Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: Ti Leyni Miju
Reviews 1 bis 22 (von 22 insgesamt):
12.10.2021 | 18:05 Uhr
Huhu,
lach... doch noch ein Kindergarten? immerhin wäre dann Thomas Jay nicht alleine auf dem Raumschiff, und Spock und Jim hätten auch was von ihren Kindern... an denen sie ja auch hängen.

Schön, dass Jim bei der Namensgebung auch eine Rollen spielen durfte und nicht nur bei der Zeugung... ;-)

Leider sind Vorurteile nicht auszurotten, wie wir ja auch leider in der realen Welt immer wieder feststellen müssen, auch wenn man doch inzwischen denken könnte, dass die Menschheit da mal insgesamt weiter kommen sollte... Traurig.

Hoffen wir für die kleine Familie, dass sie es besser erwischen.

Dir eine gute Besserung, hoffe es war nicht zu schlimm... aber wenn du auf der Sickbay warst , dann lässt das Böses ahnen... pass auf dich auf.


Schönes Kapitel wieder.

LG SeraMis
24.09.2021 | 19:33 Uhr
Liebe Ti Leyni Miju,
so, nun endlich mein Review.
Habe das Kaptiel schon unangemeldet gleich gelesen, und jetzt endlich Zeit es zu schreiben.
Wow.
Wow.
Wow.

Jow.
Spock hat es sauber geschafft V'Rayk in seine Schranken zu verweisen, ohne ihn zu töten.

Und dann wird da noch ein sexy ...er draus weil halt Spock eigentlich nur Jim will. Super.

Und... das Ergebnis lässt nun nicht mehr länger auf sich warten. Bin gespannt auf die Begegnung.
Aber schätze mal, der Nachwuchs wird Spock doch fremd bleiben. Die Enterprise wird wohl keinen Kindergarten aufmachen... aber ich lass mich überraschen.

Toll.
LG SeraMis

Antwort von Ti Leyni Miju am 06.10.2021 | 13:47 Uhr
Hi SeraMis,
danke, dass du so fleißig liest.
Ich komme leider erst jetzt dazu dein Review zu beantworten, da ich in Sickbay fest hing und es dort bei uns kein W-Lan gibt.

Ja, Spock hat V`Rayk ordentlich eingeheizt. Stellt sich nur die Frage, ob das ausreichen wird auch die anderen jener Truppe endlich von seinen unanfechtbar vulcanischen Qualitäten zu überzeugen.

Dass Spock nicht ohne seinen T`hy`la an seiner Seite ein Kind zeugen will, schien für mich an dieser Stelle irgendwie logisch. Deshalb musste Jim ihm ein wenig auf die Sprünge helfen. Ich hoffe es war nicht zu dick aufgetragen. Aber seine Katra sehnt nun mal nach Jim und nicht nach einer Frau, die er erst ein paar Stunden kennt und die, wenn man es genau nimmt, ja eigentlich nur ein biologischer Aspekt zur Erhaltung der Erblinie Suraks ist.

Wo das Kind letztendlich leben wird? Wer weiß? Die Enterprise ist mit Sicherheit kein Kindergarten. Da hast du natürlich recht.

Du wirst dich leider noch ein zwei Tage auf das neue Kapi gedulden müssen. Ich muss erst wieder zu Kräften kommen. Aber es bleibt spannend bis zum Schluß.

ᓚᘏᗢ Kätzchen tröstet dich solange.

Liebe Grüße Ti Leyni
SeraMis (anonymer Benutzer)
19.09.2021 | 22:50 Uhr
Hier, Kekse für doch und bitte schnell weiter machen.
Ist ja klar, dass Jim und Spock nicht einfach so gebunden werden können. Muss ja kompliziert werden....

Ich vertraue darauf, dass Spock ganz gemäß der IDIC Idee, besser ist. :)
LG SeraMis

Antwort von Ti Leyni Miju am 20.09.2021 | 21:10 Uhr
Hey SeraMis,

danke für die Kekse. Jetzt laufe ich wieder gerade aus. ( ̄︶ ̄)↗

Einfach? Was ist bei mir jemals einfach?
Du kennst mich! Bei mir gibt es immer viel Action ehe es sich am Ende fügt.

Viel Vergnügen mit dem neuen Kapi.

Liebe Grüße
Ti Leyni
10.09.2021 | 17:09 Uhr
Liebe Ti Leyni Miju,

gut dass Jim Sonakh hat. Ohne ihn wäre es wohl nicht gut ausgegangen.
Wer weiß, ob Spock ohne diese Hilfe Jim noch erreichen hätte können.

Bones Überraschung bei Jims Eröffnung zu seinem Verwandschaftsverhältnis zu Sonakh, konnte ich mir gut vorstellen. ;-)
Schön dass es Jim wieder einigermaßen geht.
Bin gespannt auf die Zeremonie.

Vielen Dank mal wieder
LG
SeraMis
28.08.2021 | 21:37 Uhr
Huhu,
na wenigstens ist Spock wieder einigermaßen da...
und Jim noch nicht ganz hinüber...
Husch, husch...

LLAP und danke für deine regelmäßigen Backups

SeraMis
24.08.2021 | 10:39 Uhr
Hallo Ti Leyni, dass war wieder ein sehr spannendes Kapitel. Oh der arme Jim, was er durchmachen muss. Ich hoffe der Heiler kann ihm helfen, denn es wäre eine Katastrophe wenn auch noch die Bindung zu Spock brechen würde. Ich hoffe, dass passiert nicht. Bones Reaktionen hast du auch wieder super beschrieben, ich kann mir richtig vorstellen wie er da steht und und schimpft. Freue mich schon auf das nächste Kapitel. LG

Antwort von Ti Leyni Miju am 27.08.2021 | 21:56 Uhr
Hi Sylvia,
danke für dein Review und das Lob.
Heute kommt das neue Kapi bereits raus, obwohl bei uns noch Freitag ist. Aber auf Neu-Vulcan ist halt schon Samstag.

Du wirst hoffentlich erfreut sein, dass dies sehr viel Heilerzeit enthält. Dein kleiner Kommentar zu Kapitel 29 hat einen Weg in meine kreativen Hirnwindungen gefunden und mich dazu regelrecht herausgefordert, mich diesem Thema 'Jim und ein Heiler' in einem gesonderten Kapitel zu befassen. Ich hoffe es findet deinen Anklang und ist nicht zu dick.

Wünsche dir viel Spaß beim Lesen.

Liebe Grüße
Ti Leyni Miju
23.08.2021 | 18:11 Uhr
Liebe Ti Leyni,
du beutelst unsere beiden Helden aber gewaltig.
Der arme Jim... der Heiler ist hoffentlich bald da.

Bones ist ja voll in seinem Element. Gut gemacht. ;-)

Also, nun hoff ich doch mal, dass die Beiden mal ein wenig Ruhe haben...

LLAP
SeraMis

Antwort von Ti Leyni Miju am 23.08.2021 | 18:37 Uhr
Hi SeraMis,

bei mir gehen unsere Lieblinge zunächst meist durch die Hölle, bis sie ihr Eden erreichen.
Aber das brauche ich dir ja nicht zu sagen, kennst mich ja. Drama pur und dann Happy End. Zwar nicht für alle Charaktere, zumindest aber für das für das Hauptpaaring.

Es war doch schon fast vorhersehbar, dass Jim nicht so einfach mit Lexorin davon kommt. Das Zeug ist nun mal eine scharfe Waffe in der Therapie von Störungen, die durch Verschmelzungen und Bindungen oder bei Katraübertragungen entstanden sind.
Was der Heiler nun mir Jim anstellen wird? Hm, lass dich überraschen. Es dauert ja nur bis Samstag bis er eintrifft. :D

Danke auch noch für dein vorhergehendes Review. Hatte gar keine Zeit darauf zu antworten.
War zu sehr durch meine Recherche auf Sickbay gefesselt. ;) Bin aber auf dem Weg der Besserung.

Bis Samstag dann.
Liebe Grüße
Ti Leyni
21.08.2021 | 09:28 Uhr
Liebe Ti Leyni,
ich habs mal wieder geschafft hier rein zu schauen und weiter zu lesen.
Danke, dass du recht flott veröffentlichst. ;-)

Sarek als Babysitter... nicht schlecht... Jim ist ja schnell in die Vaterrolle reingewachsen. Macht er ja schon echt profihaft.
Und Uhura ist auch ganz bezaubernd. Sie ist zu einer richtig guten Freundin geworden. Schön.

Die Aussprache mit Sarek hat beiden, glaube ich, gut getan. Eine Basis für ein weiteres Zusammenwachsen.

Aber zum wichtigsten:
wie viele Anhänger dieser Vereinigung gibt es noch? Ich hoffe sie können das Nest ausheben... sonst sind Spock und seine kleine Familie nie sicher...

Hoffentlich geht es Spock bald wieder gut. ...

LG und schönes Wochenende
SeraMis
08.08.2021 | 12:27 Uhr
Du beschreibst die Bindung der Beiden einfach sehr gut.
Schön, dass sie nun auch offiziell anerkannt ist, auch wenn Jim dabei einen "Höllentrip" hinter sich bringen musste.
Und T'Pring hat auch, was sie verdient hat.

Nun spannst du mich wieder auf die Folter... was nur ist jetzt mit Spock los? Oh. Mann... Frau...

LLAP und spann mich nicht lange auf die Folter...
SeraMis

Antwort von Ti Leyni Miju am 11.08.2021 | 14:00 Uhr
Hi SeraMis,
ich spanne dich immer wieder gern auf die Folter. ;)
Auch im neuen Kapi wirst du nich umhin kommen.

Danke für dein liebes Review und viel Spaß am neuen.

Liebe Grüße
Ti Leyni
07.08.2021 | 13:08 Uhr
Wieder ein tolles Kapitel. Besonders hat mir der Teil im Mindspace gefallen aber was ist dann passiert? Ich hoffe Spock passiert nichts schlimmes. Interessant wird es bestimmt auch noch wenn Jim bei einem Heiler ist.
Liebe Grüße

Antwort von Ti Leyni Miju am 11.08.2021 | 14:07 Uhr
Hi Sylvia,
schön wieder von dir zu hören und dass dir der Mindspace gefällt. Ich bewege mich gern in diese Sphäre und versuche dort Bilder zu malen und zum Leben zu erwecken. Mal gelingt es gut und mal auch nicht. Ich fand, der Kleine gehört nun irgendwie auch mit hinein.
Auch wenn ich Spock etwas unsanft hinaus befördert habe. Aber das gehört alles zum Plan und du wirst es mir verzeihen, wenn du fleißig daran bleibst. Vielleicht erfülle ich dir deinen Wunsch nach der Sitzung beim Heiler auf die eine oder andere Weise. ;)

Viel Spaß mit dem heutigen Kapitel.

Liebe Grüße
Ti Leyni Miju
03.08.2021 | 19:11 Uhr
Liebe Ti Leyni,
ja, du hast es geschafft... ein kleines bisschen Mitleid bekommt er .... schon wieder vorbei.

Aber gut, dass du den Hintergrund erläutert hast. Das macht es doch ein wenig verständlicher. Ich vermute aber mal, dass Jim wenig Verständnis hat.

Die Familienplanung ging ja nun superschnell.
Kaum "verheiratet" und schon ein Kind. Auf die Geschichten wäre ich auch sehr gespannt. ;-)

Hast du wieder fein gemacht,
Danke für diese Geschichte.

LLAP
SeraMis

Antwort von Ti Leyni Miju am 06.08.2021 | 21:29 Uhr
Hi SeraMis,

ein kleines bisschen Mitleid was? Wie süß! Reicht aber auch voll und ganz aus. Wir wollen Kodos ja immer noch als Schurken hier stehen haben. Und ja, Jim wird mit Sicherheit kein Verständnis dafür haben. Immerhin ist er dafür verantwortlich seine "kleine Familie" fast ausgelöscht zu haben.

Ich wünscche dir viel Spass beim nächsten Kapi. Bin doch noch nicht ganz fertig geworden wie zunächst geplant. Meine Kreativecke im Kopf hat sich anders entschieden und noch was dazu gemogelt. T`Pring war ja noch nicht ganz raus. Aber ich will nicht vorgreifen. Lies selbst.

Bis dann.( ̄︶ ̄)↗ Ti Leyni
30.07.2021 | 15:28 Uhr
Liebe Ti Leyni,
du hast ja wieder fleißig geschrieben seit meinem letzten Review.
Ich lese hin und wieder auf dem Handy, aber da willst du ja keine anonymen Reviews...
Also hier nun gebündelt.

Es war schön zu lesen, dass Jim und Spock wieder geheilt wurden und ihre Bindung vollenden konnten.
Ich musste herzlich lachen, als Uhura davon etwas mitbekam. Bin gespannt ob Jim und Spock das jemals erfahren werden. ... manchmal ist schweigen Gold. ;-) Macht aber nicht so viel Spaß.

Dass sich Jim ersmal mit den Lamettaträgern rumschlagen muss ist ja schon fast Programm... aber auch schön zu lesen, dass sie doch mitfühlend sein können.

Und damit bin ich beim jetzigen Kaptitel. Kodos ist ja echt ein Arsch, aber das wissen wir ja schon lange. Gut, dass Jim Spock hat. Eine enorme Hilfe.

Und jetzt zum Schluß: wtf?
Und bitte eine Antwort auf alle Fragen, die du schon am Schluss gestellt hast. !!!

Bin wie immer dabei und am freuen aufs nächste Kapitel
LLAP
SeraMis

Antwort von Ti Leyni Miju am 02.08.2021 | 15:05 Uhr
Hi SeraMis,
freut mich, dass du fleißig weiter liest.
Beim Kapitel mit Uhura hatte ich viel Spaß. Stellte es mir richtig lustig vor und es passte irgendwie da rein. Schön, dass du es mir bestätigst. :D

Ja - Jim und die Admiralität! Das ist so ein running-gag wie die sterbenden red-shirts oder Bones sein klassisches "He is dead, Jim!" oder auch "Ich bin Arzt kein ...!" in der TOS. Das gehört irgendwie immer dazu.

Ob Kodos ein Arschloch ist? Tja, ...
Ich will mal nicht vorgreifen. Lies einfach weiter.
Aber im großen und ganzen gebe ich dir schon recht. Ja, er ist eine gigantische elfunddreißig, auf einer Scala von eins bis zehn, für einen ausgereiften Mistkäfer im frisch servierten Kartoffelsalat. XD

Ich hoffe doch alle Fragen werden sich für dich im nächsten und somit wahrscheinlich vorletzten Kapitel lösen lassen. Du kannst gleich loslegen.

LIEBE GÜßE
Ti Leyni
10.07.2021 | 15:41 Uhr
Wieder ein sehr schönes Kapitel. Ich hatte schon Angst das sie Jim wieder in die Hände bekommt. Aber alles gut gegangen. Schön ist auch der neugierige Len und wie fürsorglich Spock ist.
Bin gespannt was weiter passiert. Übrigends war das vorherige Kapitel der Hammer
Viele Grüße

Antwort von Ti Leyni Miju am 14.07.2021 | 14:42 Uhr
Hallöchen,
vielen Dank für dein erneutes Review.
Natürlich konnte ich Jim nicht wieder unter T`Pring fallen lassen. Sie hatte sich vielleicht erhofft Spock quälen zu können oder von ihm ihre telepathischen Fähigkeiten zurück zu fordern, aber das kann man nie so genau wissen. Schließlich hasst sie Spock ja und hat durch ihre Verschmelzung mit Kirk erfahren, das sie eine Bindung haben. Ihn zu unterwerfen war somit eine logische Handlung für sie. Womit sie nicht rechnen konnte, war allerdings die Reaktion des Menschen, der sie bewachen sollte. ¯\_(ツ)_/¯ Tja, das ging dann wohl für sie daneben.

Len muss selbstverständlich neugierig sein. Das ist als Oberglucke für die beiden obligatorisch für ihn, um sie bestmöglich versorgen zukönnen. Dazu tählt auch die Auseinandersetzung mit dem vulcan ψ(._. )> Voodoo.

Spocks Fürsorglichkeit ergibt sich aus der endlich wahr gewordenen Vollendung der T`hy`la-Bindung. Er kann einfach nicht anders. Er wird immer beschützerisch gegenüber Jim sein und ihn wie einen Schatz hegen. Rund um Pon Farr wird er dies auch sehr öffentlich zeigen, sonst jedoch wird er eher subtil vorgehen und es wie Vulcanier gewöhnlich diskret, privat halten.

Viel Spaß mit dem neuen Kapitel

Liebe Grüße
Ti Leyni Miju
28.06.2021 | 12:14 Uhr
Hallo, ich habe deine Geschichte an einen Wochende durchgelesen und ich finde sie richtig gut. Ich bin gespannt wie Jim reagiert wenn er das mit dem Bonding erfährt und wie er sich verhält. Kann das nächste Kapitel kaum erwarten.
Viele Grüße Sylvia

Antwort von Ti Leyni Miju am 28.06.2021 | 23:07 Uhr
Hallo Sylvia,

herzlich willkommen bei Crash and Burn und vielen Dank für dein Review.
Ich lass dich auch nicht lange auf das nächste Kapitel warten. Du kannst gleich weiter lesen. Viel Spaß.

Liebe Grüße
Ti Leyni Miju
22.06.2021 | 23:07 Uhr
Oh je, Bones muss echt ein Wunder bewirken.. mit Spock zusammen gelingt es auch vielleicht...
ich zähle auf dich.
und die 27 in der Brigg sollen verrecken....

Schön, dass du so fleißig schreibst.
LG SeraMis

Antwort von Ti Leyni Miju am 25.06.2021 | 18:00 Uhr
Hi SeraMis,
danke für deine beiden Reviews.

Ich würde mal sagen nicht nur Bones muss hier ein Wunder bewirken ...

Meine Tastatur leuchtet bereits. *grins*

Ob die Kräfte von Spock und Leonards medizinische Fähigkeiten leztendlich ausreichen werden, kannst du gleich lesen. Habe gerade das neue Kapitel hochgeladen. Wünsche dir viel Spaß und bin gespannt auf deine Reaktion.

Liebe Grüße
Ti Leyni
22.06.2021 | 22:59 Uhr
Ein kleiner Moment der Ruhe für die Beiden...
aber es steht ja echt schlecht um Jim. Da frag ich mich wirklich was aus den Beiden wird.

Gut, dass ich gleich weiterlesen kann.
LG SeraMis
19.06.2021 | 08:06 Uhr
Liebe Ti Leyni,

schön, dass ich so schnell wieder was lesen kann. Du bringst mich wieder dazu hier öfter zu sein.

Kodos ist ein echter Fiesling. Weiß nicht warum Leute freiwillig für ihn arbeiten. Tarsus IV ist eines meiner "Lieblingsthemen", (ist das falsche Wort dafür, aber ich finde dieses Erlebnis in Jims Kindheit, hat viel mit dem zu tun was aus ihm geworden ist, egal ob in der OS oder im AU. Ich glaube "Schlüsselthema" wäre das bessere Wort dafür. ) und ich finde du machst das prima.
Bin gespannt, ob Spock Jims Gedanken an ihn empfangen hat... hmmmmm.
Bin gespannt.... und hoffe sehr, dass die Enterprise Kodos eingefangen hat... Wo bei ich sagen muss, dass mir Minifutzis Idee auch sehr gefällt ;-)))) Hilfe naht, hoff ich mal.

Ach ja... und warten bis morgen... ist ja nicht mehr so lange. ;-)
Kann vollkommen nachvollziehen, dass das schreiben bei dem Wetter schwer fällt.

LLAP
SeraMis

Antwort von Ti Leyni Miju am 20.06.2021 | 19:11 Uhr
Hi SeraMis,

ja bei der Hitze schreiben fällt mir nicht leicht, obwohl das Grundgerüst schon lange steht, muss es ja alles ordentlich passen.

Kodos ist wirklich ein Ekelbatzen und er muss sicher ne Menge zahlen, zumindest für die, die seine wahre Identität kennen. Oder sie sind genauso psych wie er selbst. Alle anderen sind Söldner und stehen ja offiziell unter der Knute von Dr. Drew Draven.

Ich wünsche dir viel Vergnügen mit dem heutigen Kapitel und hoffe deine Neugier ein wenig befriedigen zu können.
Natürlich werde ich dir wieder neue Fragen am Schluß des Kapitels eröffnen über die du dann in Ruhe nachsinnen kannst. ^_~

LLAP
Ti Leyni
15.06.2021 | 07:34 Uhr
Guten Morgen!

An so einer spannenden Stelle machst du einfach einen cut?! Und jetzt muss ich noch bis Sonntag warten? Hilfe......

War wieder ein super Kapitel ;)
Ich hab kein Plan, wer Kodos da gebeamt hat....hoffentlich wird er in ein schwarzes Loch gebeamt....flutsch und weg...

Die Umsetzung zum Thema Tarsus ist bis hier hin immer noch super. Auch wenn der Erzählfluss etwas zügig ist. Es ist aber auch schwierig.....zu viel rein interpretieren kann man jeder Zeit aber dann wird es eine schwere Kost und auch dröge. Somit ist dein Weg der Erzählung eine gute Lösung um der Story nicht zu schaden.

Mach weiter so !

Liebe Grüße
Minifutzi

Antwort von Ti Leyni Miju am 15.06.2021 | 19:01 Uhr
Hallo minifutzi,

tut mir wirklich leid für dich, den cut an dieser Stelle zu setzen und dich nun auch noch bis Sonntag warten zu lassen.
Tja, was soll ich sagen ..., es ist heiß draußen und ich schmelze dahin.

Du brauchst aber nicht traurig sein ( ´・・)ノ(._.`), es geht auf jedenfall spannend weiter.

Die Idee Kodos in ein schwarzes Loch zu schicken finde ich höchst amüsant. Hat mir einen kleinen Lachanfall beschert. Danke dafür! Jetzt ist mir noch wärmer als zuvor. (. ❛ ᴗ ❛.)

Dein Feedback ist sehr hilfreich. Bis jetzt hatte ich ja Kommentare speziell zum inhaltlichen was Tarsus angeht eigentlich nur von meiner Beta. Aber nun von jemand anderem zu hören, dass es funktioniert ist erfreulich. Danke, es beruhigt ungemein.

Liebe Grüße und eine schöne Woche bis Sonntag
Ti Leyni
14.06.2021 | 17:05 Uhr
Hi,
ich bin von Anfang an dabei, aber zur Zeit selten angemeldet hier.
Nun hab ich festgestellt, dass viele sich nicht trauen ein Review zu schreiben. Schade.
Du hast da eine tolle Geschichte angefangen und ich fiebere mit den Beiden, dass sie sich wirklich wieder finden. Bin gespannt, wann der Groschen fällt, dass sie ja eigentlich schon zusammen sind... ;-) Na ja, Spock spürt ihn ja schon sehr deutlich.

Und... zum letzten Kapitel:
Es bleibt spannend.
Der gute Doktor knoggt Spock aus, und die nette Schwester den Doktor...
aber brauchen tun sie es beide.
Schön dass du noch was raushauen konntest, auch wenn es kürzer ist.
Dankeschön.

LG SeraMis

Antwort von Ti Leyni Miju am 14.06.2021 | 22:50 Uhr
Hallo meine liebe SeraMis,
ich freue mich ganz besonders auch dich wieder begrüßen zu dürfen. ᓚᘏᗢ

Deine Worte haben mir richtig gut getan.
Ich stimme dir zu, ich vermute meine Leserrfreunde trauen sich nicht, denn die Statistiken zeigen eindeutig ein stetiges Wachstum an Favos, Zugriffen und auch Sternchen. *freu, freu*
Also kann die Story nicht so übel sein. Ich vermute, dass es am schwierigen Thema Tarsus liegt und hoffe einfach auf ein zusammenfassendes Review am Ende.

Ja Spock spürt Jim schon sehr deutlich. Und Jim ...? Auch er hat bereits schon mehr in seinem Kopf als nur die einfache Freundschaft. Selek hat ihm ja mit der Verschmelzung auf Delta Vega Erinnerungen zurück gegeben. Wie weit genau die gehen ...? Ich werde nicht vorgreifen. Du wirst es bald erfahren.

Und Christine passt naürlich auf ihren Chef auf. Sie ist halt ein Goldstück.

Liebe Grüße
Ti Leyni
07.06.2021 | 07:18 Uhr
Huhuuuuuu,
erstmal muss ich sagen.......ich weiß gerade nicht, was ich sagen soll.....wo hast du so viele Ideen für so eine geile Story her? Tarsus ist ein schwieriges Thema aber du setzt es sehr gut um. Man leidet mit Jim richtig mit.....
Und dann der Twist mit T'Pring...... hat mich total von den Socken gehauen und ganz ehrlich.....Spock hätte sie töten sollen! Das ist nun das zweite Mal, dass sie ihn so verletzt bzw. es beim 2. Mal versucht hat. Mein Segen hätte er......


Hoffe es geht bald weiter *hiersindKekse*

LG
Minifutzi

Antwort von Ti Leyni Miju am 07.06.2021 | 08:47 Uhr
Hi,
du machst mich gerade sehr glücklich. ♪(´▽`)
Kekse als Lohn! Ich weiß gar nicht wo ich die so schnell unterbringen soll. *breit grins*

Du hast Recht, Tarsus ist ein schwieriges Thema und man kann sich sehr leicht in Dinge verrennen die weit unter die Gürtellinie gehen. Gerade was Kodos und seine krankes Hirn angeht. Zum Glück hatte ich bis jetzt eine liebe Beta, die mit ein Auge darauf hatte.

Ja, ich stimme dir zu. Ich, als Mensch, an Spock seiner Stelle hätte T*Pring wahrscheinlich auch gern getötet. Aber was soll ich sagen. Es ist halt Spock und er nimmt nun mal sehr ungern ein Leben, auch wenn er es nach den alten vulcanischen Gesetzen in diesem Fall dürfte. Selbst wenn er die Kräfte seiner genetischen Vorfahren, den Sandlords, entfesselt, weiß er sich noch zu beherrschen.

Es kommen noch ein paar spannende Kapitel auf dich zu.
Also bleib dran und danke für deinen Eindruck.
Das tut meiner Phantasie gut, mal was genaues zu erfahren. ᓚᘏᗢ

Liebe Grüße
Ti Leyni
22.05.2021 | 10:46 Uhr
Hallöchen :D
Also erstmal muss ich sagen: Ich freue mich wahnsinnig, dass du wieder da bist!

Deine Story ist der Waaahhnnsssiiinnnn

Man fiebert vom ersten Moment mit und ich musste tatsächlich ein paar Tränen weg drücken, als Spock so gewaltsam durch Sarek von Jim getrennt wurde......
Ich bin sehr gespannt, wie es weiter geht ;)

Liebe Grüße und schöne Pfingsten (hoffentlich hast du schönes Wetter...hier ist es bääähhh)
Minifutzi

Antwort von Ti Leyni Miju am 22.05.2021 | 17:15 Uhr
Dir auch ein <3-liches Willkommen minifutzi4,

ich freue mich auch riesig, dass du wieder dabei bist und mir was da lässt.
Da geht mir gleich ein Fass voll Freude auf. (●'◡'●)

Ja ist schon hart, was Sarek da mit Spock gemacht hat.
Leider wird die Geschichte noch ein wenig mehr Schmerz von beiden verlangen, ehe sich wohl alles fügt. ;)

Meine kleine Schreiberseele hat sich diesmal an ein ziemlich schwieriges Thema heran gewagt.

Natürlich liegt mein eigentlicher Fokus dabei auf der mentalen Bindung und ihrer Stärke.
Was eignet sich da besser als die emotional belastensten Gegner von Spock und Jim aus TOS in der Kelvin-Time-Line auszuprobieren?

Du wirst also noch einige spannende Kapitel erleben können.
( ̄︶ ̄)↗


Hier ist es lausig windig, fast wie Herbststürme. Also nicht wirklich was zum raus gehen.
Trotzdem, ich wünsche dir auch schöne Pfingsten.

LLAP Ti Leyni Miju
13.05.2021 | 19:34 Uhr
Sooo, dann werde ich mal das erste Review da lassen
Sehr schöner und flüssiger Schreibstil. Da liest man echt gerne.
Ich finde es super, wie du bereits mit den beiden im Kindesalter anfängst.
Man baut dadurch nochmal eine ganz andere Verbindung zu den beiden und zur Geschichte auf.
Ich freue mich auf die nächsten hoffentlich noch vielen Kapiteln ;-)
Bin echt gespannt wie es weiter geht und hoffe, dass ich nicht so lange warten muss :-D
Liebe Grüße, Annika

Antwort von Ti Leyni Miju am 14.05.2021 | 09:46 Uhr
❤-lich Willkommen liebe Annika,
ich freue mich riesig endlich ein wörtliches Feedback zu erhalten.
Du wirst auch nicht lange auf die Fortsetzung warten müssen.
Aber sei gewarnt, es werden noch Blut und Tränen fließen, ehe Jim und Spock erkennen was sie füreinander sind.
Es wird auf jedenfall spannend.
Also bleib dran und du wirst belohnt.
ᓚᘏᗢ
LLAP Ti Leyni Miju
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast