Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: Calandraa
Review 1 bis 1 (von 1 insgesamt) für Kapitel 1:
13.03.2021 | 22:49 Uhr
So, nachdem ich jetzt endlich meine Ghostbusters-Wissenslücke aufgefüllt habe und nun bestens informiert bin, was es mit "Crossing the streams" auf sich hat (irgendwie hat es sich nie vorher ergeben, aber ich habe mich gefreut, meine "Alien-Heldin" Sigourney Weaver wiederzusehen, die Musik und manche Zitate waren ziemlich eingängig und ich mochte diesen kleinen grünen Hotelgeist, der so verfressen ist^^), ist eine Geschichte über Shadwell irgendwie passend. Obwohl ich nicht sicher bin, ob die Hexensucherarmee und die Ghostbusters zusammen ein gutes Team wären. Ich vermute mal, Shadwell wäre neidisch auf ihren Erfolg, ohne diese Bekloppten, die nicht mal Hexen jagen, wirklich ernstzunehmen, und Newt würde in seiner Begeisterung über all die technischen Geräte wahrscheinlich das halbe Hauptquartier der Ghostbusters lahmlegen xD
Deine Geschichte könnte die erste sein, die ich sehe, in der Shadwell und Madame Tracy die Hauptfiguren sind. Neben Aziraphale und Crowley, aber auch Newt, Anathema oder den Sie (wenigstens Adam) scheinen sie immer ein bisschen unterzugehen - was ich einerseits nachvollziehen kann, weil es vielleicht schwerer ist, sich mit Shadwell zu identifizieren, als zum Beispiel mit Newt, aber andererseits sind die beiden so lustig, dass es schade ist, sie zu ignorieren. Umso mehr hat es mich gefreut, mal eine typische Szene aus dem Alltag von Shadwell zu lesen :)
Ich fand, du hast ihn in seiner Art gut getroffen, wie er sich voll auf seine Aufgabe konzentriert, die eigentlich nur er allein wichtig findet, und dabei so stur ist, dass er besonders vor sich selbst nicht zugeben kann, wie sehr er Madame Tracy eigentlich mag. Bzw. Marjorie. War ein schönes Detail, dass er sie in Gedanken bei ihrem echten Namen nennt und nach außen hin wieder seine Palette an Beleidigungen von sich gibt. Wieder einer dieser Momente, in denen man Madame Tracy für ihre Gelassenheit und Geduld bewundern kann. Sie scheint immer nur das Beste von ihm zu denken, was du ja gerade mit dem Zettel und der Thermoskanne schön eingebaut hast (Was ist das nur immer mit Thermoskannen in Good Omens?^^), und freut sich einfach nur über seine Geste mit der Jacke, obwohl er so unfreundlich zu ihr ist.
Im Buch wird ja angedeutet, dass neben Shadwells Vergangenheit im Gefängnis seine Kindheit auch nicht gerade schön gewesen sein muss und dass er die Hexensucherarmee und seine ganze Menschenfeindlichkeit wahrscheinlich größtenteils vorschiebt, um sich vor weiteren Verletzungen zu schützen. Aber das überhaupt zu erkennen und sich von diesem Giftzwerg im Regenmantel nicht abschrecken zu lassen, ist schon irgendwie eine Kunst :) Wir wissen ja zum Glück, dass dieses jahrelange Hin und Her zwischen den beiden ein glückliches Ende hat, aber diese Geschichte ist eine tolle Momentaufnahme für die Zeit davor und ich hatte Spaß daran, sie zu lesen.
Liebe Grüße
Caerulina

Antwort von Calandraa am 13.03.2021 | 23:40 Uhr
Oh, ist ja cool, dass du dir Ghostbusters angesehen hast und auch Freude dran hattest. Ist so ziemlich mein Lieblingsfilm.
Oh ja, Shadwell und Newt würden das Ghostbusters Hauptquartier ganz schön aufmischen. Wobei die Geisterjäger vermutlich sehr schnell Newt als die größere Bedrohung identifizieren würden. xD
Ich hätte auch noch keine Geschichte gesehen, mit Tracy und Shadwell als Hauptfiguren (was nicht heißt, dass es keine gibt, natürlich). Aber ich hab die zwei echt gern und musste bei dem Prompt sofort an sie denken. Ich denke, es fiele mir auch schwer, Multichapters mit den beiden zu füllen, hab mir aber vorgenommen, gerade bei so kurzen Geschichten jetzt öfter mal die Charaktere, die nicht Aziraphale und Crowley sind, in den Mittelpunkt zu rücken. :)
Ach ja, Thermoskannen. Das perfekte Gefäß um stellvertretend für Liebeserklärungen Tee oder auch Weihwasser zu verschenken. ;)
Ich denke auch, dass man Shadwell nicht zu harsch verurteilen sollte. Vermutlich ist Tracy ganz gut darin, hinter so eine Fassade zu gucken. In beiden ihrer Professionen ist Menschenkenntnis ja eine recht wichtige Fähigkeit.
Freut mich auf jeden Fall, dass dir die Geschichte gefallen hat. Ist schön, dass ich nicht die einzige bin, die ein Herz für dieses Pairing hat!
Danke für die lieben Worte! <3
Lieben Gruß
Cal
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast