Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: Kessy
Reviews 1 bis 25 (von 29 insgesamt):
Jay (anonymer Benutzer)
14.05.2021 | 00:20 Uhr
Meine Güte, Kessy, was tust du uns und den armen Hauptcharakteren an?!
Es ist ja super, dass Spock und Bones mal Hand in Hand arbeiten, aber wer befindet sich noch bei Jim, der sich selbst betäuben will? Sat'hek? Der sich noch auf der Enterprise aufhält und nur so getan hatte, als würde er sich von Bord beamen lassen? Hmmm... Also das muss jetzt ganz schnell geklärt werden!
Zum Glück für Spock kommt seine Großmutter, die ehrenwerte T'Pau mit an Bord!
Hoffentlich kann sie helfen!
Spannend!
Also Kessy, jetzt foltere uns nicht zu lange und schreibe unbedingt weiter;))

Antwort von Kessy am 14.05.2021 | 22:42 Uhr
Hallo Jay!
Vielen Dank für dein Review!
Ich foltere euch einfach zu gerne mit den spannenden Enden ;)
Dass Pille und Spock mal als Team fungieren ist wirklich... faszinierend :)
Aber seis drum- Ich gebe mein Bestes mit dem neuen Kapitel und kann hoffentlich bald ein paar Antworten auf deine Fragen liefern!
Bis zum nächsten Kapitel!
Liebe Grüße, Kessy
10.05.2021 | 12:04 Uhr
Hey kessy...

Ich hatte schon langsam Entzugserscheinungen...^^

Langsam begreifen Spock und auch Pille, dass etwas nicht stimmt... Besonders, da der "Systemfehler" nun wirklich etwas zu lange andauert... Ich fand süß wie Spock sagte, dass das wohlergehen des Captains seine oberste Priorität hat...^^ Eine überaus logische Aussage von Spock und doch kann man die Sorge hier deutlich raushören...^^

Wär ne gute Idee von Jim gewesen sich kurzzeitig selbst auszuknocken, doch natürlich kann das Sath'ek nicht zulassen...
Wär besser gewesen, wenn Jim sich Spock anvertraut hätte... Mal sehen, was du sonst noch vorhast...^^ Und ob Spock und seine Oma dahinter kommen...

Kann das nächste Kapitel jetzt schon kaum abwarten...^^

lg und bis bald
sum

Antwort von Kessy am 11.05.2021 | 08:59 Uhr
Hallo Sum!

Ich beeile mich dann natürlich mit dem nächsten Kapitel etwas:)

Schön, dass du Spocks Sorge so deutlich herauslesen konntest! Ich fand, eine solche Aussage passt einfach am Besten zu ihm :)

Langsam spitzt sich die Lage ziemlich zu und es liegt an Pille und Spock, das Schlimmste zu verhindern:) kannst also gespannt bleiben:)

In diesem Sinne: Bis zum nächsten Kapitel!
Liebe Grüße, Kessy
08.05.2021 | 11:08 Uhr
Hi Kessy,

da ist Len wohl schon fast auf der richtigen Spur mit einer Gedankenverschmelzung, nur die Person und die Ursache sind falsch. Es ist keine Furcht die Jim da Stress macht, sondern die Unterdrückung seines Selbst. Und einen vulcanischen Heiler hinzu zuziehen finde ich da eine gute Idee.

Die Beschreibung von Jims mentalen Eindrücken finde ich sehr gut gelungen. Seine intensiven Bemühungen sich gegen Sat'hek zu wehren stoßen logischerweise auf Gegenwehr. Aber Pille fällt Jims unnatürliches Verhalten auf und gibt ihn freilich nicht zum Dienst frei.
Was hat Sat'hek denn erwartet? Das nur, weil Jim der Captain ist alle nach seiner Pfeife springen? Pah! Da kann er lange warten! Richtig so, dass Len ihn aufgehalten hat, so konnte Jim sich kurz zeigen und zumindest einen winzigen HInweis andeuten. Aber ob das ausgereicht hat? Ob Pille die Dinge zusammenfügen kann und ob Jim Spock noch rechtzeitig finden wird? Oder ist Sat'hek wieder übermächtig und schafft seinen eigenen Plan vorran? Wir werden es hoffentlich schnell erfahren. Ich liebe solch fiese Cliffs. ;)

Liebe Grüße
Ti Leyni Miju

Antwort von Kessy am 09.05.2021 | 18:13 Uhr
Hi Ti Leyni Miju,

Ich kann nur jedes Mal betonen, wie sehr ich deine Zusammenfassungen mag! Das nächste Kapitel ist jetzt hoffentlich bald fertig, grade war es etwas stressig bei mir :)
Vielen Dank an dieser Stelle auch für deine positiven und ermunternden Worte, gerade die Szenen mit Jim sind mir irgendwie schwer gefallen. Da du ja aber gerne Mind-Meld Stories liest, freue ich mich riesig, dass es dir dennoch gut gefallen hat!
Für mich ist Pille immer ein gutes Beispiel für die Stimme der Vernunft, die Jim manchmal braucht. Natürlich abgesehen von Spocks Logik. :) und selbstverständlich durfte er diese Rolle dann jetzt auch mal ein bisschen ausleben und durfte Jim ausbremsen. :)
Zu deinen restlichen Fragen schweige ich mich noch aus, aber das nächste Kapitel wird sicher schon etwas Aufschluss geben!
In diesem Sinne: Bis zum nächsten Kapitel!

Liebe Grüße, Kessy
Jay (anonymer Benutzer)
07.05.2021 | 18:17 Uhr
Hi Kessy,
na das ist ja eine überaschende Wendung, dass Bones Spock sogar empfiehlt, Jim mit zu seinen Leuten zu nehmen!
Holla, Spock achtet sehr auf eine richtige, mentale Bindung, weshalb er wirklich nicht ahnen kann, was Jim passiert ist.
Oje, das ist natürlich dann echt traurig für die beiden Liebenden, wenn sich so ein Lump wie Sat'hek in diese schöne Beziehung einmischt!
Na dann drücke ich den beiden die Daumen...
Was für ein furchtbarer Zustand, in dem sich Jim befindet! Komaähnlich...
Bin gespannt, wer den Kampf letztendlich gewinnt!

Misslungenes Kapitel, du bist doch wohl wirklich eine verrückte Nudel ;)))

LG, Jay

Antwort von Kessy am 09.05.2021 | 18:07 Uhr
Hallöle Jay,
Wie schön, von dir zu lesen und vielen Dank für dein Review!
Ich gebe dir recht, die beiden haben es mit Sat'hek wirklich nicht gerade leicht. Ich musste Pille einfach einlenken lassen, aus ärztlicher Sicht mit dem bevorstehenden Bonding erschien es mir sinnvoll. :)
Ausserdem ist er ja wirklich ein guter Freund:)
Und was Spock angeht - ich finde, das passt zu seiner überkorrekten Art einfach. Alle Eventualitäten ausschließen. :)

Schön, wenn du es nicht misslungen findest- und eine verrückte Nudel bin ich wohl wirklich:D
Ich gebe jetzt mit dem nächsten Kapitel Vollgas, bei mir war ein bisschen was los diese Woche :)
In diesem Sinne: Bis zum nächsten Kapitel :)
Liebe Grüße, Kessy
02.05.2021 | 21:20 Uhr
Hey kessy!

Das Kapitel ist absolut in Ordnung... Ganz und gar nicht misslungen...^^

Ich finde die offensichtliche Sorge von Spock richtig süß und hoffe, dass er auf sein Bauchgefühl hört, dass etwas nicht stimmt...

Finde auch gut, dass Pille die Idee einen Heiler mit Jim aufzusuchen in den Raum wirft... Hoffen wir mal, dass es dazu auch kommt...

Gott sei Dank hat sich Jim von Sath'ek kurz lösen können, doch warum ist er nun so schnell verschwunden, wenn er doch nach Spock verlangt hat?

Bin jedenfalls wie immer gespannt, wie es weitergeht...
Du machst deine Sache als Autorin sehr gut! Also lass dich von dir selbst nicht verunsichern...

Nun wünsche ich dir noch einen schönen Abend und

lg sum

Antwort von Kessy am 06.05.2021 | 18:09 Uhr
Hallo Sum,

Vielen lieben Dank für dein motivierendes Review! Ich freue mich immer sehr, von dir zu lesen! :)

Das nächste Kapitel gibt dir auf jeden Fall auf deine Fragen ein paar Antworten und ich hoffe, ich kann es bis Übermorgen an den Start bringen!

Bestimmt hast du recht, ich mache mir einfach zu viele Gedanken und wenn doch mal was ganz daneben geht, sagst du es mir sicher :)

Vielen Dank nochmals für dein liebes Review!
Bis bald, Kessy

P.s.: Ich hab es schon vor ein paar Tagen gelesen und sogar die Antwort drauf geschrieben, muss wohl aber vergessen haben, sie hochzuladen. Sorry dafür! Grade hab ich nochmal reingeguckt und bin ganz erschrocken, weil die Antwort nicht da war :')
Jay (anonymer Benutzer)
30.04.2021 | 00:39 Uhr
Hey Kessy,
wirklich jetzt?! Das kann doch nicht wahr sein, dass bei Spock überhaupt keine Alarmglocken auf höchster Stufe schrillen!!! Wenn er sonst von Jim wenigstens die Emotionen empfangen hatte, dann müsste er doch jetzt sofort McCoy hinzuziehen!
Nuja, man kann es auch anders sehen, dass Spock keinerlei Erfahrungen in dieser Hinsicht hat und ihm wahrscheinlich die Vergleiche fehlen.
(Wenn wir verliebt sind, sehen wir meist die Welt durch eine rosarote Brille und bemerken manchmal auch zu spät, dass die andere Person Schattenseiten/Fehler besitzt.)
Ich drücke den beiden Liebenden ganz fest die Daumen, dass sie wieder zueinanderfinden und, dass Bones keinen riesengroßen Fehler begeht, indem er Jim auf der Enterprise lässt...
LG, Jay
P.S.: Schreibe schnell weiter;)))

Antwort von Kessy am 02.05.2021 | 08:18 Uhr
Hi Jay!
Auf diese Antwort freue ich mich gerade an meisten! Du hast recht, wenn wir verliebt sind, entgeht und manches und vor allem, wenn wir dann noch Angst haben, dass der Partner sich doch nicht mit uns binden will. Das ist gerade die Situation, in der Spock steckt. Er ist selbst verwirrt von seinen eigenen Gefühlen und Jims seltsamen Reaktionen. Er fragt sich, ob es das Bonding ist, welches zwischen ihnen steht und insgeheim fragt er sich sicher auch, ob ihre Beziehung das schaffen kann. Dann ist da McCoy, der zwar immer ein guter Freund war, aber auch eine oft ruppige Art hat, die Spock schwer versteht. Wendet er sich wirklich an den Arzt? Eher an Nyota und die hat ja seine Zweifel eher verstärkt, als zerstreut. Und Spock, als Halbvulkanier, hat (zumindest in meiner Story) noch nicht die Sicherheit mit seinen Fähigkeiten erlangt, die ein Vulkanier sicher hätte. Daher denkt er sich vermutlich nicht so viel dabei, daas er Jims Schwingungen nicht erfassen kann. Aber er steht ja kurz vor der Reise nach Neu-Vulkan und trifft dort seine Großmutter. Das wird ihm sicher weiterhelfen.
Also, du darfst gespannt bleiben!
Ich hab mich sehr gefreut, so viel von dir zu lesen!
Bis zum nächsten Kapitel!
Lg, Kessy
Jay (anonymer Benutzer)
30.04.2021 | 00:08 Uhr
Hallöli Kessy,
jetzt hat Sat’hek endlich seine unlauteren Absichten kundgetan. Leider kann sich Jim nicht so wehren, wie er gehofft hatte...
Hmmm... ein abgedrehter und kranker Vulkanier mit Wahnvorstellungen... Wer weiß, wen Sat’hek verloren hat, dass er jetzt so durchdreht...
Ich bin komplett gegen dieses Vorgehen, aber mich würde echt interessieren, weshalb Sat’hek so geworden ist, wie er sich gegenüber Jim gibt... rachsüchtig, zerstörerisch...
LG, Jay

Antwort von Kessy am 02.05.2021 | 08:12 Uhr
Hallöle Jay,
Ich stelle es mir wirklich schwer vor, als Vulkanier, wenn man ja immer so beherrscht sein muss, einen solchen Schicksalsschlag wie die Zerstörung der Heimat durchleben zu müssen. Auf diesen Gedanken habe ich Sat'heks Verhalten gestützt. Da auch Spock ja bewiesen hat, wie tief und unkontrollierbar seine Gefühle sein können, stelle ich es mir bei Sat'hek genauso schlimm vor. Aber ein paar Details kommen noch ans Licht.
Liebe Grüße, Kessy
Jay (anonymer Benutzer)
29.04.2021 | 23:43 Uhr
Liebe Kessy,
gruselig mit der Stimme im Kopf kommandieren zu müssen...
Zum Glück ist es für Jim nochmal glimpflich ausgegangen und er hat nicht die Worte ausgesprochen, die ihm indirekt durch Sat’hek diktiert wurden!
Außerdem scheint sein bester Freund gerade der Ruhepol für Jim zu sein...
Jetzt bin ich gespannt, wie es weitergeht!
VG, Jay

Antwort von Kessy am 02.05.2021 | 08:10 Uhr
Hi Jay, das ist ja eine richtige Reviewflut, die du mir hinterlassen hast. Ich war gestern irgendwie zu müde, um das zu checken und freue mich heute dafür umso mehr.
Ja absolut, aber Jim ist ja ein Kämpfer und er wird uns garantiert noch zeigen, dass er nicht an auswegslose Situationen glaubt :)
LG, Kessy
Jay (anonymer Benutzer)
29.04.2021 | 22:40 Uhr
Hi Kessy,
das war ein Paukenschlag!
OMG, dieser Sat’hek ist ein widerlicher Mistkerl! Da möchte ich am liebsten Jim jedes Mal zurufen: Achtung, nimm dich vor dem in Acht! Der bringt dir nur Unglück!
Er will unbedingt Spock und Jim auseinanderbringen!
Es ist unfassbar schrecklich, dass Sat’hek so ein hohes Level an Telepathie hat, und traurig, dass Spock sich trotz Verbindung zwar wundert, aber nicht tiefer blickt bzw blicken kann... hmmm...
Hat wahrscheinlich damit zu tun, dass die beiden noch nicht komplett miteinander gebunden sind...
LG, Jay

Antwort von Kessy am 01.05.2021 | 19:49 Uhr
Hi Jay,
Schön, wieder von dir zu lesen! Ich hoffe, dass das neue Kapitel morgen endlich an den Start gehen kann. Spock hat dann auch die Antwort auf die Frage zwecks ihrer Verbindung parat. Ich hab mir das zwar bis zum Ende überlegt, aber sekbst gemerkt, dass es beim Schreiben irgendwie noch offen geblieben ist. Doch im nächsten Kapitel kommt dann wieder etwas Klarheit und wir erfahren auch, wie es Jim ergeht:)
Danke für dein Review, ich hab mich sehr drüber gefreut!
Liebe Grüße und bis zum nächsten Kapitel,
Kessy
23.04.2021 | 10:01 Uhr
Oh je, was hat Sat'hek da nur angerichtet? Der arme Jim! Er hat ihn ja völlig raus geholt, wenn er sogar bewusstlos gefunden wurde und Spock rein gar nichts bei einer simplen Berührung von ihm empfangen kann. Ob auf den Aufnahmen zu erkennen ist wie er dort hinkam? Ich kann es nur hoffen.
Wird er sich so allein fühlen wie Spock wenn er aufwacht? Wird er überhaupt aufwachen können? Oder hat Sat'heks Übergriff zu großen Schaden in Jims Gehirn angerichtet? Benötigt er nun vielleicht sogar die Hilfe eines vulcanischen Geistheilers?

Und wieder hast du mir einen Haufen voller Fragen in den Kopf gepflanzt. Zum Glück sind ja Len und Spock an seiner Seite und auch Nyota hat ein Auge auf Spocks Wohlergehen. Damit werde ich mich bis zum nächsten Kapi vertrösten.

Liebe Grüße
Ti Leyni Miju

Antwort von Kessy am 23.04.2021 | 10:34 Uhr
Hallo Ti Leyni Miju,
Wieder einmal ein paar ausgezeichnete Fragen, die du da parat hast und wie jedes Mal freue ich mich riesig, dass du so mitfieberst! Vielen Dank an dieser Stelle auch für dein Review :)
Ich versuche, dich nicht zu lange auf die Fortsetzung warten zu lassen. :)

Wenn wir an dieser Stelle grad sowieso im Kontakt sind: ich stecke grad noch etwas im Küchenumbau drin, aber sowie das abgeschlossen ist, schaue ich in deine Storys wieder rein ^.^

In diesem Sinne: Bis zum nächsten Kapitel!
Liebe Grüße, Kessy
22.04.2021 | 12:14 Uhr
hey kessy...

Ich nehme meine Aussage vom letzten Mal zurück...;-) Du bist absolut nicht fies, denn ich musste gar nicht lange auf das nächste Kapitel warten und das hat mich wahnsinnig gefreut... Uhuras Aussage, dass Jim ein guter Schauspieler ist und es vielleicht nicht ernst mit Spock meint, wird hoffentlich Spock nicht ins zweifeln bringen... Jedenfalls fand ich es süß, wie sich Spock um Jim gesorgt hat und ich hoffe, dass er schnell dahinter kommt was passiert ist... Bin auch gespannt, wie Jim drauf ist, wenn er wieder zu sich kommt... Also wie immer, freue ich mich auf das nächste Kapitel und hoffe, dass ich nicht lange darauf warten muss...;-))

lg sum

Antwort von Kessy am 23.04.2021 | 06:23 Uhr
Hallo Sum,
Da bin ich aber froh, dass ich dich noch vom Gegenteil überzeugen konnte. Nun müssen wir wirklich hoffen, dass Spock die richtigen Schlüsse zieht und ob er sich von Uhura beeinflussen lässt oder nicht. :) und was Jim angeht wird es auch noch spannend, schließlich sind wir den guten Sat'hek ka auch noch nicht los :)
Vielen Dank für dein Review, ich gebe auch mit dem nächsten Kapitel wieder Gas :)
Ich freue mich, dann wieder von dir zu lesen!
Liebe Grüße und bis zum nächsten Kapitel,
Kessy
22.04.2021 | 11:34 Uhr
Halli Hallo, jetzt komme ich endlich mal dazu ein Review zu schreiben. Die anderen Male kamen die Kapitel am Abend und natürlich musste ich sie schnell lesen aber dann hab ich es verpennt etwas zu schreiben :/

Das ist ja eine ganz üble Nummer! Da hast du dir aber ein ganz schön heftigen Plott zusammen gestellt..... das wird ja immer gefährlicher für Jim! Ich weiß nicht wie lange Spock das noch aushält, bzw. du ihm in unklaren lässt ;P die Spannung ist ja unerträglich für mich......Hilfe.....

Schreib schnell weiter, bleib schön gesund

LG
Minifutzi

Antwort von Kessy am 23.04.2021 | 06:20 Uhr
Hallo Minifutzi,
Schön, wieder von dir zu lesen! Die letzten Male hab ich die Kapitel einfach direkt nach der Fertigstellung noch hochgeladen und erst am nächsten Tag Korrektur gelesen, ich glaube aber, ich werde es wie ursprünglich machen und sie erst nach der Korrektur online setzen. :)
Ja jetzt geht es richtig zur Sache und ich freue mich sehr, dass du gespannt bist, wie es weiter geht. Natürlich beeile ich mich mit dem nächsten Kapitel!
In diesem Sinne: Bis zum nächsten Kapitel!
Liebe Grüße, Kessy
21.04.2021 | 11:12 Uhr
Holy Shit!
Nun kennt Jim den Grund und den Erzeuger der Stimme in seinem Kopf. Doch wird ihm das jetzt noch was nützen? Wird er sich nach einer weiteren Vergewaltigung seiner Gedankensphäre noch daran erinnern oder wischt Sat`hek die Erinnerungen daran erneut ab? Wird Spock noch hinter das arglistige Spiel seines Landsmanns kommen bevor es zu spät ist? Werden sie, Jim und Spock, dann T`Pau von der Gefährlichkeit Sat`heks überzeugen können?
Oje, so viele Fragen schwirren mir gerade durch den Kopf, dass ich sie unmöglich alle hier her schreiben kann und es kaum erwarten kann, bis du das nächste Kapi hochlädst.

Liebe Grüße
Ti Leyni Miju

Antwort von Kessy am 21.04.2021 | 13:48 Uhr
Hallo Ti Leyni Miju,
Und zu allererst Danke für dein Review :)
Ganz ehrlich, ich sollte deine Reviews als Teaser unten an meine Kapitel setzen, denn deine Fragen lassen sogar mich fast neugierig werden :)
Ich freue mich sehr, dass du so mitfieberst und kann dir stolz berichten, dass das neue Kapitel spätestens schon Freitag an den Start gehen kann.
In diesem Sinne: Bis zum nächsten Kapitel!
Liebe Grüße, Kessy
20.04.2021 | 22:22 Uhr
hey kessy...

Welch Freude wieder von dir zu Lesen... Und dann noch das Kapitel so spannend enden lassen, dass man das nächste kaum noch abwarten kann... Sehr fies... Fast genauso fies wie Sat'hek... Echt übler Kerl und er will Jim dazu benutzen, dass die Vulkanier aus der Föderation austreten... Ich vermute mal, dass da Spock eine tragende Rolle für Sat'heks Plan haben wird... Bin schon wahnsinnig gespannt wie es weitergeht...

lg und bis bald

sum

Antwort von Kessy am 21.04.2021 | 07:19 Uhr
Hallo Sum,
Ich freue mich sehr über dein Review!
Uiuiui, mich mit Sat'hek gleichzusetzen .. :) dann muss ich das nächste Kapitel einfach schnell hochladen, damit kann ich bestimmt das Ende wieder gutmachen ;)
Spock bekommt definitiv auch noch seinen grossen Auftritt und ein wenig mehr 'Screentime', damit die Story ihrem Namen noch gerecht wird:) aber in welchem Zusammenhang das Geschehen könnte, überlasse ich deiner Fantasie;)
Nochmal vielen Dank und bis zum nächsten Kapitel!
Liebe Grüße, Kessy
17.04.2021 | 16:45 Uhr
Hi Kessy,

ich finde es toll, wie sehr Jim versucht gegen die Stimme in seinem Kopf anzukämpfen. Spock scheint ja nun langsam zu merken, dass da etwas falsch läuft. Und Pille ist Jim ein guter Freund, bestärkt ihn in seiner Beziehung zu Spock. Jim sollte besser mit Spock darüber reden, was ihn wirklich so beschäftigt. Es wäre wirklich schade, wenn das kaputt ginge, was schon so tief geht. Spock muss unbedingt von der fiesen Stimme erfahren. Und das sollte Jim möglichst bald tun, bevor die Stimme zu stark wird.

Liebe Grüße
Ti Leyni Miju

Antwort von Kessy am 17.04.2021 | 21:36 Uhr
Hallo Ti Leyni Miju,
Ich freue mich sehr über dein Review! :)
Du hast völlig Recht, Jim sollte dringend mal mit Spock sprechen, denn die Anzeichen, dass was nicht stimmt, sind ja ziemlich deutlich. Mal sehen, was noch auf die beiden zukommen wird!
Das neue Kapitel wird hoffentlich am Montag an den Start gehen :)
Ich wünsche ein schönes Wochenende und bis zum nächsten Kapitel!
Liebe Grüße, Kessy
15.04.2021 | 12:45 Uhr
hey kessy...

Juhuuu.... Endlich wieder ein neues Kapitel...
Die Szene zwischen Spock und Jim fand ich so emotional... ich dachte nur die ganze Zeit NEIN Jim tu es nicht und Gott sei dank hat er es dann nicht ausgesprochen... Ich hoffe dass schnell herauskommt, dass Jim da Sachen eingetrichtert werden, die er nie,unter normalen Umständen, sagen würde... Wenigstens kann er sich noch etwas kontrollieren, doch ich befürchte, dass Sath'ek ihn immer mehr einnehmen wird... Hoffentlich bemerkt es Spock noch rechtzeitig und kann seinen Geliebten befreien... Auch die Szene mit Pille war sehr schön beschrieben und gefühlvoll... Wie sie alles bei einem Glas "Medizin" besprechen...
Jedenfalls freue mich schon sehr auf das nächste Kapitel!

lg sum

Antwort von Kessy am 15.04.2021 | 18:47 Uhr
Hallo Sum,
Ich freue mich wie immer sehr über dein Review! Und ich bin richtig erleichtert, dass dir das Kapitel gefallen hat, besonders auch das Gespräch zwischen Jim und Spock. Es war nicht wirklich einfach zu schreiben und dein positives Feedback tut mir da jetzt sehr gut :)
Wie immer freue ich mich auch in Zukunft von dir zu hören! Bis zum nächsten Kapitel!
Liebe Grüße, Kessy
Moony (anonymer Benutzer)
15.04.2021 | 01:56 Uhr
Diese Geschichte ist richtig gut geschrieben! Macht Spaß zu lesen und ist wirklich spannend. Weiter so!

Antwort von Kessy am 15.04.2021 | 08:05 Uhr
Hallo Moony,
Vielen Dank für dein liebes Review! Ich freue mich sehr darüber, dass dir die Story gefällt und gebe weiterhin mein Bestes!
Bis zum nächsten Kapitel!
Liebe Grüße, Kessy
08.04.2021 | 17:07 Uhr
Oha, ich denke ich verstehe so allmählich deinen Plan, die Machenschaften von Sat'hek gegenüber Jim. Er hat also, wie ich es sehe, mit seinen Attacken auf Jim einen Link geschaffen, der es ihm erlaubt ihn zu beobachten und ihn Stück für Stück mit geschickt eingesetzten Gedankenübertragungen zu zermürben.

Ich will doch mal hoffen, dass spätestens T`Pau das ganze Dilemma aufdecken kann, wenn sie die Bindungszeremonie einleitet. Aber wird es Jim bis dahin überhaupt schaffen? Oder wird er vorher von der Stimme in seinem Kopf so verstört, dass er sich von Spock zurückziehen will und sich gar für verrückt hält?

Danke, dass du es in diesem Kapi noch explizit herausgefiltert hast, dass Jim und Spock zwar in einer Beziehung aber noch nicht mit einem Bonding verpaart sind. Das war zu Beginn nicht ganz eindeutig.

Liebe Grüße
Ti Leyni Miju

Antwort von Kessy am 08.04.2021 | 19:24 Uhr
Hallo Ti Leyni Miju,

Du blickst ja schon voll durch! Dann brauche ich ja gar nichts weiter mehr dazu sagen .. :)
Über deine Fragen lasse ich dich noch im Unklaren, damit wenigstens hier die Spannung erhalten bleibt. :)
Ich fand deine Theorie im letzten Review ehrlich gesagt richtig gut und im Nachhinein hätte ich den Plot auch gerne danach gestaltet. Ich wollte aber der Story zuliebe an meiner ursprünglichen Idee festhalten, damit ich den Faden nicht verliere. Aber das mit den überlagernden Links ist echt cool, wenn ich darf, würde ich das gerne in mein Repertoire aufnehmen und zur gegebenen Zeit schreiben. :)

Danke auch für dein Review! Ich freue mich riesig darüber!

Bis zum nächsten Kapitel,
Liebe Grüße, Kessy
08.04.2021 | 12:07 Uhr
Hallo kessy...
Wie immer ein super Kapitel... Bin schon gespannt wie es weitergeht, denn so aggressiv kennt man Jim überhaupt nicht... Mal sehen was da noch auf die beiden zukommt... Ich denke das Bonding wird zwischen ihnen nicht mehr so einfach zu stande kommen oder? Nicht dass Spock noch glaubt, dass ihn Jim mit dem anderen Vulkanier willentlich betrogen hat...
Auch wenn du unsicher bezüglich des Kapitels warst, so kann ich dir mit Sicherheit sagen, dass man als Leser davon nichts bemerkt hat... Also mach weiter so und ich hoffe, dass ich nicht zu lang auf das nächste Kapitel warten muss...;-)

lg sum

Antwort von Kessy am 08.04.2021 | 19:20 Uhr
Hallo Sum,
Vielen Dank für dein Review. :)
Ich will dir die Spannung ja nicht vorweg nehmen, deshalb werde ich deine Fragen nicht beantworten :) aber du sprichst gute Punkte an.
Vielen Dank auch für deine netten Worte zum Kapitel. Ich bin froh, dass es dir gefallen hat! Und bin top motiviert zum Weiterschreiben!
In diesem Sinne: bis zum nächsten Kapitel!
Liebe Grüße, Kessy
08.04.2021 | 10:03 Uhr
Hallöchen, hab schon sehnsüchtig auf das nächste Kapitel gewartet :) mir gefällt das Kapitel sehr gut und ich bin echt schockiert, dass Jim so manipuliert wird..... spannend spannend! Ich hoffe du schreibst schnell weiter
LG
Minifutzi

Antwort von Kessy am 08.04.2021 | 10:14 Uhr
Hallo Minifutzi,
Puh, da bin ich aber beruhigt, wenn dir das Kapitel gefällt. Irgendwie fiel es mir schwer, den ganzen Kontext unterzubringen, ohne dass es sich nachher so zäh liest.
Ich schreibe so schnell weiter, wie ich kann :)
Danke für dein liebes Review und bis zum nächsten Kapitel.
Liebe Grüße, Kessy
Jay (anonymer Benutzer)
01.04.2021 | 13:55 Uhr
Juhu Kessy ;)
Ähm... warte mal:
Sind Jim und Spock nicht mental gebunden?
Wenn ja: Wieso bekommt Spock nicht mit, dass es Jim schlecht geht und/oder, dass Jim mental angegriffen wird?
Also dieser Vulkanier hat überhaupt keine ethischen Bedenken bzgl des Missbrauchs seiner Telepathie! Der ist abartig!
LG, Jay

Antwort von Kessy am 01.04.2021 | 13:57 Uhr
Hallo Jay,
Genau dieses Thema behandeln wir im nächsten Kapitel :)
Bezüglich Sat'hek stimme ich dir jedoch zu.
Liebe Grüße,
Kessy
01.04.2021 | 13:23 Uhr
Hallo kessy...
So ein hinterlistiger Vulkanier dieser Sat'hek....Jim tut mir dabei richtig leid. Ich hoffe doch, dass Spock noch rechtzeitig herausfindet, was Sat'hek vorhat und seinen Geliebten befreien kann...
Bin sehr gespannt wie es weitergeht...
lg sum

Antwort von Kessy am 01.04.2021 | 13:26 Uhr
Hallo Sum,
Vielen Dank für dein Review.
Es bleibt abzuwarten, ob Spock das Spiel durchschaut und welche Folgen Sat'heks Einfluss auf Jim hat.
Ich freue mich sehr, dass du mit den beiden mitfieberst.
Bis zum nächsten Kapitel.
Liebe Grüße, Kessy
01.04.2021 | 11:31 Uhr
Hi Kessy,

Sat'hek ist ja wirklich sehr hinterlistig. Zuerst dachte ich, er hätte versucht die Bindung von Spock und Jim auf Jims Seite zu brechen und ist gescheitert, was die immensen Kopschmerzen erklären würde. Doch was hier passiert ist ja noch viel schlimmer. Der versucht ja eine neue über die bestehende zu etablieren und somit die erste auszulöschen und das macht er auch noch ganz offen und doch so heimlich, indem er die erinnerung an die Verschmelzung abwischt. Echt krass.

Super spannend! Ich liebe Mind-meld-storys. ^^ Mach weiter so und du landest in meinem Bücherregal. Jetzt gibts erst mal das Sternchen. ;)

Liebe Grüße
Ti Leyni Miju

Antwort von Kessy am 01.04.2021 | 12:46 Uhr
Hallo Ti Leyni Miju,
Erstmal vielen Dank für dein Review und wow, es ehrt mich,ich ein Sternchen bekomme und für dein Bücherregal strenge ich mich jetzt ganz besonders an :)
Im nachfolgenden Kapitel möchte ich die Beziehung zwischen Jim und Spock etwas genauer beleuchten, dann klären sich diesbezüglich noch ein paar Dinge auf.
Es freut mich, dass du Mind-Meld-Storys so sehr magst und dir meine dann auch noch so gefällt! Das spornt mich richtig zum Weiterschreiben an :)
Nochmals vielen Dank und bis zum nächsten Kapitel!
Liebe Grüße, Kessy
Jay (anonymer Benutzer)
31.03.2021 | 22:39 Uhr
Hi Kessy,
was für ein abartiger Vulkanier ist das denn?!
Ich krieg' die Krise!! Sowas von niederträchtig!
Jetzt bin ich auf das nächste Kapi gespannt!
Herjeminee...
LG, Jay

Antwort von Kessy am 01.04.2021 | 08:58 Uhr
Hallo Jay,
Danke für dein Review! Ich freue mich sehr, dass du dir die Zeit dafür genommen hast!
Nicht verzweifeln, das nächste Kapitel folgt bald. :)
Liebe Grüße, Kessy
31.03.2021 | 21:53 Uhr
Das wird ja immer mysteriöser......
Hallöchen, du machst es aber auch spannend! Was hat es mit der Verbindung auf sich und was will dieses ver#$%÷×+ Spitzohr von Jim?
Hoffe es geht bald weiter.
LG
Minifutzi

Antwort von Kessy am 31.03.2021 | 21:56 Uhr
Hallo Minifutzi,
Du warst aber schnell mit lesen!
Ich bin so stolz darauf, dass ich mal einen durchdachten Plot habe. Ich hoffe nur, ich kann alles gut rüber bringen.
Auf jeden Fall freue ich mich riesig über dein Review und gebe mein Bestes, damit das nächste Kapitel bald online gehen kann :)
Liebe Grüße, Kessy
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast