Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: Zombot
Reviews 1 bis 3 (von 3 insgesamt):
09.04.2021 | 09:51 Uhr
Hallo nochmal! ^-^

Satan ist also eine eifersüchtige Diva mit Mutterkomplex? Interessant. XD
Es ist wirklich herrlich zu lesen wie du den beiden Charakteren einen Form verpasst, mit ihren Eigenschaften und Macken. Toll.
Kann es sein, dass der Teufel zu viel nachdenkt? Er ist ja genauso schlimm wie ich. Er sollte sich mal mehr entspannen und einige Dinge einfach nehmen wie sie sind. :D
Im letzten Review wollte ich übrigens noch schreiben, dass ich es sehr interessant finde, dass Gott diese Gier nach Süßigkeiten an Erziraphael übertragen hat. Wohl als einzigen. Steckt das auch im großen Plan mit drin? ;)

Die Dialoge zwischen den beiden finde ich wahrlich gelungen und die charakterlichen Beschreibungen habe ich ja bereits schon gelobt.
Wenn die Mutter mit ihrem Sohne spricht.....wunderbare Idee, wunderbare Umsetzung.
Das Antibiotika stammt aus der Hölle? Wohl eher die Pharmaindustrie. Oder wollten die damit die "gute" Sache mit dem Antibiotika wieder ausgleichen? XD
Schön, dass du einige Charaktere aus der Serie immer wieder reinmogelst. Besonders als sie sich über Crowley unterhalten haben. :D

Ich mag deine Schreibweise sehr, deine Geschwindigkeit ist bestens und die Dialoge (welche mir seeehr wichtig sind) sind hervorragend inszeniert. Beide Däumchen hoch. ^-^
Und keine Bange, die Klammern stören überhaupt nicht. Tob dich aus, wir verkraften das schon. XD
Es hat sich auch niemand auf den Schlips getreten zu fühlen, wie du Gott und Teufel wiedergibst. Besonders in der Kunst herrscht Gedankenfreiheit. Hier haben keine engstirnigen Kleingeister keinen platz.
Wie gesagt: Tob dich aus und lass deiner Phantasie freien Lauf. :)

Ich bin gespannt wie ein Regenschirm, wenn ich mich frage was du wohl noch mit den beiden vorhast. Ich bin auf jeden Fall hier und werde es kommentieren.

Aber jetzt freue dich auf ein schönes Wochenende und bleib bitte gesund.
Hab einen guten, glücklichen Freitag.

Bis demnächst, deine Linda ^-^

Antwort von Zombot am 10.04.2021 | 22:41 Uhr
Und welcome back

Ja, Luci ist ein Muttersöhnchen der besonderen Sorte. Aber irgendwie ergibt es (für mich zumindest) Sinn. Hoffe es gelingt mir, es später noch rüber zu bringen....

Und was Erzi und Süßigkeiten angeht.... Nun vielleicht ist es nicht direkt Teil des Großen Plans... Aber wer weiß, vielleicht ein Teil vom unerfindlichen Plan? Möglich ist schließlich alles ;)

Aber schön das du das Gespräch zwischen Mutter und Sohn als gut empfindest. Ich habe lang darüber nachgedacht wie die beiden zueinander stehen... Und meine Gedanken kombiniert mit allen was ich gehört, gelesen und gesehen habe ist das meine Lösung. Ich finde es zu den beiden (zumindest wie ich sie sehe) einfach passend. Was meinst du dazu?

Und was das Antibiotika angeht: ich hab dazu ne ganze Erklärung im Kopf. Die hier allerdings den Rahmen sprengen würde. Sagen wir so: das hiesige Äquivalent zu "Bob" hat aus Kostenspargründen einige Experimente mit schimmligen Brot durchgeführt. XD
Not macht eben erfinderisch und gutes Personal (oder Kämpfer) sind schwer zu finden ;)
Aber die Pharma hat wahrscheinlich der Himmel erfunden.... Ne Idee von Gabriel (würde irgendwie passen, wenn man den sich so anschaut.)

So, ich glaube das wars erst mal. Ich kann nicht versprechen dass das nächste Kapitel schnell kommen wird. Weißt ja....
Ich wünsche dir auf jeden ein schönes WE und bleib fein Gesund

Hoffentlich bis bald
Man ließt sich
Zombot
09.04.2021 | 09:16 Uhr
Na, du bist mir ja ein Früchtchen! Veröffentlichst eine FF und sagst keinen Ton?
Warte du, dafür schreibe ich dir ab jetzt regelmäßige Reviews!
Das hast du jetzt davon. XD

Guten Morgen Zombot! ^-^

Normalerweise lese ich keine Geschichten die nichts mit Erzi und Crowley zutun haben, aber bei dir mache ich eine Ausnahme. Auch weil mir diese Art und Weise gefällt. Denn jetzt will ich wissen was du dir hier hast einfallen lassen.
Du hast Gott wirklich umwerfend beschrieben. Ein arbeitsübersätes Wesen, welches wie ein Bauer aussieht. Ich bin begeistert, ehrlich. Gott wirkt nicht makellos oder wunderschön, sondern wie ein Arbeitstier, welches durch seine innere warme Sicherheit und Güte glänzt. Perfekt. ^-^
Diesen Abschnitt wo John Hamish (Dr. Watson? :D) diesen Anblick beschreibt, seine Gefühle einzuordnen versucht war wirklich umwerfend geschrieben. Ich war hingerissen von deinen Beschreibungen.
Und der perfekte Mann war bestimmt der gute alte Satan, oder?
Ich liebe diese Gegensätze, wie du sie beschreibst und die damit verbundenen Assoziationen. Herrlich, großartig gemacht. *-*

Ich lese sogleich mal das zweite Kapitel.
Es gefällt mir übermäßig sehr. Toll geworden. *-*

Bis gleich, deine Linda ^-^

Antwort von Zombot am 10.04.2021 | 22:14 Uhr
Oje. Du hast mich erwischt. Und ich dachte schon meine Verschleierung wäre Perfekt.... Muss ich wohl doch noch was daran arbeiten

Aber im Ernst: vielen Dank für deine lieben Reviews. Ich habe mich sehr darüber gefreut...auch wenn ich ziemlich Nervös jetzt bin ....
Aber ich freu mich wirklich, das du mein geschreibsel ließt, auch wenn es eigentlich nicht so dein Ding ist. 1000 dank!

Und danke. Ich fand die Idee, Gott so darzustellen als ganz witzig. Und wer in sechs Tagen eine ganze Welt schaffen kann muss doch definitiv ein Arbeitstier sein, oder?

Und natürlich ist unser guter Mr sexiest Man alive der liebe Luci. Was, wie ich finde zu ihm passt und gleichzeitig noch einen netten Kontrast darstellt. Schön das du das auch so siehst...

Und hey, noch ein Sherlock Holmes Fan. Ja, ich konnte einfach nicht wiederstehen. Da ging der Teufel wohl mit mir durch xD
Schade nur, das er all seine Erkintnisse vergessen wird. Es wäre aber anders wohl nicht so Gesund für ihn....

So, ich hüpf gleich zu dem nächsten um zu antworten. Bis gleich.
15.03.2021 | 12:30 Uhr
Hallo Zombot!

Ich sehe, dass du noch gar kein Review bekommen hast - unfassbar! Deshalb bekommst du jetzt eins von mir.
Ich finde das erste Kapitel echt großartig geschrieben. Wie du Gott und ihre Sicht beschrieben hast, war sie mir sofort sympathisch und ich konnte mir sehr gut vorstellen, wie sie durch die Straßen von London läuft. Auch ihr Aussehen hast du gut beschrieben, sodass ich sie mir gut vor meinem inneren Augen vorstellen konnte.
Der Teil mit John hat mir auch sehr gut gefallen. Ich konnte richtig mitfühlen, als er so verwirrt über seine Emotionen und alles war. Der arme Mann, muss er sich Gott und Satan zugleich stellen xD Der andere Mann ist doch Satan, oder?
Ich komme wieder zum Aussehen von Gott. Sorry für das Hin- und Her. Es hat mich etwas überrascht, dass sie so chaotisch aussieht, auch mit ihren Stiefeln und so, aber auf der anderen Seite passt es auch wieder zu ihr. Auch, dass sie die Perfektion in Person ist, finde ich in diesem Sinne total verständlich und bin auch deiner Meinung, dass es zu ihr passt und eigentlich auch gehört.
Tatsächlich habe ich ein paar Rechtschreib- und Satzbaufehler gefunden, die manchmal ein bisschen gestört haben, aber es hat der Geschichte an sich jetzt keinen Dämpfer getan. Mit welchem Programm schreibst du? Wenn du mit OpenOffice schreibst, kannst du die Rechtschreibung und Grammatik Korrektur und Extras benutzen, um größere Fehler korrigieren zu lassen.
Eine Sache noch: mir ist aufgefallen, dass viele Menschen, wenn sie solche Gegensätze wie du bei Gott beschreiben, Schwierigkeiten haben, die richtigen Worte zu finden und alles so umzusetzen, dass es nicht nach einer Aufzählung klingt und gut verständlich ist. Auch ich habe da teilweise so meine Probleme. Du hast das relativ gut gemeistert. Vielleicht ein bisschen übertrieben, aber trotzdem gut beschrieben.

Im Großen und Ganzen finde ich das Kapitel wirklich sehr gelungen. Ich finde es ehrlich fraglich, warum es hier keine Reviews, Empfehlungen und Favorisierungen hagelt, weil sie echt gut ist! Mach weiter so! Ich freue mich schon auf das nächste Kapitel ^^

Mit freundlichen Grüßen
Deine Vava^^

Antwort von Zombot am 16.03.2021 | 09:38 Uhr
Hey du

Danke für deinen netten Worte. Es hat mich wirklich sehr gefreut.
Gott sollte chaotisch aussehen, da ich den Kontrast einfach nur witzig fand. Und Sie wird sich wahrscheinlich sowieso keine all zu großen Gedanken darüber machen. Sie tut, wonach ihr immer der Sinn steht.
Und ja, der Kerl ist Satan, wie er leibt und lebt (manchmal jedenfalls). Ich hab mir über die beiden ne ziemliche Weile den Kopf zerbrochen und mich gefragt, wie ihre Beziehung zueinander wohl sein würde. Und, nun das ist jetzt meine Lösung. Vielleicht nicht ganz Regelkonform, aber ich denke, sie ist genau so möglich wie jede andere auch. Bin gespannt was du dazu sagst.
Ja, mir ist schon aufgefallen das aus irgend welchen Gründen die wenigsten ein Review da lassen. Ich habe hier schon sehr viele sehr talentierte Autoren gefunden, die kaum eines bekommen. Was ich sehr schade finde... Aber vielleicht haben die Leute ja Angst, etwas falsches zu schreiben oder den Autor zu beileidigen? Frei nach dem Motto: Wenn ich nichts nettes schreiben kann dann lasse ich es lieber.
Deine Kritik nehm ich mir auf jeden Fall sehr zu herzen und werde in den folgenden Kapiteln versuchen mich zu verbessern. Aber ich kann leider nicht sehr viel versprechen. Sollte dir mehr solche Sachen auffallen, zögere nicht es mir zu sagen.
(das erste Kaptitel werde ich wahrscheinlich noch einmal richtig überarbeiten. Weiß nur noch nicht genau wann)
Hoffe, du hast noch weiter Spaß an meinen geschreibsel.
Bleib Gesund
Man ließt sich
Zombot
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast