Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: Sasgaria
Reviews 1 bis 8 (von 8 insgesamt):
27.10.2021 | 22:16 Uhr
Hallöchen!

Erst einmal: Ich schäme mich so, dass ich so ewig gebraucht habe! Es liegt wirklich überhaupt nicht an der Story, ich bin zurzeit nur eine kleine Trantüte und gerade, wenn ich rückwirkend, mache ich es meistens Step-by-Step – und dann denkt man sich „Ach, ich mach das Morgen“ und plötzlich sind es Wochen später…

Jetzt bin ich aber hier um Kapitel 3 zu kommentieren!

» Die Farbe des neuen Hauptquartiers glich eher einem Creme-Ton, als das triste Grau. «
Ich kann es nicht mit 100%iger Bestimmtheit sagen, aber dieser Satz liest sich für mich irgendwie falsch. Ich weiß, was du ausdrücken willst: Das Hauptquartier ist nun in diesem Creme-Ton und nicht mehr in grauer Farbe, wie davor. Für mich liest es sich aber eher so, als würdest du indirekt ausdrücken, dass Grau auch hätte Creme sein sollen und es jetzt EHER Creme-Ton ist?
Sorry, ich bin schlicht und ergreifend zu blöd, dir das mit Regeln zu erklären… es ist wirklich nur ein Lesegefühl… aber ich glaube, es hätte sich schlüssiger gelesen, wenn dort stehen würde „Das neue Hauptquartier war in einem Creme-Ton gestrichen und nicht mehr trist und grau.“ oder so ähnlich.

Ansonsten: Traue dich gerne zu, dass du gewisse Szenen ein bisschen ausschmückst! „Früher“ habe ich auch viel dazu tendiert, einige Punkte einfach abzuarbeiten (würde ich heute RC noch einmal komplett neu Schreiben, dann hätte es min. 10 Kapitel mehr, die alle VOR Kapitel 20 eingebaut wären xD).
Denn du hast wirklich viel Potenzial und könntest es noch mehr ausschöpfen, wenn du uns einen tieferen Einblick in das Geschehen gibst. Gerade nach den Ereignissen des Games gibt es ja einiges zu verarbeiten und so wäre es z.B. sicher schön gewesen, wenn man den starken Kontrast von Cloud und Tifa etwas näher beleuchtet hätte.
(Ich weiß, petal hat dies schon angemerkt und eigentlich wollte ich ihre Kritik einfach nicht wiederholen, da du ja Notizen machst, aber ich wollte dich diesbezüglich einfach ein bisschen zusätzlich ermutigen!)

Was ich auch etwas ungewöhnlich finde (ist aber absolute Geschmacksache, denke ich?), ist die Verwendung von fetter Schrift als Rückblende. Im ersten Moment habe ich sofort an Schreien gedacht oder dann vielleicht noch an einen großen Ausschrieb auf einer Reklametafel oder so.
Ich denke jetzt nicht, dass du daran irgendwas ändern musst, es ist nur sehr ungewöhnlich – in „richtigen“ Büchern sind Rückblenden und Träume meistens beide mit Kursiv gelöst und davor halt ganz klar eine Abgrenzung zum Text, z.B. durch einen Strich o.Ä. Ich selbst nutze zentrierte Sternchen. Ob du es nun so machst, ist natürlich völlig dir überlassen und eine fixe Regel gibt es auch nicht. Ich bin einfach von dem ausgegangen, was ich in meinen üblichen Büchern so wahrnehme.

Ansonsten; auch wenn mein Mecker-Text natürlich wieder so viel Platz einnimmt; finde ich das Kapitel wirklich gut gelungen. Besonders hat mir die Passage mit Zack gefallen und ich finde, dass du den „Cliffhanger“ sehr gut gesetzt hast – ich kann jetzt natürlich schon weiterlesen (und habe auch schon eine Ahnung wer es ist), aber trotzdem war es vom Feeling her treffend und hat mir so gefallen.

Ich habe gesehen, dass du schon eine Weile nicht hochgeladen hast und hoffe, dass es nicht ist, weil du so wenig Feedback bekommst oder du glaubst, dass dein Werk irgendwie minderwertig ist. Leider ist das Fandom halt leider wirklich sehr leer und falls es mal wieder einen Zuwachs bekommt, dann können sie u.A. bei dir eine interessante Story finden, die ich schon höher ansiedeln würde, als einigen Schrott, den man sonst so hier findet (ich will ja keine Namen nennen *hust*) – also, lass dir da bitte nicht die Motivation kaputt machen!
Ich finde es jedenfalls gut genug, um es weiterzulesen – auch, wenn ich vielleicht eine lahme Ente bin und ich bin sehr gespannt, was noch kommen wird. Na ja, zwei Kapitel habe ich ja noch, dann musst du uns aber mal wieder mit was Neuem versorgen.

Wünsche dir noch einen schönen Rest der Woche!
Melon

P.S.: Das Outfit ist übrigens nicht von Emy San selbst entworfen, sondern einfach das Outfit von Dante aus Devil May Cry 5!
05.09.2021 | 21:33 Uhr
Hallöchen!

Es freut mich, dass die letzte Kritik nicht negativ von dir aufgenommen wurde und du gleich das Pairing angepasst hast. Leider ist diese Seite langsam aber sicher (und vor allem im Final Fantasy-Fandom) ein Leichenschauhaus, aber ich hoffe, dass du dich dadurch nicht entmutigen lässt – und natürlich sorry, dass ich selbst auch ein bisschen auf mich warten lassen habe. Leider reicht meine Motivation was diese Seite angeht momentan nicht sehr weit.

Satzzeichen sind nicht meine Stärke, aber ich glaube, hier fehlt ein Komma:
» „Ich bin kein Held Kleiner und ich habe die Welt nicht allein gerettet, ich hatte Hilfe.“ «
Ich denke „Ich bin kein Held, Kleiner(,) und ich habe die Welt nicht alleine gerettet“? Beim zweiten Komma bin ich mir überhaupt nicht sicher, aber bei dem vor „Kleiner“ schon relativ.

Ich muss zugeben, dass ich ein wenig irritiert war, dass das Mädchen einfach einen Block und einen Stift zur Hand hatte. Eventuell sollte man solche Details nicht zu sehr hinterfragen (und ich schwöre, ich analysiere nicht alles mikroskopisch penetrant, keine Sorge), aber irgendwie war wirklich mein erster Gedanke „Warum hat ein kleines Mädchen bei Regenwetter (bei dem das Papier auch noch potenziell durchgeweicht wird) und Dämmerung; also heranbrechender Dunkelheit; einfach so einen Block und Stift dabei?“ – sicherlich gibt es dazu logische Erklärungen, aber ich denke, dies wäre dann eine Stelle, wo ein bisschen Detail ganz gut gewesen wäre.
Und wenn es nur ein „Das Mädchen kramte in ihrem Rucksack“ o.ä. wäre. Als jemand der selbst schreibt, weiß ich auch, dass es nicht immer gut ist alles im Detail zu zerkauen, aber persönlich war dieses Hinterfragen einfach die erste Reaktion.
Per se denke ich nicht, dass du hier zwingend etwas ändern musst, aber ich wollte mal meine erste Reaktion dazu beitragen – vielleicht hilft der Input ja auf irgendeine Art. Am Ende hat es mein Bild von dem Kapitel nicht irgendwie zerstört und ich konnte mir dann ja selbst ausmalen, dass sie den Block jetzt nicht direkt durch den Regen getragen hat.

Dann wollte ich noch; da ich nicht weiß, ob du es für die nächsten Kapitel ändern wolltest; die Kritik von petal aufgreifen: Selbst finde ich es auch ein bisschen schöner, wenn die einzelnen Aussagen der Charaktere in einer anderen Zeile kommen. Meines Erachtens nach, ist dies auch bei der generellen Schreibformatierung von publizierten Romanen so die goldene Regel.
Zusätzlich finde ich es etwas ungewöhnlich, dass du oft „:“ nimmst, um deine wörtliche Rede von dem Rest abzutrennen. Also zum Beispiel » So leicht ließ sich Tifa aber nicht besänftigen: „Spazieren?“ « - dies macht man eigentlich auch nicht so, sondern einfach » Text Text Text. „Aussage Aussage Aussage.“ « - mich stört es jetzt nicht super arg, da ich selbst eine komische Marotte hatte in meiner Story (die ich nun in meiner neuen Geschichte aber nicht mehr verwende, nachdem ich darauf hingewiesen wurde), aber da ich es eben nicht besser wusste und es erst dann ändern konnte, als mir jemand gesagt hat, dass es nicht richtig ist, wollte ich es mal anmerken.

Gosh, ich fühle mich wieder richtig schlecht, weil ich so viel „Meckertext“ habe, aber ich finde es einfach wichtig meine Kritik auch immer zu erklären, damit es nicht wirkt wie sinnloses Meckern. Alles in Allem sind es Kleinigkeiten und nichts Grobes, was die Qualität arg runterzieht. Mir liegt es fern dein Werk irgendwie zu zerpflücken – im Gegenteil: Ich möchte dich motivieren und dir zeigen, dass nicht alle im FFVII Fandom eingeschlafen sind.

Demnach: Ich finde es toll, dass wir im Bereich eine weitere Story haben, die sich auch wirklich sehen lassen kann. Mir wirkt es nicht so, als würdest du unbedacht irgendeinen Mist auf die Seite werfen und beliebte Charaktere „missbrauchen“, sondern so als würdest du dir Gedanken machen.
Mir gefällt deine Darstellung von Cloud sehr gut und sie überschneidet sich ja auch ein bisschen mit dem, was man dann so in AC zu Gesicht bekommt. Ein gebrochener Mann, der vielleicht schon etwas viel in seinem Leben mitgemacht hat. Diesen Charakter triffst du gut und hast echt auch schöne Umschreibungen drin – ich freue mich daher sehr darauf, wie du ihn weiter darstellen wirst und welche Entwicklungen wir da vielleicht sogar erwarten dürfen.

Lass dich also von meinem Meckerziegen-Blabla nicht entmutigen. Ich habe mir auf jeden Fall vorgenommen, dass ich dir weiterhin kommentieren werde und wenn ich die Story irgendwie scheiße finden würde, würde ich dies nicht tun.

Hoffe, du hast noch einen schönen Sonntag!
Melon

Antwort von Sasgaria am 04.10.2021 | 19:32 Uhr
Hallo Melon,

erst einmal ein riesen, fettes SORRY für die hardcore verspätete Antwort! Es ist fast schon ein bisschen unangenehm, nach so langer Zeit noch zu antworten XD. Aber wenn du dir schon die Arbeit machst und die Zeit nimmst, will ich das natürlich nicht so einfach stehen lassen. ;)
Vielen Dank für dein ausführliches Review, ich habe mich sehr darüber gefreut!

Jaaaa, die Motivation läuft zur Zeit auch winkend und lachend an mir vorbei, aber ich arbeite daran und versuche mich nicht entmutigen zu lassen! Es ist wirklich schade, dass die Seite mittlerweile so tot ist, aber wahrscheinlich sind viele mittlerweile aus dem Genre raus gewachsen oder so ;P (kann ich ja gar nicht verstehen hust ).

Vielen Dank schon mal, an dieser Stelle, für die vielen Anmerkungen. Ich weiß gar nicht, warum man immer Angst hat, dass das irgendwie negativ aufgefasst werden könnte, bei den Autoren. Ich zumindest freue mich sehr darüber, da ich die Kritik nicht als „Meckern“ sehe, sondern mehr als konstruktive Hilfestellung. Letztendlich bleibt ja dennoch mir, als Autor, überlassen, was ich davon umsetze und was nicht. Und da bisher wirklich alles konstruktiv und nett formuliert war, finde ich es eher toll, dass sich da ein Mensch (in diesem Fall: Du) hinsetzt und sich die Zeit nimmt, dass alles aufzuschreiben. Wenn du mein Geschreibsel absolut grauenhaft finden würdest, würdest du es sicher nicht mal lesen, geschweige denn kommentieren und dann auch noch so umfangreich (wie du ja selbst geschrieben hast).
Himmel was ein Absatz *gg * Was ich damit sagen will: ist Danke ;) Und es ist ja auch nicht alles negativ bzw. Kritik ;) Ganz im Gegenteil.

<Ich muss zugeben, dass ich ein wenig irritiert war, dass das Mädchen einfach einen Block und einen Stift zur Hand hatte.>

→ LOL, ich musste tatsächlich selbst lachen, als ich das gelesen hab, weil es wirklich etwas unsinnig im Kontext ist. So als hätte das Kind im strömenden Regen nur darauf gewartet. Oh man! Es ist gut solche Hinweise zu bekommen, um die die Sinnhaftigkeit der eigenen Sätze und deren Inhalte überdenken zu können. Daran werde ich vermehrt arbeiten ;)

Ich schreibe mir tatsächlich eure Hinweise und Kritik auf, damit ich es in den folgenden Kapiteln besser machen, bzw. mehr darauf achten kann. Natürlich kann ich nicht versprechen alles immer zu 100% umzusetzen, da ich jahrelang nur für mich geschrieben habe und da natürlich kein Feedback bekommen habe ;P Die ersten Kapitel habe ich auch zum Teil schon etwas überarbeitet, aber noch nicht in allen Punkten. Aber das mit den Dialogabsätzen steht auf jeden Fall schon auf meiner Liste ;)
Ich wusste tatsächlich gar nicht das man in der wörtlichen Rede „ : „ standartüblich nicht mehr verwendet (hab es so gelernt XD) bzw. das es in Romanform geschriebenen Texten nicht üblich ist. O_O
Daaaaaas muss ich dann demnächst noch korrigieren. Hab aber tatsächlich in anderen Texten mal drauf geachtet und es wirklich nirgends entdecken können.

<Demnach: Ich finde es toll, dass wir im Bereich eine weitere Story haben, die sich auch wirklich sehen lassen kann. Mir wirkt es nicht so, als würdest du unbedacht irgendeinen Mist auf die Seite werfen und beliebte Charaktere „missbrauchen“, sondern so als würdest du dir Gedanken machen.>
<Diesen Charakter triffst du gut und hast echt auch schöne Umschreibungen drin>

→ Das freut mich wahnsinnig! Ich gebe mir wirklich Mühe, die Charaktere und das was damit zusammenhängt nicht zu vermurksen *g * Was manchmal gar nicht so einfach ist. Vor allem nicht, wenn man bedenkt, dass jeder so seine Vorstellung von den einzelnen Leuten hat und manche ja schon jahrelang Fan sind und ich quasi ein Newbie ;P

Das Lob hat mich wirklich sehr gefreut! Allgemein, dein ganzes Review ;)
Vielleicht schaffe ich es jetzt in meinem Urlaub, die ersten Kapitel nochmal anständig zu überarbeiten und das aktuelle ein wenig weiter zu schreiben!

Vielen Dank nochmal:) Und eine schöne Woche dir.
Liebe Grüße Sasgaria
04.08.2021 | 23:46 Uhr
Huhu Sasgaria!

Endlich kann ich dir auch zum 4. Kapitel Feedback dalassen. Es ist fast schon 2 Monate her, seitdem du es veröffentlicht hast. Wow … die Zeit verfliegt so schnell und es ist schon wieder so viel passiert.

VNV Nation mag ich übrigens. War sogar mal auf einem Konzert vor langer Zeit (2007). Muss ich gleich direkt mal „Illusion“ hören, hehe.

Juhu, Vincent! Ich mag ihn total gerne. Er hat ein gutes Herz … leider auch eines der verkorksten, kaputten Seelchen bei FFVII. Die mögen wir besonders gern, ha.

>>Er kannte die Stimme die zu ihm gesprochen und offensichtlich belauscht hatte, aber er war sich auch sicher, dass er sie noch nicht allzu oft gehört hatte.<<

Es klingt ein wenig seltsam, dass die Stimme Cloud belauscht hat. Vielleicht wäre das hier eine mögliche Alternative: >>Er kannte die Stimme, die zu ihm gesprochen und den, der ihn offensichtlich belauscht hatte, aber er war sich auch sicher, dass sie noch nicht viele Worte miteinander gewechselt hatten.<<

>>Im Schatten blitzte es rot und golden(en) und seine Augen weiteten sich aufgrund der Erkenntnis. „Vincent?“<<

>>„Scheint so“, sprach Vincent leise und ließ sich neben Cloud nieder. Den Blick auf die Blumen vor sich gerichtet. Wie lange war der andere wohl schon hier?<<

Ich finde „der Andere“ als Synonym hier eigentlich unnötig, da wir vom Gefühl her eh gerade eh bei Vincent sind und du zwei Sätze später wieder Cloud erwähnst. Daher würde ich da einfach „er“ schreiben. :) Ich weiß, das ist manchmal gar nicht so einfach zu entscheiden, wenn in einer Szene mehrere Personen desselben Geschlechts auftreten und manchmal muss man es umschreiben, nur hier hat mich „der Andere“ irgendwie irritiert. Vielleicht bin ich auch doof und du solltest mich ignorieren.

Du beschreibst direkt von Anfang an sehr schön wie die Beiden miteinander umgehen. Beide eher vom Typ Loner und schweigsam, aber ich finde es ein schönes Detail, dass Cloud bei Vincent das Bedürfnis verspürt, sprechen zu wollen. Du begründest es auch schön und nachvollziehbar. Es gibt einfach Menschen, denen gegenüber man sofort gerne offen ist, oder offener, als anderen gegenüber. Bei Cloud und Vincent kann ich mir das sehr schön vorstellen! Vincent so als „ruhige Schulter“, jemand, der kein Urteil fällt, aber seine ehrliche Meinung sagt.

Auch schön, welche Gedanken du Cloud zu Vincent und seiner Geschichte gibst. Die könnten theoretisch während ihrer Reise mal tiefergehend miteinander gesprochen haben, wir wissen es nicht genau. Deine Darstellung gefällt mir aber an sich besser. Nur weil sie zusammen umhergereist sind, müssen sie nicht gleich alles voneinander erfahren haben. Das wirkt realistisch und das mag ich! Hatte ich, glaube ich, im vorigen Review auch schon mal angemerkt zum Thema „Freunde“.

Es kommt hier einige Male sehr knapp nacheinander das Synonym „der Ältere“ vor, als sie anfangen miteinander zu reden. Ich würde das, wie gesagt, eher sparsam einsetzen, denn es fällt dann schnell negativ auf. Natürlich fällt auch negativ auf, wenn 20x hintereinander der Name auftaucht, aber ja … es ist manchmal tricky. Vielleicht beim Weiterschreiben nochmal in dich gehen und schauen, ob ein Synonym an der Stelle wirklich taugt. In diesem Kapitel sind es jetzt 6x „der Ältere“, 3x „der Jüngere“, 1x „der Dunkelhaarige“ und 4x „der Blonde“.

>>Auf der anderen Seite hatte er ihm in ihrem kurzen Gespräch, was (das – weil es sich auf _das_ Gespräch bezieht) zugegebenermaßen nicht wirklich ausführlich gewesen war, mehr anvertraut und offenbart als sonst kaum jemanden (jemandem).<<

>>„Wieso bist du hier? Wolltest du Midgar nicht den Rücken kehren?“ interessiert (Interessiert) sah Cloud zu dem Älteren auf. Nun war es an Vincent den Blick abzuwenden.<<

>>Cloud nickte verstehend (verständnisvoll – das Wort „verstehend“ ist nicht so schön und ich glaube, das sagt man so auch nicht), auch wenn das keine wirkliche Antwort auf seine Frage gewesen war.<<

>>Der dunkelhaarige (Dunkelhaarige) schüttelte den Kopf.<<

>> Wieder nickte Cloud und er bekam so langsam eine Vorstellung davon wie es war, wenn man ihm jede Antwort aus der Nase ziehen musste.<<

Haha, schönes Detail hier! Kriegt Cloud seine eigene Medizin zu schmecken. XDD Nee, manchmal muss man sowas auch selbst erfahren, um zu wissen wie es auf andere wirkt. Davon kann sich vermutlich niemand freisprechen … ich mag solche Gedankengänge; sie zeigen, dass du dich tiefer mit den Beiden auseinandersetzt. Die spiegeln sich z.T., finde ich. Du hättest das nicht zwingend erwähnen müssen; das macht es aber so interessant zwischen die Beiden.

Cloud, der Frechi. Drückt er einfach Tifa weg. Die Arme tut mir leid. Ich bin da total zwiegespalten. Ich kann ihre Sorge und „Aufdringlichkeit“ total gut verstehen; sie sorgt sich einfach so sehr. Aber manchmal will man vor allen und allem seine Ruhe haben. Hach, kompliziert! Mehr davon. xD

>>Vincent folgte ihm nicht und Cloud kam sich beinahe wie auf der Flucht vor und gleichzeitig hatte er das Gefühl sich damit lächerlich zu machen.<<

Ich glaube, hier fände ich, statt des zweiten „und“, einen Punkt schöner und dann ab „gleichzeitig“ einen neuen Satz beginnen. Dann liest der ganze Satz sich nicht so langatmig. :) Das ist übrigens etwas, das ich generell oft beobachte (auch bei mir) … manchmal tut es Sätzen gut, wenn man sie aufteilt, statt zu viel hineinzupacken. Fällt mir auch meist erst bei der Überarbeitung auf. <_<

Ich mag das Miteinander von Cloud und Vincent wirklich sehr und ich bin gespannt, was sich zwischen ihnen entwickelt. Da du nun mögliche Pairs angegeben hast, kann man da ja schon ein bisschen spekulieren, hihi. Da wäre ich vorher gar nicht so drauf gekommen; jetzt finde ich es gleich ein bisschen … „interessanter“, hähä. *räusper* Du weißt, was ich meine …

In dem ersten Absatz nach den *** schreibst du 2x „der junge Kämpfer“, aber es kommt kein einziges Mal im ganzen Absatz der Name Cloud vor. Ich finde, da kann man dann so ein Synonym ruhig durch den Namen ersetzen. Aber ich glaube, die „Problematik“ habe ich jetzt genug angemerkt; dir war es ja selbst gar nicht so aufgefallen, sagtest du. Fand das hier aber nochmal ganz anschaulich zur Erklärung. :)

Oh Mann, ich kann mir richtig vorstellen wie pissed Cloud ist, dass Reeve ihm verschwiegen hat, dass the one and only Mr. President anwesend sein wird. x_x Das bringst du sehr gut rüber; vor allem, weil Cloud immer mehr anspannt und auch immer wütender wird deswegen. Da macht man sich ja auch so seine Gedanken, wenn einem etwas absichtlich verschwiegen wird. Ich meine, ihr Verhältnis ist nicht das Beste, lol. Das wissen alle Anwesenden. Auch witzig, dass offenbar alle gleich wissen, wer Cloud ist. Die Empfangsdame, die Person im Aufzug. xD Alle wissen Bescheid, nur der arme Cloud muss dumm sterben.

Mir ist aufgefallen, dass du die höfliche Anrede „Sie“ immer kleinschreibst. Ich habe gehört, dass darf man jetzt so machen, aber ich finde das sooo seltsam. Das sieht einfach falsch aus. Schlag mich ruhig. o_o Ich meine, „du“ wurde auch mal großgeschrieben und wird mittlerweile kleingeschrieben und ich kenne es auch eher nur klein, aber bei „Sie“ … da kann ich absolut nicht umdenken. xD Mein armes Dehirn …

Mir gefällt übrigens wie du das Innere des Gebäudes beschreibst. Es ist nicht zu viel und dennoch entsteht ein ausreichender Eindruck des Ganzen. Auch interessant, dass Cloud wieder diesen ominösen Farben begegnet. Ich weiß ja, wo er die schon mal gesehen hat … o_o Bin richtig gespannt, was daraus noch werden wird. Mir schwant nix Gutes, doo.

>>Seufzend betrat Cloud den Raum und zu seinem Glück, war das erste Gesicht, was (das) er erkannte, Reeves.<<

Hach, Rufus und Cloud, ein Dream Team. <3 Aber wie kann Tseng seinen armen kleinen Rufus denn nur allein lassen mit CLOUD STRIFE? Wo ist der Kerl?? Ach, vielleicht wollte Rufus ihn nicht dabeihaben, weil Cloud dann noch misstrauischer geworden wäre. xD Cloud scheint ja froh zu sein, dass er den Turk nicht sehen muss. Aus Clouds Sicht kann ich das gut verstehen. Aber ich persönlich finde ja, dass so ‘ne Augenweide wie Tseng jeden Raum gleich doppelt aufhübscht.

Die angespannte Stimmung transportierst du super, übrigens. Ich will jetzt unbedingt wissen, was die mit Cloud vorhaben; es KANN nichts Gutes sein. Shinra bedeutet immer Ärger. xD

Ich hoffe, du hast dich von der Totigkeit des fandoms auf dieser Seite noch nicht abschrecken lassen, weiter an deiner Geschichte zu arbeiten. Und ich hoffe, mein „Gemecker“ (nee, eigentlich ist es kein Gemecker, eben nur Anmerkungen) ist auch kein demotivierender Faktor, denn auch, wenn ich das alles anmerke, was mir so auffällt, sehe ich auch das Potenzial deiner Story und deines Schreibstils. Ich hoffe also, es wirkt konstruktiv auf dich und nicht nörgelnd. Würde mir nicht die Mühe eines Reviews machen, wenn mich deine Story nicht interessiert und es ist vor allem schön wie IC du die Charaktere hältst! Das muss ich einfach mal anmerken. Ich kann sie wirklich schön vor mir sehen und hatte noch kein fettes Fragezeichen über dem Kopf, weil sie sich völlig untypisch verhalten hätten. DAS muss man eben auch erstmal schaffen und dann macht es eben auch Spaß, als großer FFVII Fan eine FF zu lesen. <3

Also bitte bleib‘ dran; ich freue mich auf dein neues Kapitel und in meinem Kopf formen sich schon Fragen und mögliche Szenarien, aber wirklich nur ganz nebulös, sodass ich auf alles gespannt bin, was du noch zauberst.

Wünsche dir eine schöne, gute Nacht und wir hören voneinander! :)

petal

PS: So, jetzt mal eben VNV Nation anschmeißen. ♫

Antwort von Sasgaria am 08.09.2021 | 18:16 Uhr
Huhu petal,

oh wow, endlich bekommst du hier mal eine Antwort von mir * mich verstecken geh * Tut mir wahnsinnig leid, dass es so ewig gedauert hat, aber irgendwie war ständig was anderes...

Ersteinmal: Vielen lieben Dank für das mega ausführliche Review, ich hab mich mega gefreut ;)

Hihi, ja VNV Nation zählt schon seit langem zu einer meiner Lieblingsbands und die haben für alle Gemütslagen was auf Lager.

Ja, Vincent ist ein toller Charakter. Geheimnisvoll, mystisch, sympathisch und heiß (hust). Und irgendwie hab ich ein fabel für die Kaputten :P

<<Es klingt ein wenig seltsam, dass die Stimme Cloud belauscht hat. Vielleicht wäre das hier eine mögliche Alternative>> → Stimmt, in dem Zusammenhang klingt es, als ob die Stimme ihn belauscht und nicht die Person dahinter. Manchmal fällt einem so ein Kleinkram irgendwie nicht auf! Aber danke für den Hinweis (ich mach mir immer fleißig Notizen :)).

Ich finds toll, dass dir die Beschreibung der Beiden gefällt. Manchmal ist es einfacher Charaktere zu beschreiben die sehr unterschiedlich sind. Und der Gedanke, wieso Cloud bei Vincent das Bedürfnis hat zu reden, ist tatsächlich der, dass er ihm auf gewisse Weise ähnlich ist und die Beiden, wenn auch nur im groben, ähnliches erlebt haben. Man hat ja im wahren Leben auch irgendwie ein Gespür füreinander, ob man sich sympathisch ist, auch wenn man nicht immer genau von Anfang an sagen kann, woran das liegt.

<<In diesem Kapitel sind es jetzt 6x „der Ältere“, 3x „der Jüngere“, 1x „der Dunkelhaarige“ und 4x „der Blonde“. >> → Das steht tatsächlich ganz oben in meiner „Notizen und Hinweisen Liste“. Ich versuche da wirklich dran zu arbeiten und habe manche Sätze schon komplett umgeschrieben um zu viele Wiederholungen zu vermeiden. Das ist tatsächlich etwas, was mir bisher noch recht schwer fällt, weil das immer die Art war, wie ich geschrieben habe. Natürlich verstehe ich die Kritik dahinter und gebe dir da auch recht. Aber ich übe fleißig und hoffe, dass es in den folgenden Kapiteln immer besser wird. Da muss ich wirklich noch ein wenig üben, aber ich bin für die Hinweise dennoch dankbar, weil es mir zeigt, ob es besser wird oder eben nicht ;P

Vielen Dank auch für die kleineren Korrekturen, an der wörtlichen Rede und der Form der Dialoge, möchte ich ebenfalls arbeiten (steht auch schon auf der Liste ;)) Manchmal wäre ein Beta-Leser echt von Vorteil....

<<Die spiegeln sich z.T., finde ich. Du hättest das nicht zwingend erwähnen müssen; das macht es aber so interessant zwischen die Beiden.>> → Danke <3 Ich freue mich echt, wenn „meine“ Charaktere ein bisschen das transportieren, was sie sollen.

<<Cloud, der Frechi. Drückt er einfach Tifa weg. Die Arme tut mir leid. Ich bin da total zwiegespalten. Ich kann ihre Sorge und „Aufdringlichkeit“ total gut verstehen; sie sorgt sich einfach so sehr. Aber manchmal will man vor allen und allem seine Ruhe haben. Hach, kompliziert! Mehr davon. xD>> →
Ja das mit Tifa ist nicht so einfach. Ich mein, sie soll ja kein mega unsympathischer Mensch sein, wie ich sie beschreibe (und ich mag sie ja auch). Nur irgendwie kommen die beiden bei mir nicht wirklich auf einen grünen Zweig. Und beide Seiten sind für mich aus ihrer Sicht nachvollziehbar.

<< Da du nun mögliche Pairs angegeben hast, kann man da ja schon ein bisschen spekulieren, hihi. Da wäre ich vorher gar nicht so drauf gekommen; jetzt finde ich es gleich ein bisschen … „interessanter“, hähä. *räusper* Du weißt, was ich meine …>> → Hihi, ja weiß ich ;) War ein guter Tipp, die Pairs anzugeben und ganz ehrlich, auf das zweite hätte man auf Grund des Titels vielleicht auch kommen können. Aber wie es dazu kommt.... wer weiß ;)

Jaja, alle mobben Cloud, selbst Reeve *hihi * So mag ich das. Aber manchmal muss der Stachelkopp da halt durch :P

Tatsächlich schreibe ich die höfliche Anrede nur in förmlichen Texten groß und sonst klein. Hmmm, aber wenns schöner fürs Auge ist, kann ich das gerne ändern. Ich glaube das beide Schreibweisen „richtig“ sind.

<<Mir gefällt übrigens wie du das Innere des Gebäudes beschreibst. Es ist nicht zu viel und dennoch entsteht ein ausreichender Eindruck des Ganzen. Auch interessant, dass Cloud wieder diesen ominösen Farben begegnet. Ich weiß ja, wo er die schon mal gesehen hat … o_o Bin richtig gespannt, was daraus noch werden wird. Mir schwant nix Gutes, doo.>> →
Ui das freut mich. Finde es immer schwierig den richtigen Mittelweg zu finden, was zu viel und was zu wenig Beschreibungen sind ;) Jaaaa die Farben... mal gucken, was da noch so kommt. So ganz mega schnell geht das noch nicht.

<<Hach, Rufus und Cloud, ein Dream Team. <3 >> → Ja auf jeden Fall, die können richtig gut miteinander ;P

<<Aber wie kann Tseng seinen armen kleinen Rufus denn nur allein lassen mit CLOUD STRIFE? Wo ist der Kerl??>> → Du wolltest nur einen Gastauftritt, gibs zu ;)

<<Die angespannte Stimmung transportierst du super, übrigens. Ich will jetzt unbedingt wissen, was die mit Cloud vorhaben; es KANN nichts Gutes sein. Shinra bedeutet immer Ärger. XD>> →
Das freut mich sehr * hüpf * Ich versuche gefühltes immer anschaulich, aber nicht zu übertrieben darzustellen und es ist toll, wenn das klappt und auffällt. ^^

Ja die Totigkeit hier ist tatsächlich sehr spürbar. Aber nach wie vor bin ich motiviert die Geschichte zu schreiben! Und durch die Konstruktivität die ich bisher in den Reviews erhalten habe, lerne ich noch eine ganze Menge ;)
Und deine Anmerkungen helfen wirklich. Hab ja schon mal gesagt, dass ich es nicht als „meckern“ sehe oder mich das runter zieht oder so <3
Wie du schon schreibst, du machst dir so eine Mühe, das würdest du sicher nicht, wenn alles Müll wäre ;)

<<und es ist vor allem schön wie IC du die Charaktere hältst>> → Awwww, das freut mich riesig. <3 Das ist teilweise so schwer, da keinen aus der Bahn zu werfen. Aber ich gebe mir da auch echt Mühe. Ich finde es so schlimm, wenn Charaktere so völlig OOC dargestellt werden. Ich mein klar, hat man immer ein bisschen Spielraum und letztendlich ist es eine FF, aber wenn ich mir ganz neue Charakterzüge für die Leute ausdenke, kann ich denen auch gleich neue Namen geben und das Ganze in Prosa posten ;)

Soooo, irgendwie hab ich das Gefühl, ich hab hier mehr Copy and past benutzt als selbst getippt. * lach * Sorry, aber manchmal ist es dann einfacher , auf was einzugehen.
Viiiiiiiiiieeeeeeeleeeeeeen Dank nochmal!!!!

Liebe Grüße Sasgaria

P.S. *Motivationskekse & Kreativitätsschübe rüberschick *
01.07.2021 | 03:29 Uhr
Hallöchen Sasgaria!

Ich hoffe, ich überrumpele dich nicht mit dem plötzlichen Kommentar, aber da im FFVII-Fandom leider tote Hose ist, dachte ich, dass ich ja auch mal einem Autor eine Freude machen kann indem ich eben kommentiere.

Bitte erschreck nicht, dass ich erst einmal mit dem „Meckern“ anfange – glaub mir: danach kommt noch Positives!

Ich weiß, man will als Autor vielleicht nicht zu viel vorwegnehmen, aber ich würde dir raten das Pairing, welches vorkommt, unbedingt zu nennen. Gerade was Shipping angeht, sind einige Leute sehr empfindsam und nicht zu wissen, auf was sie sich einlassen, ist etwas wofür sich nicht jeder die Zeit nimmt.
Es gibt zig Geschichten und zig Seiten (und gerade im englischen Bereich findet man eigentlich wirklich alles), die meisten Leute suchen sich extrem gezielt aus, was sie lesen möchten – oder auch nicht lesen möchten.
Es gibt Pairing, die mir selbst so zuwider sind, dass ich von denen absolut nichts lesen würde, weil es mir den kompletten Spaß nehmen würde. Ich halte es jetzt bei deiner Geschichte für unwahrscheinlich, aber z.B. würde ich niemals eine Geschichte lesen in der Barret oder Cid das romantische Interesse für Cloud entwickeln… (kein Diss an Leute, welche dieses Pairing mögen, aber ich würde es eben persönlich nicht lesen).
Im besten Fall würde ich dann deine Story bis zu dem Punkt, an dem das Pairing eine Rolle spielt, lesen; im schlimmsten Fall würde ich der Story nicht mal anklicken oder kommentieren. Lesen (und vor allem kommentieren) kostet natürlich auch Zeit und ich sage ehrlich: wenn es am Ende um ein Paar geht, welches ich überhaupt nicht mag, wäre ich enttäuscht.
So wird es sicherlich auch einigen anderen Lesern gehen.

Gut, 300 Jahre später und ich habe meinen Kritikpunkt abgehakt… aber ich wollte eben erklären, warum ich es so sehe, damit es vielleicht etwas nachvollziehbar ist. (^ڡ^)

Nun kommen wir zum Lob!

Schriftsprachlich hat mir der Einstieg nämlich schon wirklich gut gefallen. Es sind nur so kleine Momente, aber du hast schon ein gutes Bild gezeichnet. Schafft auch nicht jeder mit unter 1.000 Worten eine gewisse Stimmung aufzubauen – sehr melancholisch. Gerade nach Final Fantasy VII kann ich mir diese Gefühlswelt von Cloud sehr gut vorstellen (nun, ich gehe davon aus, dass es Cloud ist…).
Mein Interesse hast du also geweckt, aber leider ist es gerade etwas spät, sodass ich wohl nicht noch ein weiteres Kapitel lesen werde – aber immerhin kann ich schon mal zusagen, dass ich wohl weiterhin ab und zu kommentieren werde, sofern erwünscht. Dein Schreibstil ist bisher jedenfalls ansprechend und ordentlich, was schon mal der erste Eckpunkt ist, der für mich wichtig ist und inhaltlich lasse ich mich mal überraschen. Der erste Eindruck ist aber durchaus positiv – gerade wenn es direkt nach dem Original spielt ist da sehr viel Freiraum, was das Worldbuilding, aber auch die einzelnen Charaktere angeht. Bin gespannt, was du hinzaubern wirst.

Wünsche dir einen schönen Rest der Woche!
Melon

Antwort von Sasgaria am 07.07.2021 | 17:39 Uhr
Huhu Melon,


erst einmal vielen lieben Dank für deinen Kommentar! Ich habe mich wirklich sehr darüber gefreut! ;)

Da ich schon so ewig lange Zeit nichts mehr aktives geschrieben habe (oder dies der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht habe), freue ich mich umso mehr, hier und da ein kleines Feedback zu bekommen.


Und keine Angst, über das „Meckern“ bin ich ebenso dankbar, wie über das positive! Denn einen Haken hat das NUR für sich selbst schreiben: man bekommt eben kein Feedback und weiß somit auch nicht, wo man sich evtl. verbessern kann. Ja, ich war sehr aufgeregt, als ich hier angefangen habe zu posten (und bin es immer noch), da ich mein Geschreibsel wahrlich nicht als perfekt empfinde (was wahrscheinlich auch nicht sein muss, aber lesbar soll es schon sein :P) und deswegen freue ich mich umso mehr über Anregungen und Tipps.


Und da alles, was du geschrieben hast, konstruktiv ist, sehe ich es als Hilfe und nicht als Meckern ;)


Was deinen Kritikpunkt mit den Pairings angeht: Du hast natürlich vollkommen recht! Ich habe tatsächlich gewisse Dinge nicht im Vorfeld vorwegnehmen wollen und deswegen gewisse Hauptfiguren und Pairing nicht erwähnt. Aber aus der Sicht, wie du es geschrieben hast: Ja! Ich würde auch niemals eine Geschichte lesen (geschweige denn kommentieren) in der mir das Pairing gar nicht zusagt und es würde mich ärgern eine Geschichte anzufangen und dann abbrechen zu müssen, nur aus diesem Grund! (Barret/Cid+Cloud? *schüttel * SO ein Pairing ist wahrlich nicht geplant XD) Ich habe das tatsächlich nicht bedacht und ich danke dir für diesen Hinweis und werde dies in der Storybeschreibung entsprechend ändern.


Zu dem anderen Teil kann ich nur sagen: tausend Dank!

Es freut mich sehr, dass dir die ersten paar Zeilen zusagen und ich würde mich natürlich riesig freuen ab und zu von dir zu lesen! ;)

Ich bin selbst gespannt, wo genau die Reise noch hingehen wird... Ich habe eine grobe Storyline, aber es bleibt noch viel Spielraum für weiteres oder Änderungen.


Noch einmal: vielen Dank und eine wunderbare Woche

Gruß Sasgaria
01.07.2021 | 00:08 Uhr
Jetzt muss ich eben nochmal etwas korrigieren. Hatte in deinem Vorwort nachgelesen, dass AC bei dir gar keine Rolle spielt. Ich weiß auch nicht wie ich im Review auf den Trichter kam, dass deine Story nach AC spielt, weil du auch sehr deutlich machst, dass es nach den Geschehnissen des Original-Games spielt. Insofern bitte ich um Verzeihung für meine Dödeligkeit und für die Frage wegen des Busterswords. <¬<
30.06.2021 | 22:01 Uhr
Huhu Sasgaria!

Bitte entschuldige, dass mein Review so lange auf sich warten lassen hat. Ich habe dich natürlich nicht vergessen. Aber ich wollte dir auch nicht „mal eben“ einen Kommentar hinklatschen, sondern mich schon vernünftig mit dem Kapitel auseinandersetzen, denn es soll ja ein konstruktives Feedback sein!

Was mir sofort auffiel beim Lesen war, dass das Kapitel sehr Expositions-lastig ist. Wir erfahren viel, aber du bleibst dabei, es „nur“ zu erzählen und zeigst es dem Leser nicht. Du kennst sicher diese Redewendung „show, don’t tell“. Was ich damit meine z.B.: Ich hätte es interessant gefunden, Cloud noch mehr in den Situationen zu erleben, die ihm nicht behagen. Er hilft den Menschen zwar, doch er empfindet keine wahre Freude daran, weil sie ihn als Retter anhimmeln, als der er sich nicht fühlt. Finde ich übrigens eine schöne Interpretation und passt für mich gut zu seinem Charakter! Deshalb fand ich es schade, dass du es nur umreißt statt noch mehr in die Tiefe zu gehen.
Auch, dass er mit Tifa kocht und mit ihr zu Abend isst: vielleicht hättest du hier noch einen kleinen, aber feinen Dialog einflechten können, um das Gefälle zwischen ihnen noch zu verdeutlichen. Im ersten Kapitel hattest du schon einen Dialog zwischen ihnen, der in die Richtung ging. Da dabei so schönes Konfliktpotenzial entsteht, würde ich gerne mehr davon lesen. :D

Weiter am Ende schreibst du z.B. auch: >>Fernab von Konversationen, die ihm entweder zu oberflächlich oder so tief greifend (muss übrigens zusammengeschrieben werden!) waren, dass er sie nicht fortführen wollte.<<
Das verstehe ich als Leser rein vom Kopf her, aber ich durfte das nicht so richtig mit Cloud zusammen erleben, was die Situation schlechter greifbar macht für mich. Ich hoffe, du verstehst was ich meine! Deine Ideen finde ich super, es wäre nur interessant, wenn wir mit Cloud zusammen in die Situationen geworfen würden, um ein Gefühl für „deinen“ Cloud zu entwickeln.

Klar, ist jetzt nicht immer notwendig jede Situation auszuschrieben; ich mache das auch ab und zu, dass ich einfach nur „erzähle“ oder springe. Es ist auch nicht immer einfach zu entscheiden, was eine ausgedehnte Szene/ausgedehnten Dialog etc. benötigt und was eher „im Vorbeigehen“ erzählt werden kann. Mache ich vielleicht auch nicht immer richtig, aber beim Text eines anderen fällt einem das ja schneller auf, haha.

Dann fand ich, dass du auffallend oft statt „dass“ „das“ geschrieben hast. Ein Beispiel:

>>Cloud hatte Gerüchte unter den Leuten gehört, _das_ Reeve dafür sorgen würde, _das_ die neue Stadt begrünt würde. Allerdings zweifelte der Blonde daran, _das_ hier und im gesamten Umkreis um Midgar herum, in den kommenden Jahren irgendetwas wachsen würde.<<

Das reißt mich leider immer ein wenig aus dem Lesefluss. Hast du in Word die Rechtschreibprüfung an? Die hilft mir meist, wenn ich mal nicht aufpasse bei so kleineren Schreibfehlern. Falls du kein Word hast, hilft auch, dieses/jenes/welches für „das“ einzusetzen. Wenn es nicht geht, muss es „dass“ heißen.

Die Traumszene fand ich richtig schön beschrieben! Normalerweise sind solche Traumszenen öfter langweilig und die Traumumgebung hilft mir wenig, interessiert zu lesen, weil sie eben nicht real ist. Ich glaub, ich hab in CC auch eine eingebaut, hoffentlich fällt die nicht unter langweilig und unnötig, haha. Egal. Du hast es jedenfalls geschafft, dass ich mir alles sehr schön ausmalen konnte. Die Szene war nicht zu lang und hatte trotzdem genug Details, dass mir immer noch das Bild dieser verschwommenen silbernen und grünen Flecken vor Augen schwebt. Es verrät nicht zu viel, aber als jemand der FFVII kennt, hat man ja schon so eine vage Vermutung … <_<

Auf eine Sache wollte ich dich noch aufmerksam machen, ich weiß nicht, ob es dir vielleicht gar nicht so sehr auffällt oder ob es dich nicht stört. Du nutzt sehr oft „der Blonde“, statt einfach Cloud zu sagen. Vermutlich um Wiederholungen zu vermeiden, aber eigentlich empfinde ich solche Synonyme als störender, als „er“ oder eben der Name. Zumindest wenn sie zu oft genutzt werden. In diesem Kapitel sind es insgesamt 7x auf knapp 2000 Wörtern. Das ist etwas viel. Mir fällt es beim Schreiben auch öfter schwer, in dieser Sache abwechslungsreich und ohne zu doll zu wiederholen zu schreiben. Manchmal hilft es vielleicht auch, den Satz einfach umzustellen oder anderes zu formulieren.
Wo ich es z.B. passend finde solche Synonyme zu nutzen ist, wenn ein Charakter einen anderen Charakter vielleicht noch nicht so gut kennt und das Ganze noch etwas unpersönlich ist. Dann kann der öfter mal denken „der Blonde“ oder „der Blondschopf“ oder so.

Apropos Wiederholungen: Das bringt mich zu der Stelle nach der Traumsequenz, in der du 3 Absätze hintereinander ähnlich beginnst:

Cloud öffnete die Augen …
Cloud erhob sich schwerfällig …
Cloud trug nur noch …

Die schöne dunkelrote Farbe schreibt sich übrigens „bordeaux“. Diese Franzosen mit ihren 300 Buchstaben, die keiner mehr braucht. x_x

Steht das Bustersword nicht eigentlich in der Kirche? Oder hast du es bewusst anders gemacht? Oder wird irgendwo mal gesagt, dass er es aus der Kirche wegholt? Ich meine, ich würde es auch nicht einfach in eine halb abgerissene Kirche stellen, das klaut doch jemand und verscherbelt es auf dem Schwarzmarkt, haha. Aber ich frage nur aus Interesse. Sowas kann man sich auch selbst auslegen. Zumindest am Ende von Advent Children sieht man’s bei den Blumen in der Kirche stehen, meine ich.

>>Die Sonne stand fast im Zenit und langsamer als zuvor rollte er wieder auf Midgar zu. Allerdings nicht auf Edge, sondern er näherte sich dem ehemaligen Sektor 5.<<

Hier hat mir irgendwie das Wort „rollen“ gut gefallen. Weiß gar nicht genau warum. Das vermittelt irgendwie ein Gefühl von, dass er sich einfach leiten lässt, statt bewusst zu lenken. Fand ich interessant gewählt!

>>Ihm missfiel diese Rolle zutiefst, aber er konnte das Denken der Menschen um ihn herum nicht ändern und so ging er ihnen aus dem Weg. Selbst seinen Freunden oder diese die es in den vergangenen Wochen geworden waren. Die sich selbst als seine Freunde bezeichneten. Waren sie das wirklich? Freunde? Oder war es nur eine Zweckgemeinschaft? Eine Gruppe, die zufällig dasselbe Ziel hatten? Wenn ja, waren sie dann wirklich Freunde?<<

Den Absatz finde ich auch gut! Ja, warum müssen sie eigentlich jetzt alle best friends forever sein? Ist nirgendwo gesagt und ich glaube tatsächlich auch, dass so eine Gemeinschaft schneller zerbricht, als man glaubt. Sie war ja sehr zweckmäßig, wenn man mal zurückblickt wie unterschiedlich ihre Beweggründe waren sich anzuschließen. Sobald die Aufgabe also erledigt ist, macht vermutlich jeder wieder das, wonach es ihm eben verlangt. Falls es noch relevanter für die Story wird, fände ich es interessant, wenn du das zwischendrin mehr beleuchtest.

Die Gedanken an Zack sind so traurig. :‘( Hach, da blutet mein Herzchen immer. So ein Sonnenschein und dann stirbt er einfach. Puff! Tot. Ich kann Cloud also gut verstehen, dass er sich verkrümelt, um um Zack zu trauern, jetzt, da er (leider?) die Zeit dafür hat.
Fand auch den Einschub aus der Vergangenheit ganz passend. Klar, dass Cloud sich an diese Situation noch gut erinnern kann trotz seiner Amnesie. Er wird sicher so einiges sehr klar mitbekommen haben, ohne sich je geäußert gekonnt zu haben.

Da ich schon weitergelesen habe, weiß ich natürlich, wer Cloud da einfach beim traurig sein bespannt. Eigentlich ganz gut, dass ihn jemand ablenkt! Gerade dieser ruhige (gutaussehende) junge Herr …

Ich hoffe, du nimmst mir den Teil mit der Kritik nicht übel. Ich finde deinen Schreibstil sehr schön und flüssig zu lesen und werde auch dranbleiben. :) Vielleicht hilft dir der ein oder andere Hinweis ja und wenn nicht, ist das natürlich auch keine Schande. Ich möchte dich natürlich motivieren weiterzuschreiben, dabei aber auch anmerken, was mir so auffällt.

Wünsche dir noch einen schönen Abend und wir sehen uns im Review zum nächsten Kapitel!

Alles Liebe
petal

Antwort von Sasgaria am 07.07.2021 | 18:41 Uhr
Huhu petal,


wie immer zu Beginn: vielen lieben Dank für deine Mühe, mir einen solch ausführlichen Kommentar da zulassen! Du weißt, ich warte gerne auf dein Feedback ;)
Ich weiß, du hast dir etwas Sorgen gemacht, dass ich dir deine Kritik am Kapitel etwas übel genommen habe, aber da kann ich dich beruhigen. Im Gegenteil. Ich finde es super lieb, das du dir so viel Zeit nimmst, das Kapitel auseinanderzunehmen und genau aufzuschreiben, was ich an der einen oder anderen Stelle verbessern kann. Das hilft mir sehr und ich bin dafür dankbar. Mal abgesehen davon, habe ich dich ja auch um konstruktives Feedback gebeten und das hast du geschrieben. Was bringt es mir, nur Honig um den (nicht vorhandenen) Bart geschmiert zu bekommen und ich mich dadurch aber kein Stück weiter entwickele. Natürlich hört man gerne Lob (wer tut das nicht?), aber vor allem möchte man ja seine Leserschaft, auch wenn es nur 1-2 Leute sind, gut unterhalten und nicht mit seinem hingerotzten Gekrackel langweilen. XD Und da meine Beta Leserin abgesprungen ist, bin ich auf Feedback aus den Kommentaren angewiesen.

Mach dir also keine Gedanken, wenn es mal mehr Kritik ist, ich versuche mir alles zu Herzen zu nehmen und Dinge zu verbessern, damit es für den Leser angenehmer wird! Wenn ich einen Kritikpunkt anders sehen würde, sag ich das natürlich auch :P

Soooo, nun aber zu deinen Punkten:

1. Expositions-lastig:
Der Kritikpunkt ist nicht ganz unbegründet. Ich hätte sicher die eine oder andere Szene ausschreiben können, damit man sie mehr „erlebt“. Ich hatte tatsächlich Angst, das ganze Vorgeplänkel zu sehr in die Länge zu ziehen und das Lesen somit viel zu langatmig zu gestalten, oder zu depressiv. Aber es ist gut zu wissen, dass ich auch bei solch „kleinen“ Szenen mehr Inhalt reinbringen kann, ohne das es zu überladen oder vollgestopft wirkt. Danke dafür, das notiere ich mir gleich mal in mein schlaues Notizbuch ;) In den nachfolgenden Kapiteln wird Cloud auch wieder mehr an den Geschehnissen teilnehmen, statt das erzählen nur mir zu überlassen ;) (kleine Anmerkung: es wird noch mehr Tifa & Cloud geben *hihi)

2. dass/das
Jaaaaa, ich hasse es! *SCHANDE über mein Haupt und so *XD Natürlich kenne ich die Regel mit „dieses/jenes/welches“ . Manchmal, wenn man ein Kapitel selbst zum 50ten Mal Korrektur liest, fallen einem so kleine (aber durchaus störende) Fehler nicht mehr auf. Ich hatte mir ja extra ein Korrekturprogramm geleistet um so was zu umgehen. (Ich arbeite mit Open Office und der korrigiert kaum was) Werde aber in Zukunft gerade darauf etwas besser achten und mir besonders die „dass/das“ genauer angucken! Du hast Recht, so was nervt natürlich im Lesefluss....

3. Traumszene
Es freut mich sehr, dass dir die Szene gefallen hat. Ich hab damit nämlich noch was vor *hihi *
Natürlich deutet es etwas an, aber WAS genau und auf welche Weise, bleibt noch ein Weilchen mein Geheimnis. Schön, dass sie für dich so rüber kam. Traumszenen habe ich noch nicht oft geschrieben, aber bei meiner notorischen Unsicherheit, bin ich eh bei allem kritisch *lach * In den nächsten Kapiteln kommen Szenen auf mich zu, die ich so noch nie geschrieben habe und ich hab echt Angst die zu verhauen, deswegen wird es ein Weilchen dauern, bis die Kapitel fertig sind....

4. zu der Blonde/ oft der Name Cloud
Es ist echt SEHR GUT das du mich darauf hinweist. Ich mag Geschichten selbst nicht, die ZU OFT Personen anhand der Haarfarbe beschreiben oder betiteln. Ich war der Meinung immer darauf geachtet zu haben, es nicht zu übertreiben, aber anscheinend, war das Kapitel nicht meine Stärke *shame *
Ist mir ein bisschen peinlich, dass das so krass hier geworden ist.
Ja sicher, der Grund ist Wiederholungen zu vermeiden, aber auch das landet in meinem Notizbuch: Satz umschreiben: Weniger der Blonde / Cloud hintereinander.... danke dafür.
Rechtschreibfehler hab ich hoffentlich jetzt alle nachträglich korrigieren können ;)

5. Bustersword
Hast du dir ja schon selbst korrigiert *hihi *

6. Abschnitt Freunde
Ja, so ähnlich hab ich es auch gesehen. Zu dem ein oder anderen hatte Cloud sicher eine tiefere Bindung, zu dem anderen weniger. Zumindest hab ich es selbst beim spielen /schauen so empfunden. Wird bestimmt hier und da noch eine Rolle spielen.

7. Der ruhige (gutaussehende) junge Herr
Jaaaa, ich wollte ihn unbedingt einbauen. Ich mag ihn und ich finde auch, dass Cloud wirklich dringend Ablenkung benötigt *hihi *

So, ich glaube das war alles XD
Vielen Dank noch mal für dein ausführliches Feedback! Ich habe mich trotz aller Kritik sehr gefreut ;)
Und natürlich freue ich mich auch, wieder von dir zu lesen ;)

Liebe Grüße Sasgaria

P.S. * Schnell zu dir rüber hüpf und das neue Kapitel lesen muss *
16.05.2021 | 15:49 Uhr
Huhu Sasgaria!

Zum zweiten Kapitel bekommst du natürlich auch Feedback. Tut mir leid, dass es etwas gedauert hat, wollte dir eigentlich schon eher einen Kommentar dalassen. Du weiß ja wie das manchmal ist. x_x

Clouds Gefühle beschreibst du sehr ansprechend. Konnte mich toll in ihn hineinversetzen durch deine Darstellung. Generell ist es realistisch, dass er erst jetzt Zeit findet, das Geschehene zu verarbeiten. Man muss ihm auch einfach nachsehen, wie traumatisierend die Ereignisse waren. Sowas bleibt ja nicht in den Kleidern stecken!

Ich mag es, dass du seine Stimmung an das Vorangegangene koppelst und ihm nachvollziehbare Motive gibst statt ihn einfach nur Trübsal blasen zu lassen, weil sein Leben so scheiße ist. Vor allem schaffst du es, das schön in deine Storyidee einzuflechten. Da steht nicht nur „Ohhh Aerith ist gestorben, ohhh Zack ist gestorben, traurig!“. Du setzt dich schon mit Clouds Gefühlen auseinander, das gefällt mir.
Oft vergisst man ja, was Cloud alles hinter sich hat. Natürlich erwartet man von einem Helden, dass er über alles erhaben ist und Schicksalsschläge wegsteckt, als wäre ihm bloß versehentlich ‘ne Packung Milch ausgelaufen. xD Ich steh da mehr auf Realismus. Und als Held sieht Cloud sich ja scheinbar eh nicht.

Ich war erst empört, wie Cloud das kleine Mädchen abblitzen lässt. XD Dieser Rüpel! Hab gedacht, er erbarmt sich bei diesen großen Kinderaugen. Aber wenn er der tiefen Überzeugung ist, dass er kein Held ist (und wenn man seine nichtvorhandenen social skills berücksichtigt xD), kann man seine Reaktion schon verstehen. Das Gespräch mit Tifa hat das noch einmal schön beleuchtet. Tifa fand ich übrigens auch sehr gelungen mit ihrer positiven Grundeinstellung. Konnte mir sehr gut vorstellen, dass sie so reagieren würde. Bei einem Sturkopf wie Cloud redet sie sich sicherlich regelmäßig den Mund fusselig. ;(

Einen kleinen Verbesserungsvorschlag hätte ich noch. Manchmal hast du keine Absätze gemacht bei der wörtlichen Rede und Cloud redet im selben Absatz mit Tifa und umgekehrt. Ich hab natürlich verstanden wer wann spricht, aber könnte auch mal ungewollt zu Verwirrung führen. :)

Ich finde, deine Story macht echt Lust auf mehr und ich würde gerne mehr von Clouds Gedankengängen lesen und vielleicht auch miterleben, wie sich manches in ihm wandelt? Bin schon gespannt auf das nächste Kapitel! Aber natürlich warte ich geduldig, hehe.

Wünsche dir noch einen schönen, gemütlichen Sonntag <3

petal

Antwort von Sasgaria am 16.05.2021 | 18:48 Uhr
Huhu liebe petal,

vielen Dank erstmal für dein Review! Das hat mir wahrlich den Sonntag versüßt (und jetzt hab ich aus lauter Hype die Tastatur versehentlich auf englisch umgestellt XD).
Und es macht nichts, wenn es etwas länger dauert, du weißt, das ich dir das nicht übel nehme ;) Bei mir dauert es ja auch hin und wieder mal und ich freue mich, das die Story überhaupt gelesen wird *strahl*

Ich freue mich total wie Cloud bei dir rüberkommt. Das seine Gefühlswelt realistisch wirkt und nicht abgedroschen oder fehl am Platz. Ich fand es rein emotional gesehen irgendwie logisch, dass er nach den ganzen Ereignissen erstmal in eine Art Starre verfällt bevor er überhaupt das verarbeiten anfangen kann. Hab mir was die Timeline angeht, ein bisschen was online zu den Spielen angeschaut und da war das so in etwa aufgeschlüsselt, wie ich es in der Story beschrieben habe.

Und ja, wenn man SOOO viel in nur knapp 2 2/1 Monaten erlebt und auch das vorangegangene, was er durch das Koma ja auch kaum verarbeiten konnte, darf man auch ein bisschen depri sein und muss erstmal gucken wie man darauf klar kommt! (Oh ich weiß wie er drauf klar kommen wird *böse grins*)

Ich fands für mich persönlich auch wichtig, die vergangenen Ereignisse möglichst nah am original zu lassen ;) Und ich möchte das sich das Ganze echt anfühlt und deswegen freue ich mich umso mehr, das es bisher gelungen ist ;)
Der Vergleich mit der Milchtüte trifft es ziemlich gut XD

Jaja, der böse Cloud mag keine Autogramme geben *hihi* Aber ich fand es irgendwie unpassend und konträr zu seiner Einstellung da einzulenken und dadurch hatte ich einen wunderbaren Punkt ein Streitgespräch mit Tifa anzufangen O_O

Um das hier schon mal klar zu stellen: Ich mag Tifa! Sehr sogar!
Ich finde es toll, das du findest, das ich sie gut getroffen habe. Ich habe tatsächlich versucht diese beiden, doch sehr unterschiedlichen, Charaktere gegenüberzustellen. Auch das Tifa zwar sehr mitfühlend ist und an Cloud hängt, aber eben auch nicht in ihn reingucken kann und deswegen, logischerweise, auch nicht immer sein Verhalten nachvollziehen kann ;) Bzw. ganz anders mit den Erlebnissen umgeht (es besser kann? Sie ist halt ne Frau *lach*), sie hat ja mindestens genauso viele Verluste erlebt wie Cloud selbst, aber sie hat eben, wie du schon schreibst, eine andere Grundeinstellung ;)

Mal sehen, was von den beiden noch so kommt, ich werde es Tifa nicht so einfach machen und Cloud erst recht nicht! *muhaha*

Ach ja der gute (Emo *hust*) Cloud, irgendwie finde ich auch, das dass Held-sein nicht zu ihm passt *g*

Wegen den Dialogen, bzw. der wörtlichen Rede. Ich hatte es zu Beginn tatsächlich so aufgeteilt, das ich einen Satz im Dialog nur mit einem Beschreibungs-/ Begleitsatz geschrieben und dann einen Absatz (bzw. eine neue Zeile) benutzt hab, aber ich fand, das sah so abgehackt aus *hmmm* Aber wenn es so übersichtlicher ist? Ich werde das nächste Kapitel mal um editieren und dann kannst du mir ja mal sagen was du besser findest ;)

Vielen dank auch für deine konstruktive Kritik! Das hilft mir wirklich sehr <3
Und noch einmal viiiiieeeleeen Dank für dein Feedback *drück*
Gruß Sasgaria
02.05.2021 | 21:31 Uhr
Ju-hu! *winke*

Wow, du hast es echt getan. Schön, mal wieder was Neues hier zu entdecken. Deinen Start finde ich sehr gelungen. Du erzeugst Atmosphäre und Bilder im Kopf des Lesers, überlädst aber nicht mit Eindrücken. Da das Ganze ja nur ein Prolog ist also optimal. :) Ich weiß natürlich noch gar nicht, wohin die Reise gehen wird und welche Hindernisse du dem armen Cloud so in den Weg legen wirst, aber ich bleibe mal gespannt!

Hier und da fehlen ein paar Kommata und ein paar kleine Rechtschreibfehlerchen haben sich eingeschlichen, sie stören aber bisher nicht den Lesefluss oder das Lesevergnügen. Ich kann sie dir nennen, wenn du möchtest, hast es ja im Vorwort auch erwähnt, aber im ersten Review wollte ich jetzt nicht gleich so pingelig daherkommen. Sind ja wie gesagt auch nur kleine Sachen. Bin aber selbst immer froh, wenn man mir so etwas mitteilt, wenn's mal passiert.

Also erstmal: weiter so! Dein Schreibstil ist super, da musst du dir gar keine großen Gedanken machen, hehe.

Einen schönen Abend wünsch ich dir noch und einen guten Start in die Woche. (^• ω •^)

Liebe Grüße
petal

Antwort von Sasgaria am 02.05.2021 | 21:57 Uhr
Huhu petal ;)

Oh wow, so schnell einen Kommentar hier zu lesen *freu* Hätte nicht gedacht da du es so schnell entdeckst! Aber ich freue mich riesig darüber, habe vorhin über eine Stunde mit mir gehadert, ob ich es wirklich online stellen soll oder nicht ^_^
Es freut mich sehr das der Start gelungen klingt und das es nicht zu überladen wirkt. Ich hoffe, dass das weiter so rüberkommt ;P
Nun, die grobe Reise habe ICH natürlich schon im Kopf und die ein oder anderen Hindernisse kommen mit Sicherheit, wäre ja sonst auch langweilig ;) Und ich mag es Cloud leiden zu sehen *böse grins*

Ja bitte schreib mir die Fehler die du entdeckt hast, das hilft mir sehr! Und Kommata sind übrigens meine Erznemesis. Ich bin mir immer unsicher ob es zu viele oder zu wenig sind XD

Ich freue mich sehr, das dir mein Schreibstil gefällt und im ersten Kapitel erfährt man auch schon ein wenig mehr ;)

Nochmals vielen Dank! Ich wünsche dir ebenso einen wundervollen Abend!
Lieben Gruß
Sasgaria
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast