Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Reviews 1 bis 25 (von 47 insgesamt):
30.07.2021 | 14:36 Uhr
Hallo meine Liebe^^


Oh der die Überschrift gefällt mir schon ich bin sehr gespannt :D

Ich habe übrigens um 13 Uhr Feierabend gemacht XD Der Rest wird am Montag von meinem Montags-Ich erledigt XD

WOCHENENDE!!

Ey Harry im Shirt bei Schnee XD
Das ist mal wieder typisch XDD

OMG

Erwartet in seiner richtigen Gestalt???

ICHWUSSTE ES!!!!!

Ich habe es mir ausgemalt wie es wäre !!!!

Und ich bekomme es nun zu lesen!! *___________*

***

Als sie aufspringt, zuckt er zusammen und schaut besorgt zu ihr hinauf, doch sie kommt lediglich um den Tisch herum und zwängt sich neben ihn auf die Sitzbank, um ihm, genau wie Severus, verwundert über das Gesicht zu streichen.

»Oh Harry, jetzt verstehe ich das – deswegen hast du dich dermaßen an - an Professor Snape festgeklammert«, haucht sie. »Du siehst genau so aus wie er. Außer«, ein Lächeln zittert in ihren Mundwinkeln, »deine Augen.«

»Ja«, erwidert Harry, »ich hab mir sagen lassen, dass ich die von meiner Mom habe.«

Sie lässt sein Gesicht los und drückt sich stattdessen an seine Brust. »Und ich habe die ganze Zeit so darauf beharrt, dass er gestorben ist, während du dich allein damit herumgeschlagen hast. Es tut mir so unendlich leid, Harry.«

***

Q_______________________Q

Ihre Reaktion ist wie ich sie mir erhofft habe!
Ich weine gleich, da sist so berührend!!!

***

Trotzdem bleibt sie neben ihm sitzen, teilt ihren Kuchen mit der Gabel in zwei Hälften und schiebt ihm eine davon zu. »Du bist erschreckend dünn«, murmelt sie wie zu sich selbst.

***

ICH LIEBE ES!!! Q_______________________________Q

Ich liebe deine Hermine, meine Güte QQ
Sie ist so eine tolle Freundin, es war die richtige Entscheidung von Harry. Er wird es definitiv NIE bereuen!!!!!
Hach das Kapitel macht mich richtig emotional XD

Und sie findet SOFORT raus das er in Draco verliebt ist!
Hach~

***

Mehr als diese eine Andeutung braucht es nicht, um Hermine klarzumachen, was er meint. Mit einem Grinsen auf den Lippen bröckelt er ein Stückchen Zitronenkuchen ab und steckt es sich in den Mund. Kauend beobachtet er, wie sie allmählich errötet, bevor sie eine Augenbraue hebt. »Und, wie war es?«, fragt sie trocken, obwohl ihre Wangen inzwischen glühen.

Er hält inne, entscheidet sich dann aber doch dafür, auszusprechen, was ihm im Kopf herumgeht. »Es war jedenfalls erfüllend genug, dass er mir heute Morgen eine Szene gemacht hat, weil ich ihm keine gute Nacht gewünscht habe.«

***

Harry hat das gebraucht. Eine Freundin die ihm zuhört, bei der ehrlich sein kann und ich lache mit XD
Es ist großartig!

»Nur, damit ich das richtig verstehe. Ihr manipuliert euch gegenseitig in eine vermeintlich vorgetäuschte Beziehung hinein, anstatt euch zu sagen, dass ihr ineinander verliebt seid?«

Ich sag ja, genial die Frau :DDDD

OMG

Sie hat herausgefunden was dahinter steckt, hinter dem Zauber??
Ich bin so gespannt !!!!

Ich will es auch wissen!!!

Ach was ein geniales Kapitel :DDDDD

MEHR!!


LG

Antwort von Prototype UP77 am 02.08.2021 | 04:15 Uhr
Hallo :)

Nach der Mail gerade hab ich noch genug Energie, um dein Review zu beantworten, also los!

Die Überschrift hatte ich eben schnell getippt, als ich das Kapitel hochgeladen habe. Viele Kapitel waren noch namenlos, und zu manchen, vor allem den späteren, die das Ende einläuten, ist mir bis heute noch nichts eingefallen. Das ist ja auch eine Kunst, etwas kurz und prägnant zu benennen, ohne zu viel zu verraten. ^^ Ich bin dann immer so: "Oh, mir ist eben was eingefallen, schnell den PC hochfahren!" Aber wenn ich mir den Kopf zerbreche, kommt nichts ...

Ohje, dein armes Montags-Ich muss heute leiden. Ich hoffe, es wird dir nicht zu viel. Dafür hattest du hoffentlich ein erholsames WE?

Ich denke, bei Zauberern in Großbritannien sitzt der Wärmezauber so gut im Handgelenk, dass die den schon instinktiv casten und dann vergessen, wie verrückt sie auf die Muggel wirken könnten. Harry, der sich über die sonderbaren Kleidungszusammenstellungen der Zauberer in den Büchern noch amüsiert hat, ist das inzwischen alles schon gewohnt und denkt gar nicht mehr darüber nach :D
Wie verlegen er ist, dass ihn tatsächlich jemand darauf anspricht. ^^

Für seine zweite freiwillige Entblößung wollte ich etwas ähnlich Bedeutungsvolles wie bei Severus, deswegen musste es genau so sein. Er musste einfach mit seiner Snape-Schnute dasitzen und sich fragen, ob er Hermine trauen kann, während er übersieht, dass er beginnt, zu seiner Herkunft zu stehen. In diesem Moment gibt er dem, was er sich zuvor überlegt hat, all diesen Lippenbekenntnissen, endlich ein Gewicht.

Danke dir :D
Ich finde Hermine auch toll, aber unterscheidet sie sich in meiner Story denn sehr von der aus dem Buch?
Das frage ich aus reinem Interesse, denn natürlich ist mir klar, dass jeder die Figuren anders auffasst. Für mich hat sie sich immer als großartige Freundin gelesen, die manchmal vielleicht ein bisschen kratzbürstig ist, einen aber nie alleinlassen würde.

Jetzt, da Harry ihr endlich eine Chance gegeben hat, kriegt er das auch mal mit ^^
Was Gefühle angeht, kann man ihr ja nichts vormachen. Nur bei sich selbst stellt sie sich damit manchmal ein wenig blöd an.
Sie sitzt ein wenig zwischen den Stühlen, die Arme. Einerseits ist sie natürlich sowohl für ihren Mann als auch dessen Schwester da, die ihr inzwischen ja ganz nahe sind (ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass sie nicht in den Weasley-Familienkreis eingebunden ist!), andererseits sitzt ihr Harry gegenüber, der für ein riesiges Beben in ihrem Leben verantwortlich ist.
Ungewollt, und jetzt erfährt sie, er kann gar nichts dafür, er ist in einer ganz beschissenen Position, aber endlich ergibt seine Snape-Versessenheit einen Sinn.
Wo viele andere drauf rumgehackt hätten (Menschen können schrecklich unsensibel sein), würde sie das nie im Leben tun. Zudem dürfte Harrys Offenheit sie extrem besänftigen.

Was die Sache mit den Kuckuckskindern angeht, fürchte ich, dass ich das alles ein wenig unspektakulär gelöst habe, aber Antworten gibt es immerhin auf jeden Fall. Sollte es sich echt so uninteressant lesen, wie ich glaube, hoffe ich, dass du mir das verzeihst ^^
Ich hab mich nämlich vor allem um Beziehungen gekümmert und die spannungsgeladenen Themen ein wenig rasch abgehandelt.

Es scheint jedenfalls so, als hätte ich mit meinem Fokus schon etwas richtig gemacht, und es freut mich sehr, dass dir auch dieses Kapitel so gut gefallen hat :3
Mal sehen, was du von den restlichen 11 hältst. ^^

Vielen Dank für's Lesen und Reviewen!
Liebe Grüße,
Nadine
28.07.2021 | 15:41 Uhr
Hallo meine Liebe^^

Sorry gestern war nix mit mir anzufangen nach der Arbeit, daher heute das Rev^^

Krass wie sehr es Harry mitnimmt wenn er seine andere, eher dunkle Seite auf einem Foto sieht und er darüber nachdenkt.
Klar kommen ihm solche Gedanken aber ich glaube das Hermine die letzte wäre die ihn so verraten würde.
Ich denke das weiß er auch tief in sich drin.

Avh wie süß :D
Draco ist wirklich lieb und er hat recht!
Harry isst ja praktisch NICHTS, das ist nicht gesund!

Draco ist so komisch ich muss immer wieder lachen wenn er sich seine Strippen dreht XD
Herrlich XD

Ach und es endet wieder im Streit.. so wird das nie was x_x

Okay ich bin nun gespannt was Harry vor hat und wo er hingeht.
Ah ins Ministerium.. okay...
okay...

Oh er will zu Hemine??

Gute Idee und eine richtige Entscheidung!!!

Ich mochte Hermine immer schon, machmal etwas nervig aber ich hab sie immer gemocht im Gegensatz zu Ginny XD
Sie ist der kluge Kopf, der kühle Kopf und du hast sie richtig gut geschrieben :D
Ich mag es total und ich bin so froh das Harry wenigtens ihr anvertraut!
Ich meine Draco hat es durch Zufall rausgefunden aber Harry braucht jetzt jemanden wie Hermine, die logisch denken kann.
Hach das ist toll :D

Wie sie reagiert, das er allein damit war... Ja ich hätte da auch geweint QQ

Jetzt wo es raus ist hoffe ich das er sich auch vor ihr richtig offenbahren wird.
Ich glaube dann weint sie noch mehr QQ
Und sie wird verstehen wieso er so hinter Snape her war.
Hermine wird es verstehen.

Was ein Kapitel, was eine Wendung!
Mehr :D

LG

Antwort von Prototype UP77 am 29.07.2021 | 14:31 Uhr
Hi Meli :D

Tja, ich hocke immer noch hier herum. Wie war das mit Hinnemachen? Mach ich gleich ... xD

Es erschreckt ihn ja auch, dass er Hermine instinktiv verdächtigt, nach ihrem eigenen Vorteil zu handeln. Ich denke zwar, dass ein gewisses "gesundes Misstrauen" in Harrys Fall nicht ganz unangebracht ist, aber es würde ihn bestimmt mitnehmen, so zu fühlen. Daher diese Szene.
Eine solche Situation muss sich in seinen Gefühlen niederschlagen. Harry muss, trotz aller Veränderung, ja noch ein bisschen er selbst bleiben. Laut der inoffiziellen Theorie des Ministeriums hat sich bei den betroffenen Personen alles verändert, jeder Gedankengang, jedes Gefühl - aber die wissen halt auch nicht, wie es ist.
Identität ist ein ganz großes Thema für Harry, solange er sich noch nicht zurechtgefunden und immer noch instinktiv gegen sein neues Selbst kämpft.

Ja, dafür, dass er so große Probleme damit hat, lang, dürr und angeblich scheußlich zu sein, gibt er sich keine besondere Mühe, daran etwas zu ändern. xD
Draco hilft ihm damit nicht ganz so super, außer, dass er ihn dazu bringt, etwas zu essen; Sorgen sind es, die Harry vergessen lassen, sich um seinen Körper zu kümmern, und Sorgen sind es, die Draco ihm mit seiner "Manipulatorrolle" bereitet.
Er grübelt einfach zu viel!

Na ja, Streit. Ich würde sagen, das ist einfach nur ein divahaftes Ausrasten von Dracos Seite aus, weil Harry nicht schnell genug kapiert, worauf er hinauswill ^^
Ich musste mich grad auf die Finger setzen, um nichts zu spoilern, deswegen bleibt mir keine andere Wahl, als dir zu sagen: Warte einfach ab, wie es weitergeht xD

Danke für dein Kompliment bezüglich Hermine!
Ich finde, dafür, dass sie mir ganz gut gelungen ist (das Gefühl hatte ich nämlich auch), fiel sie mir auch ziemlich leicht.
Sie ist mir nahe, irgendwie. Besserwisserisch, nervig, äußerlich zumindest ein wenig streng, innerlich aber doch wieder mit einem weichen Kern ausgestattet, der recht rasch berührt werden kann.
Ja, da finde ich mich drin wieder xD

Das meinte ich auch damit, dass ich mit dieser Story für mich ungewöhnliche Wege beschreite.
Normalerweise schreib ich gern Charaktere, die ganz bei sich bleiben und innerlich ohne die direkte Hilfe von anderen reifen. Siehe Albus oder eben frühere Varianten meines Harrys. Das war ein großer Schritt, ihn von sich aus auf Hermine zugehen zu lassen ^^

Morgen geht es ja schon weiter, und dann wirst du sehen, ob und wie sie sich begegnen :>
Es ist das kürzeste Kapitel der Geschichte (irgendwie hat sich dieses 4000+ Wort-Kapitel bei mir etabliert, daher fühlen sich 2500 komisch kurz an).
Aber mir wird oft gesagt, dass meine Geschichten anstrengend zu lesen sind - wäre es da nicht besser, generell kürzere Kapitel zu schreiben, statt an meinem Stil zu drehen?
Ich denke ja, dass es der Qualität der Erzählung keinen Abbruch tut, sich mal kurzzufassen ^^

Argh, bevor ich doch noch zu viel sage, sag ich mal lieber Tschüss xD
Vielen Dank für dein Review!
Liebe Grüße,
Nadine
23.07.2021 | 15:34 Uhr
Hallo meine Liebe^^

Okay ich wollte eigentlich morgen ein Rev schreiben aber dann habe ich alle Gedankengänge wieder vergessen die ich JETZT habe XD

Okay bis zur Mitte ungefähr dachte ich Hä?
Ja ist etwas grob passt aber XD
Was soll die Warnung?

Nunja... ups da wäre dann doch eher ein klares Nein gewesen, wobei so schlimm fand ich es jetzt nicht.
Macht mich das zu einem schlechten Menschen??? Oo
Ich hoffe nicht!

***
Als die Lippen seine Zunge entlassen, hebt er den Kopf. Sie sehen sich an, solange es dauert, bis Draco sich wegdreht, und in dieser kaum bemerkbaren Zeitspanne sieht Harry, dass der rotgeküsste Mund sich zu einem wölfischen Grinsen verzogen hat.
***

Allein das hier... also excuse me?
Wer grinst?
Für mich liest es sich als sei es Draco, also war es gar nicht so wild XD

Wie immer Kompliment super geschrieben^^

Und was ist die absurde Situation unter der Dusche??

Oh Boys... ich komm auf euch nicht klar XD

LG

Antwort von Prototype UP77 am 23.07.2021 | 17:42 Uhr
Hallo Meli :)

Ja, das kenne ich zu gut - bei mir wird das noch sporadisch kombiniert mit der Neigung, die geplante Aktion am nächsten Tag dann komplett zu vergessen xD

Die Warnung musste ich einfach anbringen.
Ich meine, ich habe mich darum bemüht, Dracos Reaktionen so missverständlich zu schreiben, wie es ging.
Das ist die Fortsetzung zu Harrys eigenen Zweideutigkeiten (er ist genauso verwirrt gewesen; Draco hat auf sein Nein nicht gehört, aber er hat es sich trotzdem vorgestellt und sich dabei befriedigt). Die Definitionen einer Gewalttat kann und will ich mit meiner Geschichte nicht anzweifeln - aber die Schilderungen allein sind halt der Trigger, egal, wie die Protagonisten sich damit fühlen.

Allerdings stehen die halt drauf. Ich habe versucht, ihre Gelüste ein wenig mit ihrem Charakter zu verlinken, ohne dabei zu übertreiben. Harrys Übergriff auf Draco zum Beispiel liegt ganz tief in seinem Trauma begründet.

Es ist absolut okay, die Szene nicht schlimm zu finden! ^^
So geht es mir ja auch - ich hab Spaß daran, meine Protas zu korrumpieren xD

Klar grinst Draco, Harry sieht das Grinsen ja. :D

Natürlich lasse ich diese (leicht?) extreme Szene nicht einfach so stehen! Ab jetzt fließt die - nebst ihren Folgen - in die Story mit ein. :)

Ach, das unter der Dusche ... Harry überzeugt sich selbst davon, dass Draco ihn nur verarscht. Schließlich ist er viel zu engagiert, das kann ja gar nicht daran liegen, dass er auf ihn steht. ^^

Danke dir! Ab jetzt gefällt es dir vielleicht noch ein bisschen besser, denn ich bin in dieser Geschichte ein paar (für mich at least) ungewohnte Wege gegangen. Den Anfang macht das Kapitel am Dienstag!

Liebe Grüße,
Nadine
20.07.2021 | 16:44 Uhr
Ich hoffe Snape platzt da jetzt nicht rein. hahha das wäre ulkig. Die zwei können ihr machtgehabe übereinander einfach nicht lassen *grins*

Antwort von Prototype UP77 am 22.07.2021 | 22:55 Uhr
Hallo Aliett!

Ooooh, das wäre so unfassbar peinlich - denn es stimmt, Severus könnte ja jetzt jede Minute auftauchen, nachdem Harry ihn eingeweiht hat.
Allerdings ist fraglich, ob Severus nicht ein wenig warten würde, um nicht allzu kontaktbedürftig zu wirken. :)
Beide wollen den jeweils anderen dominieren. Aber ich glaube, während Harry das tut, weil Draco seine Grenzen mit voller Absicht platttrampelt, tut der nur so als ob, damit sich Harrys Denken nur um ihn dreht.
Weil das so gut funktioniert, können wir all die spannenden Geschichten genießen :D

Danke für das Lesen und Reviewen!
Liebe Grüße,
Prototype
20.07.2021 | 15:55 Uhr
Hallo meine Liebe :DD

Ich hab heute in meinen 2x - 1/4 Stunden Pausen das Kapitel überflogen und konnte es kaum abwarten endlich nach Hause zu gehen und es RICHTIG zu lesen XD

Es kribbelt in den Fingern XD

Ich finde dieses Gespräch zwischen Snape und Draco sehr interessant XD
Snape ist wohl der einzige der Draco so offen sagt was er davon hält das er eben NICHTS tut XD
Großartig!

»Es klingt ja fast so, als wäre ich dir nicht gut genug für dein Kind, das du übrigens kein einziges Mal beachtet hast, während du mit mir geplaudert hast.«

Draco Fähnchen schwenk XDD
Herrlich, ich dachte immer Harry kann Snape zur Weißglut treiben ich habe mich geirrt!!!

Hach ._.
Die verlorenen Jahre kann man nicht so schnell wieder kitten aber ich merke wirkliche Reue bei Snape und ja der Mann tut mir wirklich Leid ><
Er hat hat es nie leicht gehabt.

Sie sind so unbeholfen aber wie kann man es ihnen verübeln? ._.
Aber sie reden normal was ich gut finde und ich hoffe das sich da ein wenig was einrenken wird.
Harry hat es verdient und Snape auch!

WOAH Draco??? o_o

DEIN SCHEIß ERNST???
Wieso platzt du da jetzt rein???
Auch noch betrunken... GEH WEG!!

***
»Ein Schauspiel, tatsächlich?«, fragt Snape matt. Mit einem undefinierbaren Ausdruck auf dem Gesicht starrt er sie an. Ein Nerv in seiner Wange zuckt.

»Ja, und zwar ein extrem Würdeloses!«, ruft Harry, Panik bebend in seine Stimme gespeist, rückt ein winziges Stückchen zur Seite und schleift Draco dabei mit sich, der ihm erneut gegen den Hals kichert.
***

Das ist lustig XD

Weiß ja nicht wie Sanpe seinen Schwiegersohn in Spe so findet XDD


Boah so endest du WIEDER???
Ich gehe hier noch ein wie eine Pflanze XDDD

GROßARTIG!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


Ich liebe jede deiner Geschichten, aber diese beginnt die Anderen vom ersten Platz zu stoßen :D
ICH LIEBE SIE!!!!!!!



LG^^

Antwort von Prototype UP77 am 22.07.2021 | 22:48 Uhr
Guten Abend Meli :D

Ach, wie schön das ist, eine solche Nachricht zu lesen *-*
Dass dir das Überfliegen nicht gereicht hat, sagt ja auch schon mal eine Menge aus!

Wenn Snape sich zurückhält, dann wohl eher bei der Arbeit (damit meine ich natürlich nicht seinen Job als Lehrer, sondern eher den des Spions).
Im Buch haben wir ja auch schon oft mitgekriegt, dass er keine Probleme damit hat, seinen Mund aufzureißen, vor allem dann nicht, wenn jemand echt Dreck am Stecken hat :>
Das finde ich auch großartig an ihm. Er wird nicht gemocht, aber es stört ihn nicht, Leuten Gründe dafür zu geben :D

Jetzt hält er sich bei Harry hingegen etwas damit zurück, aber irgendwo müssen die überschäumenden Gefühle ja hin, also beehrt er Draco eben damit. Der hat das ja schließlich auch zu verantworten. "Das" - sprich, den unverhofften Besuch seines Sohnes. ♥

Ja, zumindest versuchen sie, normal miteinander zu reden, wenn es auch sehr unbeholfen vonstatten geht. Harry, der gar nicht damit gerechnet hat, überhaupt wie ein Mensch behandelt zu werden, und Snape, der mit gar nichts gerechnet hat. Das muss sich ja schwierig anfühlen, wie ein Stochern im Morast.
Was Harry angeht, da habe ich mich an der Originalvorlage orientiert und ihn einfach akzeptieren lassen, dass Snape ihn unfair behandelt hat. Daher hat er sich darauf vorbereitet, exakt so behandelt zu werden, und jetzt ist es einfach schwierig, mit dieser Reue und dem Schmerz konfrontiert zu werden, die sein Erscheinen auslöst. Keinem der beiden fällt auf, wie sehr sie sich bereits in dieser Szene ähneln ^^

Haha, Dracos Auftritt :D
Er hat offenbar einen Eindruck hinterlassen!
Großartig ^^
Er ist absolut nicht talentiert darin, hinzunehmen, dass es mal nicht um ihn geht. Vor allem nicht in Harrys Kopf ...

Ich würde mal sagen ... Da Severus sich seine Gefühle nicht diktieren lässt (er MUSS Draco ja nicht mögen oder gar lieben, nur, weil er in dieser Geschichte sein Patensohn ist), kann man inzwischen ein bisschen rauslesen, wie es um seine Meinung bestellt ist. xD
Er ist natürlich außer sich vor Freude!
:DD

Nicht eingehen! Morgen lade ich ja schon das nächste Kapitel hoch. Aber das wirst du wohl nicht so mögen xD

Danke! Ich freu mich total, dass dir dieses Machwerk insgesamt so gut gefällt!
Wobei ich sie ja auch recht gelungen finde, aber noch nicht so viel Abstand gewonnen habe, um ihre Qualitäten wirklich für mich beurteilen zu können. Daher bin ich dir auch für dein Feedback so dankbar ♥

Liebe Grüße,
Nadine
16.07.2021 | 15:33 Uhr
Das ist so spannend. So eine Entwicklung hab ich nicht erwartet. FFreue mich schon auf das nächste Kapitel.

Antwort von Prototype UP77 am 17.07.2021 | 06:57 Uhr
Guten Morgen, Aliett!

Herzlichen Dank für deine Rückmeldung :)
Ich mache das gern so; eine Geschichte sehr dunkel zu erzählen, damit die tragisch-schönen Erlebnisse der Figuren noch ein bisschen mehr leuchten.
Es freut mich, dass ich dich überraschen konnte und hoffe, dass dir auch das nächste Kapitel gut gefällt!

Liebe Grüße,
Prototype
16.07.2021 | 14:26 Uhr
Hallo meine Liebe^^

DIE ÜBERSCHRIFT!!!!!! *____________________________*

OMG

Mein Herz!!!

Ich bin so aufgeregt XD


OH sie apparieren und omg... mein Herz klopft so sehr XD
Du machst mich fertig, wie habe ich darauf gewartet.

DA IST ER!!
Severus!!!!!! :D
Und er ist wütend XD Nunja kann man ihm nicht verübeln XD
Wie er ihm gleich den Zauberstab gegen den Hals presst oh mann XD Aber kein Wunder er ist ja als Potter da... nunja

Als Harry den Zauber löst ich kann es mir so bildlich vorstellen wie Snape vor Zorn da steht und dieser langsam in Entsetzen wandelt.
Es muss der Schock seines Lebens sein. ._.

Das er nun Legilimentik anwendet kann ich durchaus nachvollziehen. Er will wissen ob es stimmt und Snape ist bekanntlich ein Meister darin.

***

»Ich habe sie gefragt«, flüstert Snape, umfasst Harrys Kopf mit beiden Händen. Im ersten Moment glaubt er, er wolle ihn zerquetschen, doch natürlich tut er es nicht. Er hält ihn fest, hindert Harry daran, sich seinem Blick zu entziehen, der unentwegt über sein Gesicht wandert. »Ich war in dem Muggelkrankenhaus, in dem Lily«, Snapes Hände zittern, doch er lockert seinen Griff nicht, »entbunden hat. Ich habe dich gesehen, aber du warst nicht -«

***

OMG ist das tragisch Q_Q
Ich habe Gänsehaut !!

Und dann endest du wieder... ich bin ergriffen und weine gleich!!!

Was ein berührendes Kapitel, ich habe es mir immer wieder vorgestlelt aber aber DAS!!
WOW!!!

Großartig und emotional zugleich, ich hoffe das es im nächsten Kap noch etwas weiter gehen wird ><
Drarry kann erstmal warten DAS ist mega wichtig!!!!

Ich liebe alles daran!
Snapes Reaktion berührt mein Herz, weil er im grunde ein gutes Herz hat.
Hach Q////////Q

Dienstag halte ich nicht aus XDD


LG

Antwort von Prototype UP77 am 17.07.2021 | 06:53 Uhr
Guten Morgen :)

Ich glaube, jetzt siehst du, warum ich den Cliffhanger beim letzten Kapitel brauchte.
Das, was du hier gelesen hast, hätte nie und nimmer gut geklungen, wäre nie so unverschleiert rübergekommen, wenn es zwischen haufenweise andere Sachen gequetscht worden wäre. Aber das konnte ich dir ja nicht sagen, bevor du das Kapitel gelesen hast, weil ich sonst zu viel gespoilert hätte ^^

Darum habe ich auch keinen wirklichen Zweifel daran gelassen, dass Severus noch lebt - es wäre sicher spannender gewesen, wenn Harry keine Ahnung gehabt und langsam auf Spuren von Severus' fortdauernder Existenz gestoßen wäre, doch darauf habe ich es nicht angelegt, denn ich wollte das Kapitel genau so haben wie es ist. :D

Denn das ist der Grund, aus dem ich mich überhaupt gewagt habe, dieses Projekt anzufangen. Jahrelang habe ich diese Idee mit mir herumgeschleppt (der Kuckuckskindzauber, der etwas Entscheidendes verbirgt), mich aber nie getraut. Ich habe mir immer vorgestellt, wie Severus darauf reagieren würde, verschiedenste Situationen, verschiedenste Zeiten. Einmal brach der Zauber, als Harry noch in Hogwarts war, und Severus hat ihm kommentarlos ein Haar ausgerupft. Eigentlich unnötig, wenn man bedenkt, wie ähnlich sie sich sind. Wenn man bedenkt, dass sich noch andere verwandelt haben. Daher habe ich die Geschichte ein bisschen weiter nach vorn verlegt, sodass Harry neunzehn und erwachsen ist und einen Vater eigentlich nicht mehr braucht.

Das macht das ganze ein bisschen intensiver, denn Harry hat ja nicht nur seine Identität verloren, sondern auch Jahre, in denen er einen Vater hätte haben können - kein Waisenkind mehr gewesen wäre.

Nachdem ich das also verworfen habe, stand Severus' Reaktion auch gleich fest. Es musste schwer und traurig sein. Er würde nicht schreien, nicht wütend werden (zumindest nicht, nachdem Harry sich vor ihm verwandelt hat), er würde keinesfalls seine Existenz bedauern. Wenn James aus Harry verschwindet, lässt er Lily für Severus übrig. Und das musste alles sein, was er sieht. Verpasste Chancen, aber auch die Hoffnung, doch noch seine Einsamkeit aufweichen zu können. Mit jemanden, den es kümmert, was er durchmacht, und um den er sich kümmern muss.

Na ja, und natürlich ist da noch das Hadern mit dem, was alles anders hätte sein können. Die Zeit, die zwischen seinem vorgetäuschten Tod und dem Treffen mit Harry liegt. Er war die ganze Zeit über allein, und auch, wenn er es nicht zugeben würde, weiß Severus, dass Harry der letzte ist, der für seine eigene Existenz die Verantwortung trägt.
Er hätte nur nicht gedacht, dass ein Teil davon ihm selbst zufiele und nicht James.



Harry als Severus' Sohn sorgt natürlich für viel Dramatik, besonders dann, wenn Severus die Entwicklung ... auf seine eigene Art begrüßt. Er ist ein trauriger, bitterer Charakter, und wenn er sich für die Möglichkeit öffnet und Harry irgendwie in sein Leben lässt, kommt die ganze Schwere seines Lebens an die Oberfläche.
Ich gebe es zu, auch, wenn ich Snarry normalerweise mag, liebe ich diese Beziehung ebenso. Beides kann so unglaublich tief sein!

Aber bedenke bitte, dass Harry eben erwachsen ist. Die werden nicht tagtäglich zusammenglucken (was gar nicht zu Severus passen würde). Er wird in dieser Geschichte nicht so selten auftreten wie Lucius und Narzissa, aber auch nicht ganz so oft ... Es ist ja trotzdem irgendwie eine Romanze, wenn sie auch recht dunkel ist. ^^
Nur, um die Erwartungen ein bisschen zu dämpfen. (Was das allerdings für das nächste Kapitel bedeutet, lasse ich hier mal offen xD)

Ich bin dir so dankbar für deine Reaktion auf dieses Kapitel (mehr hätt ich mir nicht wünschen können :))
So hab ich mich damit nämlich auch gefühlt, seit es in der Rohfassung, der ersten dieser Geschichte, aufgetaucht ist, und ich wollte genau das gern mit dir teilen, weil ich irgendwie vermutet habe, dass du es so magst. :3

Liebe Grüße,
Nadine
13.07.2021 | 08:36 Uhr
Guten Morgen^^

Heute mal direkt am gleichen Tag.

EXCUSE ME??? o_o

***

»Es ist nicht zu früh für gemeine Nasenwitze!«, ruft er, schwer atmend, was Harry ebenfalls nicht überrascht. Immerhin ist er, dem Klang seiner Schritte nach zu urteilen, hierhergerannt. »Und wenn du das wirklich denkst, solltest du mit ihm reden und dir Tipps geben lassen – oder so ähnlich. Mit Severus, meine ich. Ich – ich bringe dich hin, wenn du willst.«

In den wenigen Sekunden, die Harry braucht, um seine Worte zu begreifen, verblasst sein Lächeln merklich.

***


DU kannst mich jetzt nicht so zurück lassen???

Das ist Folter!! D:

OMG....
Draco will einen Brief aufsetzen... argh.... ich gehe ein vor Neugier... kommt da was???
Sag es mit D:

Oh Mann ist das spannend und die beiden Holzköpfe sind so... grr... XD
Ich möchte sie schlagen.
Sie sind so einander verliebt das sie es einfach nicht schnallen D:

Hach....

Ich bin schockiert über diesen Cliff nicht nett XDD

Weiter XDDD


LG

Antwort von Prototype UP77 am 15.07.2021 | 23:44 Uhr
Guten Abend :D

Entschuldige, dass ich so spät antworte. Wenn ich sagen würde, dass ziemlich viel los war, wäre das allerdings schamlos übertrieben ^^
Sagen wir, es war innerlich ne Menge los.

Hm ... Ja, das war einer der eher unschönen Cliffhanger, wie ich zugeben muss. Aber D:
Ich habe das aus gutem Grund so stehenlassen! Wenn (und nur wenn) ich Harry mit Severus oder überhaupt der Aussicht, ihn zu treffen, umgehen lasse, dann will ich die Szene am Stück bringen und nicht mittendrin abbrechen müssen, um eine etwaige Überlänge zu vermeiden.
Außerdem, und das ist der vielleicht wichtigere Grund, weigere ich mich, bestimmte Sachen Knall auf Fall abzuschließen ^^
Harry muss sich mit diesem Entschluss Zeit lassen. Alles andere wäre ein ziemlicher Bruch mit dem Charakter, zu dem er sich nach der Verwandlung entwickelt hat. Das wollen wir ja nich.

Was den Brief angeht, so hat Draco sich dagegen entschieden. Er will ja eben nicht, dass Harry nie wieder einen Grund hat, ihm zu vertrauen. Das ist ihm sehr wichtig, obwohl er ihm quasi alles verschweigt. Aber das ist ja nochmal etwas anderes, als sehenden Auges einen Fehler zu begehen, der ganz sicher dafür sorgt, dass Harry nicht mehr mit ihm reden will. Nein, Draco akzeptiert, dass es Harrys Entscheidung ist, wie er jetzt mit seinem Angebot umgeht - meiner Meinung nach ein Schritt in die richtige Richtung, wenn er auch am Anfang noch keine große Wirkung hat. :)

Sie wissen beide, wie sehr sie sich lieben, denken aber, jeder für sich, dass es niemals zwischen ihnen funktionieren kann. Das Altlast-Gerümpel aus dem Weg zu schaffen, ist dabei leider nicht so einfach, denn es ist ziemlich viel, und beide kreisen noch ordentlich um ihre Vergangenheit. Aber wir haben ja noch ein paar Kapitel, um das in Angriff zu nehmen :D

Tjaaaa, sorry, aber es musste sein mit dem Cliff xD
Morgen früh gehts ja auch schon weiter ^^

Liebe Grüße!
11.07.2021 | 09:40 Uhr
Guten Morgen^^

Wie versprochen heute das zweite Rev^^

Oho da bin ich mal gespannt was du da zu bieten hast OO

Ich muss ja sagen es ist sehr anziehend XD
Die Zwei verhalten sich aktuell noch, als könnten sie sich die Finger aneinender verbrennen und die Spannung ist kaum auszuhalten.

Oh was XD
Er hat keine Lust mehr??

Wo sind wir denn???

Armer Draco.


Ja okay Überfallkommando auf dem Weg. Hat irgendwie einen bitteren Beigeschmack XD Aber mir ist auch klar das sie aktuell noch nicht händchenhaltend über die Wiesen springen...
OMG
Bilder in meinem Kopf XDDD

Was ist das denn jetzt??
So endest du??

Oh was? XD

Okay ich erwarte am Dienstag hoffentlich eine ordentliche Aussprache hier XD


LG

Antwort von Prototype UP77 am 11.07.2021 | 12:22 Uhr
Hey ^^

In diesem Kapitel habe ich die Perspektive gewechselt, damit Dracos Handlungen ein bisschen nachvollziehbarer sind. Ich habe es darauf angelegt, dass er Harrys Nein "überhört", weil er damit eine ganze Menge Ablauf im Hintergrund in Gang setzt. Hätte ich Harrys Perspektive gewählt, dann wäre ja schon alles gespoilert worden - und da Harry sein Handeln (heißmachen und fallenlassen) für absolut gerechtfertigt, Dracos aber für eine Vergewaltigung hält, wäre Dracos Motiv wohl ein wenig untergegangen.

Was auch schön ist: Auf diese Weise liest man recht gut, wie verfallen Draco Harry eigentlich ist. Er würde alles tun und alles akzeptieren, um Harry bloß nicht mehr loslassen zu müssen. Die Gefangenschaft im Grimmauldplace hat etwas in ihm verändert.

Dass Harry keine Lust mehr hat (angeblich, denn Draco kann ja SEHEN, dass er Lust hat! D:) ist sein letzter verzweifelter Versuch gewesen, Draco zu vergraulen. Er hat es ja bereits verpatzt, indem er sich seinem sentimentalen Moment hingegeben und Dracos Plauze gestreichelt hat.
xD
Aber dann hat er gespürt, dass er sich gleich verwandeln wird, und versucht, sich noch irgendwie zu retten.
Offenbar hat er nicht damit gerechnet, dass Draco lieber zu unaussprechlichen Mitteln greifen würde, als das einfach so hinzunehmen. Nicht von Harry, nicht, nachdem sie sich geküsst haben - und mehr.

Bilder in deinem Kopf? Was meinst du? Etwa die "liebliche" Vorstellung, wie Draco alle Warnhinweise übersieht und dann fast an einem Körperteil vom echten Harry erstickt? xD

Aber es ist bitter, das ist wahr. Das wahre Ausmaß dessen, was in Draco vorgeht, ist zwar noch nicht an die Oberfläche geflutscht, doch ein Teil davon kommt schon zum Vorschein.
Du weißt ja, dass ich keine fluffigen Romanzen schreiben mag. ^^ Das haben wir nun alle davon.

Erwarte lieber nicht zu viel ... Da kommt vielleicht eher was Amüsantes, was Dramatisches ... Aber von einer wahren Aussprache sind wir noch ein wenig entfernt. Ich bin ja gespannt.

Vielen lieben Dank für deine Reviews :3
Ich hau mich jetzt noch mal auf's Ohr.
Liebe Grüße,
Nadine
10.07.2021 | 09:48 Uhr
Hallo meine Liebe^^

Ich bin wieder zurück und jetzt geht es an die Revs^^
Ich weiß aber nicht ob ich beide heute machen werde mal sehen.

Na toll hat er Harry wieder beobachtet und die absolut falschen Schlüsse gezogen? xx
Himmel Draco!

Wenn er schlau gewesen wäre, hätte er die ganze Zeit zugesehen und gemerkt das da nichts war.

Hach es ist immer so schwermütig wenn Harry vor Snapes Grab kniet :/
Ich denke da sollte sich wirklich was tun und anstatt sich anzuschreien sollte sich Drarry darüber echt mal unterhalten!
So kanne s nicht weiter gehen, aber die beiden Sturköpfe das wird ja nichts..
Meine Güte XD

Die machen es mir nicht leicht und dabei sind sie beide zum anbeten XD

Da tut sich was im wahrsten Sinne des Wortes :D

Ich bin gespannt XDD


LG

Antwort von Prototype UP77 am 11.07.2021 | 12:00 Uhr
Guten Morgen, Meli :)

Ach, das würde ich so nicht sagen. Immerhin, das, was er mitbekommen hat, war recht eindeutig. Du hattest ja im letzten Kapitel auch eine Zeitlang geglaubt, Harry würde wirklich ... ;)

Das Fernglas ruckelt allerdings ziemlich heftig, wenn viele Menschen anwesend sind. So hat er ohnehin nichts mitbekommen. Es gibt zwar sicher Leute, die sich da durchquälen, aber ich schätze mal, das sind dann eher die, die ohnehin resistenter gegen Kopfschmerzattacken sind als Draco :D

Aus seiner Sicht wär das eher eine Quälerei mit ziemlich absehbarem Ende gewesen, denn er selbst hätte nicht nein zu Benny gesagt (deshalb beleidigt er ihn, sobald er an ihn denkt) ... Also hat er das Spionieren bleibenlassen. ^^

Aus unserer Perspektive ist das allerdings leicht zu verurteilen, denn wir wissen ja von vornherein, dass er falschliegt.

Haha :D Ja, du hast recht, dass die sich mal unterhalten sollten, aber einfach wär das für keinen von beiden.

Die schaffen es momentan ja noch kaum, sich nichts an den Kopf zu werfen, und brauchen sicher noch Zeit, sich einander anzunähern. Wir sind zwar kapiteltechnisch recht weit fortgeschritten, für Harry und Draco ist dennoch ziemlich wenig Zeit vergangen.

So, auf zum Nächsten :D
06.07.2021 | 17:09 Uhr
Hey. Wieder tolles Kapitel. Die Gedanken und Motive der beiden sind so verworren. Die Strategie des jeweils anderen kann nur schiefgehen haha. Amüsant das weiter zu verfolgen.

Zu deiner Frage: mir ist es egal, wann du die Kapitel hochlädst solange es nur weitergeht. Hab mir sowieso ein Alert gesetzt :-)

Antwort von Prototype UP77 am 09.07.2021 | 05:41 Uhr
Guten Morgen, Aliett :)

Haha, ich liebe das ja, wenn Harry und Draco sich jeweils für sich vormachen, etwas Bestimmtes erreichen zu können, ohne einfach die Wahrheit zu sagen. Natürlich ist das nie leicht ... aber es würde so viele Probleme im Keim ersticken, dass es beinahe schon langweilig wäre. Jeder hält seine Pläne für originell, nur, damit es am Ende aussieht wie gewollt und nicht gekonnt. Aber ich glaube, das Ergebnis ist in den meisten Fällen besser als das, was auch immer sie erwarten. Man muss sie als Autor nur zu ihrem Glück zwingen ;)

Vermutlich werde ich den Uploadrhythmus in der Ferienzeit etwas anpassen. Es geht nämlich vor allen Dingen darum, dass mir eingefallen ist, wie ich einen feinen Subplot, der mir beim Schreiben eingefallen ist, doch noch einbetten kann. Daher muss ich den ganzen Prozess ein bisschen verzögern. Denn falls es doch nicht mit dem neuen Subplot klappt und die entsprechenden Kapitel doch wieder geändert werden müssen, habe ich dann noch genug Zeit dafür. Normalerweise schreib ich meine Geschichten ja vor dem Upload zu Ende - das ist die erste größere Überarbeitung, die ich je abreißen musste.
Daher kann ich dir versichern, dass es defintiv weitergeht. Die Geschichte liegt im Grunde komplett vor, nur an den späteren Szenen wird noch gefeilt. Ich werde sie nicht unbeendet lassen :)

Dankeschön für deine Rückmeldung!

Liebe Grüße,
Prototype
04.07.2021 | 09:09 Uhr
Hallo meine Liebe^^

So weiter gehts, ich schreibe aktuell übrigens an einem der besagten OS :D
Mal sehen wann er kommt.


Brr ist das widerlich was Harry diesen Halbstarken vorspielt XD
Mich schaudert es XDD

Er ist ein guter Schauspieler, einen auf Lecter zu machen XDDDDD
Nur wneiger elegant XD


Okay das er dem Jungen Geld gibt finde ich nett was dann kommt eher nicht XD
SDchäm dich Harry allein das du an sowas denkst. Draco wartet zu Hause D:

Puh er kriegt nochmal die Kurve ein Glück XD
Das wäre echt eklig geworden aber ein Drink in Ordnung.

Ah daher der Name XD
Der Mitgliedsausweis heißt so XD

Ach Harry D:
Er ist so bitter aber das wird noch ._.


Spannend wie immer :D

LG

Antwort von Prototype UP77 am 04.07.2021 | 17:44 Uhr
Ui, ich hoffe, du kommst gut mit dem OS voran! Ich schicke dir all meine Muse - im Moment brauch ich sie selbst nicht, denn die weiteren Szenen, die ich in die Geschichte bringen will, sind alle schon geplant.

Ach, ich find das gar nicht so schlimm, was Harry tut. Auf diese Weise kommt er schließlich darum herum, den Kids tatsächlich eins draufzugeben und schockiert sie vielleicht wirklich genug, um sie von der Straße zu holen. Eigentlich ziemlich gewitzt ^^
Immerhin ekelt es ihn selbst an, was man von Hannibal wohl nicht sagen kann. :D

Da Harry ja von Draco wegkommen will, liegt es eigentlich nahe, nicht nur darüber nachzudenken, Benny nachzugeben. Ich meine, er will seinen Gefühlen nicht nachkommen und glaubt immer noch daran, Draco nur eine Weile lang festhalten zu können, bis er sich die Maske vom Gesicht reißen kann. Es gibt kein Versprechen zwischen ihnen, keine Beziehung, also hätte er streng genommen keinen Grund, sich da zurückzuhalten. :)

Im Grunde war die Szene dazu da, dass Harry selbst schockiert ist und seine Gedanken mal auf die Reihe kriegt, daher hat sie ihr Ziel erreicht. Die Bitterkeit rauskitzeln, das sollte sie. :D
Harry kann jetzt also beruhigt nach Hause zurückkehren und sich seinem Plan widmen, Draco seine persönlichen Grenzen näherzubringen. Das klappt bestimmt ...!

xD

Aber keine Sorge, sobald sie sich erstmal haben, denkt niemand mehr an sowas. Sonst hätte ich Seitensprünge oder so vielleicht auch in die Warnungen geschrieben. Das ist ne Dark Romance, aber die Protagonisten sind keine sexversessenen Schlampen. :p

Danke dir. Ich bin echt gespannt, wie das nächste Kapitel wohl bei dir ankommt. Ich weiß ja schon, was passiert. Das macht mich ein bisschen hibbelig. :D

Liebe Grüße,
Nadine
04.07.2021 | 08:27 Uhr
Guten Morgen meine Liebe^^

Ich bin zwar immer noch auf der Suche nach meinem Hirn und alles ist Matsch aber heute bekommst du die zwei Revs^^

Die Überschrift ist genial XD

***
Wie hat er sich bloß in diese Dramaqueen verlieben können? Hals über Kopf, als wären die letzten zwei Jahre, in denen er Malfoy vergessen zu haben schien, nie geschehen. Er hat jede Woche jemand anderen gevögelt!
***

OMG *_*

Also ist er tatsächlich AUCH in Draco verliebt und Draco eben in ihn...
Mein Gott ist das romantisch!!!

Wie lang geht das schon??

Hach XD

Mein Drarry Herz!


Meine Güte wie niedlich Draco ist als er das Armband findet, hach Jungs liebt euch XD
Ich bin verliebt in alle Beide XDD

Draco ist wahrlich ein kleiner Teufel XD
Armer Harry wie er in die Ecke gedrängt wird. Herrlich!


Leider nicht so ewig lang aber ich hoffe du freust dich trotzdem^^

LG

Antwort von Prototype UP77 am 04.07.2021 | 17:27 Uhr
Hallo, meine Liebe :)

Hihi, auf der Suche nach dem Hirn ... Das ist eine gute Formulierung, muss ich gestehen. Mir geht es ähnlich. Ich bin so unglaublich müde. Aber das schreib ich dir lieber in meiner seit Ewigkeiten geplanten und leider noch nicht geschriebenen Mail an dich. ^^

Ja, die Überschrift ist eben das, was Harry aus dieser ganzen Verführaktion Dracos entnimmt. Er ist eben ein Scheusal, aber eines, das ihn mit dem Pulli-Trick beinahe rumgekriegt hätte. Ich fand es echt passend, und im Grunde hat er jetzt einen heimlichen Spitznamen weg. xD

Allerdings weiß Harry ja schon länger, dass er in Draco verliebt ist. Ich zitiere mal die Geschichte selbst:

»Es ist eine flattrige, handflächenbefeuchtende und magenverdrehende Aufregung gewesen, die ihn derart nervös macht, dass er begonnen hat, Fehler zu machen – und ihm seinen Appetit geraubt hat.
Die Anzeichen einer Magengrippe oder heftiger Verliebtheit.
Harry lächelt sein fremdes Spiegelbild angestrengt an. Da er nicht davon ausgehen kann, je von einer Magengrippe gehört zu haben, die lediglich in Verbindung mit Draco Malfoy überhaupt Symptome verursacht, kann er Ersteres zu seinem größten Missvergnügen ausschließen.«

Nun, die Erkenntnis ist ein bisschen versteckter und Harry hat bis jetzt gebraucht, seine Gefühle deutlich innerhalb seiner Gedanken zuzugeben, daher schreib ich dir das hier einfach mal rein. Das war in Kapitel 9, kurz nachdem er Draco bei sich zuhause erwischt hat.

Innerhalb des Textes versteckt ist im Grunde auch die Antwort auf deine Frage, wie lange das schon so geht – Harry glaubt, dass sein verstecktes Ich sich im sechsten Schuljahr in Draco verliebt und daher diese Besessenheit in ihm ausgelöst hat. ^^
Das steht da auch irgendwo in der Szene, falls du es noch mal nachlesen willst. Ist die zweite von Kapitel 9, in der er vor dem Kamin hockt und sich Gedanken macht. :)
Aber ich denke mal, ich hab es einfach nicht so richtig deutlich rübergebracht. Das ist eher was für die, die im Text nach versteckten Bedeutungen suchen. Ich hab darüber nachgedacht, es deutlicher zu machen, fand es für Harry in diesem frühen Stand der Geschichte aber ziemlich passend, dass er das sich selbst gegenüber eben nicht ganz so klar ausdrückt.

:D

Sorry, dass das so schleierhaft war.

Aber immerhin – auch, wenn es nach dem gestrigen Kapitel erst einmal nicht so aussieht, kannst du deinem Drarry-Herz sagen, dass das nur der Anfang war ^^

So, dann setz ich mich mal an die Beantwortung deines nächsten Reviews :)
Danke dir!
03.07.2021 | 08:18 Uhr
Hey Nadine,

oh Draco ist so eine Schlange ... Er lotet seine Chancen aus und versucht ganz eindeutig Harry zu verführen. Beim Lesen hatte ich ein fettes Grinsen im Gesicht, da ich mir die beiden die ganze Zeit vorstellen musste. Aber Harry hat schon recht, er muss aufpassen, dass sein Geheimnis nicht ans Licht kommt, vor allem nicht ins Ministerium, denn das würde wirklich weitreichende Folgen haben - und das nicht nur für ihn. Aber das muss er dann wohl Draco erklären, damit dieser die Zusammenhänge versteht. Sicher will Draco Severus auch keinen Schaden zufügen.

Das Kapitel hat mir sehr gut gefallen.

LG,
Brigitte

Antwort von Prototype UP77 am 04.07.2021 | 17:04 Uhr
Hey Brigitte!

Draco drängt Harry hier eindrucksvoll gegen die Wand – buchstäblich. Du hast ja auch gemerkt, dass es ihm kein Stück um dieses Porträt ging. Ein netter Bonus wär das wahrscheinlich gewesen, aber Harrys Ablehnung hindert ihn ja auch nicht daran, es noch einmal zu versuchen und beim Verführen ein weiteres Mal zu scheitern.

Oh ja, es hätte sicher etwas genützt, wenn Harry ihm einfach erklärt hätte, warum er ihn keineswegs rauslassen kann. Natürlich ist Draco nicht blöd und er kann sich denken, dass Harry sich nie so sehr anstrengen würde, aus bloßem Spaß an der Sache dieses Theater abzuziehen. Aber gerade deswegen könnte Harry ja sogar einigermaßen offen zu ihm sein. Das ist allerdings eine Lektion, die man als Harry Potter wohl nicht ohne Blessuren lernen kann.

Das Wissen darum, dass er in Draco verliebt ist, ist eben nur ein kleiner Teil dessen, was er braucht, um mit ihm auszukommen.

Armer Draco. Obwohl er Harry vertreibt, ist ja eigentlich er derjenige, der wesentlich mehr von sich hergegeben hat, um sich ihm zu nähern. Aus seiner Perspektive ist das eine recht schmerzhafte Szene. Leider kann Harry das nicht sehen; er sieht nur, was für ein Scheusal Draco ist. ^^

Dankeschön! Es freut mich, dass dir das Kapitel so gefallen hat!

Liebe Grüße,
Nadine
03.07.2021 | 07:23 Uhr
Hey du,

auf ein neues ...

Harry floht zu den Malfoys und findet sich Lucius gegenüber, der natürlich sofort eine Erklärung verlangt. Nicht nur, was das Verschwinden der "Dinge" betrifft, sondern auch von Draco. Harrys Antwort, dass Draco sich bei ihm zuhause vor der Presse verkriecht, passt natürlich sehr gut ins Bild, das Harry heraufbeschworen hat.
Seine scheinbar unsichere Art vermittelt den Malfoys Sicherheit. Und warum sollte dieses Verhalten bei dieser Familie nicht klappen, wo es doch bei Millner so hervorragend funktioniert hat? Und siehe da - es klappt.

Harry hat natürlich auch die Liste dabei, die er Narzissa aushändigt und sie studiert natürlich erst mal Dracos Handschrift - ein Beweis, dass er tatsächlich bei Harry ist. Was sie in dem Moment wohl denkt? Schlussendlich packt sie ihm alles zusammen.

Anschließend besucht Harry die Winkelgasse und inszeniert ein Schauspiel für die Reporter, indem er in einem exklusiven Schmuckladen etwas für Draco kauft.

Als Harry wieder nach Hause kommt und Draco zwischen einem Haufen Papieren, Akten und Schriftrollen in der Eingangshalle vorfindet, entfach seine Wut erneut und er bewirft ihn mit den Sachen, die er bei den Malfoys abgeholt hat. Ich stell mir das grad bildlich vor und komm aus dem Lachen nicht mehr raus.

Wünsche dir ein schönes Wochenende.

LG,
Brigitte

Antwort von Prototype UP77 am 04.07.2021 | 16:49 Uhr
Hi Brigitte :)

Vielleicht erinnerst du dich daran, dass diese Szene in meiner ersten Version eine andere war. In der hat damals Lucius an Harry herumgeätzt und ihm deutlich gemacht, dass er keinen Fuß bei ihm auf den Boden bekommen wird. Nun hat das nicht mehr gepasst; in Kapitel 6, als Draco durch das Fernglas schaut, wird offenbart, dass Lucius von dem Schmerz seines Sohnes um Harrys Hochzeit gewusst hat. Natürlich hätte es ihn trotzdem derart treffen - oder er hätte sich einreden können, dass all das nur eine Phase war.

Aber da es mich auch beim zweiten Durchlesen noch gestört hat, wie schockiert Lucius davon war, obwohl Draco damals das Magazin mit den Hochzeitsfotos in den Kamin geschmissen hatte, musste ich die Szene einfach umschreiben.

Offenbar mangelt es dem Ergebnis dessen nicht an Sinn. Jetzt ist eben Narzissa diejenige, die keine Ahnung hatte, denn Lucius hat Draco nicht bei ihr verraten. Sicherlich auch, weil er nun mal nicht befürchtet hat, dass daraus je etwas wird.

Das gibt der Einkaufsliste in Dracos Handschrift dann noch einmal eine ganz neue Bedeutung, dank der Harry sich eine sanftere Narzissa verdient.

Ich wollte ihn das nicht komplett versauen lassen, damit die nächsten Szenen einen einigermaßen hoffnungsvollen Unterton haben können, denn die haben wieder so viel Spaß gemacht und gut dazu gepasst, dass ich die einfach mit in die Geschichte nehmen musste. :)

Wahrscheinlich ging es mir nur darum, endlich mal wieder was richtig Peinliches zu bringen – hier eben Draco, der seine Unterhosen verdienterweise ins Gesicht bekommt. Eine kleine Erziehungsmaßnahme, die ganz bestimmt großartig fruchtet, denn Draco ist, wie wir alle wissen, bescheiden genug, um sich ständig zu hinterfragen.

Nicht.

:D Danke dir!
Liebe Grüße,
Nadine
03.07.2021 | 07:07 Uhr
Hey Nadine,

Draco fängt an Forderungen zu stellen *lach*
Er gibt Harry eine Liste, mit Dingen, die er dringend benötigt, wenn er bleiben soll.
Mhm ... wir wissen den eigentlichen Grund ja, aber Harry wäre wohl ziemlich schockiert.
Auf jeden Fall nutzt Draco seine Chance, seinem Elternhaus zu entfliehen und noch dazu kann er in Harrys Nähe sein.
Was gibt es besseres?

Du erwähnst erneut die Flöte.
Was hat es damit auf sich, dass Harry sie nicht benutzen darf?
Der Kuckuck ist doch schon aus dem Sack.

Soso ... Harry musste sich abhalten, einfach so in Dracos Zimmer zu stürmen , weil er ihn will.
Gut, dass Harry das schon mal erkannt hat.

Liebe Grüße,
Brigitte

Antwort von Prototype UP77 am 03.07.2021 | 14:10 Uhr
Hey, Brigitte!

Ich finde, das passt so gut zu Draco - wie er da mit diesem rotzigen Grinsen an Harrys Esstisch sitzt und ihm seine Forderungen übermittelt, hübsch von Kerzen angeleuchtet, während Harry dieser Moment beinahe in die Knie zwingt.
Aber ... der eigentliche Grund, aus dem Draco bleiben will, ist nicht unbedingt der, den man annimmt. Ich meine, klar, es trifft zu, dass er ausziehen will und Harry absolut unwiderstehlich findet. Das kommt ihm also gelegen. Aber die Flöte ist ja auch noch da, und sie bringt ein paar Begleitumstände mit sich, die Draco ein wenig unter Stress setzen ;)
Was es damit auf sich hat, ist natürlich momentan noch ein Geheimnis. Harry weiß zu Dracos Glück rein gar nichts darüber, erinnert sich nicht wirklich daran und findet sie natürlich auch nicht, als er später nach unten tapert und sich das Laken schnappt.
Doch selbst wenn er bemerkt hätte, dass sie fehlt, hätte es seinem Bedürfnis nach Draco keinen Abbruch getan. Ich fand es total interessant, eine Geschichte zu schreiben, in der der Protagonist sich nicht gegen eine Liebe - na, sagen wir, Verliebtheit - sträubt. Er weiß es, kann sich nicht helfen, aber er kann eben auch nicht nachgeben.

So, mal schauen, ob ich die restlichen deiner Reviews heute noch beantwortet bekomme. Auf jeden Fall schonmal vielen Dank für den ganzen Batzen! :D

Liebe Grüße,
Nadine
30.06.2021 | 13:17 Uhr
Ich finde das die Disco-Szene echt super geworden ist, mit diesem komsischen Blondchen und dann auch noch dieser absolut verpeilte Reporter. Da merkt man dann auch richtig das der überhaupt nicht da sein will.
Dann auch noch der Drink den sich Harry bestellt hat, das hat sich alleine schon von der Beschreibung echt knallig und giftig angerhört.
Und als er zurückkommt dann diese Anweisung die er Kreacher gegeben hat und die Reaktion von Kreacher war auch einfach nur genial "»Sehr wohl, Herr. Kann Kreacher noch etwas für den Herrn tun oder soll er den Ruf des Herrn sogleich ruinieren?«, fragt der Elf mit gerümpfter Nase."

Wie Ginny die ganze Zeit darauf beharrt das Harry in Snape verliebt ist und sogar irgendwie eine Beziehung mit ihm hat.

Echt super Kapitel

Antwort von Prototype UP77 am 03.07.2021 | 07:15 Uhr
Guten Morgen :)

Entschuldige, dass ich erst jetzt antworte - ich war nicht ganz auf der Höhe.
Die Disco-Szene gefällt mir auch sehr gut, weil ich glaube, dass die Umgebung ganz gut rauskommt. Und natürlich der Reporter ... der Ärmste. So unwillig, dass er gleich mal die möglicherweise wichtigste Enthüllung seiner Karriere übersieht. Es hat mir viel Spaß gemacht, diesen unaufmerksamen, vertrottelten Kerl zu schreiben, der immer wieder von Harry angeglotzt wird und ihn trotzdem nicht erkennt. Man kann sich fragen, was der Mann mit diesem Beruf will, wenn er nicht einmal ein bisschen Leidenschaft dafür mitbringt.
Für Kreacher habe ich bisher viel Lob bekommen, da freut es mich doppelt, dass er auch dir zusagt.
Ich danke dir für das Review und die vielen Komplimente. :))
Liebe Grüße,
Prototype
27.06.2021 | 06:37 Uhr
Guten Morgen^^

Wie versprochen hole ich heute auf.

De Begegnung mit Lucius und Narzissa ist komisch und seltsam zu gleich XD
Harry so unsicher zu erleben.. was ist los? XD
Aber ich kann es auch verstehen das er seine Scharade weiter spielen will.

Im Endeffekt entwickelt sich der Besuch dann doch nicht so schlimm und ich mag eben Lucius XD
Er weiß mehr über seinen Sohn und auch sonst glaube ich das es gut werden wird.
Ich bin sehr gespannt.
Immerhin hat er sich auch bei Harry bedankt XD


Also wenn Harry wenigstens einen Ring gekauft hätte dann wäre was los gewesen XD
Hat er wohl nciht drüber nachgedacht :D

Und wie er Draco am Ende mit den Sachen bewirft ich kann nicht mehr XDDDD
Ich stelle es mit Bildlich vor das muss ein schlimmer Tod sein XD
Begraben unter Gegenständen.

Ich lache so sher XDDD

Lass mich nicht warten^^


LG

Antwort von Prototype UP77 am 29.06.2021 | 05:07 Uhr
Hey :D

Mit zusammengebissenen Zähnen tut Harry, was er tun muss - er meldet Draco bei seinen Eltern ab, damit die sich nicht zu Tode sorgen. Dabei verfällt er in alte Gewohnheiten und tut so, als wäre er fürchterlich nervös und verängstigt, eben wie jemand, der allein vorgeschickt wird, um den Eltern seiner geheimen Affäre die Wahrheit zu gestehen. Ein bisschen Manipulation hat noch keinem Malfoy geschadet, und Lucius fällt ja auch schön darauf rein :p
Narzissa ist in dieser Hinsicht schlauer, lässt sich aber von der Handschrift ihres Sohnes doch umstimmen.
Zumindest das hat er also endlich hinter sich ^^

Es ist schon nervig, wenn alles an einem selbst hängenbleibt.

Du sagst, du bist gespannt - schade, dass die Malfoys bis ganz zum Schluss nicht mehr vorkommen. xD
Draco ist eine unloyale Sau was seine Eltern angeht ^^

Doch, schon. Harry hat durchaus alle Schmuckstücke in diesem Laden in Betracht gezogen. Aber keiner war 'erträglich' genug anzusehen. Das erfährst du im heutigen Kapitel ^^
Außerdem will er ja nicht zwangsläufig, dass alle denken, er würde sich mit Draco verloben. Daran denkt er tatsächlich nicht, denn dann würde ja irgendwann eine Hochzeit erwartet werden, und sie spielen diese Beziehung doch nur vor D: Das ginge ja gar nicht!

Hehe. Na, das sind ja nicht irgendwelche Gegenstände, sondern Dracos Schlüpfer und seine Spülungen ... Da hat Harry schon recht, das wäre Draco doch der liebste Tod xD

Ich bin mal gespannt, wie der Rest dann bei dir ankommt. :)

Liebe Grüße,
Nadine
26.06.2021 | 09:05 Uhr
Hi Nadine,

Draco ist ja ein Herzchen - floht zu Harry und bricht quasi in dessen Haus ein und plärrt rum, dass Harry ihn nicht festhalten darf.
Bitte? Was?
Hätte er sich an Harrys Anweisung gehalten, wäre er jetzt nicht in dieser Situation.
Was war eigentlich seine Intension?
Wollte er sich als Deal anbieten oder wollte er rumschnüffeln?
Oder etwa die Objekte wieder mit nach Malfoy Manor nehmen, bevor Harry zurückkommt und ihm dadurch die Grundlage entziehen, die Malfoys zu erpressen?
Auf jeden Fall ist es anders gekommen.

Ein Unbrechbarer Schwur. Nein, den kann Draco wirklich nicht leisten. Spätestens nach 3 Tagen wäre er tot. Oder er würde gar nicht mehr aufwachen, weil er Harrys Namen im Schlaf gestöhnt hat (wobei, würde das gelten?) - aber am Tag redet er ja auch oft genug von Harry und ich denk jetzt mal nicht an die besonderen Momente. Er stöhnt seinen Namen und stirbt im selben Augenblick.
Oh weh.

Muss Draco erst mal dableiben.
Na, das wird was werden, die beiden in einem Haus.
Und Rettung naht natürlich keine - da hat Draco sich falsche Hoffnungen gemacht.

LG
Brigitte

Antwort von Prototype UP77 am 28.06.2021 | 13:41 Uhr
Haha :D
Draco ist als Quälgeist aufgewachsen, dessen einziger Zusammenstoß mit persönlichen Grenzen anderer Leute im Grunde von gesellschaftlichen Regeln bestimmt wurde, ergo, mit seinen Eltern stattfand. Es ist für ihn vollkommen natürlich, seine Nase in Harrys Angelegenheiten zu stecken und sich aufzuregen, wenn mit ihm genau so respektlos verfahren wird.
Aber er hat Harry eigentlich gar keine andere Wahl gelassen, als ihn festzusetzen. Die Frechheit, nach seinem Einbruch einfach mal eben zur Begrüßung in den Flur zu schlendern statt zu fliehen, kommt ihn jedenfalls teuer zu stehen. Oder auch nicht. ^^
Dracos Intention wird im nächsten Kapitel klarer werden, da gibt es eine neue Szene aus seiner Sicht, die ein bisschen Licht ins Dunkel wirft.
Daher gehe ich jetzt lieber nicht darauf ein :)
Hm. Ich glaube, um den Schwur zu brechen, muss man bewusst gegen ihn handeln. Man hat ihn ja auch bewusst ablegen müssen. Wie bei vielem sollte schon zumindest eine Absicht dahinterstehen, um es gelten zu lassen. Allerdings würde Draco natürlich trotzdem nicht lange leben. Man stelle sich nur vor, Lucius fragt ihn, wo er war, und noch dazu in diesem Aufzug! Natürlich bekäme er keine Antwort, aber Draco würde die ganze Zeit darüber nachdenken, wie er antworten könnte, und beim nächsten Ansprechen ätzt er schon darüber herum, weil seine Gedanken um diese Situation kreisen würden.
Dass Harry Draco gezwungenermaßen dulden muss und selbst nichts dagegen ausrichten kann, geht ihm ziemlich auf die Nerven. Für beide ist das erstmal kein Spaß.

Danke für deine beiden Reviews! Ich weiß es zu schätzen, dass du versuchst, an der Story dranzubleiben, obwohl du gerade echt wenig Zeit hast.
Liebe Grüße,
Nadine
26.06.2021 | 07:48 Uhr
Guten Morgen Nadine,

das Aufeinandertreffen von Harry und Draco hast du super beschrieben. Mir gefällt echt gut, wie Harry erstmal geflasht ist, als er Draco im Bademantel vor sich sieht. Und wie er erkennt, dass da viel mehr ist als der Hass, den sie früher aufeinander hegten. Armer Draco. Wurde von Lucius aus dem Bett geholt, hatte noch nicht mal Zeit, sich anzuziehen - lediglich für einen Bademantel und eine Socke hat die Zeit gereicht, bis Draco bewusst geworden ist, dass er sich doch lieber um das Verstecken der Objekte kümmern sollte. Und dann steht auch schon Harry in seiner Tür *lach* Der Traum seiner schlaflosen Nächte. Dass dieser ihm einen Deal anbietet, damit hat er nie gerechnet. Nur was Harry als Gegenleistung will bleibt für Draco ungewiss. Aber natürlich geht er auf den Deal ein. Was sonst?
Harry schafft die Objekte per Kamin aus dem Haus - und bietet Draco damit unbewusst die Gelegenheit, vor seinen Eltern zu flüchten. Wollte sich da jemand selbst als Deal anbieten? Und dann kommt Harry zurück und lässt seine Illusion fallen, bevor er Draco wahrnimmt.
Damit hat Draco wohl auch nicht gerechnet. Tag der Überraschungen.
Aber wie wird Harry jetzt reagieren, wo Draco sein größtes Geheimnis kennt?
Lese gleich mal weiter.

LG,
Brigitte

Antwort von Prototype UP77 am 28.06.2021 | 13:23 Uhr
Guten Morgen, Brigitte :)

Dankeschön! Harrys Schock, als er Draco sieht und realisiert, was da wirklich alles in ihm auf den Anblick reagiert, ist einer der wichtigeren Momente, würde ich jetzt, im Nachhinein, sagen. Dadurch weiß er immerhin schon einmal, dass er sich nichts mehr vorzumachen braucht im Hinblick auf seine Gefühle. Es ist eine besondere Situation; normalerweise bauen solche Gefühle sich auf, man kann sich dagegen wehren, sich einreden, dass man sich irrt - doch Harry, der Draco kennengelernt hat, als er selbst noch ein anderer war, überspringt das ganze Zaudern und weiß gleich Bescheid.
Das gibt dem Kapitel noch einmal eine ganz neue Würze, weil Harry sich nur gegen seine Impulse, Draco auszunutzen, wehrt, nicht aber gegen seine Gedanken.
Ich bin mir sicher, dass Draco vorhatte, sich anzuziehen, sobald er den Krempel unter den Dielen versteckt hat, aber Harrys Auftritt hat ihn natürlich ebenso schockiert. Dass es auch ausgerechnet der sein muss :)
Jetzt finde ich es doch ziemlich schade, dass ich da keinen Switch der Perspektive einbauen und das zusätzlich aus seiner Sicht schildern kann. Es wäre interessant gewesen, Dracos Gedanken während der 'Verhandlung' dabeizuhaben. Aber leider müssen die geheim bleiben, und so bleibt nur Harrys Beobachtung. Zum Glück ist die aufgrund der Umstände ziemlich akkurat ^^
Dass Draco nichts anderes übrig bleibt, wissen im Grunde ja beide.

Dann beantworte ich auch gleich mal das nächste Review von dir, damit meine Antworten sich nicht überlappen. ^^
26.06.2021 | 07:08 Uhr
Guten Morgen meine Liebe^^

Aus bekannten Gründen bin ich aktuell immer sehr spät dran D:
Aber ich will für Revs sorgen! Für dich^^

Das andere Kap mache ich dann morgen... bin kurz davor einfach wieder schlafen zu gehen XD

Hach Drarry XXD
Ist ihre Dynamik wenn sie sich ankeifen nicht niedlich? Alle Streitereien auch im Buch oder Film war ein gefundenes Fressen für jeden Yaoi Fan XD
Ich weiß noch als ich im 4. Teil im Kino saß und nur dachte hach die Zwei das wäre was XD

Sie gehören einfach zusammen :P

Da ist dieses prickelnde nciht offentsichtliche zwischen ihnen und das ist schon sehr heiß wie wird es erst wen sie sich echt näher kommen? XD
Meine Güte halte ich das aus?

Ich musste so lachen, Dracolein du kleiner Teufel XDDD
Sein Plan gefällt mir noch besser als der von Harry und der kann ncihts dagegen tun XD
Großartig XDD
Ich unterstütze diese Farce übrigens XD
Macht weiter so.


Danke für das tolle Kap^^
Ohja.. die Arbeit ist Schuld das ich nicht wie gewohnt eskaliere verzeih D:

LG

Antwort von Prototype UP77 am 28.06.2021 | 13:07 Uhr
Guten Morgen :)

Ach ja, ich bin einfach nur froh, dass du offenbar überlebt hast. Wie lange hast du noch, eine weitere Woche? Na dann drück ich dir weiterhin die Daumen. ^^

Oh ja. Die Dynamik kriegt mich beim Schreiben jedes Mal wieder, deswegen fällt es mir auch so schwer, mich für andere Pairings wirklich zu begeistern. Irgendwie ... viel intensiver als bei allen anderen. Wobei das natürlich "nur" eine Präferenz ist. Andere lieben Harry/Ginny, und ich will ja nicht urteilen, aber das ist für mich persönlich so uninteressant! Da find ich es ja spannender, mir Trennungsgründe für die beiden auszudenken xD

(Was mir nur so nebenbei eingefallen ist, während ich darüber nachgedacht habe:) Die Slash-Dynamik zwischen Harry und Snape finde ich auch sehr interessant. Es wird immer wieder die Ähnlichkeit zwischen Harry und Voldemort betont, aber was ist mit Snape? Der hatte ebenso wie Harry nie wirklich Freunde (außer Lily, und das kam viel später), hat nur unpassende Kleidung besessen und kommt aus einem möglicherweise missbräuchlichen Elternhaus. Er hasst Harry allein auf Basis seiner eigenen Unterstellungen. Snarry ist dunkler und aggressiver als Drarry, aber eben auch durchaus auf einer Augenhöhe!
Nur bitte nicht in dieser Geschichte xD

Wie liest es sich für jemand anderen, wenn sie sich näherkommen? Das ist die Frage, die ich mir auch stelle. Meiner Meinung nach ist die Beziehung hier in 'Unter meiner Uniform' die beste, die ich je geschrieben habe. Also harre ich gespannt auf die Antwort dieser Frage ^^ Solche Stellen hat man innerhalb der Geschichte noch häufiger.

Aber Harrys Plan haben wir es immerhin zu verdanken, dass Draco sich überhaupt getraut hat, sich auf seinen Schoß zu werfen! :D Sonst würde er immer noch allein mit dem Fernglas herumsitzen und seinen Lurch würgen (eigentlich muss er das jetzt ja auch tun, kann dabei aber immerhin seinen Kopf in ein Kissen buddeln, das nach Harry riecht).

Ich eskaliere auch nicht. Mein Hirn ist nichts als schläfriger Matsch. Wir haben's mal wieder dunkel und Regen.
Liebe Grüße,
Nadine
22.06.2021 | 23:46 Uhr
Harry tut mir richtig leid, durch was der da alles durch muss. Ginny die ihn überfallartig besucht und ihn zu diesem Restaurant mitschleift und dann auch noch auf Biegen und Brechen zu versucht das er sich "öffnet".
Richtig extrem fand ich ja auch die Sache das sie auf Harry nicht so gut zu sprechen ist wegen Snapes Grabstein.
Ich kann es ja verstehen das Harry da was besonderes für Snape machen wollte oder aber auch das Harry nach Snape suchen wollte nach dem keine Leiche von ihm gefunden wurde.

Da hatte Harry ganz zum Schluss aber auch unverschämtes Glück im Unglück das der sich nochmal auf das Klo retten konnte bevor seine Verwandlung abgeklungen ist. Das ist übrigens echt enorm was für eine Verzauberung der da auf sich selber wirkt mit den ganzen Veränderungen an seinem Körper.

Echt klasse Kapitel.

Antwort von Prototype UP77 am 25.06.2021 | 06:03 Uhr
Morgen, gridlok :)

Sich einem Menschen, den man vertraut, zu öffnen, kann ja richtig erleichternd sein ... Aber nicht, wenn man dazu genötigt wird, da hast du natürlich recht. Ginny, die keine Ahnung hat, was er wirklich vor ihr versteckt, hat unabwendbar gute Argumente. Sie ist seine Frau, sieht tagtäglich, dass er sich mit irgendetwas außerhalb ihrer Reichweite herumschlägt und steht vor nichts als einem riesigen Berg aus Fragen. Nur fügt das eben sehr viel mehr Druck hinzu, dem Harry nicht mehr beikommen kann.

Leider sieht das aus Harrys Sicht alles wesentlich hinterfotziger aus ^^

Die Geschichte mit dem Grabstein - nun, Eifersucht ist eigentlich kein Teil von Ginnys Gefühlsrepertoire (so habe ich sie innerhalb der Bücher jedenfalls nicht wahrgenommen), aber sicherlich ist es einem gestattet, so zu empfinden, nachdem man sich durch zwei Jahre des Schweigens und der unerklärlichen Abwesenheiten gekämpft hat, an der Seite eines Partners, der nahezu eklig kalt einem gegenüber ist.

Aber Harry :(
Der nicht glauben will, dass sein Vater tot ist, bevor er die Gelegenheit haben sollte, mit ihm darüber zu reden. Der seiner Verbundenheit irgendwie Ausdruck verleihen will, und sei es mangels anderer Möglichkeiten eben nur durch diesen Grabstein, musste erfahren, dass seine Frau ihn dabei nicht unterstützt. Für ihn ist nicht wichtig, ob sie es wusste oder nicht. Es hat ihn verletzt.

Das wäre eine kurze Selbstfindungsgeschichte geworden, wenn er bereits im dritten Kapitel enttarnt worden wäre. ^^
Ich habe zwar darüber nachgedacht und auch eine Methode gefunden, das irgendwie in die Story einzuflechten, doch in diesem Fall hätte sie viel weniger Höhen und Tiefen gehabt, daher habe ich mich umentschieden und ihn rechtzeitig entkommen lassen.
Auch die Verwandlung unterlag einer Prüfung - ich mochte keinen Vielsaft-Trank nehmen, denn das wäre Ron, Hermine und Ginny wahrscheinlich sofort aufgefallen. Immer einen Schluck aus dem Flachmann, wie der falsche Moody es getan hat. Dann lieber ein unerklärter zweiwöchiger Aufenthalt in Grimmauldplatz, damit das Ding sitzt.

Danke dir für das Lesen und Reviewen!
Liebe Grüße,
Prototype
18.06.2021 | 16:14 Uhr
Hallo meine Liebe :D

Da ich am Wochenende unterwegs bin und erst am Montag wieder komme, ehe am Dienstag dann die 2 wöchige Urlaubsvertretung startet.... ._.
Und bevor ich schmelze ein kleines Rev^^

Sollte es kürzer ausfallen als sonst, sorry es ist so heiß XD

Ich bin ja ein Fan von Kreacher XD
Herrlich trocken dieser Hauself XD

Er lockert alles auf XD

Tja Draco sitzt nun in der Falle und ich kann Harry verstehen immerhin ist dieser hinter sein Geheimnis gekommen.
Ich frage mich... mag Draco ihn so auch? XD
Oder nur den echten Harry Potter sonst läuft wohl dann später nichts XD

Oh nein...

Draco denkt auch es sei ein Fetisch und Harry würde sich aus Vergnügen genau so verwandeln :/
Das ist gerade bitter....


Ha XD

Kuckuckskinder XDD

Meine Idee war nicht so abwegig XDDDD

Oh mann wieder so ein Cliff XD
Wie viele hast du davon?

Es ist mega spannend!!!


Ich freue mich auf mehr :D

LG

Antwort von Prototype UP77 am 21.06.2021 | 07:24 Uhr
Guten Morgen, meine Liebe :)

Verzeih, dass ich erst heute dazu komme, dir zu antworten.
Es regnet und ist leidlich kühl, was allerdings ausreicht, um wieder mal ein paar Sätze formulieren zu können - was sehr schwer fällt, wenn einem das Hirn gebraten wird ^^
Ich hoffe, du hattest ein schönes Wochenende, um Kraft für die Vertretung zu sammeln.

Im Verlauf beider Versionen der Geschichte habe ich erst gemerkt, wie gern ich Kreacher schreibe. Ich meine, er hatte auch einen schönen Auftritt in einer meiner vorherigen Geschichten, da habe ich ihn auch so trocken und leicht widerspenstig dargestellt. Es macht einfach Spaß, denn man kann ihm ja schon einen eigenen Charakter verleihen, nachdem er sich innerhalb der Bücher erst so spät geöffnet hat. Da kann ja noch einiges anders werden, wenn man an die Bücher anknüpft, mehr Vertrauen zwischen Harry und Kreacher, sodass der sich mehr rausnehmen kann.
Das gibt einem schön viele Freiheiten ^^ Und er ist nicht so nett wie Dobby. Dicker Pluspunkt! Eigentlich passt er doch ganz gut zu Harry, der ja immerhin der einzige ist, der ihm überhaupt zuhören wollte.

Es gibt bald eine ganz kurze Szene aus Dracos Sicht, die dir deine Frage zu seinen Vorlieben beantworten wird, wenn die Information auch nur angerissen wird. Ich bemüh mich lieber, das innerhalb seiner Taten zu zeigen. Und die sind sehr ausdrucksstark ^^

Nö, Draco denkt nicht wirklich, dass Harrys wahres Gesicht ein Fetisch ist.
Er ist nur so begeistert über seine Gefangenschaft, dass er es sich nicht nehmen lässt, Harry ein bisschen zu mobben xD
Damit trifft er ja auch ins Ziel und fängt sich ein paar Anschnauzer ein.

Du, ich will dir ja nicht widersprechen, aber die Kuckuckskinder wurden schon im ersten Kapitel erwähnt.
xD
Vielleicht hast du das ja überlesen ^^
Als ich dein Review mit der Idee gesehen habe, dachte ich, ich halt besser mal die Klappe, hehe.

Hm. Also, das Kapitelende ist ja noch relativ harmlos. Das nächste endet auch ein bisschen geheimnisvoll (aber ist ja klar, ist ja alles noch Aufbau). Ansonsten müsste ich so etwa vier relativ böse Cliffs im Verlauf der Geschichte haben. Mal sehen, wie viele es für dich sind. ^^

Ich bin mal gespannt, wie du das nächste Kapitel findest. Für mich war diese Schreiberfahrung nämlich ganz besonders interessant. Habe ein bisschen experimentiert.

Danke dir für dein Review!

Liebe Grüße,
Nadine
17.06.2021 | 20:00 Uhr
Moin :),

Ich musste schon schmunzeln. Ein Draco kurz nach dem Aufwachen und dann gleich Panik. Sich vorzustellen wie er die Sachen versteckt- putzig.
Gefällt mir immer noch gut.

LG

Antwort von Prototype UP77 am 18.06.2021 | 04:17 Uhr
Hi Zenit!

Mir gefällt Draco hier auch. Ich schreibe ihn nie eiskalt, wie er gern dargestellt wird, sondern so emotional, wie ich ihn in den Büchern erlebt habe. Natürlich kann er seine wahren Gefühle verbergen - da ist ihm unter Voldemorts Herrschaft ja auch nichts anderes übrig geblieben. Nur 'meinen' Draco kostet das so viel Mühe, dass er selten im Alltag von dieser Fähigkeit Gebrauch macht. Also kann es hin und wieder mal zu vertrottelten, vielleicht sogar peinlichen Situationen kommen. Aber statt sich selbst zu ändern, wirft er sein Handeln lieber anderen vor ^^

Es freut mich, dass die Geschichte dir noch gefällt. Daraus entnehme ich, dass dir der Anfang nicht zu lahm vonstatten ging? Das war nämlich meine größte Sorge.

Liebe Grüße,
Prototype
16.06.2021 | 15:48 Uhr
Guten Tag meine Liebe :D

Wie versprochen heute das Rev^^

Mir ist zwar mega heiß, ich bin kaputt aber heute ist es dran!
Danach Sofa.

Ich hatte das Kap gestern schon ein bisschen auf der Arbeit in meiner Pause gelesen, es hat mir den Tag versüßt weil der mega kacke war und meine Laune für wenige Minuten gesteigert.
Was nciht am Kap liegt das sie wieder bergab ging XD
Eher an dem drumherum und den Deppen.

Huii endlich ist es soweit, Harry trifft auf Draco :D

Huch Draco quasi frisch aus dem Bett gefallen? Was da los XD
Nicht vorbereitet Malfoy?? XD

Niedlich wie er versucht die Sachen zu verstecken oh mann XD

Harrys Art ist wahnsinnig sexy :o
Ich muss leider sagen wenn er mir solche Deals vorgeben würde, ja kein Problem ich mache mit XD

So nach dem Motto: Spring!!!

Wie hoch und wie weit?

xDDDD


Er ist dermaßen Attraktiv!!!

XD

Auch seine Art ist selbstbewusster ich kann es nicht beschreiben, ich glaube es liegt einfach daran das er rausgefunden hat wer er wirklich ist und wo er hin gehört.
Wow!
Bitter und dennoch Hrrr~ Miau~ xDDD

Wieso bemerkt Draco nicht den Elderstab ? OO
Das ist dermaßen offensichtlich XD
Krass XD

Diese Reporter widerlich einfach... interessieren sich nur für sein Outing aber das war klar -_-
Wie es aussieht hat er nun aber erstmal frei XD

Oh und sie haben ja nichts gefunden ich bin schwer gespannt.

OHA O_O

Draco SIEHT wie Harry sich zurück verwandelt?!!!!!!!!!!!


UND DU LÄSST DAS SO STEHEN???

Es ist Mittwoch! o_o

Das ist dir klar oder???
Ich gehe bis Freitag drauf!

xD


Was eine Spannung WEITER MACHEN!!!!!!! :D

LG

Antwort von Prototype UP77 am 16.06.2021 | 16:32 Uhr
Hey :D

Ach, ich freu mich, dass dir das Kapitel die Last des Arbeitstages ein bisschen erleichtern konnte.
Und wenn es auch nur zeitweilig war. ^^

Klar ist Draco nicht vorbereitet. Er wusste ja nichts davon, dass die Hausdurchsuchung am Mittwochmorgen stattfindet. Nur, dass es bald soweit sein würde, und auch das war im Grunde eine bloße Befürchtung. Er hat bis dahin ja nur von einer einzigen Familie gehört, die tatsächlich festgenommen wurde, und mehr ist ja auch nicht aus dem Ministerium gesickert.
Also ja, er ist von Lucius wohlklingenden Schreien aus dem Schlaf gerissen worden xD

Ich hatte das Bild so gut im Kopf, wie Draco da sitzt in seinem Morgenmantel und einen Schädel in die Bodendielen pressen will :3
Was hätte ich mich kaputtgelacht, wenn ich das gesehen hätte! Aber Harry ist wie vom Donner gerührt und weit vom Lachen entfernt ^^

Uh, also jemand, der einfach nur überlegen ist, ohne permanent darauf herumzureiten, das gefällt dir?
Vielleicht ist die Story dann ja mehr für dich als ich dachte :D
Da vermischt sich das, was er innerhalb der Zeit, in der er gegen Voldemort gekämpft und das Jahr, das er als Auror gedient hat, gelernt hat, mit dem Wissen, was passieren wird; er hat Draco am Haken und weiß das auch.
Allerdings ist er sich leider nicht so sicher, wo er hingehört (Harry macht das momentan davon abhängig, ob er Snape findet und seine Maskerade eventuell bald bleibenlassen kann). Das ist ein tatsächlicher Konflikt inmitten der Story, der auch recht bald schon angesprochen wird. Ein Thema, das sich eine Zeitlang zieht, sozusagen.

Ich glaube, dass Draco sich nicht darüber wundern würde, dass Harry den Elderstab hat. Immerhin hat er Voldemort besiegt.
Dass Harry den Stab wieder in Dumbledores Grab gelegt hat, wusste er hingegen nicht.
Wahrscheinlich hätte er Harry für einen Volldeppen gehalten, wenn er ihn sich nicht geschnappt hätte. ^^

Na ja, dass die Reporter sich nur für sein Outing interessieren, war, worauf Harry es abgesehen hatte - dafür hat er Kreacher ja schließlich losgeschickt, um den anonymen Hinweis in den Geschäftsräumen des Propheten zu platzieren. Der beste Weg, Ginny abzulenken und die Presse gleich mit. ^^
Aber das Spielchen ist noch nicht zu Ende :)

JA! Draco weiß es, Draco weiß es :D :D
Ich meine, wäre er Harry nicht gefolgt, hätte er durch das Fernglas eh irgendwann gesehen, wie er sich verwandelt, aber so ist es doch nochmal cooler. Und gibt Harry die Gelegenheit, darauf zu reagieren. :>
Das Kapitelende ist eines meiner liebsten. Wahrscheinlich ist es auch einer der schlimmsten Cliffhanger der Geschichte. Aber nur einer von ihnen. Da kommen mehr, sorry xD
Freitag früh ist die Fortsetzung da, und dann kannst du wieder ein ganz kleines bisschen Badass-Harry sehen ^^

Danke für dein Review ♥
Kühl dich ein bisschen auf der Couch ab und HALTE DURCH D:
Liebe Grüße!
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast