punkt. Der Einfluss des Dämons war gut dargestellt und absolut nachvollziehbar.
Mal abgesehen davon, dass ich mir nicht vorstellen kann, dass John Winchester Dean so etwas angetan hätte, passt es hervorragend in deine Geschichte und rundet sie perfekt ab.
Auch die Charakter der einzelnen Personen hast du sehr gut dargestellt, besonders freuen mich immer die popkulturellen und filmischen Anspielungen von Dean, aber auch Crowley und Metatron.
Alles in allem freue ich mich unheimlich auf neue Kapitel deiner Geschichte und bin gespannt, wie du eventuell noch weitere Eckpunkte der Originalstory aufgreifst. Hier sei auch noch erwähnt, dass ich die sich langsam aufbauende "Beziehung" zwischen Dean und Cas auch toll finde, da ich diese überstürzten Dinge meist nicht mag, da sie, finde ich, nicht zu Deans Charakter passen.
Wie du vielleicht bis hierhin mitbekommen hast, bin ich restlos begeistert von deiner Geschichte und fiebere dem nächsten Kapitel entgegen.

LG Poep

Antwort von Blue-Revenge am 28.11.2021 | 09:21 Uhr
Guten Morgen Poep,

wenn du jetzt sehen könntest, wie ich über beide Ohren grinse bei deinen Worten! Dein Rev hat mich ein bisschen umgehauen...
Ich hätte nie gedacht, dass meine Geschichte andere dazu bringen kann, sie zu verschlingen - es freut mich wahnsinnig, dass es bei dir so ist!

Das mit John tut mir leid - tatsächlich tue ich das nicht, weil ich ihn nicht leiden kann, sondern weil ich auch fand, es passt einfach zu dem, was ich mitteilen möchte. (In Wahrheit finde ich Mary als schlimmstes Elternteil ever, aber das sei ein anderes Thema) Es freut mich, dass dir meine Darstellung gefällt und ich bin auch wahnsinnig gespannt, ob dir der weitere Verlauf auch noch zusagt. Ich freue mich auf weitere Meinungen deinerseits und ich freue mich einfach riesig über deinen Kommentar! Vielen lieben Dank dafür.

Ich hoffe du hast noch einen schönen Sonntag - ich jetzt auf jeden Fall! :)

Liebe Grüße,
Blue
25.11.2021 | 22:19 Uhr
Meine liebe Blue,

auch diesmal hat meine Review wieder einmal auf sich warten lassen. :D
Ich muss auch ehrlich sagen, dass mir meist gar nicht Neues mehr einfällt, was ich dazu sagen könnte. Du hast ja eigentlich schon alles gehört. :D
Wie du ja weißt, finde ich den Einstieg ins Kapitel schon echt heftig. Auch mittendrin hat die Spannung nicht nachgelassen. Hachja, wieder so ein schönes, herzzerreißendes und ein wenig abgefucktes Kapitel. Letzteres ist natürlich nicht im negativen Sinne gemeint. ;)
Ist ja genau mein Geschmack.

Nun, dann wünsche ich dir noch eine angenehme restliche Woche und es war mir wieder ein Vergnügen.♡

Liebe Grüße,
Ara♡

Antwort von Blue-Revenge am 27.11.2021 | 15:37 Uhr
Meine Liebe Ara,

Ich freu mich trotzdem jedes Mal wie ein Schneekönig drüber :))

Ja, der Einstieg war wohl etwas heftig, aber… Ähm… tut mir leid? :D haha die Beschreibung trifft es doch ganz gut und solange es „positiv“ gemeint is, is doch alles gut! Also danke dafür <3

Lieb von dir!

Danke, für dein Review über das ich mich wirklich wirklich sehr freue! Jedes Mal!

Liebe Grüße
Blue
22.11.2021 | 09:58 Uhr
Hallo Blue, die ganze Zeit war ich ein Schwarzleser bei dir ( obwohl ich es hasse, wenn keine Reviews kommen), erstmal sorry dafür.
Deine Geschichte hat mich von Anfang an gepackt. Auch in diesem Kapitel kommen wieder unverhofft Wendungen. Da denkt man noch, jetzt könnte es besser werden und schon reißt einen eine 180 Grad-Wendung in eine andere Richtung. Deans Kampf mit seiner Vergangenheit und das verzweifelte und vergebliche Bemühen Castiels, ihm da raus zu helfen. Man wird mitgerissen und möchte Dean am Liebsten packen und schütteln, damit er vernünftig wird. Doch stattdessen muss man zusehen, wie er wiedermal in sein Verderben rennt. Es ist wahnsinnig spannend geschrieben von dir und ich bin jedesmal begeistert von der Länge deiner Kapitel. Freue mich schon auf das nächste.
LG Gari

Antwort von Blue-Revenge am 22.11.2021 | 18:26 Uhr
Hallo Gari,

ohhh ich hab mich wirklich sehr über deinen Kommentar gefreut! Wirklich, danke, dass du mir einen dagelassen hast!
Das is so lieb von dir, deine Worte motivieren mich wirklich sehr und machen mich unbeschreiblich glücklich. Ich dachte immer mein Hang zum Drama und dem ganzen drum herum wäre zu... heftig und Leute würden das gar nicht lesen wollen, es ist schön zu lesen, dass es doch anders ist :)

Ich versteh was du meinst. Ich saß auch da und dachte mir, ich würde Dean gerade am liebsten schütteln :D

Aber... angesichts seiner aktuellen Lage ist er wohl etwas... naja empfindlich.

Ich bin gespannt, ob dir die nächsten Kapitel auch weiterhin zusagen.

Bis zum nächsten Mal und danke nochmal! Wirklich.

Liebe Grüße,
Blue
07.11.2021 | 21:49 Uhr
Liebe Blue,

vielleicht versuche ich mich diesmal abschnittsweise an dein Monster-Kapitel zu wagen. Also nach und nach beim Lesen das Review zu schreiben. Ich fürchte, auf einmal runterschreiben kann ich das gar nicht.

Ich finde deinen Einstieg schon super. Ich tue mir da oft schwer. Über eine Alltagssituation einzusteigen ist eine super Lösung. So kommt das nicht zu kurz und die Geschichte bleibt authentischer.
Deans schlechte Laune ist absolut greifbar. Das bringst du super rüber. Auch Gabriel merkt, dass es Dean nicht besonders gut geht und vermutlich der Einfluss des Mals stärker wird, und das, obwohl der sich oft benimmt wie ein unsensibler Fiesling. Aber im Grunde spürt der ganz gut, wie es den anderen geht ;-)

Und dann geht es auch noch Castiel immer schlechter und sie sind Metatrons Machtspielchen ausgeliefert. Ist echt frustrierend.

Ich mag in dem Kapitel auch total die Kleinigkeiten, die du hier einstreust. Dass ihre Waschmaschine auch einen Namen bekommt, finde ich ja süß. Und passend irgendwie.

Das hier anbahnende Grauen ist spannend beschrieben. Dean hört Stimmen, seine Laune wird immer schlechter, auch seine Unruhe verschlimmert sich. Wo kam die Stimme her? Schlummert der Dämon doch nur und ist nicht wirklich weg? Hängt es mit dem Mal direkt zusammen? Ach, spannend. Vor allem super, wie es sich langsam aufbaut. Das ist spürbar. Finde ich genial.

Vor lauter Angst und Verzweiflung geht er nun doch zu Metatron, weil er denkt, mehr Chancen zu haben, etwas aus ihm herauszubekommen. Es war so fantastisch beschreiben, wie er mit Metatrons Art nicht umgehen kann, wie ihm der Geduldsfaden reißt und er ihn schlägt. Die Viertelstunde ist schnell um und Gabriel taucht auf.

Was dann kommt ist natürlich meine Lieblingsstelle in dem Kapitel: Wie wir aus seiner Sicht eine Panikattacke und seine Angst erleben. Das Verhalten von Gabriel mischt sich mit der Angst und Flashbacks von seinem Vater. Wie er sich dadurch indirekt selbst fertig macht. Mit Vorwürfen und Selbsthass. Wie dadurch die Stimme seines dämonischen Selbst weiter an Kraft gewinnt. Er bricht daraufhin zusammen. Kann sich nicht mehr daran erinnern und hasst sich noch mehr. Ach, das ist so genial geschrieben! Auch, wie Castiel versucht mit ihm umzugehen.

Und am Ende weicht er wieder aus. Aus Scham, aus Angst, aus Hass sich selbst gegenüber. Weil er sich seinem Schmerz nicht stellen will. Und doch schafft er es nicht mehr sie wieder zu verdrängen. Er legt nur einen dünnen brüchigen Schleier darüber und hofft damit „normal“ zu wirken.

Lauter kleine Schläge in die Magengrube. So gut. So genial. Ich bin total begeistert! Das ist intensiv. Man kann alles mitfühlen und die bedrückende Stimmung ist absolut spürbar. Ich liebe das!

Besonders, als Cass dann endlich errät, was passiert ist und Dean erst erstarrt und dann flüchtet. So genial gut gemacht! Perfekt!

Wie Sam dann anschließend an Deans Verhalten und an den Erzählungen von Gabe und Cass die Puzzlestücke zusammensetzt und wie sehr ihn dann Deans Schauspielerei schmerzt, hast du auch so toll geschrieben!

Ach, ein traumhaft dramatisches und intensives Kapitel! Ich liebe es total! Vielen Dank für so viel Herzblut und Leidenschaft. Du machst das super!
Und ich Schnecke komme bestimmt bald zu deinem nächsten Kapitel! Die muss man genießen. Keine leichte Lektüre für nebenher, nicht nur wegen der Länge, sondern echt was ganz Besonderes zum Genießen!

Ganz liebe Grüße,
deine Nyta

Antwort von Blue-Revenge am 08.11.2021 | 17:12 Uhr
Meine liebe Nyta,

ich fand dein Review wirklich so unendlich schön und hab mich so wahnsinnig darüber gefreut!
Ich hatte mal wieder stolzen Pipi in den Augen.

Ich freu mich einfach so wahnsinnig darüber, dass du das alles genau so fühlst wie ich. Das du nicht angewidert bist, oder es dir zu "schwer" ist. Manche Geschichten sind ja so und das ist auch in Ordnung, aber ich versuche es nicht zu sehr zu übertreiben und ab und an etwas "lockereres" mit einzustreuen. Sowas wie Linda. :D

Und ich bin so begeistert, dass dir Deans Entwicklung aufgefallen ist. Da war ich ganz aufgeregt, als ich das gelesen hab. Ich versuche es wirklich gaaaanz unauffällig und langsam zu machen und du hast es trotzdem bemerkt! Das fand ich so gut!

Dank Kommentare und Unterstützung wie deiner traue ich mich meine Leidenschaft und mein Herzblut erst auszuleben, also vielen vielen Dank für deine lieben Worte!
Ich bin schon sehr gespannt, was du zum nächsten Kapitel zu sagen hast :)
Aber alles ganz in Ruhe.

Ich danke dir auf jeden Fall noch einmal und wünsche dir einen schönen Abend.

Liebe Grüße,
Blue
02.11.2021 | 16:55 Uhr
Meine liebe Blue,

tut mir leid, dass ich diesmal ein bisschen spät dran bin, aber ich hab mir die ganze Zeit darüber den Kopf zerbrochen, was ich dir denn hier schreiben könnte, und ich bin zu dem Schluss gekommen, dass ich gar nicht viel sagen kann. :D

Das Kapitel ist dir wieder super gelungen, auch, dass hier wieder etwas passiert, was in der Serie vorgekommen ist, anders, aber das macht es ja aus.

Ich kann nicht oft genug sagen, dass es mir wirklich Spaß macht, für dich betalesen zu dürfen. :)

Ich hoffe du hattest einen guten Start in die Woche und wünsche dir noch einen schönen Abend.♡

Liebe Grüße,
deine Ara♡

Antwort von Blue-Revenge am 03.11.2021 | 14:04 Uhr
Hallo liebe Ara :)

ohhh, ich freu mich immer über deinen Kommentar. Auch wenn du nicht weißt, was du schreiben sollst. Du schreibst mir ja so auch immer, aber es is so lieb von dir, mir trotzdem auch hier ein Review zu hinterlassen.

Und ich kann mich nicht oft genug bei dir dafür bedanken, dass du beta liest :D <3
Also gewöhn dich dran! Weil ich es noch mindestens 8000 Mal sagen werde!

Bei mir läuft soweit alles ganz gut und ich hoffe bei dir auch <3
Ich glaube, ich hab bald wieder Arbeit für dich :P

Liebe Grüße zurück,
Blue <3
02.11.2021 | 07:54 Uhr
Ich wünsche dir einen schönen guten Morgen

Mit dem Kapitel habe ich mich etwa schwer getan muss ich gestehen. Aber das lag eher an Metatron als an allen anderen Sachen. Ich kann diesen Widerling nicht ausstehen. Und die Szene in der Bücherei ging mir in der Serie schon so gegen den Strich. Da hätte ich damals nichts gegen Gewalt gehabt. Es gibt so viele Gegner in der Serie. Ob es mit Azaael losging über Alastair zu Crowley, Luzifer oder Dick Roman. Ich kam mit jedem irgendwie klar. Aber Metatron. Das ist der einzige den ich wirklich nicht ausstehen konnte.
Aber ich hab mich überwunden weil ich ja unbedingt auch weiter lesen mußte. Ich fand es schön, dass sich Dean und Cas langsam näher gekommen sind. Und das es Castiel besser geht freut mich total. Endlich eine Sorge weniger. Aber das Päckchen von Dean ist im Moment schwer zu tragen. Diese kleine Szene die du rein geschrieben hast war gut gemacht. Du warst nicht zu explizit und der Leser wusste trotzdem was passiert. Du hast sozusagen nur den Denkanstoß gegeben. Das fand ich gut.
Und diese kleine gehässige Stimme in Dean. Das ist toll gemacht. Man weiß genau dass das die seite vom Dämon ist die ihm das da eintrichtert und diese Sachen aufwühlt.
Ich sag es immer wieder gern... ich bin ein totaler Fan von dir.

Antwort von Blue-Revenge am 02.11.2021 | 09:16 Uhr
Guten Morgen Hoshi-Sama,

vielen lieben Dank für dein morgendliches Review!
Das ist ja lieb von dir, mir gleich so früh einen Kommentar dazulassen <3

Ich stimme dir vollkommen zu. Metatron ist tatsächlich auch einer der Charaktere, die ich so gar nicht packe. Seine ganze Art und sein widerliches Grinsen und bah... Ich verstehe dich. Ich hoffe ich hab meine Abneigung durch Dean gut genug dargestellt :D
Die Szene in der Bibliothek... Ja, ich verstehe was du meinst. Ich habe versucht sie bei mir auszuschmücken und natürlich Dean mit reinzunehmen. Und es freut mich wahnsinnig, dass du dich doch überwinden konntest zu lesen, obwohl du Metatron so sehr hasst. Danke, dass du mir eine Chance gibst :)

Uff, dass ist erleichternd. Ich möchte wirklich nicht zu sehr ins Detail gehen. Zu lesen, dass du als Leser dennoch weißt, was ich meine ist gut. Ich glaube damit hab ich einen Weg gefunden, diese Art von Szenen zu... umschreiben, auch wenn sie einfach fürchterlich und schrecklich sind.

Deans kleine innere Stimme, jaaaaa.... Die kann auch ganz schön grausam sein. Es freut mich, dass du sie magst! :D

Das ist so lieb von dir, wirklich, vielen lieben Dank für deine Worte!
Ich bin einfach immer und jedes Mal baff, wenn jemand sowas zu mir sagt. Wirklich. Es berührt mich und es freut mich.

Dankeschön!

Hab einen schönen Tag und bis bald,
Blue
01.11.2021 | 13:44 Uhr
Liebe Blue,

was machst du nur mit meinen Gefühlen und meinem Herzen? T.T

Argh, es ist so herzzerreißend, traurig, schön und verzweifelnd gleichzeitig! Es ist so gelungen, es war spannend und es hinterlässt jedes Mal so viele Emotionen nach dem lesen. Wie machst du das nur? D':

Ich liebe diese Geschichte so sehr, freue mich auf jedes neue Kapitel! Du hast wieder tolle Arbeit geleistet! <3

Bis bald!
Gruß Jessi :-*

Antwort von Blue-Revenge am 02.11.2021 | 09:10 Uhr
Liebe Jessi,

es tut mir leid!
Ein bisschen. Aber es freut mich auch. Wie sagte Ron in der Feuerkelch? "Du wirst leiden, aber du wirst dich unheimlich darüber freuen."
Kann ich das so anwenden? :D
Es freut mich nämlich, dass du so mitfühlst! Und ich freue mich über deinen Kommentar. Wirklich jedes Mal, danke dafür :)

Und ich werde immer ein bisschen rot bei so viel Lob. Kommt mir immer noch verdammt unwirklich vor, dass Menschen mein Geblubber gut finden. Es ist wahnsinnig motivierend so liebe Worte zu lesen, deshalb setz ich mich gleich mal ans nächste Kapitel <3

Bis bald und hab einen schönen Tag,
Blue <3
19.10.2021 | 11:52 Uhr
Wow war das Kapitel lang. Erst ging es ziemlich schnell zu lesen weil dein Schreibstil so toll ist. Aber als Gabriel ihn am Hals gepackt hat und Dean John gesehen hat war ich wie vom Donner gerührt. Ich glaube ich hab selber zu schnell geatmet während der Panikattacke. Ist ja heftig. Und diese Gedanken und Gefühle von Dean, Cas und Sam sind so toll beschrieben. Da leide ich immer total mit. Und dann ist auf einmal Schluss und ich muss mich wieder in Geduld üben. Du stellst mich echt auf eine harte Probe. Aber da ich deine Geschichte liebe warte ich geduldig auf mehr.

Antwort von Blue-Revenge am 20.10.2021 | 16:45 Uhr
Hallo Hoshi-Sama,

Ja, das Kapitel war wirklich lang (aber kleiner Spoiler, das nächste wird noch einen ticken länger :D). Manchmal kann ich mich einfach nicht bremsen und ich finde keine wirkliche Möglichkeit etwas einzukürzen. Ich glaub, ich will auch nicht. Hehe.
Oh, ich hoffe ich hab dich nicht zu sehr aus der Bahn geworfen! Tut mir leid, dass du warten musst, aber vielen vielen lieben Dank für deine Worte! Ich freue mich jedes Mal auf deine Meinung und es ist immer und immer wieder überwältigend für mich, dass du die Geschichte so sehr liebst.

Ich danke dir.

Liebe Grüße,
Blue
17.10.2021 | 15:02 Uhr
Liebe Blue,

heilige Scheiße, meine durcheinander geratenen Gefühle sind soeben abgestorben. Es ist wieder so ein perfektes Kapitel geworden, dieses Leid, der Schmerz und die Verzweiflung sind starke Tritte ins Herz gewesen. Ich hätte beinahe das Flennen angefangen. D':

Es ist zum zerreißen spannend, ich fühle jede einzelne Zeile so stark, uff. Mal innere Wut und vor allem Trauer, es ist so verdammt emotional.. Hab kaum Worte dafür, aber was ich sagen kann, dass ich so gehypt auf das nächste Kapitel bin!

Tolle Arbeit, weiter so! <3
Gruß Jessi :-)

Antwort von Blue-Revenge am 17.10.2021 | 18:30 Uhr
Liebe Jessi :)

oha, das tut mir ein bisschen leid. :D
Aber es macht mich auch wahnsinnig glücklich, dass du die Geschichte genauso fühlst! Ich danke dir so sehr für deine lieben Worte, die mich wahnsinnig motivieren weiter zu machen. Jedes mal aufs Neue! Danke danke danke!

Jetzt fang ich gleich an zu heulen :O

Ich danke dir wirklich von Herzen. <3
Omg, ich kann es einfach nicht oft genug sagen. Genau wegen Menschen wie dir, macht man als Autor weiter.

Liebe Grüße,
Blue
17.10.2021 | 14:59 Uhr
Meine liebe Blue,

ohje, ich glaube für das Kapitel werde ich nicht die richtigen Worte finden, aber ich versuchs trotzdem mal, schließlich machst du dir immer so viel Mühe. ;)
Also bei der Stelle, wo Gabriel bei Dean und Metatron 'reinplatzt' und Dean einen absoluten Zusammenbruch hat, hat mir wirklich das Herz geblutet. Dean so leiden zu sehen ist nie leicht.
Dass der Dämon in ihm, sich wieder an die Oberfläche gräbt, ist dabei auch nicht gerade von Vorteil. Aber es wäre ja auch nicht richtig, wenn es kein Drama gäbe.
Achja, und Dean, der mal wieder seine Gefühle hinter Alkohol und Sarkasmus versteckt. So kennen und lieben wir ihn, auch wenn es uns manchmal zur Weißglut bringt. :D
Du hast auch hier die Charaktere wieder perfekt eingefangen, und wenn ich es nicht besser wüsste, könnte man glatt meinen, dass deine Geschichte aus der Serie kommt und einfach nur zu Papier gebracht wurde. Denn auch hier gilt: Achterbahn der Gefühle.
Alles in allem wieder ein sehr gelungenes Kapitel und ich bin gespannt, was mich im Nächsten erwartet. ;)

Wie immer war es mir eine Freude, Beta lesen zu dürfen. Und auch wenn es dir so vorkommt, als wären es viele Fehler, so ist es in meinen Augen doch nicht so schlimm. Da habe ich schon weitaus schlimmeres gesehen. :P

Ich wünsche dir noch einen entspannten restlichen Sonntag und hoffe, du wirst die Woche gut überstehen.

Liebe Grüße,
Ara♡

Antwort von Blue-Revenge am 17.10.2021 | 18:28 Uhr
Meine liebe Ara!

Vielen vielen lieben Dank für dein ausführliches Review! ^___^

Jaaaa... Tut mir leid, dass ich dich zum leiden gebracht habe (naja, ein bisschen zumindest hihi). Du hast ja bereits einen Eindruck wie es weitergeht. Wird es besser? Nun... Machen wir weiter!

So sehe ich das auch. Ohne Drama ist es doch auch alles zu einfach und ZU harmonisch, hehe. Omg... als wäre es aus der Serie? Wirklich? Das ehrt mich wahnsinnig und ich glaub ich fang gleich selber an zu heulen. Hör doch auf sowas zu sagen.
Tausend Dank! Wirklich! <3
Das ist glaub ich das größte Kompliment überhaupt.

Ich danke dir, wirklich.

Liebe Grüße,
Blue
08.10.2021 | 23:20 Uhr
Liebe Blue,

mach dir keinen Stress! Egal ob ein neues Kapitel zwei, drei oder vier Wochen dauern sollte, bei solchen monsterlangen Kapiteln wäre das nur verständlich, selbst wenn‘s mal fünf werden. Was auch wieder der Grund ist, warum mein Review mal wieder eine Weile auf sich warten ließ. Jetzt aber ;-)

Ich finde, du hast Dean am Anfang des Kapitels wieder wunderbar getroffen. Er braucht selbst noch Zeit, um seine Gedanken und Gefühle zu verarbeiten und zu ordnen. Da kam Sams Vorstoß und dessen Fragen einfach zu früh und haben Dean die Flucht ergreifen lassen.

Dass er dann doch über seinen Schatten springt und mit Sam über seine Gefühle redet, war Klasse. Das ist sicher den Erlebnissen der letzten Zeit zuzuordnen und deshalb durchaus nachvollziehbar. Ich mag diese Szene sehr. Er zeigt Sam einen direkten Blick in sich und wie er sich selbst sieht. Das ist etwas seltenes und sehr wertvolles, weil er sich ungern so verletzlich und angreifbar zeigt.

„Ich kann nicht lieben, Sam!“ und einige andere Sätze haben mir echt in die Magengrube geschlagen. Das Gespräch war sehr intensiv und auch sehr schmerzhaft. Ich liebe solche Sachen zu lesen! Der erste Teil ist dir echt super gelungen!

Metatron hast du echt gut beschrieben. Gemein und zu einem gewissen Grad überheblich albern. Ein Ekelpaket. Sehr gut wiederzuerkennen. Castiels Angst, Verzweiflung und sein Druck, etwas von ihm zu erfahren ist sehr spürbar. Die Verhandlung mit Hannah fand ich Klasse. Ist mal was anderes zu verhandeln und Kompromisse zu schließen, als immer nur alles heimlich und/oder mit Gewalt zu erreichen.

Auch Deans Wut war total spürbar. Ich hatte ja schon die Befürchtung, dass er sie nicht mehr zügeln kann, aber er kann sich doch zusammenreißen. Noch. Ich denke aber auch, wie Cass, dass die Auswirkungen des Mals sich wieder steigern werden und dann wird es immer schwerer für Dean werden sich zu beruhigen.

Jetzt brauchen sie also das Buch der Verdammten. Und es ist bei der Familie Stein? Oh, das wird nicht einfach. Ich bin gespannt wie es weitergeht. Aber wie gesagt: Ohne Stress! Ich bleibe dabei, egal wie lange es dauert.

Ganz liebe Grüße,
deine Nyta

Antwort von Blue-Revenge am 10.10.2021 | 14:20 Uhr
Meine liebe Nyta,

das ist lieb von dir. Ich bin in der Hinsicht glaub ich der größte Stresser, da ich die mir selbst gestellte Frist so gerne einhalten möchte. Das nächste Kapitel ist auch im groben bereits fertig und das 12 in Arbeit, sodass ich Hoffnung habe, künftig die Fristen doch besser einhalten zu können, aber... Ich wollte euch einfach schon mal informieren. Das Verständnis, dass mir allerdings von allen Seiten entgegenschlägt ist wirklich wirklich lieb! Danke dafür :)

Es ist schön zu lesen, dass du diese Szene mochtest! Ich fand sie auch sehr wichtig. Dean fängt an, sich mit sich und seinen Gefühlen auseinanderzusetzen und lässt zu, dass Sammy daran teilhat. Ob es so bleiben wird? Hm. Wir werden sehen.

Danke für deine lieben Worte! Ich liebe es solche Szenen zu schreiben und erfreue mich jedes Mal, dass es tolle Menschen wie dich gibt, die sich daran erfreuen!

Ohhh, dir gefällt Metatron? Vor ihm hatte ich ein bisschen bammel, er ist auch so außerhalb meiner normalen "Komfortzone". Es ist manchmal ein bisschen schwierig, aber ich versuch ihn einfach immer möglichst viel plappern zu lassen :D
Es freut mich, dass dir die Verhandlung gefallen hat. Ich möchte nicht alles nur so wie in der Serie machen, sondern versuche auch eigene Situationen und Szenen zu kreieren. Bin schon gespannt, was du zu den zukünftigen Ideen sagst.

Oh ja das Mal... Das muss am besten wirklich langsam weg.

Danke für dein ausführliches und liebes Review! <3
Ich bin dir wirklich jedes mal soooo dankbar für die Zeit die du in deine Antworten steckst und mit mir teilst, was du magst (oder auch nicht magst). Danke danke danke!

Hab noch einen schönen Sonntag und ganz liebe Grüße zurück,
deine Blue
04.10.2021 | 13:59 Uhr
Meine liebe Blue,

ich finde es wirklich super, wie du immer Anspielungen auf die Serie mit einbringst. Du fängst die Charaktere in jedem einzelnen Kapitel perfekt ein, und auch die Gefühle, die du damit hervorrufst ... einfach super! ;)
Ich bin wirklich froh, dass ich für dich Beta-lesen darf und freue mich immer, wenn du mir sagst, dass du ein neues Kapitel hinzugefügt hast. :)

Fühl dich gedrückt und lass dich nicht zu sehr stressen!

Ganz liebe Grüße,
Ara♡

Antwort von Blue-Revenge am 05.10.2021 | 06:08 Uhr
Meine Liebe Ara,

Das ist so lieb von dir! :3 und da werde ich direkt ein bisschen rot. Schließlich weißt du jetzt wie es manchmal „hinter den Kulissen abläuft“ haha. Nein wirklich. Ich kann’s nicht oft genug sagen und werde es jedes Mal wieder sagen:

Vielen vielen vielen Dank für deine Unterstützung und deine hilfreichen Vorschläge. Wenn man es zu oft liest, hat man doch zu oft ein Brett vor dem
Kopf. Du bringst durch deine Hilfe wieder Ordnung rein!

Danke dir nochmal <3

Liebe Grüße,
Blue
04.10.2021 | 09:21 Uhr
Ich finde es total super dass du immer mal Charaktere einbaust die man kennt. Besonders weil die Stelle auch so gut passt. Ich frage mich jetzt allerdings ob du auch noch Charly mit rein bringst. Besonders weil ich glaube, dass das Dean zerstören würde wenn ihr da was passiert. Das war in der Serie auch der Fall und ich hab da ganz schön mit gelitten. Und wenn das bei dir passiert wo Dean ja noch angreifbar ist... ich ahne schlimmes.

Antwort von Blue-Revenge am 05.10.2021 | 06:05 Uhr
Guten Morgen Hoshi-Sama,
Ohhhhh… in der Serie war das ganz schlimm mit ihr. :( ich hab da auch sehr gelitten.

Du ahnst also schlimmes? Nun, wir werden sehen. ;)

Danke dir für deine lieben Worte! Es freut mich, dass es dir gefällt. Ich versuche wirklich, die Charaktere nicht zu sehr zu verändern.

Wir lesen uns beim nächsten mal wieder. Ich freu mich auf deine Meinung.

Viele Grüße,
Blue
03.10.2021 | 19:25 Uhr
Liebe Blue,

einfach wow. Wieder ein perfekt gelungenes Kapitel geworden! <3
Du schaffst es immer wieder, mich Emotionen fühlen zu lassen, von denen ich nicht mal genau weiß, welche es sind. Wie machst du das nur? 0.0

Ich liebe diese Geschichte so sehr, da würde ich sogar Jahre warten, nur um die nächsten Kapitel mit voller Spannung, Herzschmerz und vielen liebevollen Momenten weiterlesen zu können! Mach dir keinen Druck, das warten lohnt sich wirklich!

Ich bin so gespannt, wie es weitergehen wird und ich bin und bleibe auch weiterhin eine treue Leserin von dir. Du machst ganz tolle Arbeit, die süchtig macht! <3

Bis bald!
Gruß Jessi :-)

Antwort von Blue-Revenge am 04.10.2021 | 07:08 Uhr
Guten Morgen meine Liebe Jessi,

Du ahnst glaub ich gar nicht, wie sehr ich mich über deinen Kommentar und dein Lob gefreut habe! So früh an einem Montag morgen, grinsend durch die Gegend zu laufen ist ungewöhnlich, aber durch deine lieben Worte absolut zutreffend. <3

Vielen vielen lieben Dank dafür! Ich bin echt überwältigt. Es macht mich so stolz, wie sehr du die Geschichte fühlst und auch liebst (uiui, warte nur auf das nächste Kapitel. No spoiler, aaaaaber…. :))

Danke danke danke nochmal. Das hilft mir wirklich.

Hab noch einen schönen Tag!

Blue
15.09.2021 | 08:49 Uhr
Liebe Blue,

dann wage ich mich mal an dein nächstes monsterlanges Kapitel.

Es fängt sehr zärtlich an. Du hast schöne Worte gefunden, um Castiels Gefühle und Eindrücke zu beschreiben bei diesem Kuss. Genauso wie danach für Deans Zweifel. Es passt gut zu ihm, dass er unsicher und überfordert ist, in solch einer Situation. Natürlich spielen auch die Schuldgefühle eine Rolle. Wird spannend, wie er schafft damit umzugehen. Aber wenigstens scheint der Dämon wirklich besiegt zu sein. Wobei ich dem Frieden immer noch nicht so ganz traue. Ich warte mal ab, was da noch kommt. Inwieweit er sich noch mit seiner eigenen Dunkelheit auseinandersetzen muss.

Ein klein wenig Ruhe kehrt in den Bunker, nur um dann festzustellen, dass immer noch zwei große Probleme auf sie lauern. Das Mal und Castiels Gnade. Beides nicht so einfach. Und natürlich weiß Dean auch, dass sein Handeln und seine Offenbarungen der letzten Tage noch Folgen haben werden. Eine angespannte Situation.

Den zickig eingeschnappten Crowley hast du auch super beschrieben. Ja, er wollte bestimmt nur sehen, wie es Dean nach der ganzen Sache ging und ein bisschen Lob von den Winchesters. Ich finde diesen, eigentlich sehr menschlichen Zug, an ihm irgendwie süß. Immerhin scheint er das Monsterproblem gelöst zu haben. Na, wir werden sehen, ob da noch wer aus Rache lauern wird.

Das Gespräch zwischen Castiel und Dean war sehr intensiv. Ich liebe es. Wie Dean seine Zweifel und seine Selbstverachtung nach einigem Zögern formuliert und vor allem wie Castiel beschreibt wie er ihn sieht und warum er ihn liebt. Ich kann da so mitfühlen. Das ist so schön.

Genial in dem Kapitel ist auch, wie Dean nun gezwungen wird, sich mit seiner Vergangenheit zu beschäftigen, obwohl er das nicht möchte. Aber die Wahrheit ist nun mal draußen und er kann sie nicht mehr zurücknehmen und so leicht verdrängen. Als noch niemand Bescheid wusste, war das einfacher. Er muss sich nun seinen Erinnerungen stellen, seinen Schuldgefühlen und noch dazu muss er irgendwie mit dem Mitleid der anderen umgehen. Das ist sehr schwer für ihn und du hast das fantastisch und einfühlsam beschrieben.
Auch in dem Gespräch zwischen Sam und Dean kommt das wunderbar raus. Das fand ich auch total gelungen.

Ah, hoffentlich haben Cass und Gabe Erfolg bei ihrem Engelszeug. Da hast du ja an einer spannenden Stelle aufgehört.

Bin mal wieder total gespannt wie es weitergeht und freu mich sehr drauf!

Ganz liebe Grüße,
deine Nyta

Antwort von Blue-Revenge am 19.09.2021 | 13:08 Uhr
Liebe Nyta,

für die verspätete Antwort möchte ich mich auch noch einmal hier entschuldigen. <3

Ja, da wird wohl noch einiges auf die Beiden zukommen. Wie man sicherlich weiß, mache ich es meinen Chars nicht ganz so leicht :D, aber ein bisschen knuddel-flausch darf ab und an natürlich nicht fehlen. Ob da vom Dämon noch was kommt? Tja, wer weiß, wer weiß. Vielleicht ist ja auch alles gut? ;)

Oh, es freut mich, dass dir Crowley gefällt! Tatsächlich möchte ich versuchen hier wieder etwas näher an der Serie zu bleiben. Ich hab schon das Gefühl das Dean und Crowley irgendwie meistens Freunde sind - Sammy ihm aber einfach nicht traut und eher misstraut. Wie sich das bei mir allerdings langfristig noch entwickeln wird... Nun. Wir werden sehen!

Puuuh... Ich bin erleichtert zu lesen, dass dir das Gespräch und das Geständnis gefallen hat. Hier habe ich lange gehadert. Ist es zu bald? Ist es zu viel? Ist es von Dean zu wenig? Ich habe es gern geschrieben, aber ich hab mir Sorgen, um die Reaktionen von euch Lesern gemacht. Nun zu sehen, dass du das schön fandest, nimmt mir eine Große Last. Danke für deine Worte. :)

Dankeschön auch, für deine lobenden Worte im nächsten Absatz. Da werd ich wieder ganz rot und verlegen. Es freut mich einfach wahnsinnig, dass du die Geschichte so intensiv fühlst - ich kanns einfach nicht oft genug sagen und ich bin so dankbar, dass du der Geschichte eine Chance gegeben hast! :) <3

Was unsere zwei Engelchen so treiben werden, wird im nächsten Kapitel wohl etwas klarer werden, haha :D

Ich hoffe es gefällt dir weiterhin!

Wir lesen uns bald,

Liebe Grüße,
deine Blue
13.09.2021 | 22:02 Uhr
Meine liebe Blue,

diesmal kommt meine Review etwas verspätet, da ich noch nicht die Zeit hatte, das Kapitel nochmal zu lesen und auch noch nicht die richtigen Worte gefunden habe. Wobei... die habe ich auch immer noch nicht, aber es gibt ja auch nicht viel zu sagen, außer, dass ich auch dieses Kapitel wieder sehr gelungen finde. :)

Ich freue mich schon, auch das nächste Kapitel wieder Beta lesen zu dürfen und möchte dir auch hier wieder ans Herz legen; überanstreng dich nicht. Wir können auch alle noch eine Woche länger warten.

Liebe Grüße,
deine Ara♡

Antwort von Blue-Revenge am 14.09.2021 | 17:26 Uhr
Meine Liebe Aranes,

Ich danke dir! :3
Ich weiß schon, ich werde versuchen deine Worte zu beherzigen und alles schön entspannt lassen. Wuuuuusaaaa…

Danke dir für deinen Kommentar. Wir „sehen“ uns. Hihi. <3

Bis dann!
Blue
13.09.2021 | 14:24 Uhr
Ich kann immer noch nicht glauben dass der Dämon wirklich weg sein soll. Das war aber auch echt heftig was er da veranstaltet hat. Und dann abhauen. Super. Und Dean muss da jetzt mit dem ganzen Mist erstmal klar kommen. Aber ich versteh ich total. Er will nicht reden. Er versucht zu heilen und zu verdrängen. Das jetzt alle mit ihm reden wollen ist nicht hilfreich. Das sieht man ja auch in seinen Aussagen. Als hätte er verdient dass ihm das passiert. Dabei war es nur Johns Schuld. Er trägt die Verantwortung dafür. Dean ist das Opfer. Aber er trägt das schon so lange mit sich rum dass er wahrscheinlich gar nicht mehr anders denken kann. Das arme Schnuckelchen.

Antwort von Blue-Revenge am 14.09.2021 | 17:24 Uhr
Hallo Hoshi-Sama,

Danke dir für deinen Kommentar! :)

Ja… das siehst du richtig. Dean hat es wirklich nicht leicht. Aber für mich ist auch wichtig, dass er noch daran zu knabbern hat. Und wahrscheinlich immer haben wird. Ich mag es nicht, wenn in Geschichten, nach so einem Erlebnis, alles wieder Friede Freude Eierkuchen ist. Da schicke ich meine Babys doch eher ein bisschen durch die Hölle…

Aber danke, dass du mich auf dem Weg begleitest.

Bis bald!
Blue
12.09.2021 | 18:23 Uhr
Liebe Blue,

ein schönes, gelungenes Kapitel hast du wieder gezaubert. <3

So viel Emotion, sowohl herzlich als auch traurig.
Wieder alles dabei gewesen und ich liebe es!

Du machst ganz tolle Arbeit, ich bin ganz hin und weg und freue mich auf jedes neue Kapitel von dir! Weiter so!

Gruß Jessi :-)

Antwort von Blue-Revenge am 14.09.2021 | 17:22 Uhr
Liebe Jessi! :)

Danke dir für deine lieben Worte! <3
Ich bin so gerührt und so… überwältigt von deinem Lob ich glaub ich muss mich erst mal setzen…

Das ist wirklich so lieb von dir und so motivierend für mich! Ich danke dir von ganzem Herzen.

Bis bald!
Blue
02.09.2021 | 23:06 Uhr
Liebe Blue,

ach, das ist wieder so ein umwerfendes Kapitel! Träum! Gelesen habe ich es schon zwei Mal. Jetzt also das dritte Mal für das Review. Entschuldige, dass das wieder so lange gebraucht hat, aber ein Review, welches der Länge und dem Inhalt dieses Kapitels annähernd gerecht werden soll, kann ich nicht mal kurz nebenher schreiben.

Und es beginnt mit einer total rührenden und intensiven Szene. Die Fortsetzung vom letzten Kapitel. Da es aus Castiels Sicht geschrieben ist, bekommen wir nur teilweise mit, wie es Dean gehen muss. Aber das ist genug. Du hast tolle Andeutungen eingearbeitet, dass man seinen extremen Kampf spüren kann. Das finde ich genial.

Genau dieser Eindruck wird mit dem nächsten Abschnitt aus Deans Sicht bestätigt. Es ist nicht die Stille, die ihm zu schaffen macht, wie er es Cass erzählt hat, es sind die Schreie in ihm. Dean ist mit seiner Kraft am Ende. Er muss aufgeben. Das ist so hart zu lesen. Und so gut! Du beschreibst das unglaublich intensiv. Ich liebe das.

Krass beschrieben ist dann, wie Cass meint, oder eher hofft, Dean würde sich ausruhen und der Dämon immer schwacher werden. Eine tolle Idee, dass er an dieser Stelle in Deans Geist nachschauen will, ob es Dean gut geht und dabei überraschenderweise auf einen starken Dämon trifft. Und das in all dem Chaos und den grausamen Erinnerungen die Dean aushalten musste. Total starke Stelle! Und verständlich, dass er hier so überrumpelt wurde und der Dämon den Bunker verlassen konnte.

Die Sorgen von Sam und den Engeln hast du total greifbar beschrieben. Und auch Deans Mordlust. Der ganze Abschnitt in der Bar war sehr intensiv. Du hast das Blutbad sehr eindrücklich beschrieben. Und es muss total grausam ausgesehen haben, wie Dean blutüberströmt weiter auf die Leiche einstach als die anderen kamen. Ein Schock für Sam und die anderen Dean in diesem Blutrausch zu erleben. Krass genial.

Besonders gefallen hat mir an dieser Stelle der Dialog. Als Sam meint, sie hätten ihn verloren. Und Dean meint, dass er die Dunkelheit braucht. Der war genial. Bis ins Detail. Dass er Sam Sammylein nennt und die Engel geflügelte Spinner. Sooo gut.

Auch der Kampf gegen Sam kurz drauf war sehr intensiv! Und sehr nachvollziehbar. Er wollte die Bande kappen. Ergibt aus Sicht des Dämons total Sinn. Wenn Sam tot wäre, würde Dean nicht mehr gegen ihn kämpfen.
Das Einzige, was mir an der Stelle ein bisschen fehlt ist die Sache mit seinem gebrochenen Arm. Selbst wenn er den als Dämon im Kampf nicht spüren sollte, hattest du das irgendwie erwähnen oder erklären können. Ich war an der Stelle deshalb irritiert. „Ist der Arm nun gebrochen oder nicht? Habe ich da was missverstanden?“

Aber dann passiert genau das, was der Dämon durch den Brudermord eigentlich verhindern wollte: Dean kämpft. Eben um seinen Bruder. Wie schon sein ganzes Leben lang. Ach, das geht immer ;-) Die Tatsache, dass das Leben von Sam auf dem Spiel steht, hat wieder seinen Kampfgeist geweckt. Wahrscheinlich das Einzige in dem Moment, das das gekonnt hätte. Super Stelle!

Und dann die Stelle als die Engel zurückkamen und ihm die Spritze reinjagten und Dean zusammenbricht! So genial! Spannend! Dramatisch! Aufregend! Ich liebe es und habe es genau vor Augen. Man kann hier sooo gut mitfiebern und mitzittern. Es ist heftig. Und keine Zeit auszuruhen, weder für die Jungs noch für mich als Leser, weil sie sofort wegmüssen. Man kommt kaum zu Atem.

Die Stelle die jetzt kommt, liebe ich total. Deans Erkenntnis, dass der Dämon seine eigene Dunkelheit verkörpert. Er, als der Kerkermeister seiner Angst. So genial erklärt. Alles. Was Dämonen wirklich sind.

Auch das Ende hat mir sehr gut gefallen. Deans Gewissen ist zurück. Bitter, mit dem was passiert ist und gleichzeitig hoffnungsvoll, dass die Spritzen den Dämon doch vertreiben konnten.

Ich bin gespannt, ob der Eindruck stimmt und wie es Dean gehen wird, wenn er sich ein wenig erholt hat und wieder Kräfte sammeln konnte. Falls er das kann. Ich habe keine Ahnung, wie es von hier an weitergehen könnte und was Deans Taten noch für Auswirkungen haben.

Ich freue mich sehr drauf.

Finde es auch klasse, dass du eine Beta gefunden hast. Mit weniger Tippfehler, die man allein einfach irgendwann allein nicht mehr sieht, macht deine Geschichte noch mehr Spaß ;-)

Danke für deine intensive und dramatische Leidenschaft. Ich liebe sie!

Ganz liebe Grüße,
deine Nyta

Antwort von Blue-Revenge am 06.09.2021 | 17:13 Uhr
Meine liebe Nyta,

nun hat es bei mir auch etwas Zeit in Anspruch genommen, ehe ich dir Antworten konnte. Deinen Kommentar noch einmal zu lesen, macht es einfach nochmal so viel besser. Er hat mich wie immer sehr berührt und auch glücklich gemacht.

Es ist für mich so wahnsinnig schön zu lesen, dass dir die Stelle mit Dean aufgefallen ist. Tatsächlich war es nicht die Stille sondern die Schreie und Klagelaute in ihm, die er überdecken und verdrängen wollte. Vielen vielen Dank, dass du das noch einmal erwähnt hast!

Bei dem Arm hab ich tatsächlich hin und her überlegt. Schließlich habe ich mich dafür entschieden, dass Dean oder auch zunächst der Dämon, die Tatsache ignorieren werden. Das Thema wird aber auch nochmal zur Sprache kommen. Ich versuche so viele Kleinigkeiten und Details einzubauen und darauf zu achten, wie ich kann!

Ohhhh, ich werde jedes Mal so gerührt, wenn ich deine Kommentare lese. So ausführlich und berührend. Dankeschön! *schnief*

Ich bin wahnsinnig gespannt, was du zur weiteren Entwicklung der Geschichte noch sagen wirst, nur so viel vorab: ich hab noch eine Menge vor und wir sind noch lange nicht am Ende. Ich hoffe das schreckt nicht ab, haha!

Das stimmt, dafür bin ich Aranes sehr dankbar. Manchmal liest man seine Wortkotze (so nenne ich meinen Schreibflow gern) 50 mal und sieht es dann doch nicht mehr.

Danke DIR für deine ausführlichen Reviews.
Fühl dich gedrückt.

Blue
29.08.2021 | 13:43 Uhr
Dieses Kapitel ist wieder der totale Wahnsinn. Ich hab es direkt verschlungen. Die Qualen von Dean ist super beschrieben und man kann sich richtig hinein fühlen. Auch als er nur kurz die Augen schließen wollte. Man wusste es genau dass das nach hinten los geht. Aber ich konnte es so gut verstehen.
Auch dass die Kapitel so lang sind freut mich total. Es ist ganz schrecklich wenn man auf ein Kapitel wartet und dann bewegt sich der Chatakter einmal im Raum denkt an irgendwas und schon ist das Kapitel rum. Das ist bei dir ganz anders. Man ist direkt wieder im Geschehen und auch der Perspektivenwechsel ist immer wieder toll geschrieben.
Wie du vielleicht merkst... ich bin hin und weg von deiner Geschichte. Und das mit jedem Kapitel aufs neue.

Antwort von Blue-Revenge am 30.08.2021 | 07:10 Uhr
Hallo Hoshi-Sama,

Vielen vielen vielen lieben Dank für deinen Kommentar! Es hat mich so gefreut, ihn zu lesen und zu sehen, wie du das empfunden hast.

Ich kann das gut verstehen, ich würde mir manchmal auch ellenlange Kapitel wünschen. :D umso mehr freu ich mich, dass dir meine Länge gut gefällt. Ich bleibe dran, versprochen!

Ich danke dir wirklich sehr :3

Bis bald,
Blue
29.08.2021 | 13:04 Uhr
Liebste Blue,

auch wenn ich dir schon gesagt habe, wie ich das Kapitel finde, möchte ich dir trotzdem eine Review hier lassen. Vielleicht hilft das ja auch dabei, dass noch mehr Leute auf diese wundervolle Geschichte aufmerksam werden. :)

Das Kapitel ist wirklich ne Achterbahnfahrt. Wenn ich nicht schon gewusst hätte, wie es endet, wäre ich wahrscheinlich daran verzweifelt. :D

Du hast die Gefühle hier wirklich super beschrieben und ich staune jedes Mal aufs Neue, wie du in so kurzer Zeit, so wahnsinnig viel Gutes schreiben kannst.

Ich freue mich darauf, auch noch weitere Kapitel von dir Beta-lesen zu dürfen.♡

Liebe Grüße,
deine Ara

Antwort von Blue-Revenge am 30.08.2021 | 07:08 Uhr
Meine liebste Ara,

auch ich kann nicht oft genug sagen, wie froh ich bin, dass du nochmal über mein geschriebenes drüber guckst! Und ich danke dir auch sehr, über deinen Kommentar hier <3

Vielen lieben Dank!

Da werde ich wirklich ein bisschen rot. :3

Ich freue mich, auf deine Meinung zum nächsten (bald hast du wieder Arbeit :D)

Liebe Grüße,
Blue
29.08.2021 | 13:02 Uhr
Liebe Blue,

ich hab wirklich kaum Worte für dieses heftige und emotionale Kapitel.
Mal blieb mir die Luft weg, mal stand ich kurz vorm heulen und dann hatte ich wieder Herzrasen. Ich bin wortwörtlich darin versunken.

Du schreibst so unglaublich gut und spannend, ich fress' die Geschichte förmlich auf.
Gute Arbeit, weiter so! Gruß Jessi :-)

Antwort von Blue-Revenge am 30.08.2021 | 07:06 Uhr
Liebe Jessi,

ohhhh…. Das ist soooo lieb von dir!

Ich hab mich wahnsinnig über deinen Kommentar gefreut und es ehrt mich, dass du so denkst! Ich bin wirklich geflasht :)) <3

Vielen vielen Dank :3

Ich freu mich schon auf deine Meinung zum nächsten. Ich bin schon fleißig dabei!

Bis bald,
Blue
18.08.2021 | 21:14 Uhr
Liebe Blue,

nun habe ich mal wieder ein „paar Minuten“, um dir dein wohlverdientes Review zu tippen!

Der innere Dialog mit dem Dämon ist genial geschrieben! Ich habe ihn sehr genossen. Gerade weil er so schmerzlich ist. Es ist hart zu lesen, wie hart Dean sich selbst gegenüber ist. Wie er sich selbst wehtut und seine eigenen Wunden immer wieder aufreißt. Und wenn ich das richtig verstanden habe, hören die anderen seinen Teil des Dialogs. Für sie muss das auch schlimm sein, das mit anzuhören! Du hast da eine unheimlich dramatische Szene geschaffen die unter die Haut kriecht und schmerzt. Ich liebe das!!!

„Du brauchst das alles. Das Töten und vor allem die Dunkelheit in dir.“ „Ist es nicht vielmehr so, dass du sie brauchst? Das du es nicht einmal im Ansatz ertragen könntest allein zu sein?“ Das ist so phantastisch. Nur zwei Beispiele für die vielen schmerzhaft wahren Sätze, die der Dämon zu ihm sagt. Wahr insofern, weil Dean tief in sich selbst daran glaubt. Und der Dämon zerrt diese schmerzhaft wahren Einstellungen von Dean über sich selbst alle ans Licht. Sehr gelungen und intensiv bringst du das hier rüber.

Vor allem mit dem Ertrinken in der Dunkelheit, aus dem Castiels Stimme und Worte ihn wieder rausholen konnte, war genial. Sehr dramatisch. Gefällt mir total.

Dann die Phase als der Dämon Sam fiese Sachen um die Ohren haut. Auch diese Szenen finde ich sehr gelungen. Er will weh tun. Grausame Gemeinheiten austeilen. Schmerzen zufügen. Und das schafft er sehr effektiv mit seinen Worten.

Cass dagegen schafft es sehr gut, Sam später wieder zu beruhigen, auch wenn er das selbst gar nicht so sieht. Aber Cass hat auch so einen Hang sich selbst unter einem schlechteren Licht zu sehen. Vielleicht hat er auch das von den Winchesters übernommen. Ich finde, das Gespräch zwischen ihm und Sam sehr gelungen. Auch dass Sam wiedermal mehr auffällt als irgendjemand anderem. Das ist so typisch und so schön an der Stelle.

Dean ist geistig wieder in der Hölle gefangen. Durchlebt es noch einmal. Das war auch sehr intensiv und gelungen rübergebracht. Vor allem sein Gedanke später, dass er es nicht noch einmal aushalten würde. Und das kann er nicht aussprechen. Die Stelle fand ich auch genial.

Dann wird Dean wieder kalt. Diese Hitze und Kälte scheint auch irgendeine Auswirkung des Dämons zu sein. Castiel kann nicht anders und möchte nicht zusehen wie Dean leidet. Er möchte ihn wärmen und auch trösten. Das ist so eine verständliche und liebe Geste. Dean hätte sie nicht zugelassen, wenn Cass gefragt hätte, oder wenn noch jemand anders im Raum gewesen wäre. Es hätte für ihn Schwäche symbolisiert. Wie auch das Reden über seine Träume. Und schwach will er nicht sein. Diese Gedanken machen das Kapitel sehr rund, weil er diese Gedanken an die Schwäche schon zu Beginn des Kapitels hatte. Aber er lässt es nach einem Zögern hier zu. Es ist sehr schön zu sehen, wie er sich hier annähernd fallenlassen kann.

Wieder ein phantastisches Kapitel und sehr dramatisch geschrieben.

Ich danke dir vielmals für deine Intensität und deine Leidenschaft. Ich genieße das sehr. Und freue mich riesig auf die Fortsetzung davon.

Ganz liebe Grüße,
deine Nyta

Antwort von Blue-Revenge am 22.08.2021 | 15:36 Uhr
Liebe Nyta,

dein Kommentar ist wie immer so wundervoll ausführlich, dass es mich umhaut.

Ja, die Anderen haben tatsächlich einen Teil davon mitbekommen und leiden nun ebenfalls mit Dean. Manchmal frage ich mich, ob ich ihm vielleicht zu viel zumute, dann kommt jedoch die kleine Stimme in mir, die mir zuflüstert, dass sie noch viel mehr Drama und viel mehr Leid schüren will, dass ich schulterzuckend nachgebe. Es freut mich, dass es dir ebenso gefällt! :)

Ich wollte eine Szene kreieren in der man selbst (fast) körperlich merkt, wie einem förmlich die Luft wegbleibt. Wie Dean einfach in sich selbst zu ertrinken droht und Cass ist sein Leuchtturm im Sturm. Es ist schön zu lesen, dass du diese Szene genossen hast.

Genauso ist es! Der Dämon möchte einfach verletzen und weh tun und beißt um sich, wie ein verletztes Tier. Da werden keine Abstriche gemacht oder Dinge geschönt.

Das Gespräch zwischen Sam und Cass ist mir am Anfang etwas schwer gefallen. Ich hatte Angst, dass sie sich zu ähnlich sein könnten, aber dann dachte ich auch, dass Cass ja vieles, was er lernt, von den beiden übernommen hat und Ähnlichkeiten somit normal sind.

Ja, du hast auf jeden Fall recht mit dem was du sagst. Dean hätte das niemals zugelassen, wären die Anderen anwesend gewesen. Aber so, konnte er es zulassen.

Es freut mich, wie intensiv du dieses Kapitel gefühlt und genossen hast. Ich freue mich jedes Mal wieder über deine ausführlichen Kommentare und bin so baff und überwältigt, dass mir da immer wieder die Worte fehlen. Ich kann kaum beschreiben, wie sehr mich deine Worte jedes Mal aufs neue motivieren und bewegen.

Vielen Dank, dass du dir wieder die Zeit genommen hast! :)

Viele liebe Grüße,
deine Blue
17.08.2021 | 16:39 Uhr
Leider habe ich diesmal ein wenig länger gebraucht um die Geschichte zu lesen. Bzw dein neues Kapitel. Dafür muss ich auch echt in richtiger Stimmung sein. Das ist sonst alles zu schwer für mich. Ich leide selbst unter Depressionen und wenn ich sowas lese reist mich das manchmal wirklich mit runter. Soll kein Vorwurf sein. Aber ich werde im warsten Sinne mit gerissen. Das ist echt heftig. Und ich liebe es wie das Kapitel geendet hat. Diese Liebe und Geborgenheit die Castiel ihm gibt. Das ist so schön. Da hab ich selbst ein wenig Feuchte Augen bekommen.

Antwort von Blue-Revenge am 18.08.2021 | 19:49 Uhr
Hallo Hoshi-Sama,

vielen lieben Dank für dein Review!
Es tut mir leid, dass es dich so mitnimmt. Ich kann das absolut nachvollziehen. Ich weiß, dass mein Zeug manchmal schon sehr überdramatisch ist und das es einen belasten kann. :(
Umso mehr freut es mich dann, wenn du es doch lesen kannst. Nimm dir die Zeit die du brauchst. Ich freue mich auch, wenn ich nach einiger Zeit was von dir höre. Die eigene Gesundheit ist immer am wichtigsten :)

Es berührt mich, dass es dich berührt hat!

Danke für deine offenen und lieben Worte <3

-Blue
13.08.2021 | 22:42 Uhr
Liebe Blue,
ich war bis jetzt stille Leserin deiner Geschichte, aber nun lass ich dir endlich auch mal ein Review da.

Von spannend bis hin zu herzzerreißend und gefühlschaos pur, ich bin völlig überwältigt.
Tolle Arbeit, weiter so! Bin auf die nächsten Kapitel sehr gespannt.

Gruß Jessi :-)

Antwort von Blue-Revenge am 14.08.2021 | 06:08 Uhr
Hallo Jessi!

Ohhhh Dankeschön für dein liebes Review! Ich danke dir wirklich sehr dafür und ich freu mich riesig, dass es dir so gut gefällt! :))

Ich hoffe du magst die nächsten Kapitel auch und freu mich auf weitere Rückmeldungen von Dir! :))

Ganz liebe Grüße
Blue
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast