Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: Marina92
Reviews 1 bis 25 (von 34 insgesamt):
10.06.2021 | 21:44 Uhr
Ich hasse Cliffhänger, du bist fies ;_;
Aber ich finde das Kapitel schön, wirklich, ich musste zwischendurch auch lächeln beim lesen :) Du hast es wieder sehr gut geschrieben und ich finde nicht, dass du zu viel ins Detail gehst. Ich kann von dir noch was lernen :)
Es ist schön zu lesen, das Takeru zu seiner Verantwortung stehen will und sich auch in Japan einen Job sucht. Auch das Kari ihm noch immer so viel bedeutet fand ich wirklich süß und er ihr natürlich.

Ich freue mich zu lesen wie es weiter geht :) Fast könnte man übrigens meinen dein Cliffhänger mit der Zeitung ist die Rache für mein Warten lassen was mit dem Team ist :D
Ich wünsche dir ein schönes Wochenende. LG

Antwort von Marina92 am 11.06.2021 | 20:21 Uhr
Guten Abend!

Lieben, lieben Dank für dein Review! Ich freu mich immer riesig, wenn ich eine Nachricht oder ein Review von dir bekomme und noch mehr freue ich mich immer, wenn ich ein neues Kapitel deiner Geschichte lesen darf!

Ach ja, ich mag meine Cliffhanger inzwischen ganz gerne :) In meinen früheren Geschichten (noch lange vor As time goes by) habe ich das nie hinbekommen - da war jedes Kapitel für sich abgeschlossen… Aber inzwischen mag ich es ganz gerne, mir diese Übergänge zu überlegen, bei denen man noch ein wenig auf den weiteren Verlauf der Geschichte warten muss :)
Ich denke auch, dass es jetzt ganz wichtig ist, dass Takeru sich nun wieder ein Leben in Japan aufbaut. Gerade jetzt, wo er weiß, dass Aiko seine Tochter ist. Nun muss nur noch Kari das Ihrige dazu tun, damit auch sie Takeru ein bisschen entgegenkommen kann!

Das neue Kapitel ist schon in Planung (zumindest in meinem Kopf…) aber ich denke, ich werde doch noch ein wenig dafür brauchen…

Dir wünsche ich aber zunächst ein schönes Wochenende und bis bald!
10.06.2021 | 20:41 Uhr
Liebe marina,

ich habe mich sehr gefreut, ein Alert für die Geschichte zu bekommen.
ja, das ein oder andere Fehlerchen hat sich eingeschlossen, aber wie ich dir schon oft genug gesagt habe, das macht überhaupt nichts aus und tut deiner Geschichte keinerlei Abbruch. und es macht dich menschlicher ;p - Scherz, du weißt hoffentlich, wie ich es meine ;)

Ich finde es schön, wie du diese leichte Annährung zwischen TK und Kari beschreibst. Und auch die zerrissenheit. Nochmal etwas von TKs Erkrankung zu lesen, war gut.

Ach ja ... es tut mir alles so leid.
Sicherlich werden die nächsten Wochen und Monate nicht einfacher werden. ich hoffe einfach so sehr, dass Aiko ihren Unfall gut und ohne Folgeschäden übersteht ...

Es ist schön, dass du in der aktuellen Situation Zeit zum schreiben gefunden hast, aber ich hoffe auch, dass du bald wieder gut schlafen kannst.

liebe Grüße

Antwort von Marina92 am 10.06.2021 | 21:06 Uhr
Liebe Tasha,

zunächst einmal wieder: vielen Dank für dein Review! Ich sitz ohnehin gerade am Laptop und da hab ich mir gedacht, ich kann den Abend gleich nutzen, um dein Review zu beantworten!

Ach, es ist doch wirklich zum Haareraufen mit mir... Ich ärger mich gerade richtig, denn ich glaube, das schreiben am späten Abend oder sogar in der Nacht ist doch nicht der optimale Weg ist, wenn sich so viele Fehler - wieder einmal - einschleichen. Leider komme ich aufgrund unserer Situation frühestens gegen 20.30 Uhr zum Schreiben und ich glaube, dass da meine Konzentration doch so sehr sinkt, dass ich die Fehler langsam nicht mehr sehe. Obwohl, das klingt gerade etwas nach Ausrede. Ich denke, da muss ich mir für die nächsten Kapitel und vielleicht auch für die nächsten Geschichten dringend irgendwas einfallen lassen. Eine sehr Literatur-begabte Person, die mich nach dem Studium in den ersten Arbeitsjahren "begleitet" hat, hat immer gesagt, dass es Studien dazu gibt, dass man seine eigenen Fehler nicht sieht, wenn man am Computer tippt, wobei ich langsam schon wirklich glaube, dass diese Studien tatsächlich recht haben könnten. In der Arbeit druck ich immer alles aus und lese es dann Korrektur, damit ich meine eigenen Fehler finde. Und bisher klappt das auch wirklich gut - zumindest wär mir noch nichts aufgefallen und ich hab toi toi toi noch nie Beschwerden bekommen. Gerade in meinem Beruf würd ich mich da schon irgendwie lächerlich machen... Vielleicht sollte ich das mit dem Ausdrucken für diese Fanfiktion auch mal ausprobieren. Sorry, ich werd bei den nächsten Kapitel mehr aufpassen und mein Bestes tun!

Ja, irgendwie hat sich das so eingeschlichen, dass Kari und Takeru sich langsam annähern - auch wenn es durch Aikos Unfall schon etwas skurril ist, dass sie doch langsam merken, wie sie eigentlich fühlen. Natürlich bedingt das auch diese Ausnahmesituation (das wird auch noch ein Thema werden) aber eigentlich sind beide ja mit dem Kopf vollkommen wo anders. Aber es ist für mich gerade wirklich schwierig, in der Geschichte da immer die Waage halten zu können und hoffe auch, dass ich in den nächsten Kapiteln nicht übers Ziel hinausschieße...

Du siehst, meine Fanfiktion ist immer noch im Werden, aber immerhin habe ich schon ein paar konkretere Ideen, wie ich sie weiterlaufen lassen möchte. Aber ich denke, das neue Kapitel wird noch ein wenig brauchen, da ich gerade nur zwischen Tür und Angel immer mal wieder häppchenweise schreiben kann. Aber vielleicht finden sich wieder ein paar Augenblicke, in denen ich an dieser Geschichte weiterarbeiten kann und es geht dann doch schneller als gedacht - wir werdens sehen.

Nun wünsche ich dir aber einen schönen Abend und bis bald!
05.06.2021 | 22:59 Uhr
Tut mir leid das ich erst jetzt dazu komme dir ein Review da zu lassen. Ich hatte mich total gefreut als ich dein neues Kapitel gesehen hatte und auch fsat sofort lesen konnte. Für mich hatte sich das warten echt gelohnt finde ich.
Schon allein das Ende ist total süß und lässt hoffen das es sich etwas kittet zwischen beiden.
Das mit dem Künstlichem Koma ist nachzuvollziehen und ich finde du hast das auch wirklich gut beschrieben. Auch wie Takeru Kari davon überzeugt das es besser ist erst heim zu gehen, auch wenn man gerne da bleiben möchte.

Ich glaube ich belasse es heute mal bei dem kurzem Kommentar, wollte zumindest wenigstens endlich einen da lassen. Morgen werde ich noch deine Nachricht (wirklich ) beantworten über die ich mich auch wieder sehr gefreut hab.
Ganz liebe Grüße wünsche ich dir :)

Antwort von Marina92 am 06.06.2021 | 13:07 Uhr
So, ich bins auch schon wieder :)

Lieben Dank auch für dieses Review! Ich freu mich immer, wenn ich ein neues Review von dir aufblinken sehe und warte da wirklich gerne darauf :) Immerhin weiß ich ja, dass auch du einen stressigen Alltag hast!

Ja, ein bisschen muss die arme Kari leider noch leiden, nachdem ich die ganze Geschichte um Aikos Unfall noch nicht so schnell auflösen kann - so schwer es mir auch fällt... Aber dafür haben nun Kari und Takeru die Chance, sich endlich wieder anzunähern, wobei ich schon verraten kann, dass auf die beiden noch einiges zukommen wird!

Aber vielleicht klärt sich da ein wenig davon schon im kommenden Kapitel! Bis dahin wünsche ich dir ein schönes Wochenende und morgen einen guten Start in die neue Woche :)
Liebe Grüße!
03.06.2021 | 14:20 Uhr
Liebe Marina,

ich habe mich sehr gefreut, dass ein Alert für deine Geschichte angezeigt wurde.
Ach man ... ich will nicht in Karis Haut stecken - das schlimmste, was einer Mutter passieren kann ist, dass dem Kind etwas passiert. Ich hoffe das Beste für Aiko.
Und ich bin so froh, dass Takeru in dieser Zeit für sie da ist.

Danke für das Kapitel ♥
Liebe Grüße
Tasha

Antwort von Marina92 am 03.06.2021 | 18:54 Uhr
Guten Abend!

Zu allererst hoffe ich sehr, dass du bzw. ihr den Feiertag genießen konntet! Bei uns war ja heute pünktlich zum Feiertag ein traumhaftes Wetter, auch wenns mir beinahe schon etwas zu warm war :)
Ja, ein bisschen wird die arme Kari noch leiden müssen und so, wie ich es mir bisher im Kopf durchgeplant habe, wird sich vieles auch noch nicht in den nächsten Kapiteln auflösen, aber dafür werden Kari und Takeru noch die ein oder andere Situation meistern müssen. Ob sie das gemeinsam schaffen - das verrat ich an der Stelle mal lieber nicht, denn es soll ja weiterhin spannend bleiben :)

Vielen Dank auch für deine liebe Nachricht, die ich aber heute nicht mehr zu beantworten schaffe. Wahrscheinlich - oder eher ganz sicher sogar - wird auch das neue Kapitel noch auf sich warten lassen müssen, aber ich tu mein bestes :)

Bis dahin wünsche ich noch eine schöne restliche Woche und morgen einen guten Start ins Wochenende!
Liebe Grüße!
14.05.2021 | 21:47 Uhr
Liebe Marina,
leider habe ich es bisher nicht geschafft, dein Kapi zu reviewen. Aber da nehme ich mir ja auch lieber etwas Zeit und die war irgendwie nicht so da.

Fangen wir doch mal mit deinem VOrwort an. Ich verstehe vollkommen, dass du jetzt wirklich viel zu tun hast. Und ich finde, es ist wichtig, dass du auch Zeit für dich und zum Ausruhen hast, es wird stressig genug. und das Schreiben soll schließlich dein Hobby sein und kein Zwang.
Also mache dann weiter, wenn du das Gefühl hast, dass es passt und dran ist ;)

Und jetzt zum Kapitel.
Ich fange einfach mal an. Ja, Karis schlechtes Gewissen, dass sie Aiko nicht gesagt hat, wer ihr Vater ist, ist richtig. Natürlich, es ist schwer ... aber lieber hätte sie es ihr gesagt, als dass es so "hinten rum" rauskommt. Ich kann also verstehen, dass ihre Tochter ihr das übel nimmt.

Eine Frage: einen Schluck der Wasser - was genau willst du hier sagen (Kari, takeru, Karaffe)

am Ende des zweiten Absatzes hat sich auch ein Fehler eingeschlichen:

Frau Yagami… Bitte kommen Sie sofort zum Uniklinikum. Kari hatte einen schweren Unfall…“


- erst dachte ich, vielleicht ist es ein Rückblick auf Karis Unfall damals - aber ich gehe davon aus, dass du meintest, dass Aiko einen schweren Unfall hatte.

Nun zum Unfall: zuerst dachte ich, okay, Rippen und Arm gebrochen, da hat sie ja nochmal Glück gehabt ... und dann kam die Aussage "Hirnblutung" und mir ist ganz anders geworden .... ohje.... ich habe etwas Angst, was du nun noch passieren lässt.

Was mir dann aber noch positiv, schön .. wie man es in der Situation nennen will, aufgefallen ist, ist, dass Takeru von "Unsere Tochter" spricht. das ist einfach schön. dafür, dass er sie ja eigentlich gar nicht kennt, gerade erst von ihr erfahren hat... schön, dass er es sofort annimmt. Denn in seiner Situation könnte ich mir auch vorstellen, dass das so ein Schock sein kann, dass es erstmal abgelehnt wird oder sogar für einen neuen Schub sorgt. Daher finde ich es sogar noch schöner, wenn man es so nennen kann...
und dann ist da noch dieser Moment, wo er Karis Hand nimmt. Auch das ist etwas schönes in der unschönen Sache.

ich bin gespannt, wie es weitergeht. Aber wie gesagt, wenn die zeit dafür da ist ;)

ansonsten bekommst du hoffentlich bald noch eine Antwort auf deine Nachricht ;)

Liebe Grüße
Tasha

Antwort von Marina92 am 15.05.2021 | 17:58 Uhr
Liebe Tasha,

ach man... Da hätte ich doch nochmal über das letzte Kapitel drüberlesen sollen... Der Fehler mit "der Wasser" ist schnell erklärt - da hab ich den Satz nochmal umgeschrieben, wobei sich beide Versionen nochmal vermischt haben. Da hab ich zugegeben einfach nicht richtig aufgepasst... Aber gerade der Dreher Kari/Aiko ärgert mich grade richtig. Ich wollte natürlich schreiben, dass Aiko einen schweren Unfall hatte, aber das ist durch den Dreher natürlich nun doch anders ausgegangen. Sorry, ich besser das aus, sobald ich das nächste Kapitel hochlade...

Aber ich muss zugeben, dass ich wirklich noch nicht weiß, wann ich wieder zum Schreiben kommen werde. Bei uns ist am Mittwoch in der Arbeit ja der "Startschuss" gefallen und nun hat für uns alle die arbeitsintensive Phase begonnen. Ich muss zugeben, dass ich eigentlich froh bin, mir die Pause genommen zu haben - auch wenn es mir schwer gefallen ist. Ich hätte am Abend oder in den wenigen Stunden, die vom Wochenende bleiben, einfach nicht mehr die Zeit (und ehrlich gesagt auch nicht mehr den Kopf dazu) um noch an der Fanfiktion zu arbeiten. Außerdem glaube ich, dass ich zudem noch den Augenblick abwarten muss, bis ich mich wieder an die Fanfiktion und auch generell ans Schreiben wieder ranwage und auch rantraue... Aber mal sehen, denn oft ging das in der Vergangenheit bei mir schon schneller als ich gedacht habe! Dann wird sich auch klären, wie es Aiko geht!

Bis dahin wünsche ich dir ein schönes Wochenende und bis bald!
Marina
08.05.2021 | 20:30 Uhr
Also ich sehe das richtig du lässt und nun Wochenlang im unklaren darüber wie es Aiko geht? Naja gut. Du brauchst du Zeit wirklich, ist eine wichtige Phase für dich bzw für euch. Drücke übrigens die Daumen das alles glatt läuft.


Diese Unsicherheit kann ich gerade wirklich gut nachvollziehen. Würde mir genauso gehen wenn es mein Kind wäre wo ich diese Infos drüber erhalte... Wenigstens muss Kari nicht alleine dadurch und Takeru ist bei ihr. Mit ungedult warte ich wie es weiter geht. Aber Stress dich bloss nicht. Du hast Recht manchmal ist ein wenig Abstand gut um einen anderen Blickwinkel zu bekommen.
ich wünsche dir ein schönes Wochenende und liebe grüße :)

Antwort von Marina92 am 12.05.2021 | 16:25 Uhr
Hallo meine Liebe!

Vielen Dank für deine netten Worte! Bei uns ist heute ja der "Startschuss" gefallen und ich bin jetzt schon richtig hibbelig :)
Aber gerade heute habe ich gemerkt, wie geschlaucht ich aktuell bin, sodass die Pause wirklich eine gute und richtige Entscheidung war - auch wenn sie mir unglaublich schwer gefall ist...

Zum Kapitel: Ja, Takeru wird für Kari noch eine wichtige Rolle spielen. So viel sei verraten: Ich denke, Takeru und Kari haben genug gestritten und ich hab in den nächsten Kapitel noch so einiges mit ihnen vor :)

Deine liebe Nachricht habe ich auch bekommen, auch wenn ich es heute nicht mehr schaffe, sie noch zu beantworten - aber das hole ich so bald wie möglich nach :)
Bis dahin: Liebe Grüße!
05.05.2021 | 20:34 Uhr
Liebe Marina,

erstmal DANKE für das neue super Kapi, habs natürlich sofort lesen müssen.
Ich kann mir gar nicht vorstellen wie das sein muss wenn man da im Wartezimmer eines Krankenhauses sitzen muss und darauf wartet dass man erfährt wie es seinem Kind geht. Da ich selber Mama bin konnte ich mich da so hineinversetzen in Kari's Gefühlslage und wie sie keinen geraden Satz mehr formulieren konnte.
Gott sei Dank war aber 'ihr' Keru wieder an ihrer Seite und fand für sie beide die richtigen Worte.

Und es ist natürlich schade dass du eine kleinere Pause einlegen wirst, aber solche Schaffenspausen sind ja manchmal auch ganz gut (wie du auch schon erwähnt hast).
Nimm dir die Zeit die du brauchst, lass dich trotz Umstellung in der Arbeit nicht zu sehr stressen und ich freu mich natürlich wieder wenns weitergeht.

Alles Gute und bis bald :)
glg

Antwort von Marina92 am 06.05.2021 | 14:24 Uhr
Halli Hallo :)

Auch dir: vielen, vielen Dank für dein Review :) Ich hab selbst versucht, mich auf der einen Seite in Karis Lage hineinzuversetzen - auf der anderen Seite wollte ich aber auch, dass gerade in einer solchen Ausnahmesituation es Takeru ist, der in diesem Moment für sie da ist. Die Balance dazwischen zu halten, war wirklich gar nicht so einfach - vor allem, das mit dem nötigen Fingerspitzengefühl zu formulieren! Daher freue ich mich umso mehr, dass dir das Kapitel gefallen hat!

Ich hab lange überlegt, ob ich die Pause einlegen soll, aber ich hab in den letzten Tagen einfach gemerkt, wie geschlaucht ich jetzt schon bin... Und wir kommen nächste Woche erst in die richtig arbeitsintensive Phase... Daher glaube ich, dass die Entscheidung für eine Pause - so schwer es mir auch gefallen ist - trotzdem die richtige war! Vor allem, um der Geschichte und auch euch Lesern gerecht zu werden, indem ich erst weiterschreibe, wenn ich ich wirklich den Kopf dafür habe. Und wie du schon sagst: Solche Schaffenspausen können auch oft sehr gut sein :)

Vielen Dank, dass du meiner Geschichte trotzdem treu bleibst und ich verspreche, dass ich so bald wie es mir möglich ist, zurück sein werde!
Bis dahin sende ich dir liebe Grüße und bis bald!
05.05.2021 | 18:14 Uhr
Hallo meine Liebe,

Uj uj uj… die Bombe ist geplatzt…
Die Reaktion von aiko ist mehr als nachvollziehbar und takerus Reaktion fand ich absolute Spitzenklasse!

Auch Kari kann ich immer mehr verstehen…

Ein tolles Kapitel meine Liebe.

Nur das Ende bringt mich gerade etwas um…. >.<

Liebe Grüße
Francys

Antwort von Marina92 am 06.05.2021 | 14:16 Uhr
Hallo meine Liebe :)

Vielen Dank für dein Review! Ich freu mich wirklich sehr, dass dir die Aussprache zwischen Takeru und Aiko gefallen hat. Auf der einen Seite wollte ich ja erreichen, dass sich die beiden doch ein kleines bisschen aneinander annähern, auch wenn auf der anderen Seite natürlich nicht sofort alles gut sein kann. Das hätte ich irgendwie als unrealistisch empfunden! Daher habe ich mich für diese Zwischenlösung entschieden, auch wenn der arme Takeru nun natürlich noch etwas bangen muss, bis er seine Tochter kennenlernen darf...

Ich bin schon ganz gespannt, wie du das nächste Kapitel finden wirst - auch wenn ich jetzt eine kleine Pause einlege... Aber ich werde bald wieder zurück sein :) Versprochen :)
Liebe Grüße!
01.05.2021 | 17:25 Uhr
Liebe Marina,
jetzt ist die Katze also aus dem Sack, wie man so schön sagt ...
dass Aiko jetzt erstmal vor den Kopf geschlagen ist, glaube ich sofort...

ich habe dir ja gerade auch meine Gedanken in der Nachricht geschrieben.

Und was mir hier noch fehlte. ..ich hätte so gerne gewusst, wie Kari es TK gesagt hat und wie er darauf reagiert hat. Habe ich das im letzten kapitel verpasst?
natürlich ist Aikos Reaktion wichtig, das ist es auf jeden Fall ... aber ich hätte gerne TKs mitbekommen, gerade eben durch die Erkrankung hätte es mich interessiert.

und dann das Ende ... du bist echt fies ... das macht ein wenig Angst... man (ich) sorgt sich um Aiko, um Kari, wie TK, der seine Tochter noch nicht einmal richtig kennengelernt hat, darauf reagieren wird...

tatsächlich glaube ich, hatte ich etwas anderes von der Geschichte erwartet . ich dachte, es handelt sich um ein Abenteuer in der Digiwelt, einfach mit älteren Digirittern und eben eine Takari.
und dann kommen so sachen wie: ein Kind, von dem der Vater nichts weiß
eine psychische Erkrankung
und jetzt das...

ich habe es dir schon einmal gesagt - das hier ist auf jeden fall eine viel "erwachsenere" Geschichte.
und es ist gut, auch einmal so etwas zu lesen ;)

bis hoffentlich bald und liebe Grüße
Tasha

Antwort von Marina92 am 04.05.2021 | 20:00 Uhr
Hallo und einen schönen Abend!

Ja, ich glaube, mit dem Verlauf der Fanfiktion haben wohl die wenigsten gerechnet. Eigentlich spukt mir die Idee für diese Fanfiktion (Urlaub, schwerer Unfall…) schon lange für eine eigene Fanfiktion im Kopf herum - allerdings nicht im Digimon-Fandom - aber irgendwie wollte diese Geschichte hier, dass ich es auch einbaue - so läuft das manchmal, wenn die Figuren wieder einmal machen, was sie wollen… :)
Wie ich es in der Reviewantwort der lieben Paro schon geschrieben habe: Ich glaube, es wäre falsch gewesen, wenn plötzlich zwischen Kari, Aiko und Takeru alles gut gewesen wäre - gerade in Aikos Alter brauchen viele doch etwas Zeit, bis sie jemanden uneingeschränkt in ihr Leben lassen, das sehe ich ja auch immer wieder in der Arbeit. Aber ich hätte es auch irgendwie nicht fertiggebracht, wenn sich Aiko und Takeru gar nicht verstanden hätten. Natürlich bietet diese Konstellation - zumindest in meinen Augen - aber auch einige Chancen für die Geschichte, denn auf der einen Seite kennen sich Aiko und Takeru kaum, aber sich irgendwie finden sie sich trotzdem schon mal sympathisch. Und auf der anderen Seite aber herrschen zwischen Kari und Takeru noch Spannungen, aber vielleicht schweißt sie diese Situation ein wenig zusammen! Wir werden sehen, was passiert :) - auch wenn das leider, wie ich im Vorwort ja geschrieben habe, nun etwas dauern wird…

Zu der Sache, wie Takeru es aufgenommen hat: Ich hätte das so gerne verschriftlicht… Aber ich hab beim Schreiben gemerkt, dass mir das ganz eindeutig mehrere Nummern zu groß ist. Da hab ich mich nicht rangetraut, zu beschreiben, wie jemand erfährt, dass er seit 15 Jahren Vater ist und davon aber bisher gar nichts wusste. Und ich hab mir gedacht, bevor Ichs vermurkse, lass Ichs lieber gleich bleiben :)

So, nun wünsche ich dir aber eine schöne restliche Woche!
Liebe Grüße und vielleicht schon bis bald - spätestens bis zum neuen Kapitel deiner Fanfiktion!
01.05.2021 | 14:20 Uhr
So ich auch mal wieder :)

Ihr schafft es immer wieder, also finde ich, das man sich völlig in die Gefühlswelt hineinversetzen kann. Sowas mag ich echt gerne. Aber irgendwie tut Taichi mir bei der Ganzen Sache viel mehr leid als Yamato. Vermutlich weil er es sich schon eingestanden hat. Ich bin wirklich gespannt wie es weiter geht.

Liebe Grüße und schönes Wochenende euch beiden :)

Antwort von Marina92 am 04.05.2021 | 19:57 Uhr
Hallo meine Liebe :)

Und ganz, ganz herzlichen Dank für deine liebe Rückmeldung!

Ich hab die Szene zwischen Takeru und Aiko wirklich so oft umgeschrieben, weil es für mich schon eine Art Schlüsselszene darstellt. Immerhin wollte ich zwar, dass zwischen Takeru und Aiko nun nicht alles einfach so gut ist und sie ihn - gerade in ihrem Alter - sofort uneingeschränkt in ihr Leben lässt, aber… ich hätte es auch nicht fertig gebracht, dass sich die beiden gar nicht mögen :) Ich finde gerade jetzt die Chance für den weiteren Verlauf der Fanfiktion spannend, die sich nun ergibt, weil sich auf der einen Seite Aiko und Takeru kaum kennen, aber sich irgendwie trotzdem schon mal sympathisch finden, auf der anderen Seite aber zwischen Kari und Takeru noch Spannungen sind, aber sie diese Situation vielleicht etwas zusammenschweißt! Wir werden sehen, was passiert :) - auch wenn das leider, wie ich im Vorwort ja geschrieben habe, nun etwas dauern wird…

Bis dahin wünsche ich dir aber eine gute und hoffentlich möglichst stressfreie Woche!
Liebe Grüße!
01.05.2021 | 13:48 Uhr
Ich bin entsetzt. Du kannst doch nicht einfach das arme Mädchen so verunfallen lassen (sagt genau die Richtige :D) Jetzt sitze ich hier auf heißen Kohlen und möchte gerne wissen wie es weiter geht.
Ich finde die Reaktion von Aiko auf die Erkenntnis wer ihr Vater ist, ist die gut gelungen. Wenn man plötzlich mit 15 erfährt wer der vater ist, von dem man vorher so gar nichts wusste muss das wirklich ein Schock sein. Aber du schaffst es immer wieder das ich mich wirklich gut in deine Charaktere hinein versetzen kann :)

Ich werde heute Abend oder spätestens morgen auch deine Nachricht beantworten :) Hat sich leider wieder was getan und gerne würde ich natürlich von deiner Veränderung hören :)
Ganz liebe Grüße

Antwort von Marina92 am 04.05.2021 | 19:59 Uhr
Ups, ich glaube, dass das Review, das ich eben beantwortet habe, das Review war, das eigentlich gar nicht für mich war - aber ich hab die Reviewantwort auch beim falschen Review gepostet, wie du gerade siehst :)
28.04.2021 | 21:27 Uhr
So ich jetzt auch noch endlich, aber leider wieder nur ziemlich kurz angebunden...
Ich finde es ist gut geworden, wie immer :) Der Einblick in Takerus Vergangenheit war schon interessant und ich finde du hast das Bild der Krankheit ganz gut beschrieben. Auch Karis Reaktionen auf sein "Geständnis" kommen wirklich gut und nachvollziehbar rüber.
So ärgert mich schon wieder das kaum Zeit für ein ordentliches Review da ist, aber ich wollte mich zumindest melden :)

Antwort von Marina92 am 29.04.2021 | 20:16 Uhr
Hallo meine Liebe :)

Vielen, vielen Dank für dein Review! Und mach dir bitte keinen Kopf - ich kann mir gut vorstellen, das du gerade wahrscheinlich viel zu tun hast und deswegen aktuell nicht viel Zeit hast! Das verstehe ich zu gut - bei mir gibt es gerade auch viel zu tun, weswegen ich auch das neue Kapitel bei Weitem noch nicht fertig habe... und ich hab im Übrigen auch einige Neuigkeiten zu erzählen, wenn wir wieder Mails austauschen und natürlich nur, falls sie dich interessieren :) Daher: mach dir keinen Kopf! Ich freu mich wirklich über jedes einzelne Review von dir :)

Ja, ich muss zugeben, dass es eine ziemliche Herausforderung war, das "Geständnis" zu schreiben - und gerade arbeite ich am ersten richtigen Aufeinandertreffen zwischen Takeru und Aiko, die mich gerade noch mehr graue Haare kostet... Ich bin gespannt, was ihr dazu sagen werdet!

So, nun wünsche ich dir und deiner Familie aber erst einmal einen schönen Abend und morgen einen guten Start ins Wochenende!
Liebe Grüße!
22.04.2021 | 21:56 Uhr
Wow... ich bin gerade richtig sprachlos.
Mich hat das Kapi voll mitgenommen!
Die ganzen Gefühle von T.K., Kari die trotz aller vergangenen Gefühle und Streitereien gleich wieder die empathischste Person ist und sich auch noch schuldig fühlt nichts bemerkt zu haben... das ganze Kapi war so emotional; ich wollte T.K. am liebsten einfach umarmen und festhalten... und Kari sagen dass sie sich keine Vorwürfe machen soll weil es mit dieser Krankheit so so schwierig ist einen Zugang zu dem Menschen zu finden wenn er es nicht will bzw mit aller Macht versucht zu verhindern.

Und dann noch die Erkenntnis zum Schluss für deren Tochter dass ja dieser ‚vermeintliche T.K.‘ ihr Vater ist...

Grandioses Kapitel!
Kanns gar nicht erwarten wie es weitergeht! :)
glg

Antwort von Marina92 am 24.04.2021 | 09:17 Uhr
Hallo und einen schönen guten Morgen!

Endlich komme ich dazu, eure lieben Nachrichten und Reviews zu beantworten! Bei mir geht ziemlich vieles gerade ziemlich Schlag auf Schlag, weswegen ich gerade nur Stückchen für Stückchen mit dem Beantworten vorangekommen bin :) Aber ich habe mich wirklich über jede einzelne Rückmeldung, die ich von euch bekomme!

In dieser Hinsicht: vielen Dank für dein tolles Lob - ich werde ja noch ganz rot :) Irgendwie hätte ich es nicht über mich gebracht, Takeru und Kari lange im Streit zu lassen - irgendwie gehören die beiden für mich einfach zusammen! Ich freu mich auch sehr, dass das doch schwierige Thema Depressionen bei euch Anklang findet! Da hab ich ja lange überlegt, ob ich mich überhaupt rantraue, weil ich das Thema für eine Geschichte „ausnutze“, während viele andere in der Realität tatsächlich damit zu kämpfen haben! Daher: lieben Dank für deine Rückmeldung!

Im Augenblick arbeite ich am neuen Kapitel und da wird etwas passieren, wodurch die Takeru und Kari die Chance haben, sich wieder anzunähern - mal sehen, ob die beiden ihre Chance auch nutzen werden!
Bis dahin wünsche ich dir erst einmal ein schönes Wochenende und nochmal ganz, ganz lieben Dank für dein Review - ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie sehr mich eure Reviews zum kontinuierlichen Weiterschreiben motivieren :)

Liebe Grüße!
22.04.2021 | 20:19 Uhr
Hallo Marina,

oh man >.<
jetzt habe ich ein schlechtes Gewissen...
als ich gesagt habe, ich bezweifle, dass es sein kann, dass man nicht mitbekommt, wenn man ein Kind hat - da muss ja irgendjemand was sagen ...

aber dann haust du so was raus... nach einer wahren Begebenheit...
ach man...
ja, Depressionen sind schrecklich, total schlimm. Und man kann nicht sagen, hier 8 Wochen Gips - geheilt...
ne. Und vor allem, es ist ja dann nicht weg, es kann jederzeit mit aller Wucht zurück kommen.

und dass es Kari jetzt schlecht geht, das ist so. aber wie TK sagte - man gibt alles dafür, es zu verheimlichen ...

zum Glück geht es ihm besser.

ich muss sagen, jetzt bin ich noch gespannter, wie es mit der Geschichte weiter gehen wird.

Liebe Grüße
Tasha

Antwort von Marina92 am 23.04.2021 | 17:14 Uhr
Halli Hallo :)

Zunächst einmal: Herzlichen Dank für dein Review! Ich war ja gestern ganz erstaunt, als so kurz nach dem Upload schon mein Handy gepiept hat und dabei das Symbol der Fanfiktion-App aufgeblinkt ist!

Wie ich es in den vorherigen Reviewantworten gerade erwähnt habe: Ich hab wirklich ganz, ganz lange rumüberlegt, ob ich es überhaupt bringen kann, so ein sensibles Thema in einer Fanfiktion zu thematisieren und sie für eine Geschichte quasi „auszunutzen“, während viele andere in der Realität damit zu kämpfen haben. Aber ich hab ähnlich wie du gedacht: Im Normalfall hätte Takeru es auf alle Fälle mitbekommen, wenn Kari in einem gewissen Zeitraum nach seiner Abreise nach Frankreich ein Kind bekommen hätte! Natürlich wäre da Takeru als allererstes als Vater in Frage gekommen und ganz sicher hätte zumindest Matt ihm einmal einen Hinweis darauf gegeben. Aber diese wahre Geschichte, nach der dieser Teil der Fanfiktion erzählt wird - irgendwie ist sie mir so im Gedächtnis geblieben und ich war damals auch ziemlich erstaunt, welche Geschichten das Leben schreibt und das sowas überhaupt möglich sein kann!
In einem der nächsten Kapitel wird noch eine größere Wendung passieren, durch die Takeru und Kari die Chance haben, wieder etwas zueinanderzufinden - man darf gespannt sein, ob sie diese Chance auch nutzen :)

Bis dahin wünsche ich dir einen guten Start ins Wochenende :)
18.04.2021 | 13:50 Uhr
Huhu Marina :)

Als ich dann heute endlich dein Kapitel lesen konnte, habe ich es auch ine einem durch gleich wieder verschlungen :) Das sind ja ganz schön viele neue Informationen . Ich finde das mit Takeru eine, ich sag mal interessante Wendung. Auch wenn ich nicht wirklich glauben konnte wie es vorher schon mal erwähnt wurde, dass er Fremdgegangen ist. Ich kenne das auch aus dem Bekanntenkreis und kann mir das also gut vorstellen. Man zieht sich zurück und will aber nicht das Andere im Grunde merken was los ist. Ohne Hilfe kommt man da eher selten alleine raus. Mir gefällt dieser Hintergrund in dem Sinne ganz gut, weil es ein ganz anderes Licht wirft. Sehr gut kann ich mir auch vorstellen wie geschockt Kari tatsächlich sein müsste als sie das Puzzel langsam zusammen setzt. Schön finde ich aber auch das Kari sich doch dazu durch ringt das Gespräch zu suchen. Reden ist manchmal doch ganz schön wichtig, haben wir ja nun mehrfach schon gelernt ;)


Ich bin wirklich sehr gespannt wie es weiter geht und freue mich auf die Fortsetzung :)

Schönen Sonntag wünsche ich dir noch und einen schönen Wochenstart, liebe Grüße

Antwort von Marina92 am 23.04.2021 | 16:17 Uhr
Halli Hallo!

Endlich komme ich dazu, eure lieben Reviews alle zu beantworten :) Irgendwie war meine Woche ziemlich vollgepackt, wodurch ich gerade nur langsam vorankomme - aber jetzt ist ja Wochenende und da hab ich immer ein bisschen mehr Zeit, die ich nun nutze, um eure Nachrichten zu beantworten!

Ich hab ja wirklich lange überlegt, ob ich mich überhaupt an das Thema ranwagen soll, da es sich dabei ja doch um ein sehr sensibles Thema handelt… Und da hoffe ich natürlich immer, dass es mir irgendwie gelingt, solche sensiblen Themen mit der gebührenden Vorsicht darzustellen! Daher freue ich mich, dass das letzte Kapitel trotz der schwierigen Problematik anklang bei euch gefunden hat :)

Ich bin schon ganz gespannt, was du zum nächsten Kapitel sagen wirst - aber lass dir gerne Zeit mit deinem Review :) Einen guten Start ins Wochenende wünsche ich!
17.04.2021 | 14:32 Uhr
Hallo meine Liebe,

dieses Kapitel ist so voller Schmerz - so viel Leid mussten die beiden ertragen. :(

Es ergibt jetzt einfach alles irgendwie Sinn... Takerus Verhalten- eine Depression kommt meist schleichend und dann ist es oftmals leider zu spät... Karis Unfall und auch das Gefühl nicht mehr geliebt zu werden von ihrem Freund ...

Und wieder einmal bewahrheitet es sich - eine glückliche Beziehung geht nur mithilfe einer guten Kommunikation.

& wieder einmal bin ich so fasziniert von dir und diesem Kapitel - du hast es so schön beschrieben, man kann wieder mitfühlen!
& das bei solch einem erneuten heiklem Thema (wie in der Story davor).

Ich bin absolut begeistert und neugierig, wie es weiter gehen wird.

Liebe Grüße
Francys

Antwort von Marina92 am 23.04.2021 | 12:42 Uhr
Hallo meine Liebe!

Entschuldige bitte, dass ich wieder einmal erst jetzt antworte, aber diese Woche war bei mir ziemlich vollgepackt und hat mich dementsprechend irgendwie auch geschlaucht… Aber natürlich habe ich trotzdem eure lieben Reviews nicht vergessen :)

Ich hab ja lange überlegt, ob ich mich an das heikle Thema Depressionen überhaupt rantraue, aber ich hab mich schließlich doch dazu entschlossen, es mit der gebührenden Vorsicht zu versuchen - zumindest hoffe ich immer, dass mir das mit der gebührenden Vorsicht gelingt! Da her freue ich mich umso mehr, dass dir das Kapitel gefallen hat :) In einem der nächsten Kapitel wird noch etwas passieren, wodurch Kari und Takeru die Möglichkeit bekommen werden, noch näher zusammenzurücken - schauen wir mal, ob die beiden diese Chance nutzen :)

Vielen Dank für dein Review, bis bald und ein schönes Wochenende wünsche ich dir!
14.04.2021 | 13:52 Uhr
Hallo Marina,

ich gehe mal kurz heulen ... ich habe ein langes Review verfasst ... und beim absenden hat es das total verrissen ... und ich finde das dooooooof


ach ja. bekomme ich es wieder zusammen?
ich finde immer, bei wiederholungen leidet einfach alles drunter ...

ich hatte am Ende begonnen ...
ne, mit der neuen Zahl Fünfzahn, denn Fünfzahn Jahre war TK evtl in Frankreich ;)

und dann das Ende - und zwar, dass ich dir ja schonmal geschrieben hatte, dass ich es so unwahrscheinlich finde, dass jemand (wenn man eben von ausgegeht, dass Aiko TKs Tochter ist) so lange Zeit nicht mitbekommt, dass die Exfreundin ein Kind hat, das vom Alter her eben auch das eigene sein kann. Vorallem, wenn, in dem Falle eben Kari, noch Kontakt zu Matt hat, der sie und das Kind irgendwie kennt. Warum kommt der nicht auf die Idee, dass es die Tochter von seinem Bruder sein könnte?
Und warum fällt das nicht mal in einem nebensatz ? Kari und ihre Tochter ... 15/16 Jahre nach einer Trennung sollte man doch davon ausgehen können, dass man die Ex wieder mal erwähnen darf...

ach ja. aber du brauchst es für die Geschichte, daher passt es so ;)

was war noch? Kari ... deine Beschreibung von ihr - man erkennt, dass sie älter geworden ist - und müde ... und die Erklärung mit dem Sturz - das erklärt eben wirklich vieles...

so, mehr weiß ich nicht mehr >.<

bis bald hoffentlich ^^
will gerne weiterlesen ;)

Antwort von Marina92 am 14.04.2021 | 19:24 Uhr
Halli Hallo!

Oh man, das ist mir tatsächlich auch einmal passiert - allerdings nicht hier bei einem Review, sondern in der Arbeit. Da durfte ich 40 Seiten Feedback, die ich zu verschiedenen Arbeiten geschrieben habe, allesamt nochmal tippen, weil mein Computer das Word-Dokument unwiederbringlich gelöscht hatte. Und natürlich hatte ich keine Sicherungskopie erstellt... Umso mehr hab ich mich darüber gefreut, dass du dir noch die Mühe gemacht hast, die Rückmeldung nochmal zu tippen! In diesem Sinne: Vielen Dank für dein ehrliches Review zu meinem letzten Kapitel!

Ich hab mir deine Kritikpunkte nochmal durch den Kopf gehen lassen. Ich werde im nächsten Kapitel einiges aufklären, denn selbst mir gefällt der Schwebezustand langsam nicht mehr, in dem ich euch die ganze Zeit nun schon lasse. Wahrscheinlich wird dann im nächsten Kapitel alles Schlag auf Schlag gehen und ich hoffe, es wird euch nicht zu viel, aber auf der einen Seite möchte ich endlich vorwärts kommen und auf der anderen Seite merke ich, dass es langsam an der Zeit wird, das ein oder andere aufzuklären, weil sonst die Klärung des Gesamtzusammenhangs immer weiter rausgeschoben wird - und ich merke, dass das nicht uneingeschränkt gut ist, wenn ich jeden so im Unklaren lasse...
Auf der anderen Seite ist da natürlich noch die Sache mit Takeru. Dass er nichts von Kari und ihrer Tochter wusste, hat tatsächlich einen Grund - einen Grund, der in meinen Augen auch realistisch bzw. plausibel erscheint, weil er auf einer realen Geschichte basiert. Ich muss aber auch zugeben, dass vielleicht der ein oder andere im nächsten Kapitel doch den Kopf schütteln und sagen wird, dass Kari, Takeru und/oder seine Familie das doch irgendwie hätten hinbiegen können. Vielleicht wirkt die ganze Geschichte, die ich bald aufdecke, doch ziemlich konstruiert... Tatsächlich schwanke ich deswegen auch gerade ziemlich, ob ich das nächste Kapitel so schreiben soll, wie ich es im Rohentwurf nun skizziert habe oder eben nicht - aber gleichzeitig merk ich, dass eigentlich kein Weg vorbei führt...
Ich bin schon ganz gespannt, wie ihr das nächste Kapitel beurteilen werdet, auch wenn ich zugegeben gerade im Schneckentempo arbeite und ich wieder mal aus gegebenen Gründen nur wenig Zeit und Muße finde, am neuen Kapitel weiterzuschreiben...

Bis dahin wünsche ich dir eine schöne restliche Woche und bis bald!
13.04.2021 | 21:52 Uhr
So ich lebe auch noch. Jetzt komme ich auch endlich zu einer Rückmeldung zum Kapitel, auch wenn es nur kurz wird. Aber zumindest wollte ich schon mal eines geben :)

Ich finde es schön, also das Gespräch zwischen Kari und Aiko so wie zwischen Takeru und Matt. Auch das man noch mehr über die Zeit von früher erfährt. Ich bin gespannt wie es weiter geht :)

Dieses Mal echt nur kurz, nächstes Mal ist es wieder ein Ordentliches. Versprochen. Jetzt werde ich auch endlich versuchen deine liebe Nachricht zu beantworten. Liebe Grüße :)

Antwort von Marina92 am 14.04.2021 | 19:05 Uhr
Hallo meine Liebe :)

Stress dich bitte nicht - ich komm seit Anfang der Woche auch wieder mal zu gar nichts... Ich kann das absolut nachvollziehen, wenn du auch zu nichts kommst oder deine Reviews etwas kürzer ausfallen! Im Übrigen freue ich mich aber auch über kurze Reviews von dir immer sehr :)
Ich bin schon ganz gespannt, wie ihr das nächste Kapitel beurteilen werdet, denn da wird sich so ziemlich alles aufklären, worüber ich euch bisher noch im Unklaren gelassen habe - auch wenn ich bisher leider nur im Schneckentempo vorankomme...

Ich freu mich schon, wenn wir bald wieder voneinander hören - aber wie gesagt: mach dir keinen Stress :)
Liebe Grüße!
12.04.2021 | 14:49 Uhr
Hallo meine Liebe,

es fügt sich langsam zusammen. Das Puzzle bekommt langsam einen Rahmen. :)

Ich bin so gespannt was noch auf mich wartet.

Das was Kari erlebt hat, war wirklich nicht schön... ich kann sie verstehen, dass sie Angst hat.
Jetzt kann sie vlt. nachvollziehen, wie sich ihre Eltern gefühlt haben, hihi.
Das Gespräch zwischen Tochter und Mutter war richtig notwendig...

Ah ich bin so neugierig...

Ein tolles Kapitel meine Liebe!

Knuddel
Deine Francys

Antwort von Marina92 am 12.04.2021 | 19:03 Uhr
Halli Hallo! :)

Wieder einmal: ganz, ganz herzlichen Dank für dein Review! Ich bin zugegeben gerade selber ganz aufgeregt, weil ich im nächsten Kapitel, an dem ich gerade tippe, Kari und Takeru aufeinandertreffen lasse und sich das Puzzle dann zusammenfügt - und hoffentlich auch die Gründe, warum die Beziehung zwischen Takeru und Kari so fürchterlich gescheitert ist! Ich hoffe, es gelingt mir, das alles irgendwie nachvollziehbar darzustellen! :)

Bis dahin: Liebe Grüße! :)
08.04.2021 | 10:54 Uhr
Huhu Marina :)
Endlich habe ich es auch geschafft dein neues Kapitel zu lesen, hatte die letzten Tage Spätschicht und bin so echt zu nichts gekommen. Daher hat es mich auch wirklich gestört als ich gesehen hab du hast ein neues Kapitel und ich es wirklich nicht geschafft hab es vorher zu lesen. Jetzt stelle ich fest, das war berechtigt. Wieder ein ganz tolles Kapitel und ich glaube durch deinen Beruf triffst du den Teenager recht gut mit den Schulischen Sachen ;) Ich konnte mir Kari genau vorstellen als sie das mit dem Fertigstellen einer Forschungsarbeit verglichen hatte :D Sowas ähnliches ging mir nämlich auch sofort durch den Kopf ;)

Ich finde es auch sehr schön beschrieben wie sie Takeru das erste Mal trifft und dieser auch nach ihr fragt. Aber damit hast du meine Vermutung ziemlich bestätigt die ich am Anfang hatte;) Bin sehr gespannt wie das aufeinander Treffen von den beiden bzw den dreien nun weiter geht und ich frage mich ob Tai eigentlich weiß wer der Vater ist. Mit ungedult warte ich nun auf die Fortsetzung :)

So dann beantworte ich nun noch dein ganz liebes Riview und deine Nachricht wohl morgen. Da hab ich frei, muss nämlich auch gleich wieder los zur Spätschicht...

Schöne Restwoche wünsche ich dir und noch ein paar schöne freie Tage :)
Liebe Grüße Sara

Antwort von Marina92 am 11.04.2021 | 14:32 Uhr
Hallo und einen schönen Sonntag wünsche ich :)

Ich hab mir gedacht, bevor es für mich morgen wieder zurück an die Arbeit geht, beantworte ich noch ein paar Reviews, die leider in den letzten Tagen etwas liegengeblieben sind!
Vielen, vielen Dank zunächst für dein liebes Review! Für mich ist diese Fanfiktion auch eine Art Experiment, da ich Kari doch in einen deutlichen Kontrast zu der Figur setze, wie wir sie im Anime kennengelernt haben. Daher freue ich mich wirklich immer, wenn dieses Experiment auch bei manchen von euch gut ankommt :) Ich muss auch zugeben, dass ich bei Jugendlichen das Alter zwischen 15 und 17 Jahren hinsichtlich ihrer Entwicklung ganz besonders interessant finde, weswegen ich mir Aiko - vor allem natürlich in schulischen Fragen - doch recht genau vorstellen kann :)
Im nächsten Kapitel, an dem ich gerade fleißig Tippe, wird es - endlich - zur ersten Konfrontation (oder vielleicht auch Aussprache - mal sehen, was ich noch so zu Papier bringe) zwischen Kari und Takeru kommen! Ich hoffe, dass mir das so gelingt, wie ich es mir gerade vornehme! :)

Bis dahin wünsche ich dir einen schönen verbleibenden Sonntag! Bis bald :)
07.04.2021 | 11:13 Uhr
Huhu meine Liebe,

also Karis Verhalten mag ich aktuell leider gar nicht...
vlt. kann ich das einfach nur noch nicht nachvollziehen, weil ich die Hintergründe noch nicht weiß.
Eines steht fest - Aiko und Takeru müssen verwandt sein.
Was sich wieder auf Kari negativ auslegen würde, denn egal was zwischen Mutter und Vater mal vorgefallen ist... ein Kind hat meiner Meinung nach immer das Recht zu erfahren, wer dessen Vater ist.
Auch verwundert es mich, dass Kari auch so negativ mittlerweile über die Digiwelt und der vergangenen Abenteuer denkt, dass kennt man gar nicht so. Sie war immer speziell verbunden zu den Digimon und wäre sofort los gesprungen um zu helfen... jetzt seufzt sie nur noch und meckert über ihre Verpflichtungen.
Was ist nur mit diesem reinen Wesen passiert, dass sie so denkt?
Ihr Wunsch war es immerhin, dass jeder Mensch ein Digimon bekommt...

Sorry, ich musste meine Gedankengänge mal heraus lassen. >.<
Ich liebe Kari - nicht falsch verstehen. >.<

Ein wirklich gutes Kapitel - ich bin gespannt auf die Fortsetzung und Geheimnisse!

Sag mal, werden Davis, Yoley, Cody und Ken auch vorkommen? Oder beruht die Story nur auf die Charaktere aus Adventure 1?

Liebste Grüße
Francys

Antwort von Marina92 am 07.04.2021 | 12:51 Uhr
Hallo und einen schönen Mittwoch wünsche ich!

Schade, dass du von diesem Kapitel doch enttäuscht warst - zumindest interpretiere ich dein Feedback gerade so!
Ich kann aber verstehen, dass du Karis Verhalten im Augenblick nicht magst, da es ja im deutlichen Kontrast zu ihrem Verhalten steht, wie sie im Anime immer dargestellt wird. Aber ich hab mir gedacht, dass auch Kari erwachsen geworden ist. Man muss sich ja vor Augen halten, dass sie inzwischen fast vierzig Jahre alt ist und sie hat in ihrer Kindheit/Jungend viele schöne Erlebnisse in der Digiwelt erfahren dürfen - aber eben auch viele Situationen, die auch für sie gefährlich waren. Dadurch hat sie auch vieles erlebt, was sie einfach nicht noch einmal erleben möchte und vor allem hat sie nun auch ein Kind zuhause, was sie als Mutter vor eben solchen brenzligen Situationen schützen möchte. Daher habe ich persönlich ihr Verhalten eher als eine Art "Schutzmachanismus" für Aiko, aber auch für sich selbst und weniger als ein Meckern über ihre Aufgaben interpretiert. Zumal sie ja auch trotz aller Bedenken über die brandgefährlichen Kreaturen mit den anderen in die Digiwelt gegangen ist, um sie zurückzudrängen!

Was Aiko und Takeru angeht. Ich denke, da hat Kari natürlich den ein oder anderen großen Fehler gemacht, den sie im Laufe der Fanfiktion auch noch zugeben wird. Aber natürlich sind auch viele ungünstige Umstände zusammengekommen, durch die viele Situationen einfach ins Rollen gekommen sind, die Kari dann nicht mehr aufgehalten hat. Aber da möchte ich noch nicht allzu viel verraten!

Ich denke, dass nur Tai, Kari, Takeru und ab und an vielleicht noch Mimi oder Matt eine Rolle in der Fanfiktion spielen werden. Sonst wird mir das einfach zu viel und ich habe keinen Überblick mehr über die einzelnen Figuren. Ich möchte es einfach vermeiden, dass zu viele Figuren auf einmal eine wichtige Rolle in der Geschichte spielen und ich dann keine Handlung mehr richtig erzähle. Aber ich lass mich da auch mal überraschen, was mir noch so einfallen wird!

So, so viel von meiner Seite! Ich hoffe, dass meine kurze Rückmeldung dir etwas darstellen konnten, was ich mit Karis Verhalten etc. gemeint habe. Aber mich bitte nicht falsch verstehen: Natürlich darf jeder seine Meinung frei äußern - ich empfinde da jedes Feedback als sehr interessant und nutze die Gelegenheit, das ein oder andere nochmals zu reflektieren!

Liebe Grüße!
06.04.2021 | 19:41 Uhr
aaah, Marina XD
wieder so ein fieser Cliffhänger - das macht dir sicher Spaß ;)

ein relativ ruhiges Kapitel - was aber auch zwischendurch immer mal wieder gut ist, daher finde ich es super so.
und man lernt Karis Tochter etwas kennen - ein schlaues Ding ;)
was mich kurz verwundert hat - schreiben die da wirklich Deutscharbeiten? Ist das ihre Fremdsprache?

und nun natürlich der wichtigste Teil - es scheint wirklich TKs Tochter zu sein ...
ich interpretiere das mal für mich so.

ich freue mich auf das nächste - schön dass du deine freie zeit gut nutzt ;)
ganz liebe Grüße

Antwort von Marina92 am 07.04.2021 | 12:37 Uhr
Ach ja, langsam glaube ich, dass ich es wirklich verstanden habe, wie man Cliffhanger geschickt einsetzt :) Ich bin da im Augenblick viel am Ausprobieren und - auch wenn es eure Neugier wahrscheinlich sehr strapaziert - freue mich drüber, dass es einen solchen Effekt erzielt :)

Ja, mit dem Unterrichtsfach Deutsch hab ich mir auch viele Gedanken gemacht. Mein Problem war, dass ich in einem Kapitel, das noch in ferner Zukunft liegt, aber das ich irgendwann einmal in die Fanfiktion einbauen möchte, die Schule noch eine zwar nicht ausufernde, aber trotzdem eine gewisse Rolle spielen wird. Daher brauche ich irgendein Fach, in dem ich mich auskenne - und da meine Kenntnisse in japanischer Literatur oder in japanischer Geschichte eher gering sind, musste Aiko nun irgendwie Deutsch als Fremdsprache erlernen. Auch wenn es sogar für mich selber noch etwas unlogisch ist :)

Im nächsten Kapitel wird Aiko ihre Mutter mit so einigem konfrontieren, wozu Kari dann auch endlich ein paar Details aus ihrer Vergangenheit preisgeben muss. Ich bin gespannt, wie ihr ihr Verhalten beurteilen werdet :)

Bis dahin wünsche ich dir eine schöne verbleibende Woche und bis bald :)
03.04.2021 | 22:23 Uhr
Liebe Marina,

natürlich bin ich bei deiner neuen Takari-Geschichte wieder dabei <3 freue mich total dass du schon wieder so fleißig schreibst!

Dieser cliffhanger ist natürlich gemein, und dass Tai ständig dazwischenfunkt natürlich auch :D aber es soll ja spannend bleiben nicht wahr ;) eine theorie was zwischen den beiden passiert sein könnte hab ich auch schon aufgestellt, bin schon neugierig ob sie sich bewahrheitet :)
Und in der Digiwelt ist ja einiges los, da bin ich schon sehr gespannt wie sie dass schaffen werden!

Ich wünsche dir auf jeden Fall auch ein schönes Osterfest und hoffentlich gehts bald weiter :)
Glg

Antwort von Marina92 am 04.04.2021 | 18:31 Uhr
Hallo und einen schönen Ostersonntag wünsche ich :)

Ich hab mich gestern so gefreut, als ich dein Review entdeckt habe! Und noch viel mehr hab ich mich darüber gefreut, dass auch du bei meiner neuen Geschichte wieder dabei bist :)

Ich bin auch schon ganz gespannt, wie ich den weiteren Verlauf der Fanfiktion hinbekommen werde! Es sind doch ein paar Wendungen und Handlungsstränge dabei, an die ich mich noch nie herangetraut habe und bin schon gespannt, ob ich sie hinbekommen werde und ob sie euch gefallen werden :) Und wahrscheinlich wird der liebe Tai tatsächlich auch noch einige Male unbeabsichtigt dazwischenfunken und für seine kleine Schwester vieles schwerer machen als es sein müsste - aber wie du ganz richtig sagst: es soll ja spannend bleiben :)

So, nun wünsche ich dir noch ein schönes Osterfest und genieß die Feiertage :)

Bis bald!
02.04.2021 | 19:04 Uhr
Du bist gemein, so ein Cliff Hänger geht ja mal gar nicht :D Ich habe da so eine Vermutung was vielleicht vorgefallen sein könnte und bin gespannt ob ich damit richtig liege. Ich finde es schön das Takeru sich so um sie sorgt und sich kümmert, trotz dem was damals vorgefallen ist. Als ich begonnen hatte zu lesen, fing bei mir gerade an "Das Beste - Von Silbermon" zu laufen, war ja irgendwie ein wenig passig.

Ich bin gespannt wie es weiter geht mit den Herzlosen Datenwesen. Du hast Tais ich nenn es mal Verwirrtheit was die Infos von Izzy anging sehr schön rüber gebracht finde ich. Ich freue mich zu lesen wie es weiter geht mit allen. Das Kapitel ist wieder sehr anschaulich für mich, man kann sich das alles so richtig vorstellen :)

Ganz Liebe Grüße und schöne Ostern
Paro

Antwort von Marina92 am 04.04.2021 | 18:21 Uhr
Hallo meine Liebe!

Ich hab mich wieder einmal riesig über dein Review gefreut :) Ich finde es so schön, dass du zu einer meiner treuesten Leserinnen gehörst und ich kann immer noch gerne behaupten, dass mich deine Reviews immer ganz, ganz, ganz besonders motivieren!

Ich musste ja ein bisschen lachen, als du geschrieben hast, dass bei dir gerade „Das Beste“ von Silbermond zu spielen begonnen hatte - denn mir ging es bei der Titelsuche zu dieser Fanfiktion ganz ähnlich :) Ich wollte nicht so einen einfach Titel wie „15 years“ oder so in dir Richtung haben und hab mir tagelang den Kopf über einen neuen Titel zerbrochen. Und dann lief immer wieder „Brother“ von needtobreathe und Gavin DeGraw, während ich darüber nachgedacht habe. In dem Lied gibt es eine Zeile „Brother let me be your shelter/Never leave you all alone“, wodurch ich einen passenden Titel für die neue Fanfiktion damals gefunden hatte, auch wenn das „Brother“ in dem Fall etwas auf die Beziehung zwischen Kari und Takeru umgemünzt werden muss :)
Ich bin ja auch schon ganz gespannt, was ihr zu meiner Auflösung sagen werdet, was da zwischen den beiden vorgefallen ist. Ich glaube, es wird recht offensichtlich - wenn es nicht sogar jetzt schon ziemlich offensichtlich ist - und wahrscheinlich kann man sich auch wundern, warum die beiden nie miteinander geredet haben :)

Und zugegeben musste ich auch ein bisschen lachen, als du Tais Verwirrtheit angesprochen hast, denn ich muss sagen, dass diese Verwirrung in dem Augenblick in meinem Kopf genauso groß war, als ich das Kapitel geschrieben habe! Ich wollte nicht gerade unbedingt in einem Kapitel darstellen, dass Izzy den Digirittern dazu rät, Lebewesen zu vernichten - das hätte ich als nicht richtig empfunden. Dann kam mir die Idee, dass ich es vielleicht so darstellen könnte, dass diese Wesen nur aus Computerdaten bestehen… bis mir eingefallen ist, dass die „normalen“ Digimon ja auch hauptsächlich aus Daten bestehen :) Manchmal schreib oder denk ich mich selber echt in Sackgassen :)

So, so viel von meiner Seite! Ich werde heute oder morgen noch deine liebe Nachricht beantworten und bis dahin wünsche ich dir und all deinen Lieben auch ein schönes Osterfest :)
02.04.2021 | 01:41 Uhr
Hallo meine Liebe,
da wird es in der Digiwelt ja richtig gefährlich - Mensch das gefällt mir!

So eine Art von Story liest man auch mal gern! <3

Was unser kleines Traumpaar betrifft ...
es ist natürlich echt schwierig, wenn sie jedes Mal unterbrochen werden.
Für sie und auch für mich ! >.<
Ich möchte natürlich wissen, was da los war in der Vergangenheit...
also Spannung aufbauen kannst du definitiv! :D

Auch der innere Konflikt von Kari wurde hervorragend beschrieben.
Vielen Dank für das tolle Kapitel und tausend dank für das schnelle Update.

Ich wünsche dir auch ein schönes Osterfest - bleib auf jeden Fall gesund und munter.

Liebste Grüße
Francys

Antwort von Marina92 am 02.04.2021 | 13:46 Uhr
Hallo meine Liebe,

vielen, herzlichen Dank für dein Review! Das war heute Morgen wirklich eine schöne Überraschung, als ich es lesen durfte :)

Ich bin selbst schon ganz gespannt, ob ich es hinbekomme, dass ich die Gefahr in der Digiwelt weiter beschreiben kann. Ich muss nämlich zugeben, dass mir solche Szenen in den Fanfiktions eigentlich nicht so ganz liegen, aber ich tu mein bestes :) Aber ich lass mir auf alle Fälle noch viel für diese Geschichte einfallen, das verspreche ich!

Im nächsten Kapitel, das ich gerade schon fleißig am Tippen bin, wird ein wenig aufgeklärt, was denn da in der Vergangenheit passiert ist und Takeru wird auch mit einem Teil der Vergangenheit konfrontiert, wo es spannend wird, ob er von diesem Teil überhaupt wusste! Ich hoffe, dass ich das Kapitel bald fertigstellen kann!

Auch ich wünsche dir ein schönes Osterfest und schöne Feiertage :)
Bis bald!
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast