Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: -AnkiLight-
Reviews 1 bis 25 (von 171 insgesamt):
01.01.2023 | 21:27 Uhr
Frohes neues Jahr!
Da hab ich es ja gerade nochmal hinbekommen, dass ich dieses Kapitel zum Jahreswechsel lese.
Jetzt kann ich mich noch besser in die Stimmung hineinversetzten. Und Wunderkerzen hatte ich letzte Nacht auch in der Hand.
Das ist einfach eine traditionsreiche Zeit und ich finde es schön, dass die drei auch Traditionen von Kinmoku begehen. So, ich nehme das jetzt mal als Gute-Nacht-Geschichte.
In diesem Sinne Gute Nacht.

Antwort von -AnkiLight- am 03.01.2023 | 20:23 Uhr
Ich wünsche dir auch ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr. :)
Da hast du ja wirklich ein gutes Timing mit dem Kapitel gehabt.

Wunderkerzen gehen immer. Ich baue immer gerne Traditionen ein. Das macht das alles noch ein bisschen greifbarer, finde ich.
Schön, dass es dir wieder gefallen hat.
25.11.2022 | 20:45 Uhr
Hallo,
ich mag es, wie du Seiyas Liebe zum Football einarbeitest. Er ist einfach ein Sportler und ein Kämpfer mit viel Siegeswillen, klar, dass er da alle anderen umspielt.
Ich finde es auch schön, wie du die Personalpronomen immer passend zum aktuellen Zustand änderst. Zugegeben manchmal verwirrt es mich kurz, aber es ist einfach passend.
Das mit den Schwierigkeiten beim Outing im Sport und auch sonst, hat sich immer noch nicht viel geändert. Gerade heute ist es wieder ein aktuelles Thema bei der Fußball WM in Katar. (Wobei es da ja nicht mal um ein Outing eines Spielers ging, sondern um queere Liebe allgemein.)
Es war auf jeden Fall mal spannend zu sehen, wie Kikais Familie mit dem Thema umgeht.
Bin schon gespannt, wie es weiter geht.

Antwort von -AnkiLight- am 28.11.2022 | 20:10 Uhr
Und noch einmal halle :D

Ich habe in dieser Geschichte versucht, Antworten auf all die Fragen zu finden, die Naoko uns nicht gegeben oder es eben einfach so entschieden hat. Darunter fallen auch Seiyas Liebe zum Football und dass er im Anime in einer Szene Schlagzeug spielt... Das lernt man ja nicht über Nacht! Das wollte ich unbedingt aufgreifen. Deswegen habe ich Kikai erst eingebracht und sie ans Schlagzeug gesetzt. ;)
Ja, die Personalpronomen. Ein Patentrezept gab es da leider nicht, aber ich wollte einfach den Lesefluss nicht groß beeinfluss. Hab immer versucht kurz in einem Satz zu erwähnen, dass sie sich verwandeln. Aber wenn es geht, dann ist ja gut.

Das in Katar habe ich auch gelesen. Hatte einen Artikel gelesen, indem Rewe verkündet hat, als Sponsor der Fifa zurückzutreten. Fand ich super gut! Das ist mal ein Statement. Und die Regenbogenfahne vor den Kaufhallen auch!
Und da Sailor Moon ja doch eine recht queere Serie ist, wollte ich das auch mit reinnehmen.

Vielen Dank für deinen Gedanken zu meiner Story.
Find ich immer sehr spannend. Ich lerne ja auch erst noch komplexe Storys zu erzählen. Von daher ist Input sehr wertvoll.
Liebe Grüße
Anke
22.11.2022 | 20:20 Uhr
Hallo Du,
ich finde das Kapitel zieht sich etwas. Es stimmt schon, dass es ein Zwischenkapitel braucht, in dem alle das aus dem vorherigen Kapitel emotional verarbeiten müssen (das musste ich auch), aber das wirkt irgendwie in die Länge gezogen.
Bei Sailor Moon ist das ganze mit dem Neubeginn und den Wiedergeburten und der ganzen Zeit Sache ja auch ziemlich kompliziert. Da bin ich mir nach all den Jahren immer noch nicht sicher, ob ich alles verstanden habe. Diese Schicksalssache wirkt auch etwas umständlich. Obwohl es vom Thema gut zu Sailor Moon passt. Ich frage mich, wie du das weiter in die Handlung einbauen wirst.
Ich bin mir noch nicht sicher, wie mir das gefällt. Ich schwanke zwischen, finde ich super und passt mir gar nicht. Wird sich vielleicht in den nächsten Kapiteln zeigen.
Viele Grüße, von deiner heute etwas skeptischen, unentschlossenen Leserin.

Antwort von -AnkiLight- am 28.11.2022 | 20:00 Uhr
Huhu,

ja. In manchen Bereichen ist Sailor Moon ein wenig unübersichtlich und vor allem die Zeitsache lässt viel Raum für Diskussion und Spekulation. Das gefällt nicht allen. Mir gefällt an vielen Geschichten auch nicht jedes Detail. Dieses Kapitel war ein notwendiges Übel und das merkt man auch beim lesen. Das weiß ich selbst. Aber ich hoffe du bleibst dabei, denn ich werde das Thema Schicksal auch in den anderen Teilen bedienen und einflechten. Ich hoffe, dass es am Ende für euch Sinn macht. ;) Eine Trilogie ist ein sehr langer Weg.

Viele Grüße
Anke
05.11.2022 | 15:25 Uhr
Hallo,
aaaah, ein Gregorian Fan! Ich liebe sie auch. Hatte das Glück, sie schon mehrfach in kleinem Rahmen auf dem Premieren Konzert sehen zu können. Das ist wirklich unvergleichlich schön. Ich habe sie auch schon in einem großen Konzertsaal gesehen, aber so klein und privat ist nochmal etwas ganz anderes.
Das Lied Hallelujah ist zwar nicht unbedingt mein Lieblingslied, (da fehlt mir irgendwie ein Zugang zu, egal in welcher Version,) aber trotzdem erstmal ein großes Kompliment an deinen Musikgeschmack.
Ich weiß noch nicht, was ich von der Verbindung von Mamoru und Shinko halten soll. Die Sache mit dem Schicksal passt auf jeden Fall sehr gut zu Sailor Moon. Bin ich mal gespannt, wie sich das noch weiter entwickeln wird.
Viele Grüße aus dem Norden.

Antwort von -AnkiLight- am 07.11.2022 | 18:45 Uhr
Hallöchen. :D

Ja. Ich liebe Gergorian. Ich hatte sie auch schon mehrfach in Konzertkirchen gesehen. Das war wirklich etwas Besonderes, da kann ich dir zustimmen!
Danke für das Kompliment. Ich bin zwar eher in der Mittelalter, Rock, Metal-Schiene einzuordnen, aber ich kann jeder Musik etwas abgewinnen, wenn sie eine schöne Melodie hat und mich berührt. :D Da sie mich viel zum Schreiben inspiriert, ist sie auch ein großer Bestandteil der Fanfiktion.

Ja. Mamoru und Shinko. Die Idee kam mir aus einem Plotloch heraus. Meine Leser müssen ja auch nicht allee Ideen gut finden. Wenn es trotzdem spannend ist, dass sie weiterlesen wollen, dann ist das für mich schön und ich hab mein Ziel erreicht. :)

Liebe Grüße in den Norden
23.10.2022 | 21:05 Uhr
Hallo,
Dieses Ninja- Restaurant ist eine tolle Idee. So ein Eventessen ist schon echt mal ein Erlebnis. Da hätte ich jetzt direkt auch Lust zu. Obwohl ich eigentlich nicht so gerne japanisch esse. Zu den beiden passte es auf jeden Fall super und ihre Outfits stehen ihnen auch gut.
Ich hätte nicht damit gerechnet, dass Seiya Kikai alles erzählt. Das ist eine heikle Angelegenheit und ich hoffe, dass das nicht noch zu einem Problem wird. Ich finde Seiya geht damit schon ein Bisschen leichtfertig um. Andererseits wenn sie es ihr jetzt nicht erzählt, wann dann? War wahrscheinlich der beste Augenblick dafür.
Aber nun, wo alles raus ist, können sie gerne noch eine Weile ein Paar sein. Das ist schon ziemlich heiß mit den beiden.
Ja, ich kann mir auch gut vorstellen, dass sich solche Sachen dann beim Schreiben ergeben und es wirkt ja schon so, als hätte Seiya etwas Erfahrung in solchen Dingen.
Liebe Grüße

Antwort von -AnkiLight- am 23.10.2022 | 21:34 Uhr
Und noch einmal Hallo.

Ich find so ein Eventessen auch echt cool. Bei uns heißt ja sowas Krimidinner und so :D Da ich aber kein Fisch und solche Späße mag und es auch nicht vertrage, fällt japanisch für mich eh flach.
Aber solch ein Abenteuer passt zu den beiden. Ich konnte sie einfach nicht in ein schnödes Restaurant stecken.
Na ja. Leichtfertig würde ich es jetzt nur bedingt nennen. Seiya geht bei sowas eher intuitiv vor. Zumindest so meine persönliche Charakteranalyse. Das haben wir ja in der Szene bei Bunny Zuhause gesehen, wo Seiya es ihr ja auch sagen will, dass sie eine Sailor Kriegerin ist, nur ChibiChibi ihr einen Strich duch die Rechnung macht. Aber das interpretiert ja auch jeder anders. An sich hast du aber schon recht!

Hihi aber ich freue mich, dass dir die Kiki & Seiya-Zeit gefällt.
Bin gespannt, was du zu den weiteren Kapiteln sagst!
Liebe Grüße aus dem Osten
Anki
16.10.2022 | 20:36 Uhr
Hallo,
das ist wirklich richtig schön Detailverliebt, wie du das im Tonstudio und mit den Verträgen schilderst. Ich finde das macht das ganze realitätsnahe. Man merkt, dass du da viel Mühe rein gesteckt hast.
Ich bin auch mal gespannt, was da noch so für Tracks auf dem Album landen.
Sehr cool, dass Kikai Schlagzeug spielt. Das kann ich mir richtig gut vorstellen.
Liebe Grüße

Antwort von -AnkiLight- am 23.10.2022 | 21:24 Uhr
Huch,
ich dachte, ich hatte hier schon geantwortet.
Falsch gedacht.
In diesem Sinne hallo und vielen Dank für deine Gedanken :D

Auch wenn es sich hier um eine Fantasygeschichte handelt, möchte ich doch gerade im Alltag alles recht realitätsnahe haben. Und wenn ich über etwas nicht viel weiß, mache ich mcih schlau. Hab den Abend viele Youtubevideos aus Tonstudios geschaut. Aber natürlich wandert da auch etwas eigene Vorstellung rein. Aber das macht den Reiz des Storyschreibens ja aus. :D
Ich freue mich in jedem Fall, dass dir meine Ideen gefallen.
Danke!
06.10.2022 | 17:07 Uhr
Hallo, ich nochmal.

Ich habe gerade Zeit und deswegen hier gleich noch eine Review.
Dieses Kapitel hat ja wirklich alles. Ich mag den Humor. Er passt sehr gut in die Geschichte und zu Sailor Moon und ich habe streckenweise ein Dauergrinsen im Gesicht. So generell gefallen mir die ruhigeren Momente, wo es nicht so Actionreich zur Sache geht, sehr gut. Das mochte ich auch schon im 90er Anime. Dabei lernt man die Charaktere besser kennen.
Das mit Yaten ist so herzzerreißend. Ich fühle so mit ihr mit.
Allgemein finde ich deine Geschichte sehr spannend. Ich freue mich über jedes Kapitel.

Viele Grüße
Fan of Fantasy

Antwort von -AnkiLight- am 10.10.2022 | 12:13 Uhr
Du fleißiger Schreiberin. Danke :D
Humor ist ja immer so eine Ansichtssache, daher bin ich froh, dass er dir gefällt.
Ich stimme dir da zu: in Ruhigen Momenten, hat man auch Zeit sich besser mit den Charakteren zu beschäftigen, weil man nicht von sehr viel Storygeschehen abgelenkt wird.
Wobei ich dich warnen muss (weil es gerade Ende Teil 2 wieder aufkam): die Charakterentwicklung von u.a. Seiya erstreckt sich auf drei Teile, daher wird noch viel passieren. :D
Aber ich mag den Mix aus Action und Alttagssituationen sehr gerne. Autor und Leser brauchen ja auch Zeit zum Verschnaufen. ;)
Nochmals Danke für deine Worte.
Liebe Grüße
Anke
04.10.2022 | 15:16 Uhr
Hallo,
„Du hast doch nicht mehr alle Zacken am Stern!“ Super passende Redewendung.
Ich glaube auch, dass Yaten sich mit dem Geschlechtertausch am schwersten tut. (Irgendwie ist Healer für mich am weiblichsten und durch ihre sensible Art sicherlich auch am empfindlichsten, was den Körpertausch mit all den Hormonen etc. so mit sich bringt.)
Generell finde ich, dass du Yaten sehr gut getroffen hast. Also ich meine natürlich alle drei sind sehr gut getroffen.
Musste an einer Stelle daran denken, wie Seiya im Anime sagt: „Nach dem Konzert entführe ich dich in ein wunderschönes Traumland.“
Bei dem Traum hatte ich sofort das Setting von Chibiusas Pegasustraum im Kopf.
Das ist wirklich schön, wie Seiya den Text schreibt.

Antwort von -AnkiLight- am 10.10.2022 | 12:06 Uhr
Hihi. ich freue mich, dass dir der Ausspruch gefällt und bin beruhigt, dass dir meine Interpretation der Starlight gefällt.
Ich habe Staffel 5 hoch und runter geschaut und mich lange mit den Charakteren beschäftigt. Ich bin auch der Meinung, dass Yaten die Sensibelste und Weiblichste ist. Das kann man im Anime wirklich gut zwischen den Zeilen lesen.
HAH! Du hast es erkannt! Ja. Diese Träume von Seiya sind eine Anspielung auf Chibiusas Träume. Sehr gut!
04.10.2022 | 15:14 Uhr
Das mit dem Stein und dem Material der Fukus ist ja interessant. Ich habe den gleich mal gegoogelt und der passt wirklich gut. Diese Traumsache ist nicht so meins. Aber Len mag ich.

Antwort von -AnkiLight- am 10.10.2022 | 12:01 Uhr
Hahaha. Da bist du ja echt die Erste, die dem Traumthema nicht so viel abgewinnen kann. Wobei wir uns ja im Augenblick in Staffel 4 befinden. Wobei die 4. Staffel unter den Fans nicht so sonderlich beliebt ist. XD
04.10.2022 | 15:13 Uhr
Soooo schööön! Shinko ist wirklich unglaublich lieb. Da wird einem richtig warm ums Herz.

Antwort von -AnkiLight- am 10.10.2022 | 12:00 Uhr
Awww. Ich freue mich, dass Shinko so beliebt ist. Sie ist ein wenig meiner Mama nachempfunden. Die ist auch so. :D
04.10.2022 | 15:10 Uhr
Hallo, ich bin schon vor einigen Monaten bei den Fanfiktions gelandet und das ist meine erste Sailor Moon Fan Fiktion, die ich lese. Ich bin schon etwas weiter mit lesen, habe mich aber jetzt erst hier angemeldet. Deswegen jetzt rückwirkend nochmal ein paar Reviews und Kommentare von mir, die ich unbedingt nochmal loswerden wollte.
Eigentlich wollte ich erst mal ein paar kleinere Fanfiktions lesen, um einfach mal etwas rein zu schnuppern. Dann bin ich auf diese gestoßen…
Ich war anfangs sehr skeptisch, weil ich ja auch ein Bild von den ThreeLights im Kopf hatte und ich nicht wusste, ob das mit dem hier verträglich ist. (Spoiler: Jaaaa, ist es)
Naoko hat sich mit Informationen über Kinmoku ja auch echt zurückgehalten und ich finde hier sind viele schöne, kreative Ideen drin. Mit den drei Sonnen komme ich allerdings nicht ganz klar, aber das ist nur eine Kleinigkeit. Ich habe mir nie Gedanken um die Familien der Sailor Stars gemacht. Außerdem dachte ich, dass sie etwas älter waren, als ihr Planet angegriffen wurde.

Ich habe mich immer gefragt, wie die Starlights auf die Erde kamen und wie sie auf die Idee kamen eine Boyband zu gründen und wie sie dann eben berühmt wurden. Da bin ich selbst zu keiner sinnvollen Lösung gekommen. Ich finde es irgendwie leichter eine Fortsetzung zu schreiben.
Wenn man etwas vor der 5.Staffel schreibt, muss es ja auch zum Rest passen. Wie du das geschafft hast begeistert mich wirklich total. Ab dem nächsten Kapitel hattest du mich dann auch total und alle Zweifel, die ich vorher hatte sind verflogen.
Nachdem ich aber diese umfangreiche Fanfiktion angefangen habe zu lesen, ist der Anspruch an mich selbst gestiegen und ich weiß noch nicht, ob ich mich da auch mal dran wage und das hier veröffentliche. Ich werde jetzt erst mal hier ein bisschen weiter lesen.

Antwort von -AnkiLight- am 10.10.2022 | 11:59 Uhr
Hallo meine Liebe :D
Da ich im urlaub war, kommen jetzt erst meine Antworten zu den Reviews.
Erst einemal DANKE für deine Zeit und die Mühe, mir deine Gedanken zu schreiben. Und natürlich willkommen auf der langen Reise. :D Als Fanfiktion-Starter ist das wirklich ein Brummer, aber umso mehr freue mich, dass ich dich mit der Geschichte fesseln konnte. :D

Ich bin froh, dass dir meine Ideen gefallen. Du musst ja nicht alles mögen (Stichwort 3 Sonnen). Aber trotzdem ist es schön, wenn sich Vorstellungen decken. Aber umso mehr haben alle anderen Fafiktions auch eine Daseinsberechtigung. So macht es viel mehr Spaß sich darüber auszutauschen.
Wenn ich dich zum Schreiben einer eigenen Fanfiktion inspiriere, dann nur zu. Im Augenblick komme ich weniger dazu selbst viel zu lesen, weil ich momentan noch an Teil 3 schreibe. Hoffe aber den bis Ende des Jahres beendet zu haben. Das ist bis dato auch mein größtes Projekt ever.

Was das Alter der Starlight angeht:
Ich bin eigentlich auch vom Gefühl her der Meinung, dass die drei älter sind. Aber Naoko hatte alle (bis auf Mamoru und Setsuna) in Staffel 5 16 Jahre sein lassen. Ich musste also etwas zurückrechnen, wie es denn passen könnte, dass Seiya z.B. in Staffel 5 16 ist. Da sie im Juli Geburtstag hat, passt das ja perfekt in die Staffel. Da habe ich mich einfach an Naoko gehalten.

Ich freue mich in jedem Fall, dass du mit dabei bist. :D
LG Anki
15.06.2022 | 21:16 Uhr
Und ein zweites Mal an diesem Tag sage ich: Hallo liebe Anki!

Deine Story hat mich von der ersten Sekunde an eingefangen und in seinen Bann gezogen. Sie beinhaltet alles, was sich ein Leserherz wünschen kann: Spannung, Drama, Liebe, heiße Szenen, Action und so viel mehr!
Ich musste des Öfteren beim Lesen stoppen, weil die Story meine Nervenenden zum Zerreißen angespannt hat und letztlich ich auch gleich weiterlesen musste, weil ich natürlich wissen wollte, wie es weiter geht!
Es ist episch und da soooo viele Fragen offen gelassen wurden, bin ich mehr als gespannt auf den zweiten Teil der Trilogie. Jedes Wort, was ich dagelassen habe, war mir eine Freude und ich bin gespannt, was uns auf Kinmoku erwarten wird. Denn eines ist sicher, um es mal mit Michirus Worten zu sagen: „Langweilig wird mir ganz bestimmt nicht!“

Den Zauber deiner Geschichte und deiner gewählten Worte sind auf mich übergegangen und haben mich gefangen genommen. Ich danke dir für diesen ersten Teil und freue mich, Seiya, Yaten, Taiki und die anderen auch im zweiten Teil deiner Trilogie begleiten zu können! Natürlich freue ich mich auf diverse Bonbons :D

Jeder Stern, jedes Review und jedes Anklicken ist mehr als verdient!
Danke für diese erste unglaublich spannende und epische Reise!

Ich hoffe, dass du die Sonne genießen kannst und wünsche dir einen angenehmen Abend!
Liebe Grüße
Jenny

Antwort von -AnkiLight- am 15.06.2022 | 21:54 Uhr
Und zum zweiten Mal, hallihallo in den Osten :D

erstmal ein dickes fettes DANKE, dass du dir immer die Zeit nimmst, mir so umfangreich zu schreiben. Auch wenn ich einige Reviews aus Mangel an Zeit und Nerven nicht beantworten konnte, hab ich alle gelesen und mich über jedes Wort gefreut. <3
Du weißt ja selbst wie viel Arbeit es ist, eine Story auf die Beine zu stellen. Aber das mache ich einfach sehr gerne. Gerade weil ich euch damit eine solche Freude bereiten kann. Mein Taiji-Lehrer fragt uns immer wieder: "Wofür stehst du morgens auf." - Genau deswegen. Um zu Schreiben. Zwar an erster Stelle Dinge, die mich begeistertn und beschäftigen, aber auch, um euch einen kleinen Rückzugsort von der großen bösen Welt zu geben.

Vielen Dank für dein großes Lob. Das wärmt mein Herz und spornt mich an, immer weiterzuschreiben.
Trotz turbulente erste Jahreshälfte hat der dritte Teil bereits 14 Kapitel. Ich bin also fleißig am schreiben. Wir haben alle noch einen langen Weg zu gehen, bis wir zum Ende kommen, aber es ist schön, dass du dabei bist. *Schwert zück* Auf ins Abenteuer. :D

Ich wünsche dir auch einen schönen Abend
Genieß du auch die Sonne :)

Die Anki aus ihrer Räuberhöhle
15.06.2022 | 21:16 Uhr
Guten Abend liebe Anki,

auch, wenn es eine lange Zeit her ist, bin ich noch immer eine begeisterte Leserin deiner Story. Mithin möchte ich natürlich auch den Epilog des ersten Teils deiner Trilogie kommentieren. Ich hoffe, dass bei dir allmählich etwas Ruhe eingekehrt ist. Das wünsche ich dir von ganzem Herzen!

Und bevor ich weiter herum rede, muss ich sagen: Was für ein Ende! Da ist mein Herz das eine oder andere Mal, was rede ich da, eigentlich durchgängig gehüpft. Ich musste gleich zu Beginn schmunzeln, als Seiya errötete, weil sie sich erst nach dem Kampf bewusst geworden ist, dass Sailor Moon nichts anhatte. Eine Tatsache, die mir damals schon aufgefallen war. Aber gleichzeitig mir das Gefühl vermittelt hat, dass Sailor Moon eben durch ihre Reinheit Chaos besiegt hat. Dieser kleine Einschub hat mir wirklich sehr gut gefallen.

Das Revue Seiyas in ihren Gedanken passt sich perfekt in die Handlung an und man wird noch einmal für eine kurze Zeit zurück zum Beginn dieses Teils geführt. Als dann auch noch Kikai und Len auf ihre drei Sterne gewartet haben, hat sich dies ebenfalls perfekt in die Handlung eingefügt, zumal sie ein wichtiger Teil von den Dreien geworden sind.
Nun hat sich auch die Frage geklärt, ob Kakyuu die Beiden kennenlernt. Deine Wortwahl bzgl. der Beiden, dass Sailor Moon die Welt, aber diese Beiden sie selbst gerettet haben, hat mich tief bewegt. Denn auch hier wurde man noch einmal in die Vergangenheit geführt.
Ich hätte nicht gedacht, dass du Seiyas Verletzung mit einbaust. Dies hat mir sehr gut gefallen, denn so hast du die Handlung mit dem ursprünglichen Anime perfekt kombiniert. Insgesamt hast du hier einiges noch einmal aufgegriffen, dass der erste Teil zu einem runden Abschluss gekommen ist, ich denke da z. B. An Seiyas Verplappern.
Mir ging auch jetzt nach dem nochmaligen Lesen Kakyuus intensiver Blick Richtung Kikai nicht aus dem Kopf. Aber Kakyuu ist eben eine sehr weise Frau, wer weiß, was sie alles noch weiß bzw. in Erfahrung bringen konnte, während sie in ihrem Kännchen geruht hat.

Du hast auch den Epilog sehr realitätsgetreu geschrieben, gerade weil du auf die Einlagerung der ThreeLights Sachen mit eingegangen bist und den Dreien die Güte zukommen lassen hast, dass, sollte Geld benötigt werden, jederzeit auf dieses zurückgegriffen werden kann. Denn noch ist fraglich, ob sie sich alle wiedersehen.

Das Gespräch zwischen Seiya und Kikai ging mir ebenfalls sehr nahe und es war sehr warmherzig, dieses zu lesen. Kikai ist eine ganz besondere Frau, die Seiya unfassbar geprägt hat. Natürlich ging mein Herz auf, als Seiya meinte, sie wusste einfach irgendwann, dass sie sich verliebt hat und dies gegenüber Kikai zu sagen, zeugt schon jetzt von einer unglaublichen Charakterentwicklung.
Ich hoffe für Kikai, dass sie ihre große Liebe findet oder vielleicht zurückkehrt :)

Die Idee mit den T-Shirts war wirklich genial. Auch wie du Yaten und Taiki hier immer wieder eingebaut hast bzw. auch Kakyuu. Viele Dinge, die immer wieder darauf schließen lassen, dass du noch unsagbar viel für uns bereit halten wirst. Und dieser Kuss zwischen Kikai und Seiya! Wow! Ja, auch ich mag die Beiden zusammen! Ich gebe es! ;) Aber mal ehrlich, es ist schon schwer, sie nicht zu mögen XD

Das Seiya nach diesem bereits schmerzhaften Zeit für sich braucht, ist nachvollziehbar, aber ich habe wahrlich nicht mit solch einem Ende gerechnet. Mein Herz ist mir fast aus der Brust gesprungen, als ich es las *__* Das kannst du dir sicher vorstellen und dass sie sich dann auch noch erinnern. Wow! Damit hatte ich wahrlich nicht gerechnet. Den Flug der Beiden konnte ich mir bildlich vorstellen und immer wieder kleinen Bonbons, das Anlehnen von Bunny. Zu gern hätte ich da in Seiyas Kopf geschaut, aber was nicht ist, kann ja vielleicht noch werden. Diesen Platz für die Beiden auszuwählen, hat mich ebenfalls begeistert. Irgendwie habe ich damit schon immer etwas Besonderes verbunden. Ihre Bank *__*
Ich musste wirklich schmunzeln, als ich las, wie verlegen Bunny bei Seiyas Geschichte wird. Was für mich etwas seltsam war, nicht schlecht seltsam, halt seltsam, war die Tatsache, dass es nun auch Bunnys Sicht mit war, aus der wir das Geschehen erleben. Da ich schon etwas weitergelesen habe, finde ich gerade dies zum Übergang in den zweiten Teil sehr gut umgesetzt.

So und zu guter, fast, Letzt: All diese emotionalen Einschübe lässt jetzt schon auf ein großes Finale hoffen :D Ohnehin die ganze Zeit. Ich habe jede Minute genossen, dieses Kapitel erneut lesen zu können. :) Der Epilog hat mich noch einmal in seiner Gänze eingefangen. Vielen Dank dafür.

Gerade der allerletzte Absatz mit dem Abschied von Shinko an deren Grab hat mir die Tränen in die Augen getrieben, da es einfach passender hätte von dir nicht gewählt werden können. Auch Kakyuus Reaktion hat mir sehr gut gefallen und es passt zu diesem sanften Charakter. Ich bin gespannt, ob auch sie sich irgendwann vielleicht begegnen. Die Hoffnung, dass Shinko zurückkehrt, ist nach wie vor gegeben.

So und bevor ich mich verabschiede, springe ich noch zum Nachwort und sage bis gleich!
Liebe Grüße
Jenny

Antwort von -AnkiLight- am 15.06.2022 | 21:47 Uhr
Hallöchen lieb Jenny :D

Da ich gerade auf dem Handy die Benachrichtigung gesehen habe, dachte ich, dass ich dir gleich mal antworte.
Ja. So langsam (aber nur sehr langsam) kehrt Ruhe ein. Zumindest ist der Umzug gut über die Bühne gelaufen und ich genieße die Zeit alleine eigentlich sehr. Aber so eine Trennung, zieht schon einen Rattenschwanz mit sich. Aber da ich wieder in Halle bin, hab ich Freunde und Familie ums Eck, die mich unterstützen. :) Wie würde Seiya sagen: Was dich nicht umbringt, macht dich stark! Es geht immer weiter.
Und nun geht's erst einmal weiter mit meiner Antwort. ;)

Ich freue mich, dass dir mein Monster-Epilog gefallen hat, ebenso die Entscheidungen die ich für den Plot getroffen habe. Es ist immer ein Balanceakt nicht zu viel zu verraten.
Dass sich der Teil mit Bunny und Seiya begeistert, hab ich mir gedacht. ;) Aber es war mal an der Zeit zu verdeutlichen, dass es eine SeixUsa Geschichte ist und auch bleibt. Egal wie sehr wir alle Kikai mögen. Ich betone das nur immer mal wieder, weil eine Trilogie ja lang ist und die Charakterentwicklung sich auch so weit ausdehnen muss. Ich füttere euch immer mal mit Bonbons, wie du es so treffend geschrieben hast.
Ja. Der Wechsel des Point of View kommt plötzlich, und ehrlich gesagt habe ich da nicht wieter drüber nachgedacht. Aber nachdem es ja nun schon Kikais Tagebuch gab und ihre Sicht, wird noch eine dritte Sichtweise eingebaut. So eine Trilogie hat solche Ausmaße, dass es mehrere Charaktere bedarf, um sie zu erzählen. Aber da du ja schon weitergelesen hast, ist dir ja auch klar wieso. :)

Ja, neben alles Magie und Fantastik, mag ich es schon etwas logisch und realitätsnahe. Es war mir der erste logische Gedanke, dass die Starlights ihre Sachen erstmal einlagern. Mitnehmen können sie ja nichts. Hum... spenden wäre auch möglich gewesen, aber ich glaube dafür hängt Seiya zu sehr daran Das würde sie nicht machen. XD

Es ist schön, dass das Ende für dich schön rund war. Das war auch meine Intention. Oftmals denke ich nicht so sehr darüber nach, wie ich etwas mache. Das kommt oft mein Schreiben, bzw. ist es Bauchgefühl. Umso besser, dass ich da anscheinend was richtig gemacht habe.
Danke für deine lieben Worte. :)
Haben mir den Abend versüßt.
Aber nun husche ich schnell noch zu deinem anderen Review. :D
Bis gleich.
15.05.2022 | 20:42 Uhr
Hallo *.* ich habe dein FF gefunden und bin mega beeindruckt. *.* ich liebe sie jetzt schon obwohl ich noch nicht alles gelesen habe.

Antwort von -AnkiLight- am 15.05.2022 | 23:08 Uhr
Hallöchen :D

Es ist schön, dass du den Weg zu Tales of Starlight gefunden hast. (es kann nie genug Starlights-Fans geben)
Vielen Dank für dein Lob. *_*
Ich wünsche dir viiiiiel Spaß beim weiteren Lesen und bin gespannt, wie dir der weitere Verlauf der Geschichte gefällt.
06.02.2022 | 20:20 Uhr
Liebste Soulsis,

am 25.04.2021 ging Tales of Starlight an den Start.
am 27.04.2021 habe ich mich wieder auf Fanfiction registriert, allein um deine Idee mit lobenden Worten zu würdigen und mich nicht nur auf Instagram zu beschränken.
Wahnsinn wie die Zeit vergangen ist. Bald feiern wir den Jahrestag unseres virtuellen Kennenlernens *-*
Tales of Starlight und die Moonlightstory sind nicht nur einfach Geschichten an sich, sie repräsentieren auch eine ganz besondere Freundschaft für die ich zutiefst dankbar bin.

Danke, dass wir uns gegenseitig immer einbeziehen und unsere Meinungen erbeten.
Danke, dass wir uns immer Ratschläge geben, Fehlerberichte schicken oder uns mit Ideen zur Seite stehen.
Danke, dass wir sooft gemeinsam lachen und unsere ganz eigenen Geschichtsfäden zusammenspinnen.
Danke, dass du mich sooft schon aus der Dunkelheit geholt hast mit deinem Witz, Charme und deinen fantasievollen Geschichten, mehr als ich dir erzählt habe.

Mit Tales of Starlight wurde nicht nur eine Freundschaft geschaffen zwischen Ost und Süd, sondern auch fantastische neue Charaktere welche im Anime fehlen, sondern auch ein Epos. Die fehlenden Puzzleteilchen, die man schmerzlich vermisste. Mit der vorherrschenden Frage – wie sind die Starlights auf die Erde gekommen und wie wurden sie berühmt.
Ich bin überzeugt davon, du hast dies zur Zufriedenheit ALLER beantwortet.
Auch wenn meine Fahne hier auf Halbmast weht, beim Anblick des FF Fähnchens – ein Trost bleibt.
Nicht nur, das wir mit dem Anklicken von Kapitel eins immer und immer wieder aufs Neue darin eintauchen können – die Reise geht weiter!
Ruins of my Life – was für ein Titel. Er jagt einem jetzt schon die Schauer über den Rücken und auch hier wird hundertpro die Frage beantwortet, die auch im Anime offenblieb – wie geht es auf Kinmoku weiter, nach der Rückkehr der vier?
Wie sieht es aus, wo sind die Familien, wie lebt man dort und und und…
Wer die „Zeit zwischen den Jahren“ gelesen hat, konnte ja schon einen fesselnden Einblick von Kinmoku aus der Sicht und mit den Worten von Anki gewinnen.
Aber wie ist es jetzt, nach dem Krieg gegen Galaxia?

Der Spannungsbogen ist jetzt schon da, noch ehe das erste Wort hochgeladen wurde.
I LOVE LOVE LOVE LOVE LOVE IT!
Meine Tastatur und ich werden jeden Sonntag an deiner Seite stehen und auch dem neuen Werk huldigen. Mit meinen Augen, meinen Fingern und meinem kleinen Seelchen.
Denn Edgar Allen Poe schrieb – „In der Stunde des Lesens, hat der Autor die Seele des Lesers in seiner Gewalt.“
Hat mir Jenny mal in einem Review geschrieben und da es auch hier absolut passt, gebe ich es gerne wieder.

Auf ein Neues!
Es warten viele gespannte Leser auf Teil II und ich bin einer davon <3
#ToS4ever!
LUV
KLK
HDGDL

LUV U MUCH!
Yogabuddy, Soulsister, Moonieschwester und echte Freundin <3
Reena & Kiki: „Schmaaaaaaaaaaaalz“
Ach…. Gebt es zu… ihr denkt voneinander das gleiche :D

Und damit – hinein in die Nacht!
*** Das Mondlicht ist die Botschaft der Liebe***

Deine Ina :***

Antwort von -AnkiLight- am 24.02.2022 | 22:24 Uhr
So. Jetzt mache ich hier weiter. Noch nen Stündchen... Bevor das ganz unter den Tisch fällt. Das will ich nicht. Schließlich habt ihr euch ja extra Zeit genommen, um mir Reviews dazulassen. <3

Schon krass, dass bald ein Jahr um ist. O_O Kommt mir gar nicht so vor.
Tempus Fugit!
Wie wollen wir unser virtuelles Kennenlernen denn feiern? Mit nem Sektchen und ner Tüte Pombären? XD

Aber mal ernsthaft: vielen Dank für die lieben Worte. <3 Da krieg ich ja fast Pipi in die Augen. Es ist aber wirklich herzerwärmend und toll, was für eine Freundschaft sich entwickelt hat. Ich mag dich auch nicht mehr missen.

„Danke, dass du mich sooft schon aus der Dunkelheit geholt hast mit deinem Witz, Charme und deinen fantasievollen Geschichten, mehr als ich dir erzählt habe.“

T ^T Awwww. Steht's zu Diensten. <3 Das hat mir noch keiner so gesagt.
Aber das macht Tales of Starlight noch besonderer. Wir sind wie unsere Geschichten ganz automatischen zusammengewachsen.

Dass meine Geschichte sich so entwickelt für wahre Magie online und im wahren Leben sorgt, habe ich selbst nicht erwartet. Ich bin ehrlich gespannt, wo das alles noch hinführt.
Und wenn ich dann irgendwann eine Lesung zu meinem Roman in München abhalte, lade ich dich als Eherngast ein ;) <3 Schließlich schreibe ich gerade täglich über zehnmal mein Ziel auf!

Ich glaube mit dem, was in Teil 2 passieren wird, rechnet KEINER!
Das macht das alles für mich umso spannender.
Das Zitat von Poe ist sehr treffend. Ich mag Poe. *_*
Das Zitat werde ich mir wohl mal ausdrucken und es an meinen Rechner pappen. :D

Vielen Dank für deine Freundschaft, die witzigen Stunden und persönliche Gespräche. <3

#soulsis4eva
#sternenfreundschaftforlife
#yogabuddymooniesisschreibuddykikindreenaflüstererseiyaundkikaishipper
Usw. <3
HDL KLK LUV
:*
06.02.2022 | 20:07 Uhr
Hallo liebste Soulsis <3

Heute bin ich mal alleine am Start. Abgesehen davon dass sich „unser Ding“ hier irgendwie zur Trendwelle entwickelt, es gibt einfach Kapitel da muss man sich ohne die Stimme aus dem Off zu Wort melden, bevor man wieder abschweift oder in Albernheiten kommt.
Es soll ja auch nur um die Story und ihren Inhalt gehen :D

Puh, das war knackig. Du hast den Leser ja schon vorgewarnt, aber es war trotzdem einiges an Emotionen zu verarbeiten. Erstmal die Erleichterung, welche man auch im Anime spürte – die Sterne haben ihre Prinzessin wieder. Hier auch ein bisschen mehr von Kakyuu zu lesen und seien es nur kleine Sätze, rundete alles ab.
Auch das Aufeinandertreffen mit Kiki und Len – sehr schön umgesetzt.
Beim Thema Abschied …. Ja das tut weh beim Lesen.
Irgendwie musste ich da an einen Dialog aus Winnetou denken:
„Bist du traurig, wenn du an den Abschied denkst?“
„Nein, wenn ich an das Wiedersehen denke, dann nicht.“
T-T
Was die Szene mit Bunny angeht, da halte ich mich jetzt vornehm zurück. Super, dass du es bis zum Ende durchgezogen hast, obwohl sich unser beider Lieblingspairing in Bezug auf Seiya ja innerhalb des letzten Jahres geändert hast #Kiki4ever
Aber auch hier – gut und geschmackvoll umgesetzt. Nicht so zu viel, nicht zu wenig und ein Zuckerl für die Seiya/Bunny Fans.

Der Abschluss war besonders bewegend. Hier hast du dich selbst übertroffen. Mit einem Abschiedsbesuch an Shinkos Grab, konnte der Leser nicht rechnen. Rührungstränen mussten runtergeschluckt werden, weil man gleich wieder die liebe alte Dame vor Augen hat, wie sie den ersten Kräutertee in ihrem Haus für die gefallenen Sterne kocht.
„Das ist eine Banane. Sehr süß und bekömmlich.“ Der Satz hat sich irgendwie eingeprägt.
Shinko …. Du wirst immer eine ganz besondere Perle in diesem Geschichtenschatz bleiben.

Und bevor ich jetzt richtig emotional werde, hebe ich mir die persönlichen Worte für das Nachwort auf.
Bis gleich :*
06.02.2022 | 12:44 Uhr
Ich danke dir für deine lieben Worte meine süße*Anki**Len ich bin nicht süß* deine Worte haben mich wieder so berührt und ich freue mich immer wenn du mich erwähnst, ich bin schon sehr auf deine neue story gespannt. Ich wünsche mir so sehr dass deine Geschichte irgendwann als Buch oder als Film herauskommen wird und diese Abschiedsszene zwischen Bunny&Seiya hätte wirklich im Anime vorkommen sollen da hätte ich bestimmt wie jetzt auch geheult *Du bist die beste Autorin die ich kenne**hab dich so lieb* ich wünsch mir auch dass wir uns irgendwann mal begegnen werden. Ich zitiere nochmal mein Lieblingssatz, wenn mich einer fragt wer deine erste Liebe war wäre dein Name die Antwort darauf.
06.02.2022 | 11:51 Uhr
Oh dieses Kapitel war wieder so emotional für mich, diese Nacht mit Kiki und Seiya war sehr romantisch obwohl es die letzte Nacht war. Und ich finde es auch so romantisch und schön dass sich Seiya&Bunny nochmal auf dem Schuldach getroffen haben und dieser erste Kuss zwischen Ihnen war so berührend da muss man ja selber mit weinen. Und der Kuss zwischen Kiki und Seiya war auch so wunderschön. Oh Shinko zu verabschieden ich kann gar nicht sagen wie traurig es war das zu lesen. Es freut mich auch dass Kakyuu alle Freunde von den Starlights kennenlernen durfte alle drei Abschiede waren so emotional aber ich finde der beste und traurigste Abschied war der von Bunny&Seiya ich hoffe so sehr dass sie sich irgendwann wieder sehen werden ich möchte auch nur dass alle glücklich sind, danke für diesen wunderschönen Prolog.
05.02.2022 | 14:36 Uhr
Und ein letztes Mal an diesem Tage sage ich HALLO liebste Ossi-Sis :)

Da bin ich nun und weiß gar nicht, was ich sagen soll! Das Abschiedskonzert war schon eine Zerreißprobe, aber deine Version der Dinger hinter den Kulissen hat mich sprachlos gemacht T__T Nun ergibt auch etliches in der eigentlichen Story mehr Sinn und du hast das Wollknäuel schon etwas mehr entknotet, aber noch ist es ein Knäuel :)

Ich frage mich dennoch erneut, warum Kikai die Botschaft der Dreien nicht hören kann oder die anderen? Das beschäftigt mich tatsächlich immer wieder aufs Neue!
Was mich damals etwas arg aufgeregt hat, war, dass man das eine Lied der TL nicht vollständig gehört hat, sondern nur Search for your Love und das man auch nicht komplett in Deutsch zu finden bekommt >.< Aber das ist Jammern auf hohem Niveau.

Du hast hier wirklich viele Fragezeichen beantwortet! Das sag ich dir! Die Zuschauer, die flüchten, Kikai, die hilft und alles noch einmal durchsucht und dann auf Len trifft! Gott, ich bibbere noch immer, wenn ich das alles so lese, sag ich dir >.< Und wie Kikai dann erkennt, wer da so schreit und wir alle wissen, warum Fighter so schreit T___T Aber kurz zurück: Seiya solle diejenige sein, die ihr die Socken bringt. Man!!!! Eine Zeitmaschine wäre echt praktisch gerade XD Ich übe mich wirklich in Geduld, aber manchmal gelingt es einem nicht XD
*Manchmal?*
Ach du auch noch da?
*Wo soll ich denn sonst sein? Weißt du wie kalt es da draußen ist?*
Ähm nö, sitze im Warmen. Was machst du da?
*Schon mal das Massageöl bereitstellen*
AWWWW! Ich kriege meine Massage!
*Heute Abend! Du hast noch was vor dir!*
Hast ja Recht! Also mache ich erst einmal hier weiter :)

Kikai formt ein Herz mit ihren Händen!!! AWWW... da muss ich an das erste Kapitel denken, denn da ist es Seiya, die ein Herz an Tansa formt als diese dem Angriff entgegen fliegt *_* Gott! Ist das Zufall oder hast du dies bewusst so eingearbeitet? Denn immerhin wiederholt sich gerade die Geschichte, nur dass Seiya dieses Mal diejenige ist, die in den Kampf zieht und Kikai, die flüchtet. Wenn dem so ist, WOW! Einfach WOW!
Hut ab, dass Kikai noch an ihre Tasche denkt! Ich glaube, daran hätte ich in diesem Moment nicht gedacht O_O
Es muss wohl Schicksal sein, dass Kikai und Len sich in diesem ganzen Wahnsinn gefunden haben! Anders kann ich mir das nicht erklären! Gott, Len ist verletzt! Man, spannender und tragischer geht es nicht oder >.< Als ich es das erste Mal gelesen habe, war dies wieder eines der Kapitel, die ich immer mal weglegen musste, da es zu spannend war, aber gleich wieder hergenommen, weil es so spannend war. Ergibt das Sinn? XD

Ja, die Sailorkrieger sind vor Ort und die Menschen versuchen nach draußen zu gelangen und scheuen sich vor dem, was draußen ist. Wärst du raus gegangen? Ich weiß es ehrlich gesagta nicht. Ich glaube, da hätte bei mir mein Überlebensinstinkt gemeint, bleib bloß drin und keine hastigen Bewegungen! >.<

Wie du hier die Verwandlung der Menschen in Phagen beschreibst, hat mir Gänsehaut bescherrt, das sag ich dir! >.< Ich konnte es bildlich vor mir sehen, die Szenen auf der Straße, die sich dort abspielten. Auch, dass sie überlegen, wo sie Schutz suchen und dann die Tatsache, dass es keine Keller als solche in Japan gibt. Das wusste ich ehrlich gesagt gar nicht! Also deine Recherchearbeit ist echt der Wahnsinn! Dadurch merkt man, wie viel Herzblut du in deine Geschichten steckst!!! :**

Die Idee mit dem Phagen, der Pizzaroller schmeißt, hat ich trotz der angespannten Situation leicht schmunzeln lassen. Du hast dir aber auch für alles etwas einfallen lassen! >.<
Tja, ähm...ich glaube, wenn man mit Sailorkriegern befreundet ist, ist Fitness die halbe Miete. Ich wäre hoffnungslos verloren, sag ich dir!
Dass Kikai und Len sich aber gegenseitig haben, beruhigt einen als Leser und das Herz setzte für einen winzigen Moment aus, als ein Phage auf sie zukam. Und dann tauchen die Starlights auf! Damit hätte ich nicht gerechnet. Man ist immer davon ausgegangen, dass sie sich unverzüglich auf den Weg zu Galaxia gemacht haben, aber Pustekuchen. Nicht mit Anke! ;) Die Idee ist genial und auch hier ist mir das Herz in die Hose gerutscht, als Healer Kikai eine gescheuert hat O_O WHAT!Damit hätte ich nie und nimmer gerechnet, aber ihre Nerven sind bis ans Äußerste angespannt! In Anbetracht der Situation auch verständlich! Sie haben gerade ihre Prinzessin verloren, ziehen in den letzten Kampf und treffen noch ihre zwei Gefährten, die ihnen das Leben auf der Erde so viel erträglicher gemacht haben. T_T

Dass du hier die Worte Erijas mit eingebaut hast, hat mir einen erneuten Gänsehaut-Moment bescherrt! Kikai und Len weisen sie auf den richtigen Weg, derzeit mehr Kikai als Len, so habe ich das Gefühl! Aber sie tun es! Und letztlich wird es das wahrscheinlich auch sein, was sie gemeinsam mit Sailor Moon kämpfen lässt. Zumal mir da Chibi Chibi in den Sinn kommt, die ja dann im Sender meinte: Es gibt nichts mehr zu beschützen. Gar nichts mehr. Oder Saturn, wie sie fragte, ob sie Sailor Moon mögen. Obwohl ich sagen muss, dass ich diese Frage etwas merkwürdig fand, auch wenn sie es auf die Prinzessin Serenity bezogen hatte. Aber gut. Zu viel denken, ist auch nicht gut!
Aber auch hier denke ich, gerade in Bezug auf die Aussage Kikais, dass es der Sprung in den zweiten Teil mit darstellt und ein Ende des ersten Teils oder interpretiere ich da zu viel rein? Gelungen ist es allemal! Das kann ich dir sagen!

Es ist unglaublich interessant, dass du hier die Sicht auf die Dinge durch Außenstehende darstellst, sprich Kikai, Len, Saari und die anderen. Und auch wie du den Kampf der Starlights mit Galaxia beschreibst. Boahhh!!! Hammer! Und die letzte Botschaft von Fighter an Kikai, dass es ihr leid tut T_T Es wird wohl so gemeint sein, dass ihr alles leid tut, dass sie sie mit hineingezogen hat bzw., dass sie vermutlich nicht zurückkehren wird. Und genau an diesem Punkt war ja dann die Stelle, als Sailor Moon sich vor Fighter gestellt hat und das Licht ihres Sternenkristalls preisgegeben hat. Ich frage mich, ob Fighter sie da erkannt hat. Na ja, wir werden sehen. Wird sich alles noch aufklären.

Die Idee von Saari! Wahnsinn! Ich habe dies so noch nie betrachtet, gebe ich ehrlich zu, aber es ergibt Sinn. Zumal Kikai ja beschrieben hat, dass die verstecktesten negativsten Eigenschaften durch den Verlust des Sternenkristalls zum Vorschein kommen. Da ist es nur logisch, dass die Phagen von negativen Emotionen angezogen werden.

Das Licht der Hoffnung! Durch deine Darstellung der Dinge hast du es erneut geschafft, dem ganzen das das Sahnehäubchen aufzusetzen, denn so wird deutlich – so meine Theorie -, dass die gebündelten – ich nenne sie mal – Gebete der Menschen und deren Hoffnungen dem Silberkristall und damit Sailor Moon die Kraft gaben, sich dem Chaos entgegen zu stellen und es letztlich zu vertreiben. Denn für mich ist es noch immer da, es wurde ja nur vertrieben.

Gott, solch ein Kapitel und das vor dem Finale des ersten Teils! O_O Was erwartet uns denn da noch! Grandios, einfach grandios!!!
Auch, dass du Kakyuu als Schmetterling mit einbezogen hast! Awwwww!!!! GEIL GEIL GEIL GEIL!!!!

Sorry, aber ich bin einfach sprachlos! Es war ein sehr starkes, actionreiches und emotionales Kapitel, was mich auf morgen umso mehr freuen lässt! *__* Ich kann es kaum erwarten!!!!
Liebe Anke, ich habe es geschafft und dir meine Gedanken zu den vergangenen Kapiteln der letzten Wochen zu Papier gebracht. :)
Es war eine Gefühlsachterbahn und die Fahrt wird weitergehen, das steht außer Frage!

Ich wünsche dir heute erst einmal ein schönes Wochenende mit hoffentlich mehr Sonne als bei uns und weniger Wind >.<
-warmer Schokokuchen steht bereit und frisch gebrühter Tee auch-
-dir einen riesengroßen Strauß Rosen überreich für diese Leistung-
Fühl dich gedrückt und geknuddelt! Ich freue mich, mehr von dir zu lesen werte Meisterin des Zauberworts :****

Allerliebste Grüße
Deine Jenny
<3 <3 <3
05.02.2022 | 14:36 Uhr
Und da bin ich schon wieder zum vorletzten Review zu deinem grandiosen Epos! Liebe Ossi-Sis, die Kombination zwischen der Entwicklung der Charaktere und dem Spannungsaufbau der Geschichte insgesamt lässt mich immer erstaunen! Die Tagebucheinträge hättest du besser nicht fassen und einbauen können! Sie zeigen die Handlung in einem ganz anderen Licht und lässt Kikai einem noch mehr ans Herz wachsen als du es ohnehin schon getan hast!

Dass du in diesem Tagebucheintrag etwas mehr auf Yaten und Taiki eingegangen bist, hat mich sehr gefreut. Irgendwie vergisst man durch das ganze Drama die Beiden auch mal. Ich will nicht sagen, dass ich sie ausblende, aber sie spielen doch des Öfteren eine untergeordnete Rolle, obwohl sie ja ein fester Bestandteil der Geschichte sind.
Oh ja, das Computerspielturnier. Ich finde gerade da hat man – vor dem Hintergrund deiner Story auch – gesehen, was für ein Mensch Taiki doch ist. Als ich Ami wieder vor Augen hatte, wie sie Taiki fragte, was er getan hätte, wenn seine Freundin in Gefahr gewesen wäre...da musste ich an ihren Freund denken! Ich bin schon sehr neugierig auf ihn, das sag ich dir! Aber ich kann mir gut vorstellen, dass genau dieser Gedanke bei Taiki dann den entscheidenden Auslöser gebracht hat, den anderen zur Hilfe zu kommen. Ich muss immer wieder an den Blick denken, den Sailor Moon hatte als Fighter sie aufforderte, nun doch endlich ihre Kraft einzusetzen und wie Fighter gelächelt hat, als Sailor Moon aufgetaucht ist. Was mich dann wiederum an Kikais Worte denken lassen hat. Ein riesengroßer Bogen, der sich hier schließt. Es passt einfach zusammen. Ok, ich schaue mir oft sehr gerne die Blicke der Mädels an, auch weil ich ja wieder zeichne, aber da kommen auch immer wieder deine und Inas Storys in den Kopf. ^_^ Die Realität mal ausblenden, so wie heute. XD

Und unser Yaten! Ach ich mag diesen kleinen Gnom einfach. Taiki ist auch toll, aber auf Platz 2 kommt nach wie vor Yaten! Wie er sich dann dort Minako doch öffnet und durch die Macher da überhaupt nicht drauf eingegangen wurde, fand ich einfach doof! Immerhin glaube ich nicht, dass Bunny die Botschaft von Seiya den anderen nicht anvertraut hat, jedenfalls jetzt nicht. Aber gut. In der „Zeit zwischen den Jahren“ hat sie es ja zumindest damals nicht getan. Wer weiß, wie es sich hier verhält, aber immerhin hat Minako erfahren, dass sie ihre Prinzessin suchen und bis dahin wusste das ja keiner von den anderen bis auf Bunny.
Yaten hat Minakos Lied und Stimme wirklich genossen, das hat man in seinem Blick gesehen. Auch wenn ich sagen muss, was ging den Machern bei den Klamotten für den Auftritt durch Kopf >.< Schrecklich, einfach schrecklich! Sorry, aber nö!!!! Geht gar nicht!

Tja und Seiyas Ausbruch wegen dem Nichterscheinen ihrer Prinzessin. Ja, ich verstehe sie da vollends! Man fragte sich wirklich, warum ist sie gerade in der Situation, in der die Drei sich nun befinden, nicht eher erschienen >.< Mir taten die Drei unglaublich leid.
Aber auch hier fügt sich deine Handlung und die Gedanken der Charaktere perfekt in die alte Story ein. Ich denke da an die Balkonszene, dass Seiya meint, irgendetwas stimmt nicht mit ihm. Solch ein Gefühlschaos wird Spuren hinterlassen...oh man >.<

Kikai und Seiya versuchen sich, voneinander abzugewöhnen, ich frage mich, wie lange es dauern wird, bis dies tatsächlich gelingt. Tatsächlich habe ich letztlich in meinem Köpfchen eine Eifersuchtsszene mal wieder gehabt seitens Bunny XD Aber gut, meine Gedanken, deine Story! Du wirst das schon alles richten und am Ende stoße ich auf dich und Ina an! Prosecco, Wein, egal! Habe alles da! Ihr dürft wählen!!!!! ;*

Dass die Situation heiß wird, spürt man in jedem Wort, was ich lese bei dir! Meine Haare stellen sich regelmäßig auf und man wartet sehnsüchtig drauf, dass eine Erlösung kommt, aber da werde ich wohl noch etwas warten müssen XD
Mir tut Kikai und auch ihr Vater Leid, dass sie solch eine erfolgreiche Band verlieren, aber in Anbetracht der Umstände muss es sein, egal wie! Sie sind nunmal keine Bewohner der Erde, wo man sich natürlich als Leser fragt, wo wird irgendwann wer wo leben XD Aber gut, anderer Teil XD

Eine Massage brauche ich dann auch irgendwann XD Welches Hotel? Bin dabei! Aber das Letzte, was Kikai und Len brauchen, ist ein durchgeknallter Fan der Außenwelt XD XD Das gönne ich dann dir liebe Anke ;)

Und dann ist er da! Der Tag, an dem ihre Prinzessin erschien und da hast du mich erneut überrascht. Ich dachte wirklich, dass Kikai und Len ihr persönlich in dieser Handlung jetzt begegnen, aber wieder einmal falsch gedacht, aber wie sagst du immer so schön. Im Canon bleiben ;) Aber auch hier denke ich, wird es noch eine Begegnung geben. Aber alles zu seiner Zeit!

Als Seiya bei Kikai auftauchte, war ich leicht verwirrt beim weiteren Lesen. Das gebe ich zu. Zumal ich an die Telefonzellen-Szene denken musste, aber diese war ja schon früher, zumal Seiya ihr ja erzählt hat, dass sie beim Dösen mit der Prinzessin Bunny auf einmal gesehen hat und nicht Kakyuu. Wie gesagt, leichte zeitliche Verwirrung da bei mir. Aber alles gut XD
Gott, ich könnte für diese Seele Kikais diese echt abknutschen! Wie sie Seiya hilft und diese nur sie sehen wollte, weil sie weiß, dass Kikai ihr eine Kopfwäsche gratis verpassen kann. Oh man! Dieses Bild unter der Dusche hat sich eingebrannt, das sag ich dir T__T Man möchte Seiya gleich selbst mit in den Arm nehmen.
Und dennoch sind es immer wieder diese leichten Küsse, die einen einerseits einen Stich und auf der anderen Seite das Herz erwärmen lassen, da man eigentlich noch immer nicht weiß, wo die Reise hingehen wird.
Die roten Flauschsocken *_* Dass du diese wieder mit einbaust, genial! Es passt einfach perfekt!

Kikai weiß also von Bunnys Zusammenbruch und von Seiyas Gefühlen. Mir ist das Herz als Leser aufgegangen, als du das Thema Liebe wieder angesprochen hast und Kikais Aussage dazu. Ja damit hat Seiya ihre Antwort. So meine Vermutung, so hat es ja auch Kikai gesagt. Seiya liebt Bunny nicht nur als Seiya der TL, sondern auch als Seiya der Starlights. Dies ist jedenfalls meine Begründung. Es ist wahrlich schwer, zu verstehen, was im Kopf eines Menschen vor sich geht, der solch ein Chaos an Gefühlen in sich trägt. Aber, dass Kikai Seiya letztlich sagte, sie solle Bunny ihre Gefühle offenbaren! WOW! Ich frage mich, ob auch das noch eine weitere Rolle spielen wird. Eines steht fest, es wird nicht langweiliger, je mehr die Story voran schreitet!!! Das kann ich dir sagen! >.<

Wie schreibe ich das jetzt, ohne jemanden auf dem falschen Fuß zu erwischen. Eingefleischter UsaSei Fan ja, daher ist es für mich immer wieder schwer nachzuvollziehen, warum es diese kurzen Küssen gibt. Verstehst du? Aber ich denke, dass liegt einfach daran, weil Seiya im Moment zwei Frauen liebt, anders kann ich mir das nicht erklären. Und Kikai hat es ihr ja auch gesagt, sie glaubt nicht, dass es nur Seiya von TL ist, der Bunny liebt.
Oh man! Kikai! Du bist ein solch toller Charakter und ich bete zu allen höheren Autorenmächten, dass du die richtige Partnerin an deiner Seite findest und das Schicksal dir das Happy End schenken wird!

Es ist wahrlich schwer, hier alle Gedanken rein zu packen, weil mir schlichtweg die Worte fehlen. Manche Gefühle und Gedanken lassen sich einfach schwer in Worte fassen, und das ergeht auch Seiya so. Ich frage mich gerade, ob Kikai Seiyas Seelenverwandte ist. So langsam zeichnet sich das für mich immer mehr ab. Ok, ich gebe zu, da spielen meine Gedanken immer wieder auch mit der anderen Story mit rein XD

Gott, ich hoffe, dass Kikai auch ihre Socken kriegt, als Dankeschön für alles, was sie für Seiya getan hat und wie sie ihr den Weg bereitet hat! Solch eine Gefährtin ist Goldwert!

Du hast das Ende dieses Kapitels nicht besser schreiben können! Kommen noch mehr Tagebucheinträge in den nächsten Teilen, ich frage da jetzt einfach mal so frech ;) Es war mir auf jeden Fall ein Genuss diesen wieder zu lesen, wenn es auch wieder sehr hart zu verarbeiten war, zumal man mit den Charakteren als Leser einfach mitleidet, aber genau das macht eine gut Geschichte aus! *__*

Und bevor ich hier noch weiter rum sülze, hüpfe ich nun zum letzten Kapitel und kann sagen, ich bin dann für heute tatsächlich bei deiner Geschichte Up-To-Date. Denn genau das wollte ich unbedingt schaffen, bevor der erste Teil endet!!!! Das hast du einfach verdient!

Also bis gleich! Kuchen gibt es dann am Ende des nächsten Reviews ;)
05.02.2022 | 14:35 Uhr
Gleich Mittag und ich hänge noch immer mit drei Kapiteln im Rückstand >.< Aber gut, ich ziehe das heute durch, egal wie! Immerhin ist morgen Finale *_* Also Arschbacken zusammen und HALLO liebe Anke zum vierten Mal an diesem Tage :)
*Brauchst du wieder eine Fingermassage nach dem Tag?*
Mal sehen, wie viel ich heute noch zu Papier bringe, aber würdest d....
*Dein Mann ist zu Hause, frag ihn doch!*
Der hat alle Hände voll mit den beiden Mäusen zu tun!
*Na dann sind die Hände doch schon gut aufgewärmt :D*
Du nun wieder...aber gut, reden wir heute Abend nochmal drüber!
*HEUTE ABEND? Wie lange willst du heute schreiben? O_O*
Bis die Finger bluten XD
*Waren das nicht die Füße, die dann bluten?*
Füße? Ach du meinst das Märchen, die 12 tanzenden Prinzessinnen? Wie kommst du jetzt darauf?
*Läuft gerade Barbie o_O*
Ich brauche nen Vorhang für mein Esszimmer -.- Aber egal, ich tanze heute auch, aber nicht über das Parkett, sondern über die Tastatur und glaube mir, ich kann nicht so schnell schreiben, wie ich gerne würde Anke >.< Der Showdown beginnt ja schon eine Weile, aber nun! Die Geheimnisse wurden gelüftet!

Wie du Kikai hier die Gefühlswelt von Seiya analysieren lässt >.< Mensch, das geht schon tief. Sie ahnt es bereits, dass es nicht nur die Aura ist, die Seiya anziehend findet. Oh man...was wird uns da noch erwarten! Es schmerzt zu sehen, wie Kikai leidet, Seiya und den anderen nicht helfen zu können, gerade weil sie nicht reden. Selbst mit Len redet Seiya nicht, was einem noch mehr zu denken gibt. Ich denke, dass jeder Moonie diese Folge auch nie vergessen wird. Wie Seiya da im Dunklen saß und alles Revue passieren ließ. Da ist mein Herz ganz schön in Straucheln geraten, sag ich dir! Und jetzt mit dem Wissen, was sich da noch alles im Hintergrund abgespielt hat, wird das nicht besser T_T

Mir ging es sehr nahe, wie die Drei sich gegeneinander „gestellt“ haben. Eigentlich müssten sie eine Mission haben, sie sind die einzigen „Überlebenden“ ihres Planeten und dann geraten sie aneinander, aber wie gesagt, gegen die eigenen Gefühle kann man nichts machen. Mal sehen, wann es da irgendwann zur Einsicht auch seitens Taiki und Yaten kommt, denn so ganz glaube ich nicht, dass dies dann auf Kinmoku wieder im Lot sein wird. Aber da wird noch viiiiieeel Wasser durch die Saale fließen, bis sämtliche Geheimnisse, die dein Köpfchen noch bereit hält, beseitigt sind ;)

Tja, Kikai hat voll ins Schwarze mit ihrer Vermutung mal wieder getroffen. Nun wissen alle voneinander und ja, sie hat Recht, es haut Seiya aus der Bahn, aber ich denke, dass genau jetzt ihr bewusst wird, dass da mehr ist als einfach nur eine Freundschaft oder die „einfache“ Anziehung. Kikai und ihr Spürnäschen, auch was Luna betrifft! Ja das würde so einiges erklären!
Kikai sitzt von den ihr und Len am meisten zwischen den Stühlen, einerseits die Managerin, auf der anderen Seite die Freundin, die ihren Schützlingen zur Seite stehen will. Ich ziehe immer wieder den Hut davor, wie sie das alles unter einen Hut gebacken kriegt. Ich glaube, ich wäre längst an dem Ganzen zerbrochen.

Meine Güte ist mir der Allerwerteste auf Grundeis gegangen als ich las, wie Kikai gespürt hat, dass etwas mit Seiya passiert ist T_T Und auch da haben sich mir neue Fragen aufgestellt. Sie lieben sich, sie ist Seiyas erste Liebe, aber da gibt es noch eine andere Verbindung, so meine Vermutung oder? Oder bin ich da gerade zu unromantisch als daran zu glauben, dass, wenn man jemanden liebt, dann auch das Leid des anderen spürt. ^_^“ Wenn dem so ist, dann ziehe ich erneut meinen Hut! Und es schmerzt gleichermaßen, denn man leidet mit Kikai mit! Es ist also kein Wunder, dass sie sich auf die Suche nach den Drei macht und welches Bild sich dann ihr bot! Ja, dieses hat sich auch bei mir eingebrannt!
Es ist nur verständlich, dass Kikais Herz in die Hose gerutscht ist als sie Seiya bewusstlos in Makers Armen gesehen hat! >.< Immerhin liebt sie die Frau! Aaaargghhhh...mein Nervenkostüm ist erneut bis zum Bersten angespannt und als dann auch noch Healer Kikai angeht! Oh man!!!!! Dafür hätte ich sie am liebsten selbst rechts und links eine mal verbraten! Sorry! Aber es ist wiederum auch verständlich, immerhin sind die Drei ein Team, Freunde und letztlich auch eine Familie geworden! Und genau daher rastet, so meine Vermutung auch Yaten aus. Sie möchte nicht, genauso wenig wie Taiki, dass ihre Familie verletzt wird T_T Man!!!! Es wird einfach nicht besser mit der Tragik! Wenn die Folge schon heftig genug war, setzt du der ganzen noch die Krone auf >.<

Schon interessant, dass Kikai Yaten am Kragen hochheben konnte o_O WOW! Also mit Kikai möchte ich keinen Streit, das sag ich dir! Kampflesbe? Harte Worte!!! T_T

Ich finde es erstaunlich, wie Kikai hier die Dinge wieder einmal beim Namen nennt und zusammenfasst, was Sailor Moon letztlich für diese Welt bedeutet und somit auch für die Starlights! Aber ich befürchte, es wird noch ein weiter Weg werden, bis diese Beiden es endgültig begreifen.

Tja, Seiya hat sich zwischen Tin Nyanko und Sailor Moon geworfen. Diese Szene hat sich auch bei mir eingebrannt und ich habe damals gebibbert ohne Ende, das sag ich dir >.< Es muss für Kikai sehr schmerzhaft sein, schon vor Seiya eigentlich zu wissen, warum oder interpretiere ich da wieder zu viel rein ? XD
Ich gebe zu, ich bin dennoch etwas verwirrt bzw. hin- und hergerissen. Einerseits liebt Seiya Kikai, aber letztlich hat sie auch Gefühle für Bunny. Die Erklärung, die du dann anbringst, ist logisch, aber doch auch für mich zumindest noch immer schwer zu greifen. Es ist verständlich ohne Frage, aber ….man ich weiß nicht, wie ich das ausdrücken soll. Sie sind ja ein- und dieselbe Person, aber wenn ich derzeit das so lese, sehe ich irgendwie zwei Menschen vor mir, verstehst du? Obwohl es sich ja um dieselbe Person handelt. Gott, wenn ich schon damit Schwierigkeiten habe, dann will man sich gar nicht ausmalen, wie es da in Seiya aussieht >.<

Dass du Kikai sehen lassen hast, wie Bunny und Seiya Arm in Arm auf den Boden zusammengesunken sind, hat mich erneut aufhorchen und mein Herz auch schmerzen lassen. Selbst Kikai sieht, wie viel Zuneigung zwischen den Beiden besteht und dass sie zusammen sein wollen. Ok, blöde Frage von einer zu viel denkenden Jenny >.< Das heißt aber doch, dass Kikai schon sieht, dass auch Bunny mehr für Seiya empfindet oder meinst du damit die innige Freundschaft, die die Beiden verbindet? Ich schätze mal zweiteres XD Ja, meine Gedanken sind schon damals Achterbahn gefahren und heute hält das Fahrgeschäft gar nicht mehr an!
Aber es zerreißt einen schon, wie sehr Kikai doch leidet und dass sie nun auch endgültig mal ausflippt, ist nur verständlich >.< Ihr Herz bricht und das auf mehrere Weise. Und nun sitzt Seiya – so sehe ich das – zwischen den Stühlen.

Wie gesagt, die Erklärung für diese – ich nenne es mal – zwiegespaltenen Gefühlen ist einleuchtend, aber für mich noch nicht 100%ig greifbar. Ich verstehe sie, ohne wenn und aber … aber na ja...bitte nicht hauen >.<

Wie dem auch sei, dass Kikai ausflippt, ist verständlich. Das Maß ist einfach übervoll! Mission hin oder her, aber Kikai hat auch noch ein normales Leben und da gehören wiederum die TL dazu als Band und nicht die Starlights mit ihrer Mission. Dass Seiya ihr dann gesteht, was wirklich los ist, hat mich wie gesagt echt in einen Gedankenstrudel gerissen – auf positive Weise -, denn man hat solch eine Verwandlung einfach nicht hinterfragt. Und wie gesagt, wenn man dies alles so liest, sieht man auch die Komplexität deiner Gedanken, wie du deine Charaktere dann in die Richtung bringst, wo sie hin sollen. Dein Konzept lässt mich immer wieder sprachlos zurück, denn es ist alles durchdacht und baut eine Spannung auf, die es wirklich in sich hat >.<

Dass sie sich aber nun aussprechen und auch keine Geheimnisse mehr zwischen ihnen liegen – bis auf die Tatsache, dass Kikai Seiya bisher nichts von den Bildern erzählt hat -, lässt einen aufatmen. Solch eine Situation braucht Vertrauen und nur Vertrauen schafft es, sich auf den anderen verlassen zu können. Leider musste auch dies erst gelernt werden.
Oh ha! Bunny erinnert Seiya an die Kriegerin aus ihren Träumen. Auch etwas, wo man sich als Leser fragt, wann wird dies aufgeklärt, aber es ist noch ein laaaanger Weg bis wir dort sind, wo es dann endet oder XD Durch die Fülle an Informationen war mir gar nicht bewusst, dass Seiya Kikai auch von ihren Träumen erzählt hat, aber es ist nur logisch, gerade, wenn man bedenkt, was die Beiden verbindet!

Es zeichnet sich jedoch ab, dass wir hier noch einige Überraschungen erleben werden, das steht fest. Kikai sieht die Dinge etwas anders als Seiya, denn – so habe ich das verstanden – geht sie nicht nur davon aus, dass es der männliche Seiya ist, der sich in Bunny verliebt hat. Aber auch hier wirst du uns noch überraschen, da bin ich mir sicher.
Dass Kikai in Len einen sehr engen Freund gefunden hat, erwärmt mein Herz aufs Neue, zumal ja da immer wieder meine Theorie im Kopf umher geistert XD Dass sie aber trotz der Umstände gegen Bunny und Seiya keinen Groll hegt trotz ihrer Gefühle! WOW, einfach WOW! Tausend Herzen für Kiki!

Und dennoch glaube ich nicht, dass Kikai weglaufen würde, wenn sich ein Mann in eine Frau verwandelt ;) Jedenfalls nicht bei diesem Typ Frau ;)
Und bevor ich hier gleich weglaufen kann, fessel ich mich mal weiter an Kapitel 43 ;)

*Ich schenke dir mal einen Kaffee nach!*
OH JA!!! DANKE!
Also liebe Anke :) Bis gleich!!!!
05.02.2022 | 14:34 Uhr
-Ingwer-Kukuma-Tee schlürf-
*Was denn mit dir los? Hat es dich jetzt doch erwischt?*
Na, ich hoffe doch nicht. Aber Batterien sind alle!
*Ladekabel gefälligst?*
Wenn das so einfach wäre Ghosty. Da brauche ich aber ein Starkstromkabel, um die wieder aufzufüllen!
*Da leuchtest du dann im Dunkeln XD*
Ha ha! Ich lache mich schlapp! Ne, ich bin da etwas wie Kikai. Schreiben hilft die Batterien etwas aufzuladen.
*Na dann hau in die Tasten! Reibung und so erzeugt ja auch Strom, habe ich mir sagen lassen.*
Mensch, erst so wortkarg und dann kommt der Clown zum Vorschein -.-
*Ich überlege mir meine Wort halt weiße.*
Dann schaufel mal noch etwas Weißheit rein! Immerhin habe ich mir heute noch einiges vorgenommen. Nicht umsonst habe ich gestern den Haushalt komplett gerockt >.<
*Äh...hast du dir mal das Wohn....*
Sag es nicht! Da ist noch jemand, der heute mal aufpassen kann und bevor es mich doch noch niederstreckt, bündel ich meine Kräfte!!!!

Also zum dritten Mal an diesem Tag, Hallöchen meine liebe Ossi-Seelenheil-Sis! :)

Der Einstieg mit dem Schreiben ins Tagebuch als kleine Therapie ist die wahrlich gelungen! Und ich meine es ernst, wenn ich sage, ich kann das Kikai gut verstehen. Ich schreibe mir seit ich euch kenne, To-Do-Listen oder Gedanken, die einen Kommen auf. Manches muss einfach raus, bevor man daran zerbricht und es geschrieben noch einmal zu lesen, hilft wirklich, mit Vielem fertig zu werden!

Dass du hier noch einmal den Geburtstag als Revue eingehst und auch auf den Altersunterschied fand ich sehr gelungen! Aber was ist schon ein Alter? Wenn man liebt, liebt man, egal wie viele Jahre dazwischen liegen oder, um welches Geschlecht es sich handelt! Liebe ist Liebe und man kann sich diese nicht aussuchen! Leider ist das beim Großteil der Gesellschaft noch nicht angekommen -.- Aber gut! Man muss da drüber stehen! :) Da fällt mir ein, dass du gemeint hast, ich könnte mir vorstellen, wann Kikai sich outen wird. Ja habe ich dazu eine Theorie, aber da lass ich mich überraschen ;) Und dass es im Moment alles andere als unangebracht wäre, stimmt. Sie haben alle derzeit andere Probleme, als sich noch damit zu befassen! Trotzdem ist es auch interessant, zu lesen, dass du hier Kikai auf die Sternzeichen eingehen lässt.

Kikai hat Recht und ich finde es immer wieder erstaunlich, wie du hier die Linie zwischen ihr als Managerin und auch als Freundin ziehen kannst. Kikai hat ein unglaubliches Talent, beides doch strikt zu trennen! Gerade in Anbetracht der Situation, in welcher sie sich befindet, wahrlich nicht leicht. Zumal sie ja viele Geheimnisse zu wahren hat! Und eines davon hat mich mehr als überrascht. Was, das für eines ist, kannst du dir sicher denken! Aber auch hier denke ich, dass dies noch eine entscheidende Rolle spielen wird, denn wie hast du es mal so schön geschrieben: Alles wird eine Rolle spielen XD Und ja, wenn man eines gelernt hat bei deiner Story, dass alles irgendwie Sinn ergibt und man Dinge, die man immer anders betrachtet hat, nun in einem ganz anderen Licht sieht!

Die Sache mit „Ich liebe dich“ beschäftigt mich noch immer. XD Sorry! Ja, sie sind zwei sehr starke Charaktere, zu denen ein „einfaches“ Ich liebe dich nicht passen würde, da gebe ich dir Recht und die Worte, die die Beiden wählen, zeigen letztlich, dass sie sich lieben, aber dennoch frage ich mich, ob da noch mehr dahinter steckt oder ob Jenny da wieder zu viel rein interpretiert. XD Da die Komplexität deiner Story nicht weniger wird, ist es echt schwer, nicht in Alles etwas hinein zu interpretieren. Das kann ich dir als Leserin sagen XD Aber die Erklärung, die du auch hierfür parat hast, leuchtet definitiv ein und auch so habe ich dies noch nie betrachtet ;) Also wieder etwas Unvorhersehbares, aber da bist du ja eine Meisterin drin!

Ich musste gerade total lachen als ich erneut den Spruch von Dai gelesen habe XD Hat aber einfach was damit zu tun, dass mein Kleiner seit drei Tagen wie ein Frosch hier herum springt und ständig Quak dabei ruft XD Hat er sich durch ein Memoryspiel angeeignet XD Aber gut, passt gerade nicht hierher, oder doch...egal XD XD

*Wenn du mal wie ein Frosch durch das Review hüpfen würdest...obwohl deine Gedankensprünge passen zu einem Frosch XD*
Quak! XD XD

Also wie du hier auf „Allein zu Haus“ eingegangen bist und dann die Probleme, die Seiyas Entblößung zur Folge haben könnte, ist wieder einmal grandios! Da frage ich mich, wie genau kennt Kikai denn Haruka und Michiru. Dass sie Michiru kennt, das kam ja in einem Kapitel raus oder verwechsle ich da jetzt was? Aber Kikais Scharfsinn, was das Auftauchen aller Sailorkriegerinnen betrifft im Hause Tsukino ist wirklich genial! Herrje! Kikai stellt die richtigen Fragen! Danke danke danke!!! Ja, Herr Gott! Haben die Gegner einen Zufallsgenerator? Da sind alle auf dem Präsentierteller und sie greifen erneut einen Menschen an >.< Das soll mir irgendwann mal einer erklären, vor allem warum keiner auf Kikai oder Len hört von den drei Grazien -.- Und auch hat Kikai ein Gespür dafür, dass Seiya Bunny die Wahrheit sagen will. Also langsam frage ich mich wirklich, ob auch dies eine Begabung besonderer Art ist oder ob das ihr scharfer KIKAI-Spürsinn ist! ;)
Ich kann mir aber gut vorstellen, dass das Schicksal, auch wenn es dieses nicht mehr gibt, oder die Sterne als solche sich gegenseitig anziehen, gerade weil die TL soviel Zeit mit Bunny und ihren Freunden verbringen. Aber gut, wir nehmen es mal so hin!

Die Folge mit Taiki und Misa ist mir noch gut in Erinnerung geblieben. Gerade in dieser Folge, nachdem ich sie mir auch erneut angesehen habe, konnte ich mir Taiki auch nicht mehr mit Ami oder einer Frau vorstellen. Irgendwie passt das mittlerweile nicht mehr. XD Dahingehend hast du gute Arbeit geleistet. ;) Mama Taiki...ok, das hört sich seltsam an XD
Aber die Folge hatte es schon wegen Taiki in sich und dann der Ausbruch Seiyas bzgl. dem Lied Eden >.< Oh man! Was für ein Drama! Da wird uns noch einiges bevorstehen.
Dass Misa hier die Prinzessin gezeichnet hat, hat mich damals schon umgehauen, zumal ich echt dachte, dass sie Serenity zeichnet am Anfang, auch wenn ich mir darauf hin keinen Reim bilden konnte XD Und sie dann zu sehen! Wow! Da konnte ich aber auch Taiki besser verstehen! Sie sangen für ihre Prinzessin, aber dennoch lieben sie ja auch die Musik! Und dass die Drei gut aussehen, ist ja kein Geheimnis und dass dann die meisten Fans nur auf ihr Äußeres aus sind, ist auch nachvollziehbar. Ich will nicht alle über einen Kamm scheren, aber Taikis Gedankengänge sind begründet. Daher war es so erfrischend, dass Misa da war :) Ich mochte dieses Mädchen ungemein! Aber warum sehen Kikai und Len die Botschaft nicht, ich meinte, hören sie nicht. Verstehst du, was ich meine? Warum Misa? Warum nicht auch die anderen? Gerade die Outers sind ja sehr sensibel, was Energien angehen, außer, dass sie den größten Feind nicht spüren, aber gut...Haken dran....es ist schon recht merkwürdig.

Die Teesession hat mich auch beschäftigt. Alter Mann nimmt ein kleines Mädchen auf und ein kleines Mädchen in diesem Alter läuft ohne Begleitung regelmäßig draußen rum. Ähm! Da haben die Macher Mist gebaut, das muss ich einfach mal festhalten. Das kann ich als Mutter bestätigen, dass das nicht so ablaufen würde und wenn ein älterer Herr ein kleines Mädchen aufnimmt...da würden alle Alarmglocken schrillen. Daher ist es eigentlich Schade, dass hier nicht mehr auf die Familie eingegangen wurde. Irgendwie ist immer Bunny dran, was Kinderhüten betrifft XD Aber so ist sie schon gut in Übung XD Wenn auch hier noch ein großes Fragezeichen ist! Aber irgendwann, irgendwann XD

Das Softball-Spiel! Eine meiner Lieblingsfolgen mit, gebe ich zu, gerade weil Seiya und Bunny hier doch mehr Zeit allein – neben Chibi Chibi – verbringe und das Gespräch mir auch sehr ans Herz gegangen ist. Kikai weiß davon aber anscheinend nicht. ABER dafür findet sie heraus, wie Seiya Bunny nennt. Oh weh! Aber ich musste dennoch lachen, wie sie den Mantel des Schweigens drüber legt. Ich kann sie wegen ihrer Eifersucht aber sehr gut verstehen, immerhin liebt sie Seiya und dieser verbringt sehr gerne Zeit mit Bunny und ich denke, ihm – in diesem Fall – ist gar nicht bewusst, dass sich da etwas entwickelt! Aber das Thema hatten wir ja schon an anderer Stelle, aber gerade hier wird es aus meiner Sicht wieder deutlich.

Und dann hast du mich überrascht! Kikai hat Bunny gesehen, wie sie sich verwandelt O_O Mädel! Immer wenn ich denke, noch mehr kann doch da nicht kommen, kommt wieder was! Zumal das bestimmt noch eine Rolle spielen wird! Wie du hier erklärst, warum Seiya von Bunny angezogen wird, ist verständlich, auch die Erklärung, warum sie den Dreien eben nicht verrät, dass sie dieses Geheimnis nun kennt.
Oh Kikai! Mach dich bitte nicht so runter! Das ging mir wirklich nahe, zu lesen, wie sie meint, sie hätte gegen Sailor Moon keine Chance! >.< Aber sie findet ihr Glück!!! Bestimmt!!!! Egal wie! Wenn auch nicht mit IHR! Und da kommt dann meine Fantasie als wir wieder auf Saari getroffen sind *_* Vielleicht, vielleicht! Na wir warten mal ab!!! ;)

Die Sprüche, die du hier auch Kikai in den Mund legst oder besser durch sie zu Papier bringen lässt, sind einfach genial! Lucky Luke XD Geil!!!

Das Lied, welches du hier mit eingebaut hast, ist wirklich wunderschön. Deine Playliste läuft bei mir auf Dauerschleife, zum Glück ist da einiges schon zusammen gekommen XD Aber wirklich! Es sind perfekt ausgewählte Songs, die einen noch mehr abtauchen lassen!
*Na bevor du noch deine Taucherausrüstung raus holst, schnorchel mal lieber zum nächsten Kapitel ;)*
Bin ja schon dabei! Also, auch ich gebe nicht auf und mache weiter! Liebe Kikai, du bist eine wundervolle starke Frau und jeder, der dich zur Freundin hat, kann froh sein, dich zu haben! <3

So ich schnorchel mal weiter :)
Bis gleich!!!!

PS: Mir ist ohnehin aufgefallen, dass in der Folge mit Misa Seiya auch sagte“...hatte IHR Make-up vergessen“, ansonsten wurde er immer in der männlichen 'Form gesprochen. War schon interessant, gut, dass es keinem aufgefallen ist.
05.02.2022 | 14:34 Uhr
Und ein zweites Mal an diesem Tag grüße ich dich meine liebe Ossi-Sis!

Mensch, wo ist nur die Zeit hin! Ich wollte eigentlich nur ein paar liebe Worte damals an dich schreiben, weil mich deine Story so dermaßen aus einem Tief geholt hat und heute sitze ich hier und verschlinge den ersten Teil deines grandiosen Epos *_* Ich bin auf jeden Fall froh und dankbar, dass ich mich damals getraut habe!
So und nun geht es los! SEIYAS Geburtstag *_*

Gott, da kriege ich jetzt schon wieder Gänsehaut, wenn ich an dieses Kapitel denke!
Genau an ihrem Geburtstag ist es ein Jahr her, dass sie auf der Erde gelandet und damit in das größte Abenteuer ihres Lebens geschlittert sind! Und das dieses noch nicht vorbei ist, wird einen mit jedem Kapitel mehr und mehr deutlich!
Ich frage mich wirklich, ob Nagasaki auch später noch eine bedeutende Rolle hat. Ich meine außer, dass es die irdische Heimatstadt der Drei sein wird. Aber ich denke, wir werden uns dann irgendwann auch wieder in Tokyo sehen. :)

Wie du hier den Beginn der ThreeLights einbaust mit allen bekannten Charakteren ist grandios und toll! So wird man zum Beginn zurückgeführt und es wird einen wieder vor Augen gehalten, wie alles begonnen hat. Yaten mit ihren Schokoriegeln XD Awww!!!!
Dass Seiya dies alles aber sehr nah geht, kann ich gut verstehen! Was sie in einem Jahr erlebt hat, reicht eigentlich schon fast für ein ganzes Leben und das in ihren jungen Jahren! Daher ist es gut, dass sie ihre Freunde an ihrer Seite hat, die sie immer wieder auffangen können, aber man spürt auch, wie diese Zeit sich allmählich dem Ende nähert. Ich habe echt geheult, als die Gruppe an den Händen fassend zu Boden gesunken ist T__T Es ist ein unglaublich magischer Moment für mich gewesen! Und es zeigt auch, dass diese Band tiefer geht, als wie wir es jetzt nur erahnen können!

Die Fragen, die sich Seiya stellt, sind nur berechtigt und auch ihre Angst. Im Grunde wussten sie überhaupt nicht, was sie erwarten würde, würde dieses ganze Leben auf der Erde vorbei sein. Wer lebte noch, wer wartete auf sie? T_T Und als Leser zerreißt einen das ebenso! Man hofft nur das Beste und natürlich fragt man sich auch, welches Abenteuer dann auf sie zukommen würde. Ich für meinen Teil denke da ja immer noch an den Tod ihrer beiden Freundinnen, den sie leider verschuldet haben T_T Aber schon bald werden wir es wissen!

Also Kikai und Seiya Momente wird es definitiv noch zur Genüge geben und dass es den Beiden schwer fällt, sich voneinander zu lösen, zeigt sich in jedem Kapitel mehr. Daher bin ich wirklich neugierig, wie du hier dann den endgültigen Bogen schaffst.
Ich habe, bis ich deine und Inas Storys angefangen habe, zu lesen, immer alles so hingenommen und auch gar nicht auf die zeitliche Schiene geachtet, mittlerweile, wenn ich etwas lese, denke ich mir, ähm....das geht zu schnell...es muss sich doch entwickeln. XD Ich hänge auf jeden Fall an deinen Worte, die du bewusst an den richtigen Stellen einsetzt :* <3

Das Leben ist eine Einbahnstraße und würde sie zurück nach Kinmoku führen?! Ähm, warum habe ich das Gefühl, dass gerade Seiya da entgegen der Einbahnstraße irgendwann fahren wird oder andere gewisse Personen! >.< Aber gut, ich lasse mich da überraschen.

Wie du hier Yaten und Taiki mit einbaust, lässt mein Herz immer wieder aufgehen. Gerade Yatens Sprüche bzgl. Kikai und Seiya. Es fällt mir auch heute noch etwas schwer, sie in dieser Rolle zu sehen. Wie erkläre ich das. Sie war für mich immer die mürrische und in sich gekehrte Person, sie nun mit einem kecken Spruch zu sehen oder auch Taiki, freut mich ungemein, aber manchmal komme ich da gefühlstechnisch noch nicht ganz rein, trotz des Fortschreitens der Story. Man, ich weiß nicht, wie ich das erklären soll. Vermutlich bin ich zu sehr Seiya-geprägt -.- Aber es schmälert in keinster Form die Freude am Lesen! Also bitte nicht falsch verstehen! >.<

Was Len aus Shinkos Zimmer gemacht hat! WOW! Einfach wow *_* Da hast du dir etwas Tolles einfallen lassen! Dahin zurückzukehren, wo ein geliebter Mensch verstorben ist, tut weh. Ich kenne dieses Gefühl selbst gut genug, nicht umsonst bin ich damals mit 16 geflüchtet. Und konnte lange Zeit nicht zurück, aber manchmal muss man sich einfach seiner Vergangenheit und auch denen sich darin befindlichen Dämonen stellen, um vorwärts zu kommen und einen Abschluss zu finden! Daher erwärmt es mich noch umso mehr, dass dieses Zimmer nun das Büro von Len sein wird!
Wie gesagt, wie du hier das Leben selbst mit einbaust und dich nicht nur auf die Charaktere, sondern auch das Leben mit seinen Höhen und Tiefen konzentrierst, berührt mich immer wieder! Es ist nicht selten, dass ich bei deiner Story das Handy mal beiseite legen muss und über die Worte, die du zu Papier bringst, nachdenke. Sie berühren mich und lassen mich oft grübelnd zurück. Solchen Einfluss auf den Leser zu haben, ist ein unglaubliches Talent, daher freue ich mich, dass du an deinem Traum festhälst!

Und dann kommt das Gespräch, was ich wirklich mit Tränen in den Augen gelesen habe. Ein solches Paar zu entwerfen, sich entwickeln und verlieben zu lassen und dann den „Cut“ zu finden, ist meisterhaft! Aber du hast es ja schon angedeutet, dass wir noch einiges zu erwarten haben! Ich bin ja immer noch der Meinung, dass so wie Kikai und Len Seiya „geführt“ haben, diese es auf eine gewisse Art für Bunny auch tun werden. Denn, dass sie sich irgendwann begegnen werden, ist unausweichlich. So meine Meinung. Zumal ich mich natürlich auch frage, ob Kikai und Len Serenity von früher kannten. Und das bringt mich zur nächsten Frage, sind die Schicksalssterne alles Menschen von der Erde gewesen oder vielleicht auch Bewohner vom Mond? Wäre auch interessant, Kikai als Mondbewohnerin, die Serenity kannte und ihr geholfen hat, auf die Erde zu reisen XD Ja, Jennys Kopf hat fleißige Ideen, wartet aber auf die Dinge, die da kommen werden. Und Len nicht zu vergessen!
Ich muss jetzt nochmal blöd fragen, habe ich das richtig in Erinnerung, dass die Schicksalssterne aber NICHT die Zukunft sehen können? Jenny Theorie, gerade weil sie etwas – sofern das ginge – in der Zukunft gesehen habe, vielleicht einen gewissen Stern XD, haben sie das Band durchtrennt. Auch, wenn die Tragik spürbar zwischen Seiya und Kikai ist, fragt man sich tatsächlich, ist dies alles Zufall oder gar gelenkt! Ich will damit sagen, dass es eben nicht nur der Moment ist, der hier bei mir Kopf umher geistert, sondern die Story um die Charaktere herum. *_*

Wie Seiya hier aber über ihre Gefühle spricht, Gott! Man hat sie wirklich rein vom Anime her SO nicht gesehen! Stets stark, stets kampfbereit, aber sie nun so zu sehen, zerbricht mein Herz doch etwas. Aber es gibt immer zwei Seiten der Medaille und nur weil gerade eine Seite sieht, heißt das nicht, dass die andere nicht auch da ist! Ein Mensch kann eben nicht nur schwarz oder weiß sein, sondern hat viele Farben in sich vereint: die Farben des Lebens halt!
Und wir erfahren auch etwas mehr über ihre Eltern, Gott ich bin gespannt wie ein Flitzebogen, wie das Treffen ihrer Familie mit ihr von statten gehen wird und noch mehr über Kinmoku zu erfahren, lässt mich ganz hippelig werden!

Der „Abschied“ - ich nenne es mal so – zwischen Kikai und Seiya hättest du besser nicht schreiben können, das steht fest! Man ist gefesselt! Definitiv! Wie Seiya meint, sie kann es jetzt und Kikai dann innig küsst! Natürlich laufen da die Gehirnzellen auf Hochtouren! Und ich denke, du kennst mich mittlerweile gut genug, um zu wissen, dass ich mir natürlich versuche, vorzustellen, wie diese Momente dann mit Bunny Momenten eingebaut werden. Es ist ein Abschied des Paares Kikai und Seiya, aber wenn ich eines weiß, dass du mich auch da wieder mehr als überraschen wirst. Was hast du mal geschrieben, wenn du wüsstest, wie es in meinem Kopf aussieht XD Süße, ich schwöre dir! Dein Kopf ist schön bunt und voller Farben, da würde ich gerne eintauchen, zumal wenn man selbst nur ne graue Masse derzeit im Kopf hat! XD

Dass sie sich nicht umsonst getroffen haben, ist so klar wie Kloßbrühe! Und dass sie sich wiedersehen werden, steht auch fest! Kikai, Len und Shinko gehören so wie Reena in dieses Universum dazu und sind nicht mehr weg zu denken!
Auch, dass Seiya in die entgegen gesetzte Richtung läuft, sehe ich auch als bewusste gewählte Worte. Mal ehrlich, wie lange sitzt du mitunter an einem Kapitel? Das würde mich wirklich mal interessieren! O_O
Das Lied, welches du gewählt hast für dieses Kapitel, hättest du passender nicht wählen können! Und genau dieses Lied ist es auch, was mich überlegen lässt, ob Shinko, wo auch immer sie ist, die Ereignisse nicht zusammen mit Helios oder wem auch immer beobachtet. Fragen über Fragen!

Aber Seiya hat Recht! Niemals aufgeben! Sag mal, ist das bewusst wegen des Softball-Spiels gewählt worden? Immerhin heißt ja die nächste Episode so XD Wenn ja, perfekt, einfach perfekt und ich ziehe meinen Hut vor so viel Weitsichtigkeit und Scharfsinn!

Eines noch! Die Fußnoten sind für mich immer das I-Tüpfelchen! Zumal man hier auch dich als Autoren noch besser kennenlernt und deine Arbeits- und Sichtweisen auf die Dinge *_*

Wieder ein gelungenes Kapitel und bevor ich weiter ausschweife, rase ich mal schnell zum nächsten Kapitel, in welchem Kikai wieder von sich hören lässt *_*
Bis gleich :*
05.02.2022 | 14:33 Uhr
Hallo meine Liebe Ossi-Sis alias Meisterin des Zauberworts :)

Es ist viel zu lange her, dass ich mal dazu komme, auch deiner Geschichte gerecht zu werden XD Aber gut, Zeit ist Mangelware und umso mehr freue ich mich, heute die Zeit zu finden, dir mal ein paar Worte dazulassen ;)

Ich muss es einfach nochmal sagen, die Idee die 5. Staffel aus der Sicht von Kikai zu schildern, ist genial! Es verleiht dem Ganzen die Kirsche auf der Sahne *_* Und Kikai ist hier eindeutig eine leckere Kirsche, die man einfach genießen muss :D

Zu erfahren, wie es sich anfühlt, den Sternenkristall zu verlieren, war für mich wirklich erschreckend und erleuchtend zu gleich. Man hat die Opfer stets schreien hören, aber wie es sich in diesem Moment anfühlt, hat man als Zuschauer – ich zumindest – irgendwie ausgeblendet. Nicht falsch verstehen, dass es weh tun muss, hat sich ja durch das Schreien der Opfer mehr als deutlich gezeigt, aber es jetzt noch einmal durch Kikai geschildert zu bekommen, war wirklich … tja...herzzerreisend T_T Mir würde dieser Schreck auch noch in den Knochen sitzen, so ist es auch verständlich, dass Kikai dahingehend ihre Ruhe brauchte, um das Ganze zu verarbeiten. Und wie ich es auch schon einmal geschrieben habe, bin ich von dieser Frau wirklich fasziniert, wie sie das alles verarbeitet. Irgendwann ist aber auch der stärkste Mensch am Ende seiner Kräfte und so wird es bestimmt auch Kikai irgendwann ergehen.
Wie Kikai sich an Seiyas Blick erinnert, boahhh...das war heftig. Auf der einen Seite schlägt mein Herz ungebrochen für eine Blondine, aber Kikai ist einfach nicht mehr weg zu denken und ich wünsche ihr von ganzem Herzen, dass auch sie ein Happy End erhalten wird mit einer für sie bestimmten Person.
Sailor Clipboard wird mir definitiv in Erinnerung bleiben. Nie im Leben hätte ich damit gerechnet, dass du hier darauf eingehst, dass letztlich der Phage die versteckten negativen Eigenschaften eines Menschen an den Tag bringt. Aber wenn man bedenkt, dass der Verlust eines Sternenkristalls letztlich wie der Verlust eines Teils der Seele – Lebenskraft - ist, so leuchtet mir das auch wieder ein. Mein Kopf dreht sich gerade, weil ich einiges an Überlegungen im Inneren habe, aber das wäre zu viel, um es zum Papier bringen XD Du überrascht mich mit deiner Durchleuchtung und Interpretation der Dinge im Anime und der „Neuauslegung“ auf jeden Fall immer wieder! *_*

Kikai trägt im Normalfall keine Kleider O_O? Damit hätte ich nun nicht gerechnet, irgendwie kann ich sie mir auch gut im Blazer und Rock vorstellen XD Aber gut, das ist Geschmackssache XD

Die Geschichte aus dieser Sichtweise erzählt zu bekommen, erklärt einiges, aber natürlich bilden sich viele neue Fragen. Gerade, wenn ich lese, dass Seiya nun ihr Herz – so Kikais Meinung – nicht mehr so einfach verschenken wird, lässt meine Nervenbahnen knistern >.< Aber es ist nur verständlich, solche Schmerzen im Inneren auszuhalten, geht nur eine gewisse Zeit gut T_T Und so etwas Schreckliches mitansehen zu müssen, geht nicht ohne Folgen an demjenigen vorbei T_T

Liebe ist nicht planbar, sie kommt meist völlig unvorbereitet und leider bleibt sie auch nicht immer, aber dass die Beiden diese Zeit miteinander verbringen konnten und vor allem Kikai Seiya gestärkt hat, lässt mein Herz aufgehen. Sie hat die Drei insgesamt zusammen mit Len und auch der lieben Shinko in die richtige Richtung gelenkt und sie werden es auch weiterhin tun, wenn auch da ein großes Fragezeichen noch im Raum steht XD Aber du hast es ja schon angekündigt, dass du uns Leser leeeiiiiden lassen wirst, also bei mir funktioniert diese Foltertaktik hervorragend XD
-Kräutertee aufsetzen tu...für die Nerven versteht sich XD -

Diese Geschichte ist nicht einfach eine Fanfiction mehr für mich, gerade weil du hier Problematiken ansprichst, die einen tagtäglich begleiten, so dass das Leben wie ein Karussell ist. Ich suche ja heute noch oft genug die Bremse für das Teil! Daher kann ich Kikai sehr gut verstehen. Aber egal wie , das Leben wird weitergehen und ich bin mir sicher, dass Kikai dieses meistern wird, egal welche Hürden noch auf sie warten werden!
*Ein Herz für Kikai!!!!!*
Nicht nur eines Ghosty!!! Nicht nur eines!!!! Ich versuche ja irgendwie noch nen Plan alias Panzerknacker zu entwickeln, wie man an Geld kommt, damit wir ein Animationsstudio hochziehen können, damit diese und eine gewisse andere Story in Farbe zu sehen ist. Aber bis es dahingehend soweit ist, nehme ich die Farbe, die mir mein kleines Gehirn gibt XD

Wie du hier darauf eingehst, dass Seiya immer mit Bunny Zeit verbringt, wenn sie Ablenkung braucht, hat mich etwas aufhorchen lassen. So habe ich es selbst noch gar nicht betrachtet. Ich habe wirklich bis zu dieser Story immer nur die Ausstrahlung, Liebe auf den ersten Blick und so weiter im Kopf gehabt. Nun sieht das alles natürlich alles ganz anders aus! Aber da wir ja nach wie vor am Anfang der Trilogie sind, wird noch vieles Unvorhersehbares geschehen, das steht fest! Aber wenn man es jetzt so betrachtet, ist es für mich eine künftige Liebe, die sich einfach entwickelt hat. Tja auch aus Freundschaft kann Liebe entstehen. Und meist trifft es einen völlig unvorbereitet und man weiß eigentlich gar nicht, wann es so gekommen ist. Dies weiß ja auch Kikai und Seiya erfährt es gleich zweimal, wenn ich das so richtig interpretiere. Aber gut! Es wird sich alles IRGENDWANN aufklären XD Dennoch geht mir da der Gedanke nicht aus Kopf, dass Seiya Bunny in irgendeiner Form auch für ihr seelisches Heil ausnutzt. Ja, es ist arg ausgedrückt, aber besser kriege ich es nicht geschildert. Ich denke, sie macht dies auch nicht mit Absicht, aber um einfach ihrer Situation zu entfliehen und natürlich, weil sie von Bunnys Ausstrahlung angezogen wird.

Len und Kikai haben also bei der Beerdigung von Shinko etwas gesehen O_O Oh man, solche kleinen Einschübe in solch einem großen Drama lässt einen wirklich aufhorchen. Da ich meine Theorie aber schon genug erläutert und dir kundgetan habe, gehe ich jetzt mal nicht weiter darauf ein XD Aber echt jetzt!!!! Oh man!!!! Ahhhhh....ich kann dir sagen, dass die Woche sich manchmal echt laaaange hinzieht! XD

Ein Brief O_O Oh Gott! Man spürt, dass es langsam aber sicher in die Vollen geht >.< Ich frage mich, wie viele Supergaus noch auf Seiya warten werden, bis sie endlich ihr endgültiges Glück findet T_T Also den Dreh mit dem Spannungsbogen hast du in Perfektion raus! Es gab bisher wirklich kein einziges Kapitel, bei dem ich nur in irgendeiner Sekunde Langeweile empfunden habe!!! Aber ich frage mich dennoch, ob die Drei irgendetwas von der Erde mitnehmen. Ich meine mich zu erinnern, dass du mal geschrieben hast, nein, es wird nichts mitgenommen, aber wer weiß, was ich da für Erinnerungen habe XD Gott, es ist Samstag und morgen...aaarrggggg....
*Schreib doch einfach!*
Gebe mir ja Mühe >.<

JA! Ich musste kurz schlucken, ich gebe es zu!!! Ganz offen und ehrlich! Seiya verbringt den Tag mit Bunny, ist sich nun sicher, dass sie nicht Kakyuu ist und landet abends mit Kikai wieder im Bett! Ich gönne es ihnen wirklich, aber ...uhhh...da musste ich echt schlucken! Zumal ja EIGENTLICH alles geklärt war, aber so spielt das Leben! Nach seinen eigenen Spielregeln! Aber es ist schon interessant zu lesen, dass du hier nicht von der Liebesgeschichte im herkömmlichen Sinne ausgehst, sondern, dass – wie ich es schon geschrieben habe – es sich entwickelt, ohne, dass Seiya sich dessen bewusst ist. Aber dazu werden wir später noch kommen.

Es ist zwar schon etwas her, aber Happy Birthday Kikai !!!! *_*
Ich hätte erwartet, dass Seiya Kikai alles anvertraut, aber langsam habe ich das Gefühl, dass dem nicht mehr so ist, gerade auch, weil sich die Lage zuspitzt. Und ich frage mich wirklich, wann es zur Begegnung von ALLEN kommt. Du weißt sicher, wen ich meine, aber ich übe mich ja nach wie vor in Geduld und da ich ein sehr geduldiger Mensch bin...
*Seit wann?*
Klappe!

...wie dem auch sei, weil so ein geduldiger Mensch bin, hüpfe ich mal gleich zum nächsten Kapitel ;)

Wir lesen uns gleich wieder! Ach so, Tee steht fertig auf dem Herd, bitte nicht verbrennen :*
31.01.2022 | 17:27 Uhr
Oh wir haben es geschafft das letzte Kapitel ist geschrieben, es war auch wirklich interessant den letzten Kampf aus Kikis Sicht zu betrachten. Oh der letzte Kuss zwischen Kiki und Fighter war trotz allem sehr schön und romantisch. Ich fand es auch sehr schön dass die Prinzessin beziehungsweise ein Schmetterling noch zu Kiki gekommen ist und sagte, habt Vertrauen, Sailor Moon Hat es wieder einmal geschafft die Erde und der Planet Kinmoku Sind endlich gerettet aber ich hoffe ja nicht das die Starlights so schnell nach Hause wollen der Abschied fällt doch jedem bestimmt sehr schwer mir auch übrigens. Ich wünsche dir noch eine schöne Woche bis nächsten Sonntag*Hab dich so lieb*fühl dich gedrückt* hab dich auch lieb *meine Kiki*
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast