Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: Jenni Snape
Reviews 1 bis 2 (von 2 insgesamt):
01.04.2021 | 01:51 Uhr
Eine süße kleine Geschichte!

Die Sexszenen sind sehr ... rahjagefällig, um es so auszudrücken.

Etwas konstruktive Kritik: Die Vorgeschichte zieht sich etwas in die Länge, man hätte vielleicht näher an der eigentlichen Geschichte einsteigen und die Ereignisse der Vergangenheit in die Geschichte einflechten können. (Statt am Anfang zu erzählen, dass Delas Mutter im Kampf gegen Orks gestorben ist, könnte sie das beispielsweise im Verlauf der Handlung jemandem erzählen.)

Später in der Geschichte ist mir der Übergang von den ersten sexuellen Gefühlen zu Sex etwas zu plötzlich - es wirkte, als könntest Du nicht ganz entscheiden, wie gut sich Dela mit solchen Dingen auskennt. Am Anfang ist sie noch überrascht, überhaupt sexuelle Gefühle zu haben, danach kennt sie sich mit Verhütungsmitteln aus?

Ich verstehe, dass es immer etwas kompliziert ist, über die eigenen Spielercharaktere zu schreiben, da deren Vorgeschichte ja unabänderlich ist. Aber aus meiner Sicht könnte man ihre Ahnungslosigkeit am Anfang streichen, da sie für den Plot keine wichtige Rolle zu spielen scheint.
25.03.2021 | 22:14 Uhr
Hallöchen liebe Jenni Snape :)

Das ist ja eine ganz knuffige, herzerwärmende Geschichte!

Du hast einen schönen Schreistil, der sich flüssig und sehr angenehm liest. Mach weiter so!
Einige der Formulierungen fand ich wirklich super gelungen, sie erzeugen Bilder im Kopf und beschreiben weder zu viel, noch zu wenig.
Bei „Kannst ich mich auch auf den Rücken legen und du massierst die andere Seite?“ musste ich herzhaft lachen :D Das kam wirklich überraschend.
Der Rahjageweihte ist wirklich ein Herzensguter. Und er überstürzt nichts, lässt ihr Zeit und sorgt sich gut um sie. Ganz in Rahjas Sinne. Gut geschrieben!
Schön, dass sie so gut behütet ihre ersten rahjanischen Erfahrungen machen konnte :)

Hier ein paar kleine Anmerkungen:
- Bei großer Textmenge ist es gut, Absätze zu machen. Nach den einzelnen Szenen, oder auch zwischendrin, nach dem Ende eines Gesprächs, o.Ä.. Das erleichtert den Lesefluss und die Übersicht, ich persönlich habe oft Probleme, bei großen Textmengen ohne Absätze nicht den Fokus zu verlieren.
- Was Rechtschreibung/Grammatik angeht habe ich nur vereinzelte Kleinigkeiten gefunden. Eine Sache ist dir gleich im "Vorwort" passiert: Die allgemeine Erzählersicht ist ja von außen, einmal ist dir aber ein "uns" rausgerutscht. Passiert, aber es ist besser, das allgemein durchzuziehen. Die zweite Sache betrifft Anreden wie "Ihr", "Euch", usw. - die werden groß geschreiben. Nicht nur der Regel wegen ist das praktisch, sondern auch einfacher für den Leser, die Charaktere besser einzuordnen und den Gesprächen zu folgen.
- Das "Vorwort" ist sehr schön und liefert nötige Infos, ist aber auf den ersten Blick nicht gut vom "Rest" der Story zu unterscheiden. Vielleicht könntest du es in kursiv setzen oder anders abheben, damit es klarer als Einleitung wahrgenommen wird?

Soweit von mir.
Ich bin gespannt, ob du noch mehr von/über sie schreibst.

LG
Liska

Antwort von Jenni Snape am 25.03.2021 | 22:20 Uhr
Freut mich, dass dir die Story gefallen hat und vielen Dank für die konstruktive Kritik und das sehr ausführliche Review :)
Ich muss mal gucken, wie sich ihr Leben noch so entwickelt und ob mir die Muse in den Weg springt, aber da ich beim schreiben dieses OS schon viel Spaß hatte, wird es sicher noch den ein oder anderen geben.
LG
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast