Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Reviews 1 bis 19 (von 19 insgesamt):
03.05.2021 | 12:07 Uhr
Da hat Priska natürlich eine schreckliche Kindheit gehabt. Und dann musste noch ihr Vorname geändert werden... Das finde ich schon ganz schön erschreckend. Aber klar, wenn die anderen so tolle Namen mit P haben, brauchte sie dann auch einen. War vielleicht ein Zeichen der Integration. Aber irgendwie spooky.
Auch die Eltern... wenn sie ein Kind verloren haben, würde ich vermuten, dass sie gerade dann den Kontakt zu den anderen halten und am Enkel hängen, zumal das Kind ja Patricks Sohn ist... Aber Trauer macht natürlich auch was mit einem, und jeder reagiert anders. Kann also alles ganz normal sein, oder auch nicht. :-)
Genau die Spannung ist es, die die Geschichte auch mit auszeichnet, das fand ich beim Weingut auch schon. Man kann eigentlich noch keinem trauen, das ist der Schokoguss auf dem Kuchen. :-)

Liebe Grüße und bis zum nächsten Mal!
Monama

Antwort von missauburnleaf am 03.05.2021 | 23:58 Uhr
Hallo Monama,

wow, du bist heute aber fleißig, was das Lesen und Verfassen von Reviews angeht. Vielen Dank für deine Rückmeldung!

Ja, Priska hatte es als Kind nicht einfach und der "Intergrationsversuch" mit der Namensänderung seitens der Eltern war vielleicht auch ein wenig ungeschickt. Zudem haben sie Priska dann später fallen lassen und wollten nicht mal etwas mit ihrem kleinen Enkel zu tun haben... Nun, immerhin hatte sich Primus dann auf ihre Seite geschlagen, auch wenn er sie später ebenfalls hinterging.

Über dein Lob habe ich mich übrigens sehr gefreut! Ich hoffe, es bleibt für dich weiterhin spannend...

GLG
missauburnleaf
03.05.2021 | 11:55 Uhr
Na, ich fürchte, den Wunsch kann sich Thalia abschminken. :-D Ich stelle fest, ich werde mit ihr nicht soo richtig warm, vielleicht ist sie mir zu naiv. Obwohl sie gar nicht naiv war, als sie sich Primus geschnappt hat...
Was ich von dem halten soll, weiß ich auch noch nicht so richtig, vielleicht hat der auch Dreck am Stecken... Da ist ja auch immer noch die Frage, was da wirklich mit Patrick abgelaufen ist...

Jedenfalls nervt mich Thalia genau wie Priska auch ein bisschen mit ihrem Gesundheitskram, und ich habe eben sogar Mitgefühl mit Priska gehabt und fand das toll, als sie sagte: „Oh, da habe ich ja schon wieder etwas dazu gelernt. Scheint so, als würde dieser Tag für mich nicht nur köstlich, sondern auch informativ werden“
Wobei ich glaube, dass die Ironie an Thalia so ein bisschen vorbei ging. ;-)

Auf jeden Fall beneide ich die Gesellschaft um ihr leckeres Essen, ich bin nämlich zwar leidenschaftliche Esserin, aber keine leidenschaftliche Köchin... :-)

Antwort von missauburnleaf am 03.05.2021 | 18:49 Uhr
Hallo Monama,

ja, Thalia ist unschuldig und naiv, trotz ihrer Beziehung zu Primus. Ich denke, gerade ihre Art und ihre Vorstellungsweise hat dazu geführt, dass sie sich mit dem bereits vergebenen Mann eingelassen hat (wahre Liebe und so).

Primus selbst ist ein düsterer, grüblerischer Charakter. Vielleicht hat er deswegen so gut zu Priska gepasst (gleich und gleich gesellt sich gern) und fühlt sich gleichzeitig zu Thalia hingezogen (Gegensätze ziehen sich an).
Natürlich bemerkt Thalia nicht die Ironie, die von Priska ausgeht.

Tja, schauen wir mal, inwiefern gesundes und leckeres Essen Hand in Hand gehen...

GLG
missauburnleaf
03.05.2021 | 11:19 Uhr
Na, der Eistee schmeckt ihr bestimmt... :-)

Hallo liebe missauburnleaf,

ich steige erst jetzt wieder in die Geschichte ein, weil ich vorher zu wenig Zeit zum Lesen hatte, aber jetzt bin ich wieder am Ball. Vielleicht schaffe ich heute schon, bis zum aktuellen Kapitel aufzuschließen.
Die letzten beiden waren jedenfalls schon mal toll, bei Priska gefriert mir das Blut so in den Adern, dass es wohl temperaturmäßig mit dem Eistee mithalten kann. Patrick hat also Selbstmord begangen... warum, weiß wahrscheinlich keiner. Mein thrillerverliebtes Hirn hat da schon zwei Theorien, mir kommt das natürlich verdächtig vor... :-)
Ich lese mal gespannt weiter!

Liebe Grüße
Monama

Antwort von missauburnleaf am 03.05.2021 | 15:02 Uhr
Hallo Monama,

ich kenne das mit dem am Ball bleiben von Geschichten... Umso mehr freut es mich, dass du bei dieser weiterhin dabei bleibst!

Ja, Priska ist ein unheimlicher und mysteriöser Charakter - wir werden im weiteren Verlauf der Geschichte mehr über sie erfahren, jedoch auch nur soviel, wie sie uns preisgeben möchte ;)
Patricks Tod war wirklich ein Selbstmord, doch die Gründe für diesen könnten wirklich interessant sein - deine Theorien würden mich wirklich gern interessieren...

GLG
missauburnleaf
02.05.2021 | 23:24 Uhr
Hi :)

Also zu dieser Familengeschichte könnte man wirklich eine Dokumentation ausstrahlen. So viel Missbrauch, Affären und Todeserlebnissen wie Priska schon verarbeiten musste... ein Wunder, dass sie da bislang nur zu Alkohol und nicht Drogen oder Medikamenten gegriffen hat. Und dass sie noch die Kraft hat, das alles zu überspielen, ist ebenfalls bemerkenswert.
Primus' Eltern sind schon komisch. Dass sie Mandy in Priska umbenennen, ist sicher auch ein einschneidendes Erlebnis für ein Kind. Wie alt war sie da? Das kommt mir jedenfalls ziemlich ungewöhnlich vor.
Man wartet weiterhin auf die Eskalation und je mehr von der Vergangenheit erzählt wird, umso deutlicher wird, dass diese Famile zum Extremen neigt. Ich bleibe neugierig darüber, wie du die gesamte Situation letztlich auflösen wirst.

LG
Ron

Antwort von missauburnleaf am 03.05.2021 | 11:37 Uhr
Hallo Ron,

ja, Priska hatte bisher kein einfaches Schicksal - vielleicht erklärt das auch ihr seltsames Verhalten.
Sie war sechs, als sie zu Primus' Familie gekommen ist, zunächst als Pflegekind, dann haben Primus' Eltern sie adoptiert und ihren Namen ändern lassen. Sicher meinten die Eltern das nicht böse - für sie war das mehr oder weniger eine Geste um das kleine Mädchen in die Familie zu integrieren (die Söhne hatten auch Namen, die mit "P" beginnen), andererseits sollte es auch ein Symbol sein, dass die schlimme Vergangenheit nun hinter ihr liegt und ihr neues Leben beginnt. Ob die Rechnung der Eltern da allerdings aufgegangen ist, ist fraglich...

Eine Eskalation wird es mit Sicherheit geben, jedoch noch nicht so bald (Priska wird ihre Intrigen noch ein wenig weiter spinnen).

GLG
missauburnleaf
02.05.2021 | 21:41 Uhr
Huhu mein liebes Kind

Danke dir herzlich für die liebe Antwort!! Habe mich sehr gefreut darüber! Ebenso über dieses neue ganz ergreifende meisterliche Kapitel! Das versüsst mir diesen grauen und regnerischen Sonntag!! Mir hat es super gut gefallen!! Und du hast das sehr einfühlsam und gefühlvoll zum Ausdruck gebracht!!!! Mir ging es sehr nahe und es hat mich sehr ergriffen!!! Kompliment und Lob!! Du gehst sehr sensibel und schön auf die lieben ein!!
Mega bewegend und sehr persönlich, wie intim fand ich wie Primus uns so nachdenklich an seinen Gefühlen und Gedanken teilhaben lässt!! Sehr deutlich greifbar ist es wie es ihn beschäftigt dass Priska was vorspielt!! Hoffe er hört auf sein Bauchgefühl!!
Sehr gerührt hat mich wie er so fühlend einen Blick und Hommage an die Vergangenheit macht! Ganz harmonisch, berührend, bleibend in Szene gesetzt!!! Und ich fühle da ganz mit ihm und teile vollkommen seine Meinung dass die Kinder doch absolut nichts dafür können! Es freut mich irgendwie dass obwohl er nicht mehr mit Priska zusammen ist, dass er seine Entscheidung von damals nicht bereut!! Sehr erschüttert hat mich was Priska durchmachen muss!! Gerade dies zeigt sehr bewegend dass sie unbedingt Hilfe braucht! Hoffe die erhält sie auch und es ist noch nicht zu spät!!
Uhh wunderschön und ganz herzig ist wie Primus so spürbar von Liebe durchflutet wird von seiner Zuneigung zu Thalia und seinen Söhnen!! Hm ich denke dass er durchaus auch seinen älteren Sohn/Neffen geprägt hat!? Hmm so geheimnisvoll und spannend was Priska so nachdenklich werden lässt!!! Ganz spannend!!!!!
Freue mich auf mehr!!

Ganz liebe Grüsse deine speedy

Antwort von missauburnleaf am 03.05.2021 | 12:14 Uhr
Meine liebe speedy,

es freut mich sehr, dass dir das neue Kapitel so gefallen hat. Vielen Dank für deine lieben Worte und dein Lob!

Ja, Primus ist eher der grüblerische Typ, weswegen er sich seine Gedanken zur Gesamtsituation macht, diese jedoch nicht unbedingt mit anderen teilt. Aber er misstraut Priskas freundlicher Fassade eindeutig und bleibt wachsam.

Priska hat als Kind Traumatisches erlebt und die Wunden von damals sind noch nicht verheilt. Zudem war es ein erneutes Trauma, als sie von den Adoptiveltern verstoßen wurde und dann später von Primus betrogen. Tatsächlich ist Priska schon ein wenig geheimnissvoll, denn auch wenn sie uns an ihrem "Hass" auf Thalia teilhaben lässt, so wissen wir nicht, was darüber hinaus in ihrem Kopf vorgeht. Nur soviel: Es wird spannend, was Priska da ausheckt!

Primus liebt Cyril wie einen leiblichen Sohn, auch wenn er eigentlich sein Neffe bzw. Stiefsohn ist. Aber Vyvyan hat einen ganz besonderen Platz in seinem Herzen!

GLG
missauburnleaf
26.04.2021 | 22:51 Uhr
Hi missauburnleaf :)

Nachdem ich jetzt zwischen Storys von Zombies und Drachen unterwegs war, geht es hier gleich wieder auf eine völlig andere Schiene. Ich musste mich erstmal wieder an Priskas Gedankenwelt gewöhnen. Sie ist so herrlich abscheulich. Ist vielleicht doch nicht so weit von einem Drachen weg, wenn ich so darüber nachdenke ;D

Ich muss auch sagen, obwohl ich anfangs Zweifel an der Namenswahl der Protagonisten hatte, zeichnet sich jetzt ab, dass sie einen sehr guten Wiedererkennungswert haben. Primus und Priska, das hat sich gut in mein Gedächtnis eingebrannt.
Mit Virgil hat sie ein naives Opfer gefunden, der kann einem schon irgendwie leidtun.
Gleichzeitig kann Priska nicht anders, als Thalias Bemühungen anzuerkennen. Da trägt sie auch einen inneren Kampf mit sich selbst aus. Als hätte sie Englein und Teuflein auf den Schultern sitzen. Vielleicht besteht ja doch noch eine winzige Chance, dass Thalia sie von sich überzeugen kann. Vielleicht kommt sogar an irgendeinem Punkt der mentale Zusammenbruch von Priska, die sich schließlich eingesteht, was für eine scheußliche Mutter sie ist, was dann endlich zu einer Besserung führt. Man würde es allen Beteiligten wünschen.

LG
Ron

Antwort von missauburnleaf am 27.04.2021 | 15:29 Uhr
Hallo Ron,

vielen Dank für dein Review!

Wie es kommt, dass Priska namentlich zu ihren Adoptivbrüdern passt, werden wir noch erfahren... Es war jedoch nicht so, dass die Eltern von Primus und Patrick ein kleines Mädchen zum Adoptieren gesucht haben, das namentlich zu den Brüdern passt...

Ja, Vergil ist - genau wie seine Zwillingsschwester - zu gutmütig und naiv um hinter Priskas Fassade zu schauen, deswegen hat sie auch so ein leichtes Spiel mit den beiden. Aber wenigstens ist Priska trotz aller Hinterhältigkeit Thalia gegenüber nicht ganz ungerecht - jedenfalls, was die Kochkünste der anderen Frau angeht.

Nun ja, eine schlechte Mutter ist Priska nicht per se, doch nach der Trennung von Primus ist sie in ein tiefes Loch gestürzt, weswegen sie sich in jüngster Vergangenheit nicht immer perfekt um ihre Söhne gekümmert hat.
Aber ich bezweifle, dass sie ihre Fehler einsieht...

GLG
missauburnleaf
26.04.2021 | 22:02 Uhr
Huhu mein liebes Kind

Ohhh wow was für eine schöne Überraschung!! Du hast mir mit diesem emotionalem und überraschenden Meisterwerk den Abend versüsst!!! Danke dir von ganzem Herzen für das bewegende und so einschlagende offenbarende Kapitel!! Mir hat es super gut gefallen und ich wurde ganz eingenommen und konnte wunderbar darin versinken!! Du hast dich selbst übertroffen und das mega gefühlvoll und mit Herz hinbekommen !!
Mir ging es durch mein ganzes Sein und sehr getroffen hat mich wie Priska hier so egoistisch ist und sich einfach über andere lächerlich macht und über jene herabzieht! Gerade das zeigt wie tief sie in der Krise steckt! Das ist nicht schön!! Anstatt sich zu fragen warum Vergil so meiner Meinung nach herzig reagiert! Ich finde das macht ihn nur noch sympathischer! Den man fühlt sehr wie er sich ehrlich interessiert!! Ich glaube er ist sehr sensibel!! Oho ich mache mir wie Primus sorgen! Gänsehaut verspürte ich , als er fühlt das Priska wohl ein falsches Spiel spielt!!
Gott die Kinnlade ist mir runter als sie uns schamlos gesteht Primus selbst betrogen zu haben!! So wie sich das anhört, bevor jener es getan hat?!? Nun dann muss ich aber Primus und Thalia in Schutz nehmen!! Dann muss sie sich nicht so aufregen, den sie ist wohl definitiv nicht besser! Du bist hier so super und einfühlsam auf sie eingegangen!! Hmm nun ich denke diesmal irrt sich Priska und Primus ist vielleicht doch nicht so berechnend und kommt zurück! Was ich Thalia von Herzen gönne das Priska an ihren Kochkünsten nichts aussetzen kann! Es brodelt so in ihr!!
Omg so wunderschön so herzig ich musste weinen vor Rührung!! Wunderschön der Kuchen!! So einer möchte ich auch!! Lecker!! Ojha der kleine freut sich so von Herzen!! Hm klar verständlich das Priska sich ärgert und doch glaube ich geht das in die Tiefe und Thalia hat sich einfühlsam um die Jungs gesorgt und ich glaube ihnen auch zugehört! Vermutlich wollte sie ihnen eine Freude bereiten, da es auch für sie nicht einfach ist !! Deshalb mögen sie die Jungs wohl auch!! Uhh Hammer wie du Priskas Fassungslosigkeit und Reaktion zum Ausdruck gebracht hast !! Sehr emotional und gefühlvoll und man spürt es brodeln in Priska!!
Mir hat es super gut gefallen danke dir von ganzem Herzen!!
Ganz liebe Grüsse deine speedy

Antwort von missauburnleaf am 27.04.2021 | 16:10 Uhr
Meine liebe speedy,

vielen lieben Dank für dein liebes, lobendes Review! Darüber habe ich mich sehr gefreut, wie auch darüber, dass dir das neue Kapitel so gefallen hat.

Ja, Priska hat nicht den nettesten Charakter, was sich vor allem in ihren Gedanken und ihrem Verhalten bzgl. Thalia und Vergil zeigt. Da Primus sie schon von klein auf kennt, verspürt er natürlich ein wenig Misstrauen, dass Priska so freundlich mit den beiden umgeht.

Allerdings hat Priska Primus erst betrogen, nachdem sie erfahren musste, dass er eine Affäre hat, quasi als Rache.

Thalia ist wirklich bemüht den Söhnen ihres Partners eine Freude zu bereiten, deswegen auch diese besondere Kuchen-Kreation, die Vyvyan sehr gefällt! Natürlich gefällt es Priska überhaupt nicht, dass Primus' neue Partnerin ein gutes Verhältnis zu den Jungs hat...

GLG
missauburnleaf
12.04.2021 | 16:47 Uhr
Hi,

Die arme Thalia redet sich ja wirklich alles schön. Das ist schon fast erschreckend naiv, immerhin gibt es genügend Anzeichen dafür, dass Priska ein schwieriger Charakter ist, selbst wenn sie sich verstellt. Der Alkohol, die Gabelattacke und ganz allgemein die Tatsache, dass sie eben die Ex ist, die betrogen wurde und das vor anscheinend noch nicht allzu langer Zeit. Da müssten eigentlich alle Alarmglocken läuten, aber da scheinen Thalia einfach entsprechende Erfahrungen zu fehlen. Wenn Primus auch noch ihr erster in allem war ;)
Dass Thalia selbst sich wünscht, Priska und Vergil kämen zusammen, setzt dem Ganzen dann die Krone auf. Ich warte eigentlich nur noch auf den Moment, in dem die Bombe hochgeht und wie sich dann ihre Meinung gegenüber Priska ändert. Dahingehend ist der Spannungsbogen weiterhin ziemlich straff gespannt.

LG
Ron

Antwort von missauburnleaf am 13.04.2021 | 11:33 Uhr
Hallo Ron,

ja, Thalia lässt sich von Priskas Fassade leicht täuschen - wahrscheinlich auch weil sie sich wünscht, dass alles okay ist und weil sie der anderen gegenüber ein schlechtes Gewissen hat. Und dazupasst auch ihr Verkuppelungsversuch von Priska und Vergil - dann könnten sie ja alle eine große, glückliche Familie sein...
Tatsächlich zeigt sich hier Thalias Naivität und ihr Harmoniebedürfnis.

Schauen wir mal, wie Priska reagiert...

GLG
missauburnleaf
11.04.2021 | 21:55 Uhr
Huhu mein liebes Kind

Danke dir ganz herzlich für deine Liebe Antwort!! Habe mich sehr gefreut darüber!! Eine Freude bereitest du mir auch mit diesem mehr als ergreifenden, berührendem und sehr persönlichen Kapitel!! Mir ging es nahe und durch mein ganzes Sein!!! Wunderschön geschrieben und es ist auch irgendwie sehr herzig und sympathisch wie uns Thalia so persönlich und intim an ihren Gedanken und Gefühlen teilhaben lässt!!! Sie zeigt sehr gefühlvoll ihre verletzliche Seite!! Dies macht sie noch mehr Sympathie und man kann sie dadurch noch besser verstehen als ohnehin schon!! Dir muss ich ein Riesen Kompliment und Lob aussprechen!! Du hast das sehr einfühlsam, warm , menschlich und vor allem sehr hingebungsvoll zum Ausdruck gebracht!!!
so warm durchflutet mich die Liebe die Thalia den Jungs entgegen bringt! Hm ich glaube sie freut sich über das Lob von Primus und Vergil dass sie eine super Köchin ist! Obwohl ich sie verstehen kann das sie wohl nicht so gerne im Mittelpunkt steht! Ihre Verlegenheit macht sie noch viel sympathischer!! Ohh hingerissen bin ich auch wie Liebevoll Vergil seine Schwester neckt!!! Da fühlt man die Verbundenheit der beiden!! Gleichzeitig erschüttert mich so das sich Thalia selbst so nieder macht! Klar kann ich nachfühlen das sie sich Gedanken macht und sich ein wenig schuldig fühlt wie sie und Primus Priska hintergangen haben! Doch ich denke mittlerweile auch , nicht nur die beiden sondern auch Priska haben wohl dazu beigetragen!?! Obschon ich natürlich finde der Betrug hätte nicht sein müssen, kann ich sie doch etwas verstehen! Zudem hat es mich sehr ergriffen die Hommage von Thalia wie sie und Primus sich kennen gelernt haben! Wunderbar harmonisch eingefügt!! Mir ging es so zu Herzen! Sehr berührt und bewegt hat mich auch Thalias sehr intime Offenbarung das Primus ihr erster ist und auch dass sie sich wünscht das Vergil und Priska zueinander finden!! Hm bin sehr gespannt ob das jemals so kommen wird!! Natürlich wünsche ich auch den beiden wieder Glück!! Mega mega einfühlsam teilst du das mit uns!!!
Hmm deutlich greifbar ist die Freude das Priska der Eistee schmeckt!! Darum trifft es schon das sich wohl Thalias Wunsch das Priska sie mag nicht jetzt oder jemals schon eingetroffen ist!! So wunderbar bist du auf sie eingegangen!!
Hat mir super gut gefallen!!
Danke dir von ganzem Herzen!

Ganz liebe Grüsse deine speedy

Antwort von missauburnleaf am 12.04.2021 | 10:25 Uhr
Meine liebe speedy,

vielen lieben Dank für deine lobenden Worte. Darüber habe ich mich sehr gefreut, wie auch darüber, dass dich das neue Kapitel so begeistert hat:)

Ja, Thalia liebt ihre neue Familie, weswegen es ihr auch wichtig ist, dass sie sich mit Priska versteht. Ich denke, ihr ist bewusst, dass es ein Fehler war sich damals mit einem vergebenen Mann einzulassen, doch Primus ist ihre erste große Liebe, da haben dann wohl die Hormone verrückt gespielt.

Tatsächlich ist Thalia eher bescheiden, doch natürlich freut sie sich deswegen umso mehr über Lob. Zu ihrem Bruder hat sie wirklich ein besonders enges Verhältnis, aber sie sind ja auch Zwillinge. Wahrscheinlich würde es ihr schlechtes Gewissen gegenüber Priska beruhigen, wenn sie ihren Bruder mit Priska verkuppeln könnte.

Allerdings ist Priska wirklich nicht einfach zu händeln und Thalia ist zu gutmütig um hinter Priskas feindselige Fassade zu schauen...

GLG
missauburnleaf
09.04.2021 | 16:36 Uhr
Hey :)

Priska wirkt in ihrer Rolle echt authentisch. Sie verachtet alles an Thalia, selbst an so harmlosen Dingen wie Eistee findet sie etwas auszusetzen. Dabei vernachlässigt sie selbst ihre Kinder und bevorzugt sich beim Essen. Das geht echt gar nicht.
Mit dem Auftreten von Thalias Zwillingsbruder bröckelt ihre Fassade schon ein wenig, denn sie kann sich gewisse spitzzüngige Nachfragen nicht verkneifen. Ich kann mir ehrlich vorstellen, dass sie mit diesem "Trottel" noch zusammenkommen wird, einfach aus Rache. So oder so wird er sicherlich eine Rolle innerhalb dieses Beziehungskarussels spielen.
Kannst du denn schon abschätzen, wie lange die Story werden wird?

LG
Ron

Antwort von missauburnleaf am 10.04.2021 | 12:43 Uhr
Hallo Ron,

ja, Priska ist völlig verbittert und ungerecht in ihrer Wahrnehmung. Zudem hat sie sicher nicht den Preis als Mutter des Jahres verdient.

Ja, der "Trottel" wir dnoch eine wichtige Rolle spielen und deine Vermutung geht in die richtige Richtung.

Was die Länge angeht, so befinden wir uns etwa im erten Drittel der Geschichte.

GLG
missauburnleaf
08.04.2021 | 21:48 Uhr
Huhu mein liebes Kind

Wow du schenkst uns wieder ein sehr fühlendes und ergreifendes Meisterwerk, dass prägt und bleibt!! Riesen Kompliment und Lob du hast das so real, fühlend, eindrücklich und hingebungsvoll hinbekommen und kredenzt! Ausserdem hebst du die Gefühle so stark hervor, was mich sehr beeindruckt!!
Mir ging es so zu Herzen und nahe und insbesondere durch mein ganzes ich!! So deutlich greifbar Priskas Wut und Abneigung!! Hmm es erschüttert und tut irgendwie weh dass sie einfach so gegen Thalias Bruder wettert ohne ihn zu kennen, das macht sie gleich wieder unsympathisch ein wenig! Ebenso bei dem selbst gemachten Tee!! Ich denke es ärgert sie gewaltig das sie zugeben muss das er ihr doch schmeckt! Mega ergreifend und bewegend jedoch ist wie es sie mit Wucht trifft das sie ihre Söhne eigentlich doch irgendwie hinten anstellt! Ich hoffe sehr das bringt sie zum nachdenken!! Natürlich verständlich auch das es ihr nicht gut geht und sie soll sich auch Zeit für sich nehmen und sich hoffe ich Hilfe holen, dennoch spürt man sehr wie bitter die Erkenntnis ist das sie ihre Söhne ein wenig vernachlässigt hat!! Sehr einfühlsam fühlt man auch wie es sie stört dass die Jungs oder sicher der jüngere Thalia und ihr Bruder mögen! Ich denke Vergil hilft den beiden gerne und es hilft ihm für den Lehrer Job! Was mich ein wenig trifft ist wie Priska denkt nur sie hat was gegeben in der Beziehung mit Primus !! Ich glaube nicht das Primus sie zum Sex gezwungen hat, wenn sie wirklich mal nicht wollte!?! Vielleicht sollte sie sich mal hinterfragen warum es ist wie es ist?!? Es zeigt jedoch auch sehr wie dringend Hilfe sie nötig hätte und ich hoffe sehr es ist noch nicht zu spät und sie nimmt sie an! Den sie könnte alles verlieren wenn sie so weiter macht! Und das würde mich traurig machen, den ich glaube normal wäre sie eine tolle Frau!?! Das geht nahe und berührt mega!! Ein sehr ergreifendes Kapitel!!
Danke dir von ganzem Herzen!
Ganz liebe Grüsse deine speedy

Antwort von missauburnleaf am 09.04.2021 | 14:43 Uhr
Meine liebe speedy,

vielen Dank für dein liebes, lobendes Review! Darüber habe ich mich sehr gefreut, wie auch darüber, dass du von dem neuen Kapitel begeistert bist!

Ja, Priska ist verbittert und hier haben wir einen exquisiten Einblick in ihre Gedankengänge und was sie wirklich von den anderen hält.Natürlich ist sie dabei nicht nur gegenüber Thalia, sondern auch ihrem Bruder ungerecht. Und der Arme weiß genauso wenig, wie Thalia, woran er ist!

Klar, Priska geht es nicht gut, und Primus hat das irgendwie gemerkt, doch er hat nichts unternommen und Priska will das nicht wahrhaben.

Und nein, Primus hat Priska nicht zum Sex gezwungen, sie hat das aber einfach als ihre Pflicht empfunden um ihn an sich zu binden, was dann doch nicht geklappt hat.

Priska braucht definitiv Hilfe und Primus und Thalia haben Thalias Bruder nicht ohne Hintergedanken eingeladen...

GLG
missauburnleaf
08.04.2021 | 13:16 Uhr
Moin,

Du hast ja einen richtigen Lauf, was? Ich bin froh, wenn ich am Tag mal eine Seite zu Papier bringe und du ballerst hier Tag für Tag ein neues Kapitel raus, Hut ab!

Priska hat ja eine bewegte Vergangenheit. Erst adoptiert, dann mit dem einen Adoptivbruder zusammen, der sich das Leben nimmt, dann mit dem anderen, der sie verlässt. Kein Wunder, dass sie sich in den Alkohol geflüchtet hat. Ist auch echt heftig, dass Primus und sie dann tatsächlich nach Patricks Tod zusammengekommen sind. Wäre für mich ein absoluter Tabubruch. Aber man weiß ja nie, wo die Liebe hinfällt, nicht wahr? Da ist es auch nicht verwunderlich, dass Priska aus Rache mit Primus' Cousin schläft. Das ist schon insgesamt eine sehr schräge Familiensituation. Und mit den Eltern scheint die Beziehung ja auch nicht rosig zu sein, nach allem, was geschehen ist. Ob Thalia schon bewusst ist, in was für eine komplizierte Situation sie da geraten ist? Da scheint mir weiteres Drama vorprogrammiert.

Wieder ein sehr gutes Kapitel, weiter so.

LG
Ron

Antwort von missauburnleaf am 08.04.2021 | 14:43 Uhr
Hallo Ron,

ich habe im Moment Urlaub, deswegen kann ich mich ganz meinem Hobby widmen... Aber ich verstehe dich - oft genug hatte ich in den letzten Jahren Schwierigkeiten ein Kapitel zu verfassen, besonders wenn ich beruflich eingespannt war...
Priska ist wirklich eine interessante Figur - für mich ist sie mehr oder weniger eine Femme Fatale, denn sie hat ja Patrick ins Unglück gestürzt und später auch Primus nicht so glücklich gemacht, weswegen er dann die Notbremese zog und sich in Thalias Arme geflüchtet hat - wobei Thalia die Gegenspielerin in Form einer Femme Fragile bzw. einer Ingenue ist.

Zu den Eltern haben übrigens beide keinen Kontakt mehr, was irgendwie selbstverständlich ist und wie wir noch erfahren werden (ich hoffe, ich habe nicht gespoilert).

Thalia ist einfach ein Sonnenschein, der hofft Primus Gutes zu tun und auch Priska zu retten...

GLG
missauburnleaf
07.04.2021 | 22:15 Uhr
Huhu mein liebes Kind

Entschuldige wenn ich erst jetzt schreibe war ein langer Tag und mega anstrengend! Ich hoffe du konntest ihn geniessen?!
Ohh deine Liebe und Warme Antwort war ein Lichtblick und hat so gut getan!! Ich habe mich riesig gefreut!! Genau so eine Freude hast du mir mit diesem mehr als bewegenden und so ergreifenden Kapitel!! Ich spüre es in meinem ganzen Sein!! Es ging mir so zu Herzen! Du hast das mega grandios einfühlsam und so gefühlvoll hinbekommen! Insbesondere angetan hat mir die Sicht von Primus so harmonisch verbunden mit seiner ganz persönlichen Hommage an die Vergangenheit!! Ich musste weinen weil es mich so berührend hat und tief in mein Inneres ging!!
Es geht mehr als nahe und berührt einem sehr!! Insbesondere weil uns Primus so persönlich teilhaben lässt an seinen Gedanken und Gefühlen! Genau so wie an seine Sorge das Priska was vorspielt und seine persönliche Sorge um sie! Er ist mir sehr sympathisch und er ist ein herzensguter Mensch! Mega bewegt hat mich sehr wie er Priska und Parick damals geholfen hat!!! Hm hat dadurch seine Beziehung zu den Eltern auch gelitten!?!? Und wie haben seine Eltern reagiert als die beiden auch zusammen gekommen sind!?! Hmm ich denke immer noch das es nicht schön war das Primus Priska betrogen hat und doch habe ich auch ein bisschen Verständnis, nachdem er uns so ergreifend an seinen Gedanken an die Vergangenheit teilhaben lässt!! Dies zeigt sich auch das er eigentlich Priska das Haus überlassen wollte!
Gott so erschüttert hat mich Patricks Selbstmord!!! Hat er einen Brief hinterlassen warum! Wieso weil er unglücklich war!? Weil er dachte seine Eltern hätten recht gehabt?!? Wegen dem das er keinen Abschluss hat?? Oder gab er irgendwie Priska oder weil sie schwanger war die Schuld!? Gott hat er dabei an jene gedacht, die er zurück lässt?!? Hmm könnte es auch sein das Priska noch mit dem hadert und Alkohol konsumiert??! Gott mir tut es so leid dass Primus Eltern nicht mal was mit den Enkeln, die überhaupt nichts dafür können zu tun haben möchten!!
Der Schluss geht sehr zu Herzen, da ist solche Sorge zu spüren und doch fühlt man die Liebe zwischen den beiden!!!!
Ein mega eindrückliches Meisterwerk!!!!!
Wie ergeht es ihnen weiter?!?
Danke dir von ganzem Herzen!!

Ganz liebe Grüsse deine speedy

Antwort von missauburnleaf am 08.04.2021 | 13:52 Uhr
Meine liebe speedy,

es freut mich, dass ich dir mit dem neuen Kapitel deinen langen, harten Tag versüßen konnte!

Ja, Primus hat es auch nicht leicht gemacht, wie er uns hier verrät. Tatsächlich hat er wegen Priska auch mit seinen Eltern gebrochen... Man bekommt auch den Eindruck, dass Priska mehr oder weniger eine Femme Fatale ist, die alle Männer in ihrem Umfeld ins Unglück stürzt. Aber nun hat Primus ja Thalia, die eher eine Mischung aus dem Typ der Femme Fragile sowie Ingenue ist.

Primus selbst ist auch kein schlechter Mensch, denn er hatte es sich ja trotz seiner Vorbehalte zur Aufgaben gemacht seinem Bruder und Priska zu helfen, doch Priskas Charakter zieht ihn schließlich so sehr herunter, dass er aufgibt und Trost woanders sucht - bei Thalia, die ja irgendwie das Gegenteil zu Priska zu sein scheint.

Patricks Geschichte erklärt sich zum Teil von selbst, wie du ja auch schon erkannt hast - ihm war alles zuviel. Ich glaube, wir werden peu à peu mehr über ihn und seine Beziehung zu Priska erfahren.

Ich denke, wir sind uns alle einig, dass es Priska eindeutig nicht gut geht und Hilfe braucht - ob die anderen das rechtzeitig erkennen und sie adequate Hilfe bekommt? Schauen wir mal...

GLG
missauburnleaf
07.04.2021 | 20:26 Uhr
Hey! Deine Geschichte klingt interessant, hier scheinen drei ganz verschiedene Charaktere aufeinander zu treffen. Mir hat auch gefallen, dass du aus (bisher) drei Perspektiven schreibst und man so die unterschiedlichen Sichten auf die Trennung bekommt. Anfangs dachte ich noch, Primus muss ja ein echtes Arschloch sein. Betrügt seine Frau und bleibt dann auch noch mit der Neuen im Haus. Aber durch die Kapitel aus Thalias und Primus Sicht bekommt man gleich einen ganz anderen Blickwinkel.

Zum letzten Kapitel - wow, da tun sich ja interessante Familienverhältnisse auf... ich persönlich finde es irgendwie weird, dass Priska gleich mit beiden Adoptivbrüdern zusammen war und Kinder hat, aber jedem das Seine ^^ und vielleicht ist es ja genau das, was du bezwecken willst, wer weiß.

Antwort von missauburnleaf am 08.04.2021 | 09:44 Uhr
Hallo Helena96,

vielen Dank für dein Interesse an der Geschichte und dein Review! Es freut mich, dass sie dir gefällt:)

Ja, natürlich sieht Priska die Trennung mit ganz anderen Augen als Thalia oder Primus. Zudem wird klar, dass Priska nicht nur verbittert ist, sondern auch gefährlich sein kann. Ich denke, durch die Tatsache, dass Priska etwas mit beiden Adoptivbrüdern hatte, können wir auch etwas über ihren Gemütszustand erkennen...

GLG
missauburnleaf
07.04.2021 | 09:55 Uhr
Moin,

Die für mich entscheidende Info in diesem Kapitel, Thalias Schwangerschaft, bringst du relativ beiläufig bereits am Anfang. Der Rest ist ja im Prinzip dieselbe Szene, nur aus einer anderen Perspektive. Wobei ich staune, wie gut Priskas Fassade funktioniert. Sie wird in Mimik und Gestik auch von Thalia als herzlich aufgefasst, wenngleich wir bereits wissen, was sie wirklich von der Verlobten ihres Exfreundes hält. Rein charakterlich kann ich Primus verstehen. Thalias Persönlichkeit scheint deutlich angenehmer zu sein als die von Priska.
Jetzt bin ich natürlich gespannt, ob du hier ein derartiges Stilmittel ausprobierst und wir dieselbe Szene noch einmal aus Sicht von Primus erleben werden oder ob es auch handlungstechnisch weitergeht.

LG
Ron

Antwort von missauburnleaf am 07.04.2021 | 14:05 Uhr
Hallo Ron,

nein, dieselbe Szene wird nicht nochmal aus Primus' Perspektive geschildert, auch wenn wir im neuen Kapitel tiefere Einsichten in seine Gedanken und die Familiengeschichte erhalten. Ob das jetzt die Geschichte handlungstechnisch vorantreibt, weiß ich nicht, doch auf jeden Fall lernen wir einige der Figuren besser kennen.

Ja, Priska kann sich gut verstellen und andere um den kleinen Finger wickeln, was für so gutmütige und herzliche Charaktere wie Thalia besonders verhängnisvoll ist...

GLG
missauburnleaf
06.04.2021 | 21:53 Uhr
Huhu Liebes Kind

Ohh jööö Danke dir herzlich für deine liebevolle und warme Antwort!! Habe mich sehr gefreut!!! Genau so eine Freude bereitet mir das neue unglaublich gefühlvolle, offene , warme und so sympathische Kapitel! Du versüsst mir den Abend damit!!!! Mir ging es durch mein Ganzes Sein ins Herz und in die Seele!! Wunderschön geschrieben und so einfühlsam aus Thalias Sicht!!! Man spürt so deine Hingabe darin, wie dein Herzblut!!
Mir hat es sehr gefallen, insbesondere fühlt man sich dadurch mit Thalia verbunden!!!! Ich finde sie sehr sympathisch und sie hat eine warme Seite und ist voller Liebe!! Ohh ja und sie liebt Primus wirklich und so wie es scheint jener auch sie! Ich hoffe die drei finden einen Weg, auch wenn ich ebenso wie Thalia plötzlich eine Gänsehaut bekam ab Priska !! Eines jedoch finde ich hätten sie anders machen können, das Primus die Beziehung zu Priska beenden hätte sollen bevor!! Klar sehr einfühlsam und deutlich greifbar ist auch das Primus offenbar darunter gelitten hat und so wie es scheint auch mehrmals über Probleme reden wollte?!? Verständlich dass er irgendwann nicht mehr möchte!! Und doch so herzig und warm fühlt man die Sorge und das Verständnis über Priskas Schock auf die Nachricht !!! Ich glaube jedoch ihr Glückwunsch ist nicht ehrlich!! Mir ging es nahe gerade weil Thalia so offen und warm ist und die Jungs, wie auch Priska akzeptiert!! Es tut mir so leid für sie!! Ergriffen hat mich auch ihre Schwangerschaft! Ich hoffe es geht alles gut für sie!! Ihre Freude ist so ansteckend und dass sie es für sich behält verständlich!! Hmm ich hoffe sehr sie wird auch nicht von Primus enttäuscht!! Ich meine ich hoffe die beiden haben mal darüber geredet ob sie Kinder wollen!! Natürlich fühlt und spürt man sehr das Primus seine Jungs liebt und ich glaube auch das sein Herz offen für ein weiteres ist! Da ist er mir sehr sympathisch!! Hm ich denke schon dass die beiden darüber mal geredet haben und sie wissen sicher ja auch was passieren kann wenn man nicht verhütet!!?! Vielleicht gewollt und nun hats geklappt!?! Du gehst so wunderbar auf die lieben ein!! Riesen Kompliment und Lob!! Ein wunderschönes Kapitel!!!!
Ganz liebe Grüsse deine speedy

Antwort von missauburnleaf am 07.04.2021 | 09:03 Uhr
Meine liebe speedy,

vielen lieben Dank für dein liebes, lobendes Review. Darüber habe ich mich sehr gefreut, wie auch darüber, dass du so begeistert vom neuen Kapitel bist:)

Ja, Thalia hat kein Problem mit Priska, möchte, dass die andere Frau sie sogar mag, wahrscheinlich hat sie auch ein schlechtes Gewissen wegen der Sache mit Primus. Ich denke, Primus hatte bereits etwas mit Thalia angefangen, während er noch mit Priska zusammen war, weil es in der Beziehung Probleme gab, er Priska aber auch nicht verlassen konnte/wollte.

Thalia empfängt Priska warm und herzlich, spürt aber auch, dass mit der anderen Frau etwas nicht stimmt. Und Priska ist eifersüchtig und verbittert, macht aber gute Miene zum bösen Spiel.

Eigentlich war Thalias Schwangerschaft nicht geplant, aber sie freut sich trotzdem und ich denke Primus wird es ähnlich gehen.

GLG
missauburnleaf
05.04.2021 | 21:46 Uhr
Huhu mein liebes Kind

Ohh das war eine gelungene Überraschung der Anfang einer neuen Geschichte!! Und der hat es echt in sich!! So richtig von Emotionen und Pfeffer geprägt!! Du hast dich selbst übertroffen!!! Er schlägt ein wie eine Bombe und hinterlässt Eindruck!! Ganz zu schweigen von diesen explosiven Überraschungen und Offenbarungen!! Mir ging es durch mein ganzes Sein!! Ojha mehr als nahe!!

Gott mich hat es durchaus irgendwie erschüttert das Priska ihren Mann mit dieser Thalia erwischen musste!! Das wünsche ich keiner Frau!! Ich frage mich ob sich Primus bewusst ist das er sie so verletzt?!? Ich meine klar jede Beziehung kann scheitern und das er sie vielleicht nicht mehr liebt, aber warum war er dann nicht ehrlich und hat sie hintergangen?!?
Man spürt so wie sie leidet und das tut weh und insbesondere wohl definitiv dass er verlobt ist haut sie total aus der Fassung! Es trifft sie so unvorbereitet!! Hm ich glaube noch mehr als dass es kein Alkohol gibt?!? Hm ich frage mich ob Thalia echt kein Alkohol trinkt oder ob die Jungs mitgekriegt haben dass ihre Mutter sich dem Alkohol hingibt und Primus gegenüber ne Bemerkung gemacht haben! Wenn ja möchte er ihr helfen oder was steckt dahinter?!? Hm kann er sich so schnell verloben, obwohl er noch nicht geschieden ist oder waren die beiden gar nicht verheiratet?!? Ojha die Emotionen sind so real und atemberaubend zu fühlen!!
Uhh richtig heftig lodert Priskas Abneigung und Hass auf Thalia das zeigt ihr Verhalten sehr deutlich!! Bin gespannt was Thalia denkt!? Hm ich meine wenn das war ist das die drei Jungs ihr was von Priska erzählt haben und gutes, denke ich irgendwie auch nicht das Primus Priska hasst??? Sehr geheimnisvoll ist da auch die Geschichte um Patrick!! Mich dünkt Primus hat sich nach dessen tot um den Jungen und sie gekümmert?!? Ich nehme an dadurch sind die beiden sich auch näher gekommen!?! Oder nicht!! Hmm ich mache mir Sorgen um Priska dass sie versinkt in der Verzweiflung!! Hm könnte es vielleicht auch zu sehr die Dankbarkeit gewesen sein und irgendwie noch Abhängigkeit eher von ihrer Seite?!? Dafür dass er nach Patricks tot da war?!? Sehr spannend, emotional!! Mega super hinbekommen!!!!!!!
Favo und Stern mehr als verdient!!
Ganz liebe Grüsse deine speedy

Antwort von missauburnleaf am 06.04.2021 | 16:45 Uhr
Meine liebe speedy,

vielen lieben Dank für deine lieben, lobenden Worte! Es freut mich sehr, dass dir die neue Geschichte gefällt:)

Ja, Priska geht es nicht gut, weil ihr Partner sie nicht nur betrogen, sondern auch abserviert hat. Allerdings erfahren wir hier nur ihre Seite der Geschichte...
Tatsächlich fühlt sich Primus noch immer verantwortlich für Priska, also er hasst sie auf keinen Fall, auch wenn er sich letztlich für eine andere Frau entschieden hat.

Die Geschichte um Patrick, Priska und Primus ist tatsächlich interessant und wird nach und nach enthüllt werden.
Klar ist Priska von der Neuigkeit, dass ihr Ex jemand anderen heiraten möchte, total schockiert. Und natürlich projeziert Priska ihre Abneigung auf "die andere Frau", auch wenn ihr Ex genauso Schuld an der "Affäre" hat.

Im nächsten Kapitel erfahren wir übrigens Thalias Sicht der Dinge.

GLG
missauburnleaf
05.04.2021 | 19:16 Uhr
Hi missauburnleaf und frohe Ostern!

Da servierst du uns also eine neue Geschichte. Ich hoffe natürlich, dass es trotz allem auf dem Weingut bald weitergeht ;)
Aber ich bin dir da ähnlich. Ich arbeite auch an mehreren Baustellen, je nachdem, worauf man eben gerade Lust hat.

Natürlich erkenne ich einige Parallelen bei den beiden Geschichten. Familiendramen scheinen dir gut zu liegen und Priskas Gefühlswelt kann man sehr gut nachvollziehen. Nach außen ja nichts anmerken lassen, aber innerlich verflucht sie ihre Konkurrentin. An die Namen muss ich mich erst einmal gewöhnen. Außer Patrick sind das für mich alles sehr exotische Namen, teilweise erinnern sie an Fantasy-Spiele. VIelleicht ist der Name Primus ja auch ganz bewusst gewählt. Primus, die Nummer 1, das Beste. Ich könnte mir vorstellen, dass Priska sich nicht nur dem Alkohol geschlagen gibt, sondern jetzt noch mal um ihren Exfreund kämpft. Das verspricht jedenfalls spannend zu werden.

LG
Ron

Antwort von missauburnleaf am 05.04.2021 | 20:56 Uhr
Hallo Ron,

frohe Ostern!

Ja, dieses Plotbunny hat mich seit gestern nicht losgelassen, sehr zum Leidwesen meines Verlobten und meines Vaters... Aber ich habe einen Film geschaut, der mich sehr zu dieser Story inspiriert hat (was nicht bedeutet, dass ich die "Weingut"-Story vernachlässige).
Klar sind da Parallelen zu "Weingut" zu erkennen, denn ich liebe Familiengeschichten :)
Aber bei dieser Story werde ich menschliche Abgründe und Familienkonstellationen noch genauer unter die Lupe nehmen.
Die "exotischen" Namen sind mit Absicht gewählt um das "Fiktionale" der Geschichte zu betonen...

Vielen lieben Dank für dein Interesse an der neuen Story und dein Review!

GLG
missauburnleaf
05.04.2021 | 17:48 Uhr
Liebe missauburnleaf,

hier startet ja ein neuer Thriller, habe ich gerade gesehen und musste natürlich gleich reinlesen. Witzigerweise habe ich die Kurzbeschreibung zuletzt gelesen, aber die unheimlicheen Töne habe ich hier schon gespürt. Gut gemacht! Die hat irgendwas was Hexenartiges - was Psychopathisches, auch wenn ich das nicht besser in Worte fassen kann. Auch diese Namen, die finde ich auch gruselig. :-D
Ich bin gespannt darauf, wie es weitergeht!

A propos Psycho: Bin über Ostern bei meiner Mutter zu Besuch und wir haben gestern einen ihrer Lieblingsthriller gesehen, "Die Hand an der Wiege" mit Rebecca de Mornay als Rachevamp, echt spooky, jedes Mal wieder. Ich mag das, wenn einem "nur" durch die Erzählung Gänsehaut erzeugt wird, ohne Blut oder Horror oder sowas, und das ist bei dir hier genauso! Mach weiter so. :-)

Liebe Grüße
Monama

Antwort von missauburnleaf am 06.04.2021 | 12:50 Uhr
Hallo Monama,

vielen lieben Dank für dein Interesse an der neuen Story! Über dein Review habe ich ich sehr gefreut:)

Ja, Priska ist eine ganz spezielle Figur... Die Trennung ist ihr wohl nicht gut bekommen. Und in ihrer Eifersucht wrid sie ungerecht und gemein.

"Die Hand an der Wiege" kenne ich übrigens auch und finde ich klasse!

GLG
missauburnleaf
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast